S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?


Seite 1 von 326
Neuester Beitrag: 30.07.21 10:59
Eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 9.126
Neuester Beitrag: 30.07.21 10:59 von: Raymond_Ja. Leser gesamt: 2.196.934
Forum: Börse   Leser heute: 311
Bewertet mit:
27


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
324 | 325 | 326 326  >  

5015 Postings, 6708 Tage KleiS+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

 
  
    #1
27
31.05.13 20:25
Scheinbar hat der Ex-Chef der Kontron AG - Hannes Niederhauser - ein neues Baby gefunden:

Die S+T AG - wurde auf die ehemalige "Gericom AG" alias "Quanmax AG" verschmolzen.

Im Zuge dieser Maßnahme äußerte sich der neue Firmenlenker des Gesellschaft - Hannes Niederhauser -, dass dieser sich das daraus entstandene Unternehmen gut im TecDAX vorstellen könne.

Es muss noch einiges an Marktkapitalisierung und Bösenumsätzen zulegen aber die Unternehmenszahlen sprechen für sich.

Also - nur eine Frage der Zeit, bis die Masse diese Aktie entdeckt und fiar bewertet?  

Optionen

8101 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
324 | 325 | 326 326  >  

21055 Postings, 7199 Tage lehnaOptimismus scheint nun doch um sich zu greifen

 
  
    #8103
1
09.07.21 19:51
da wir uns trotz dem allgemeinen Markt- Abkacker von gestern fesch über dem 200er gehalten haben...
ariva.de
Nachdem es operativ so gut zu laufen scheint, dürfte auch der Kurs mitziehn.
Öhm--- so mein Wunschdenken...


 

Optionen

5015 Postings, 6708 Tage KleiEs wäre schön und wünschenswert,

 
  
    #8104
10.07.21 17:16
wenn man nun die Mark von 24 - 25 in Angriff nimmt und diese auch zeitnah hinter sich lassen könnte.

Nach 3 - 4  jähriger Seitwärtsbewegung wäre es nun wirklich an der Zeit!

Gut möglich, dass der Anstieg bis VOR 4 Jahren sehr schnell und steil gewesen ist .... aber die nun doch sehr lange Zeit der Auskonsolidierung in der Bandbreite von 18 -25 sollte bald der Vergangenheit angehören.

Der nachhaltige Ausbruch über die 25 würde zudem die Leerverkäufer m.M.n. auch sicherlich vertreiben.  

Optionen

9029 Postings, 4478 Tage MulticultiNaja,das obere

 
  
    #8105
1
11.07.21 14:49
Bollinger ist ja schon bei 21,19 Eu,siehe Onvista Jahreschart,Über die 24 Euro müsste das Teil
um Hoffnung auf ne Wende dieser traurigen Tendenz zu setzen.:-)) Alsodie Aktie ist ja auch im SDAX
was mir bei dem KGV von 17 etwas Hoffnung macht.Gekauft im August 2016 zu 8,64 Euro sag ich
mir halt 130 % in 6 Jahren ist 20 % per anno mehr gibts bei nen guten Fond auch nicht.Nach einem Teilverk. bei 23Euro haltich das Teil weiter macht ja keinen Stress.:-)))  

Optionen

193 Postings, 1496 Tage Friedhelm.Buschi#

 
  
    #8106
1
15.07.21 10:30
Gestern ne Top Empfehlung im Effecten Spiegel. Wenn nicht die LV‘s einen Funken Unsicherheit vermitteln würden, würde ich wohl so langsam all in gehen.  

1428 Postings, 2016 Tage Werner01@Friedhelm

 
  
    #8107
1
15.07.21 10:48
So langsam glaube ich dass bei den LV nur noch das Prinzip "Hoffnung" existiert.
Hoffnung, dass möglicherweise der Gesamtmarkt einbricht- schwarzer Schwan? um dann günstig an S&T Aktien zu kommen.
Wenn der Gesamtmarkt jedoch seitwärts läuft, wird sich die Hängepartie bis zur nächsten noch nicht eingepreisten positiven Meldung von S&T hinziehen, nächstes reguläres update 5.August.
Eine spezifische negative Nachricht, die nur S&T betrifft, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen


 

Optionen

338 Postings, 2708 Tage Smylgesamtmarkt

 
  
    #8108
15.07.21 10:55
der Gesamtmarkt ist doch immer eher schwach und die Umsätze mau im Sommer,
also stellt mal eure Körbchen auf, die werden es nochmal versuchen, meiner Meinung.
aber gegen Ende des Jahres mit dem Ausblick auf 2022 schätze ich mal dass einige abbauen.

Kann natürlich sein dass der ein oder andere Große Player das nützt um ne größere Position aufzubauen.  

Optionen

5015 Postings, 6708 Tage Klei@Friedhelm + Werner + Alle

 
  
    #8109
15.07.21 12:01
Ich denke, dass man im Hintergrund schon dabei ist etwas gegen die LVs zu stricken.

Man darf natürlich nicht HEUTE sagen "Ja, wir geben am 05.08. eine Prognoseanhebung heraus..." oder "Ja wir melden doch mehr Übernahmevolumen als gedacht..." oder "Ja, wir werden Großaktionäre dazu bewegen ihr Positionen auszubauen ... z.B. Grossnig ...." ....

Fakt ist, die Aktie wird von Tag zu Tag enger gemacht!

Durch die konsequenten Käufe aus dem ARP, durch immer wieder durchgeführte Käufe durch den Vorstand (bisher leider nur CEO Hannes Neiderhauser!) und durch Positionsaus-/Aufbau von Großaktionären.

Das Transparenzprogramm soll ferner dafür sorgen, langfristig eine positivere Grundstimmung zu erzeugen und den Kritikern nach und nach das Futter zu nehmen!

Wenn sich nun noch Entschlossene dazu bewegen Ihrerseits Positionen auf- oder auszubauen und so wie Werner schreibt die Börse nicht gerade einbricht, dann sehe ich durchaus eine berechtigte Möglichkeit, die Hochs bei 24 - 26 und anschliessend 28 anzusteuern und dies nach oben hinter sich zu lassen und dabei und auch mit Unterstützung des Rückzuges der Leerverkäufer diesen Weg zu beschreiten und dieses Ziel zu erreichen.

Vielleicht reicht es dann ja auch für den MDAX ...  

Optionen

1428 Postings, 2016 Tage Werner01zur info

 
  
    #8110
1
16.07.21 13:54
Am 5. August wird S&T die endgültigen Zahlen für das erste Halbjahr veröffentlichen. Das Zahlenwerk dürfte ziemlich gut ausfallen. 16.07.2021
 

Optionen

5015 Postings, 6708 Tage Klei@werner

 
  
    #8112
19.07.21 18:51
Das ist ja äußerst interessant! Sollte denn aber die Mitteilung nicht mal allmählich nachgeholt werden? Oder wird man durch die Strafe von der Mitteilungspflicht entbunden? Beim Finanzamt ist das jedenfalls nicht so....

Übrigens einen auffälligen Zusammenhang gibt es mit den Optionsscheinen von BNP paribas auf S&T, denn bei diesen wurde in den letzten 14 Tagen der Spread extrem weit auseinander gezogen man muss teurer kaufen und kann noch schlechter verkaufen und das geschah über Nacht von jetzt auf gleich bei in etwa gleich bleibenden Aktienkurs sowohl bei den ganz kurzen als auch längeren Laufzeiten...

Die BNP Scheine waren bis vor kurzem deutlich attraktiver und günstiger als die der DZ-Bank nun hat sich das Blatt absolut gewendet....

Ich hatte hierzu schon mehrfach recherchiert wie die BNP Ihre Absicherunggseschäfte für die S & T Optionsscheine macht und da ich nichts gefunden habe und auch keine großartigen options' Kontrakte, ging ich davon aus dass dies nur in echten Aktien geschehen kann... vielleicht erklärt diese gesamte Zusammenhang die heimlichen Käufe  

Optionen

1428 Postings, 2016 Tage Werner01@Klei

 
  
    #8113
20.07.21 08:27
Möglicherweise haben die es auch nur verpennt zu melden. Da wir das nicht wissen sollte man mit der Interpretation vorsichtig sein. Aber S&T sollte >4% bei BNP schon in die Liste der Mehrheitsaktionäre aufnehmen. Die Allianz mit mehr als 5% hat HN, wenn ich mich recht entsinne, auf der HV explizit erwähnt. Vielleicht trägt es die IR nach.  

Optionen

1428 Postings, 2016 Tage Werner01Hätte eigentlich gehofft

 
  
    #8114
1
20.07.21 08:49
dass der Gesamtmarkteinbruch gestern von den shorties genutzt wurde um mal etwas zuzukaufen und damit quasi den Startschuss zu gegen. Aber selbst die 2 grösseren Blöcke sind ihnen wohl nicht zuzurechnen. Habe jedenfalls keine Veränderung bei den Holländern bisher entdeckt. Immer noch 6,8%

Auf der anderen Seite, kann S&T so bis zum 5.8 min weitere 350000 Aktien günstig einkaufen.
Kenne die Gehälter zwar nicht, aber da kann man vermutlich schon mehr als 2 Mitarbeiter für ein Jahr bezahlen, wenn man nur 1€ günstiger einkauft.

Es könnte sogar Sinn machen die 7000 pro Tag etwas zu erhöhen (die sind ja definitiv vorgegeben - sonst wäre das seit Wochen nicht immer identisch), falls erwartet wird, dass die Q2 Zahlen den Markt positiv überraschen.
Aber möglicherweise macht es erst Sinn zu den Q3 Zahlen, mit weiter verbesserter Visibilität, den Markt positiv zu überraschen. Dann würde man noch länger die 7000 pro Tag nutzen können.
Schauen wir mal...
Ich würde die Entscheidung wie viel pro Tag gekauft wird nicht allein der ausführenden Bank überlassen, dafür bin ich viel zu viel Kontroll-Freak
 

Optionen

Angehängte Grafik:
20.jpg (verkleinert auf 87%) vergrößern
20.jpg

1428 Postings, 2016 Tage Werner01Mist

 
  
    #8115
20.07.21 08:54
Knoten im Kopf. Brauch noch einen Kaffee....12 Tage sind nur 94000 Aktien....  

Optionen

48 Postings, 1256 Tage DukesEndAushalteparole für uns, ewige (naive??) Optimisten

 
  
    #8116
3
20.07.21 16:28
 

Optionen

Angehängte Grafik:
boerse-online.jpg (verkleinert auf 50%) vergrößern
boerse-online.jpg

5015 Postings, 6708 Tage KleiS&T Kursziele

 
  
    #8117
2
21.07.21 13:38
Liegen bereits im Durchschnitt schon seit mehr als zwei Jahren über 30 € und gelten in der Regel ja mit Sicht auf die nächsten 12 bis 18 Monate!

Daher ist es nicht abwegig dass wir das seit zwei Jahren angepeilte durchschnittliche Kursziel in jedem Fall noch in diesem Jahr erreichen werden!

Ein gutes Stück des Weges werden wir bestimmt vor mit oder durch die Anfang August veröffentlichten Quartalszahlen erleben!

Es kann daher meiner Meinung nach nicht schaden sich allmählich rechtzeitig zu positionieren!

Ich rechne nicht mit weiteren und erst recht nicht mit signifikanten Abschlägen vom aktuellen Kursniveau!

Im Gegenteil sieht es bei S&T oft auch recht schnell und man könnte innerhalb von Tagen an die Zone bei 26 € ran laufen die aber meiner Meinung nach dann auch zeitnah mal überwunden werden sollte um endlich in die Regionen oberhalb von 30 € vorzudringen.

Jetzt so hoffe ich auf eine Prognose Anhebung Anfang August spätestens mit den veröffentlichten Zahlen, welche die Analysten dann dazu bringen könnte ihre Kursziele allesamt nach oben anzuheben.

Es gab übrigens in der Vergangenheit sehr viele Jahre in denen das Kursziel von Hauck & Aufhäuser dem Kurs der S&T Aktie signifikant hinterher hinkte und gar nicht hinterher gekommen ist mit seinen Anhebungen so schnell war der Kurs davon gezogen...

Ich will jetzt nicht sagen dass dies wieder so werden wird aber in jedem Fall ist die Luft oberhalb von 30 € für S&T Aktie noch lange nicht zu dünn!

Erst recht nicht mit der von mir erhofften Prognose Anhebung.

Etwaige Lieferengpässe konnte man bisher ohne Einbußen wegstecken oder ausgleichen und mit ennoconn und Foxconn ist man auch dichter an der Quelle als andere Unternehmen, wodurch sich nun endlich mal diese Verbindung auszahlt!

Im übrigen sollten die Lieferengpässe auch global betrachtet spätestens Anfang des kommenden Jahres also bereits in 6 Monaten Geschichte sein!  

Optionen

18 Postings, 279 Tage derHofer@klei

 
  
    #8118
21.07.21 14:08
Klei for president!
So solls werden :)  

Optionen

1428 Postings, 2016 Tage Werner01zur info

 
  
    #8119
2
21.07.21 14:48
Im heutigen Podcast geht es um die Aktien des Labordienstleisters SYNLAB, um IT mit S&T, den Anlagenbauer GEA und den US-Fitnesshersteller Peloton. 21.07.2021
 

Optionen

5015 Postings, 6708 Tage KleiNeue LinkedIn-Seite des S&T-Konzerns

 
  
    #8120
28.07.21 10:58

9029 Postings, 4478 Tage MulticultiBernecker bringt

 
  
    #8121
28.07.21 16:33
es bei Onvista auf den Punkt.Mit S&T gibt es ca.20 Firmen mit den gleichen Konzepten,nur
derjenige welcher was neues wichtiges interessantes bringt wird in Zukunft die Nase vorn
haben.Also nach dem 5.7. entscheidet sich für mich ob sichs noch Lohnt.  

Optionen

9029 Postings, 4478 Tage MulticultiDa wir ja

 
  
    #8122
28.07.21 16:55
schon wieder am oberen Bollinger sind wirds Morgen wieder kritisch  

Optionen

1428 Postings, 2016 Tage Werner01# 8121

 
  
    #8123
28.07.21 17:15
Ohne saubere Quellenangabe wertlos  

Optionen

5015 Postings, 6708 Tage Klei@Werner + @Multiculti

 
  
    #8124
28.07.21 17:26
ich schätze und ehre Bernecker wirklich sehr!

Aber das was er in diesem Fall (mal wieder) bringt ist quasi wie der alte Satz:

"Kräht der Hahn auf dem Mist ändert sich das Wetter oder es bleibt, wie es ist."

Bernecker sagt ja nur das, was jedem klar ist, dass man sich vom als Unternehmen vom Markt und vom Wettbewerb abheben muss, um einen Bewertungsaufschlag zu erhalten, welcher dann irgendwann bis in eine Überbewertung führen kann. .... Das ist bei allem Respekt absolut nur gelabere ....

Ich vermute Bernecker kennt S&T gar nicht richtig oder hat sich zumindest gar nicht eingehend damit befasst. Wie sollte er auch? Der gute Mann kann schliesslich nicht alle Firmen kennen.

Das, was Bernecker in seiner Antwort schreibt, liesse sich ja auf S&T adaptiert absolut positiv reflektieren, wenn man Susitec beispielsweise als Innovation ansieht oder auch andere Besonderheiten aus dem Hause S&T. Beispielsweise hat man bestimmte Patente für sichere Cloud Technologien und eine Steuerung, die Geschwindigkeiten nach Prioriätenstatus behandelt. Außerdem gibt es wie Bernecker sagt tatsächlich bald Zahlen bei S&Tund m.M.n. steht auch eine Übernahme kurz bevor, die weitere Türen und Tore öfnen könnte.

Ich zitiere den Teil aus dem Benecker Interview, bei dem es um S&T ging (nur eine simple Frage!) und anschliessend den Link als Quelle zu dem kompletten Interview:

"onvista-Redaktion: Der österreichische IT-Dienstleister S&T mischt bei vielen digitalen Megatrends mit, darunter 5G, E-Mobilität und Smart Energy und freut sich über eine immer stärkere Auftragslage – an der Börse schwankt die Aktie jedoch seit Jahren zwischen 25 und 15 Euro hin und her. Ist das Unternehmen derzeit aus Ihrer Sicht unterbewertet?

S&T ist als IT-Dienstleister in der Mittelklasse angesiedelt. 20 weitere Unternehmen lassen sich in Europa daneben stellen. Jeder verfügt über gewisse Marktkenntnisse oder -stellungen, aber keiner glänzt mit einer Besonderheit. Darin steckt das Problem aller dieser Firmen in den nächsten Monaten. Mögliche Wachstumsprämien erhalten nur die Titel, die mit einer besonderen technischen Neuheit oder einem besonderen Service aufwarten, also eine Art Alleinstellungsmerkmal auf ihrem Gebiet erreichen. Dann entsteht ein Aufschlag. In der bevorstehenden Berichtssaison könnte das eine oder andere Unternehmen im Zuge der vielfachen Veränderungen der Bedingungen mit wirklich neuen Ideen aufwarten. Das wäre ein Ansatzpunkt für eine neue Einschätzung. So entsteht aus einer möglichen Unterbewertung der Gang in eine spätere Überbewertung."

Quelle: https://www.onvista.de/news/...in-und-ist-s-t-unterbewertet-470479771  

Optionen

5015 Postings, 6708 Tage KleiWeitere Erläuterung

 
  
    #8125
2
28.07.21 17:33
Die Beantwortung der Frage liegt leichter auf der Hand, als gedacht.

S&T war in der spitze bis auf 28 Euro (intraday) angesiegen und hat diesen Anstieg, der auch über Jahre ging nun halt über 4 Jahre auskonsolidiert, indem man in der Seitwärtsrange von 15 bis 25 pendelte.

Nun ist die Frage, WANN hat es die Aktie nun verdient, in die nächste Neubewertung zu gelangen.

Da ja nun das Jahr 2023 und die Eintrittswahrscheinlichkeit der Prognosen von Monat zu Monat schon seit Jahren gestiegen sind und die Entfernung zum Jahr 2023 nur noch 18 monate beträgt, dürfte man zeitnah die Planzahlen 2023 für eine Bewertung zu Grunde legen.

Dem zu folge wäre es nicht allzu überraschend, wen S&T schon sehr bald aus seiner Seitwärtsrange zwischen 15 und 25 nach oben ausbrechen würde!

Wir haben hierzu ja derzeit einige Brandbeschleuniger für diesen Aubruch an Board:

1. Verknappung der Aktien durch ARP und diverse Feste Hände

2. Leerverkaufquote von ca. 7% zzgl. der unter 0,5% liegenden und nicht gemeldeten Aktien!

3. vermeindlich bevorstehende Prognoseanhebungen

4. Anhebungen der Analysten nach oben, nachdem man seit Jahren Kursziele um ca. € 30,-- fixiert hatte

Sicherlich gibt es noch weitere Aspekte. Vielleicht auch noch einige positive Überraschungen.

Lassen wir uns also überraschen!  

Optionen

9029 Postings, 4478 Tage MulticultiLöschung

 
  
    #8126
28.07.21 19:23

Moderation
Zeitpunkt: 29.07.21 18:46
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

Optionen

9567 Postings, 4351 Tage Raymond_Jameschart: umkehrmuster?

 
  
    #8127
1
30.07.21 10:59

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
324 | 325 | 326 326  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: GegenAnlegerBetrug