Starke Zukunft für P7Sat1


Seite 1 von 586
Neuester Beitrag: 18.09.20 16:17
Eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 15.633
Neuester Beitrag: 18.09.20 16:17 von: Nagartier Leser gesamt: 2.399.931
Forum: Börse   Leser heute: 1.651
Bewertet mit:
31


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
584 | 585 | 586 586  >  

93 Postings, 3735 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

 
  
    #1
31
21.12.10 10:40

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
14608 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
584 | 585 | 586 586  >  

1841 Postings, 1160 Tage NagartierLoL LoL LoL LoL Losiento

 
  
    #14610
17.09.20 17:08
Bunga Bunga hätte gerne die Penthousewohnung auf dem Campus.

Es sieht aber zZ. so aus das er nur eine Kellerwohnung bekommt. 😉😉😉😉😉😉😉  

95 Postings, 136 Tage NullPlan520@ henry999

 
  
    #14611
17.09.20 17:51
Danke für die Info zum Campus. Dann werden ja doch keine Zukunftswerte geschaffen sondern nur eine langfristige hohe Mietbelastung. Das ist die Zukunft. Wenn man sich etwas nicht leisten kann, verschiebt man die Kosten in die Zukunft. So klappt es auch mit den Prunkbauten Rathäuser beim Staat. Alte Gebäude verkaufen und neue mit hohen laufenden Kosten anmieten.  

523 Postings, 312 Tage Losiento@henri999

 
  
    #14612
17.09.20 18:58
Dein Vergleich hinkt eine Lufthansa mit P7 zu vergleichen. Ich glaube die Gründe dafür muss ich hier im Forum nicht schreiben!!!!!
Wenn Du vergleichen möchtest dann musst Du RTL und P7 vergleichen - dreimal darfst Du raten wer da besser wegkommt. P7 bestimmt nicht - alles andere wäre Augenwischerei! Tut mir Leid henri999 aber da liegst du falsch bei all Deinen Optimismus.  

1841 Postings, 1160 Tage NagartierNullPlan520

 
  
    #14613
17.09.20 19:03
Was hast du den für eine Vorstellung vom Leasing bei Gewerbeobjekten?
Pro7 verkauft sein Grundstück an eine Leasinggesellschaft und mietet dann das Gebäude zurück ? LoL LoL LoL

Wie ich schon geschrieben habe gibt es in Deutschland einige Spezialisten wie z.B. Aareal Bank die für solche
Objekte einen kompletten Plan erstellen von Planung,Bau über Finanzierung bis zur schlüsselfertigen Übergabe.

Wie bei einem Firmenwagen werden dann mtl. Leasing-raten errechnet,aber ohne das man das Gebäude nach
einigen Jahren zurück geben kann.Und auch anders wie bei einem Firmenwagen wird ein solches Leasing wohl
über 20-30 Jahre laufen.Am Ende des Leasingvertrags ist und bleibt Pro7 auch Eigentümer von dem Objekt.

Ich gehe bei den Zinssätzen in Deutschland davon aus,das die kompletten Leasing-raten niedriger sind als
die Zinssätze vor 8-10 Jahren ohne Tilgung !!

 

1509 Postings, 2527 Tage henri999@NullPlan520: M. E. zu einfach argumentiert

 
  
    #14614
17.09.20 19:25
Ein Außenstehender kann doch wohl kaum beurteilen, warum man ein Leasing-Modell bevorzugt hat. Zuächst einmal: Die alten Gebäude wurden nicht verkauft, sondern abgerissen. Ich war bis vor wenigen Stunden auch davon ausgegangen, dass P7S1 selbst Bauherr ist. Aber man sollte sich schon auch das Pro und Kontra für den Campus-Neubau bzw. für das gewählte Leasing-Modell etwas genauer durch den Kopf gehen lassen. Zitate aus dem Artikel:

1) "Die Mitarbeiter waren nach dem Wachstum der letzten Jahre zuletzt auf 16 verschiedenen Gebäuden verstreut"

2) "einige davon waren schon fast legendär baufällig. Gebäude, bei denen es durchregnet, soll es in Zukunft nicht mehr geben."

3) "Die ProSiebenSat.1 Group ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Gleichzeitig sind die Ansprüche an die Vernetzung deutlich gestiegen. Mit den aktuellen Gebäuden stoßen wir dabei an unsere Grenzen, vor allem, was den Platz und die Gestaltungsmöglichkeiten angeht".

Ohne Kenntnis der Details, z.B. welche Kosten entfallen und welche Rationalisierungseffekte sich durch straffere Arbeitsabläufe ergeben, würde ich nicht vorschnell urteilen. Oder kennst Du etwa den zusätzlichen Raumbedarf für das wachsende Meet-Geschäft oder die Höhe der künftigen Leasingraten für die neuen Gebäude oder die entfallende Reparaturkosten für die maroden Altbauten oder die Kostennachteile, weil die Mitarbeiter auf so viele Gebäude verstreut sind ... oder ...  oder ...

Außerdem ist bei Deiner Kritik unter den Tisch gefallen, dass ja beim Leasing-Modell der Mittelabfluss weitaus geringer sind als wenn P7S1 selbst Bauherr wäre (die alte Frage: Mieten oder Kaufen  -  was ist günstiger?). Vielleicht bleibt sogar durch das Leasen Spielraum für eine Sonderausschüttung an die Aktionäre nach dem Börsengang der Meet-Gruppe???  

1841 Postings, 1160 Tage Nagartierhenri999

 
  
    #14615
17.09.20 19:59
Nicht unterschlagen das man im neuen Gebäude in UHD oder 4k produzieren wird.

https://praxistipps.chip.de/...nen-sie-in-deutschland-empfangen_99488  

1509 Postings, 2527 Tage henri999Losiento, der Vergleich LH / P7S1 wurde ...

 
  
    #14616
17.09.20 20:46
... doch nur gewählt, um beispielhaft zu verdeutlichen, dass durch Corona auch solide, etablierte Dax-Unternehmen ins Trudeln gekommen sind. Wörtlich: "Auf einem anderen Blatt steht natürlich, dass niemand vor 3 Jahren ein blasse Ahnung  davon hatte, was durch Corona auf die Wirtschaft zukommen würde. Z.B ist die stolze Kranich-Linie LH.... " Ich hätte ebenso Continental oder TUI oder viele andere (auch RTL!) nennen können. Dass Fliegen und Media zwei paar Stiefel sind, versteht sich doch wohl von selbst.  Ich habe das Gefühl, dass Du das absichtlich missverstehen wolltest.

Nachdem Du aber RTL als Vergleichsmaßstab bevorzugst, habe ich mir mal die Kursentwicklung dieser Aktie auch angeguckt. NEIN, nicht für 3 oder 5 Jahre, die Hundekarl und Welti so gerne aussuchen, weil der Uralt-Schnee von vorgestern  -  wie Du mehrfach richtig geschrieben hast  -  völlig irrelevant für die künftige Kursentwicklung ist.

Hier also die Werte von PSM777 im unmittelbaren Peer-Vergleich für 1 Jahr, 6 Monate und 1 Monat (Quelle finanzen.net). https://www.finanzen.net/aktien/rtl-aktie

Das Ergebnis hat mich selbst überrascht, weil Du gar so sicher warst: "...dreimal darfst Du raten wer da besser wegkommt. P7 bestimmt nicht". So sehen die tatsächlichen Vergleichswerte aus:

12 Monate:
RTL: Minus 30,5%
PSM777: Minus 19,9%

6 Monate:
RTL: Minus 3,1%    
PSM777: Plus 71,6%

1 Monat:
RTL: Plus 11,6%
PSM777: Plus 13,2%

Dass für Dich (und mich selber leider ebenso) die Performance bei PSM777 mies aussieht, liegt wohl daran, dass wir beide viel zu früh bei eingestiegen sind. War ja auch zu verlockend bei einer Aktie, die mal 50 Euro gekostet hat. Im Ernst: Würdest Du heute wirklich die RTL-Aktie vorziehen? Warum?  

430 Postings, 140 Tage DaxHHDer Unterschied zwischen

 
  
    #14617
17.09.20 21:15
RTL und ProSieben einfach erklärt. Bei RTL steigen die Gewinne und bei ProSieben sinken die Gewinne so  einfach ist das.  

1509 Postings, 2527 Tage henri999DaxHH: Bist Du da wirklich sicher?

 
  
    #14618
17.09.20 22:06
Das Handelsblatt vom 13.8.2020 widerlegt Deine sehr selbstsichere Behauptung glasklar.
"So einfach ist das"? EBEN NICHT:

"Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) sank binnen Jahresfrist dramatisch von 538 auf 258 Millionen Euro. Damit hat sich der Gewinn des TV-Konzerns mehr als halbiert.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-ooqWSVvCzC0YX1EuhyvY-ap1

Bei P7S1 hat sich in jüngster Zeit wenigstens etwas Kursphantasie entwickelt.
Hoffen wir, dass das keine Luftblase ist.

 

454 Postings, 1731 Tage ExxprofiRTL und P7 laufen branchenseitig nahezu parallel

 
  
    #14619
2
18.09.20 00:43
Aber:

Die Ausschläge nach oben und nach unten sind bei P7 viel größer.

Die Handelbarkeit der Aktie ist bei P7 viel größer, dort können Spekulanten ihr Unwesen besser treiben.

P7 hat den zusätzlichen Kick, dass sich die Eigentümerstruktur geändert hat und viel Spekulation auf weitere Zukäufe dieser Interessengruppe besteht. Und, und und ...  

430 Postings, 140 Tage DaxHH@Henri

 
  
    #14620
18.09.20 04:22
Vergleiche einfach die Gewinne der letzten Jahre dann siehst du es. Klar gibt es jetzt durch Corona weniger Gewinn aber jetzt nochmal der Vergleich RTL 258 Millionen Gewinn und ProSieben 60 Millionen Verlust im ersten Halbjahr.  

523 Postings, 312 Tage Losiento@henri999

 
  
    #14621
18.09.20 08:29
also henri999 da hast Du jetzt völlig was durcheinander gebracht und unterstellst mir Absicht.
Die LH konnte aufgrund Reisewarnungen der deutschen Regierung ihre Flugzeuge nicht mehr starten. Von 700 Flugzeugen waren gerade nochmal 100 im Einsatz. Die Staatshilfen der Lufthansa
halte ich für absolut richtig, da ich mal irgendwann wieder in den Urlaub fliegen möchte!

Hat jetzt die Deutsche Regierung etwa in der Coronazeit das TV-Programm verboten oder das Internet?
Ganz zu schweigen von User Nagartier habe ich von Anfang an geschrieben Corona hat auch Auswirkungen auf Pro7Sat1.

Mit wem möchtest Du den Pro7Sat1 am ehesten vergleichen? - Natürlich ist da RTL an erster Stelle mit wem den sonst! Es sind die beiden einzigen Privatsendergruppen mit den fast gleich Portfolios!!!!

DaxHH hat recht und das sind Fakten RTL hat im ersten Halbjahr 2020 einen Gewinn von ca. 250 Millionen Euro eingefahren und Pro7Sat1 einen Verlust von 60 Millionen Euro. Natürlich haben beide gelitten, aber warum hat P7 überhaupt keinen Gewinn gemacht stellt sich mir die Frage?

Auch wenn kurzfristig P7 ihre Performance gegenüber RTL besser war sollte man auf die letzten 5 Jahre einen Blick werfen. Hier hat P7 ganz klar mehr Geld verbrannt als RTL. Wir werden schon jahrelang vertröstet und immer wieder auf das kommende Jahr verwiesen das alles besser wird - nur leider es passiert nichts.

Performance P7 von 2015-2020 = MINUS ca. 80%
Performance RTL von 2015-2020 = MINUS ca. 60%

Woher willst Du die zukünftige Kursentwicklung von P7 den wissen? Ich weiß sie auch nicht, aber ich halte mich an die Fakten und die TV-Werbeerlöse sinken immer noch leicht und die anderen Sparten können das nicht ausgleichen. Das wichtige 4. Quartal steht uns bevor!

Du hast doch alle Quartalszahlen Veröffentlichungen mitbekommen der letzten Jahre da war keine einzige positive Überraschung dabei - bei der kommenden am 05.11.20 wird es auch keine positive Überraschung geben. Meist ging es an diesen Tagen zweistellig in den Süden. Schau nach!

Optimismus hätte ich wenn es z.B. im dritten Quartal 2020 nicht schlechter gelaufen wäre als im dritten Quartal 2019 - das ist aber leider nicht so!
 

1509 Postings, 2527 Tage henri999DaxHH, die Fakten sind doch ganz einfach:

 
  
    #14622
2
18.09.20 09:45
Auch bei RTL sind die Gewinne eingebrochen und haben sich binnen Jahresfrist um mehr als die Hälfte verringert  -  Du hattest im Post #14618 aber geschrieben "Bei RTL steigen die Gewinne".  Und jetzt schreibst Du nochmal: "Vergleiche einfach die Gewinne der letzten Jahre dann siehst du es".
Ich habe also nach steigenden RTL-Gewinnen der letzten Jahre gesucht und sehe es immer noch nicht. Gefunden habe ich für die Jahre 2013 bis 2019 nur Stagnation bei Umsatz und Gewinn!

Bruttoerg. v. Umsatz     2.014,00  1.619,00 1.660,00  1.647,00 1.660,00  1.682,00 1.627,00
Bruttoerg. % Veränd.        2,18      -19,61     2,53         -0,78      0,79         1,33     -3,27
Operatives Ergebnis 1.074,70  1.030,10 1.064,70  1.029,20 1.046,40  1.036,00 1.035,00

https://www.finanzen.net/bilanz_guv/rtl

Stelle doch bitte mal den Link ein, woher Du Deine Info über steigende RTL-Gewinne stammt, das wäre sicher hilfreich.

Vorschlag: Thema erledigt, es ist nutzlos, darauf noch länger herzumzureiten. Vergangenheitswerte sind ohnehin nicht zwingend relevant für die zukünftige Entwicklung  -  sonst gäbe es den Begriff "Turnaround" nicht.  

@Lossiento:  Danke für die sehr ausführlichen Erläuterungen. Außer beim Thema Lufthansa  -  da hast Du mich für total bekloppt erklärt  -  stimme ich Dir mit den u.g. Einschränkungen weitgehend zu. Nochmal: Natürlich hatte ich nicht die LH mit P7S1 verglichen, sondern nur als typisches Beispiel für einen (unverschuldeten) Corona-Einbruch genannt. Egal, Schwamm drüber. Die Einschränkungen:

Detailvergleiche, warum RTL "nur" minus 60% Performance gegenüber minus 80% bei P7S1 hatte, sind m.E. kaum aussagekräftig. Grund: Bei der RTL Group ist das große Verlagsgeschäft (Bertelsmann und Gruner & Jahr) weniger anfällig gegenüber den Netflix und Co. , vermutlich aber auch gegenüber den Corona-Einflüssen. Da müsste man die beiden Konzerne also schon genauer zerlegen und analysieren und z.B. nur das reine TV-Geschäft (mit oder ohne TVNow und Join?) miteinander vergleichen. Umgekehrt hat auch P7S1 Unternehmensteile (Meet Group, Flaconi, Verifox u.a.), die sich überhaupt nicht mit der RTL-Struktur decken.

Fazit: So einfach, wie das zunächst mal klingen mag, lassen sich die sehr unterschiedlich strukturierten Konglomerate von RTL und P7S1 nicht vergleichen (nix  "fast gleiche Portfolios!!!"). Ich zumindest fühle mich für einen echten Vergleich nicht kompetent.

Dein letzter Satz war wohl eher ironisch gemeint, natürlich werden die Vergleichszahlen noch längere Zeit NICHT über Vorjahr liegen, solange die Gesamtwirtschaft nicht wieder deutlich wächst.

Um die Frage nach einer (fiktiven) Entscheidung für RTL oder P7S1 aus heutiger Sicht hast Du Dich gedrückt. Meine Meinung wäre HEUTE weder / noch, aber in naher Zukunft eher positiv für P7S1.  

1841 Postings, 1160 Tage Nagartierhenri999

 
  
    #14623
18.09.20 10:02
Ich gehe davon aus das deine Aufstellung zur Performance von Pro7 und RTL stimmt.

Einige dürften auch schon mit Pro7 Aktien 100% im minus sein.
Damit meine ich aber nicht die Besitzer der Aktien,sondern die Leerverkäufer.
Geht man in den Bundesanzeiger in die Historie auf die Monate März/April 2020
stellt man fest das in diesen Monaten die größten Erhöhungen der LV-Positionen
zu finden sind.In diesen Monaten hat man mit großen Stückzahlen den Aktienkurs
unter 8 unter 7 und auch unter 6,00 € gedrückt.Diese Positionen konnte die LV,s aber
nicht mehr schließen.Viele der LV,s sitzen jetzt auf einen Buchverlust von 100%, 80%
oder 50%.Selbst die LV,s die vor 2 Wochen noch erhöht haben sitzen inzwischen auf
einem Verlust von 20% !!

Das wird auch der Grund sein warum uns einige Priester im Forum zu einem "Verkauf" bewegen möchten.


   

523 Postings, 312 Tage Losiento@henri999

 
  
    #14624
18.09.20 10:04
da wäre ich schon zufrieden damit Stagnation bei Umsatz und Gewinn bei Pro7Sat1. Mein Ansätze sind aber eher Gewinn orientiert als Umsatz - man sieht es bei P7 mehr Umsatz = immer weniger Gewinn!  

523 Postings, 312 Tage Losiento@Nagartier

 
  
    #14625
18.09.20 10:06
es ist doch genau das Gegenteil Du möchtest das viele hier im Forum weiter P7 kaufen obwohl nichts dafür spricht.  

1841 Postings, 1160 Tage NagartierPro7 und läuft ......

 
  
    #14626
18.09.20 10:14
«Fame Maker» schnappt sich den Primetime-Sieg
von Niklas Spitz18. September 2020, 08:44 Uhr

Die neue ProSieben-Show feierte einen gelungenen Einstand und freute sich über die beste Sehbeteiligung
in der klassischen Zielgruppe ab 20.15 Uhr.

http://www.quotenmeter.de/n/121450/...chnappt-sich-den-primetime-sieg  

1841 Postings, 1160 Tage Nagartierhenri999

 
  
    #14627
18.09.20 10:24
Richtig ist das Bertelsmann über 75% an RTL hält !!

Würden hier LV,s 10-15% der Aktien " Leer " verkaufen,würde Bertelsmann
zu niedrigen Kursen 10% der RTL Aktien kaufen.

Danach würden die LV,s nicht nur ein kleines Vermögen verlieren.
Das wäre für LV,s ein Waterloo.

Ich gehe auch davon aus das RTL gerne die Töchter von Pro7 hätte.
Nur die Tochter Nucom hat einen Börsenwert der jetzt schon über der Marktkap. der
gesamten Pro7 Gruppe liegt.  

625 Postings, 280 Tage FunaticOptionen

 
  
    #14628
18.09.20 11:22
Weiß jemand von Euch, wo hier das dicke Paket Optionen liegt? Dann hätte man vielleicht eine Idee, wo der Kurs gg 17:30 Uhr sein könnte.  

454 Postings, 1731 Tage Exxprofi@Funatic

 
  
    #14629
18.09.20 11:27
Ich glaube, das wirst Du nicht finden. Man kann ja den open interest bei der Eurex Statistik nachlesen, aber ohne das getan zu haben, da dürfte nicht viel los sein. Ich glaube, das läuft alles OTC.  

454 Postings, 1731 Tage ExxprofiEurex Open Interest September

 
  
    #14630
18.09.20 11:48
>11 werden 5.852 Puts ausgeübt, bei 11 noch einmal 1.830.

Auf der Callseite sind es bei 11 nur 593, bei 10,50 96 weniger.  

1509 Postings, 2527 Tage henri999Nagartier, danke für die Richtigstellung

 
  
    #14631
18.09.20 14:14
RTL ist Teil der Bertelsmann-Gruppe -  nicht umgekehrt. Damit dürfte RTL im Gegensatz zu P7S1 auch recht gut gegen Attacken von Short Sellern abgesichert sein.

@ Losiento #14624: Zur Aussage "da wäre ich schon zufrieden damit Stagnation bei Umsatz und Gewinn bei Pro7Sat1. Mein Ansätze sind aber eher Gewinn orientiert als Umsatz - man sieht es bei P7 mehr Umsatz = immer weniger Gewinn!"

Du machst mir die Argumentation schon schwer, deshalb hier auch noch der Umsatzvergleich von RTL und P7S1 für den Zeitraum 2013 bis 2019. Der Umsatzanstieg ist in den letzten 7 Jahren bei P7S1 (plus 59%) größer als bei RTL mit plus 13%, aber das Wachstum bei P7S1 ist wegen der Umstrukturierungen nicht verwunderlich. Wachstum allein ist jedoch, wie Du richtig schreibst, nicht maßgeblich für den Aktienkurs. Das Gerangel der Großinvestoren, häufige Attacken der Short Seller (sh. Anmerkungen zur unterschiedlichen Aktionärsstruktur von Nagartier bzw. Exxprofi in #14619) sowie die gewachsene Konkurrenz von Netflix und Co. spielen da schon auch eine Rolle. Immerhin ist der Umsatzanstieg mittelfristig ein Indiz für künftige, zusätzliche Ergebnisbeiträge aus den neu entwickelten (Joyn) und zugekauften Aktivitäten (Meet USA).  RTL Chairman Rabe: "Den Break-even von TV Now und Videoland erwarten wir für das Jahr 2025. Nachdem TVNow schon vor Joyn auf dem Markt war, wird das bei P7S1 sicher auch noch dauern. Trotzdem: Ganz ohne Hintergrund ist es wohl nicht, dass gleich mehrere Großinvestoren an P7S1 interessiert sind. Die weichen für die Zukunft sind gestellt  -  und das heizt die Phantasie an.

Zur Tabelle unten:

Wegen der hohen Investitionen  -  Aufbau von Joyn, Kauf des Dating-Geschäfts in den USA u.a.  -  ist das operative Ergebnis bei P7S1 vor allem in den letzten 2 - 3 Jahren mit minus 16% stärker gefallen als bei RTL (= minus 4% op. Ergebnis bei nur mäßigem Umsatzwachstum). Der Zusatzumsatz hat P7S1 also erst mal eine Menge Geld gekostet und ist (bisher) kaum ergebniswirksam.

Die u.g. Werte der GJ'e  2013 bis 2019 wurden aus folgenden GuV-Dateien zusammengekratzt:
https://www.finanzen.net/bilanz_guv/rtl bzw.
https://www.finanzen.net/bilanz_guv/prosiebensat1

Umsatzerlöse P7S1:  2.605,30 2.875,60 3.260,70 3.799,00 4.078,00 4.009,00 4.135,00
Umsatzerlöse RTL:     5.889,00 5.808,00 6.029,00 6.237,00 6.373,00 6.505,00 6.651,00

op. Ergebnis P7S1:       683,70 682,30          724,50  775,00  562,00  316,00  576,00
op. Ergebnis RTL:       1.074,70 1.030,10 1.064,70 1.029,20 1.046,40 1.036,00 1.035,00

Jetzt entscheide selbst: Wer hat wohl für die Zukunft (vergiss bitte die Historie) die Nase vorn?  Vielleicht hilft der Zahlensalat, die Zukunftschancen von PSM777 realistisch  einzuschätzen.

PS: Wer vor den nächsten Q-Zahlen Angst hat, muss halt jetzt verkaufen. Wir haben ja alle erlebt, dass bereits mehrfach am Berichtstag und den Folgetagen PSM777 blutig abgeschlachtet wurde, weil es wenig wirklich Positives zu berichten gab. Ich warte auch noch auf den "Urknall", dass endlich einer der Großinvestoren angesichts der Trippelschrittchen 3 x rauf / 2  x runter die Geduld verliert und Ernst macht.  

1841 Postings, 1160 Tage NagartierHexensabbat

 
  
    #14632
18.09.20 15:30
Verfallstag !

Wenn ich mir die Kursentwicklung der Pro7 Aktie in den letzten 3 Monaten ansehe
dürften alle/fast alle Inhaber von Put-Scheinen Ihr Geld verlieren.

Nur die Inhaber von Call-Scheinen dürften auf der Gewinnerstraße sein.

Wie hoch der Gewinn ist wird erst um 17.35 Uhr festgestellt.  

1509 Postings, 2527 Tage henri999Der Aktionär: Kommt die Trendwende?

 
  
    #14633
18.09.20 15:55

1841 Postings, 1160 Tage NagartierDie Shortys

 
  
    #14634
18.09.20 16:17
Da wundert man sich,das keine weiteren Nachrichten von Leerverkäufern kommen.

Am Dienstag hatten wir die letzte Meldung das ein LV bei einem Umsatz von 500.000 Aktien
der LV 210.000 Aktien davon verkauft hat.

Am Mittwoch und Donnerstag hatten wir leichte Kursgewinne und  einen Umsatz von 700.000 Aktien
bw. 900.000 Aktien aber keine Mitteilung von einem LV. !!

Bei einem Gesamt-anstieg von 0,17 € wird man kaum von Gewinnmitnahmen reden können.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
584 | 585 | 586 586  >  
   Antwort einfügen - nach oben