Voest Alpine... Qualität wird punkten


Seite 3 von 48
Neuester Beitrag: 22.09.20 14:39
Eröffnet am: 11.12.07 20:23 von: grazer Anzahl Beiträge: 2.183
Neuester Beitrag: 22.09.20 14:39 von: Galearis Leser gesamt: 229.516
Forum: Börse   Leser heute: 94
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 48  >  

501 Postings, 5089 Tage oysterperpetualIdealer Einstiegszeitpunkt!

 
  
    #51
1
18.03.09 20:29
Tiefer wird die Aktie wohl kaum fallen. Die Voest hat im Moment 70% Auslastung, für diese Zeit nicht unbedingt bedenklich!
Sogar die Raiffeisenlandesbank überlegt ihren Aktienbestand aufzustoken und die wissen wohl am besten wie es der Voest geht.
Nur zur Information der Firmenwert beträgt € 24,- pro Aktie.
Die € 20,- werden wir in den nächsten Monaten also sicher wieder sehen.
Gruß aus Linz  

554 Postings, 4265 Tage Ini.bhak#51

 
  
    #52
1
18.03.09 20:34
Ich teile deine Meinung. Heute hab zu 9,97 in Wien nachgelegt + Wienerberger - die beste Geldanlage zumindest aus meiner Sicht!!!!

Schaun mer mal...  

173 Postings, 4891 Tage greekydein wort

 
  
    #53
18.03.09 20:38
in gottes gehörgang
voest ....eine meiner depotleichen zur zeit  

501 Postings, 5089 Tage oysterperpetualKeine Sorge!

 
  
    #54
1
18.03.09 21:24
Habe selbst 1000 Stück im Depot, bei diesem soliden Laden kann uns nicht viel passieren!
Wienerberger schau ich mir moregen an!  

554 Postings, 4265 Tage Ini.bhakÖ-aktien...

 
  
    #55
18.03.09 21:34
sind spottbillig - extrem unterbewertet, DESHALB kaufe ich NUR Ö-Aktien als Langfristanlage (Kosten pro trade € 4,75 brutto)!!!!!!  

2408 Postings, 4428 Tage Zweiflerim Sog

 
  
    #56
19.03.09 12:19
der Thyssen-aktie...Sippenhaftung wie schon vorher bei Banken oder Immos.....
doch man übersieht, dass Voest anders aufgestellt ist als Thyssen....und das sie nur noch 1/6 der Höchststandes wert ist...Thyssen noch immer 1/3....
hab heute daher Voest dazugekauft...  

501 Postings, 5089 Tage oysterperpetualZweifler

 
  
    #57
1
19.03.09 12:33
Ich denke besser gesagt ich bin mir sicher, dass dies eine gute Idee von dir war!
Bin nebenbei in AIG investiert, also hab ich mit der Voest absolut keinen Stress!
Soll von mir aus noch 1-2 € fallen, - die 20 kommen heuer bestimmt noch!
Glück uns allen.  

554 Postings, 4265 Tage Ini.bhakVoest...

 
  
    #58
1
19.03.09 12:47
Was halten Sie von VoestAlpine? Sind noch niedrigere Kurse möglich?
Ich glaube schon, dass der Verkaufsdruck noch weiter anhalten wird - (shortselling)!!!
Die Kurse zwischen 7,75 - 8,35 €uro aufgrund Wirtschaftskrise sind möglich, falls es zu einer massiven allgemeinen Börsenkorrektur  kommt.  

501 Postings, 5089 Tage oysterperpetual´Mögliche Kursentwicklung

 
  
    #59
19.03.09 13:23
Das solche Kurse nicht mehr Möglich sind , traue ich mir nicht zu sagen, nur eines ist sicher die € 20,- Marke sehen wir heuer noch und den ideealen Einstieg gibt es wohl sehr selten.
Ein Linzer  

479 Postings, 5367 Tage Gerd_209woher die Gewißheit

 
  
    #60
20.03.09 13:13
das die 20 € heuer noch kommen?
Wär mal interessant zu erfahren.

554 Postings, 4265 Tage Ini.bhak#59

 
  
    #61
1
20.03.09 13:28
Deine 20 €uro halte ich bis 2011 für möglich,WEIL der Boden schon lange nicht erreicht ist...
Werde unter 8€ nochmal nachkaufen um Einstiegskurs zu verbilligen. Erst bei dem Kurse um 6 € könnte Boden sein!!!

Gruß  

479 Postings, 5367 Tage Gerd_209# 61

 
  
    #62
20.03.09 13:50
find ich sehr interessant und kann ich mich nur anschließen.
;-)

501 Postings, 5089 Tage oysterperpetual#59

 
  
    #63
20.03.09 18:22
So schlecht steht die Voest trotz der Krise nicht da!
Sicher sie haben alle Leasingkräfte entlassen und in vielen Abteilungen die Kurzarbeit eingeführt.
Ab die haben immer noch 70 % Auslastung, vergleicht doch mal mit anderen Stahlkonzernen.
Ich habe einige Freunde die im Konzern arbeiten und noch immer mehr als genug Arbeit haben.
Die Aussage ist immer die selbe: Endlich kommen wir dazu die Arbeit aufzuarbeiten! Klingt das vielleicht schlecht?
Deshalb glaube ich auch nicht an Kurse zwischen € 6,- und € 7,- sondern noch auf einen Aufwind heuer!
Nicht vergessen der Firmenwert liegt bei € 24,- pro Aktie und das Unternehmen ist eines der gesündesten Österreichs!  

1446 Postings, 5621 Tage bullorbear...

 
  
    #64
30.03.09 11:47
Bin auch seit heute dabei. Habe mich damals unter 15 geärgert, dass ich nicht renigekommen bin, doch nun scheint wirklich ein guter Zeitpunkt für eine erste Position zu sein. Ich denke aber vorerst auch, dass es noch bisschen nach unten gehen kann, schließlich werden sicher noch 2 schlechte Q-Zahlen auf uns zukommen.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Politik nicht durchsetzt und die Dividende gestrichen wird :o)

Schöne Grüße aus Linz,
euer Bull  

44 Postings, 4269 Tage callmehadeshallo

 
  
    #65
30.03.09 14:26
ich denke auch das es jetzt ein guter zeitpunkt ist erste posis aufzubauen - lg meister  

2408 Postings, 4428 Tage Zweiflerhalte zwar nix

 
  
    #66
1
30.03.09 14:32
von Charttechnik....aber trotzdem scheint sich nun ein Boden gebildet zu haben....
Meine Kaufentscheidung wurde aber durch die hohe Qualität sämtlicher Voestprodukte, die Tradition, die Vielfalt an Spezialrodukten (hochwertigster Stahl für Raumfahrt,Chirurgie unsw.) , Qualität der Mitarbeiter und der extremen Übertreibung des Kurses nach unten getroffen....

Ich will nichts verschreien....aber kurz mittel und vor allem Langfristig kann man bei diesen Kursen kaum was falsch machen....hat eine MKap von 1,4 Milliarden und wird im Geschäftsjahr 2008/2009 voraussichtlich 1 Milliarde Gewinn machen....  

976 Postings, 4830 Tage BankenopferLeider Bad News aus Linz Umsatz auf 40%

 
  
    #67
4
01.04.09 06:54
Jeden ersten Montag im Monat gibt es ein Treffen der Voestler inklusive Führungskräften.
In den vergangenen Jahren wurde ein erfolreiches Projekt vorgestellt und alles Liebe und Grießschmarren.
Letzter Montag Linz die komplette Führungsriege anwesend .
Die Grundausage der erwartete Umsatz 2009/2010 wird 40% des Umsatzes 2008/2009 ausmachen !!!!!!!
Hr Eder hat weiters jeden Mitarbeiter gewarnt über etwaige Liquitiätsprobleme zu sprechen würde er davon hören schmeise er diese persönlich hinaus. Der hohe Verschuldungsgrad der Voest ist ja bekannt und umsonst haben sie jetzt nicht eine hoch verzinste Anleihe rausgegeben.
Interne Pläne sehen vor  das 1100 Mitarbeiter abgebaut werden .
8Der Abbau wird meiner Meinung erst nach den Landtagswahlen erfolgen).
Bad News aus Austria
BO  

1153 Postings, 5830 Tage Freund21Vorstand kauft.

 
  
    #68
17.04.09 18:23
VOESTALPINE
Franz Hirschmanner
Vorstand
Kauf 5.000
Beteiligungswert AT0000937503
06.04.2009
12,90  

30 Postings, 4530 Tage technik1981Die attraktivste Stahlaktie der Welt!

 
  
    #69
23.04.09 15:31

39 Postings, 5423 Tage Quarzstrong

 
  
    #70
22.05.09 11:22
buy  

479 Postings, 5367 Tage Gerd_209???

 
  
    #71
22.05.09 11:38
soll das ein push-Versuch sein ?

1153 Postings, 5830 Tage Freund21lol

 
  
    #72
22.05.09 11:52
bissl spät ein evt. pushversuch oder???

wer bei um die 10 euro eingestiegen sit hat gut verdient.

da ist aber schon noch luft nach oben. ich halte meine position weiter  

39 Postings, 5423 Tage Quarz???

 
  
    #73
22.05.09 12:00
auf jeden Fall halten und Gewinne laufen lassen
hat noch viel Luft nach oben - Dividende steht auch an  

479 Postings, 5367 Tage Gerd_209`n short zwischendurch

 
  
    #74
22.05.09 15:22
ist hier doch immer drin. Von 19,52 auf 19,24 und ds Feierabendbierchen ist gegönt.
Sonst meine Meinung natürlich bei Rücksetzern immer einsteigen.

479 Postings, 5367 Tage Gerd_209Voestalpine-Chef fordert dauerhafte Stilllegungen

 
  
    #75
26.06.09 09:48
News - 26.06.09 08:25
Voestalpine-Chef fordert dauerhafte Stilllegungen von Stahlwerken in Europa

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Chef des österreichischen Stahlkonzerns Voestalpine  ,
Wolfgang Eder, hat Europas Stahlindustrie zur dauerhaften Stilllegung von
Kapazitäten aufgefordert. 'Wir brauchen in Europa Werksschließungen - vor allem
in Osteuropa', sagte er der 'Financial Times Deutschland' (FTD/Freitag). Die
Krise zeige, dass es in den EU-Ländern deutliche Überkapazitäten gebe, gerade
bei einfachen Stahlqualitäten. 'Die Gefahr ist groß, dass durch das bloße
Herunterfahren der Produktionen eine wirkliche Strukturbereinigung verschleppt
wird', sagte der Chef des sechstgrößten europäischen Stahlkonzerns. Mindestens
zehn Prozent der insgesamt 200 Millionen Tonnen seien überflüssig. Bislang
versuchen die Stahlunternehmen mit vorübergehenden Produktionsdrosselungen den
Nachfrageeinbruch in den Griff zu bekommen.

Die Krise habe offenbart, wo die strukturellen Schwachstellen lägen, erklärte
Eder. 'Es ist besser, einen Schnitt zu setzen und ein unrentables Werk so
sozialverträglich wie möglich abzuwickeln“, sagte Eder. In der Praxis würden
dagegen in vielen Ländern marode Stahlwerke immer noch durch direkte und
indirekte Subventionen künstlich am Leben erhalten.

Für gefährlich hält der Voestalpine-Chef die Politik von Rivalen, schon jetzt
die Preise wieder anzuheben: 'Mit Preiserhöhungen sollten die Stahlhersteller so
lange warten, bis die Läger tatsächlich geleert sind, also voraussichtlich zwei
bis drei Monate.“ Ansonsten begännen die Stahlhändler in Erwartung weiter
steigender Preise jetzt damit, sich einzudecken - über den tatsächlichen Bedarf
hinaus. ArcelorMittal  und Salzgitter  hatten Anfang Juni Preiserhöhungen
angekündigt und dies mit leicht anziehenden Bestellungen begründet. Die Gefahr
eines konjunkturellen Rückschlages sei zurzeit sehr groß, urteilte Eder./nl/wiz

Quelle: dpa-AFX (kopiert von comdirect.de)

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 48  >  
   Antwort einfügen - nach oben