Starke Zukunft für P7Sat1


Seite 751 von 758
Neuester Beitrag: 19.04.24 12:14
Eröffnet am:21.12.10 10:40von: Salim R.Anzahl Beiträge:19.943
Neuester Beitrag:19.04.24 12:14von: 011178ELeser gesamt:4.836.755
Forum:Börse Leser heute:3.268
Bewertet mit:
36


 
Seite: < 1 | ... | 749 | 750 |
| 752 | 753 | ... 758  >  

510 Postings, 1841 Tage leo_19hier

 
  
    #18751
19.02.24 19:24

stimmen aktuell die Zahlen nicht. Könnten aber auch schlechter sein.

Abwarten.  

13 Postings, 1261 Tage RealistXErholung setzt sich fort

 
  
    #18752
4
19.02.24 22:24
Die Erholung auf dem deutschen TV Werbemarkt setzt sich fort. Wachstum  ggü Vorjahr im Januar 2024 etwas geringer als im Dezember 2023.
Aber der 3 Monatstrend stimmt mich  weiterhin sehr optimistisch

Die Industrie PMI dürften in den nächsten Monaten ins plus drehen, während alle noch in den Rückspiegel schauen und über die Rezession klagen....






 
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
unbenannt.jpg

510 Postings, 1841 Tage leo_19Erholung

 
  
    #18753
1
22.02.24 20:52
entweder  3,-

oder 9,- in 6 monaten

abwarten.  

311 Postings, 443 Tage Wertpapier188Löschung

 
  
    #18754
27.02.24 15:56

Moderation
Zeitpunkt: 01.03.24 11:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

499 Postings, 1025 Tage eisbaer1Abwarten und Tee trinken

 
  
    #18755
2
28.02.24 10:08
Nachkäufe zwischen 5,30 EUR und 5,16 EUR haben sich Stand heute als Volltreffer erwiesen. Der langjährige Abwärtstrend hat fraglos tiefe Spuren in der Charttechnik hinterlassen. Solange die Aktie nicht nachhaltig über 6,75 EUR ausbricht und damit die stetig fallende SMA200 überwindet, werden Daytrader immer wieder in Versuchung geraten, die durch SMA38, SMA50 und SMA 100 aufgespannte Unterstützungszone zwischen 5,90 und 5,75 EUR für schnelle Shortgewinne anzuvisieren. Die zuletzt unfassbar hohe Vola mit täglich abwechselnd +3% und -3% zeigt überdeutlich, dass hier momentan ausschließlich Zocker die Kurse bewegen und kaum langfristig orientierte Überzeugungstäter. Wer Lemmingverhalten liebt, kann in dieser Aktie mit den Wölfen heulen und tagtäglich mitzocken.
Ich persönlich achte mehr auf Fundamentaldaten, Insidertrades, Zinsentwicklung etc. SMA38 und SMA50 haben den Abwärtstrend beendet und drehen gerade leicht nach oben. Sollte sich dieser Trend bestätigen, verlagert sich die für Kurzfristtrader relevante Unterstützungszone step by step nach oben und damit aus Sicht eines Longies seit langer Zeit endlich wieder einmal in die richtige Richtung.
Sobald die EZB den Reigen der Leitzinssenkungen im Frühsommer eröffnet, dürften hochverschuldete Unternehmen wie ProSieben, Aroundtown, Siemens Energy und Co. deutlich positiver wahrgenommen werden.
Mit sinkenden Leitzinsen werden zudem Unternehmenskäufe leichter finanzierbar, was der Übernahmephantasie bei ProSieben zuträglich sein sollte. Diese ist allerdings immer nur das besondere Zuckerl bzw. das Salz in der Suppe. Der einzig wahre Grund eines langfristigen Engagements sollte die Entwicklung der Fundamentaldaten des Unternehmens sein. Und diese haben sich in den letzten Quartalen selbst aus Sicht der bislang am negativsten eingestellten Analysten bei ProSieben signifikant verbessert, was sich u.a. auch an der Entwicklung (Transaktionshäufigkeit + Höhe) der viel zitierten Directors Dealings ablesen lässt.
Das Schöne an der Börse ist... wir sind ein freies Land und jeder darf seine eigene Meinung vertreten. Ich bin unverändert optimistisch für eine positive Entwicklung der ProSieben Aktie und verspüre null Anlass dazu, dies tagtäglich erneut kund zu tun. Dass ProSieben für viele Aktionäre eine der meistgehassten deutschen Aktien ist, kann man an der Häufigkeit negativer Forenbeiträge und der geradezu diebischen Freude einiger Foristen an schwachen Tagen unschwer erkennen. Mir geht es beim Aktienkauf weniger um Sympathie als um Renditeerwartungen. Da Charttechnik in beide Richtungen funktioniert sehe ich bei ProSieben derzeit ein sehr attraktives CRV für eine Longspekulation auf eine Rückkehr in den Kursbereich 10 bis 12 EUR. Vom heutigen Kursniveau aus ergibt das eine Renditechance von 75% bis 100% auf Sicht von 12 bis 24 Monaten bei überschaubarem Kursrisiko. Gibt es am Markt derzeit Aktien mit höheren Kurschancen? Ganz bestimmt! Allerdings glaube ich das Geschäftsmodell und die darin liegenden Risiken und Chancen bei ProSieben aktuell besser einschätzen zu können als bei anderen Aktien mit ähnlichem Chance Risikoprofil. Aus Gründen der Diversifikation ist ProSieben nur eine von derzeit mehr als 50, breit über den Globus gestreuten Investments. Aufgrund des m.E. interessanten CRV aktuell allerdings mit ca. 5% Depotgewichtung, nur unwesentlich kleiner als meine aktuell größte Turnaroundspekulation in VW Vorzugsaktien. Gibt es im Mediensektor andere interessante Investments? Ebenfalls ja, weshalb ich neben ProSieben u.a. auch Paramount und Warner Discovery im Depot habe.
Mir persönlich wäre es am liebsten, wenn sich kurzfristig orientierte Glücksritter endlich eine neue Spielwiese suchen würden und die Vola der ProSieben Aktie drastisch sinkt.
10 bis 12 EUR sind ein Langfristziel. Ob dieses in 8, 12 oder 24 Monaten erreicht wird, ist mir vollkommen gleichgültig. Entscheidend ist für mich, dass der Trend nahe der Jahrestiefs bei 5 EUR offenbar gedreht hat und sich erstmals seit Jahren wieder vorsichtig positive Analystenstimmen mehren. Charttechnisch wäre es sicher klüger gewesen, das Entstehen eines klaren Kaufsignals mit Bruch der SMA200 abzuwarten. Aber Bottom Fishing kann eben auch unfassbar befriedigend sein, wenn man am Ende mit seinem Investment gegen die allgemeine Marktstimmung recht behält. Man muss halt gute Nerven haben und darf im Grundrauschen des börsentäglichen Auf und Ab die Entstehung neuer Trends nicht übersehen. M.E. hat der mittel- und langfristige Trend der ProSieben Aktie bereits Ende Dez 2023 nach oben gedreht und dieser Aufwärtstrend sollte m.E. ähnlich lang anhalten, wie der vorige Abwärtstrend. Ein sprunghafter Anstieg zum Kursziel 10 bis 12 EUR ist m.E. nur im Fall eines Übernahmeangebots zu erwarten. Ob ein solches tatsächlich kommt und wenn ja von wem, ist derzeit überhaupt nicht absehbar und daher nicht entscheidend für meinen  Investmentcase.  

45 Postings, 1478 Tage Kaiser2Sehr gut geschrieben.........

 
  
    #18756
28.02.24 14:50
............ich bin ganz deiner Meinung, bei den Kursen kann man nichts verkehrt machen.  

1221 Postings, 5126 Tage Alexander909Bei so einer Aussage wäre ich sehr vorsichtig

 
  
    #18757
1
28.02.24 15:39
die Märkte sind oft irrational und es kann Kursentwicklungen (nach oben, aber auch nach unten) geben, die doch sehr verwunderlich sind, um es vorsichtig auszudrücken.

Fakt ist, daß Pro7 in diesem Jahr bis dato relativ gut läuft. Was viele vielleicht aufgrund der DAX-Allzeithochs nicht auf dem Schirm haben, ist, daß die mittleren und kleineren Werte im aktuellen Jahr schlecht laufen. Der S-DAX ist seit Jahresanfang deutlich im Minus (trotz der Sondersituation mit Morphosys), Pro7 liegt dagegen um fast 10 % im Plus.

Fakt ist auch, daß gerade in den letzten Tagen die Kursumsätze bei Pro7 extrem niedrig sind. Letzten Montag war der Kursumsatz der niedrigste seit dem 07.09.23. Auch heute sind die Umsätze sehr schwach. Pro7 ist so oder so eine volatile Aktie, aber die geringen Umsätze führen zusätzlich dazu, daß die Kursbewegungen noch stressiger für die Aktionäre werden.

Ansonsten stimme ich mit der Analyse von eisbär im Großen und Ganzen überein. Sollten die Zahlen am Donnerstag nächste Woche dazu führen, daß die Widerstandszone bei 6,60/6,70 € überwunden werden kann, dann wären m.E. Kurse bis  8 €, vielleicht sogar 9 € in den nächsten Wochen/Monaten denkbar.

Allerdings muß man immer damit rechnen, daß der Schuss auch nach hinten losgehen könnte. Ich rechne fest mit einer Dividende von 0,05 €, daß könnte den ein oder anderen doch enttäuschen.

 

4 Postings, 51 Tage 20041979MBWÜberlegungen

 
  
    #18758
2
28.02.24 16:11
Hallo zusammen, ich bin ähnlich positiv gestimmt für die Aktie. Den Kurs machen allerdings schon seit Jahren der/die Großaktionäre. Für mich stellt sich da eher die Frage, was wollen Sie? Bei Berlusconi bin ich mir sicher das er nichts gutes im Schilde führt was uns Kleinanleger betrifft. Vermute er will eine günstige Übernahme hinbekommen mit Leerverkäufern die den Kurs seit Jahren drücken und mit weiteren Investoren die vielleicht Interesse an den Beteiligungen haben könnten. Seit seinem Einstieg ging es nur noch bergab. Bei Kellnerová bin ich mir nicht sicher was sie will. Schließlich ist sie auch aus der Medienbranche. Sender aufteilen mit Berlusconi?
Bin gespannt wie es hier weitergeht.  

612 Postings, 1441 Tage StardusterDass der Kurs steht

 
  
    #18759
28.02.24 17:31
wo er steht, liegt sicher nicht an MFE oder PPF, sondern daran dass sich die Zahlen seit 2021 schlecht entwickelt haben und insbesondere für HJ 1 2023 grottig waren.

Allerdings scheint diesbezüglich das Tal der Tränen Ende 2023 durchschritten worden zu sein. Auch wenn es offenbar am Markt noch nicht jeder bemerkt hat.    

4 Postings, 51 Tage 20041979MBW@starduster

 
  
    #18760
4
28.02.24 17:56
Naja ich sehe das ein bisschen anders. Beide Investoren halten zusammen ca.45% haben die gutes im Schilde sollte dies eigentlich den Kurs stützen. Ich gehe davon aus, dass hier weit mehr Aktien leerverkauft sind die offiziell angegeben sind, sprich über Meldeschwelle. Zudem sind die Zahlen nicht so schlecht, mal abgesehen von 2022. Es wurden über die Jahre Verbindlichkeiten abgebaut und trotzdem hat sich der Kurs seit 2021 bis heute von 18€ auf 6€ reduziert. Ich für meinen Teil sehe den Abstieg in dem Maße bei weitem nicht gerechtfertigt. Aber der Markt hat recht und jeder darf seine Meinung haben.  

311 Postings, 443 Tage Wertpapier188Löschung

 
  
    #18761
1
29.02.24 08:48

Moderation
Zeitpunkt: 01.03.24 11:43
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

510 Postings, 1841 Tage leo_19erst mal 30cent hoch

 
  
    #18762
01.03.24 21:34

.... könnte laufen........?  

3057 Postings, 8250 Tage 011178ELöschung

 
  
    #18763
02.03.24 13:07

Moderation
Zeitpunkt: 04.03.24 12:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

3057 Postings, 8250 Tage 011178ELöschung

 
  
    #18764
05.03.24 08:59

Moderation
Zeitpunkt: 05.03.24 11:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

960 Postings, 1449 Tage DaxHHDouglas

 
  
    #18765
1
05.03.24 18:45
soll diesen Monat noch an die Börse. Wir werden sehen wie erfolgreich der Börsengang sein wird.
Wenn alles gut läuft wäre es ja eine Steilvorlage für Flaconi.  

8715 Postings, 5109 Tage Resol_iKann

 
  
    #18766
1
05.03.24 21:13
es sein das MFE den Laden komplett schluckt?zu 30% und Übernahme Angebot fehlt ja nicht mehr viel?  

612 Postings, 1441 Tage Starduster.

 
  
    #18767
2
06.03.24 07:15
MFE will bis zur nächsten Hauptversammlung (30.04) die faktische alleinige Kontrolle über P7S1 übernehmen, so zumindest die Verlautbarungen der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde. Allerdings könnte es sein, dass es dabei um eine Kontrolle nach österreichischem Verständnis geht, welche möglicherweise bereits bei 29,9% der Stimmen, und damit unterhalb der Schwelle für ein Pflichtangebot, erreicht sein könnte.

Nichtsdestotrotz wird meiner Meinung nach MFE oder PPF früher oder später mit einem Angebot zur Übernahme um die Ecke kommen.  

Beide haben im Übrigen weitaus mehr für ihre Anteile bezahlt als den derzeitigen Aktienkurs.



 

1221 Postings, 5126 Tage Alexander909Das Problem bei MFE ist,

 
  
    #18768
1
06.03.24 09:38
wie ich schon öfters geschrieben habe, daß MFE im Gegensatz zu PPF nicht nur die größeren regulatorischen Hürden bei einer Übernahme hätte (das in Österreich inzwischen eine Übernahme durch MFE akzeptiert werden könnte, heißt m.E. nicht, daß die Behörden in Deutschland auch grünes Licht geben würden), sondern v.a. finanziell deutlich PPF unterlegen ist. Sollte PPF weiterhin strategisches Interesse haben, von dem ich ausgehe, dann würde man in einem Bieterwettbewerb mit MFE diese klar in die Schranken verweisen können. Ich bezweifle allerdings, daß es soweit kommen würde, ich vermute , man würde im Vorfeld in Gesprächen zwischen beiden Parteien versuchen, eine Einigung zu erzielen.

Vielleicht wird man schon in den nächsten Wochen im Vorfeld der HV am 30.04.24 etwas klarer sehen. Versucht MFE durch Besetzung des AR seinen Einfluss auszubauen, hält PPF dagegen und stockt seine Beteiligung vor der HV nochmals kräftig aus?

Wie auch immer, morgen werden die endgültigen Zahlen für 23 veröffentlicht. Zwar dürften die Zahlen keine große Überraschung bringen (man hat schon vorab vor ein paar Wochen vorläufig den Umsatz und das EBITDA genant) und auch der Ausblick für das laufende Jahr dürfte sich nicht wesentlich verändert haben , dennoch könnten weitere Aussagen dazu den Markt positiv oder negativ beeinflußen. Auch wird man einen Dividendenvorschlag machen, der enttäuschen könnte  (ich bin mir zu 95 % sicher, man wird bei 0,05 € bleiben).

Möglicherweise erfährt man auch im Earnings-Call noch das ein oder andere Detail, z.B. rückt ein Beteligungsverkauf (Flaconi, Verivox ...) näher?  

1221 Postings, 5126 Tage Alexander909Was etwas auffällt ist,

 
  
    #18769
06.03.24 17:04
daß Pro7 im Vgl. zu RTL in den letzten Monaten deutlich besser läuft. Natürlich ist Pro7 in den letzten Jahren auch deutlich schlechter wie RTL unterwegs gewesen, dennoch ist die Entwicklung schon bemerkenswert.
 

8715 Postings, 5109 Tage Resol_i#Alexander909

 
  
    #18770
06.03.24 17:21
was denkst du, wo könnte ein Übernahme Angebot liegen, wenn eins kommt, meine wie viel pro Aktie?  

1221 Postings, 5126 Tage Alexander909Meiner Erfahrung nach orientiert sich ein

 
  
    #18771
1
06.03.24 17:47
Übernahmepreis in den meisten Fällen an dem aktuellen Kurs vor dem Angebot. Ich würde realistischerweise immer von 30 - 60 % Übernahmeprämie ausgehen (hängt natürlich auch von der Branche ab und es gibt Sondersituationen). Also bei einem aktuellen Kurs von 6,40 € wären grob zwischen 8,50 und 10 € durchaus denkbar.

Allerdings gibt es hier die Besonderheit, daß es zwei mögliche Interessenten gibt. So könnte z.B. MFE sagen, o.k. wir verzichten auf unseren Traum von einer europäischen Allianz mit Pro7, wollen dafür aber auch von PPF für unser Aktienpaket gebührend entschädigt werden. Aber selbst unter dieser Prämisse würde ich als Angebotspreis heute maximal von 12 € ausgehen.  

3057 Postings, 8250 Tage 011178EBO rechnet mit 0,15 Euro

 
  
    #18772
06.03.24 19:08
DIVIDENDE. Ich schätze 0,10  

3057 Postings, 8250 Tage 011178ESehr schön

 
  
    #18773
07.03.24 08:15
0,05 Cent Dividende ...gem heutiger Arivameldung. Bekommen also die Italiener keine großen Summen um den Laden zu übernehmen! Sehr gut!  

612 Postings, 1441 Tage Starduster#18773

 
  
    #18774
07.03.24 08:51
Also, zum einen ist es so, dass MFE bis zur HV wahrscheinlich die faktische Kontrolle über P7S1 haben wird. Ob mit 29,9% oder tatsächlich >30% muss man sehen (wahrscheinlich das erstere).
D.h. sie können ganz alleine eine wie auch immer geartete Dividende durchdrücken. Werden sie aber m.E. nicht tun, denn der Dividendenvorschlag ist sicherlich mit den Hauptaktionären abgestimmt.

Zum anderen hat MFE bereits mehrfach bekundet, dass die Schulden vor einer Übernahme gesenkt werden sollen. D.h. eine geringe Dividende ist aktuell durchaus im Sinne von MFE.

Insgesamt ist es m.E. trotzdem besser wenn das gesparte Geld für die Dividene im Konzern P7S1 verbleibt und in der aktuellen Lage nicht nach außen ausgeschüttet wird.

 

45 Postings, 1478 Tage Kaiser2Das wichtigste ist doch....

 
  
    #18775
07.03.24 09:15
...das öffentlich über einen Lukrativen Verkauf oder Börsengang von den Beteiligungen nachgedacht wird.
Denke ich werde nachkaufen, denn es wird meiner Ansicht nach eine Bieterschlacht geben...  

Seite: < 1 | ... | 749 | 750 |
| 752 | 753 | ... 758  >  
   Antwort einfügen - nach oben