Merckle tot aufgefunden(?)


Seite 5 von 7
Neuester Beitrag: 08.01.09 15:07
Eröffnet am:06.01.09 15:27von: thunfischpizz.Anzahl Beiträge:167
Neuester Beitrag:08.01.09 15:07von: kiiwiiLeser gesamt:17.385
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
28


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 >  

14559 Postings, 6548 Tage Nurmalso#94 knetegirl,

 
  
    #101
7
06.01.09 18:56
ist das schon sehr lange her?

Nein ernsthaft: Wir sind soziale Wesen und der Verlust unseres Status oder unseres Ansehens führt bei sehr vielen Menschen zu Suizidgedanken. Ob das jemand ist, der früher einen hochangesehenen Führungsposten bei der Post oder einen Mitarbeiterjob bei der Stasi hatte oder eben Merckle ist - wenn die Menschen sich nach der gefühlten oder erlebten Veränderung allein fühlen, verlassen, verachtet, das übersteht nicht jeder. Habe so etwas selbst mal mitansehen müssen und konnte nicht eingreifen, weil ich eben nicht wusste, was der Mensch so im Einzelnen erdulden musste, über das er nicht gesprochen hat. Bei Merckle kann ich mir gut vorstellen, wie es ist, wenn man früher der erfolgreiche, hoch dekorierte Unternehmer war und heute plötzlich vor Bankmanagern, die nie auch nur den Hauch eines persönlichen Risikos eingehen mussten, im Dreck kriechen und um Darlehen betteln muss. Und solche Gespräche sind überhaupt nicht fein. Dazu kommt dann die Häme in den Medien und von den selben Politikern, die ihm kurz davor noch bei Empfängen in den Arschgekrochen sind. Wenn man dann nicht sehr stark ist und vielleicht auch in der Familie keine stabilen Verhältnisse, keinen absoluten Zusammenhalt besitzt, dann passiert so etwas wohl schon einmal.  

15372 Postings, 6174 Tage knetegirlNurmalso weißte ich

 
  
    #102
3
06.01.09 19:02
denke mir oft mit all meinen Sachen rundherum, mehr wie essen, schlafen und leben

kann ich auch nicht.

Ob ich in ein 20.000 euro bett schlafe, oder in einem 5000 euro bett, mehr wie schlafen kann ich auch nicht.
Ob ich jetzt mit einem neuem Lambo durch die Straße fahren oder nur mit meiner Pferdekutsche mehr als fahren kann ich auch nicht.
Ob ich jetzt von einem goldenen Löffel es oder einen 10 euro Löffel mehr wie essen kann ich auch nicht.


Und jemand der sich wegen eines solchen Verlustes das Leben nimmt, hat nie wirklich gelebt und seine Augen für die schönen Dinge des Lebens geöffnet. Der hat sein Leben nur auf den Status gelebt.

Und sowas finde ich schwach. Sehr traurig, aber schwach.
Geformt von den Konsumenten, die nur ans konsumieren denken

15372 Postings, 6174 Tage knetegirlLöschung

 
  
    #103
06.01.09 19:04

Moderation
Zeitpunkt: 06.01.09 22:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

15372 Postings, 6174 Tage knetegirlLöschung

 
  
    #104
06.01.09 19:06

Moderation
Zeitpunkt: 06.01.09 22:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

11 Postings, 5902 Tage AngeloS@102

 
  
    #105
2
06.01.09 19:07
Sehr gut, und deswegen nennst Du dich "Knetegirl". Du scheinst dich im Wachkoma zu befinden ...

AS  

15372 Postings, 6174 Tage knetegirlLöschung

 
  
    #106
1
06.01.09 19:07

Moderation
Zeitpunkt: 06.01.09 22:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

1586 Postings, 6723 Tage gymnie#102

 
  
    #107
06.01.09 19:16
ich sag mal so: wenn man etwas nicht kennt, kann man es auch nicht vermissen :)) Heißt aber nicht, dass man an den einfachen dingen des lebens (die kein geld kosten)  keinen spass haben kann...........  

95441 Postings, 8597 Tage Happy EndTabletten

 
  
    #108
06.01.09 20:18

8989 Postings, 6296 Tage stangi77Wie Tabletten?

 
  
    #109
06.01.09 20:19

59073 Postings, 8637 Tage zombi17Was fürn Loser

 
  
    #110
1
06.01.09 20:23

2709 Postings, 8550 Tage brudiniDer Merckle auch nix

 
  
    #111
06.01.09 20:31

95441 Postings, 8597 Tage Happy End"Da gibt´s doch was von rathiopharm"

 
  
    #112
1
06.01.09 20:35
Erstaunlich, das Merckle diese Art des Selbstmordes begangen hat... Aber rational lässt sich das wahrscheinlich auch nicht erklären, siehe ANs Ausführungen...  

95441 Postings, 8597 Tage Happy EndVerkaufe ein"h"...

 
  
    #113
06.01.09 20:35

63 Postings, 5677 Tage Desperado.Südwest Presse:

 
  
    #114
2
06.01.09 22:06
Kommentar zum Tod Adolf Merckles:
Ulm (ots) - Der in Finanznot geratene schwäbische Unternehmer Adolf Merckle ist tot. Der 74-jährige Firmen-Patriarch hat sich in der Nähe von Blaubeuren das Leben genommen. Nicht nur für seinen Heimatort und die Familie ist das eine Tragödie. Die Region und das Land Baden-Württemberg verlieren mit Merckle eine ihrer großen Unternehmerpersönlichkeiten. Die 100 000 Mitarbeiter seines weit verschachtelten Imperiums von Ratiopharm über Heidelberg Cement bis zum Pharmahändler Phoenix trauern um einen leidenschaftlichen Familienunternehmer. Sicher, Merckle galt als ebenso ehrgeizig wie eisenhart in den Verhandlungen mit Geschäftspartnern. Auch mag man ihm irgendwann vorwerfen, zu schnell expandiert und dafür zu viel riskiert zu haben. Für seine Mitarbeiter aber hat der in der Öffentlichkeit bescheiden auftretende Firmenchef höchste soziale Standards gesetzt. Als Mäzen und Persönlichkeit hat er seine unternehmerische Verantwortung für die Gesellschaft immer wieder wahrgenommen. "Mir ist es fremd, etwas aufzugeben," soll sein Lebensmotto gewesen sein. Nun war es ganz offensichtlich die Ohnmacht, nicht mehr handeln zu können, die ihn gebrochen hat. So hat es die Familie formuliert. Ihr gehört heute unser Mitgefühl und den Mitarbeitern der Wunsch, dass angesichts anstehender Notverkäufe das unternehmerische Vermächtnis des Firmen-Patriarchen Merckle zumindest im Kern erhalten bleibe.

Originaltext: Südwest Presse Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/59110 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_59110.rss2  

59073 Postings, 8637 Tage zombi17Ein Vorteil hat das schon,

 
  
    #115
06.01.09 22:09
die Presse hat neues Futter und Althaus wird so langsam einschlafen.

Jajaja, ich weiss, befohlenes Trauern und dumme Sprüche sind fehl am Platz.  

129861 Postings, 7552 Tage kiiwiiDumme Sprüche sind fehl am Platz, zombi

 
  
    #116
06.01.09 22:22

59073 Postings, 8637 Tage zombi17Du warst gestern nicht artig, oder?

 
  
    #117
06.01.09 22:22

129861 Postings, 7552 Tage kiiwiiBin ich immer

 
  
    #118
06.01.09 22:23

4942 Postings, 6429 Tage Ike_Broflovskiirgendwie glaub ich nicht an die story.

 
  
    #119
2
07.01.09 00:39
Wiso sollte sich jemand umbringen, der von 12,8 milliarden eine milliarde in den sand setzt?
ich geh mal davon aus, dass merckle das risiko bekannt war. und mit geduld hätte er schnell wieder 12 milliarden draus machen können.ich kann mir die selbstmordstory nur wegen dem geld nicht vorstellen.
irgendwie stinkt das.  

10765 Postings, 6681 Tage gate4shareEcht merkwürdig!

 
  
    #120
07.01.09 01:21
Dieser Mann soll sich selber vor einen Zug werfen?

13517 Postings, 5715 Tage BuchsenrunterSelbsttötung (jap.Harakiri) ist keine Schwäche,

 
  
    #121
1
07.01.09 01:26
sondern Wiederherstellung der Ehre. (fernöstlicher Glaube)

http://de.wikipedia.org/wiki/Seppuku

@Versicherungsfuzzi
Zahlt die Lebensversicherung des Unternehmers bei Selbsttötung ? Na ?

4942 Postings, 6429 Tage Ike_Broflovskihier wird an allem nur noch rumgewitzelt

 
  
    #122
3
07.01.09 01:30
und alles ins lächerliche gezogen. man. langsam wirds langweilig.  

250 Postings, 5706 Tage ReformatorSicher war das

 
  
    #123
2
07.01.09 01:32
wieder so eine Verschwörung von Bush, Goldman Sax und dem Mossad. Der Merckle war bestimmt ein Islamist, so wie der Möllemann. Und da haben sie den einfach auf die Schienen gelegt. Steht irgendwo im Internet, auf der selben Seite, wo das mit den 9/11 und den Illuminaten steht.  

6934 Postings, 5994 Tage PolarschweinIch denke eher er wurde erpressst und

 
  
    #124
1
07.01.09 01:37
nimmt ein dunkles Geheimnis mit ins Grab.

250 Postings, 5706 Tage ReformatorSeine Raucherlunge?

 
  
    #125
07.01.09 01:38

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 >  
   Antwort einfügen - nach oben