Voest Alpine... Qualität wird punkten


Seite 1 von 47
Neuester Beitrag: 10.08.20 16:52
Eröffnet am: 11.12.07 20:23 von: grazer Anzahl Beiträge: 2.163
Neuester Beitrag: 10.08.20 16:52 von: Top-Aktien Leser gesamt: 218.512
Forum: Börse   Leser heute: 62
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 47  >  

2302 Postings, 6036 Tage grazerVoest Alpine... Qualität wird punkten

 
  
    #1
6
11.12.07 20:23
Eines der Schwergewichte im ATX...
Mit vielen Nischenprodukten..
Dürfte vom Verfall des "normalen" Stahlpreises der befürchtet wird, am ehesten verschont bleiben..

und es wird weiter nach Märkten gesucht (siehe Artikel)
Nach der Korrektur der letzten Tage absolut kaufenswert....


Voest prüft Einstieg in indischen Millionenmarkt für Schienen

Die voestalpine will als erster internationaler Partner in die Schienenproduktion für das weltgrößte Eisenbahnland Indien einsteigen. Bisher kommen die indischen Schienen ausschließlich vom größten Stahlproduzenten im Land, der staatlichen Steel Authority of India (SAOI).

Die voest, Weltmarktführer in diesem Stahlbereich, prüft mit dem indischen Monopolisten jetzt die Bildung eines Gemeinschaftsunternehmens, bestätigte Konzernsprecher Peter Schiefer heute.

Langjährige Kooperation
Bekanntgeworden waren die Überlegungen kurz zuvor bei einem Treffen von Wirtschaftsminister Martin Bartenstein (OVP) mit dem indischen Industrie- und Wirtschaftsminister Kamal Nath beim Besuch einer österreichischen Wirtschaftsdelegation in Neu-Delhi. Nath verwies dabei auf die langjährige Tradition in den österrechisch-indischen Wirtschaftsbeziehungen und darauf, dass die voest schon vor 51 Jahren ein Stahlwerk in Indien errichtet habe. Daran könne man nun anknüpfen.

Bereits Weichen hergestellt
Seit vier Jahren baut die voest über Gemeinschaftsunternehmen ihrer Tochter VAE in Indien in vier Werken auch schon Weichen für den indischen Markt. Die Stahlschienen dafür mussten aber auch die VAE-Töchter von der Steel Authority of India beziehen, die dabei laut Branchenschätzungen bisher stolze Gewinnmargen von 15 bis 20 Prozent eingefahren hat.

Dass die Inder nun doch die voest auch als Schienenlieferanten in Erwägung ziehen, liegt vor allem an ihren Ausbauplänen, durch die Belastbarkeit, Zugsgewicht und Fahrgeschwindigkeit des Schiennetzes erhöht bzw. das jetzige Netz um neue Hochleistungsstrecken erweitert werden soll, erklärte Stefan Glanz, Managing Director der voest in Indien, vor Journalisten.

Quelle orf.at  
1138 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 47  >  

1039 Postings, 291 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    #1140
25.06.20 18:14
läuft nach plan - 50% geht aus der Kurzarbeit  

1391 Postings, 1383 Tage Top-AktienLeerverkaufsquote nur noch bei 1,12 %

 
  
    #1141
26.06.20 09:39

1039 Postings, 291 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    #1142
30.06.20 07:36
Voest wächst mit ihren Bahnsysteme stark in China & Brasilien  

1391 Postings, 1383 Tage Top-AktienHauptversammlung 2020

 
  
    #1143
30.06.20 21:09

1039 Postings, 291 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    #1144
01.07.20 15:47
Gibts NEWS von der HV?

Hatte wer zeit sich diese anzusehen?  

260 Postings, 1379 Tage PaWe1992Aktionäre

 
  
    #1145
01.07.20 16:29
Bestehen auf Boni Verzicht für die Vorstände mehr konnte ich bis dato auch nicht rausfinden ...  

1391 Postings, 1383 Tage Top-AktienDie Insider Quote hat eine positive Entwicklung

 
  
    #1146
01.07.20 21:31
-
31.03.2019  Eigentümerstruktur    =   44 % Österreich  

31.03.2020  Eigentümerstruktur   =   52 % Österreich

 

1039 Postings, 291 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #1147
02.07.20 08:43

1391 Postings, 1383 Tage Top-Aktienjährlich 476.772 Euro brutto Betriebspension

 
  
    #1148
02.07.20 16:04

1391 Postings, 1383 Tage Top-AktienSumpf und saure Wiesen

 
  
    #1149
1
02.07.20 18:24
-
ThyssenKrupp    7.654 Mio. €  Rückstellungen für Pensionen /  160.090  Beschäftigte

Salzgitter             2.201 Mio. €  Rückstellungen für Pensionen /  25.227  Beschäftigte

Voestalpine        1.405 Mio. €  Rückstellungen für Pensionen /  49.838  Beschäftigte



Eine Betriebspension ist nicht mehr zeitgemäß und hat in ein börsennotierten Unternehmen nichts verloren.

 

1391 Postings, 1383 Tage Top-Aktien9 Jul 2020 - Ex-Dividenden-Tag

 
  
    #1150
08.07.20 04:32

1039 Postings, 291 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    #1152
04.08.20 20:56
Dann lassen wir uns morgen ûberraschen ;-)  

1363 Postings, 941 Tage iudexnoncalculat74 Mio. Verlust

 
  
    #1153
05.08.20 08:15
EILMELDUNG: voestalpine im Q1 2020/21 mit 74 Mio. Verlust (Vj. 90 Mio. Gewinn)

https://aktien-portal.at/...-74-Mio.-Verlust-%28Vj.-90-Mio.-Gewinn%29  

1363 Postings, 941 Tage iudexnoncalculat74 Mio Verlust sind besser als erwartet

 
  
    #1154
1
05.08.20 08:23
q1 besser als erwartet.....Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wird durchschnittlich bei 112,6 Mio. Euro erwartet - ein Einbruch von 67 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Beim operativen Ergebnis rechnen die Analysten mit einem klar negativen Wert von im Schnitt gut 100 Mio. Euro. Unterm Strich könnte den Schätzungen zufolge dann ein Nettoverlust nach Minderheiten von rund 110 Mio. Euro stehen.  

1363 Postings, 941 Tage iudexnoncalculatAusblick stabil

 
  
    #1155
05.08.20 08:32

Massiver Nachfrageeinbruch in nahezu allen Ländern und Branchen
Umsatz im 1. Quartal 2020/21 mit 2,4 Mrd. EUR um 28,1 % niedriger als im Vorjahr (3,3 Mrd. EUR)
Positives EBITDA von 158 Mio. EUR (-58 %)
Negatives EBIT von -49 Mio. EUR (-131 %)
Ergebnis vor Steuern bei -74 Mio. EUR (Vorjahr: 124 Mio. EUR) und Ergebnis nach Steuern bei -70 Mio. EUR (Vorjahr: 90 Mio. EUR)
Gearing Ratio stieg von 58,1 % auf 71,7 % im Jahresvergleich
Eigenkapital auf 5,5 Mrd. EUR reduziert (Vorjahr: 6,7 Mrd. EUR)
Mitarbeiterstand bei 47.894 FTE (-7,3 %)


Angesichts der immer noch herrschenden Volatilität in einem unsicheren von Covid-19 beeinflussten Marktumfeld richtet sich der Fokus des voestalpine-Konzerns weiterhin auf Kostenmanagement und Ergebnisstabilisierung. Gleichzeitig bleiben die Anstrengungen im Bereich Working Capital Management hoch und Ausgaben für Investitionen niedrig, um sowohl den Cashflow als auch die Bilanzstruktur zu stärken. „Vor diesem Hintergrund bleibt die Erwartung von Beginn des Geschäftsjahres aufrecht, dass der voestalpine-Konzern im Geschäftsjahr 2020/21 ein EBITDA zwischen 600 Mio. EUR und 1 Mrd. EUR erwirtschaften wird“, so Herbert Eibensteiner.

 

1391 Postings, 1383 Tage Top-Aktien1. Quartal 2020/21

 
  
    #1156
05.08.20 08:33

Das Ergebnis ist gut, die Voestalpine wird Margenführer bleiben.



 

1039 Postings, 291 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    #1157
1
05.08.20 08:48
grundsätzlich nicht so schlecht
 

1391 Postings, 1383 Tage Top-AktienBuchwert pro Aktie = 30,11 Euro

 
  
    #1158
05.08.20 09:04
-
Der Aktienkurs wird zum Buchwert wieder zurück kommen.

 

1039 Postings, 291 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #1159
05.08.20 11:34
voest streicht in der Steiermark (österreich) 500 - 550 Arbeitsplätze  

1391 Postings, 1383 Tage Top-AktienStandard

 
  
    #1160
1
05.08.20 11:50
-
Der Stahl- und Technologiekonzern Voestalpine will noch heuer Hunderte Jobs an den beiden steirischen Produktionsstandorten Kindberg und Kapfenberg einsparen.

https://www.derstandard.at/story/2000119175000/...-550-arbeitsplaetze

 

1039 Postings, 291 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #1161
10.08.20 14:56
das ist halt das Geschäft - wenig Aufträge wenig Arbeit weniger Arbeitskraft  

1391 Postings, 1383 Tage Top-AktienCorona-Krise

 
  
    #1162
10.08.20 16:23
-
Das schlechte Quartal ist schon hinter uns, kann nur besser werden.

 

3142 Postings, 1379 Tage Tom1313Naja muss nicht sein

 
  
    #1163
10.08.20 16:28
Auftragseingang ist sehr schwach und wenn man rigoros kündigt, hat man bei Erholung auch nicht sofort alle Kräfte wieder vorhanden. Die Baubranche wird auch leiden, da weniger Genehmigungen vergeben wurden und somit wird im 2. Halbjahr weniger Material benötigt. Wird sich alles noch bissl zahn, bis hier wieder zahlentechnisch gute Ergebnisse aufscheinen.

nmM  

1391 Postings, 1383 Tage Top-Aktien2. Halbjahr

 
  
    #1164
10.08.20 16:52
-
Die Baubranche ist bei der Corona-Krise am wenigsten betroffen, wegen Geldentwertung.

Der Automobilsektor wird besser laufen als das letzte Quartal, speziell die Premium Marken.

Kündigungen gibt es im Öl und Luftfahrtsektor bei der Voestalpine.

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
45 | 46 | 47 47  >  
   Antwort einfügen - nach oben