E-Mobility Pionier Voltabox geht an die Börse


Seite 44 von 46
Neuester Beitrag: 13.05.20 08:04
Eröffnet am: 26.09.17 10:49 von: Goldguru Anzahl Beiträge: 2.148
Neuester Beitrag: 13.05.20 08:04 von: kavtube Leser gesamt: 280.195
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 55
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | ... | 40 | 41 | 42 | 43 |
| 45 | 46 >  

637 Postings, 1238 Tage Gipfel71Hiermit sollte der nächste Angriff

 
  
    #1076
12.02.20 12:47
auf die 9 Euro eingeleitet worden sein.Wichtig dass wir dies mal über 8 Euro auch schliessen.
Starkes Signal heute!  

1398 Postings, 415 Tage Mesiasich bin hier nicht so optmistisch

 
  
    #1077
12.02.20 12:52
erstmal die Nächsten Zahlen abwarten,es gab zuviel entäuschungen.Liefern müssen sie.....  

637 Postings, 1238 Tage Gipfel71Zahlen für GJ 2019 sollten ziemlich klar sein

 
  
    #1078
1
12.02.20 13:09
Entscheidend wird der Ausblick für das laufende Jahr und der wird mit solch einem Rahmenvertrag mit Sicherheit mutiger  

1847 Postings, 1582 Tage HFreezerGewinnzone in 2021

 
  
    #1079
12.02.20 15:20

1847 Postings, 1582 Tage HFreezerOoops

 
  
    #1080
12.02.20 15:20
In 2020 !!!!!!!  

470 Postings, 1312 Tage SwityBis jetzt wurden wir doch immer wieder

 
  
    #1081
12.02.20 15:37
entäuscht, hoffen wir,das im diesen Jahr noch mehr kommt,denn die Zahlen die in diesen Monat kommen,sind schlecht.  

Optionen

637 Postings, 1238 Tage Gipfel71Welche Zahlen sollen denn diesen Monat kommen?

 
  
    #1082
1
12.02.20 16:45
GB 2019 wird am 2.April veröffentlicht und 2019 war bekanntermaßen schwach und das wurde auch ausreichend im Kursverlauf reflektiert.
Jetzt sind wir schon im Jahr 2020 und Börse spielt nunmal Zukunft.Vor allem heute mit den höchsten Umsätzen seit langem...

Nahverkehr in den Städten wird über kurz oder lang komplett auf Elektomobilität umsatteln und das ist für Voltabox heute ein Meilenstein.
Aber auch erst der Anfang und mit Potential für viel Fantasie

Wenn man keine großen Fehler mehr macht,dann wird man noch viel Spaß hier an der Aktie haben.  

1481 Postings, 1445 Tage Korrektor#1074

 
  
    #1083
12.02.20 17:43
Selten so einen Blödsinn gelesen.

Bei einem Dieselbus mit hundertausenden Kilometern Laufzeit den Motor ausbauen, eine Batterie reinsetzen und dann noch viele Jahre weiterfahren. Welcher Deutsche Verkehrsbetrieb macht denn soetwas? - Die Grundsubstanz so eines Busses ist nach wenigen Jahren durch Benutzung, Wetter und Laufleistung doch insgesamt so angegriffen, das man da keine neue Batterie einsetzen wird.  

1481 Postings, 1445 Tage KorrektorUnser städtischer Verkehrsbetrieb

 
  
    #1084
12.02.20 17:45
hat diverse E-Busse getestet. Im Endeffekt sind die alle nicht praxistauglich gewesen. Vllt. noch im Sommer ohne notwendige Heizung. Aber nicht im Ganzjahresbetrieb. Jetzt wurden wieder eine Reihe an Dieselbussen gekauft.  

637 Postings, 1238 Tage Gipfel71Hab von der Geschäftsidee ehrlichgesagt

 
  
    #1085
1
12.02.20 18:01
auch noch nix gehört,Dieselbusse umzurüsten.
Doch werden die schon wissen was sie tun,abgesehen auch von der staatlichen Förderung werden sich Elektrobusse auf Sicht im NAHVERKEHR durchsetzen

https://www.cleanthinking.de/...hr-die-wirtschaftlichste-alternative/  

13399 Postings, 5062 Tage gogol#1083 nur ein Beispiel

 
  
    #1087
12.02.20 20:34
es geht nicht um die Linienbusse, sondern um die Touribusse, da die Gruenen in Berlin und Brandenburg immer mehr Strassen ,, dicht '' machen .
https://m.tagesspiegel.de/wirtschaft/...ektrisch-fahren/22888866.html

469 Postings, 723 Tage Jack PottManagement stochert wie immer planlos

 
  
    #1088
17.02.20 10:58
im Nebel....aber auch Blinde treffen manchmal ein Auge  

12227 Postings, 3343 Tage crunch timeGap wäre wieder geschlossen

 
  
    #1089
21.02.20 14:07
Das  Eröffungsgap vom 12.2. wäre zumindest wieder geschlossen worden. Bleibt die Frage, ob man den seit Ende 2019 steigenden Aufw.trend nun am Leben läßt oder ob man nach unten noch mehr will als nur das Gap zu schließen.  
Angehängte Grafik:
chart_free_voltabox.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
chart_free_voltabox.png

1415 Postings, 2513 Tage levis65Druck

 
  
    #1090
1
25.02.20 18:51
Der Abwärtsdruck scheint langsam nachzulassen. Ist ja auch irre was da grad abgeht. Wenn die Lieferkette bei Voltabox nicht in Mitleidenschaft gerät müsste das abschmieren bald vorbei sein. Aber bei diesen Börsen weiss man es ja nie.  

12227 Postings, 3343 Tage crunch timelevis65 #1090

 
  
    #1091
1
26.02.20 19:02
#1090  "...Wenn die Lieferkette bei Voltabox nicht in Mitleidenschaft gerät müsste das abschmieren bald vorbei sein. ..."
=========================
Das ist leider genau der fragliche Punkt wo der Schuh aktuell drückt. Voltabox hat zudem in der Vergangenheit zu oft Böcke geschossen und dadurch viel an  Vertrauen des Marktes eingebüßt. Entsprechend bringt der Markt in Phasen wie jetzt  eher unzuverläßigen Firmen auch nicht übermäßig Vertrauen entgegen. Man hatte bei Voltabox ja schon letzten Sommer zwischenzeitlich einen längeren Ausfall in der Lieferkette weil ein asiatischer Zell-Lieferant  die Produktion umstellte und Kunden in der Zwischenzeit nicht belieferte. Das war ja mit eine der beiden Hauptursache für die saftige Gewinnwarnung letzten Sommer  (eben der Verschiebung des 5G Mastenauftrags). Wäre wirklich bitter, wenn durch die  aktuelle Corona-Problematik nun erneut der Ausfall eines chinesischen Lieferanten der bisherigen 2020er Jahresprognose schon wieder das Aus brächte.  Leider hat sich Voltabox bzw. dessen Management nicht dazu bislang geäußert, was angesichts des drastischen Kursverfalls der Aktie und den berechtigten Sorgen der eigenen Anlegerschaft für mich ein Offenbarungseid in Punkto transparenter, zeitnaher und aktionärsorientierter Unternehmenskommunikation ist. So gewinnt man jedenfalls kein verlorenes Vertrauen zurück. Wäre keine Problematik  bislang vorhanden, dann könnte eine Entwarnungsmeldung/Äußerung schlagartig die extreme Angespanntheit beim Kurs lösen.  Wieso stellt sich also Voltabox  dann tot? Aber bei Voltabox und deren IR herrscht eben das gleiche Klima wie bei Hauptanteilseigner Paragaon, wo der "allmächtige" Frers sich auch schon lange nicht mehr  um die Belange der übrigen Anlegerschaft  kümmert und zuletzt nurnoch negativ durch frisierte Vorjahresbilanzen bei Voltabox aufgefallen war. Wenn man nichts sagt seitens des Unternehmens, so wie jetzt bislang, dann fürchtet eben weiter ein großer Teil der Marktteilnehmer es kommt doch zu Einschränkungen ( = Gewinneinbußen). Unternehmen wie LPKF oder ADVA haben ja schon jüngst Gewinnwarnungen für Q.1 20 ausgegeben wg. der Lieferantenprobleme in China. Denke da werden ja noch eine ganze Reihen weiterer deutscher Unternehmen mit (Teil-) Produktionen in China oder Teilebezug aus China ähnliche Dinge für Q.1 verkünden müssen. Drücken wir die Daumen der Kelch geht diesmal doch an der mundfaulen Voltabox vorbei. Aber so sonderlich überzeugt davon bin ich aktuell eben auch nicht so wirklich.  Entsprechend angepaßt ist hier bei mir auch der Positionsbestand.  
Angehängte Grafik:
chart_free_voltabox---.png (verkleinert auf 46%) vergrößern
chart_free_voltabox---.png

815 Postings, 929 Tage Teebeutel_Wobei

 
  
    #1092
1
26.02.20 19:17
Das was Q1 nicht produziert und konsumiert wird, wird in den folgenden Quartalen nachgeholt. Hab leider wegen Corona vieles verkauft und konnte es nicht fassen das es nur einen kurzen Drop gab und wir neue ATHs angesteuert hatten. Hab mit knirschenden Zähnen Positionen teurer wieder aufgebaut und nun kommt der Drop nach Wochen und ich hab kaum noch Cash. War eine Lehre für mich, Börse macht oft Aktionen die nicht rational zu erklären und logisch sind.  

12227 Postings, 3343 Tage crunch time@ Teebeutel

 
  
    #1093
28.02.20 09:38
Problem bei produziendem Gewerbe ist leider generell der sehr hohe Fixkostenanteil und Verschiebungen nach hinten können nicht so schnell später wieder aufgeholt werden, da auch die Kapazitäten limitiert sind. Man kann nicht erst fast garnichts und dann plötzlich  200% produzieren mit 100% Kapazität. Entsprechend hat man durchgehend sehr hohe Grundkosten und  braucht eine sehr hohe stetige Mindestauslastung, um wenigstens den Break Even zu erreichen. Selbst eine Auslastung von 80% kann bei vielen Anlagen schon zu wenig sein für den BE. Man hat ja in 2019 gesehen was der zwischenzeitliche Ausfall eines Zell-Zulieferes und die Verschiebung eines US-Auftrags an extremen Verlusten verursacht hat.  Dies hat natürlich auch die Liquidität von Voltabox nochmal deutlich weiter aufgebraucht. Nochmal so ein Jahr wie 2019 und es wären wohl  verwässernde Kapitalmaßnahmen zur Verbesserung des EK nötig. Wäre also wirklich zu wünschen der Kelch geht an Voltabox diesmal vorbei. Von daher ist die gegenwärtige aktionärsfeindliche Nicht-Kommunikation seitens Voltabox für Anleger eine Art russisch Roulette, da es mit hoher Wahrscheinlichkeit bedeuten dürfte man hat (wie viele andere Firmen auch)  mit Zulieferen in Fernost deutliche Probleme in der Lieferkette. Alternativ kann es aber auch nur bedeuten Voltabox/Frers geht der lästige Streubesitz wie immer nur am Allerwertesten vorbei und deswegen sagt man nichts, obwohl es keine Probleme bei der Lieferkette gibt.  Wäre es so, dann wäre natürlich Kurssprung-Potenzial vorhanden, wenn sich das bestätigen würde. Von daher ist die Aktie momentan wohl mehr etwas für zockende Spekulanten als für Sicheheit suchende  konservative Anleger.  

12227 Postings, 3343 Tage crunch timeParagon will zu Tiefstständen fluchtartig raus?

 
  
    #1094
3
03.03.20 12:45

paragon plant Verkauf der Voltabox-Beteiligung - Dienstag, 03.03.2020 11:
https://www.ariva.de/news/...verkauf-der-voltabox-beteiligung-8221568

Also da stellt sich mir die Frage nach den wahren Gründen. Das fadenscheinige Begründungsgeschwurbel von Frers nehme ich nicht ernst ( wie ohnehin die meisten Sachen nicht die der Mann in der Öffentlichkeit sagt). Ist Paragon inzwischen durch die anhaltende Krise der Autohersteller so klamm, daß man  die Voltabox Beteiligung aus Not verkaufen muß? Der brutale Absturz der Anleihekurse bei Paragon signalisiert ja schon seit langem, daß der Markt Pagaron nicht mehr für sonderlich zahlungsfähig hält, um auslaufende Anleihen  zu begleichen. Haben Gläubiger Druck gemacht? Als man die Anleihen gekauft hat war Voltabox  deutlich höher bewertet und damit eine  gute Sicherheit für Gläubiger, die wohl dachten Voltabox steigt eher noch weiter. Je tiefer Voltabox nun fällt, desto weniger Sicherheiten kann Paragon noch vorweisen. Was wäre, wenn Voltabox noch weiterfällt auf 2-3€?   Die heutige Meldung über den Verkauf der Voltabox-Beteiligung um Cash zu haben beflügelt den Anleihekurs. Sieht man insgeheim durch die guten Insiderkenntnisse die man über Voltabox hat, vielleicht  düstere Wolken im weiteren Jahresverlauf aufziehen und will deswegen noch schnell raus bevor hier noch weniger als Geld rauszuholen wäre?  Bei Voltabox ist ja auch die Liquiditätssituation durch das verlustreiche Jahr 2019 deutlich angespannter und nochmal so ein Rückschlag wie im Sommer  2019 würde mit den Bestandsmitteln kaum zu machen sein. Also wenn der Voltabox-Aktienkurs vom alten Höchststand  um die 33€ auf inzwischen desaströse 6€ zurückfällt man dann erst in so einer börsenschwachen  Situation diese große Beteiligung verkaufen will, dann wirkt es nunmal wie Flucht und/oder Notverkauf. Der der Wert von Paragon besteht doch zum allergrößten Teil noch immer aus der Voltabox-Beteiligung.  Würde Frers z.B. erwarten, daß bei Voltabox der Aktienkurs sich wieder auf 12 oder mehr erholt, dann würde die MK von Paragon vermutlich ähnliche Steigerung sehen. Glaubt also Frers nicht mehr an einer Kurserholung bei Voltabox? Denn mit der Firlefanz wo Frers im orinären Paragon-Stammgeschäft rumwurschtel, holt er sicher so schnell keine MK- Steigerung raus die dem entspräche was Voltabox mit so einer deutlichen Kurssteigerung erzielen könnte. Und es wäre sicherlich besser die Voltabox-Beteiligung  zu verkaufen, wenn eine Voltabox-Kurserholung deutliche zweistellige Kurse aufweisen würde. Will man aber nicht machen und lieber zügig  im Tiefstkursregionen jetzt raus. Da stimmt doch irgendwas komplett nicht an der Logik die Fres hier nach außen verkaufen will bei der Meldung von heute, oder? Mangelnde Synergie ist das Letzte was der Grund sein dürfte..

 
Angehängte Grafik:
unbenafnnt.jpg (verkleinert auf 57%) vergrößern
unbenafnnt.jpg

1829 Postings, 4106 Tage niovsDas wird die Aktie wahrscheinlich noch ein wenig

 
  
    #1095
1
03.03.20 13:47
druecken.

Wenn nun noch ein wenig Corona Panik um sich greift (was zu erwarten ist) das wird das hier nen Blutbad.

Sonst denke ich aber, dass der Ausstieg von Paragon eher gut ist, da Frers auch fuer mich der Grund bisher ist, hier mein Geld zu investieren, halte von solchen One-man-shows gar nichts, bei drillisch kann man auch wunderbar sehen wohin das fuehrt.

Daher, nach dem Verkauf von paragon werde ich wohl ueber einen Einstig hier nachdenken  

Optionen

154 Postings, 362 Tage RainybruceIch hab...

 
  
    #1096
1
03.03.20 14:06
...mich schon gefragt, was heute mit dem Kurs los ist, hatte aber noch keine Zeit nachzuforschen. Aber generell ist der Verlauf hier wirklich arg ärgerlich. Ich bin zwar nur mit einer relativ kleinen Position drin, aber mache den Kurszerfall schon lange Zeit mit und habe im Mittel knapp 17,00 € pro Stück investiert. Ich wollte eigentlich nachkaufen, wenn sich die Wolken mal verziehen und mal handfeste Aussichten und Zahlen auf den Tisch kommen. Und nun das...

Aus dem Verkauf in solch schlechten Zeiten kann man eigentlich nur schließen, dass entweder Paragon sehr dringend Geld braucht, oder dass Voltabox keine Chancen mehr zurgerechnet werden, weil vielleicht doch nicht genügend Aufträge vorliegen, bzw. die, die uns ja genannt wurden, nicht verschoben, sondern mittlerweile storniert wurden.
Zu hoffen wäre also nur, dass sich irgendeiner Voltabox greift und mal etwas aufpäppelt, bzw. schluckt. Ist natürlich auch fraglich ob man dann nicht endgültig hier die Reißleine ziehen sollte, anstatt dem weiteren Verfall zuzusehen... Naja... nicht alle Invests können grün werden...  

12290 Postings, 2780 Tage H7314001096

 
  
    #1097
1
03.03.20 16:19
Einfach mal die News lesen.......hört sich unter dem Strich nicht gut an und nach Kapitalbedarf für weiteres Wachstum etc  

1901 Postings, 5353 Tage GadricSoll Tesla doch zugreifen

 
  
    #1098
1
03.03.20 18:04
Vielleicht ist das interessant für Tesla, wo sie doch nach DE kommen....  

1415 Postings, 2513 Tage levis65Verkauf

 
  
    #1099
03.03.20 18:17
Könnte auch sein, das Paragon dringend Geld braucht. Ferner können die Voltabox nicht mehr unterstützen und deshalb Voltsbox zum Verkauf stellen.
Wenn sich ein Käufer findet wird das bestimmt nicht zum Nachteil von Voltabox sein. Der Batterienmarkt ist zukunfstträchtig und da wird es bestimmt auch nicht lange dauern bis da welche anklopfen. Bin da mal auf den Preis gespannt und ob sie Eigenständig bleiben.  

815 Postings, 929 Tage Teebeutel_Frage mich nur warum Paragon

 
  
    #1100
03.03.20 18:24
Als Paragon Aktionär könnte ich Frers deswegen eine reinhauen, jetzt nachdem alles am Boden ist haut man so eine Meldung raus. Den Verkauf sehe ich aber durchaus als positiv an, nicht für Paragon sondern für Voltabox. Ein finanzkräftiger Investor könnte für den entsprechenden Schub sorgen. Evtl. könnte auch Varta hier zugreifen. Synergien wären da.

Laut der Aussage auf der Münchener Börse,

"Randaktivitäten wurden rigoros eingestellt oder in Form der Einheit „Voltamotion“, die an die Muttergesellschaft Paragon AG abgegeben wurde, wo sie in das operative Umfeld besser passt und Synergien gehoben werden können ..."

steht auch Paragon nicht komplett ohne E-Mobilität da, die organisatorische Trennung hat man also schon lange vorher vorgenommen. Will nicht wissen was passiert wäre, wenn man die Übernahme in den USA durchgezogen hätte, wäre man wohl insolvent. Die Kapitaldecke wird wohl bei beiden Unternehmen dünn sein, hier hätte schon viel früher eine ad hoc Meldung kommen müssen. Corona führt wohl zu weiteren Projektverschiebungen. Was passiert eigentlich mit dem Standort der für viel Geld gebaut wird? Wird da überhaupt gebaggert? Vermisse langsam wirklich die Transparenz.  

Seite: < 1 | ... | 40 | 41 | 42 | 43 |
| 45 | 46 >  
   Antwort einfügen - nach oben