Goldproduzent mit mehr als 100000 Unzen 2012


Seite 364 von 370
Neuester Beitrag: 23.07.24 21:46
Eröffnet am:07.11.11 07:45von: Fred_Feuers.Anzahl Beiträge:10.246
Neuester Beitrag:23.07.24 21:46von: Richard4516Leser gesamt:2.374.365
Forum:Hot-Stocks Leser heute:157
Bewertet mit:
24


 
Seite: < 1 | ... | 362 | 363 |
| 365 | 366 | ... 370  >  

1143 Postings, 4330 Tage MEHTSchulden von rund 4 Millionen US Dollar

 
  
    #9076
2
06.04.24 15:10
Sind 4% vom Cash ist eigentlich egal würde nichts an der Bewertung ändern da Peanuts.

mfg.meht.  

247 Postings, 4258 Tage Richard4516völlig zu vernachlässigen

 
  
    #9077
06.04.24 15:51
- Verschuldungsgrad: MJS verfügt über mehr Barmittel als Gesamtschulden.
Schuldenabbau: Der Verschuldungsgrad von MJS hat sich in den letzten 5 Jahren von 15,7% auf 2,8% reduziert.
- Deckung der Verschuldung: Die Schulden von MJS sind durch den operativen Cashflow gut gedeckt (578,2%).
- Zinsdeckungsgrad: MJS erwirtschaftet mehr Zinsen als es zahlt, so dass die Deckung der Zinszahlungen kein Problem darstellt.
https://simplywall.st/stocks/ca/materials/...estic-gold-shares/health

Auch der Börsengang wäre aus reiner "Finanzierungssicht" völlih überflüssig gewesen. Leider muss man sagen, wurde unser 25% Anteil zu günstig weg gegeben und man wird sehen wieviel für die neuen Minenaqisationen gezahlt werden wird.

Bei diesem Spitzenmanagement - wird billig verkauft und teuer eingekauft. Die Versagensliste für dieses MGM ist lang. Es tut mir leid aber es kommt immer wieder darauf zurück. Ich verstehe das die Dinge im Detail schwieirger sind als von aussen betrachtet, aber bei den für uns wichtigen Dingen hat das MGM kontinuierlich versagt und die gründe/hintergründe verheimlicht.

Bestes Beispiel die Verzögerung bei der aquisation der neuen Minenassets. PRG hat transparent informiert. MJS hat das einfach verheimlicht. Thema Minenausbau, es gab eine Unterbrechung in der Förderung von ca. 2 1/2 Monaten durch einen "bruch in einer der Bänke". PRG hat das transparent genannt. MJS komplett wieder verheimlicht.  Es ist einfach von hinten bis vorne ein völlig verkehrter Ansatz in der Information und leider auch durch extreme inkompetenz und unprofessionalität geprägt. Von daher ist es sogar gut wenn es ein neues MGM gibt welches das Business vorran treibt mit der MIne und MJS sich darauf beschränkt, fehlerfreie pressmitteilungen zu veröffentlichen, wie sie Ihre Shareholder gegünstigen.

grüße
richard



 

1143 Postings, 4330 Tage MEHT(CVE:MJS) zeigen nicht das ganze Bild

 
  
    #9078
06.04.24 20:05
Kanada/Metalle und Bergbau/TSXV:MJS
Die schwachen Gewinne von Majestic Gold (CVE:MJS) zeigen nicht das ganze Bild.

Der Markt für die Aktien von Majestic Gold Corp. (CVE:MJS) bewegte sich nicht viel, nachdem das Unternehmen kürzlich schwache Gewinne verzeichnete. Wir haben ein wenig nachgeforscht und glauben, dass die Gewinne stärker sind, als es den Anschein hat.

Zoom auf die Gewinne von Majestic Gold
In der Hochfinanz ist die Schlüsselkennzahl, die gemessen wird, wie gut ein Unternehmen ausgewiesene Gewinne in Free Cashflow (FCF) umwandelt, die Rückstellungsquote (aus dem Cashflow). Im Klartext: Dieses Verhältnis subtrahiert den FCF vom Nettogewinn und dividiert diese Zahl durch das durchschnittliche Betriebsvermögen des Unternehmens in diesem Zeitraum. Diese Kennzahl gibt an, wie viel des Gewinns eines Unternehmens nicht durch den freien Cashflow gedeckt ist.

Daher wird es eigentlich als eine gute Sache angesehen, wenn ein Unternehmen eine negative Abgrenzungsquote hat, aber eine schlechte Sache, wenn die Abgrenzungsquote positiv ist. Das soll nicht heißen, dass wir uns Sorgen um eine positive Abgrenzungsquote machen sollten, aber es ist erwähnenswert, wo die Abgrenzungsquote ziemlich hoch ist. Um ein Papier von Lewellen und Resutek aus dem Jahr 2014 zu zitieren: "Unternehmen mit höheren Rückstellungen neigen dazu, in Zukunft weniger profitabel zu sein."

In den zwölf Monaten bis Dezember 2023 verzeichnete Majestic Gold eine Abgrenzungsquote von -0,10. Das deutet darauf hin, dass das Unternehmen eine gute Cash-Conversion aufweist und dass der freie Cashflow den Gewinn des letzten Jahres deutlich übersteigt. Das Unternehmen erwirtschaftete im Berichtszeitraum einen freien Cashflow von 14 Mio. US-Dollar, was den ausgewiesenen Gewinn von 7,56 Mio. US-Dollar in den Schatten stellte. Majestic Gold verzeichnete einen Rückgang des freien Cashflows von Jahr zu Jahr, was nicht ideal ist, wie eine Simpson-Episode ohne Platzwart Willie.

Unsere Einschätzung zur Gewinnentwicklung von Majestic Gold
Wie wir bereits erwähnt haben, verfügt Majestic Gold über einen absolut zufriedenstellenden freien Cashflow im Verhältnis zum Gewinn. Aus diesem Grund glauben wir, dass das Ertragspotenzial von Majestic Gold mindestens so gut ist, wie es scheint, und vielleicht sogar besser! Auf der anderen Seite ist der Gewinn je Aktie in den letzten zwölf Monaten sogar geschrumpft. Natürlich haben wir gerade erst an der Oberfläche gekratzt, wenn es um die Analyse der Gewinne geht. Man könnte unter anderem auch die Margen, das prognostizierte Wachstum und die Kapitalrendite berücksichtigen. Denken Sie daran, dass es sich bei der Analyse einer Aktie lohnt, die damit verbundenen Risiken zu beachten. In Bezug auf die Anlagerisiken haben wir bei Majestic Gold 1 Warnzeichen identifiziert, und das Verständnis dafür sollte Teil Ihres Anlageprozesses sein.

Heute haben wir uns einen einzelnen Datenpunkt genauer angesehen, um die Art des Gewinns von Majestic Gold besser zu verstehen. Aber es gibt immer noch mehr zu entdecken, wenn Sie in der Lage sind, Ihren Geist auf Details zu konzentrieren. Manche Leute halten eine hohe Eigenkapitalrendite für ein gutes Zeichen für ein qualitativ hochwertiges Unternehmen.

https://simplywall.st/stocks/ca/materials/...dont-show-the-whole-pict

mfg.meht.








 

1143 Postings, 4330 Tage MEHTZu #9078 ist zu sagen

 
  
    #9079
1
06.04.24 20:16
Unternehmen mit höheren Rückstellungen neigen dazu, in Zukunft weniger profitabel zu sein.

Das ist in der Zukunft bei Majestic wohl anders zu Bewerten siehe Schätzung von Richard hinter der ich auch voll stehe.

2024 - 34K unzen x 2200 USD = 75 millionen USD ( x 0,27 = 20 million netto gewinn)
2025 - 43K unzen x 2200 USD = 95 millionen USD ( x 0,27 = 25 million netto gewinn)

mfg.meht.  

1143 Postings, 4330 Tage MEHTGewinn pro Aktie

 
  
    #9080
1
07.04.24 10:59
Geschäftsjahr 2023 0,007 US$
Bei 20 Mio Netto in 2024 0,019 US$ Anstieg um 170% gegenüber 2023
Bei 25 Mio Netto in 2025 0,024 US$ Anstieg um 240% gegenüber 2023
und gegenüber 2024 ein Anstieg von 25%.
Vorausgesetzt der Goldpreis bleibt stabil auf hohem Niveau das wären doch Goldige Aussichten kommt drauf an was man daraus macht ! ?.

mfg.meht.  

149 Postings, 4561 Tage ronso3@MEHT

 
  
    #9081
1
07.04.24 11:15
"Kommt drauf an was man daraus macht"
Und um genau darum gehts! Will das MGM was daraus machen wo auch wir etwas davon haben? Das sie es nicht könnten glaubt ja kein Mensch!
 

356 Postings, 4348 Tage Kurt1989stimmt

 
  
    #9082
07.04.24 22:00
Glaube schon das sie es können aber viele Investoren würde sich halt über nee kleine Dividende als anerkennung freuen obwohl ich sagen muss das 3 Jahre warte gar nichts ist im Mining Geschäft also an wartezeit für die Investoren  

247 Postings, 4258 Tage Richard4516Lieber Kurt, ich muss hier entschieden widersprech

 
  
    #9083
2
08.04.24 11:11
MJS ist ein für Katastophen-Investment für viele seit ca. 10 Jahren. Es wurden viele falsche und überzogene Versprechungen gemacht und dann der Aktienwert immer weiter durch neue Privatplatzierungen verwässert. Zu dieser Zeit sollte jedem Klar gewesen sein, dass es sich bei MJS um ein Risikoinvestment in ein Projekt in seinem Anfangsstadium handelt.

Wiekann man von einer Aktien als Aktionär profitieren?
1 - Die Company teilt ihre Gewinne durch Dividenden
2- höheres Kaufinteresse als Verkaufsinteresse
2a. Übernahme zu einem höheren preis
2b. Wachstumsaktie welche nachdem sie eine Starke, möglichst Marktbeherrschende Stellung erreicht hat, dann Ihre Aktienäre an den Gewinnen beteiligt.

MJS hat seit 2020 eine starke Marktposition erreicht. Es gibt keinen invovationscycle oder Konkurrenz wie zum Beispiel bei Techaktien/. Es gibt ein Loch mit Gold und das buddelt man aus wenn die Infrastruktur da ist. Das ist alles seit 2020 gegeben. Es ist bis auf den Goldpreis ein sehr stabiles Geschäftsmodell.

Ich habe hier mein Resoning für das investment oft transparent geschrieben:
- Spekulation auf steigenden Goldpreis
- feststellung des sehr stabilen Geschäftsmodells
- Mit Aktienrückkauf 1, die Feststellung des MGM das der Aktienpreis nicht dem inneren Wert der FIrma entspricht

Seit 2020 macht die Firma stetig Gewinne. Wir sind jetzt im 5ten Jahr. Ohne Börsengang wurden rund 75 Millionen USD als Cashreserven erwirtschaftet. Bei einer Markkpitalisierung von rund 50-60 Millionen USD

https://majesticgold.com/site/assets/files/4092/20240405_mjs.pdf
pdf seite 9-10

MJS sollte ein sehr solides investment sein, mit der starken aussicht, dass das MGM sine Aktionäre am Gewinn beteiligt. Das sollte der REGELFALL sein. Was wir hier mit diesem MGM haben ist eine AUSNAHME. In dem Fall eine absolute Katastrpohe.

Warum Katastrophe:
Es gibt kein Vertrauen in das MGM das sie
a- ihre Ziele in der vorgegebenen Zeit einhalten kann
b- es gibt kein Vertrauen, dass das MGM seine ankündigungen einhalten kann
c- kein vertrauen das das MGM seine Aktionäre am Erfolg der Fimra beteiligt

1. Aktienrückkauf nummer 1 angekündigt. nie durchgeführt und nie kommuniziert warum.
2.  Aktienrückkauf nummer 2 angekündigt. Nur ca. 10% der möglichen Aktienanzahl zurück gekauft . nie kommuniziert warum.
3. IPO von PRG erst im 4ten Versuch. In dieser Zeit wurden alle Pläne was die Aquisation von neuen Minenassets sowie Minenausbau nicht eingehalten. Sowie komplette Stille was Shareholder value betrifft in der gesamten Zeit mit der Begründung auf den IPO.
4. Seit dem IPO und dem Wegfall aller restriktionen und es gibt nach 4 Monaten immernoch kein Statement zum Shareholder value!

Alles während der Cashbestand von $33,774,231 (2020) auf $97,971,465 (2024) gewachsen ist.

Dies kondensierten 4 Pukte lesen sich kurz und knapp. Aber dahinter stehen 3 Jahre Frusttration, Enttäuschung, Fehlinformation, Versagen, Unverständnis und die völlige ignoranz und Nicht-Kommunikation des MGM.

Ein fundamental sehr gerechtfertiges Investment, hat sich durch das agieren (versagen) des MGM in eine 3 jährige Katastrophe entwickelt. Jeder der hier so lange oder noch länger dabei ist, hat dadurch real sehr viel Geld durh Opportunitätskosten verloren. Alles bei einem massiv wachsenden Cashbestand, sicheren Geschäft und Aussichten.

Warum?
Die Aktiärsmehrheit wird von einer kleinen Gruppe an mutmaßlich reichen Individuen gehalten. Diese könnten das MGM absetzen, erneuern und somit die Entscheidungen maßgeblich beeinflussen. Ich denke diese Gruppe wird umfangreich informiert und hat es nicht eilig, da mutmaßlich reich. Da Sie umfangreich informiert wird, tappt sie auch nicht so im dunkeln und hat vermutlich einen Plan von MJS, wie und vorraussichtlich wann sie profitieren werden.

Professionel kann man das nachvollziehen. Menschlich ist das einfach der Gipfel der Unanständigkeit. Dem MGM ist unser Wohlergehen einfach komplett egal, einfach aus dem Grund das wir sie nicht feuern können. Menschlich/formell betrachtet haben wir den selben Anspruch informiert zu werden wie die kleine reiche Gruppe. Aber das MGM scheißt einfach auf uns.

Was muss sich ändern:

Das MGM sollte endlich auch die Interessen von uns kleinen Aktionären berücksichtigen. (Ich glaube das nicht mehr). Alle Aktinäre werden Gewinne machen wenn es die kleine Aktionärsmehrheit entscheidet. Erst dann und nur dann.

- Das MGM muss dafür sorgen, das Liquidität/Umsatz in den share entsteht damit andere Player in MJS investieren können. Da mindestens 51% der shares von einer kleinen Gruppe gehalten wird, geht das meiner Meinung nach nur durch eine Dividende. Durch die großen gehaltenen Volumen würde jeder Verkauf den Kurs ins bodenlose stürzen lassen.

Was jetzt passieren muss:
1- Aktienrückkauf von mindestens 50% der möglichen Menge. (50 Millionen stück möglich, mindestens 25 Millionen zurück kaufen)
2. Reverse Share Split 10 zu 1. MJS kein Pennystock mehr und mglicherweise aufstieg in Indizies an der TMX etc.
3. Dividende von mindestens 0,05$ gemssen an Akteinsplit 10 zu 1 ( 104.500.000 Aktien). Das würde gerade mal rund 6 Millionen USD kosten und würde bei einem kurs von 0,15$ eine Dividendenrendite von 3,5% ergeben.

Mein persönlicher Take
Das MGM muss begreifen was sie hier eigentlich für eine bodenlose sch###se seit 3 Jahren mit uns kleinaktionären abziehen. Die scheinen in ihrer Wolke zu leben und einfach nicht zu begreifen, dass es nicht bloß die paar reichen Mehrheitseigener in Kanada gibt, für die Sie ebenfalls verantwrotung tragen. Es ist einfach dr###ig wie sie mit uns umgehen, nur weil wir sie nicht feuern können.

Entschuldigt meine Wortwahl, aber nach 3 Jahren handfester Argumente, habe ich keine anderen Worte mehr für dieses Pack. Zusätzlich hat mir James Mackie in usnerem Telefonat/ mehrfach offensichtlich angelogen. Sie interessiert es einfach nicht.

Es ist geradezu ein Theaterstück des Menschlichen Verhaltens. Wenn du keine Macht ausüben kannst - bist du einfach verloren.

Zukunft
Ich schließe Betrug aus.
Wir werden gewinne machen, deshlab bin ich hier monetär sowie gedanklich investiert
Die Art und Weise wie mit uns umgegangen wird ist das letzte

Ich hoffe das endlich eine gewisse professionalität in diese Firma einkehrt was das einhalten der selbstgestekten Ziele angeht ->1 Das Geschäft vorran zu treiben und 2 den Shareholdervalue zu vergrößern

Das der Zeitplan für die Minenquisation wieder nicht eingehalten werden kann ist schonmal kein gutes Zeichen. Hoffen wir das das MGM unseren PRG teil nicht zu günstig verkauft hat und die neuen Assets nicht zu teuer einkauft.

Die performance an Professionalität der letzen Jahre zeigt leider in keine gute Richtung. Vlt. wird auch irgendwann der kleinen Aktionärsmehrheit bewusst, das sich im MGM entwas ändern muss.

Ich hoffe das war für den ein oder anderen hilfreich
grüße
richard  

247 Postings, 4258 Tage Richard4516MJS Anteil am Nettogewinn kleiner

 
  
    #9084
1
08.04.24 11:26
die in der corporate presentation angegebeben Unzen sind für die gesamte company. Der resultierende Gewinn für MJS "Net income attributable to shareholders" netsprechend kleiner


dennoch genug.
MJS hat kein anderes Business als PRG

grüße
richard  

795 Postings, 686 Tage portnoibei 2500dollar gold

 
  
    #9085
08.04.24 16:57
ist der kurs in cad bei 0.08.hier machen sich das MGM die Taschen voll und lachen uns aus...  

795 Postings, 686 Tage portnoiboersenaufsicht

 
  
    #9086
08.04.24 17:01
wo ist eigentlich die nei dieser betrugsfirma.schmeisst sie aus aus toronto Mensch!  

795 Postings, 686 Tage portnoiwarum keine uebernahme

 
  
    #9087
08.04.24 17:01
bei dem witzkurs?  

356 Postings, 4348 Tage Kurt19892350 Dollar

 
  
    #9088
2
09.04.24 13:10
Also mal ganz ehrlich bei den Goldpreisen müsste die Firma so fette Gewinnmargen haben und Cashflow verdienen...sollte der Goldpreis die 2500 Marke im Sommer nachhaltig knacken sogar noch mehr.

Die Schulden könnte man vor September eigentlich locker tilgen  

1143 Postings, 4330 Tage MEHTvor September eigentlich locker tilgen

 
  
    #9089
2
09.04.24 14:33
Da wird es einen Vertrag geben und wen man früher tilgt müssen dennoch Zinsen bezahlt werden Vorfälligkeitsentschädigung also laufen lassen sind doch nur noch 4 Monate.

mfg.meht.  

272 Postings, 4253 Tage latino11Warum nicht einfach ...

 
  
    #9090
2
09.04.24 16:34
Falls ich nicht falsch gerechnet habe.

Persistence Resources Group wird aktuell an der HKEX mit ca. 225 Millionen USD bewertet.
Majestic Gold haelt 70,5% der Persistence Shares.
Jeder Majestic Share wird also an der HKEX mit ca. 0,16 USD bewertet.

Warum nicht einfach die Majestic Shares gegen Persistence Shares tauschen?
Majestic hat kein eigenes Business mehr, wozu braucht man die noch?

Ich kann bei meinem Broker an der HKEX handeln. ISIN von Persistence ist KYG7032M1015. Das Handelsvolumen ist dort auch so hoch, dass man ein paar Millionen Shares verkaufen kann, ohne den Kurs Richtung 0 zu schiessen.  

833 Postings, 7144 Tage spead1Latino11

 
  
    #9091
1
09.04.24 17:45
Ja genau, Majestic hat eigentlich keine Existenz Berechtigung mehr. Aber mir kommt vor die Kanadier haben alles brav und perfekt vorbereitet und irgendwie soll hier Majestic auf der Strecke gelassen werden.
Schöne Grüße
Spead1
PS :Es muß jetzt seitens Majest etwas kommen ansonsten muß man sich über rechtliche Schritte Gedanken schon mal Gedanken machen.  

833 Postings, 7144 Tage spead1Majestic

 
  
    #9092
1
09.04.24 18:23
Das Management sollte sich jetzt mit einem massiven Rückkaufprogramm beschäftigen um den Kurs an das Niveau von Persistence anzugleichen. Damit währe ich,  wir einverstanden. Ich hoffe jetzt kommt in kürze ein Vorschlag. Bei diesen Umsätzen bei Majetic ist das fast ein Witz.

Schöne Grüße
spead1        

Clubmitglied, 61508 Postings, 5679 Tage BigSpenderist der Kurs gut, um

 
  
    #9093
09.04.24 18:26

1143 Postings, 4330 Tage MEHTTauschen?

 
  
    #9094
1
09.04.24 18:54
Wie stellst Du dir das vor das geht doch nicht so ohne weiteres oder?

mfg.meht.  

1143 Postings, 4330 Tage MEHTÜber rechtliche Schritte Gedanken machen

 
  
    #9095
1
09.04.24 19:03
Dazu müsste man bestimmt 1 viertel des Aktionäre unter einen Hut bringen in meinen Augen nicht Machbar.
Anwaltskanzlei mit Sitz in Canada das kostet erst mal richtig Geld Ausgang offen und dauert Jahre.

mfg.meht.  

1143 Postings, 4330 Tage MEHTÜbernahme

 
  
    #9096
3
09.04.24 19:12
Eine Übernahme würde ich einem Rückkaufprogramm vorziehen 0,20-0,25 US% könnte ich Super mit Leben gerne mehr aber dann wäre Ruhe im Karton.

mfg.meht.  

1143 Postings, 4330 Tage MEHTPersistence Aktien Struktur.

 
  
    #9097
2
09.04.24 19:58
Gesamt 2.000.000.000         100%

Majestic 1.410.000.000        70,5%
Streubesitz 302.000.000     15,10%
Aufsichts- und Verwaltungsbüro für staatseigene Vermögenswerte in Zhaoyuan 198,000,000  9,90%
Wem gehören die 4,5% ?

Der Staat steckt hier auf jeden Fall mit drin auf deutsch in jeder Bude steckt ein gelber Mann der alles sieht und alles kann.

198,000,000https://www.marketscreener.com/quote/stock/...-GRO-163370774/company/

mfg.meht.
 

272 Postings, 4253 Tage latino11Re MEHT

 
  
    #9098
1
09.04.24 20:21
Persistence
Majestic 1.410.000.000 Aktien

Majestic
1.042.664.000 Aktien

Man gebe uns fuer jede Majestic Aktie 1,35 Persistence Aktien, und das Elend ist (mit 2 blauen Augen) vorbei.  

1143 Postings, 4330 Tage MEHTlatino11

 
  
    #9099
1
09.04.24 20:39
Interessant und dann steigt das Ding auf 3 Hongkong $ wären 0,38 US $ damit könnte man Leben!

mfg.meht.  

833 Postings, 7144 Tage spead1Richard hat es auf den Punkt gebracht.

 
  
    #9100
1
09.04.24 21:06
Bitte auch hier das Posting veröffentlichen das Du als letztes im Stockhausen Forum veröffentlicht hast.
Schöne Grüße
Spead1  

Seite: < 1 | ... | 362 | 363 |
| 365 | 366 | ... 370  >  
   Antwort einfügen - nach oben