Sunways KGV 2009 2,5 ??


Seite 8 von 10
Neuester Beitrag: 02.07.10 11:05
Eröffnet am: 17.04.09 21:29 von: juergen093 Anzahl Beiträge: 241
Neuester Beitrag: 02.07.10 11:05 von: ABC Analys. Leser gesamt: 46.097
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 1
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |
| 9 | ... >  

483 Postings, 4019 Tage FinalCountdown..

 
  
    #176
06.04.10 22:32
Ich hatte ehrlich gesagt mit 50% oder gar mehr geliebäugelt. Zum Glück bin ich noch nicht eingestiegen. Was meint ihr denn wie es die nächsten Tage ausschauen dürfte. Weitere Konsolidierung oder erneuter Anstieg?  

1994 Postings, 5757 Tage soyus1Du liegst m.E. schon gut FinalCountdown!

 
  
    #177
1
07.04.10 01:14
Hallo FinalCountdown,

ich denke die 50% sind fundamental mindestens berechtigt :-)

Vergleich wir die gesunde Sunways mal mit der angeschlagenen Conergy:

Im Vergleich zu Sunways ist Conergy teuer, obwohl Sunways kein Problem mit Kreditlinien hat.

Hier vereinfacht gerechnet der Beweis mit nur 2 Kennzahlen.

Das Kurs Buchwert Verhältnis kurz KBV (als MK zu EK) ist bei Conergy 320 Millionen € / 118,1 M € (aus Q3) also ca. 2,7. Nimmt man diesen Multiplikator für Sunways her müßte der Kurs bei 13,6 € stehen (ganz einfach 5,05 ist EK / Aktie bei Sunways, dass mal 2,7 gerechnet).

Oder das Kurs Umsatz Verhältnis KUV ist bei Conergy 320 M€ / 600 M€ Umsatz sind ca. 0,53. Rechnet man mit diesem Multiplikator bei Sunways also 177,5 M € mal 0,53 kommt man auf eine MK von 94 Millionen Euro. Also bei 11,6 Million Aktien müßte der Kurs jetzt bei 8,1 € sein.

Man könnte jetzt operativ beim Q4 weiterrechnen & vielleicht mache ich das auch mal, aber nun ist es schon spät. Beachtet nur bitte, dass dieser Multiplikatorvergleich mit der angschlagenen Conergy schon so ausfällt. Wenn man das gleiche mit einer Solarworld oder SMA tut so sieht das ganze noch viel besser für Sunways aus.

Und das Multiplikatorverfahren ist neben dem Disounted Cashflow Verfahren das am meisten verwendete Unternehmensbewertungsverfahren. Normalerweise nimmt zwar für den Multiplikator eine Peer Group her, aber das ist mir hier zu aufwendig. Ich habe aber meine Diplomarbeit über Unternehmesbewertung von Solarunternehmen verfasst & möchte ab und zu ein paar Vergleiche hier reinstellen. Bin aber nun wirklich hundemüde und muss morgen wieder arbeiten. Meine Sunways Aktien gebe ich so schnell nicht her. Es steht eine Neubewertung an, den bisher wurde Sunways ja gerade zu so bewertet als müßten SWW liquidiert werden, nun haben wir 22 Millionen Euro in der Kasse an liquiden Mitteln :)

Wünsche Euch eine gute Nacht & ich freue mich jetzt schon, wenn wir in nicht alzu langer Zeit die 6 € knacken :) Immerhin erwarten uns mindestens noch 2 sehr gute Quartale. Die Zahlen vom Q1 kommen in einem starken Monat :) Wenn sich die Politik nicht bald einigt, stehen noch mehr super Quartale an. Die Produkte sind unbestritten Spitzenklasse!

24579 Postings, 6999 Tage Tony Ford@soyus1

 
  
    #178
07.04.10 13:49
sehr gut auf den Punkt gebracht.
Sunways ist wiegesagt extrem unterbewertet und zudem noch in einer Branche tätig, die große Zukunft hat, auch wenn momentan die Solarwerte von diversen Experten und Analysten gebasht werden.

Man muss sich einfach mal vor Augen halten, dass Deutschland eines von wenigen Ländern ist, welches einen so hohen Anteil an Solar hat. Viele Länder werden hier noch nachziehen müssen bzw. wollen, indem sie so wie in Dtl. auch eine Solarförderung ins Leben rufen werden.
Und dies könnte dann sogar zu einer neuen weltweiten Eigendynamik führen, weil die Länder in Punkto Solar anderen Ländern nicht nachstehen wollen und Solar auch die preiswerteste unabhängigste Art der Energieerzeugung darstellt.
Und wenn dies geschieht, werden die Hersteller mit der Produktion von Solarzellen kaum noch hinterher kommen.

D.h. der große Solarboom steht meiner Meinung nach noch bevor und wenn man auf die richtigen Solarwerte setzt, wird man dafür sehr reich belohnt werden.
Dazu zählen u.a. Solarworld aber auch eine kleine sehr innovative und gut aufgestellte Sunways.  

24579 Postings, 6999 Tage Tony Fordich erinnere...

 
  
    #179
1
07.04.10 14:00
an die Vergangenheit bei Solarworld.
Damals wollte auch niemand an Solarworld glauben, obwohl Solarworld immer günstiger und profitabler wurde.
Doch einige Quartale später hat sich Solarworld von der Seitwärtsbewegung verabschiedet und hat mehrere 1000% zulegen können.

Es zeigt, dass solche profitable Wachstumswerte ihren Weg werden gehen, wenngleich es natürlich nicht immer 1000% sein müssen ;-)
Spätestens wenn Sunways beginnt eine Dividente auszuzahlen, wird es kein Halten mehr geben.  

388 Postings, 4547 Tage hecktickeine Schmetterling macht noch keinen Frühling

 
  
    #180
07.04.10 19:11
7% mehr Angestellte = mehr Ausgaben, Auslandsumsatz sinkt spürbar und der Kapitalüberschuss besteht eigentlich nur aus der MHH-Veräußerung.

Für mich bleibt hier abzuwarten wie sich die kommenden Q entwickeln, wobei auch Sunways sich selbst nur verhalten und recht unkonkret gibt. BayWa wird sicher hier noch eine größere Rolle spielen, in welcher Form auch immer.

Persönlich glaube ich, wir werden die Soyus-Einstiegskurs bald nocheinmal sehen (auch aus charttechnischer Sicht). Derzeit wäre aus Aufspringen auf den Zug wohl noch zu früh, sofern man nicht schon an Bord ist.

Alles meine Sicht der Dinge...  

1994 Postings, 5757 Tage soyus1@hecktick: Hier ist der Frühling:

 
  
    #181
07.04.10 19:20
http://www.ariva.de/statistics/facunda.m?secu=4396

Sie Dir diese fundamentale Entwicklung an und vergleiche Sie mit dem Kurs. Alleine der Buchwert ist mittlerweile 5,05 € je Aktie (so gut wie noch nie), usw...

Sehe Sunways als einmalige Chance. Meinen Einstiegskurs sehen wir (leider) m.E. nie mehr. Denke auch unter 4 ist bald vorbei...

388 Postings, 4547 Tage hecktickwoher kommt der Buchwert?

 
  
    #182
07.04.10 19:28
das, was dahinter steckt, ist doch deutlich im Geschäftsbericht geschrieben.
Aber sei es drum.

Ohne Deine Euphorie bremsen zu wollen, auch die 3,30 wurden nochmal auf ein, naja, fast auf den Punkt angesagten Wert unterboten.

Ich glaube persönlich auch, das das hier noch was werden kann. Das ist aber noch nicht mit dem letzt Bericht beschrieben und bedarf deutlicher Bestätigung.
Weiterhin zeigt mir der schnell wieder gesunkene Tagesumsatz dieses Wertes, das ich nicht ganz alleine mit dieser Meinung bin.  

24579 Postings, 6999 Tage Tony Fordeinfach Geduld üben...

 
  
    #183
08.04.10 18:07
und Sunways für 3 Jahre liegen lassen, sich anschließend über +1000% freuen ;-)  

10258 Postings, 4311 Tage kalleari@Tony

 
  
    #184
08.04.10 20:03
Ich denke nicht, daß es so gut läuft. Die Chinesen sind nun am Markt, da muß SWW
schon nachdenken.

Mfg
Kalle  

388 Postings, 4547 Tage hecktickdas ist auch das, ...

 
  
    #185
08.04.10 20:37
... was mich momentan noch zögern läßt. china ist sehr present. daher bin ich umso mehr gespannt, was sww draus macht. wichtig wird sein, wie man es in zahlen und fakten auch den investoren präsentiert und glaubhaft schmackhaft macht, um die momentane unsicherheit auszuräumen

gehen wir mal von nur 100% in 3 jahren aus (was ich für möglich halte)... und wer noch etwas warten kann, steigt noch etwas günstiger ein und freut sich dann über 150%  

1994 Postings, 5757 Tage soyus1Denke zögern hat schon was positives

 
  
    #186
08.04.10 23:13
und es ist auch gut zu lesen bzw. zu erfahren, dass mehrere einen Einstieg zumindest überlegen.

Das zögern hat Dir von 4€ auf jetzt 3,75€ recht gegeben, aber nicht vom Sprung von 3€ auf 4€, was das 4fache ist (habe jetzt nicht jedes Cent im Kopf, auch erwischt keiner genau das Tief oder Hoch, darum diese vereinfachte Aussage).

Ich persönlich denke, dass nächste Woche die ersten Empfehlungen kommen werden. Umso mehr man vergleicht, umso überzeugter wird man. Es gibt ja auch noch echte Value Investoren, die schauen weniger auf den Chart sondern auf den Wert und ob am Markt Potential besteht für die angebotenen Produkte (welche auch technologisch sehr gut sein müssen). Alles kann Sunways erfüllen. Diese Investoren lesen in Ruhe Geschäftsberichte und wissen genau Bescheid.

Wegen China: Ich weiss umso günstiger die Komponenten werden, desto größer spielt der Transport und deren Kosten eine Rolle. Abgesehen davon tun sich Chinesen mit dem schwachen Euro derzeit schwer... und es zeigt sich auch, dass man gerne ein paar € mehr zahlt um ein Produkt zu erhalten das nicht 10 tausende km entfernt seinen Ursprung hat mit all den verbundenen Risiken. Von den Umwelt und Arbeitsmarkt mäßigen Auswirkungen ganz zu schweigen.

Aleo Solar war für mich lange ein Value Wert und dann ging es ganz schnell. Ich möchte das Wort mit Ü nicht in den Mund nehmen, weil denke langfristig schafft Sunways alleine noch mehr bei dieser hohen Wechselrichter Nachfrage und der guten Nischenposition bei architektonisch hochwertigen Lösungen usw. siehe:

http://www.sunways.eu/static/sites/default/...tation_FY2009_Final.pdf

388 Postings, 4547 Tage hecktick@soyus

 
  
    #187
1
09.04.10 09:58
"Das zögern hat Dir von 4€ auf jetzt 3,75€ recht gegeben, aber nicht vom Sprung von 3€ auf 4€, was das 4fache ist "

Nun, ich war von 2,85 bis etwa 3,90€ dabei (mit gringem Einsatz). Ich handele SWW schon einige Jahre, das Unternehmen ist für mich nicht neu. Ich habe mich hier auch schon ordentlich verspekuliert, aber auch in der letzten Zeit deutlich positive Ergebnisse eingefahren.

Ich habe mir in der letzten Zeit das langfristige Anlegen abgewöhnt, fahre persönlich damit besser. Bei ganzem Einsatz sind 10*10% mehr als 1*100%.  

24579 Postings, 6999 Tage Tony Ford@kalleari...

 
  
    #188
1
09.04.10 13:26
China sehe ich absolut nicht als Gefahr für unsere deutschen Hersteller und dies möchte ich dir auch begründen:

1. ist es völlig normal, dass auch in anderen Ländern Solarunternehmen geboren werden
2. ist China wohl einer der größten Absatzmärkte, so dass die Kapazitäten chinesischer Unternehmen "benötigt" wird und es zudem auch sinnvoll ist, die Solarzellen dort herzustellen, wo sie gebraucht werden.
3. Sind die Solarzellen in Punkto Wirkungsgrad und Technik nicht mal annähernd mit Solarzellen von so manch dt. Solarunternehmen. Ein niedrigerer Wirkungsgrad bedeutet weniger Energie und so rechnen sich die billigen Anschaffungskosten langfristig nicht wirklich.
4. Liegt der Personalkostenanteil bei Solarunternehmen vermutlich irgendwo bei 15 bis max. 20%, denn die größten Kostentreiber ist der große Maschinenpark, die technischen Systeme sowie das Trägermaterial. Und da bezahlt China annähernd das gleiche Geld wie dt. Unternehmen, so dass der Kostenvorteil gar nicht so groß ist.
5. Hohe Transportkosten, um die Zellen nach Europa oder USA zu bringen, wird ebenfalls ein Hinderniss für chin. Unternehmen sein, um sich die Marktführerschaft sichern zu können.
6. Weiß bisher niemand, wie haltbar die Zellen sein werden. Nix wäre schlimmer, als dass die Zellen Beispielsweise nach 5 Jahren vielleicht schon erste Ausfallserscheinungen haben. Erfahrungswerte gibt es meines Wissens nach bisher nicht.

Die Solarzellen sind wiegesagt nur deshalb so viel günstiger, weil eben nicht die beste Technologie & sicherlich auch Qualität dahinter steht. Würde auf diesem Niveau auch Solarworld produzieren, dann wären die Zellen sicherlich auch nicht teurer.  

24579 Postings, 6999 Tage Tony Fordneuer Anlauf auf die 4€-Marke...

 
  
    #189
1
09.04.10 14:19
Nun geht es weiter aufwärts!?

Ich meine Ja, denn die Rally bei Sunways hat doch erst begonnen ;-)
Und so viele Zweifler wie es noch gibt, da gibt es also noch viel Aufwärtspotenzial.
Spätestens bei 6€ werden die Anleger überlegen, ob sie nach +100% wirklich einsteigen wollen, doch letztendlich werden sie hinter dem fahren Zug hinterherlaufen ;-)

Naja schauen wir erstmal, ich bin jedoch bei 2,80€ wieder eingestiegen und denke damit einen sehr günstigen Einstiegskurs erwischt zu haben.  

1994 Postings, 5757 Tage soyus1Sunways KGV 2009 2,7 !! wirklich !!

 
  
    #190
1
09.04.10 16:32
KGV =

Kurs: 3,94 EUR

dividiert durch
 
Ergebnis je Aktie: 1,46 EUR (2008: -0,17 EUR)

= 2,7

Dem Threaderöffner zu ehren will ich das mal hier so posten (siehe auch Kennzahlen unten).


@hecktick: Herzliche Gratulation! Mir geht es ähnlich wie Dir, früher auch mal zu lange gehalten, aber gelernt.  Denke aber trotzdem, dass Sunways wirklich vor einer Neubewertung steht und somit möchte ich da dabei sein bzw. würde mich unwohl fühlen wenn ich die Neubewertung versäumen würde. Wenn man das EBIT von Q4 hernimmt und 1+1 addieren kann; d.h. die kommenden 2 Quartale abschätzt, dann wird das auch bald der Markt merken und wir werden den Buchwert (5,05€ je Aktie) bald im Aktienkurs von oben sehen :-)

Angeblich hat soeben Börse Online schon empfohlen. Die ersten erkennen schon einigermaßen was los ist. Soeben auf W-O gelesen:


#16030 von Huta    09.04.10 06:36:13    Beitrag Nr.: 39.299.210
Dieses Posting:   versenden |  melden        

Folgende Antwort bezieht sich auf Beitrag Nr.: 39.298.608  von soyus1 am 08.04.10 22:37:49
--------------------------------------------------
Guten Morgen !

Die erste "Empfehlung" hat es schon in Börse Online von gestern gegeben. Dort wird Sunways zum kaufen empfohlen (Grund: Gute Zahlen für 2009, vor allem starkes viertes Quartal). Als Kursziel wurden 5,50 Euro genannt.
Wäre doch schonmal ein erster Schritt  
Schönen Tag noch

Huta




Hier noch die Info wegen den Kennzahlen:

EANS-News: Sunways AG / Umsatz, Ergebnis und Liquidität im Geschäftsjahr 2009 verbessert
07:17 31.03.10

- 177,5 Mio. EUR Konzernumsatz aus fortgeführten Aktivitäten, EBIT bei  
-0,5 Mio. EUR
- Zell- und Modulabsatz im Vergleich zum Vorjahr nahezu  
verdoppelt
- Verkauf der MHH Solartechnik erfolgreich abgeschlossen;
Nettozufluss an liquiden Mitteln 14,7 Mio. EUR
(mit Bild)

--------------------------------------------------
 Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
 Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

Geschäftszahlen/Bilanz/Jahresergebnis/Jahresgeschäftsbericht

Utl.: - 177,5 Mio. EUR Konzernumsatz aus fortgeführten Aktivitäten,  
EBIT bei -0,5 Mio. EUR - Zell- und Modulabsatz im Vergleich zum Vorjahr
nahezu verdoppelt - Verkauf der MHH Solartechnik erfolgreich  
abgeschlossen; Nettozufluss an liquiden Mitteln 14,7 Mio. EUR (mit  
Bild)

Konstanz (euro adhoc) - Konstanz, 31. März 2010 - Die Sunways AG  
(FWB: SWW; ISIN DE0007332207) hat im Geschäftsjahr 2009 einen  
Konzernumsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 177,5 Mio. EUR  
erzielt (2008: 147,5 Mio. EUR). Dieses Umsatzplus wurde von beiden  
Segmenten (Solarzellen, Solarsysteme) getragen und entspricht einer  
Steigerung von über 20 % im Vergleich zum Vorjahr. Das  
Betriebsergebnis (EBIT) fiel mit -0,5 Mio. EUR zwar noch leicht  
negativ aus, es lag aber deutlich über dem Vorjahreswert von -6,8  
Mio. EUR. Wesentlich dazu beigetragen hat ein sehr erfolgreiches 4.  
Quartal 2009: bei einem Quartalsumsatz von 54,8 Mio. EUR lag das EBIT
bei 5,7 Mio. EUR.

Grundlage für das gesteigerte Geschäftsvolumen im Geschäftsjahr 2009  
waren die im Vergleich zu 2008 nahezu verdoppelten Absatzmengen bei  
Zellen und Modulen. Diese Absatzsteigerung wurde durch den  
abgeschlossenen Ausbau der Produktionskapazität für Solarzellen am  
Standort Arnstadt möglich. Das Invertergeschäft ging aufgrund des  
Einbruchs des spanischen Marktes im Vergleich zum Vorjahr zurück.

In der bisherigen Konzernstruktur, also unter Einbeziehung der zum  
31.12.2009 veräußerten Tochtergesellschaft MHH Solartechnik GmbH,  
erzielte die Sunways AG 2009 das beste Ergebnis ihrer  
Unternehmensgeschichte: Das Umsatzvolumen erreichte 335,7 Mio. EUR  
(2008: 262,3 Mio. EUR), das Betriebsergebnis (EBIT) stieg auf 7,4  
Mio. EUR (2008: -1,5 Mio. EUR).

Der Jahresüberschuss der Sunways AG aus dem Geschäftsjahr 2009  
beträgt 16,9 Mio. EUR - wesentlich bedingt durch den Erlös aus dem  
Verkauf der MHH Solartechnik. Der erste Teil des Kaufpreises, der am  
30.12.2009 gezahlt wurde, betrug 15,3 Mio. EUR; nach Abzug der  
Transaktionskosten liegt der Nettozufluss aus der Veräußerung bei  
14,7 Mio. EUR. Ein möglicher zweiter Teil des Kaufpreises ist  
erfolgsabhängig und wäre nach Abschluss des Geschäftsjahres 2010  
fällig. Damit stieg der Bestand an liquiden Mitteln der Sunways AG  
zum Jahresende 2009 um insgesamt 18,4 Mio. EUR auf knapp 22 Mio. EUR.
Die Eigenkapitalquote der Sunways AG per 31.12.2009 liegt bei 53 %.  
Pro Sunways Aktie ergibt dies einen Eigenkapitalanteil von 5,05 EUR.

"Unsere operative Leistungsfähigkeit und finanzielle Flexibilität  
haben wir im letzten Geschäftsjahr deutlich verbessert. Die  
zusätzlichen liquiden Mittel aus dem Verkauf der MHH Solartechnik  
werden wir zur Umsetzung weiterer Schritte im Rahmen unserer  
strategischen Neuausrichtung und zur Intensivierung des  
Unternehmenswachstums nutzen," kommentierte Michael Wilhelm, der  
Vorstandsvorsitzende der Sunways AG die Geschäftszahlen. Hierzu  
gehören unter anderem der Aufbau neuer Geschäftsfelder, die  
konsequente technologische Fokussierung auf die Kernkompetenzen  
Zelle, Modul und Inverter sowie der gezielte Markteintritt und die  
weitere Steigerung der Vertriebsaktivitäten in aussichtsreichen  
Phototovoltaik-Märkten. Gleichzeitig plant die Sunways AG über ein  
Joint-Venture mit der BayWa AG das Projektgeschäfts mit großen  
Solaranlagen und -parks zu erschließen.

Die Sunways AG geht von einem weiteren stetigen Wachstum der  
internationalen Photovoltaik-Märkte aus, auch wenn sich in den  
reiferen Märkten bereits deutliche Anzeichen eines Abbaus der  
staatlichen Förderungen zeigen. Insbesondere in Deutschland erwarten  
wir durch die Revision des EEG einen zunehmenden Preis- und  
Wettbewerbsdruck. Die Sunways AG sieht sich jedoch gut aufgestellt,  
um vom zukünftigen Wachstum der Photovoltaikmärkte zu profitieren.  
Für die Jahre 2010 und 2011 erwarten wir daher steigende Umsätze und  
ein positives operatives Konzernergebnis.

Wichtige Kennzahlen 2009 - fortgeführte Aktivitäten
Konzern
Umsatzerlöse: 177,5 Mio. EUR (2008: 147,5 Mio. EUR; + 20,3 %)
EBITDA: 5,2 Mio. EUR (2008: -2,4 Mio. EUR)
Abschreibungen: 5,7 Mio. EUR (2008: 4,4 Mio. EUR)
EBIT: -0,5 Mio. EUR (2008: -6,8 Mio. EUR)
Konzernjahresüberschuss: 16,9 Mio. EUR (2008: -1,9 Mio. EUR)
Ergebnis je Aktie: 1,46 EUR (2008: -0,17 EUR)
Mitarbeiter (31.12.): 317 (2008: 296)
Segment Solarzellen
Umsatzerlöse: 103,4 Mio. EUR (2008: 80,3 Mio. EUR; +28,8 %)
EBIT: 8,4 Mio. EUR (2008: -6,0 Mio. EUR)
Absatz Solarzellen: 64,5 Megawatt (2008: 32,8 Megawatt)
Segment Solarsysteme
Umsatzerlöse: 74,9 Mio. EUR (2008: 67,2 Mio. EUR; +11,5 %)
EBIT: -8,9 Mio. EUR (2008: -0,8 Mio. EUR)
Absatz Solarmodule: 25,3 Megawatt (2008: 13,3 Megawatt)
Absatz Solarinverter: 77,1 Megawatt (2008: 86,1 Megawatt)

Finanzkalender 2010
12.05.2010 - Zwischenbericht zum 31.03.2010
17.06.2010 - Ordentliche Hauptversammlung
13.08.2010 - Zwischenbericht zum 30.06.2010
12.11.2010 - Zwischenbericht zum 30.09.2010

Diese Pressemitteilung und weitere Fotos finden Sie auch auf  
www.sunways.de.

Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Pressemitteilung enthält Aussagen  
zur zukünftigen Geschäftsentwicklung der Sunways AG, die auf Annahmen
und Schätzungen der Unternehmensleitung zum Zeitpunkt der  
Veröffentlichung beruhen. Sollten die den Prognosen zugrunde gelegten
Annahmen nicht eintreffen, können die tatsächlichen Ergebnisse von  
den prognostizierten Aussagen wesentlich abweichen. Zu den  
Unsicherheitsfaktoren gehören unter anderem Veränderungen im  
politischen, rechtlichen, wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld,
Wechselkurs- und Zinsschwankungen sowie das Verhalten von  
Wettbewerbern und anderen Marktteilnehmern. Sunways beabsichtigt  
nicht und übernimmt keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen  
laufend zu aktualisieren, da diese ausschließlich von den Umständen  
am Tag der Veröffentlichung ausgehen.

Über Sunways Die Sunways AG, Konstanz, steht für die konsequente  
Nutzung der Sonnenenergie, um die Energieversorgung der Menschheit  
wirtschaftlich, langfristig und nachhaltig zu sichern. Sunways bietet
technologische Kompetenz, Leistung und höchste Qualität - vom  
Einzelprodukt bis zum vollständigen Solarsystem.Seit der Gründung  
1993 hat sich die Sunways AG zu einem international tätigen  
Technologieführer in der Photovoltaik-Industrie entwickelt. Mit  
Solarzellen auf Siliziumbasis, Wechselrichtern, Solarmodulen und  
Solarsystemen bietet das Unternehmen die für Betrieb und Ertrag einer
Photovoltaik-Anlage entscheidenden Komponenten an. Mit  
kundenorientierten Lösungen (transparente und farbige Solarzellen,  
gebäudeintegrierte Photovoltaik) verwirklicht Sunways einzigartige  
Ideen.Zur Sunways AG gehören die Sunways Production GmbH in Arnstadt  
sowie eigene Vertriebsniederlassungen in Barcelona/Spanien und  
Bologna/Italien. Im Jahr 2008 erzielte die Gruppe mit rund 370  
Mitarbeitern einen Umsatz von rund 260 Mio. EUR. Die Aktien der  
Sunways AG werden an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt (SWW,  
ISIN DE0007332207). Weitere Informationen unter www.sunways.de.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------

ots Originaltext: Sunways AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:

Dr. Harald F. Schäfer

Leiter Unternehmenskommunikation & Investor Relations

Tel.: +49 (0)7531 996 77-415

E-Mail: communications@sunways.de

Branche: Alternativ-Energien
ISIN:    DE0007332207
WKN:     733220
Index:   CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
        Berlin / Freiverkehr
        Hamburg / Freiverkehr
        Stuttgart / Freiverkehr
        Düsseldorf / Freiverkehr
        München / Freiverkehr

388 Postings, 4547 Tage hecktickna dann schauen wir mal wie es weiter geht

 
  
    #191
09.04.10 19:18
bin momentan (noch) nicht dabei.

schönes we  

1994 Postings, 5757 Tage soyus1Chart & Orderbuch & Fundamental:

 
  
    #192
14.04.10 00:18
Also es ist wirklich manchmal interessant einen klick auf das Orderbuch zu machen:

http://aktien.onvista.de/orderbuch/index.html?ID_OSI=3539322

Bin kurzfristig gespannt wie lange noch Sunways unter 4€ gehalten (gedeckelt) werden kann.


Langfristig zählt das viel mehr:

http://aktien.onvista.de/kennzahlen/fundamental.html?ID_OSI=3539322


Freue mich trotzdem schon wenn die Seitwärtsbewegung hinter/unter uns liegt:

10258 Postings, 4311 Tage kalleariErneuerbare Verdoppelung bis 2020

 
  
    #193
1
14.04.10 14:31
Nachricht vom   14.04.2010   | 11  :44  Bundesverband Erneuerbare Energie e.V.:  Jährliche Investitionen  durch Erneuerbare Energien verdoppeln  sich bis 2020   /  Erneuerbare  werden tragende Säule der deutschen Wirtschaft Bundesverband  Erneuerbare Energie e.V. (BEE) / Sonstiges  14.04.2010 11  :44  Veröffentlichung einer  Financial News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.  Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. --------- ----------------------------------------- Bis 2020   verdoppeln sich die jährlichen  Investitionen durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien auf über 28   Mrd. Euro.  Insgesamt investiert die Branche in den nächsten zehn Jahren allein in Deutschland  235   Mrd. Euro in Anlagen zur Erzeugung von Strom, Wärme und Kraftstoffen aus  Erneuerbaren Energien. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Prognos AG,  die der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) gemeinsam mit der Agentur für  Erneuerbare Energien und der Deutschen Messe AG in Auftrag gegeben hat.  Grundlage für die Berechnungen von Prognos sind die Ausbauprognosen der Branche  für die Erneuerbaren Energien in den Sektoren Strom, Wärme und Verkehr bis 2020.  ' Mit den anstehenden Milliardeninvestitionen im Bereich der Erneuerbaren Energien  erhöhen sich Beschäftigung und Wertschöpfung in Deutschland, ohne dabei das Klima  zu belasten und Ressourcen zu verschwenden. Voraussetzung für diese positive  Entwicklung sind allerdings stabile politische Rahmenbedingungen wie sie im  Stromsektor beispielsweise das Erneuerbare-Energien-Gesetz bietet', erklärt BEE- Geschäftsführer Björn Klusmann. Auch in den Sektoren Wärme und Verkehr müsse die verlässliche Förderung der Erneuerbaren Energieträger sowie deren umfassende  Integration in die Energieversorgung nun zügig vorangebracht werden.   Jens  Hobohm, Leiter Energiewirtschaft bei der Prognos AG: 'Die Ergebnisse unserer  Berechnungen zeigen, dass Erneuerbare Energien in den kommenden Jahren eine  immer wichtigere Bedeutung für den Standort Deutschland haben können, wenn die  Ausbauprognosen der Branche eintreten.'   Die Investitionen durch den Ausbau der  Erneuerbaren Energien liegen schon heute über denen der konventionellen Strom-  und Gasversorger, die nach Angaben des Bundesverbandes der Energie- und  Wasserwirtschaft 2009   rund 12  ,4   Mrd. Euro betrugen. Bis 2020   werden die  Erneuerbaren Energien auch in Sachen Beschäftigung mit voraussichtlich mindestens    500.000   Arbeitsplätzen andere Schlüsselindustrien wie beispielsweise die  Chemiebranche deutlich übertreffen.   Die wachsende Bedeutung der Erneuerbaren  Energien für den Hochtechnologiestandort Deutschland zeigt sich auch auf der  weltgrößten Industriemesse, der HANNOVER MESSE. Oliver Frese, Projektleiter  Energy bei der Deutschen Messe AG: 'Die HANNOVER MESSE ist nicht nur das  weltweit wichtigste Technologieereignis, sie ist auch ein Spiegelbild von Märkten.  Der rasant wachsende Anteil der Erneuerbaren Energien an der Energieversorgung  macht der Ausstellungs-bereich 'Renewables' in Halle 27  auf der HANNOVER MESSE  sichtbar, transparent und erlebbar. Die Erneuerbaren Energien sind Teil der Industrie und sie geben ihnen gewaltige Impulse. In so beeindruckender Form werden sie sich  auf der HANNOVER MESSE 2010   und in Zukunft weiter wachsend präsentieren'. Die  Ergebnisse des Kurzgutachtens 'Investitionen durch den Ausbau Erneuerbarer  Energien in Deutschland' finden Sie unter  www.bee-ev.de  und  www.unendlich-viel- energie.de.  Kontakt Daniel Kluge BEE-Referent für Medien und Politik Fon: 030  /  2758170-15  , Fax: -20  E-Mail: daniel.kluge@bee-ev.de  Philipp Vohrer Agentur für  Erneuerbare Energien, Presse und Politik,  Fon: 030  /  200535 -50  , Fax: -51  E-Mail: p. vohrer@unendlich-viel-energie.de  

1994 Postings, 5757 Tage soyus1Zukunftswürfel auf der Messe

 
  
    #194
1
14.04.10 18:00
http://www.nachhaltigkeit.org/201004134540/...tswuerfel-auf-der-messe

„Zukunftswürfel“ auf der Messe  

Geschrieben von: Redaktion 13.04.10    
Stichworte:    {Architektur}  {Baumaterialien}  {Cleantech}  {Energieeffizienz}  {Solarenergie}

Konstanz - Ein "Future Cube" mit Photovoltaik, Tageslichtlenkung, effizienter Kunstlichttechnik und Klimatisierung ist seit Anfang dieser Woche auf der Messe Light+Building in Frankfurt zu sehen.

"In Zusammenarbeit mit führenden Herstellern gelang unter Federführung des renommierten Architekten Stefan Behnisch eine Zukunftsstudie, die wesentliche Impulse für die integrale Planung wirtschaftlich, ergonomisch und energetisch vorteilhafter Gebäude setzen soll," heisst es beim Leuchtenhersteller Zumtobel im österreichischen Dornbirn, der zur Konzeptstudie die organischen LED-Leuchten beisteuerte. Damit hat das US-amerikanische Designstudio Continuum eine Lichtwand als Blickfang entworfen.

Photovoltaik-Kooperationspartner des Gemeinschaftsprojektes ist die Sunways AG aus Konstanz. Laut Mitteilung des Unternehmens spielen die von Sunways konzeptionierten Photovoltaik-Fassadenmodule mit Design-Solarzellen eine der Schlüsselrollen. Zusätzlich seien zur optimalen Tageslichtnutzung dem Sonnenstand nachgeführte Blend- und Umlenkklappen zur Raumverschattung mit Sunways Design-Solarzellen aufgewertet worden. Für die optische Gestaltung der Photovoltaik-Fassade biete Sunways transparente und farbige Solarzellen an. (ug)

388 Postings, 4547 Tage hecktickvielleicht momentan noch etwas mutig

 
  
    #195
16.04.10 19:48
aber ich sage mal die 3,20€ bis ende april an. wäre dann wieder womöglich eine markante einstiegsmarke für mich.
wohlgemerkt muss in den nächsten 14 tagen passieren, anderenfalls muss ich wohl nochmal korrigieren.

es sein dann wir bekommen mal informationstechnisch etwas "butter bei die fische", -> präziser ausblick  

1994 Postings, 5757 Tage soyus1Ich wette dagegen und sage Kurs über 4€ in 1 Monat

 
  
    #196
16.04.10 19:58
Somit halten wir das Datum fest: 16.5.2010 (4 Tage nach den Q1 Zahlen) :-)

388 Postings, 4547 Tage hecktickna dann...

 
  
    #197
1
16.04.10 20:01
wette gilt :-)  

388 Postings, 4547 Tage hecktickaber eigentlich können wir ja beide gewinnen

 
  
    #198
16.04.10 20:04
 

1994 Postings, 5757 Tage soyus1Volle Kasse bei Übernahmekandidat Sunways

 
  
    #199
1
19.04.10 19:43

31.03.2010

 
Zur News-ÜbersichtDruckansichtDruckansichtEmpfehlung versendenEmpfehlung versenden

Volle Kasse bei Übernahmekandidat Sunways

Florian Söllner

Es sieht wieder sehr gut aus beim kleinen, aber feinen Solarhersteller Sunways. Die Kasse ist prall gefüllt und die Verlustzone wieder verlassen. Auch aus charttechnischer Sicht dürfte sich ein Einstieg lohnen.

 

Lebenszeichen von Sunways: Das Papier gewinnt am Mittwoch über zehn Prozent. Auslöser war die Vorlage guter 2009er-Zahlen. So hat der Hersteller von Solarzellen und -wechselrichtern einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 178 Millionen Euro (Vorjahr 148 Millionen Euro) erzielt. Der operative Verlust lag nur noch bei 0,5 Millionen Euro. Im vierten Quartal 2009 wurde sogar ein Gewinn von 5,7 Millionen Euro erwirtschaftet.

Volle Kasse

Auch der Verkauf der Handelstochter MHH Solartechnik bracht viel Geld in die Kasse. Der erste Teil des Kaufpreises, der am 30.12.2009 gezahlt wurde, betrug 15,3 Millionen Euro. Damit stieg der Bestand an liquiden Mitteln auf knapp 22 Millionen Euro. "Die zusätzlichen liquiden Mittel werden wir zur Umsetzung weiterer Schritte im Rahmen unserer strategischen Neuausrichtung und zur Intensivierung des Unternehmenswachstums nutzen", so Sunways-Chef Michael Wilhelm. Hierzu würden unter anderem der Aufbau neuer Geschäftsfelder, die Fokussierung auf die Kernkompetenzen Zelle, Modul und Inverter sowie der Markteintritt in neue Phototovoltaik-Märkte gehören. Gleichzeitig plant Sunways das Projektgeschäft mit großen Solaranlagen und -parks zu erschließen. Für 2010 und 2011 erwartet Sunways insgesamt steigende Umsätze und ein positives operatives Konzernergebnis.

Spekulativ kaufen

Neben der fundamental attraktiven Situation von Sunways sprechen Übernahmespekulationen für die Aktie. Sunways wird von Branchenexperten aufgrund der starken Stellung im Bereich Wechselrichter immer wieder als mögliches Übernahmeziel genannt. Auch aufgrund der Charttechnik - die solide Unterstützung bei drei Euro sichert nach unten ab und mit dem heutigen Anstieg könnte eine neue Aufwärtsbewegung eingeleitet werden - ist die Aktie wieder ein klarer Kauf.

 

Denke der Aktionär wird sich bald wieder melden, weil Sie hatten den Anstieg und sind wir auf dem Niveau von damals und die Aussichten auf die nahen Q1 Zahlen sind lecker...

293 Postings, 3767 Tage Rochus MischWas ist mit...

 
  
    #200
20.04.10 15:26
dem Kurs los? Bulle und Bär kämpfen ständig im Sekundentakt zwischen 3,53 und 3,57, was ist das für ein seit Studnen anhaltender  Grabenkrieg?   

Seite: < 1 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 |
| 9 | ... >  
   Antwort einfügen - nach oben