Gründe weniger Fleisch zu essen:


Seite 1 von 19
Neuester Beitrag: 02.08.16 08:31
Eröffnet am:14.08.12 12:45von: Tim BuktuAnzahl Beiträge:471
Neuester Beitrag:02.08.16 08:31von: Tim BuktuLeser gesamt:39.626
Forum:Talk Leser heute:4
Bewertet mit:
29


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 19  >  

3385 Postings, 4628 Tage Tim BuktuGründe weniger Fleisch zu essen:

 
  
    #1
29
14.08.12 12:45
20 Minuten Online - Vegetarier bekommen seltener Krebs - Gesundheit
Eine gross angelegte Studie brachte es jetzt an den Tag: Wer auf Fleisch verzichtet, hat ein geringeres Risiko an bestimmten Krebsarten zu erkranken.
 

37015 Postings, 4873 Tage Nokturnalshice drauf....wer will schon ewig leben.

 
  
    #2
2
14.08.12 12:46

69033 Postings, 7421 Tage BarCodeVegetarier

 
  
    #3
12
14.08.12 12:48
essen in der Regel gesünder, weil sie sich mehr Gedanken über die Ernährung machen. Man kann sich auch mit Fleisch gesund ernähren. Man muss bloß wollen.
Das Hauptargument gegen übermäßigen Fleischkonsum liegt für mich in den Produktionsbedingungen, in der Ressourcenverschwendung und in der Tierquälerei.

7204 Postings, 7248 Tage Crossboy@1: Gründe mehr Fleisch zu essen:

 
  
    #4
5
14.08.12 12:48
Potzi ärgert sich...;-)  

138066 Postings, 8892 Tage seltsamtja

 
  
    #5
6
14.08.12 12:49
"Doch die aktuelle Studie bringt auch ganz andere Erkenntnisse zutage: Demnach erkranken Frauen, die vollständig auf Fleisch verzichten, doppelt so häufig an Gebärmutterhalskrebs wie weibliche Karnivoren."

so steht es dort auch geschrieben.  

37015 Postings, 4873 Tage NokturnalWenn ich gesund leben wollte....

 
  
    #6
3
14.08.12 12:50
würd ich Sport treiben, kein Bier mehr saufen und vor allem nicht bei Ariva rumhängen.
Will ich aber nicht !  

69033 Postings, 7421 Tage BarCodeMeine Angst

 
  
    #7
10
14.08.12 12:50
vor Gebärmutterhalskrebs hält sich in Grenzen...

5781 Postings, 6201 Tage MoutonOhne Fleisch

 
  
    #8
2
14.08.12 12:51
bekomm ich auch nen dicken Hals.  

3385 Postings, 4628 Tage Tim BuktuKaum habe ich damit aufgehört,

 
  
    #9
3
14.08.12 12:51
geht die Statistik nach unten:
Wirtschaftsbereiche - Tierische Erzeugung - Geringere Schweinefleischerzeugung im 1. Halbjahr 2012- Statistisches Bundesamt (Destatis)
Im 1. Halbjahr 2012 wurden in deutschen Schlachthöfen 28,8 Millionen Schweine geschlachtet. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, ist eine Verringerung der seit dem Jahr 2005 stetig angestiegenen Schlachtungen von Schweinen festzustellen. Im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum wurden 237 000 Schweine (- 0,8 %) weniger geschlachtet. Nicht nur geringere Schlachtzahlen inländischer Schweine, sondern auch der rückläufige Zustrom ausländischer Schlachtschweine zeichnen dafür verantwortlich. Im 1. Halbjahr 2009 wurde der Höchststand importierter Schlachtschweine festgestellt (2,75 Millionen Tiere); annähernd 1/5 geringer (18,7 %) fiel die Einfuhr im 1. Halbjahr 2012 aus. Die Absenkung des Aufkommens an Schlachtschweinen sowie ein um 370 g geringeres durchschnittliches Schlachtgewicht wirkten sich auf die Schweinefleischproduktion aus. In den Monaten Januar bis Juni 2012 wurden 31 400 Tonnen (- 1,1 %) weniger an Schweinefleisch als in den Vorjahresmonaten erzeugt; die Gesamtschlachtmenge betrug 2,7 Millionen Tonnen. Im Vergleich mit den jeweiligen Monaten des Vorjahres war der mengenmäßig deutlichste Produktionsrückgang im Monat Februar festzustellen.
 

Clubmitglied, 49880 Postings, 8571 Tage vega2000Wieso essen Vegetarier gesünder?

 
  
    #10
2
14.08.12 12:53
Wenn ich mir die Umweltbelastungen durch Abgase & eingesetzter Chemie beim anpflanzen bzw. bei der Produktion für den Supermarkt anschaue, würde ich das so nicht unterschreiben!

27350 Postings, 5220 Tage potzblitzzzKomisch

 
  
    #11
2
14.08.12 13:00
Dabei wird mir hier immer vorgeworfen, ich würde hier ständig mit dem Thema nerven, aber anscheinend denkt Ihr eben selbst darüber nach.  

69033 Postings, 7421 Tage BarCodeDu musst nix unterschreiben, vega

 
  
    #12
2
14.08.12 13:13
Es reicht, wenn du richtig liest: "weil sie sich mehr Gedanken über die Ernährung machen".

4971 Postings, 8611 Tage ApfelbaumpflanzerStudien mit

 
  
    #13
1
14.08.12 13:17

Relativen Risiken unter 3 sind für'n Arsch.  http://www.numberwatch.co.uk/rr.htm  "...most scientists (which includes scientifically inclined epidemiologists) take a fairly rigorous view of RR values. In observational studies, they will not normally accept an RR of less than 3 as significant and never an RR of less than 2. Likewise, for a putative beneficial effect, they never accept an RR of greater than 0.5. Sometimes epidemiologists choose to dismiss such caution as an invention of destructive sceptics, but this is not the case. "

34698 Postings, 8582 Tage DarkKnightBei der Studie fehlt das entscheidende

 
  
    #14
1
14.08.12 13:21
Kriterium:

wer (als Vegetarier) vorzeitig an Herzkreislauf-Erkrankungen, Schlaganfall oder sonstigen, entzündungsbedingten Erkrankungen verstirbt, wird gar nicht alt genug für nen Krebs.

Fleischesser leben länger.  

2574 Postings, 8176 Tage komatsuLaßt doch mal die Fleischfresser in Ruhe

 
  
    #15
7
14.08.12 13:22
die wollen, auch wenn´s noch so ungesund ist, auf ihren Dreck nicht verzichten..
auch wenn dafür immer mehr Regenwald draufgeht, die Viecher mitleidslos gehalten und geschlachtet werden (ausgeweidet, auch wenn sie noch zappeln), und sich auch von unapetitlichen Schlachtabfällen nicht aufhalten lassen, die in ihrer Wurst steckt, auch  Purin macht ihnen nichts aus, das nachweislich Darmkrebs erzeugt und sich durch Fleischverzehr im Darm bildet..(Darmkrebs ist übrigens die zweithöchste Krebsrate in D)

Auch wer Sport treibt, gerät ins hintertreffen: tierische Fette vermindern nachweislich die Ausdauerleistungsfähigkeit..

Also: ethische und gesundheitliche Aspekte gehen denen am Arsch vorbei, deshalb:

Weiterhin guten Apetit!  

4971 Postings, 8611 Tage ApfelbaumpflanzerSInd ja echt tolerant, die Vegetarier....

 
  
    #16
1
14.08.12 13:24

321 Postings, 5355 Tage nyamcoÜbermäßiger Fleischkonsum verursacht furchtbar

 
  
    #17
6
14.08.12 13:24
stinkende Exkremente. Ernährt man sich eine Weile überwiegend von pflanzlicher Kost duftet's dagegen beinahe nach Veilchen. Das hat mir auch meine Freundin bestätigt.  

37015 Postings, 4873 Tage NokturnalDarauf ein gut analysiert....ich fühle mich gut

 
  
    #18
2
14.08.12 13:25
vertreten im Posting 15.  

4971 Postings, 8611 Tage Apfelbaumpflanzernur wenn's richtig stinkt,

 
  
    #19
14.08.12 13:29
war der Gang zum Stuhl auch gut.

10616 Postings, 5410 Tage rüganerWoran erkennt man Vegetarier ?

 
  
    #20
14
14.08.12 13:30
- die Person konsumiert keine tierischen Produkte - zu ca. 5 %
- die Person erzählt es dir. Ständig. Ungefragt.  - zu ca. 95 %.  

27350 Postings, 5220 Tage potzblitzzzJa, der lustige Witz der Fleischfresser

 
  
    #21
2
14.08.12 13:37
Kurz bevor sie ins Gras beißen....  

4971 Postings, 8611 Tage ApfelbaumpflanzerEssen. Das heisst essen.

 
  
    #22
14.08.12 13:39
schlag's im Lexikon nach.

2515 Postings, 5119 Tage starkimschawein91Der erste Vegitarianer

 
  
    #23
14.08.12 13:40
der mich nervte, war mein Lehrer mit seiner Fischereiflottille  

27350 Postings, 5220 Tage potzblitzzzNe, das ist kein Essen

 
  
    #24
2
14.08.12 13:40
Da steckt mir zuviel Gewalt drin. Sorry :-)  

23 Postings, 4247 Tage Mr. Intelgesund ist ein big rib-eye-steak

 
  
    #25
1
14.08.12 14:30

wenig fett, viel kraft.

 

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 19  >  
   Antwort einfügen - nach oben