Gründe weniger Fleisch zu essen:


Seite 2 von 19
Neuester Beitrag: 02.08.16 08:31
Eröffnet am:14.08.12 12:45von: Tim BuktuAnzahl Beiträge:471
Neuester Beitrag:02.08.16 08:31von: Tim BuktuLeser gesamt:39.549
Forum:Talk Leser heute:10
Bewertet mit:
29


 
Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 19  >  

69033 Postings, 7415 Tage BarCodeAlso

 
  
    #26
2
14.08.12 14:38
ich nehm ja meine Freundin nicht mit aufs Klo, um den Geruch meiner Exkremente zu bewerten...

37015 Postings, 4867 Tage NokturnalDas würde eine Berlinerin auch kaum mitmachen.....

 
  
    #27
1
14.08.12 14:45

15014 Postings, 5614 Tage Karlchen_VIch mag kein Fleisch, viel lieber esse ich

 
  
    #28
6
14.08.12 14:47
Bratwurst.  

5781 Postings, 6195 Tage MoutonDie Wurst ist das Beste am Tier.

 
  
    #29
3
14.08.12 14:48

Clubmitglied, 49861 Postings, 8565 Tage vega2000Die Aussage, Barcode,

 
  
    #30
1
14.08.12 16:22
besagt noch immer nicht, dass sich Vegetarierer gesünder ernähren, nur weil sie sich mehr Gedanken übers Essen machen.

69033 Postings, 7415 Tage BarCodeDoch

 
  
    #31
1
14.08.12 16:26
Schließlich stammt die Aussage von mir. Und ist damit belegt!

18370 Postings, 5824 Tage TrashDie Studie ist

 
  
    #32
3
14.08.12 16:37
vermutlich richtig ,aber kaum auf die Praxis übertragbar. Risikofaktoren für bestimmte Krankheiten sind noch lange nicht deren Auslöser. Gerade bei Darmkrebs halte ich die Aussagen bezüglich Fleischkonsum für nicht wirklich haltbar. Diese Krebsart entsteht zu einem Grossteil aus gutartigen Vorstufen , sogenannten Darmpolypen...diese können (müssen aber nicht) nach Jahren entarten und zum bösartigen Tumor werden. Überhaupt hat ein Krebsneigung viel mit genetischer Veranlagung zu tun. Sonst würden alle Raucher über kurz oder lang Lungenkrebs bekommen, wenn man die tägliche Menge an wirklich übelsten Schadstoffen bedenkt.  

10616 Postings, 5404 Tage rüganerLogisch müssen sich Veggies mehr Gedanken übers

 
  
    #33
5
14.08.12 16:40
Essen machen. Ihr Essen besteht zu 90 % aus Wasser, muss man viel länger kauen. Geschmack ist auch wenig drin, wenn ich allein an Zuchinis und Auberginen denke.
Also hilft nur, an gutes Essen zu denken.  

27350 Postings, 5214 Tage potzblitzzzGähn, mal wieder viele Ernährungsprofis unterwegs

 
  
    #34
1
14.08.12 16:41
Fachleute in der Entscheidung, ob sie Leber- oder Teewurst auf ihr Brötchen schmieren.  

3385 Postings, 4622 Tage Tim BuktuSorry Leute,

 
  
    #35
4
14.08.12 17:35
das ist halt gerade mein Lieblingsthema und deshalb müsst ihr das ab und zu aushalten ;-)

Seit ich kein Fleisch mehr esse, habe ich ordentlich abgenommen und eine Figur wie vor 15 Jahren zum letzten Mal. Ich fühle mich besser, habe mehr Energie, bin nach dem Essen nicht mehr müde etc.
Natürlich man kann als Vegetarier oder Veganer mit einseitiger Kost ebenfalls dick und krank werden. Man auch als Fleischesser mit abwechselungsreicher Kost trotzdem alt werden.

Dann bleiben aber trotzdem die Umweltaspekte und die geschundenen und getöteten Tiere... ich habe das auch jahrzehntelang verdrängt und dachte ist halt so, war schon immer so...  

Irgendwann (nach dem x-ten Gammelfleischskandal und ein paar informativen Filmen über die Zustände in der Fleischproduktion) hat es Klick gemacht und ich wollte dann nicht mehr. Ich will an diesem Leid nicht mehr Schuld sein.
Inzwischen habe ich festgestellt, dass es genug Alternativen gibt für die niemand leiden muss. Ich habe bereits Gulasch, Spaghetti Bolognese, Döner und einige andere Gerichte gekocht, mit Fleischersatz und ich würde meinen Arsch verwetten, dass die Hälfte von euch keinen oder nur einen kleinen Unterschied schmecken würde.

Wenn eines Tages die Karmapolizei kommt, ist mein Gewissen rein ;)

Sind Christen anwesend? In der Bibel steht:
Du sollst nicht töten.  Da steht nicht: Du sollst keine Menschen töten, Tiere aber schon.    
Schon mal drüber nachgedacht?

und hier noch ein paar Zitate:

"Es wird ein Tag kommen, an dem die Menschen über die Tötung eines Tieres genauso urteilen werden, wie sie heute die eines Menschen beurteilen. Es wird die Zeit kommen, in welcher wir das Essen von Tieren ebenso verurteilen, wie wir heute das Essen von unseresgleichen, die Menschenfresserei, verurteilen."
Leonarado da Vinci (1452-1519)

Fleischessen ist ein Überbleibsel der grössten
Rohheit; der Übergang zum Vegetarismus ist die
erste und natürlichste Folge der Aufklärung.
Leo Tolstoi (1828-1910)

Sterbliche, hütet Euch doch, mit frevelnder Speise die Leiber
Euch zu beflecken! Es gibt ja Getreide und Obst, das der Bäume
Zweige belastet. (Rez.: Ovidius)
Pythagoras von Samos (-570 - -495)

"Bis auf weiters
Das Messer blitzt, die Schweine schrein,
Man muss sie halt benutzen,
Denn jeder denkt "Wozu das Schwein,
Wenn wir es nicht verputzen?"
Und jeder schmunzelt, jeder nagt
Nach Art der Kannibalen,
Bis man dereinst "Pfui Teufel!" sagt
Zum Schinken aus Westfalen."
Wilhelm Busch

"Gibt es nicht Nahrungsmittel, ohne das man Blut gebraucht? Heisst es nicht die Menschen zur Grausamkeit ermutigen, wenn man ihnen gestattet, den Tieren das Messer in das Herz zu stossen?"
Denis Diderot

"Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir, alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir. Alle Geschöpfe der Erde lieben, leiden und sterben wie wir, also sind sie uns gleich gestellte Werke des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder."
Franziskus von Assisi

"Wer Tiere quält, ist unbeseelt,
und Gottes guter Geist ihm fehlt.
Mag noch so vornehm drein er schaun,
man sollte niemals ihm vertraun."
Johann Wolfgang von Goethe

"Ich glaube an den friedlichen Protest, und keine Tiere zu essen ist ein gewaltfreier Protest. Wir sind Fast-Vegetarier geworden, als wir einmal auf einem schottischen Bauernhof unseren Sonntagsbraten assen und dabei fröhlich spielenden Lämmern zusahen. Auf einmal wurde uns bewusst, dass wir gerade eines dieser Lämmer verspeisten. Danach assen wir nur noch ab und zu Wurst. Später, in einem Urlaub auf Barbados, fuhren wir einem Laster mit prächtigen Hühnern hinterher. Plötzlich verschwand er in einer Hühnerverarbeitungsfabrik. Seitdem essen wir nichts mehr, was man vorher töten muss."
Paul McCartney

und zum Schluß noch die Nazikeule (darf bei Ariva nicht fehlen ;))

"Wo es um Tiere geht, wird jeder zum Nazi... Für die Tiere ist jeden Tag Treblinka. Fische, die noch vor wenigen Stunden durchs Wasser geschwommen waren, lagen mit glasigen Augen, verletzten Mäulern und blutbefleckten Schuppen auf den Bootsdecks. Die Fischer, reiche Sportangler, wogen die Fische und prahlten mit ihren Fängen. Jedesmal, wenn Herman Zeuge gewesen war, wie Tiere umgebracht wurden, hatte er denselben Gedanken gehabt: In ihrem Verhalten der Kreatur gegenüber waren alle Menschen Nazis.
Es wird oft gesagt, dass die Menschen schon immer Fleisch gegessen hätten, als ob dies eine Rechtfertigung wäre dies weiterhin zu tun. Gemäss dieser Logik dürften wir nicht versuchen, Menschen daran zu hindern andere Menschen umzubringen, da dies auch schon seit je her getan wurde.
Er hatte jetzt seit einiger Zeit daran gedacht, Vegetarier zu werden. Bei jeder Gelegenheit wies er darauf hin, dass das, was die Nazis mit den Juden gemacht hatten, dasselbe sei, was die Menschen mit den Tieren machten.
Wir sind alle Gottes Geschöpfe - dass wir um Gnade und Gerechtigkeit beten, während wir weiterfahren, das Fleisch der Tiere zu essen, die um unseretwillen geschlachtet wurden, ist unvereinbar.
Ich würde fortfahren, vegetarisch zu leben, selbst wenn die ganze Welt begänne, Fleisch zu essen. Dies ist mein Protest gegen den Zustand der Welt. Atomkraft, Hungersnöte, Grausamkeit - wir müssen Schritte dagegen unternehmen. Vegetarismus ist mein Schritt. Und ich glaube, es ist ein sehr wichtiger."
Isaac Bashevis Singer


In diesem Sinne: Schönen Abend noch :)  
Angehängte Grafik:
what.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
what.jpg

18370 Postings, 5824 Tage TrashVorgestern

 
  
    #36
1
14.08.12 18:03
gabs bei mir vegane Mettbrötchen. Nicht schlecht !

Ach ja ich bin Omnivore :D  

137966 Postings, 8886 Tage seltsamWenn eines Tages die Karmapolizei kommt, ist mein

 
  
    #37
1
14.08.12 18:07
ist ein Argument..  

10616 Postings, 5404 Tage rüganerIch esse gerne vegetarisch

 
  
    #38
4
15.08.12 20:05
als Beilage zum Fleisch.  

37015 Postings, 4867 Tage NokturnalBlöder langer Artikel Timi...

 
  
    #39
15.08.12 20:18
habsch keen Bock zu lesen um was gings nochmal fass dich mal kurz.
"grml" jetzt brennen mir doch glatt die Schnitzel an weil ich hier rumposten muss, wenn das rotgrün liesst lacht der mich ein Leben lang aus.  

3385 Postings, 4622 Tage Tim BuktuSchweine

 
  
    #40
3
14.09.12 12:42
 
Angehängte Grafik:
schweine_.jpg (verkleinert auf 86%) vergrößern
schweine_.jpg

37015 Postings, 4867 Tage NokturnalSchweine sehen gut aus .....

 
  
    #41
14.09.12 12:44
am Spiess !  

3085 Postings, 4219 Tage quadratGleich läßt du auch Dampf ab

 
  
    #42
14.09.12 12:45
...am Grill :o)  

3385 Postings, 4622 Tage Tim BuktuMan könnte meinen du wartest darauf,

 
  
    #43
1
14.09.12 12:46
dass ich was zu dem Thema bringe :)  

37015 Postings, 4867 Tage Nokturnalolle Zankliesel....

 
  
    #44
14.09.12 12:46

2574 Postings, 8170 Tage komatsuFleischessen führt zur Verrohung

 
  
    #45
2
14.09.12 13:12
das kann man gut an den Kommentaren von Fleischfressern ablesen, bei denen  Mitgefühl für die Schlachtobjekte, die unter erbärmlichen Umständen gehalten und umgebracht werden, nicht vorkommt..

Besonders penibel sind sie allerdings, wenn man sie als Fleisch(fr)esser statt Esser bezeichnet, da kommt dann der spießige Anstandswauwau durch, der allerdings dann versagt,  wenns um wirklichen Anstand geht, nämlich sich von den perversen Tötungsmechanismen der Schlachtindustrie zu distanzieren..

Aber wie gesagt, die Verrohung scheint bei einigen schon so weit fortgeschritten zu sein, daß ihnen als Antwort auf diese Perversität noch Witzchen darüber einfallen..  

37015 Postings, 4867 Tage NokturnalMir völlig Wurscht....

 
  
    #46
14.09.12 13:16

129861 Postings, 7402 Tage kiiwiihier in der Nähe gibts die beschd Fleischworschd

 
  
    #47
14.09.12 13:56
von ganz Hesse...

7239 Postings, 5231 Tage sebestieWieso werden hier die User als Fresser bezeichnet

 
  
    #48
1
14.09.12 14:07
Wenn ich meine Mahlzeit mit Gabel und Messer zu mir nehme.Bin ich dann ein Fresser?
Ich glaube mittlerweile dass sich einige ihre Welt so zusammenbasteln wie es ihnen gefällt.
Nur noch peinlich.  

3385 Postings, 4622 Tage Tim Buktu@sebestie: Ich glaube da geht es nicht

 
  
    #49
3
14.09.12 14:32
um das Messer und Gabel sondern darum dass mehr oder weniger empfindsame Lebewesen unter erbärmlichen Bedingungen großgezogen und dann gemeuchelt werden...
Das ist beispielsweise für Veganer ein barbarischer Akt und deshalb nennen Sie die Omnivoren (AllesESSER) eben Fresser. Ich kann das verstehen, auch wenn ich mir den Ausdruck meistens verkneife, weil die Fleischesser höchst sensibel darauf reagieren und das eine sachliche Diskussion erschwert. Im Gegensatz dazu haben sie aber kein Problem damit Tiere zu quälen und zu töten für eine "leckere" Mahlzeit (auch wenn das nur in deren Auftrag gemacht wird).

Die meisten Menschen essen Fleisch weil man ihnen das in unserer Kultur eben von klein an beigebracht hat. Wäre wir Chinesen würden wir Hunde essen und das vollkommen ok finden.  

37015 Postings, 4867 Tage NokturnalVon mir aus bin ich auch nen Fresser....

 
  
    #50
14.09.12 14:35
Alkoholiker bin ich auch und mich störts nicht. Ich finds dagegen immer wieder lustig wie sich beide Seiten hochschaukeln.  

Seite: < 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 19  >  
   Antwort einfügen - nach oben