S&T/Kontron mit Foxconn (vorm. Quanmax AG)


Seite 128 von 145
Neuester Beitrag: 05.03.24 13:21
Eröffnet am:14.08.09 13:47von: jocyxAnzahl Beiträge:4.613
Neuester Beitrag:05.03.24 13:21von: Bill EraserLeser gesamt:940.555
Forum:Hot-Stocks Leser heute:1.145
Bewertet mit:
20


 
Seite: < 1 | ... | 126 | 127 |
| 129 | 130 | ... 145  >  

803 Postings, 5649 Tage pinktrainerDiese Umsätze machen Hoffnung.

 
  
    #3176
08.11.23 19:38
Der unverdiente Schock durch den fiesen Vizekönig scheint endgültig überwunden. Die Geschäfte laufen ausgezeichnet. Niederhauser erfüllt seine Prognosen nicht nur, Prognoseerhöhungen werden schon fasst zu Regel. Zusätzliche Fantasie ergibt sich jetzt durch die Übernahme von Bsquare, welche den Zugang zum US-Markt erleichtern wird.  

314 Postings, 807 Tage Bill EraserKursziele

 
  
    #3177
08.11.23 19:49
Zu den Kurszielen der Analysten:

Wenn ich es richtig sehe, beruhen die Empfehlung nich auf der Prognose von Kontron für 2025. Die Analysten gehen von deutlich weniger Gewinn aus als die von Kontron ausgegebenen 140 Mio.

Wenn der Gewinn dieses Jahr bei mindestens 72 Mio. liegt und der Gewinn sich in den nächsten 2 Jahren verdoppelt, sollte sich auch der Kurs verdoppeln.
 

803 Postings, 5649 Tage pinktrainerInterview mit Niederhauser:

 
  
    #3178
3
10.11.23 15:24
DER AKTIONÄR: Herr Niederhauser, Kontron hat bei 14 % Umsatzwachstum einen EBITDA-Anstieg von knapp 40 % geschafft und das Nettoergebnis auf knapp 53 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Woher kommt dieses Profitabilitätswachstum?

HANNES NIEDERHAUSER: Wie Sie sicherlich wissen, haben wir uns vor rund einem Jahr neu aufgestellt, um uns auf selbst entwickelte Automatisierungslösungen im Bereich Internet of Things zu fokussieren. Dafür haben wir unser IT-Service-Geschäft verkauft. Unser Ziel ist es, bis ins kommende Jahr die 387 Mio. Euro der verkauften IT-Service-Umsätze auszugleichen. Dies werden wir durch unser organisches Wachstum sowie gezielte Übernahmen realisieren. Damit einher geht ein margenstarkes Wachstum bei unserem Segment Software + Solutions, das nach unseren Planungen bis 2025 zum größten Segment im Kontron-Konzern wachsen und bis 2027 für mehr als 50 % der Umsätze stehen wird. Dieses Segment ist im dritten Quartal um 42 % im Jahresvergleich gewachsen und hebt mit Bruttomargen von rund 60 % mit zunehmendem Umsatzanteil die Margen im Gesamtkonzern. Hinzu kommen auch die bessere Komponentenverfügbarkeit und Preisanpassungen insbesondere im US-Markt, was zu einer insgesamt steigenden Profitabilität führt.

Können Sie uns einen Überblick geben, in welchen Segmenten es gut gelaufen ist und wo es gegebenenfalls etwas hakt?
Wie erwähnt hat der Bereich Software + Solutions mit 42 % Wachstum am besten abgeschnitten. Wir verzeichnen insgesamt eine starke Nachfrage im Transportwesen, zum Beispiel bei Hochgeschwindigkeitszügen und für unsere Software-Lösungen in unserem Kontron susietec®-. Wir sehen auch eine robuste Nachfrage im Luftfahrtbereich, auch wenn unser Segment Global, das diese Aktivitäten beinhaltet, wegen der Dollar-Schwäche und der gedämpften Nachfrage in China mit 7 % insgesamt leicht rückläufig war. Das Segment Europa entwickelte sich dank einer regen Nachfrage aus den Bereichen Smart Factories und Medizintechnik weiterhin gut mit rund 14 % Umsatzwachstum.

Dieses Bild zeichnet sich auch beim Auftragseingang ab, sind rezessive Tendenzen bei Kontron spürbar?
Von rezessiven Tendenzen können wir, wenn überhaupt, nur in Teilbereichen sprechen. Wir gehen davon aus, dass wir auch im vierten Quartal erneut ein Book-to-Bill-Verhältnis von über 1 haben werden, sodass unser Auftragsbestand weiter steigen wird. Wir sehen insbesondere in den Bereichen Transport, Luftfahrt, Verteidigung und Medizintechnik eine solide Nachfrage. Das Industriegeschäft, das im dritten Quartal noch stark war, erwarten wir aufgrund der von Ihnen angesprochenen konjunkturellen Unsicherheiten etwas schwächer. Das wird allerdings wiederum durch die höhere Durchdringung von 5G- und 6G-Technologien im Kommunikationsbereich ausgeglichen. Diese Entwicklung stimmt uns sehr zuversichtlich, da vor allem die margenstarken Segmente ein solides Wachstum zeigen, sodass wir eine weitere Steigerung der Brutto- und EBITDA-Marge erwarten. Mit einem aktuellen Auftragsbestand von 1,7 Mrd. Euro haben wir das für 2024 geplante Wachstum bereits weitgehend im Orderbuch, und wir sind entsprechend optimistisch, auch im nächsten Jahr dynamisch bei Umsatz- und Gewinn zu wachsen.

Einer ihrer größten Wettbewerber, Advantech, musste im dritten Quartal ein Umsatzminus von knapp 20 % verbuchen, während Kontron gewachsen ist. Ist das gleichbedeutend mit Marktanteilsgewinnen ihrerseits?
Wir blicken vor allem auf uns selbst. Der Markt, in dem wir aktiv sind, ist sehr fragmentiert, sodass wir sicherlich auch Marktanteile hinzugewinnen, wenn Wettbewerber schwächeln. Wir beobachten zunehmend einen Trend insbesondere bei den US-Kunden, weg von taiwanesischen oder chinesischen Lieferanten hin zu global breiter positionierten Vertretern, wovon wir profitieren. Wir haben uns im globalen IoT-Markt ein gutes Standing erarbeitet, was sich allein daran zeigt, dass große Tech-Konzerne wie Intel, Qualcomm, oder Nvidia die Zusammenarbeit mit uns verstärken. Unsere breite globale Positionierung hilft, zyklische Schwankungen oder regionale Schwächen wie aktuell in China gut kompensieren bzw. überkompensieren zu können. Zudem ist unser Fokus auf Wachstumsmärkte und unsere breite Branchenkompetenz ein Vorteil, der sich in der sehr erfolgreichen Geschäftsentwicklung bei Kontron widerspiegelt.

Sie verzeichneten im dritten Quartal einen operativen Cashflow von knapp 27 Mio. Euro bei knapp 35 Mio. Euro EBITDA, während es im Vorjahr nur 6 Mio. Euro waren, ist dieser Grad der Cash-Conversion nachhaltig oder von Sondereffekten geprägt?

Der Grad der Cash-Conversion geht in die Richtung, wie wir es uns vorstellen. Wir hatten eher im Vorjahr Sondereffekte im negativen Sinn, da wir aufgrund der bekannten Lieferkettenprobleme eine höhere Cash-Bindung durch einen höher als üblichen Lageraufbau hatten. Dieser Effekt hat sich in diesem Jahr wieder normalisiert. Unser Cashflow hätte sogar noch stärker ausfallen können, allerdings haben wir aufgrund des Zinsanstieges unsere Factoring-Aktivitäten zurückgefahren. Dieser Effekt macht in den zurückliegenden drei Quartalen rund 20 Mio. Euro aus. Insgesamt rechnen wir im laufenden Jahr mit 100 Mio. Euro beim Factoring bereinigtem operativen Cashflow. Unsere Liquiditätslage ist mit 292 Mio. Euro an liquiden Mitteln erstklassig, zudem bekommen wir in diesem und im nächsten Jahr noch 59 Mio. Euro an Restkaufpreiszahlung für das IT-Geschäft von Vinci.

Sie haben im laufenden Jahr bereits vier Akquisitionen getätigt, mit dem Angebot für Bsquare hat Kontron Nummer 5 angekündigt. Bei dieser gibt es vereinzelt Gegenwehr von Berufsklägern in den USA, mutmaßlich aufgrund des cash-bereinigt günstigen Kaufpreises. Erwarten Sie Verzögerungen bei dieser Transaktion?
Nein, das sieht man auch am Kurs, der mit 1,85 $ knapp unter unserem Übernahmeangebot von 1,90 $ notiert. Der Markt preist keine Nachbesserung oder ähnliches ein. Wir gehen davon aus, dass die Transaktion wie geplant im Laufe dieses Jahres umgesetzt wird.

Welche Perspektiven sehen Sie mit dem geplanten US-Zukauf?
Bsquare ist ein Softwarespezialist für vernetzte Geräte, also alles, was in das Umfeld IoT gehört und wird unseren Bereich Software & Solutions stärken. Vor allem versprechen wir uns damit einen zusätzlichen Kundenzugang in den USA unter anderem zu den bereits bestehenden Bsquare-Kunden wie Coca-Cola, Paccar, Honeywell oder Itron. Wir werden das Software-Angebot von Bsquare mit unserem susietec® Software zusammenführen und Bsquare nach erfolgreicher Übernahme mit unser Tochterfirma Kontron America verschmelzen. Für Kontron America erwarten wir in den nächsten drei Jahren eine Umsatzsteigerung auf über 200 Mio. Dollar, wovon gut ein Viertel aus der Übernahme resultiert.

Können Sie uns schon einen Ausblick auf das kommende Jahr geben, was ist umsatz- und ergebnisseitig machbar – analystenseitig wird ein Umsatz zwischen 1,3 und 1,4 Mrd. Euro erwartet und mehr als 1,30 Euro Gewinn je Aktie?

Wir geben unseren Jahresausblick traditionell im Januar. Daher bitte ich noch um etwas Geduld. Wie Sie an unserem Auftragsbestand sehen können, ist es keine Überraschung, wenn ich sage, dass wir weiter dynamisch wachsen werden. Das Thema IoT ist ein nachhaltiger Wachstumstrend, der unser Geschäft trägt. Insofern sind die genannten Analystenerwartungen ein guter Anhaltspunkt.


Das Thema IoT ist ein Wachstumsmarkt, der mit 15 % bis 20 % jährlich wächst, und Kontron ist mittendrin. Trendthemen wie KI beflügeln zusätzlich. Dank des gut gefüllten Orderbuchs mit 1,7 Mrd. € Auftragsbestand und eines Book-to-Bill-Ratios von 1,19, was ein Umsatzwachstum von rd. 19 % impliziert, rechnet DER AKTIONÄR 2024 mit einer Fortsetzung des Wachstums. Dem Ziel, bis 2025 inklusive Zukäufen auf 2 Mrd. € Umsatz und 140 Mio. € Nettogewinn zu kommen, sind die Österreicher ein gutes Stück nähergekommen. Das KGV sinkt vor diesem Hintergrund von aktuell 18 für 2023 auf unter 10 für 2025. Die Aktie ist zwar schon gut gelaufen in den letzten Wochen, aber noch nicht ausgereizt.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0343135.html?feed=ariva  

3026 Postings, 8205 Tage 011178ESehr gut

 
  
    #3179
10.11.23 17:05
Weiter so  

1485 Postings, 5290 Tage HandbuchSicherlich

 
  
    #3180
1
11.11.23 10:01
nichts wirklich Neues in dem Interview, aber die Ziele und die Schritte zur Umsetzung sind schlüssig und die aktuellen Zahlen zeigen, dass es Kontron wohl auch wirklich hinbekommt. Die jüngsten Ergebnisse  von Advantech zeigen ja, dass das nicht selbstverständlich und alles andere als ein Selbstläufer ist. Schön auch, dass der Schnäppchenkauf Bsquare wohl zeitnah und ohne große Probleme in die Bücher kommt. In Sachen M&A hat Niederhauser echt was drauf. So langsam scheint der Markt die Ziele von Kontron ernst zu nehmen.

Ich denke, wir werden noch viel Freude mit Kontron haben.

 

654 Postings, 3387 Tage McFarlaneSchlagzahl erhöht

 
  
    #3181
1
13.11.23 17:21

3026 Postings, 8205 Tage 011178ECool, dann können ja

 
  
    #3182
13.11.23 18:06
Auch mal Kurse über 50 Euro angepeilt werden?  

314 Postings, 807 Tage Bill Eraser@50€

 
  
    #3183
1
13.11.23 19:55
Dieses Jahr wahrscheinlich nicht. Vielleicht 25,20 € bis 31.12.  

418 Postings, 1072 Tage CrineAmiral reduziert den Anteil

 
  
    #3184
1
16.11.23 07:45
Amiral Gestion hat den Anteil von zuletzt 4,4% laut Homepage weiter reduziert. Letzte offizielle Meldung war bei 4,95%. Nicht positiv, aber hier konnte zumindest vielleicht ein Teil über das ARP aufgefangen werden.
https://ir.kontron.com/...iligungsmeldung_Amiral_Gestion_14112023.pdf
 

1962 Postings, 2963 Tage Werner01#3184

 
  
    #3185
1
16.11.23 10:18
In nächster Zeit sind vermutlich keine neuen Kurstreiber zu erwarten, die Aktie ist gut gelaufen, alle news eingepreist. Vom Gesamtmarkt ist auch keine Unterstützung zu erwarten. Nur so kann ich mir den Grund dafür erklären. Ich sehe es realistisch an, dass Kontron noch viele Aktien unter 23 einsammeln kann, bis die nächsten news anstehen.  

803 Postings, 5649 Tage pinktrainerAlso, so'n satter Großauftrag

 
  
    #3186
16.11.23 13:53
könnte den Kurs schon beflügeln. Immerhin scheint die allgemeine Wahrnehmung von Kontron jetzt offener, positiver zu sein.
 

314 Postings, 807 Tage Bill EraserKurstreiber

 
  
    #3187
1
16.11.23 19:07
kann die günstige Bewertung sein.

Bei einem Gewinn von rund 100 Mio. im nächsten Jahr liegt das KGV für nächstes Jahr bei etwa 14 und das bei einem riesigen Cashbestand!  

654 Postings, 3387 Tage McFarlaneEQS

 
  
    #3188
1
17.11.23 11:11
Übernahme des noch defizitären Software-Anbieters EQS zum 6fachen KUV!
Unglaublich welche Multiplen in dem Bereich gezahlt werden!
Dagegen ist die profitable Kontron mit KUV 1 genauso unglaublich niedrig bewertet!

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=173477  

418 Postings, 1072 Tage CrineHauptversammlung - Feedback

 
  
    #3190
10
18.11.23 18:31
Spät aber doch darf ich noch ein Feedback aus der HV vom 8.11. geben:
./ Für den Fall der Begebung einer Wandelanleihe, wird das benötigte Aktienvolumen ausschliesslich aus Aktien der ARP I und II kommen - DEFINITIV wird es KEINE Verwässerung der Aktionäre geben
> dazu meine persönliche Schlussfolgerung daraus: ARP wird mit voller Power durchgezogen, um so viele Aktien wie möglich unter 23 kaufen zu können
./ Akquisition Hartmann & Wiener ist bereits geclosed
./ bei Bsquare erwartet man keine Probleme
> dazu Info/Analye von mir: am 21.11. läuft die Frist zur Annahme des Angebotes ab, danach muss Kontron 2/3 der Aktien haben, um den Merger machen zu können und die restlichen Aktionäre abfinden zu können (siehe auch Filing auf der HP der SEC. weiters hat Bsquare massive steuerliche Verluste (> 50 Mio e) - die man wohl durch die geschaffene Konstruktion - eigenes Vehikel unter Kontron USA - wird nutzen können
./ aus den Akquisitionen wird man nicht alle geschäftlichen Bereiche/Produkte fortführen, weil diese lt HN nicht die erforderliche Marge erzielen werden - daher ist der zugekaufte Umsatz für 2024 nicht vollständig GuV-wirksam
./ lt HN sind alle erforderlichen geringfügigen (und in jedem einezelnen Case unter 0,5-1 Mio) Restrukturierungskosten in der guidance für 2023 berücksichtigt (> 72 Mio)
./ Das Jahr 2023 war bis jetzt sehr gut (jedoch noch durch schwächere Margen aus nicht allen "sanierten" Bereichen/Produkten belastet), dies wird sich bereits 2024 nochmals positiv neben dem Programm shape auf alle Margenkennzahlen POSITIV auswirken
./ das erneuerte Betriebssystem KOS mit der neuen Secure Lösung soll lt HN ein Meilenstein sein, dass nicht nur die Margen deutlich steigern wird, sondern in der Branche auch für gewaltiges Aufsehen sorgen wird (Vorstellung auf der SPS in Nürnberg - diese Woche)
./ lt CB kommt nunmehr immer mehr Feedback und Rückfragen seitens institut. Investoren aus den absolvierten Roadshows - und auf Basis des neuerlich extrem guten Ergebnis im Q3/23 und vor allem der guten Auftragslage  (order intake).
Mein persönliches Fazit: Ich habe noch nie einen so positiven und nach vorne blickenden Vorstand gesehen. Daher sehe ich die positive Kursentwicklung der letzten Wochen erst als Anfang!
 

10 Postings, 473 Tage 95ojeCrine Hauptversammlung Feedback

 
  
    #3191
19.11.23 10:26
Danke für die Infos  

314 Postings, 807 Tage Bill Eraser@crine

 
  
    #3192
19.11.23 17:42
Danke für die Infos von der HV.

Ich teile deine Einschätzung zur Kursentwicklung. Der Knoten dürfte geplatzt sein.

Interessant zu erfahren wäre, ob Kontron auch bereit wäre, die Grenze von 23 € für Aktienrückkäufe anzuheben. Ich denke, die 23 € Marke fällt bei einem positiven Marktumfeld ganz schnell.  

654 Postings, 3387 Tage McFarlaneH&A

 
  
    #3193
20.11.23 15:23
KontronOS (highest levels of data security) soll für steigende Preise und Margen sorgen!

https://ir.kontron.com/HAIB_RS_insights_17112023.pdf



 

418 Postings, 1072 Tage CrineARP Zwischenmeldung

 
  
    #3194
20.11.23 17:22
Das Volumen wurde wieder deutlich gesteigert gegenüber der Vorwoche - siehe auch meinen post 3190

https://www.eqs-news.com/de/news/cms/...pitalmarktinformation/1942873
 

418 Postings, 1072 Tage Crinenochmals der link in voller Länge

 
  
    #3195
20.11.23 17:23

418 Postings, 1072 Tage CrineBsquare - Fristverlaengerung

 
  
    #3196
2
23.11.23 07:04
Kontron ist mit rd 65% knapp am Ziel von den notwendigen 66,66% für die Squeeze-out bei BSQUARE.
Daher wurde die Frist bis 6.12.2023 verlängert. Lt CB ist man sehr zuversichtlich die 66,66 rasch zu erreichen.
https://finance.yahoo.com/news/...nce-extension-tender-120000151.html
 

418 Postings, 1072 Tage Crinenochmals - hier der Text

 
  
    #3197
1
23.11.23 07:05
KONTRON AND BSQUARE ANNOUNCE EXTENSION OF TENDER OFFER FOR ALL OUTSTANDING SHARES OF BSQUARE
11/22/23 at 7:00 am EST
SEATTLE and LINZ, Austria, Nov. 22, 2023 /PRNewswire/ -- Kontron America, Incorporated ("Kontron"), a global leader in IoT Technology, and Bsquare Corporation (Nasdaq: BSQR) ("Bsquare"), an expert in developing and deploying software technologies for the makers and operators of connected devices, today jointly announced that Kontron Merger Sub., Inc. ("Merger Sub"), a wholly owned subsidiary of Kontron, has extended the expiration of its tender offer (the "Offer") to acquire all of the outstanding shares of common stock of Bsquare ("Shares"), for $1.90 per Share, net to the seller in cash, without interest and less any applicable withholding taxes, pursuant to the Agreement and Plan of Merger, dated as of October 11, 2023, by and among Kontron, Bsquare, and Merger Sub (the "Merger Agreement").

 

The Offer, which was previously scheduled to expire at one minute after 11:59 p.m., Eastern Time, on November 21, 2023, has been extended until one minute after 11:59 p.m., Eastern Time, on December 6, 2023, unless the Offer is further extended or earlier terminated pursuant to the terms of the Merger Agreement. Except for the extension of the Offer, all other terms and conditions of the Offer remain unchanged.

Broadridge Corporate Issuer Solutions, LLC ("Broadridge"), the depositary for the Offer, has indicated that as of 6:00 p.m., Eastern Time, on November 21, 2023, approximately 12,867,667 Shares had been validly tendered into and not validly withdrawn from the Offer, representing approximately 64.76% of the total outstanding Shares at such time, and an additional 120,742 Shares were tendered pursuant to guaranteed delivery procedures, representing an additional approximately 0.61% of total outstanding Shares at such time. Holders that have previously tendered their Shares do not need to re-tender their Shares or take any other action in response to this extension of the Offer.

The Merger Agreement requires that more than 66 2/3% of the sum of (i) the total outstanding Shares at the expiration time of the Offer, plus (ii) the total number of Shares that Bsquare is required to issue upon conversion, settlement, exchange or exercise of its convertible securities at the expiration time of the Offer, be tendered in the Offer. The Offer is being extended in order to allow additional time for shareholders of Bsquare to tender their Shares and for Shares tendered by notice of guaranteed delivery to be received to meet this minimum tender condition. The parties do not expect to require additional time for the fulfillment of any other conditions of the Offer.  

654 Postings, 3387 Tage McFarlaneWeiterer Design-win

 
  
    #3198
3
23.11.23 11:37

1485 Postings, 5290 Tage HandbuchWenn's einmal läuft...

 
  
    #3199
23.11.23 14:02
Wieder eine schöne Meldung.

Kurs läuft stramm auf die 23 Euro zu. Mal schaun, ob die Obergrenze für das ARP angehoben wird.  

654 Postings, 3387 Tage McFarlaneTausendsassa

 
  
    #3200
1
23.11.23 18:23
Was kann Kontron eigentlich nicht??
"Electronic brain" von hochanspruchsvollen Beatmungsmaschinen zu sein, autonome Minenräumfahrzeuge zu steuern, Steuerungssoftware für Wafer-Inspektion (Halbleiter) zu liefern, Lösungen für kritische Wasser- und Abwasserinfrastruktur von Mio von Menschen bereitzustellen (mit Susietec incl. Kontron SecureOS) etc. etc. sind nur ein Bruchteil der scheinbar unendlichen Anwendungsmöglichkeiten der Kontron-Technologien.
U.a. mit ständig weiterverbesserten "Susietec" und "FabEagle" mit dem Sahnehäubchen "Kontron Secure OS" (highest standard of data security) scheint es jetzt erst richtig loszugehen...

https://ir.kontron.com/news/...tron-s_SecureOS_Loesung_bietet.de.html


 

Seite: < 1 | ... | 126 | 127 |
| 129 | 130 | ... 145  >  
   Antwort einfügen - nach oben