Eine Familie nimmt Abschied von München


Seite 3 von 4
Neuester Beitrag: 20.10.16 11:18
Eröffnet am:14.10.16 09:39von: MadChartAnzahl Beiträge:86
Neuester Beitrag:20.10.16 11:18von: RadelfanLeser gesamt:10.358
Forum:Talk Leser heute:0
Bewertet mit:
27


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 >  

1479 Postings, 2804 Tage odemich sag euch

 
  
    #51
3
15.10.16 18:28
es gibt so viele Migrantenkinder die hier geboren und aufgewachsen sind und sich auch bemühen besser zu sein als andere...aber werden immer wieder mal abgewiesen,..Knüppel zwischen die Beine geworfen wegen ihrer Herkunft oder Aussehens oder beides...
ich selber hab mein ganzes Leben lang damit zu kämpfen...
deshalb ist es gut wenn in deutschen Ämtern, Polizei usw. auch überall schön durchgemischt wird und genügend Menschen mit Migrationshintergrund eingestellt werden deren Eltern selbst mal als Flüchtling oder Gastarbeiter her kamen. Damit solche unfreundliche, unfähige Leute wie diese beiden Thüringer bald nicht mehr in Ämtern anzutreffen sind, sondern Menschen die bissele mehr Verständnis aufbringen daß Dinge die für uns selbstverständlich und ganz einfach sind, für andere (neu angekommene Flüchtlinge z.B.) aus Unwissen unüberwindbar erscheinen.....






....nebenbei, wenn dem seine Waschmaschine  nicht funzt, wieso zum Teufel geht mal einer (Kontroletti/ H4 Schüffler) vom Amt nicht vorbei und schaut was geht, erlärt dem Mann wie man eine Waschmaschine bedient. Dann können sie sich diese Unterhaltung sparen.
Was soll denn das dumme Geblubber von dem Amtsleiter und seinem Stiefellecker ?
Wahrscheinlich kann der nicht mal englisch.

So frustrierte Leute mit BEFEHLSton wecken in mir unglaubliche Aggressionen.....








 

61314 Postings, 5531 Tage BigSpenderich wohne in einem kleinen Dorf

 
  
    #52
6
15.10.16 18:51
in der Nähe von Rosenheim. Wenn ich durch den Ort laufe zum Supermarkt kommen mir auch mehr Farbige mit dem Fahrrad entgegen als Deutsche mit dem Auto. Erschreckend.

138007 Postings, 8890 Tage seltsamich weiß nicht, odem, wo Du einen

 
  
    #53
3
15.10.16 19:31
Befehlston gehört hast? #51
Wenn der Mann (Amtsleiter) die Aufgabe hat, Geld mit vollen Händen zum Fenster rauszuwerfen, dann macht er was falsch. Sollte das aber nicht so sein, ist gelegentlich ein deutliches Wort sehr hilfreich an Leute, die da glauben, sie können mit Steuergeldern ihre eigenen Wünsche  großzügig erfüllen.
 

10955 Postings, 5059 Tage mannilue#51 Job Center wirft Familie aus eigenem Haus

 
  
    #54
2
15.10.16 21:26
und du jammerst, über .ne Waschmaschine

Enteignung !

Erst ziehen die Kinder aus und dann soll auch noch das Haus verkauft werden!
Eine Familie aus Aurich muss sich diesem Schicksal nun stellen: Wie die "Welt" berichtete, wohnte das Hartz-IV-beziehende Ehepaar mit seinen vier Kindern in einem 144 Quadratmeter großen Eigenheim. Bisher!
Ehepaar reichte Klage ein
Nachdem im Laufe der Jahre drei von vier Kindern ausgezogen waren, erklärte das Jobcenter den Eheleuten, dass das Haus nun unangemessen groß sei und nicht mehr als sogenanntes Schonvermögen gelte. Die Familie muss raus aus dem Haus, so die Agentur.
Das Ehepaar hatte daraufhin Klage eingereicht. Diese wurde nun abgewiesen.
Urteil steht fest
Das Bundessozialgericht in Kassel urteilte wie folgt: Ziehen die Kinder von Hartz-IV-Familien aus, kann das Eigenheim als verwertbares Vermögen eingestuft werden.
Die Folge: die Familie muss ausziehen und das Haus verkauft werden (Az: B 4 AS 4/16 R).
Jobcenter zwingt Familie zum Auszug
Galt das Haus der Familie mit vier Kindern noch als angemessen groß, so stehen ihr mit drei Personen laut Regularien nur noch maximal 110 Quadratmeter zur Verfügung.
Zwar hatte das Gericht den Auszug der Familie nicht gerichtlich angeordnet, doch das Jobcenter zwingt sie förmlich dazu:
Die Hartz-IV-Leistungen der Eltern werden bis zum Verkauf des Hauses nicht mehr als Zuschuss, sondern nur noch als Darlehen gezahlt.
Ziehen die Kinder aus, kann das Eigenheim einer Hartz-IV-Familie unangemessen groß sein. Das entschied das Bundessozialgericht. Das Haus müsse als Vermögen für den Lebensunterhalt eingesetzt werden.
 

13963 Postings, 8761 Tage Timchen#mannilue Wo ist da das Problem?

 
  
    #55
15.10.16 21:43
Die Lösung wäre einfach gewesen.
Einfach die Kinder zu verharzen und in der Wohnung behalten,
dann fließt das Geld weiter.

1479 Postings, 2804 Tage odemmani

 
  
    #56
15.10.16 22:30
wo jammer ich ?
ich sag so wie dieser Amtsxxxxxxx labert und den Afrikaner als "stupid" beezeichnet weil der eine Waschmaschine nicht bedienen kann, geht einfach nicht.
Ich habe auch viele Dinge nicht gewußt und auch nicht gekonnt bis es mir andere MENSCHEN beigebracht haben.
Aber das braucht eben Zeit, Geduld und Verständnis von anderen.
Also wo ist dein Problem ?

Und was deine Geschichte mit Haus und Hartz 4 betrifft.....da beschwer dich mal nicht bei mir...
bedankt euch mal beim Gazprom Schröder und Schmiergeld Peter die  für diese Gesetze verantwortlich sind und wo damals die CDU Beifall geklatscht hat als sie erlassen wurden.






 

3336 Postings, 3021 Tage teutonicaOdem

 
  
    #57
4
16.10.16 02:58
Die türkischen Gastarbeiter sind erst zu einer Zeit gekommen als Deutschland schon aufgebaut war und die Wirtschaft florierte. Der "japanische Weg" ganz ohne Gastarbeiter war ebenfalls erfolgreich, das deutsche Wirtschaftswunder war und wäre daher auch weiterhin ohne Gastarbeiter möglich gewesen. Erst 1960 kamen die ersten 2500 türkischen Gastarbeiter, zu einem Zeitpunkt als die deutsche Wirtschaft brummte. Die Integration vieler arabischstämmiger Menschen hat nicht nur in Deutschland nicht funktioniert. Eine befristete Arbeitserlaubnis hätte daher wie in anderen Ländern auch Sinn gemacht.  

1479 Postings, 2804 Tage odemdaß frag ich mich auch

 
  
    #58
2
16.10.16 22:43
warum den Gastarbeitern damals keine befristete Arbeitserlaubnis für z.B. 5 J.  gegeben wurde ohne Aussicht auf Verlängerung. So wäre für beide Seiten alles klar gewesen. Und die Menschen hätten sich von Tag EINS drauf einstellen können so viel wie möglich zu arbeiten und sparen damit sie daheim was starten können....aber so waren alle im Ungewissen gefangen...soll ich ..soll ich nicht...aber wenn ...was dann... ???
Kenne so viele die mir Geschichten von früher erzählen .....
die ganze Gastarbeitergeschichte der 60iger war ohne Plan, bzw. kein gescheiter Plan...einfach nicht fertig gedacht, sondern nur jetzt gesehen.  
Schade :(  

1479 Postings, 2804 Tage odemdas scharfe ß schenk ich euch

 
  
    #59
1
16.10.16 22:44

10955 Postings, 5059 Tage mannilue#56 wo jammer ich

 
  
    #60
3
17.10.16 10:09
nun...ist es die Aufgabe des Amtsleiters, alle seinem Bereich zugewiesenen Flüchtlinge in die Bedienung aller Geräte einzuweisen?
Ist es die Aufgabe des Leiters, das Geld.... das ja auch dein Geld ist...(Ich unterstelle einfach mal,das auch du Steuern zahlst) einfach so rauszuhauen?
Wärst du mit einer Steuererhöhung einverstanden...weil zB der Amtsleiter mit seinem Geld nicht auskommt?
Wann und wo sollte Schluss sein?

Diese 100% Vollkaskomentalität finde ich einfach scheußlich.
Ich krieg selber nix auf die Reihe..aber die anderen sollen das dann für mich erledigen?
Was ist gegen Handwäsche einzuwenden?
Wir waren zu Hause 5 Kinder..und Mutters hat auch vorher alles per Hand gewaschen?
Ja..ist ein absolut Scheißjob...aber es geht!
Und...was haben die Menschen vor Erfindung des Wama gemacht?
Zum Amt und nach jemandem gerufen, der das für Sie erledigt?

Dies Anspruchsdenken..nun bin ich hier..und nun steht mir alles zu.....und meine deutsche Begleiterin wird das dann für mich schon richten.......ist xxxxxxx !
(Danke)..für xyz...... neee... ich will auch Waschmaschine.....aber nur neu!!!!
Jo...wir haben im Nachbarort einen kleinen Gerätehändler..... unsere Gäste nehmen nix gebraucht. Es MUSS neu sein! So seine Einlassung.
Der deutsche Rentner und /oder H4 darf die gebrauchten nehmen.

Von daher finde ich die Grundvoraussetzung der im Film gezeigten Szene schon völlig daneben.
Und.... sind die Schnitte im Film aufgefallen?
So bekommt man dann natürlich den "erwünschten" Eindruck.
Weis man, was da alles fallen- / weggelassen wurde?

Und..odem..wenn ich mal so zusammenfasse:
es geht nicht darum, ob der Mensch eine Waschmaschine hat oder nicht, es geht dir darum..das da jemand sagt.... der oder die ist zu dumm um eine Wama zu bedienen.....
was derjenige aber erst nach Übersetzung seiner Begleiterin versteht.....
Besteht die Möglichkeit, das das der Wahrheit entspricht?
Dann würde eine weitere Waschmaschine, wie gefordert, ja auch keine Abhilfe schaffen.

Was würdest du anstelle des Amtsleiters machen?  

2268 Postings, 4854 Tage tobiraveodem hat auch Recht! Das muss auch mal gesagt

 
  
    #61
2
17.10.16 10:44
werden!

Jeder, egal welcher Herrkunft, Hautfarbe, Religion solllte gleich behandelt werden; auch ich erwarte, dass die Ämter sparsam mit dem Geld umgehen und Asylanten, wie auch Deutschen H4 Leute nicht alles sofort bezahlten, was diese gern haben würden!

Das Probelm worum es einigen geht, sind es schon zuviele "Nichtdeutsche", also FLüchtlinge und andere Ausländer etc, oder geht diese Mischung noch.?

Das kann man verschieden beantworten, aber ständig "nicht-deutsche" Sprrachen in städtichen Einrichtungen zu zulassen, die gerade für eine Integration geschaffen wurden, ist wohl sehr dumm!  

138007 Postings, 8890 Tage seltsamdiese Minderung der Deutschen Bevölkerung

 
  
    #62
4
17.10.16 11:01
ist politisch gewollt. Wäre es anders, würden Fördermittel bereitgestellt. Egal wofür. Begrüßungsgeld bei Neugeborenen, starke Ausgaben bei Bildung und Beruf, gute Renten um Arbeitsplätze freizumachen, bezahlbare Krankenkassen und eine gute Gesundheitsversorgung etc.
So aber werden Milliarden für Menschen ausgegeben, die in ihren eigenen Ländern viel nutzbringendes hätten tun können und in Deutschland die angestammte Bevölkerung "durchmischen".  

2268 Postings, 4854 Tage tobiraveVIele Politiker wollen schon das "Beste für alle"

 
  
    #63
1
17.10.16 11:14
, sage ich mal!

Es ist nicht so, dass es da eine KLasse gibt, die ihre Bürger möglichst dumm und einfach halten wollen, damit sie und Ruhe und "Saus und Braus" leben können!

Es gibt durchaus auch Politiker, die es ähnlich sehen, wie es viele Deutsche mit ihren Ängsten sehen, aber leider trauen sich da einige nicht, gegen die eigene Parteimehrheit auf zu begehren!

Nein, hier geht es um den Fehler der aktuellen Ämter und Politik, wie es um die Integration bestellt ist! Wenn schon in städtischen Einrichtungen offiziell türkisch gesprochen wird, wie sollen sich diese Leute dann integrieren?  

138007 Postings, 8890 Tage seltsamich selber kenne Landtagsabgeordnete,

 
  
    #64
4
17.10.16 11:25
die sich redlich mühen, Mißstände zu ändern und Förderung in vielen Bereichen zu ermöglichen.
Allerdings werden diese Bemühungen ein paar Etagen weiter oben zunichte gemacht. Dort, da "oben" sitzen die, die Bockmist verzapfen. Die kleinen Abgeordneten sind nur nützliche Idioten, die das Volk bei Laune halten sollen.  

33746 Postings, 5520 Tage Harald9man sieht sie wirklich jetzt

 
  
    #65
3
17.10.16 11:55
allerortens.

dunkelhäutige junge Männer im arbeitsfähigen Alter die gemütlich durch die Ortschaften der Bundesrepublick fahren.

frage: Woher haben die die Fahrräder ???

2268 Postings, 4854 Tage tobiraveJeder entscheidet das in fast jeder Stadt!

 
  
    #66
2
17.10.16 12:13
Fast immer wollen ELtern das Beste für das Kind und für sich gute normale Lebensbedingungen.

Da ist heute dann weniger die Frage ob die Wohnung gut geschnitten ist , sondern noch mehr, WO die Wohnung liegt! In welchem Stadtteile und mit welchen Nachbarn.
Das fragen sich türkische Eltern genauso, und die wollen eben lieber vieleur Deutsche um sich rum, als viele Glaubensbrüder.

Das "Deutsche", die deutsche , ist das was im Mittelpunkt  steht. Das muss auch den neuen Mitbürgern klar gesagt werden, wie auch Deutsche Gesetze gelten und deren religösen Vorschriften haben für das Land, für andere keinerlei Bedeutung und sind reine Privatsache!

Es ist doch ein Unding wenn in deutschen Aufnahmelagern, Christen verfolgt und bedroht werden, weil sie nicht so sind wie Moslems - da läuft aber verdammt viel falsch!  

2268 Postings, 4854 Tage tobiraveDie sogenannten "Gastarbeiter" und deren

 
  
    #67
17.10.16 12:23
Familien leben mit uns seit vielen Jahren.

Die waren und sind nie das Problem! Auch da gab es in Politik und Gesellschaft immer andere Meinngen. Aber so wie es gelaufen ist, war es für Deutschland nicht schlecht. Es gab PHasen wo man den Arbeitern noch die Sozialabgaben zurück zahlte, damit sie auszogen!

Heute lockt man Menschen, und Menschen die eben nicht auf dem Stand sind wie die "Gastarbeiter" und Familien, die sich erst integrieren müssen.

Es müsste viel mehr im MIttelpunkt die Frage stehen, "Wer, Warum" und das müsste auch in den Gesetzen endlich zum Ausdruck kommen.

Eben
1.) Asyl

aber dann nur , wen wir gebrauchen können und nicht, wer hier sein möchte, weil es ihm hier besser geht.  

1479 Postings, 2804 Tage odem#60

 
  
    #68
17.10.16 12:58

Und..odem..wenn ich mal so zusammenfasse:
es geht nicht darum, ob der Mensch eine Waschmaschine hat oder nicht, es geht dir darum..das da jemand sagt.... der oder die ist zu dumm um eine Wama zu bedienen.....
was derjenige aber erst nach Übersetzung seiner Begleiterin versteht.....
Besteht die Möglichkeit, das das der Wahrheit entspricht?
Dann würde eine weitere Waschmaschine, wie gefordert, ja auch keine Abhilfe schaffen.

Was würdest du anstelle des Amtsleiters machen?


genau Mani, mir gehts nicht darum daß der Mann ne neue Waschmaschine oder sonstwas bekommt und/oder daß unsere Steuergelder mit beiden Händen ausm Fenster geschmissen werden, mir gehts hauptsächlich um die Art wie die den dort behandeln...als "stupid" bezeichnen...

Du gehst ja auch nicht in irgendein Amt und sagst .."Alda, ich hab gar keinen Bock auf deine dumme Hackfresse aber ich brauch das und das"...nur weil es der Wahrheit..deiner Wahrheit entspricht.

Anstand und Respekt ! ...solange das  Gegenüber nicht blöd wird, und der Afro sitzt da ganz ruhig und tut weder rumschreien, sich aggro verhalten oder irgendwie wild gestikulieren....

Bei uns wurden schon mehrmals Messer im Amt gezückt und es gab ne Zeit wo jede Woche mind. 3 mal die Polizei wegen Bedrohung oder Körperverletzung jemanden mitgenommen hat oder einfach aus dem Amt gebracht hat wenn einer nicht gehen wollte.

Mit der Zeit rafft es der letzte Sturkopf in diesen Ämtern daß man "vorsichtig" sein sollte was man sagt ..kann nämlich ganz böse enden !


Die Antwort auf deine Frage habe ich dir auch schon in #51 beantwortet.

Diese ganze Laberei und Aufregung ist sowas von unnötig.

Sozialämter wie auch ARGE haben ihre Leute die "Hausbesuche" machen um zu sehen was wirklich gebraucht wird...die machen fast nix anderes als Leistungsbezieher zu besuchen und sich aufzuschreiben ob was nötig ist oder nicht. Oft kommen die auch unangemeldet, so daß MENSCH keine Zeit hat was zu manipulieren. Genau diese Kontrolettis zeigen einem daß das Gerät/Gegenstand doch funzt und wenn nicht, wirds ausgetauscht, selten repariert.

Aber ja, ich kenne auch Fälle von Bekannten die haben Geräte manipuliert daß sie nicht mehr gingen...und als sie vom Amt das neue Gerät erhalten haben, haben sie es grad weiterverkauft !

Trixereien sind an der Tagesordnung, deshalb gibts ja diese Kontrolettis die genau schauen und auch nicht auf den Kopf gefallen sind. So wie ihr euch das vorstellt daß man alles bezahlt bekommt als Antragssteller, läuft es garantiert nicht.


#51....nebenbei, wenn dem seine Waschmaschine  nicht funzt, wieso zum Teufel geht mal einer (Kontroletti/ H4 Schüffler) vom Amt nicht vorbei und schaut was geht, erlärt dem Mann wie man eine Waschmaschine bedient. Dann können sie sich diese Unterhaltung sparen.

 

11516 Postings, 8160 Tage der boardaufpasser#46 - zitiere:

 
  
    #69
1
17.10.16 13:06
Und Häme bzw. Bedrohung wie du es schreibst, ist das nicht...es ist die logische Schlußfolgerung was in 30 bis 40 J. hier sein wird und ihr könnt euch schon mal drauf einstellen.  Ist halt so...Deutsche vermehren sich eben nicht mehr so stark wie noch vor 40 - 50 Jahren. Und WIR gleichen das aus. Wir sind/werdens sein die euch den Popo im Alter kostengünstig abwischen...WIR werden es sein die euch euere Rente/Pensionen zahlen werden....WIR tun jetzt schon und werden in Zukunft Deutschland noch viel mehr mitgestalten.

http://www.ariva.de/forum/...ied-von-muenchen-542081?page=1#jumppos46

Bist du dir deiner Worte wirklich sicher ... wirklich? Wenn wir dann Minderheit sind, werdet ihr deutschland mitgestalten ... also mehrheitlich und dann in Kürze gänzlich - verstehe ich das richtig?

Nun, jetzt seid ihr außerlandes als Völker nicht gerade so erfolgreich wie die deutschen. Wie soll es dann hier werden, wenn ihr hier die Mehrheit seid - und es hier keine, wie du sie nennst: biodeutschen mehr gibt?

Wenn man hier jetzt die territoriale Zugehörigkeit wegnimmt, diese halt außer Acht lässt, muss man sich eingestehen (jeder weltweit), dass die deutschen nicht ersetzbar sind. Sind sie mal weg (also egal wo es sie mal gab), werden sie niergends mehr nachgeamt werden können.

Dein Text in #46 (der ganze) - ist unfug.

Dazu sage ich nur, als Beleg: "Made in Germany"

1479 Postings, 2804 Tage odem#65

 
  
    #70
1
17.10.16 13:10
Na, z.B. gibts ebay wo man Fahrräder teils geschenkt bekommt weil sie sonst sowieso zum Schrott kommen. Und wenn du so ein Rad zum Schrotthändler bringst, dann ist der Sprit fürs Auto teurer als was da bekommst. So holen die Flüchtlinge das Rad ab und beide Seiten freuen sich.
Freund von mir hat mir grad letzte Woche ein Mountainbike angeboten, kostenlos...alles funzt nur vorne Platten und die Bremse hinten müßten gemacht werden. Habe aber abgelehnt da ich selber ein gutes Rad besitze. Beim nächsten Sperrmülltermin, landet das Rad dann auf dem Gehweg und wird sicher von "jemandem" mitgenommen werden.
Die wenigsten Räder welche die Flüchtlinge fahren sind geklaut. Schau einfach mal was für vergammelte Räder die oft fahren !!
 

1479 Postings, 2804 Tage odem"Made in Germany"

 
  
    #71
2
17.10.16 13:20
genau wie euere Autos...lol

Unfug und Verarsche ist hier an der Tagesordnung bei euch !

Und du hast es falsch verstanden...."WIR"  gestalten HEUTE...JETZT schon mit und in Zukunft noch viel mehr, weil es immer mehr Menschen gibt die zuwandern und ihr...ihr BIOs immer weniger werdet. Ist aber euer Problem und nicht meins / unseres.
Gibt eben immer mehr Menschen die keinen Bock mehr auf Kinder haben, seid zu gestresst...oft zu egoistisch...zu sehr mit eueren Hobies mit euch selber befasst....Hundi, geiles Auto und 3 mal im Jahr verreisen sind eben wichtiger für euch....habt euch eben weiterentwickelt  :D
Wer braucht schon Kinder und mit 30 graue Haare ? :P

So schwer zu begreifen mein Text ?  

11516 Postings, 8160 Tage der boardaufpasserJa, irgendwo habe ich hier ne Statistik gelesen,

 
  
    #72
2
17.10.16 13:35
dass ab ca. 20% Anteil, schon Forderungen nach Gesetzesänderung gestellt werden und Frechheit wird sich breit machen.


Nun, ich glaube, es ist schon soweit - ich muss dem odem widerwillig Recht geben.

10955 Postings, 5059 Tage mannilueWoher haben die die Fahrräder

 
  
    #73
7
17.10.16 13:46
neee odem die holen die sich nicht von xyz..
sondern die guten Mitmenschen bringen die frei Haus zu denen......

Eigenes Erlebnis dazu:
mein Bruder hatte eine Idee.
Er hatte 2 defekte Räder und dachte...bring ich die zu unseren neuen Gästen.
Da repariert einer dann beide und als Lohn ( Geld darf man ja nicht geben) darf er eins behalten und so anfangen SICH SELBST was aufzubauen......
Haben beide was davon.
Er wurde nur blöd angeschaut....
Warum sollte denn einer der Gäste für etwas "arbeiten" was alle anderen geschenkt bekommen?
Und zeigte auf den Berg an Fahrrädern...den die guten Mitmenschen schon "geliefert" hatten.

Tja...warum arbeiten...wenn man alles geschenkt bekommt?  

33746 Postings, 5520 Tage Harald9seit wann denn sind Flüchtlinge Zweiradmechaniker?

 
  
    #74
17.10.16 16:04
hier denken einige sehr naiv ;


also bei uns hier in der Gegend fahren sie  k e i n e  schrottreifen Fahrräder; eher im Gegenteil, neue oder neuwertige und gegen abend klitzern sogar die gelben Katzenaugen sich drehend an den Felgen.

nice Germany

59475 Postings, 3564 Tage Lucky79Freunde...

 
  
    #75
17.10.16 19:33
was regt ihr euch denn noch auf...?
Unser Schicksal ist besiegelt...
Dass so etwas kommt war doch abzusehen...
Nach all der Dekadenz...
dem Wohlstand,
der Verschwendung...
die Strafe kommt soviel steht fest...
Die Schönen Zeiten sind damit vorbei...
Ihr fragt euch von was ich da rede...?
 

Seite: < 1 | 2 |
| 4 >  
   Antwort einfügen - nach oben