Uran Forum


Seite 165 von 172
Neuester Beitrag: 18.07.24 18:33
Eröffnet am:08.11.21 21:08von: BozkaschiAnzahl Beiträge:5.293
Neuester Beitrag:18.07.24 18:33von: pacifistLeser gesamt:1.352.325
Forum:Börse Leser heute:162
Bewertet mit:
26


 
Seite: < 1 | ... | 163 | 164 |
| 166 | 167 | ... 172  >  

208 Postings, 2402 Tage lampenstefanLöschung

 
  
    #4101
2
27.04.24 20:09

Moderation
Zeitpunkt: 01.05.24 13:03
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 2 Stunden
Kommentar: Verbreitung von Desinformationen

 

 

12310 Postings, 3236 Tage ubsb55Nuclear Power

 
  
    #4102
27.04.24 21:42

4 Postings, 301 Tage Blindschleiche99Letzte Beiträge

 
  
    #4103
3
29.04.24 09:59
Leider ist das Forum zuletzt nicht mehr genutzt worden um Fakten und Information bezüglich Uran und Aktien zu posten.
Stattdessen wurde es genutzt um eigene politische Ansichten darzulegen und gegen Personen zu agieren ohne genaue Details zu kennen.

Bitte recherchiert doch mal welche Personen das aus der Atomkraft in Deutschland beschlossen haben und welche dies auch vehement gefordert haben.  Bezüglich Atomkraft gibt es berechtigt unterschiedliche Ansichten. Einerseits der Vorteil der sauberen Energie und Grundlastfähigkeit, andererseits ist der Bau neuer Kraftwerke, zumindest in Westeuropa, zuletzt mindestens dreimal so teuer geworden wie veranschlagt. Die geplante Bauzeit hat sich immer viel mehr als verdoppelt und es gibt weiterhin das Problem Atommüll.
Im Gegensatz dazu ist Windkraft und Photovoltaik immer effizienter und günstiger geworden. Vermutlich hat sowohl Atomkraft, als auch die Alternativen seine Berechtigung.

Vernünftig wäre auch wenn die Personen die auf gepackten Koffern sitzen sofort ausreisen. Weltweit kommen doch einige Länder in Frage. Zuerst vielleicht Russland, da gibt es Meinungsfreiheit und die Presse zieht da wirklich nicht andere Vorkommnisse ans Licht um anderes zu vertuschen und in den Hintergrund zu rücken. Auf Wunsch kann ich gerne weitere Länder für ausreisewillige nennen.

Sollte im Forum künftig nicht mehr sachliche Information und Meinung zur Sache gegeben sein, besteht von meiner Seite kein Interesse mehr!

Ich finde auch schade, dass sich Bozkaschi offensichtlich verabschiedet hat ?

Nun zu Daten und Fakten. Laut dem letzten Sprott Uranium Update ist der Lagerbestand von Kazatomprom um 23% gegenüber dem Vorjahr gesunken. Nachdem dies nicht nur bei Kazatomprom der Fall ist zeigt sich, dass die Schere zwischen Verbrauch und neuem sowie vorhandenem Material in 2024 und 2025 aufgeht. Falls die genannten Daten zutreffen sind die Lagerbestände bei den Uranies und Versorgern bald aufgebraucht. . Der Preisdruck wird größer.

Ich wünsche allen eine gute Woche.  

221 Postings, 1585 Tage alfrediCharttechnik - Raus aus Uran 2024?

 
  
    #4104
29.04.24 10:46

221 Postings, 1585 Tage alfrediBeste Uran Aktienanalyse 2024

 
  
    #4105
29.04.24 10:47

3153 Postings, 1470 Tage grafikkunstHoffentlich hält sich Uran an die techn. Analyse

 
  
    #4106
29.04.24 18:01
Da ich nicht in Uran investieren kann, höchstens in einen der ETF´s und meine Explorer heute weiter Boden gut machen, werde ich die nicht verkaufen und zuwarten.  

28 Postings, 361 Tage slackstickKöstlich

 
  
    #4107
7
29.04.24 19:24
Erst: "Stattdessen wurde es genutzt um eigene politische Ansichten darzulegen und gegen Personen zu agieren ohne genaue Details zu kennen. "
Und dann kommen 5 Absätze mit politischen Ansichten ohne genaue Details zu kennen.  

208 Postings, 2402 Tage lampenstefanUran Aktionäre

 
  
    #4108
6
29.04.24 21:45
Haben natürlich konträre Ansichten zu dem deutschen Regierungshandeln. Also ist eine Investition in diesem Bereich mindestens auch politisch. Aber was sollen denn Aussagen von Blindscheiche wie Auswanderung in Länder wie Russland, in denen Meinungsfreiheit herrscht ?  Böse gesprochen: lieber in Deutschland bleiben, wo 1000 Migranten in Hamburg legal  demonstrieren, die mit „Kalifat ist die Lösung“ Schildern rumlaufen als Meinungsfreiheit abtun, und Frau Fäser findet so was schade, anstatt diese vom deutschen Steuergeld  (Bürgergeld) auszuschließen? Ist bestimmt kein Thema für das Forum Uran, aber  diesem Unsinn von Blindschleiche muss Ich widersprechen.  

12310 Postings, 3236 Tage ubsb55Löschung

 
  
    #4109
5
29.04.24 22:20

Moderation
Zeitpunkt: 01.05.24 17:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

221 Postings, 1585 Tage alfrediBin bei Cameco raus

 
  
    #4110
30.04.24 12:39
Die müssen Uran teuer am Markt kaufen, um liefern zu können. Uranchart: Rücksetzer erwartet, danach sollte es wieder hoch gehen.  

3521 Postings, 1489 Tage slim_nesbitUranaktie trotz Telekolleg aus WDR und ARD

 
  
    #4111
4
30.04.24 14:37
Man kann Uranaktien besitzen, öffentlich, rechtliches Fernsehen sehen, und muss weder dumm noch einseitig aufgeklärt sein.
Dasselbe gilt auch für den Konsum von Zeit, Faz, NZZ, Spiegel, Handelsblatt, Wirtschaftswoche, usw. Es liegt am Rezipienten, was er mit welchem Filter in seinen Kopf reinlassen möchte und ob er in der Lage ist, jene Informationen hinreichend präzise zu bewerten.

Viele, die sich darüber echauffieren, fühlen sich aus nicht nachvollziehbaren Gründen genötigt, die Fahne für irgendwelche nicht näher spezifizierten Medien jenseits des Mainstreames (was das auch immer sein soll)  hochzuhalten, und dabei handelt es sich regelmäßig um Menschen, die sich ihre Meinung erst nach zig bildungsfernen Jahren wodurch auch immer gebildet.

Ich jedenfalls bin nach wie vor jeden Tag dankbar, dass wir in Deutschland so eine gute und unabhängige Nachrichtenversorgung haben. Dass sie zum Teil unterschiedliche politische (bewusst nur gering wahrnehmbare) Gewichtung hat, zumindest die ersten drei Programme -. naja das sollte jeder wissen, der sich mit der Entstehungsgeschichte derselben und dem Annex des Staatsrundfunkvertrages im Nachtragsdeutschlands unter dem damaligen Support und Auflagen der Alliierten befasst hat. Ich glaube, das war sogar Schulstoff.

Die (ör Medien mit Bildungsauftrag) sind sicherlich nicht verantwortlich dafür, dass Intelligenz, Intellekt und Bildung durch alle Bevölkerungsschichten abnehmen.

Zurück zum Thema:

Nurmal so am Rande, man wird in kürzester Zukunft WK- und PV-Strom für 1 – 3 Ct ein- und ausspeisen können. Der Ausbau von
Südlink kostet uns noch rd. 10 Mrd € p. a. für weitere, vorauss. 4 Jahre. Dann fließt durch diese Kabel so viel Strom wie ihn rd. 4 KKWs produzierten.
Der Bau eines AKWs liegt bei rd. 50 Mrd. €. Die Begleitkosten aus geopolitischen, umweltbelastenden Spannungsfeldern nicht eingepreist.
Dass KKWs in ihrer Gesamtbilanz so super sind, wer sagt denn das?
Können dahinter nicht vielleicht auch unterschiedliche Interessen liegen? Bspw. Topographie des Versorgungsgebietes oder gar politische oder lobbyistische Aspirationen?

Ich jedenfalls heize mit Strom, seit Dekaden. Was soll man ET-Ingenieur auch anderes machen. Habe Uranaktien, trotzdem halte ich seit 1986 die Fahne für dezentrale Versorgung hoch. Ich kenne Frau Slomka, Herrn von Lojewski, Frau Miosga, Herrn Veigel und Frau Berghoff aus den Nachrichtensendungen. Und hats geschadet? Weder meinen Depots noch meiner Auffassungsgabe.

Mein Arzt sagt sogar:  auf meinem „ Frontallapencortex sei kein Schmutz. Gönnen sich doch mal einen bisschen digitales Grundrauschen aus WA, FB oder sowas. Irgendwas, das von cambridge analytica spinoffs oder Trollfarmen durchseucht ist. So dass man nicht mehr Gefühl Ihr Gehirn sei klinisch sauber.“

Ich kann Blindschleiches letzten Post inhaltlich nachvollziehen, jedenfalls besser als, dass man den Kontrapost mehrfach liked.

Letzteres schreckt von dem Thread hier eher ab, als dass es ihm gut täte.

 

42 Postings, 156 Tage Renke Fisch@slim_nesbit

 
  
    #4112
30.04.24 15:30
#4111  30.04.24  14:37

Mhhh, dein "Staatsrundfunkvertrages im Nachtragsdeutschlands"
hört sich trotzdem irgendwie nach Verschwörungstheorie an. Ein
Nachtragshaushalt wurde z. B. 2023 beschlossen, du aber meinst
Nachkriegsdeutschland, was definitiv nicht verschwörerisch ist.

Außerdem finde ich diesen Gemeinschaftssender von ARD und ZDF
richtig gut gelungen: https://www.phoenix.de/
Auch via YouTube unter:
https://www.youtube.com/@phoenix/videos

Hier wiederum verstecken sich Inhalte, die genau zu diesem
Beitragsstrang passen, also kein Off-Topic darstellen:
https://www.phoenix.de/suche.html?vt=Atom
 

3521 Postings, 1489 Tage slim_nesbitja genau

 
  
    #4113
30.04.24 16:37
sollte Nachkriegsdeutschland heißen und es fehlen mal wieder ganze Worte. Immer dasselbe, wenn so´n alter Sack auf ner Scheibe rumhämmert, und das noch mit Gleitsichtbrille, als wäre das allein nicht schon Bestrafung genug. AI, die noch lernen muss, was Alterdiskriminierung ausmacht.  
 

28 Postings, 361 Tage slackstickÖRR

 
  
    #4114
30.04.24 16:54
Da ist der Bildungsauftrag des ÖRR bei dir auf fruchtbaren Boden gefallen. Das Problem an PV ist nur, dass schon jetzt der meiste zusätzliche Strom dann erzeugt wird, wenn man ihn teuer entsorgen muss und kein Strom erzeugt wird, wenn die Wärmepumpe ihn wirklich braucht. Der zusätzliche PV-Strom ist kein Cent wert. Das wird Deutschland noch teuer lernen.  

221 Postings, 1585 Tage alfrediBitte unpassendes wo anders diskutieren

 
  
    #4115
1
30.04.24 16:54
Leute, bitte bitte bitte führt eure Diskussionen woanders fort    

208 Postings, 2402 Tage lampenstefan@slim_nesbit

 
  
    #4116
2
30.04.24 16:55
Uns durch ihren Beitrag Verdummung und Bildungslos hinzustellen, gehört bestimmt nicht in dieses Forum. Ich bestehe auch nicht (ET-Ingenieur-aha!) mich mit meinem akademischen Grad anzusprechen, aber die Arroganz diese Beitrages lasse ich mal so stehen. (Frontallapencortex ist also intakt?). Hierzu ist das mein letzter Beitrag.

im Übrigen sind 1-3 ct Kosten für Strom, wenn denn nur Südling fertig wäre, das reinste Wunschdenken ungebildeter, meist grüner Fanatiker. (Als ET-Ingenieur weiß man doch sowas, wie man Versorgungssicherheit herstellt, auch in Dunkelzeiten und Windflauten. oder?). Wir sind in Deutschland so überlegen, den Stein der Weisen gefunden zu haben, während die ganze Welt erkennt, dass grüner Strom nur mit Hilfe CO2-freier Stromerzeugung, also AKWs, als Kombination optimal ist. (Wir haben nun mal kaum andere, bezahlbare Speichermöglichkeiten bzw. CO2-freie Backupmöglichkeiten). So, ich klinke mich aus bis hier wieder wertvolle Beiträge und Diskussionen auf sachlicher Basis stattfinden.

 

2289 Postings, 2918 Tage M-o-D@pacifist

 
  
    #4117
1
30.04.24 18:14
Falls du noch in GLO investiert bist, dürfte dich folgene Info zur Finanzierung interessieren:

https://twitter.com/hchris999/status/1785338718892457996  

3153 Postings, 1470 Tage grafikkunstDer Spot Uran Preis bekrabbelt sich weiter:

 
  
    #4118
30.04.24 21:00
Numerco meldet heute abend: Spot Uranium: 89,00/90,50 USD/Lb U3O8 (+75c, +0.84%)  

10275 Postings, 6718 Tage Bozkaschikeine politischen Debatten

 
  
    #4119
30.04.24 23:02
in diesem Forum.
Falls gewünscht kann ich ein Politik Thread erstellen.Wo sich die üblichen mitteilungsbedürftigen User austauschen können.Ansonsten verkommt ein Forum und es wird zu einem Stammtisch.  

10275 Postings, 6718 Tage BozkaschiUS Senat beschließt

 
  
    #4120
01.05.24 07:40
russisches Uran Import Verbot ! australische Uranminen reagieren mit guten Kurssteigerungen nach dem schlechten US Handel gestern.  
Angehängte Grafik:
img_1499.jpeg (verkleinert auf 43%) vergrößern
img_1499.jpeg

10275 Postings, 6718 Tage BozkaschiElevate Uranium

 
  
    #4121
01.05.24 08:53
Elevate Uranium’s strategic drilling pays off with 20% resource boost at Namibian project

https://smallcaps.com.au/...drilling-resource-boost-namibian-project/  

3153 Postings, 1470 Tage grafikkunstZum Punkt 2 des Gesetzes habe ich dies noch

 
  
    #4122
2
01.05.24 10:09

bei John Quakes gefunden:



"Ab 90 Tagen nach Inkrafttreten des Gesetzes sind keine weiteren US-Lieferungen von russischem angereichertem Uran im Rahmen bestehender Verträge mit russischen Lieferanten erlaubt sein, es sei denn, es wird eine Ausnahmeregelung gewährt.


Journalisten erweisen den Investoren einen schlechten Dienst, wenn sie die "Ausnahmeregelung" beschönigen, als ob sie den US-amerikanischen Nuklearunternehmen die volle Befugnis einräumt, bis 2028 russisches Uran bis zu den im Gesetzentwurf festgelegten Grenzen zu importieren, was eindeutig nicht der Fall ist.

Das Gesetz erlaubt die Gewährung einer Ausnahmeregelung für "gefährdete" einzelne Reaktoren oder deren Betreiber nur dann, wenn "keine alternative tragfähige Quelle für schwach angereichertes Uran" von einem nicht-russischen Lieferanten weltweit verfügbar ist.

 

28 Postings, 361 Tage slackstickVerstehe ich nicht

 
  
    #4123
01.05.24 11:01
Ich verstehe die Auswirkung des Import Bans auf den Uranpreis nicht. Nach meinem Verständnis ist die Anreicherung eine Dienstleistung, die an dem Uran vom Kunden durchgeführt wird. Sprich, Kunde kauft Uran, schickt es nach Russland, erhält angereichertes Uran zurück. Das wäre doch neutral für den Uranpreis und nur der Preis für die Anreicherung sollte explodieren.  

3153 Postings, 1470 Tage grafikkunstLies Dir den letzten Absatz meines Postings #4122

 
  
    #4124
4
01.05.24 12:17
nochmals durch. Der "Kunde" darf dieses Uran normalerweise eben nicht importieren. Ein Reaktorbetreiber, der keinen langfristigen Vertrag für die Bestückung seines (seiner) Reaktoren hat, ist damit auf den (ziemlich leeren) Spotmarkt angewiesen. Solange es dort ( z.B. bei Sprott ) noch E308 gibt, ist keine Ausnahmegenehmigung zu erwarten. Erst wenn der Sotmarkt komplett leergefegt ist, hat dieser Betreiber eine Chance. Und sein Name wird dann in einer "hall of shame" veröffentlicht. Wer will das letztere schon? Dann lieber den Spotmarkt leerkaufen. Und der Anleger wird sich freuen.
Den AKW-Betreiber würden auch 200USD/lb nicht sehr jucken, da der E308 Preis nur eine relativ kleine Kostengröße bei der Erzeugung eines kw Stroms darstellt.  

2289 Postings, 2918 Tage M-o-D@slackstick

 
  
    #4125
2
01.05.24 13:04
Die Zweiteilung (Westen/USA - Osten/Asien) des Uranmarktes wird nun stark vorangetrieben, mit der Folge, dass sich der Preis für die USA verteuert.
Russland kauft das Uran in Kasachstan (plus relativ kleine Mengen aus heimischen Abbau), reichert es an und verkauft es an die USA. Fällt nun weg und China wird sich freuen .....  

Seite: < 1 | ... | 163 | 164 |
| 166 | 167 | ... 172  >  
   Antwort einfügen - nach oben