Israelische Terroristen greifen Libanon an!


Seite 2 von 4
Neuester Beitrag: 28.12.08 18:47
Eröffnet am:17.07.06 09:40von: MaxGreenAnzahl Beiträge:79
Neuester Beitrag:28.12.08 18:47von: MaxgreeenLeser gesamt:15.868
Forum:Talk Leser heute:1
Bewertet mit:
30


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 >  

464 Postings, 6633 Tage feliz@ hasso und @Blindfisch

 
  
    #26
17.07.06 11:33
@haso - Argentinien oder Afrika, glaube ich. Nur um ein gerade halb ausgerottetes Volk zu Sammeln und einen Neuanfang zu machen brauchte man verständlicherweise wohl einen Bezug zu einem Starken Symbol, und das war das heilige Land.
Ich finde die Wahl nicht unlogisch wenn man die damilige Zeiten bedenkt. Wie aber auch immer, sie sind halt jetzt da unten und haben sich in einem damals recht unwirtlichem Land (einer Wüste und Malariaverseuchetm Gegenden im Norden) was aufgebaut. Sollen sie jetzt nach Argentinien umsiedeln? Und in 50 Jahren nach Timbukto. Und dann nach...?

@Blindfisch - hier im Forum wird reglmässig auf denen rumgehackt - teilweise berechtigt aber auch oft ohne Sinn und Verstand. Bemerkungen im Sinne wie "die wollen ja nur Geld, Frechheit" sind noch die harmloseren. Was ist daran Schwachsinn?
 

13436 Postings, 8801 Tage blindfishecki...

 
  
    #27
17.07.06 11:34
ich steh jetzt ehrlich gesagt etwas auf dem schlauch, auf welches meiner postings du jetzt geantwortet hast, denn ich finde den zusammenhang nicht!? außerdem fallen hier im board sehr wenige wirklich anfeindende äußerungen! was allerdings zu recht häufig kritisiert wird, ist das handeln israels und oft das handeln des zentralrats! du müßtest mir schon ein posting zeigen, welches sich ganz direkt gegen einen menschen jüdischen glaubens richtet - sonst überzeugt mich das nicht...  

4428 Postings, 7871 Tage Major TomJa, ja, sind böse Israelis, ganz abscheulich.

 
  
    #28
17.07.06 11:37
Israel = böse, arabische Staaten = gut,
Juden = böse, Muslime = gut,
Amerika/Israel = großer/kleiner Satan, arabische Staaten = göttliche Engel ...

Aber vor allem: "die Juden".

Recht so? :-P

Ciao!

PS Finde ich toll, so eine einseitige Weltsicht, macht vieles einfacher, kann man (bei Bedarf) gut hetzen und alles andere auf der Welt vergessen.

PPS Zitat blindfish: "außerdem fallen hier im board sehr wenige wirklich anfeindende äußerungen!" Hahaha ... *lol* *rofl*

.


 

13436 Postings, 8801 Tage blindfish@mt...

 
  
    #29
17.07.06 11:39
dann zeig mir doch mal eins! dann entschuldige ich mich und bin ruhig...  

4428 Postings, 7871 Tage Major TomSoll ich Dir den Link senden?

 
  
    #30
1
17.07.06 11:45
Über "Zentralratten" und "Juden töten kleine Kinder!"? Nur einmal zwei "Highlights", die mir spontan einfallen. Harmlos?

Ich kann noch mehr heraussuchen, allerdings wurden viele Schmähungen und Hasspamphlete auch (dankenswerterweise) gelöscht, habe Diverses gespeichert.

Ciao!

.  

51345 Postings, 8797 Tage eckiblindfish

 
  
    #31
17.07.06 11:48
Ich habe doch nicht gesagt, das du dich als Judenhetzer hervortust.

Nur dieser Satz ist einfach falsch:
-> also einen größeren schwachsinn hab ich selten gelesen! mir ist auch völlig schleierhaft, wie man berechtigte Kritik an dem handeln israels derart fehlinterpretieren kann...

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Bei Kritik an der Kriegs- und Siedlungspolitik von israel. Regierungen bin ich dabei.

Aber sehr häufig wird hier dann sofort über den Friedmann, die Knobloch, die geldgeilen Juden und ähnliches hergezogen. Das ist extrem widerlich und wird zuweilen auch gelöscht.

Leider gerät man als Menschen- und Friedensfreund auch hierzwischen die Fronten und wird dan gelöscht und gesperrt, nur weil man Bomben beider Seiten für scheiße und kontraproduktiv hält.  

13436 Postings, 8801 Tage blindfishok, mt...

 
  
    #32
17.07.06 11:56
solche aussprüche gehen natürlich nicht! die frage ist halt auch wie es gemeint ist. ich z.b. rege mich auch sehr über das handeln der israelis auf - meine damit natürlich die militaristischen radikalen in der regierung von israel! ich denke, so sehen es so gut wie alle anderen kritiker auch! ich finde es völlig daneben, einen satz wie "juden werden hier ja wohl nicht gemocht" zu prägen! es geht um die politik israels und ich gehe jede wette ein, daß bei 99% der poster hier im board die religion für sympathie oder nicht VÖLLIG schnuppe ist! hier ein rasistisches trara draus zu machen ist unsinn. und idioten gibt es ÜBERALL - siehe israel, libien, iran, usa, deutschland, usw... entscheidend ist nur: was für einen NÄHRBODEN finden die radikalen vor!!

@ecki
ja ok... allerdings bin ich bei knobloch und friedmann selber auf der seite derer, die die zwei und deren art absolut widerlich finden. bei "den juden" ist das selbstverständlich anders - diesen begriff gibt es in meinem wortschatz nicht...
volle zustimmung zu deinem letzten absatz...  

3007 Postings, 9124 Tage Go2BedDeine Orientierungshilfe, mt, ist durchaus

 
  
    #33
3
17.07.06 12:01
arivatauglich.

Als Ergänzung würde ich noch Folgendes hinzufügen:

Gewalt:

von Israel ausgehend = TERROR

von Hamas, Hisbollah etc. ausgehend = PROVOKATION

(siehe auch Posting 1)


Frei nach dem Motto: Das Leben ist schwer genug, machen wir es uns nicht noch schwerer.  

464 Postings, 6633 Tage felizgrösstenteils Zustimmung, Blindfisch

 
  
    #34
17.07.06 12:09
hätte ich ja nicht gedacht, dass ich das bei einem Posting von dir mal machen kann ;-)
Nur, bei den 1 % derer, die die Juden dann wirklich nicht mögen besteht das Problem, dass Sie 10 Doppel-Ids haben und so als 10 % erscheinen.
Und bei vielen anderen wird in der Hitze des Gefechts immer mal wieder Jude und Israel vermischt, mache ich ja auch immer wieder, je nach Situation ist das aber auch o.k. denke ich, so 100 % politisch korekt ist ja sowieso Schwachsinn, dann kann man ja gar keine Meinung mehr rüberbringen.

Und Eckis letzter Absatz: Ebenfalls volle Zustimmung.
Den Friedmann finde ich auch irgendwie schleimig, aber rhetorisch hat der es echt gut drauf, alle Achtung, aufn Kopf gefallen ist der nicht.


 

4428 Postings, 7871 Tage Major TomSchade, Go2Bed, gerade mein letztes Sternchen

 
  
    #35
17.07.06 12:13
verballert; Du hättest Dir ein "gut analysiert" redlich verdient (folgt). Fällt Dir eigentlich etwas auf? Dieses "verballert" zeigt doch schon, wie "kriegsgeil" ich selbst bin, denn die Sprache weist doch auch auf den Charakter hin. :-P

Deine (arivataugliche) Ergänzung ist natürlich nahezu perfekt zu nennen, wir sollten Deine und meine "Orientierungshilfe" als quasi Ariva-Standard festlegen, sozusagen die "Fastfood-Phrase" für alle Amerika- und Israelbasher.

Einen schönen Tag noch!

.  

13436 Postings, 8801 Tage blindfishdas ist dein problem, mt...

 
  
    #36
17.07.06 12:16
für dich sind kritiker einfach unreflektiert gleich "basher"...

@feliz
;-)  

7336 Postings, 7867 Tage 54reabEs gibt hier viele, die haben

 
  
    #37
2
17.07.06 12:21
nichts gegen Israelis/Juden. Aber diese böse israelische Regierung ..... Man ist nur gegen die Regierung, die so Größenwahnsinnig ist, Israel zu verteidigen. Von den gleichen Usern hat man die vergangenen Jahren komischerweise nie einen Aufschrei gehört, wenn wieder Raketen in Nordisrael eingeschlagen sind. Das wäre auch nicht objektiv gewesen.

MfG 54reab  

4428 Postings, 7871 Tage Major TomEben nicht, blindfish ...

 
  
    #38
17.07.06 12:21
Aber Du willst es so sehen, das ist nämlich Dein Problem! Indem ich "für alle Amerika- und Israelbasher" schreibe, ist dies eine allgemeine Definition und bezieht sich nicht auf bestimmte User. Außerdem sollte Dir ein gewisser Sarkasmus in meinen Beiträgen aufgefallen sein, falls nicht, bestätigt das meine Vermutung, dass Du es definitiv so sehen willst.

Ciao!

PS Macht aber nichts, stört mich nicht weiter. :-)

.  

13436 Postings, 8801 Tage blindfishnein, mt...

 
  
    #39
17.07.06 12:24
ich will das überhaupt nicht so sehen! und der sarkastische unterton ist mir entgangen, das stimmt...  

4428 Postings, 7871 Tage Major TomTut mir echt leid,

 
  
    #40
17.07.06 12:34
ist bestimmt alles meine Schuld, ich muss ein Schwein sein. ;-) Sangen das (so ähnlich) nicht bereits "Die Prinzen" von den Dächern oder waren es die Spatzen, die es gepfiffen hatten?

Ciao!

PS Ich verabschiede mich jetzt erst einmal, bringt eh nichts.
Danke für Verständnis! :-)

.

 

3007 Postings, 9124 Tage Go2BedIch überlege gerade, was ich machen soll.

 
  
    #41
17.07.06 12:41
Mein Tagesziel an grünen Sternchen habe ich nämlich noch lange nicht erreicht. Da fällt das Sternchen, mt, das du mir nicht geben kannst, ganz schön ins Gewicht...

Ich überlege gerade, ob ich es nicht so machen soll wie MaxGreen. Ein Posting mit dem passenden Titel und schon ist mein Tagessoll übererfüllt. Statt dessen quäle ich mich mit vielen Postings rum, die gerade mal einen oder zwei schlappe Sterne bringen. Ich muß einfach effizienter arbeiten! lol

Bezüglich des Ariva-Standards brauchen wir wohl keine weiteren Schritte zu unternehmen, denn er ist ja schon gesetzt. Hilfreich wäre er höchstens für neue Mitglieder, aber die merken sicher auch schnell, woher hier der Wind weht.  

26159 Postings, 7442 Tage AbsoluterNeulingSo kann man's auch formulieren...

 
  
    #42
1
17.07.06 12:47
SPIEGEL ONLINE - 17. Juli 2006, 12:01
URL: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,427090,00.html
Mikrofonpanne

Bush verflucht den "Scheiß" der Hisbollah

George W. Bush spricht Klartext: Weil er nicht merkte, dass sein Mikrofon am Mittagstisch des G8-Gipfels eingeschaltet war, offenbarte der US-Präsident unfreiwillig, wie die Krise im Nahen Osten seiner Meinung nach wirklich zu lösen ist.


St. Petersburg - "Was sie tun müssen, ist, Syrien dazu zu bringen, dass es die Hisbollah dazu bringt, mit diesem Scheiß aufzuhören - und dann ist die Sache gelöst", sagte Bush beim Mittagessen der G8-Staats- und Regierungschefs in St. Petersburg. Eigentlich waren seine Worte nur für seinen Tischnachbarn, den britischen Premierminister Tony Blair, bestimmt.

Der US-Präsident wurde dabei gefilmt - war sich aber offenbar nicht darüber im Klaren, dass auch das Mikrofon eingeschaltet war. Unklar blieb, wen Bush mit "sie" meinte. Der Nahost-Konflikt hatte vor allem am Sonntag das Gipfeltreffen dominiert.

phw/AFP
 

5573 Postings, 7097 Tage gindantsIsrael leidet an einer Mischung Komplex und

 
  
    #43
1
17.07.06 12:52
extremer Selbstverherrlichung. Sie greiffen extrem schnell zu allen Mitteln, ob sie verhältnismässig sind oder auch nicht und zögern nicht eine Sekunde nicht-koschere in die Luft zu jagen. Kaum kritisiert man sie ein wenig kommt die alte Laier zum Zuge...  

7336 Postings, 7867 Tage 54reabMein Tipp:

 
  
    #44
17.07.06 12:52
Mit "sie" könnte er Israel gemeint haben.

MfG 54reab  

26159 Postings, 7442 Tage AbsoluterNeuling@54reab

 
  
    #45
17.07.06 12:54
Da hast du Dir aber etwas von den Leichteren herausgepickt...  ;-)  

7336 Postings, 7867 Tage 54reab@AN: Pardon, ich muss

 
  
    #46
17.07.06 13:01
weitere Rätsel übersehen haben. Oder ging es auch um die "Sache". Damit meinte er offensichtlich das aktuelle Ausrasten der Hisbollah. Die Aussage des Spiegels:

"wie die Krise im Nahen Osten seiner Meinung nach wirklich zu lösen ist."

ist jenseits von gut und böse und disqualifiziert nur diesen Journalisten. So einfach ist die Krise nicht zu lösen.

MfG 54reab  

26159 Postings, 7442 Tage AbsoluterNeulingNaja, ich denke schon, dass...

 
  
    #47
17.07.06 13:09
...man so etwas dokumentieren sollte, um die Gedankengänge des mächtigsten Politikers der Welt zu illustrieren. Es erinnert mich etwas an die Reagan-Mikrophon-Panne - da wurde ja auch sehr schön illustriert, in welchen einfachen Rastern er dachte.

Etwas ähnliches jetzt hier mit George W. Bush, und ich kann mir gut vorstellen , dass er die Nahostkrise wirklich für auf diese Weise lösbar hält.  

7336 Postings, 7867 Tage 54reab@AN: Einfach und pragmatisch

 
  
    #48
17.07.06 13:21
denken ist ein typisches amerikanisches Talent. Ist wahrscheinlich auch die einzige Möglichkeit, wie man überhaupt was bewegen kann. Reagan hat immerhin mit deinem "Krieg der Sterne" den Genickbruch des Ostblocks beschleunigt. Hätte ein Bluff aus einem Western sein können.

Ich weiss nicht, ob er glaubt, die Nahostkrise sei so lösbar. Das sind die Worte vom Spiegel. Er sprach von "Sache". Ich wüsste nicht, wie die Nahostkrise "lösbar" wäre. Denke wahrscheinlich auch zu kompliziert. Die USA glauben, dass zuerst die Region demokratisiert werden muss, damit eine Chance besteht. Würde ich bezweifeln, dass das so einfach gelingt. Sie stellen sich aber immerhin Lösungswege vor. Wir kritisieren nur und entrüsten uns von Zeit zu Zeit moralisch.

MfG 54reab

 

10041 Postings, 8069 Tage BeMiAN

 
  
    #49
17.07.06 13:25
Mir fällt immer wieder auf,
dass sehr viele Ariva-Poster auch über ein sehr
einfach gestricktes Weltbild verfügen,
überwiegend von Emotionen und Vorurteilen
geprägt.
Womit ich auf keinen Fall Dich meine.
Da sind doch Bush u.ä. in sehr guter Gesellschaft?

Grüsse
B.

 

8298 Postings, 8412 Tage MaxGreenMilitäroperation "Gerechter Preis"

 
  
    #50
18.07.06 08:59
Der israelische Ministerpräsident Ehud Olmert hatte eine Fortsetzung der Kampfhandlungen im Libanon angekündigt. Israel werde nicht ruhen, bis die radikal-islamische Hisbollah-Bewegung keine Bedrohung mehr für sein Land darstelle, sagte Olmert in der israelischen Knesset. Israel vollziehe mit der am vergangenen Mittwoch begonnenen Militäroperation "Gerechter Preis" einen "Akt der Selbstverteidigung in seiner wesentlichsten Natur". Es werde "niemals sein Einverständnis dazu geben, im Schatten der auf seine Bürger gerichteten Raketen zu leben". Wegen der Militäroffensive beruft Israel nun mehrere tausend Reservisten ein. Sie sollen im Westjordanland eingesetzt werden, wie am Montagabend aus Militärkreisen verlautete. Die bislang dort stationierten Soldaten werden an die libanesische Grenze verlegt.
*****************
Jerusalem - "Die Armee hat viele Möglichkeiten, um vorzugehen", sagte der Vize-Oberkommandeur des Heeres, Mosche Kaplinski, heute Morgen im israelischen Hörfunk. Zwar gehe man im Moment nicht davon aus, dass der Einsatz von Bodentruppen nötig sein werde. "Aber wenn wir das tun müssen, werden wir es tun. Wir schließen es nicht aus."
Im Rahmen der Militäroffensive im Libanon hat Israel bereits drei Reservisten-Bataillone mobilisiert. Dies teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums gestern mit. Die Infanterie-Reservisten sollen israelischen Rundfunkberichten zufolge im Westjordanland stationierte Einheiten ersetzen, damit diese an die nördliche Landesgrenze zum Libanon verlegt werden können.
Die israelische Armee forderte die Bewohner des grenznahen libanesischen Dorfes Aita Atsch-Tschaab zum Verlassen ihrer Häuser auf. Ein Armeefahrzeug habe sich dem Dorf genähert, die Bewohner seien per Megafon aufgefordert worden, ihre Häuser bis zum frühen Morgen zu verlassen, sagte ein Anwohner. Die Armee drohte ansonsten die Zerstörung der Häuser an. Das Dorf liegt in der Nähe des Ortes, in dem schiitische Hisbollah am 12. Juli zwei israelische Soldaten entführt hatte. Zur Befreiung der Entführten hatte Israel die groß angelegte Militäroffensive begonnen.
Israels Außenministerin Zippi Livni sagte im US-Fernsehsender ABC, die Angriffe Israels hätten die Hisbollah geschwächt und der libanesischen Regierung die Chance gegeben, ihre Souveränität zu behaupten. Die Außenposten der Hisbollah an der Grenze zu Israel gebe es nicht mehr, Beirut müsse nun die Gelegenheit nutzen, um die Hisbollah und andere militante Gruppen zu entwaffnen. Nach eigenen Angaben will Israel die Angriffe noch mindestens eine Woche lang fortsetzen.
Eine deutliche Mehrheit der Israelis unterstützt die Angriffe im Libanon. Nach einer heute veröffentlichen Umfrage der Zeitung "Jedioth Ahronoth" halten 86 Prozent das Vorgehen des israelischen Militärs für gerechtfertigt. 58 Prozent sind der Ansicht, dass die Offensive fortgesetzt werden sollte, bis Hisbollah-Chef Sajjed Hassan Nasrallah von der Armee getötet wurde. 17 Prozent der Befragten waren der Meinung, dass die Kämpfe gestoppt und Verhandlungen aufgenommen werden sollten.

 

Seite: < 1 |
| 3 | 4 >  
   Antwort einfügen - nach oben