Evraz Performance 2013/14


Seite 15 von 21
Neuester Beitrag: 07.05.24 13:31
Eröffnet am:25.07.13 10:37von: DaBörslerAnzahl Beiträge:503
Neuester Beitrag:07.05.24 13:31von: asxxxLeser gesamt:166.455
Forum:Börse Leser heute:34
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... 21  >  

259 Postings, 4248 Tage Estelle....

 
  
    #351
1
12.03.22 18:23
Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit von 28 russischen Rohstoffkonzernen herabgestuft und hält einen "Zahlungsausfall jeglicher Art für wahrscheinlich". Fitch stufte den Gasriesen Gazprom, den Ölkonzern Lukoil, die Bergbauunternehmen Rusal, Polyus, Evraz und 23 weitere Unternehmen von B auf "hauptsächlich CC" herab, was bedeutet, dass es "wahrscheinlich" ist, dass diese Unternehmen ihren finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommen.  

5241 Postings, 8620 Tage Nobody IIIst ein Artikel,

 
  
    #352
1
13.03.22 09:27
Welchen die Welt nicht braucht. Da steht nix drin, möglich ist alles und Risiken gibt es überall.
Evraz hat gerade einen 3stelligen Mio Betrag an Dividende einbehalten, und zwar nur weil nicht klar ist, wie das Geld ohne Riesenaufwand zu den Aktionären kommen kann. Und jetzt soll kein Geld für Schulden dienst da sein.
Und rechtlich ist das alles sehr zweifelhaft, wenn Kapital wegen nicht fließen kann, weil Gesetzgeber die Möglichkeiten verbauen, welches Recht haben dann die Vertragspartner auf die Abwicklungsmodalitäten.
Evraz kann das Geld bestimmt auch in Aktenkoffern in der Firmenzentrale in der Lobby übergeben. Sind dann eben Rubel. Aber für diese Umstände haben die Staaten gesorgt.

Bin mal gespannt wie hart es gespielt wird. Chelsea ist das erste offensichtliche Exempel. Wenn der Club abrauscht, mal sehen. TUI müsste als nächstes kaputt sanktioniert werden. Bin gespannt ob die EU Politiker sich sich das trauen. Bei STRABAG und Deripaska ist man erstaunlich zurückhaltend. Und genau diese fehlende Konsequenz schafft rechtlich den Angriffs Punkt für Schadensersatzansprüche oder Sonderregelungen.

Und die Ratingagenturen sind seit der Finanzmarktkrise eh nicht mehr ernst zu nehmen. Die Maßstäbe sind sehr pro amerikanisch und teilweise sehr seltsam.

111 Postings, 4172 Tage HSGmbHDelisting

 
  
    #353
14.03.22 11:31

111 Postings, 4172 Tage HSGmbHDelisting

 
  
    #354
14.03.22 11:39
Was bedeudet das fuer uns shareholders?Nicht mehr handelbar? Geld weg?  

122 Postings, 2235 Tage QuodEssetDemonstr.Nein

 
  
    #355
14.03.22 13:08
Das bedeutet erst mal nur, dass sie aus allen FTSE Indexen temporär entfernt werden. Es gibt genügend ETFs und Fonds, die diese Indizes nachbilden müssten und die aktuell nicht können, weil die Aktien nirgends handelbar sind.

Für den Aktionär ändert sich meiner Meinung nach erst mal nix. Man hat Papiere, die aktuell in Europa nirgends handelbar sind. Aber man hat sie noch und sie verbriefen zumindest aktuell noch einen gewissen Eigentumsanteil an dem Unternehmen.

Wie sich das entwickelt, wenn der Ukraine-Krieg mal vorbei ist, wird sich dann zeigen müssen.  

2204 Postings, 2564 Tage uranfaktswenn das mal

 
  
    #356
17.03.22 09:49
alles vorbei sein sollte, denke ich, kann es auch sein, dass wir mit nem gewaltigen Gap nach oben eröffnen  

286 Postings, 7215 Tage boersenmuradwenn ...

 
  
    #357
17.03.22 11:01
ich wäre da nicht so optimistisch, die britische Aufsicht stellt Moral über Recht.

Das sieht man an der sehr seichten Begründung zur Sanktion, es sind nur Anschuldigungen ohne jegliche Beweise.
Der Vorwurf, es könnte sein dass mit dem gelieferten Stahl Panzer gebaut wurden, ist doch rechtlich eine Farce. Es könnte ja auch sein dass Thyssen oder Mittal in den letzten Jahren Stahl nach Russland verkauft hat mit dem evtl. Panzer gebaut wurden.
Oder man wirft Abramovic vor einer der größten Steuerzahler Russlands zu sein und deswegen stellt man den Handel an einer britischen AG ein, an der er weniger als 30% hält?

-----------------------

Raven - auch kein gutes Omen

Raven Russia gehörte zu den 4 Unternehmen die mit Evraz aus dem Index geworfen wurden und die werden jetzt komplett delisted.

Company update – arrangements to allow Raven to dispose of Russian business and proposed cancellation of listing


RAVEN PROPERTY GROUP LIMITED

Incorporated in Guernsey

Company number 43371

LSE share code: RAV JSE share code: RAV

ISIN: GB00B0D5V538

(“Raven” or the “Company”)


COMPANY UPDATE – ARRANGEMENTS TO ALLOW RAVEN TO DISPOSE OF THE RUSSIAN

BUSINESS TO THE RUSSIAN MANAGEMENT TEAM AND PROPOSED CANCELLATION OF

THE LISTINGS IN THE COMPANY’S SHARES

The Board believes this to be the most effective way to meet any further sanction and

counter sanction requirements. In light of the Transaction and the matters set out in this announcement

including the conditionality surrounding the exercise of the put option, it is the Board’s intention that the

listings of the Company’s shares be cancelled.  

1304 Postings, 2672 Tage floxi1Der Krieg ist irgenwann mal vorbei,

 
  
    #358
17.03.22 11:27
aber der Ruin der russischen Wirtschaft nicht.
Ich glaube, wenn von den Firmen überhaupt was übrig bleibt, stehen brachiale Kapitalerhöhungen an, die in der Wirkung einem Totalverlust nahekommen.

Putin wird gestürzt und Russland wird in eine langanhaltende Rezession und einen allgemeinen Niedergang gleiten. Vielleicht für Jahrzehnte.  

1599 Postings, 5000 Tage jameslabrieauch evrazpapier

 
  
    #359
17.03.22 23:04
zum tapezieren  ausgeliefert.mahlzeit!  

259 Postings, 4248 Tage EstellePetition

 
  
    #360
2
18.03.22 07:21


Auf der Evraz.com Seite wurde eine Petition gestartet!!

Könnt ja mal rein schauen, für die Leute, die es interessiert.

Umso eher werden die Evraz Aktien wieder gehandelt, umso mehr man sich zeigt / sichtbar macht  

259 Postings, 4248 Tage Estelle......

 
  
    #361
18.03.22 07:57

111 Postings, 4172 Tage HSGmbHPetition

 
  
    #362
18.03.22 12:35
Hab mich mal eingetrage vielleicht hilft es ja.  

259 Postings, 4248 Tage Estelle....

 
  
    #363
18.03.22 13:39
Top!


Jeder, der mit macht kann etwas bewegen..

Je mehr Leute, desto besser



 

111 Postings, 4172 Tage HSGmbHAktionaersenteignung

 
  
    #364
18.03.22 14:10
Kann mir irgendwie nicht vorstellen das das rechtens ist. Behauptungen das Evraz Stahl fuer Waffen liefert ohne beweise vorzulegen und ohne gerichtliches Verfahren. Was soll das sein? Zudem ist Evraz ja nicht nur in Russsland taetig.  

259 Postings, 4248 Tage Estelle....

 
  
    #365
18.03.22 15:49


Jeder muss auch selbst entscheiden, ob er sich so einer Petition anschliesst.
Ist ja freiwillig und keine Aufforderung es machen zu müssen.

Nur was uns allen hier passiert ist, ist auch von rechtlicher Seite nicht ok.


Hoffe das Unternehmen Evraz hat selbst schon etwas in die Wege geleitet um dagegen anzugehen  

1992 Postings, 2778 Tage Nudossi73mache auch mit...

 
  
    #366
1
18.03.22 17:33
Im allgemeinen finde ich die Sanktionen auch nicht in Ordnung da diese nicht die richtigen treffen und schon gar nicht den Krieg verhindern.
sondern nur zusätzliches leid erwirken. Viele Arbeitsplätze und Wohlstand gehen verloren.
Als ob es einen Oligarchen zu fall bringen würde wenn dieser seine Beteiligung an Unternehmen nicht mehr handeln kann, so was ist naiv.
Und das Europa noch Gas Kohle und Öl weiter bezieht macht die Sache auch nicht besser.
Man muss sich nur mal Venezuela anschauen...das Volk leidet schon seit Jahren unter Sanktionen von westlicher Seite her. Ich frage mich was das für einen Sinn hat.
 

112 Postings, 1769 Tage Voyager_1Petition ...

 
  
    #367
18.03.22 21:17
Ich habe mich auch eingetragen, auch wenn mir die Wiederaufnahme des Handels an der LSE nichts nutzen würde.

Die ganze Sache ist eine Enteignung der kleinen Aktionäre - die Geschäfte laufen ganz normal weiter, nur die Aussetzung des Aktienhandels konnte nicht schnell genug gehen. Evraz hat noch den "Vorteil", dass es keine ADR/GDR Shares sind, denn bei denen kann man davon ausgehen, dass die so in der Form nie wieder gehandelt werden.

Alles wie immer nur meine Meinung.

Viele Grüße  

1992 Postings, 2778 Tage Nudossi73tja

 
  
    #368
19.03.22 01:44
Wir müssen damit leben und damit rechnen das Evraz verloren ist für mindestens 5 Jahre.
Es muss in Russland eine neue Regierung her, dann sehe ich wieder Licht im Tunnel. Es ist nun mal so das der Oligarch Abramowitsch runde 30 % an Evraz hält und dieser Typ sein Vermögen nicht immer legal erworben hat bzw. nur mit Hilfe des Kremls.  
Von daher sehe ich eigentlich absolut keine Chance das die Aktien wieder handelbar sind...und wenn dann würde der Kurs sowieso nichts wert sein.
Uns bleibt nur die Hoffnung das dass gute Steak im Gefrierschrank 5 Jahre hält und nach dem auftauen noch schmeckt unter der Bedingung die Gefriertruhe hält.  

259 Postings, 4248 Tage Estelle....

 
  
    #369
19.03.22 08:00


Hat man in der Zwischenzeit wenigstens noch die Möglichkeit Dividenden zu bekommen oder ist das dann auch vom Tisch?  

259 Postings, 4248 Tage EstelleHatte

 
  
    #370
19.03.22 09:15

Eben eben einen Passus bei Google gefunden:

Bei z.B. einem Delisting ist nur die Handelbarkeit der Aktien betroffen.

Der Aktionär darf bei seinen Grundrechten
(Dividendenbezugsrecht oder Stimmrecht) nicht eingeschränkt werden.

Sodass er weiterhin am Erfolg des Unternehmens in Höhe seiner Aktien partizipieren kann  

112 Postings, 1769 Tage Voyager_1@ Estelle ...

 
  
    #371
19.03.22 10:01
... die ausstehende Dividendenzahlung ist sowieso gestrichen worden und wenn sich nichts fundamentales ändert, wird das auch so bleiben.  

259 Postings, 4248 Tage EstelleDas

 
  
    #372
19.03.22 10:20


Mit dem Streichen der letzten Dividende ist mir bekannt.

Mir geht es herbei um zukünftige Entwicklungen...

Monate/Jahre....


Bin kein DayTrader  

1992 Postings, 2778 Tage Nudossi73@Estelle

 
  
    #373
1
21.03.22 11:53
Genau....Eine Enteignung kann nicht stattfinden.
Müssen warten bis Putin gestürzt wird und danach wird alles wieder gut. Ich kann mir nicht vorstellen das es in Russland nur Dummköpfe gibt.  

286 Postings, 7215 Tage boersenmuradZinszahlung blockiert

 
  
    #374
1
22.03.22 08:22
Die Banken leiten den Zinscoupon nicht weiter ...  
IMHO Mafiöse Zustände


The company said it sent the $18.9mn payment to a New York-based unit of Société Générale — which is its so-called correspondent bank — two days ahead of Monday’s scheduled payment. Typically, SocGen would pass the sum on to the bonds’ paying agent, another bank that in turn distributes the cash to bondholders.

But SocGen stopped the payment “for compliance”, Evraz said, despite the company providing “all requested information concerning this payment, its economic substance and nature”.

 

1 Posting, 817 Tage Shitcoin_007Abramowitsch und sein Vermögen

 
  
    #375
22.03.22 20:24
In den Recherchen wurden bislang mehr als 145 Vermögenswerte identifiziert, die im Besitz russischer Oligarchen und ihrer Familien sind. Am häufigsten wurden Gelder demnach in europäischen Immobilien angelegt. So besitzen Roman Abramowitsch, Noch-Eigentümer des britischen Fußballclubs FC Chelsea und seine Familie alleine 46 Immobilien in Frankreich, Österreich und Großbritannien sowie 19 kommerzielle Nutzungsflächen. Zusammen mit ihrem Landbesitz, den Privatflugzeugen und Firmenanteilen beträgt das gefundene Vermögen der Familie mehr als sieben Milliarden Euro.  

Seite: < 1 | ... | 12 | 13 | 14 |
| 16 | 17 | 18 | ... 21  >  
   Antwort einfügen - nach oben