Nationalismus verstehen


Seite 2 von 9
Neuester Beitrag: 17.09.21 21:17
Eröffnet am:24.05.21 22:10von: telev1Anzahl Beiträge:203
Neuester Beitrag:17.09.21 21:17von: telev1Leser gesamt:77.271
Forum:Talk Leser heute:23
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

12823 Postings, 2145 Tage telev1Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn

 
  
    #26
2
29.05.21 03:12
den vortrag kannte ich natürlich schon länger. aber eben bin ich wieder drin geblieben, hut ab herr sinn.  

5514 Postings, 2237 Tage TheLeo1987Herr H.-W. Sinn

 
  
    #27
3
29.05.21 03:26
"Climate change is a serious problem for humanity, but ambitious unilateral action by governments is self-defeating and will achieve little. Without binding international agreements, Germany and the European Union risk becoming global guinea pigs whose fate will deter others from emulating them."

https://www.project-syndicate.org/commentary/...s-werner-sinn-2021-05  

12823 Postings, 2145 Tage telev1Hilfsaktion gestartet: Witze für Böhmermann

 
  
    #28
2
29.05.21 14:11
"Der PR-Berater Hasso Mansfeld hat vergangene Woche auf Twitter eine Hilfsaktion gestartet: Witze für Böhmermann. Es ist ja nicht so, dass die Zeiten schlecht für Satire wären.

Annalena Baerbock und ihre Probleme mit den Nebeneinnahmen: reinstes Comedy-Gold. Auch aus Franziska Giffey und ihrem verunglückten Doktortitel ließ sich einiges machen. Aber davon lässt man beim „ZDF Magazin Royale“ die Finger, dann müsste man ja die Zielrichtung ändern. Lieber dreht man noch eine Runde Österreich-Bashing oder vermöbelt zum x-ten Mal die Nazis im Osten.

Der angelsächsische Humor lebte immer von der Leichtigkeit, die entsteht, wenn einem nichts heilig ist. Das deutsche Kabarett hat diese Leichtigkeit stets unter Frivolitätsverdacht gestellt. Was, du machst Witze über Carola Rackete und ihre Haare, wenn Flüchtlinge im Mittelmeer sterben? In die Ecke mit dir, schäm dich!"

https://www.focus.de/politik/deutschland/...er-wurde_id_13340639.html  

12823 Postings, 2145 Tage telev1habeck

 
  
    #29
2
29.05.21 19:21
war die aussage über waffenlieferungen an die ukraine und die fotos bzw. das foto vielleicht volle absicht von habeck. es ist doch kaum vorstellbar, das seine medienberater nicht wussten was danach in deutschland abgeht. seine mimik in diesem merkwürdigen hühner, schweine, kühe video spricht ja auch bände. wenn ich so drüber nachdenke, würde es mich nicht wundern, der hat annalena, mit voller absicht ein fettes ding mitgeben.

https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/...fen-ukraine-103.html



 
Angehängte Grafik:
habeck-201__v-gross20x9.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
habeck-201__v-gross20x9.jpg

12823 Postings, 2145 Tage telev1habeck 2.00

 
  
    #30
2
30.05.21 00:53

12823 Postings, 2145 Tage telev1habeck 2.01

 
  
    #31
2
30.05.21 02:34
"Waffen gegen Mini-Drohnen?

Ein Reporter fragte ihn, ob er sich die Lieferung von "Kleinartillerie" an die Ukraine zur Abwehr von Kampfdrohnen an die Ukraine vorstellen könne. Es müsse Möglichkeiten geben zur Abwehr kleiner Drohnen, die zum Abwurf von Minen genutzt würden, "und zwar zum Leid der Soldaten und auch zum Leid der Zivilbevölkerung", führte Habeck aus. "Und was zur Abwehr getan werden kann, gilt für mich als defensive Waffe."

Zuvor hatte er "Nachtsichtgeräte, Aufklärungsgeräte, Kampfmittelbeseitigung, Medevacs (Flug- und Fahrzeuge zur medizinischen Evakuierung)" als Beispiele für seine Forderung genannt.

Das Ausmaß der Debatte, die sein Vorstoß auslösen würde, habe er vielleicht nicht vorhergesehen, sagte Habeck weiter. "Dass es eine anstrengende, eine fordernde Diskussion wird, auch speziell für meine Partei, das war mir natürlich klar." Es sei aber auch Sinn seiner Reise in die Ukraine gewesen, vergessene Konflikte wieder ins Bewusstsein zu rufen. "Dass es Debatten gibt, war durchaus gewollt und erwünscht."

https://www.tagesschau.de/inland/...affenlieferungen-ukraine-101.html  

12823 Postings, 2145 Tage telev1Robert Habeck vs Annalena Baerbock

 
  
    #32
1
01.06.21 17:08


die sind einfach beide gut ;)  

12823 Postings, 2145 Tage telev1Jujuuuliian Assange

 
  
    #33
1
01.06.21 17:11

12823 Postings, 2145 Tage telev1KEN JEBSEN - aber nicht auf YouTube

 
  
    #34
1
01.06.21 17:44
https://massengeschmack.tv/clip/veto49

die vorschau kostet nichts, 17min. (sehr interessant!)

 

12823 Postings, 2145 Tage telev1Politik als Endlosschleife

 
  
    #35
1
03.06.21 00:00
"Was haben 16 Jahre Merkel dem Osten gebracht?

Sie ist die erste ostdeutsche Kanzlerin eines vereinten Landes. Zur Anwältin der Ostdeutschen wurde Angela Merkel aber nie. Die Mehrheiten lagen woanders.

Das politische Fazit nach 16 Jahren Merkel ist deutlich übersichtlicher. Die erste ostdeutsche Kanzlerin der vereinten Republik hat es nicht vermocht, die von ihrem Förderer Helmut Kohl versprochenen blühenden Landschaften zu pflegen und nach drei Jahrzehnten Deutscher Einheit für gleiche Lebensverhältnisse in Ost und West zu sorgen."

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-4ddf-b4b9-83365df7baf1

 

12823 Postings, 2145 Tage telev1Die traurige Bilanz der Angela Merkel

 
  
    #36
2
03.06.21 00:43
"Chaotische Impfpolitik, verlorene Landtagswahlen, korrupte Parteimitglieder. 1999 räumte Angela Merkel ihren Vorgänger Helmut Kohl als Parteivorsitzenden beiseite. Jetzt muss sie sich selbst fragen, welche Fehlentwicklungen sie zu verantworten hat.

Wenn Angela Merkel in diesem Herbst nach 16 Jahren die Kanzlerschaft abgeben wird, wird sie ein Land hinterlassen, das weder auf die Zukunft vorbereitet noch für die Gegenwart gerüstet ist."

https://www.welt.de/debatte/kommentare/...lanz-der-Angela-Merkel.html  

12823 Postings, 2145 Tage telev1Weihnachtsgeschichte

 
  
    #37
04.06.21 03:46

12823 Postings, 2145 Tage telev1T-Rex

 
  
    #38
04.06.21 04:09

12823 Postings, 2145 Tage telev1Haltung im Journalismus?

 
  
    #39
2
05.06.21 02:12
ab min. 16.30 wird es interessant. jung, reitschuster und fleischhauer... gute mischung.

 

12823 Postings, 2145 Tage telev1Terror von links

 
  
    #40
2
05.06.21 19:57
"Terror von links: Der gewaltsame Kampf von "Kommandoführerin" Lina E. und ihrer Szene

Brandanschläge, Gewalt gegen Andersdenkende und Polizisten, brutaler Kampf gegen das "Schweinesystem": Sicherheitsexperten warnen vor aufkommendem Linksterrorismus in Deutschland. Eine Galionsfigur der Szene: Die inhaftierte "Kommandoführerin" Lina E. aus Leipzig. Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen sie erhoben.

Lange Zeit spielte das Thema „Gewalt von links“ kaum eine Rolle in Deutschland. Politiker insbesondere aus dem rot-grünen Lager ignorierten die Gefahr oder redeten sie klein.

Brandanschläge auf Bundeswehrautos, Pflastersteine gegen Polizisten, Zerstörung von Industrie-Anlagen – selbst schwerste Delikte taten sie als Kavaliersdelikte ab. Statt von politisch motivierten Gewaltkriminellen sprachen sie verharmlosend von „Aktivisten“. Die 1.-Mai-Krawalle in Berlin verbuchten sie unter der Rubrik „Hauptstadt-Folklore“. Gewaltorgien in Hamburg und Leipzig – in ihren Augen halb so wild. Mahnungen von Polizei und Verfassungsschutz zweifelten sie als „übertrieben“ an.

Mittlerweile sollten auch die letzten politisch Verantwortlichen begriffen haben: Linke Gewalt ist ein großes, ein ernstzunehmendes Problem. Ein Problem, das immer größere Ausmaße annimmt."

https://www.focus.de/kultur/gesellschaft/...er-szene_id_13363334.html


 

12823 Postings, 2145 Tage telev1Unerwünschte Meinungen

 
  
    #41
2
06.06.21 01:33

5514 Postings, 2237 Tage TheLeo1987Löschung

 
  
    #42
06.06.21 01:59

Moderation
Zeitpunkt: 06.06.21 20:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

12823 Postings, 2145 Tage telev1Souffle

 
  
    #43
1
06.06.21 04:47
„Fällt zusammen wie ein Souffle“: Journalist enthüllt falsche Angaben in Baerbock-Lebenslauf

Denn Philip Plickert hat sich diese Mitgliedschaften näher angesehen. Dabei entdeckte der Journalist, der für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ schreibt, dass Baerbock bei vier der angegeben Mitgliedschaften offenbar geflunkert hat. „Das CV von Frau Baerbock mit jede [sic] Menge prestigeheischenden ‚Mitgliedschaften‘ fällt bei genauerer Betrachtung in sich zusammen wie ein Souffle. Man nennt das Hochstapelei“, wettert Plickert auf seinem privaten Twitter-Profil."

https://www.focus.de/politik/...baerbocks-lebenslauf_id_13366073.html


 

12823 Postings, 2145 Tage telev1Sorgen und Nöte der Bürger

 
  
    #44
06.06.21 05:13

12823 Postings, 2145 Tage telev1Tilo Jung Interview mit Jan Fleischhauer

 
  
    #45
07.06.21 00:47

12823 Postings, 2145 Tage telev1#allesdichtmachen

 
  
    #46
1
07.06.21 17:32

12823 Postings, 2145 Tage telev1Panorama

 
  
    #47
1
16.06.21 12:31
"Wo bleibt die journalistische Sorgfaltspflicht?

Unabhängig davon bleibt die Erkenntnis, dass einem Magazin der ARD wenige Likes reichten, um einen Menschen zunächst ohne weitere Belege in die Nähe von Rechtsradikalen zu stellen. Allein die Vernetzung auf einer Plattform, allenfalls ein Anlass zur tieferen Recherche, rechtfertigte für „Panorama“ eine Berichterstattung. Wem das reicht, der sollte noch einmal über die journalistische Sorgfaltspflicht nachdenken."

https://www.welt.de/debatte/kommentare/...ische-Sorgfaltspflicht.html



 

12823 Postings, 2145 Tage telev1Öffentlich-Rechtliche

 
  
    #48
2
17.06.21 01:50
"Vergeblich appellierte FDP-Generalsekretär Volker Wissing an die Delegierten, den Antrag abzulehnen. Er wurde mit 185 zu 179 Stimmen angenommen. Darin heißt es weiter: „Die Zahl der Fernseh- und Hörfunkkanäle, die von den Rundfunkanstalten betrieben werden, ist zu reduzieren. Nicht erforderliche Parallelangebote sind zu vermeiden.“
Verfassungswidriger Vorstoß, sagt der DJV

Der Deutsche Journalisten-Verband bezeichnete den Beschluss als „populistischen Beitrag in einer emotional aufgeheizten Debatte“. „Eine Reduzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks auf ein Nischenangebot ist verfassungswidrig“, erklärte der DJV-Bundesvorsitzende Frank Überall.

Die FDP nehme mit diesem Beschluss Platz auf der Bank der Rundfunkgegner aus AfD und Teilen der Union. Zudem sei die Rundfunkpolitik bei den Bundesländern angesiedelt. „Der Bundestag ist nicht zuständig. Was also, liebe FDP, soll der Beschluss im Bundestagswahlprogramm?“

Auch der ZDF-Komiker Jan Böhmermann rückte die FDP in mehreren Tweets in die Nähe zur AfD."

https://www.welt.de/kultur/medien/...hneiden-Kritik-folgt-prompt.html




 

12823 Postings, 2145 Tage telev1Badeurlaub, statt Bildungsauftrag ;)

 
  
    #49
1
17.06.21 21:04
"Deutschlands TV-Talker machen Ferien. Irgendwer muss ja mit der Rekordeinnahme von 8.110.729.834,04 Euro Fernsehgebühren der notleidenden Tourismusbranche unter die Arme greifen. Den Politikern auf Stimmenfang bleibt im Sommer nur eine einzige Show.

Pssst, sind Sie auch noch da? Lassen Sie uns lieber flüstern. Es ist so ruhig geworden um uns herum. Ist Ihnen bestimmt auch schon aufgefallen. Stille am Sonntagabend. Ruhe am Montag. Friedhofsfrieden am Freitag.

Es ist Sommer. Draußen auf den Straßen kocht der Asphalt bei 30 Grad. Vielfahrer warten auf die vertraute Verkehrsfunkwarnung vor den Blow-ups auf den Autobahnen. Und drinnen im heimischen Wohnzimmer? Da hat man ausgerechnet in der heißen Phase des Wahlkampfes den Politikern die Foren für ihre persönlichen Botschaften-Blow-ups geraubt.

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen zieht den Badeurlaub dem Bildungsauftrag vor. Anne Will und Frank Plasberg, Sandra Maischberger und Jan Böhmermann– sie legen nicht Finger in Wunden, sondern lieber ihre Handtücher auf Liegestühle."

https://www.focus.de/politik/deutschland/...en-pause_id_13406218.html


 

12823 Postings, 2145 Tage telev1Eine Mehrheit fühlt sich gegängelt

 
  
    #50
2
18.06.21 18:16
"Knapp die Hälfte der deutschen Bevölkerung ist überzeugt davon, dass eine freie Meinungsäußerung nicht mehr möglich ist, ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen. Das geht aus einer Umfrage hervor.

Fast die Hälfte der Deutschen sieht die Meinungsfreiheit laut einer aktuellen Allensbach-Umfrage in Gefahr. Nur 45 Prozent der Befragten haben noch das Gefühl, die politische Meinung in Deutschland könne frei geäußert werden, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Mittwoch berichtete.

Das sei mit Abstand der niedrigste Wert, seit das Institut für Demoskopie Allensbach im Jahr 1953 zum ersten Mal danach gefragt habe."

https://www.focus.de/politik/deutschland/...n-gefahr_id_13403028.html

"Nach dem Eindruck vieler Deutscher ist es um die Meinungsfreiheit derzeit so schlecht bestellt wie nie zuvor in der Bundesrepublik: Etwas weniger als die Hälfte glauben, man könne seine politische Meinung noch frei äußern.

Als vor 190 Jahren der französische Adelige Alexis de Tocqueville die Vereinigten Staaten besuchte, beobachtete er in der dortigen Gesellschaft eine Neigung zum Konformismus, die ihn befremdete. Nicht die Regierung, sondern die Gesellschaft selbst gab sich Regeln, die auf die Bürger starken Druck ausübten. Eine starke soziale Kontrolle, so schien ihm, schrieb dem Einzelnen vor, wie er sich zu verhalten habe, und der Einzelne beuge sich aus Angst vor Isolation diesem Druck. Als Gefahr für die Freiheit des Einzelnen sah er dabei das in der Demokratie so entscheidende Mehrheitsprinzip an. Was wäre, wenn die Mehrheit beschlösse, die Minderheit zu unterdrücken? Es gebe keine Möglichkeit, sich gegen eine solche „Tyrannei der Mehrheit“ zu wehren. „An wen soll er sich wenden?“, schrieb Tocqueville. „An die öffentliche Meinung? Sie ist es, die die Mehrheit bildet. An die gesetzgebende Versammlung? Sie stellt die Mehrheit dar und gehorcht ihr blind. An die ausübende Gewalt? Sie wird durch die Mehrheit ernannt und dient ihr als gefügiges Werkzeug.“

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...utschland-17390954.html

ARD:






 

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben