Paragon die vergessene Perle


Seite 65 von 68
Neuester Beitrag: 25.02.20 18:44
Eröffnet am: 10.08.11 11:38 von: stevensen Anzahl Beiträge: 2.69
Neuester Beitrag: 25.02.20 18:44 von: Meli 2 Leser gesamt: 386.047
Forum: Börse   Leser heute: 17
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | ... | 62 | 63 | 64 |
| 66 | 67 | 68 >  

12155 Postings, 3254 Tage crunch timebald muß man sich entscheiden

 
  
    #1601
2
22.10.19 12:18
welchen Trend man "killen" will. Auf der einen Seite den seit März fallenden roten Abwärtstrend und auf der anderen Seite den seit August steigenden blauen Aufwärtstrend.  Die "Spannweite" um sich vor einer Entscheidung zu drücken ist also nur noch ca. einen halben Euro breit. Von daher dürfte in den nächsten Tagen eine Entscheidung anstehen.

Wäre natürlich hilfreich, wenn parallel sich beim Voltabox-Kurs bald was positives tun würde, da scheinbar die Anleger höchstens in der 60% Beteiligung daran den ausschließlichen Wert sehen den Paragon noch bietet. Die Voltabox MK liegt aktuell bei 116 Mio. €. Paragon MK aktuell nur bei 59 Mio.€.  60% von 116 Mio = 69,6 Mio.€ . Somit ist die MK von Paragon sogar inzwischen ca. 10% niedriger als der reine Wert der Voltabox-Beteiligung. Ohne Voltabox wäre Paragon also - 10 Mio. € "wert". Zeigt wie wertlos der Kapitalmarkt den ganzen Kram aktuell einschätzt den Frers bei Paragon neben der Voltabox-Beteiligung noch betreibt bzw. wie stark der Name Frers ( und dessen selbstgefälliges kapitalmarkt-/aktionärsfeindliches Verhalten)  auf dem Paragon-Kurs weiter als Malus laßtet. Die Bilanzbetrü.... äh ... Mißverständnisse die im Frühjahr aufgeflogen sind durch die Bilanzpolizei, haben sicherlich auch dazu beigetragen, daß man Paragon/Frers wenig Vertrauen entgegenbringt.

Und ein Blick auf die Anleihe ( die ja in erster Linie nur von Profis gehandelt wird), zeigt durch den starken Kursverfall auch, daß man scheinbar eine deutlich steigende Wahrscheinlichkeit sieht für unschöne Dinge bei Paragon. Mal schauen was also bei den nächsten Q.Zahlen und Prognose-Updates dann präsentiert wird.  
Angehängte Grafik:
chart_free_paragongmbhcokgaa.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
chart_free_paragongmbhcokgaa.png

2500 Postings, 2703 Tage schattenquelleDeine

 
  
    #1602
22.10.19 15:15
,,Ketzerei‘‘ sähe ich gerne vom Frers-Günstling @erfg kommentiert. Aber der hat sich ob der KgaA- Schmierenkomödie schön aus dem Staub gemacht und sogleich diesen Thread von der Schleimerei befreit

 

12155 Postings, 3254 Tage crunch time#1602

 
  
    #1603
2
22.10.19 15:25

Ist Ketzerei etwa eine Umschreibung für  "gerechtfertigt den Finger in die Wunde legen"?  
Und hier dann vielleicht noch was ketzerisches der EamS zur Anleihe:

05.10.2019  Mittelstands-Anleihe auf Paragon: Verlorenes Vertrauen
https://www.finanzen.net/nachricht/anleihen/...enes-vertrauen-8042109

Zinszahlung: Die bereinigte Zinsdeckung gemessen am Ebit reichte im Zeitraum zweites Halbjahr 2018 und erstes Halbjahr 2019 nicht aus. Der Cashflow vor Ertragsteuer und Zins und damit der gesamte Mittelzufluss aus laufender Geschäftstätigkeit war 2017 und 2018 negativ. Die aktuelle Liquidität reicht rechnerisch, um die Zinsen für die 2022 fällige Euro-Anleihe zu zahlen.

Tilgung: Die Kennzahl "Netto­finanzschulden zu Ebitda" war zuletzt nur knapp ausreichend. Der Free Cashflow ist seit fünf Jahren stets negativ. Das Investorenvertrauen hat sich wegen der im Mai 2019 öffentlich gewordenen Bilanzierungsfehler für 2017 und der Gewinnwarnung im August 2019 deutlich verschlechtert. Der 2022 fällige Bond notiert seit der Gewinnwarnung meist deutlich unter 75 Prozent des Nennwerts. Die Aktie hat sich seit Ende Mai halbiert. Für die Anleiherefinanzierung wäre es dringend notwendig, dass ab 2020 Voltabox seine Cashflow-Pro­bleme mit Großkunden löst und die für spätestens 2018 angekündigte "Erntephase" der hohen Investitionen im Konzern endlich beginnt.

Fazit:
Es ist dringend nötig, dass sich die Hoffnungen auf höhere Gewinnmargen und positive Free Cashflows ab 2020 endlich erfüllen. Nur so wird das stark beeinträchtigte Anlegervertrauen wieder steigen - auch als Voraussetzung für die Bondrefinanzierung.


 

2500 Postings, 2703 Tage schattenquelleViele Dank

 
  
    #1604
1
22.10.19 16:02
für die Zeilen und dem Link.
Der Markt scheint Paragon noch auf dem Zettel zu haben. Vermutlich auch nur deshalb, weil noch viel zu viele hier ihre Moneten drin stecken haben, in der Hoffnung, jemals das investierte Vermögen zurück zu bekommen.
Dem Mann mit seinem obskuren Geschäftstil  sind viele tatsächlich auf den Leim gegangen. Und auch hier im Forum wurde jeder Unternehmensfurz von allseits bekannten Foristen als Glückseligkeit verkauft und garniert. Borniertes Verhalten stattdessen bei Kritik am Unternehmensmessias.
Auch der Nebenschauplatz Artega mit dem Bekanntwerden des skandalösen Umgang mit Geschäftspartnern, hat den schlechten Ruf des Herrn Frers zusätzlich befeuert.

Der Mann könnte auch erfolgreich Kaffeefahrten durchziehen. Verkaufen und blenden....
 

12155 Postings, 3254 Tage crunch timeheute klar schlechter als der Voltabox-Kurs

 
  
    #1605
3
29.10.19 13:05
Gibt es etwas sehr spezifisches zu Paragon heute oder wieso dieser deutliche Einbruch aktuell? An Voltabox liegt es ja offenbar nicht. Nächste wichtige Unterstützung läge bei 11,50€ ( => Tief vom 26.8.). Aus dem Dreieck ist man ja im Chart jüngst nach unten ausgebrochen, was eh schonmal ein weiteres negatives Zeichen ist. Die Anleihe ist weiterhin tief im Keller und wie auch beim Aktienkurs keine Anzeichen auf Besserung dort zu sehen. Bin mal gespannt was dann in ca. 2 Wochen alles vielleicht an das Tageslicht kommen wird bei den dann anstehenden Zahlen. Scheint hier hat der Markt höchst negative Erwartungen und auch der zuletzt stabile Voltabox-Kurs ist nicht in der Lage den Paragon-Kurs vor einem weiteren Kursverfall momentan zu schützen.  Da Frers ja nach Gutsherrenart hier das Untenehmen führt ( nach der Umwandlung in die GmbH&CoKGaA noch mehr) und leider gute Kommunikation und  zeitnahe Transparenz noch nie etwas war, daß von dem Ehepaar Frers gegenüber dem Kapitalmarkt betrieben wurde, wäre es somit auch keine echte Überraschung, wenn Frers hier etwas seit Monaten  gegenüber dem Markt verschweigen würde, was er aber dann mit den nächsten Zahlen dann doch offenbaren müßte. Eine Anleihe fällt doch nicht grundlos um derartige Größen, wenn nicht im Hintergrund die Profis bereits Wind bekommen hätten, daß hier etwas droht, was dem Markt nicht schmecken wird. Bei einer Anleihe sind keine Leerverkäufer und keine gescheuchten Kleingeldzwerge aus dem Amateuerlager unterwegs, sondern die Profis.  Und die senken offenbar den Daumen über Frers Qualität bzgl. Zahlungsfähigkeit/Liquidität.    
Angehängte Grafik:
chart_free_paragongmbhcokgaa.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_free_paragongmbhcokgaa.png

65 Postings, 947 Tage AlexanEs zahlt sich aus...

 
  
    #1606
13.11.19 07:13
Automotive-Geschäft weiterhin stabile Stütze von paragon - hohe Investitionen der vergangenen Jahre zahlen sich aus. ^ DGAP-News: paragon GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen Automotive-Geschäft weiterhin stabile Stütze von parago... Informationen rund um News & Analysen, Kurse, Ch ...
 

2500 Postings, 2703 Tage schattenquelleFür den Aktionär

 
  
    #1607
15.11.19 12:38
und Finanzierer der ganzen Bude zahlt sich nichts aus.

Pustekuchen  

278 Postings, 317 Tage serg28gute News

 
  
    #1608
21.11.19 08:46
http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...r_Gewinn_Aktienanalyse-10601289
finde ich.
V.a. die Sätze:
"Die eingeleiteten Gegenmaßnahmen (i.W. Personalabbau bei VBX) dürften ab Q4/19 spürbar Wirkung entfalten, würden die Aktienexperten schätzen."
"Konsequenterweise empfehlen Thomas J. Schießle und Daniel Großjohann, Aktienanalysten der EQUI.TS GmbH, in ihrer jüngsten Studie die Aktie von paragon zu halten. Das Kursziel werde bei EUR 27,50 belassen. (Analyse vom 20.11.2019)"  

613 Postings, 778 Tage TomXXgute News

 
  
    #1609
21.11.19 12:23
aber irgendwie will der Kurs nicht mehr so recht nach Oben.

Weiß jemand was das Problem mit der Anleihe ist. Die ist ja total abgesackt und erholt sich auch nicht mehr. Aus meiner Sicht ein Schnäppchen. Oder übersehe ich was?  

278 Postings, 317 Tage serg28vor dem Sprung

 
  
    #1610
21.11.19 16:40
gehen auch Aktien erst ein wenig runter und dannnnn bang Rakete.  

278 Postings, 317 Tage serg28wer in die Raket eeinsteigen will

 
  
    #1611
21.11.19 16:42
wäre jetzt gute Gelegenheit, Denn es kommen gute news und LVs müssen sich auch irgendwann decken, und dies haben die Positionen von 40-17 aufgebaut, also ab 14 werden die auch anfangen die Aktien zurück zukaufen.  

6453 Postings, 3280 Tage Gaertnerinvon eben ...

 
  
    #1612
21.11.19 17:26
http://www.equitystory.com/Download/Companies/paragon/Quarterly Reports/DE0005558696-Q3-2019-EQ-D-01.pdf
http://www.equitystory.com/Download/Companies/paragon/Quarterly Reports/DE0005558696-Q3-2019-EQ-D-01.pdf
 

2500 Postings, 2703 Tage schattenquelleAch Gottchen

 
  
    #1613
21.11.19 18:06
da kommte der nächste und präsentiert das allseits bekannte Hochglanzmagazin des Herrn Frers und verkauft es hier im Forum als ,,gerade eben'' News.

Wirklich spektakulär, diese ,,News''  

12155 Postings, 3254 Tage crunch timeAnleihe und Aktie machen die Biege

 
  
    #1614
1
21.11.19 20:47
Aktuell brechen  sowohl die eh schon weit gefallene Anleihe und die Aktie deutlichst gleichzeitig ein. Da scheint man wohl irgendwie bezüglich Finanzlage/Zahungsfähigkeit  frischen Zweifel zu bekommen, sonst würde die Anleihe nicht auch parallel so fallen.  
Angehängte Grafik:
unbenadnnt.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
unbenadnnt.jpg

566 Postings, 840 Tage Teebeutel_Dann wäre das Volumen höher

 
  
    #1615
21.11.19 20:58
Und was soll die Leier mit Leerverkäufer? Die müssen scheinbar für alles herhalten.  

12155 Postings, 3254 Tage crunch time#1613

 
  
    #1616
1
21.11.19 21:46

schattenquelle: #1613 da kommte der nächste und präsentiert das allseits bekannte Hochglanzmagazin des Herrn Frers und verkauft es hier im Forum als ,,gerade eben'' News.
=========================
Da sollte man wirklich stets vorsichtig sein bei derartigen Auftragschreibern. Mal abgesehen davon das Analysten-Geschwurbel generell  sinnlose Narrenbespaßung ist, sollte man Kaufmaul-Quark  doppelt und dreifach meiden.  ( =>Die Prognosemärchen der Analysten - https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...der-analysten/9494668-all.html "....in der Finanzbranche weitgehend Einigkeit , dass Analysten mit ihren Prognosen oft daneben liegen....Etliche unabhängige Studien zu Analystenschätzungen bestätigen, das konkrete Aktienanalysen eine äußerst geringe Treffsicherheit besitzen...zur Beurteilung einer Aktie ... schon fast eine Zufallsschätzung..wenig bis gar nicht brauchbar für eine konkrete Anlageentscheidung...“ ) .
Das ist wieder  bezahlte Lohnschreiberei von der EQUI.TS GmbH, wo man logischerweise nur einen Anschlußauftrag regelmäßig wieder bekommt, wenn man überzogene  Kursphantasien verbreitet für die Aktien des Auftragsgebers. Wessen Brot ich ess dessen Lied ich sing.  Würden die Jungs ihre ehrliche Meinung schreiben, dann hätte man zum letztenmal einen Auftrag bekommen. Und da Frers die Analysen vor Veröffentlichung vorgelegt werden müssen, würden sowas garnicht erst dann das Tageslicht erblicken, wenn es dem "König" nicht gefällt. Man sollte sich einen Disclaimer stets durchlesen.  Entsprechend hat das käufliche Würfel-Duo Schießle/Großjohann auch  eine Trefferquote die eher ein Witz ist.

 
Angehängte Grafik:
unbeffnannt.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
unbeffnannt.jpg

19 Postings, 527 Tage SinamixLeerverkäufer?

 
  
    #1617
22.11.19 10:16
Was bei Paragon leer ist, ist die Kasse. Cashflow seit Quartalen dramatisch schlecht. Bisher gab es da keine Trendwende und wenn die nicht kommt, gehen die Lichter aus. Die Kurse der Anleihen (EUR- und CHF-Anleihe) sind für mich starke Warnsignale. Die EUR-Anleihe rentiert aktuell mit über 25% - das sagt eigentlich alles.  

32345 Postings, 7173 Tage RobinLampe

 
  
    #1618
26.11.19 09:02
senkt gerade auf VERKAUFEN  

2500 Postings, 2703 Tage schattenquelleGerade Lampe

 
  
    #1619
26.11.19 09:47
trat doch mit auf den Plan, als es galt, dem guten Herrn Frers als Steigbügelhalter beim Aufbau seines Lügenkonstruckt zu verhelfen. Ich werde das Gefühl nicht los, dass der selbstgekrönte Herrscher alles und jeden in seinem Umfeld kräftig an der Nase herumgeführt hat.
Frers ist am Kapitalmarkt verbrannt. Das schlimmste aber für die Mitarbeiter und Anleger ist: Den wirst Du nicht mehr los!

Aber der eigentliche Skandal ist sein unappetitliches und völlig asoziale Gehalt  

566 Postings, 840 Tage Teebeutel_Neue Präsentation

 
  
    #1620
26.11.19 17:17
Wachstum für 2020e ist etwas mau, 2020 wird wohl ebenfalls eine Zitterpartie ums überleben.

https://ir.paragon.ag/download/companies/paragon/...forum_Handout.pdf  

12155 Postings, 3254 Tage crunch timeFranken-Anleihe auch auf neuem Allzeittief

 
  
    #1621
1
28.11.19 20:52
Nachdem schon jüngt die Euro-Anleihe 2017/2022 auf neue Allzeittiefs abschmierte, hat nun auch die in Franken aufgelegte Anleihe 19/24 ein neues Allzeittief heute makiert durch einen 11% Absacker. Der Fers verscherzt es sich eben nicht nur mit den Shareholdern immer weiter, sondern auch mit den Stakeholdern.

https://www.six-group.com/exchanges/bonds/...html?id=CH0419041105CHF4  
Angehängte Grafik:
unt.jpg (verkleinert auf 57%) vergrößern
unt.jpg

9 Postings, 682 Tage Elektro88@ Teebeutel Zitterpartie

 
  
    #1622
28.11.19 20:52
Zitterpartie ums überleben sehe ich genauso! Chancen bestehen aber wenn man einen Käufer für die Voltabox Anteile findet.  

278 Postings, 317 Tage serg28man man man

 
  
    #1623
05.12.19 09:50
warum fällt denn die Scheiße wieder runter????  

2500 Postings, 2703 Tage schattenquelleDarum

 
  
    #1624
1
05.12.19 14:02
https://www.welt.de/wirtschaft/article204053976/...stere-Zukunft.html

Zudem gesellt sich ein Gemisch aus massiven Vertrauensbrüchen und exentrischen, nebulösen Verhalten des Alleinunterhalter Frers  

12155 Postings, 3254 Tage crunch time#1623

 
  
    #1625
05.12.19 14:19
Einfach mal schauen was Voltabox kursmäßig parallel macht. Ist ja offenbar der einzige Teil von Paragon  der von der Börse noch als werthaltig angesehen wird, wenn man sich die MK von Paragon anschaut und den Börsenwert der 60% von Voltabox daneben hält. Bei Voltabox ist der Liquiditätsbestand zuletzt dramatisch zusammengeschrumpft ( noch so ein  Verzögerung eines Auftraggebers wie zuletzt und es müßte schnell neue Kohle aufgetrieben werden) und das "Wachstumsunternehmen" Voltabox hat bei seiner jüngsten Prognose für 2020  ( Ausblick auf das Geschäftsjahr 2020: Umsatzsteigerung auf 85 Mio. Euro bis 100 Mio. Euro ) deutliche niedrigere Werte ausgegeben als  man dieses Jahr  im Februar noch für 2019 ausgab. ( Ausblick 2019 :  Umsatzsprung auf 105 bis 115 Mio. Euro ). Von daher ziehen viele enttäuschte Anleger momentan bei  der Voltabox-Aktie weiter Geld ab, da die Finanzen auf dünnem Eis stehen und die Wachstumsaussichten weit davon entfernt sind was andere Peers abliefern. Man schaue auf Varta und man sieht wie es richtig gemacht wird.  Leider scheint Minus-Manager Frers auch hier mal wieder nicht die Kurve zu bekommen trotz Elektro-Boom. Den totalen Vertrauensverlust des Marktes in Frers kann man auch am Anleihe-Kurse ablesen. Und da saisonal im Dezember auch Window-Dressing stattfindet, werden  Aktien  die im Gesamtjahr schlecht gelaufen sind gerne in Portfolios zum Stichtag hin abgebaut.  
Angehängte Grafik:
chart_free_paragongmbhcokgaa.png (verkleinert auf 71%) vergrößern
chart_free_paragongmbhcokgaa.png

Seite: < 1 | ... | 62 | 63 | 64 |
| 66 | 67 | 68 >  
   Antwort einfügen - nach oben