Livent Corporation


Seite 11 von 11
Neuester Beitrag: 11.12.23 18:30
Eröffnet am:28.11.19 22:17von: BreakpointAnzahl Beiträge:255
Neuester Beitrag:11.12.23 18:30von: LeerverkaufLeser gesamt:138.215
Forum:Börse Leser heute:76
Bewertet mit:
2


 
Seite: < 1 | ... | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |
>  

37 Postings, 587 Tage mad_matttest the best

 
  
    #251
24.10.23 10:57
Ziemlich viel Propaganda
Ich arbeite in einem Unternehmen das verschiedene Pumpen und Motoren für Nutzfahrzeuge herstellt. Vom einfachen Rasenmäher bis hin zum Bergbaufahrzeug.
Im kommerziellen Bereich also z.B. Erntemaschinen wird es keine E-Mobilität geben. Zu schwer für die Straßen, zu schwer für die Felder. Dazu stehen die Maschinen nach 3h weil der Akku leer ist. Wenn die den ganzen Tag fahren sollen (müssen wäre das bessere Wort damit die sich rechnen) ist die Dimensionierung noch einmal ne ganz andere.
Im Bergbau für einen "kleinen" Untertageradlader ist die Arbeitszeit ca. 2-3h. Danach ist Sense. Batteriewechsel dauert ca.1h (muss ja rein und raus aus dem Bergwerk) und damit fast 20T Euro. Wird auf Dauer keiner mitmachen. Jetzt roll das mal auf LKWs aus. Absolut unwirtschaftlich.

Aus genau diesem Grund wird es keine Schiffe geben. zu risikoreich. Wenn da was passiert kocht für die nächste Tage der Ozean an der Stelle. Ich erinnere nur an das Schiff in der Nordsee das E-Autos geladen hatte. Nicht löschbar. Und selbst wenn. Ein Bau solcher Schiffe dauert 2 Jahre wenn nicht sogar länger. Der Ausbau der Akkus ist auch nicht genauer spezifiert. Wer soll die Batterien lagern? Wieviele Häfen sollen teilnehmen? Alles zu ungenau und viel zu kostenintensiv besonders wenn man die Lagerung der Akkus bedenkt.

Züge ja elektrisch aber nicht mit Batterie ;)
Flugzeuge wenn dann nur im Klein-Bereich. Kein Großraumflieger wird damit starten. Zum speichern sind andere Batterietypenbesser weil billiger etc. (Stichwort NaCl oder Eisenbatterien.

Bitte nicht mit Ideologien ankommen die funktionieren immer nur solange wie die Realität außen vor bleibt.  

889 Postings, 1694 Tage Testthebest@mad_matt

 
  
    #252
25.10.23 06:48
Sie schrieben:
"E-Schiffe/E-Boote wird es nicht geben. das sollte aber auch jedem klar sein. Zu schwer, zu instabil, zu gefährlich und wie lange soll das bitte bei den Schiffen laden? 5 Jahre?"
Ich habe nur Links eingestellt, dass es diese Dinge schon gibt und das die Entwicklung erst am Anfang steht.
Haben sie sich die Links angesehen? Ich glaube eher nicht, denn dann würden sie nicht im letzten Post behaupten, das Züge nicht mit Batterien fahren können/sollten.

Dadurch ist für mich als Aktionär klar, dass es zukünftig einen gigantischen Bedarf an Lithium gibt.

Da wir hier in einem Lithium-Forum sind, wo es um die Chancen und Risiken dieser Aktie geht, darf ich doch aufzeigen welche Chancen es in Zukunft für diese spezielle Aktie gibt.
Sie dürfen genauso die Risiken darstellen. Davon profitieren wir doch alle, wenn wir uns eine Meinung bilden wollen.

Was das mit Propaganda uns Idiologie zu tun hat, erschließt sich mir nicht.

 

37 Postings, 587 Tage mad_matttest the best

 
  
    #253
25.10.23 10:07
habe mir die Links natürlich angeschaut.
Entwicklung ja. Aber davon auf zukünftige Verbräuche zu schließen ist schwierig. Vieles ist noch Zukunftsmusik bzw. würde ich mir sowas (wenn ich z.B. ein Haus hätte) nicht kaufen.  Besonders wenn man die physikalischen Eigenschaften im Kopf behält.
Ich will es auch nicht schlecht reden. Bin selber investiert und bin auch der Überzeugung das noch deutlich Potential nach oben ist. Trotzdem würde ich keine übermäßigen Träume hegen. Wir sind am Anfang der Reise. Keiner weiß wo in 3 Jahren die Entwicklung steht. Vielleicht fahren dann alle ja schon mit Mikrofusionsreaktoren rum (Achtung Übertreibung). Dann brauchts kein Lithium mehr.

Stand jetzt gibt es keinen klaren Gewinner und keine klare Richtung. Darum bin ich vorsichtig mit irgendwelchen Links von Anwendungen die noch nicht mal Marktreife erreicht haben. und das wir in einer sehr ideologisch gesteuerten Wirtschaftspolitik leben sollte allen mittlerweile bekannt sein. Entschuldigung wenn das falsch rüberkam. :)  

2 Postings, 1348 Tage finaxyHat von euch...

 
  
    #254
08.12.23 17:48
...jemand ne Idee warum es hier monatelang nach unten ging?
Ein paar Ideen zusammengefasst:
- Schlechte Stimmung bei den erneuerbaren
- Die Chinesen drücken den Lithiumpreis (sagt Maydorn zumindest)

Mit der Zinswende kann es ja nicht allzu viel zu tun haben. Immerhin ist das KGV glatt positiv und die Zinssenkungs-Phantasien der vergangenen Tage haben auch nicht gerade zur Kursexplosion geführt.

Habe ich irgendwelche negativen news übersehen?  

Optionen

2678 Postings, 3998 Tage Leerverkauf@ finaxy: Primär haben wir ein

 
  
    #255
11.12.23 18:30
Überangebot von Lithium, daher auch der Preisverfall.

Unter diesem Link kannst du den Preis für Litium Carbonate verfolgen.
https://in.investing.com/commodities/...china-futures-streaming-chart

 

Seite: < 1 | ... | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben