Mit Air Bär lin wohl kein großer Zeichnungsgewinn


Seite 6 von 29
Neuester Beitrag: 17.12.14 22:54
Eröffnet am:02.05.06 16:18von: Peddy78Anzahl Beiträge:710
Neuester Beitrag:17.12.14 22:54von: youmake222Leser gesamt:170.695
Forum:Börse Leser heute:38
Bewertet mit:
13


 
Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 29  >  

2302 Postings, 7474 Tage grazerWahnsinn, wie stabil sie sich hält!

 
  
    #126
17.12.07 09:28
bei dem Marktumfeld....
Hoffe es war kein Fehler meine Anteile abzubauen...
hab nur noch 1/3 meiner ursprünglichen Position....
würde gerne noch mal Kurse um die 10 euro sehen...  

18 Postings, 6475 Tage x662Air Berlin erinnert mal wieder an die Guten Zeiten

 
  
    #127
17.12.07 20:56
unbeeindruckt vom Umfeld 3-5 Kerzen hoch...2-3 Kerzen seitwärts und (hoffentlich) weiter nach oben.
@Grazer - hoffe nicht dass sie nochmal auf die 10 runter rauscht... würde wohl die letzten treu-gebliebenen vergraulen. Die Durststrecke war eh schon zu lang - hatte ja schon fast Ähnlichkeiten mit eine Singulus.  

2302 Postings, 7474 Tage grazerdie Frage aller Fragen...

 
  
    #128
19.12.07 16:10
wird das da bei 12 euro nun eine "Top"- oder "Boden-bildung" ? :)  

131 Postings, 6579 Tage africatwinfat* 128

 
  
    #129
1
19.12.07 23:22
Hallo grazer,
bin erst mal bei 12,50 raus,mit der vermutung noch mal die 10 zu sehen.  

28 Postings, 6314 Tage getbusy14€...wir kommen......

 
  
    #130
1
02.01.08 12:05

 

 

 

465 Postings, 6177 Tage sunwaysAir Berlin ............

 
  
    #131
02.01.08 22:19
es ging wunderbar gen Norden,die Hongkonger Börse hat über 500 Punkte vorgelegt,wir waren heute fast bei 8100 Punkten............und dann.....
macht die Gottverdammte Ratten-Ami-Börse auf, und die Dümmsten aller Dümmsten Broker machen alle Gewinne wieder zunichte!!
Dicht machen für alle Zeit, diese RATTEN-WALLSTREET....nur dann kann man die Börse wieder ertragen!!!  

2302 Postings, 7474 Tage grazer!?

 
  
    #132
1
03.01.08 09:06
schau an schau an.... deutsche Bank 15% und diese mir unbekannte Holding 15%...
und das im Auftrag Dritter?
das Tor für eine Übernahme scheint wieder weit geöffnet...

ots: euro adhoc: Air Berlin PLC / Veröffentlichung gemäß § 26 ...

08:47 03.01.08  


euro adhoc: Air Berlin PLC / Veröffentlichung gemäß § 26 WpHG Abs. 1
Satz 1 mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

--------------------------------------------------
Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen:
-----------------------------------
Name: Vatas Holding GmbH
Sitz: Berlin
Staat: Deutschland

Angaben zum Emittenten:
-----------------------
Name: Air Berlin PLC
Adresse: The Hour House, High Street 32, WD3 1ER Rickmansworth, Herts
Sitz: Rickmansworth, Herts
Staat: United Kingdom

03.01.2008

Die Vatas Holding GmbH, Berlin, hat uns am 2. Januar 2008 mitgeteilt,
dass sie an diesem Tag die Schwelle von 15 % der Stimmrechte an der
Air Berlin PLC überschritten hat und zu diesem Datum einen
Stimmrechtsanteil von 15,412 % über ihre Tochtergesellschaft Haarlem
One B.V. hielt.

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------

Originaltext: Air Berlin PLC & Co Luftverkehrs KG
ISIN: GB00B128C026

Pressekontakt:

Branche: Luftverkehr
ISIN: GB00B128C026
WKN: AB1000
Index: SDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Börse Berlin / Freiverkehr
Börse Hamburg / Freiverkehr
Börse Stuttgart / Freiverkehr
Börse Düsseldorf / Freiverkehr
Börse München / Freiverkehr


2302 Postings, 7474 Tage grazergutes Zeichen

 
  
    #133
1
03.01.08 09:32
dass keiner im Tread reagiert... scheinen grade alle schnell noch einsteigen zu wollen,
bevor wieder Übernahmegerüchte publiziert werden... :)

ICH hab ja immer an Air Berlin geglaubt ;)
Nur zu schade, dass ich meine Anteile reduziert habe und nun nur noch die Hälfte meiner ursprünglichen Position halte :(

Áber egal.. trotzdem schön das sich was tut...

17100 Postings, 6945 Tage Peddy78Windiger Neuer Großaktionär,KEIN Gutes Zeichen

 
  
    #134
03.01.08 10:39
und deswegen noch lange KEIN KAUF.

Aber nur meine Meinung.

Habe weder die Millionen? noch die Insiderblicke in Air Bär lin,

aber es gibt weitaus interessanteres,

und eine Paralele zwischen Air Bär lin und Wind Horst:

Der eine hat,
beide könnten sich übernehmen.
Wenn es Air Bär lin nicht schon getan hat.

Und das Böse erwachen könnte nach dem Höhenflug bzw. Absturz (beide haben es schonmal erlebt) kommen.

Also lieber VORSICHT statt NACHSICHT.

Nur meine (kleine) Meinung.
Bildet euch eure eigene.

Und lieber eine als Keine Meinung.

News - 03.01.08 10:11
Windhorst-Firma steigt bei Air Berlin ein

Die Berliner Beteiligungsgesellschaft Vatas ist zum größten Einzelinvestor der Fluggesellschaft Air Berlin geworden. Einer der Geschäftsführer von Vatas ist Lars Windhorst - der einstige Vorzeigejungunternehmer.



HB BERLIN. Zum 2. Januar habe Vatas einen Anteil von 15,4 Prozent gehalten, teilte Air Berlin am Donnerstag in Berlin mit. Die Berliner Investmentfirma Vatas halte die Anteile über ihre Tochter Haarlem One.

Vatas hält auch Anteile am Internet- Dienstleister Freenet.

Lars Windhorst (31) hatte in den 1990er Jahren unter anderem in Begleitung des damaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl für Aufsehen gesorgt.

Der aus Ostwestfalen stammende Windhorst hatte als 16-Jähriger ein Unternehmen für Computerzubehör gegründet, aus dem ein weit verzweigter Konzern mit etwa 90 Mill. Euro Umsatz pro Jahr entstand. Dieser brach aber genauso schnell wieder zusammen. Vor einigen Jahren hatte Windhorst für einen Teil seiner Firmen Insolvenz anmelden müssen.

Beim Absturz eines deutschen Geschäftsflugzeugs in Kasachstan war Windhorst am zweiten Weihnachtsfeiertag verletzt worden. Er war auf dem Weg von Hannover nach Hongkong und hatte in der früheren kasachischen Hauptstadt Almaty einen Tankstopp eingelegt. Einer der beiden deutschen Piloten des Flugzeugs wurde getötet, als der zweistrahlige Jet vom Typ Challenger unmittelbar nach dem Abheben von der Bahn abkam und gegen eine Mauer prallte.



Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Air Berlin PLC Registered Shares EO -,25 13,06 +5,15% XETRA
 

17100 Postings, 6945 Tage Peddy78Schon wieder der Wind aus den segeln.Aktie kommt

 
  
    #135
03.01.08 11:17
zurück.

Jetzt kauft nur noch Horst.

News - 03.01.08 11:02
Windhorst steigt bei Air Berlin ein

Der umstrittene Jungunternehmer Lars Windhorst hat sich eine neue
Spielwiese gesucht. Mit der Beteiligungsgesellschaft Vatas ist er im großem Stil bei Air Berlin eingestiegen und macht sich gleich als größter Aktionär breit. Die Fluggesellschaft kann sich auf einige Turbulenzen gefasst machen, wenn Windhorst seinem bisherigen Geschäftsstil treu bleibt.


Vatas habe über die Tochter Haarlem One 15,4 Prozent der Stimmrechte erworben, teilte Air Berlin  mit. An der Börse reagierten die Aktien von Air Berlin mit einem Kurssprung von mehr als sechs Prozent auf die Neuigkeiten. Ein Sprecher der Fluggesellschaft hatte zunächst keine weiteren Informationen über die Absichten des Finanzinvestors. Bei Vatas war niemand zu erreichen.

Vatas ist unter anderem Großaktionär beim Internetunternehmen Freenet  und beim Pflegeheimbetreiber Curanum. Geschäftsführer Lars Windhorst wurde bei einem Flugzeugabsturz an Weihnachten verletzt.

Die Aktien von Air Berlin gehörten im vergangenen Jahr mit einem Kursrückgang von 25 Prozent zu den großen Verlierern im Kleinwerteindex SDax. An der Fluggesellschaft ist unter anderem die Deutsche Bank  über mehrere Fonds mit insgesamt 15 Prozent beteiligt. Das Kreditinstitut spricht allerdings von einer reinen Handelsposition. Bis auf prozentual einstellige Beteiligungen von Managern und Altaktionären befindet sich der Rest der Aktien in Streubesitz.






Im Dezember hatte Air-Berlin-Chef Joachim Hunold steigende Gewinne für das Jahr 2008 versprochen. Er hatte einen deutlichen Zuwachs des Ebit auf 140 Mio. bis 160 Mio. Euro und ein Passagierwachstum zwischen 5,0 und 6,5 Prozent prognostiziert. Zusammen mit der übernommenen LTU kommt die Air-Berlin-Gruppe auf rund 30 Millionen Passagiere im Jahr.


Von Jenny Genger (Hamburg)





Quelle: Financial Times Deutschland

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Air Berlin PLC Registered Shares EO -,25 12,89 +3,78% XETRA
DEUTSCHE BANK AG NAMENS-AKTIEN O.N. 87,38 -1,01% XETRA
freenet AG Inhaber-Aktien o.N. 15,55 -2,02% XETRA
 

382 Postings, 6279 Tage The_Bestplayer15 € wir kommen

 
  
    #136
03.01.08 16:19

28 Postings, 6314 Tage getbusyAlles schaut auf morgen!!

 
  
    #137
03.01.08 18:32
Entweder gibts morgen satte Gewinntmitnahmen oder wir überwinden die 14€. Mal schauen...alles kann passieren...!  

17100 Postings, 6945 Tage Peddy78Air Bärlin außer Kontrolle und vor Absturz?

 
  
    #138
10.03.08 13:30
Zumindest für Cordes.

Und die Aktie hat die 10 € locker geknackt,
oder sollte man besser sagen durchbrochen.

Im Landeanflug.

News - 10.03.08 12:46
METRO-Chef Cordes gibt Kontrolleursposten bei Air Berlin ab

BERLIN (dpa-AFX) - METRO-Vorstandschef  Eckhard Cordes gibt sein Aufsichtsratsmandat bei Air Berlin ab. Grund sei seine Doppelfunktion als Vorstandsvorsitzender bei METRO und Haniel, teilte Air Berlin PLC  am Montag mit. In das Board of Directors, das bei der britischen Unternehmensform PLC von Vorständen und Aufsichtsräten gemeinsam gebildet wird, zögen jetzt der Chef des Aluminiumherstellers Trimet, Heinz-Peter Schlüter, und Sal.-Oppenheim-Gesellschafter Friedrich Carl Janssen ein.

Der ehemalige Mercedes-Chef  Cordes steht seit Oktober 2007 beim Handelskonzern METRO und bereits seit 2006 bei dessen Mehrheitseigner Haniel an der Spitze des Vorstands./stw/zb

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Air Berlin PLC Registered Shares EO -,25 9,78 -0,20% XETRA
METRO AG STAMMAKTIEN O.N. 54,89 +0,24% XETRA
 

17100 Postings, 6945 Tage Peddy78Zur Erinnerung und Warnung war! früh genug.

 
  
    #139
10.03.08 13:35
Wer nicht verkauft hat muß eben jetzt einen Kursrückgang von knapp unter 13 € auf jetzt 9,78 € hinnehmen.

Schade um das GUTE Geld.

134. Windiger Neuer Großaktionär,KEIN Gutes Zeichen   Peddy78   03.01.08 10:39  

und deswegen noch lange KEIN KAUF.

Aber nur meine Meinung.

Habe weder die Millionen? noch die Insiderblicke in Air Bär lin,

aber es gibt weitaus interessanteres,

und eine Paralele zwischen Air Bär lin und Wind Horst:

Der eine hat,
beide könnten sich übernehmen.
Wenn es Air Bär lin nicht schon getan hat.

Und das Böse erwachen könnte nach dem Höhenflug bzw. Absturz (beide haben es schonmal erlebt) kommen.

Also lieber VORSICHT statt NACHSICHT.

Nur meine (kleine) Meinung.
Bildet euch eure eigene.

Und lieber eine als Keine Meinung.

 

251 Postings, 6765 Tage SilvermoonWelche Aktie ist schon nicht gefallen....

 
  
    #140
1
10.03.08 22:57
Die Aktie würde niemals unter 10 Euro stehen, wenn das allgemeine Umfeld besser wäre.

Welche Aktie ist denn in den letzten Wochen/Monaten nicht unter Druck geraten ?!

Alle Aktien haben rund 20% verloren. Bankwerte noch deutlich mehr. Sonst aber durch alle Branchen hindurch. Egal ob Chemie, Pharma, Elektronik, Autobauer...!

Gruß
Silvermoon  

9221 Postings, 6424 Tage TykoMüßte doch mal langsam vorbei sein,

 
  
    #141
1
11.03.08 10:43
der Ausverkauf.

Alle Bereiche sind mehr oder weniger stark betroffen.

Salmicrash wie damals, peue a`peue gehts weiter down.

Bitter.

2302 Postings, 7474 Tage grazerkomische Zeit..

 
  
    #142
11.03.08 11:24
Es mag schon stimen, dass Dax Dow und Co, noch immer hoch bewertet sind....
Doch dass so viele Nebenwert-Unternehmen, wie zum Beispiel alle Immo-Werte, Arques, Air Berlin unsw. mehr als 50% an Wert verloren haben, und so wie Air Berlin 30% unter Emmisionswert liegen, ist schon mehr als übertrieben...
Es ist diese kombination aus Angst, Ungewissheit und rücksichtslosem Handeln vieler Fondsmanager, die diese Bewertungen zulassen....
Hätte ich noch Kohle, ich würde ohne ende kaufen...denn früher oder später, wird dieser Wahnsinn ein Ende haben, und wieder eine faire Bewertung der Unternehmen stattfinden..

738 Postings, 6481 Tage indookennt

 
  
    #143
11.03.08 11:29
jemand die duesseldorfer eck-bande? inwiefern hat die ihre haende im spiel bei airberlin?  

9221 Postings, 6424 Tage TykoOje, Trend ungebrochen,

 
  
    #144
11.03.08 12:24
bin sicher das es jetzt noch unter 9,- geht. Öl weiter auf Rekordhoch.

2302 Postings, 7474 Tage grazereines ist klar

 
  
    #145
11.03.08 15:50
hier lädt jemand kräftig ab.....denn nicht mal der Versuch mit dem markt heute auszubrechen ist gelungen...
muss bald eine meldung kommen.....entweder dieser mysteriöse Südafrikaner der da 18% hält, oder die DB.....mir wäre lieber der Afrikaner, weil er schnelles Geld machen wollte, und nun auf die Schnauze gefallen ist....und um zu traden, gibts momentan Chancen in Masse....

Man kann die Airlines so negativ sehen wie man will....aber Air Berlin derart gering zu bewerten ist wohl die blanke Übertreibung..
Kurse um die 12-14 Euro sollten locker drinnen sein, so bald der Druck des Abladens weicht...

17100 Postings, 6945 Tage Peddy78AB:Sorry grazer,hier sehen wir eher die 6 € als

 
  
    #146
13.03.08 08:34
wieder 2-Stellige Kurse.

Keine Ahnung was hier genau los ist,

aber Aktie "entwickelt" sich wie erwartet.

Nur das ich hier genauso wie bei Infineon NICHTS erwarte.

Zumindest nichts positives.

Und bei schlechtem Umfeld werden dann die schlechten Aktien eben besonders gerne verkauft.  

17100 Postings, 6945 Tage Peddy78Große Klappe Nix dahinter,Blender Hunold!

 
  
    #147
13.03.08 09:31
Wann lernt ihr endlich?

News - 12.03.08 21:25
Air Berlin muss Ziele korrigieren

Air Berlin wird sein Ergebnisziel für 2008 Ende März voraussichtlich nach unten korrigieren. Im November 2007 hatte Konzernchef Joachim Hunold für das laufende Jahr einen operativen Gewinn (Ebit) von 140 bis 160 Mio. Euro in Aussicht gestellt.


Die Prognose sei allerdings auf Basis der damaligen Treibstoffpreise gemacht worden, hieß es am Mittwoch aus der Air-Berlin-Zentrale. "Diese Aussage werden wir am 31. März aktualisieren", kündigte ein Unternehmenssprecher an. Da der Kerosinpreis seit Ende November um fast 13 Prozent gestiegen ist, wird die Prognose wohl niedriger ausfallen.

Damit dürfte die Fluggesellschaft die Investoren erneut enttäuschen. Bereits im August vergangenen Jahres musste Hunold einräumen, dass die noch im März vorhergesagte Gewinnmarge von sechs bis sieben Prozent 2007 nicht zu erreichen sein werde. Mit den am Mittwoch vorgelegten vorläufigen Zahlen für das vergangene Jahr blieb Air Berlin  ebenfalls hinter zuvor gemachten Ankündigungen zurück: Die Übernahme des Wettbewerbers LTU hat das Ergebnis stärker als wartet einbrechen lassen. Der Betriebsgewinn vor Zinsen und Steuern lag mit 21 Mio. Euro bei einem Drittel des Vorjahreswerts. Das Nettoergebnis fiel um 80 Prozent auf 11 Mio. Euro. Der Umsatz stieg mit dem LTU-Zukauf von 1,58 Mrd. Euro auf 2,54 Mrd. Euro. Die Aktie verlor in einem positiven Umfeld 8,09 Prozent und rutschte auf 8,64 Euro.





Im Dezember hatte Air Berlin noch gehofft, die unerwartet hohen Kosten der Integration der Düsseldorfer Fluggesellschaft teilweise auffangen zu können. Die Einmalbelastungen sollten durch Sondererträge ausgeglichen werden, sodass die Gewinneinbußen nur im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich liegen würden, hieß es damals. Jetzt musste die Airline einräumen, dass diese Bilanztransaktion nicht wie geplant möglich war: Das Air-Berlin-Board sei im Dezember davon ausgegangen, dass die Belastung "durch einen Einmalertrag aus der Auflösung von Rückstellungen ausgeglichen werden könnte", hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten Erklärung. Doch die Aufsichtsräte wurden durch ihre Berater eines Besseren belehrt: "Die (...) haben uns erklärt, dass die Einmalerträge aus den Rückstellungen nicht in die Gewinn- und Verlustrechnung verbucht werden können, sondern ergebnisneutral seien", erklärte der Konzernsprecher.

Bei Air Berlin ist man aber inzwischen zuversichtlich, den schwierigsten Teil der im vergangenen März verkündeten Übernahme hinter sich zu haben. "Mit der LTU-Integration sind wir jetzt auf einem guten Weg", sagte Hunold. Im vergangenen Jahr hatte das länger als erwartete Prüfverfahren des Bundeskartellamts die Zusammenführung der beiden Unternehmen verzögert. Dadurch konnten die Kapazitäten nicht optimal ausgelastet werden.

Mit dem Start des Winterflugplanes gab es dann technische Schwierigkeiten bei der Integration der EDV-Systeme. Air Berlin hatte schon im August 2006 den Rivalen DBA  übernommen. Mit den bisherigen Eignern Thomas Cook und Lufthansa  ist zudem die Übernahme der Charterfluglinie Condor vereinbart, die 2009 vollzogen werden soll.

Hunold ist optimistisch, dass die Erlöse pro Sitzplatzkilometer wie schon in den ersten beiden Monaten des Jahres weiter steigen und die Flugzeuge besser ausgelastet werden können. "Auch die aktuelle Buchungslage ist erfreulich", teilte der Air-Berlin-Chef mit.

Doch wie alle Fluggesellschaften bewegt sich Air Berlin in einem Markt, der mit weiter steigenden Treibstoffpreisen und geringeren Nachfragezuwächsen zu kämpfen hat. Für Analyst Jürgen Pieper vom Bankhaus Metzler hat Hunold die Latte viel zu hoch gelegt: "In einem Umfeld, dass schwieriger sein wird als im vergangenen Jahr, können sie froh sein, wenn sie ein Ebit von 100 Mio. Euro schaffen", sagte Pieper.

Zudem erwartet der Analyst einen verschärften Konkurrenzkampf auf dem deutschen Markt: "Lufthansa hat Air Berlin in der Nische lange ziemlich in Ruhe gelassen - jetzt wird der Druck erhöht."


Von Matthias Lambrecht (Hamburg)





Quelle: Financial Times Deutschland

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Air Berlin PLC Registered Shares EO -,25 8,30 -3,94% XETRA
CONDOR GOLD CORP 0,001 +0,00% Nasdaq Other OTC
DBA Telecom.Asia Hldgs Ltd. Registered Shares HD -,10 0,118 -4,07% München
DEUTSCHE LUFTHANSA AG VINK.NAMENS-AKTIEN O.N. 15,37 -2,23% XETRA
 

2302 Postings, 7474 Tage grazerPeddy

 
  
    #148
2
13.03.08 09:36
bisher hast du leider recht gehabt...
aber wirklich Schlüsse ziehen kann man erst, wie hoch die Sonderbelastung durch LTU war...2-stelliger Millionenbereich hört fängt bei 10 an und hört bei 99 auf....

wenn diese Belastung, Hausnummer 50 mio waren, und die im Monat Februar schon sichtbarte Ertragssteigerung wirklich zu greifen geginnt, kann Air-Berlin in diesem Jahr sicher 50,60 und mehr mio verdienen....und dann siehrs mit dem Kurs gleich anders aus...

Sie haben 2007 keinen verlust gemacht...und die Integrationskosten werden die intressante Info am 31.03....wenns Details gibt...

Aber Kurse von unter 8 euro sind ja schon mehr als Hysterie...
Wir werden es sehen..sehr entscheidend wird sein, wie sich die Grossinvestoren Vatas und DB verhalten werden....

ich bleibe gezwungener massen Optimistisch....
auch wenn es der Gesamtmarkt einem nicht gerade leicht macht..

17100 Postings, 6945 Tage Peddy78Aktuelle Kursentwicklung spricht eine deutliche

 
  
    #149
13.03.08 09:50
Sprache.

Und wieso so ein "Risiko" eingehen,

wenn es wie Du ja nur zu gut weißt (zB.Immo- und Dividendenperlen)

zu Spottpreisen und im Sonderangebot gibt.

6 € sind weiter in Aussicht,

und las den Hunold mal am 31.3.08 (siehe Posting 147)

mal die Prognose senken...


...Dann Gute bzw. schlechte Nacht und Nächte...

Finger Weg,

aber das hätte man natürlich schon viel früher tun sollen.

Jetzt ist es leider schon sehr spät dazu.

 

17100 Postings, 6945 Tage Peddy78Air BÄR lin.Heute wieder MINUS 10 %.Super.

 
  
    #150
31.03.08 16:05
Air BÄR lin.

Noch Fragen????

Denke mal die Kursentwicklung ist deutlich genug.

Und was jemand will und möchte???

Das muß erstmal geschafft werden.

Jetzt das blaue vom HIMMEL versprechen und später wieder Gewinnwarnen.

ICH wäre hier VORSICHTIG.

Aber nur meine Meinung.

Danke.

 

Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 29  >  
   Antwort einfügen - nach oben