Deutschland ist tot


Seite 6 von 11
Neuester Beitrag: 25.11.21 22:04
Eröffnet am:20.07.12 15:33von: Rubensrembr.Anzahl Beiträge:253
Neuester Beitrag:25.11.21 22:04von: Philipp Robe.Leser gesamt:50.897
Forum:Talk Leser heute:3
Bewertet mit:
59


 
Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 11  >  

51986 Postings, 5871 Tage Rubensrembrandtwhite light

 
  
    #126
1
27.01.13 20:53

Lawless Soundtrack 05 White Light White Heat - YouTube

youtube.com30. Aug. 2012 - 4 Min. - Hochgeladen von PlaySoundtracks
Lawless Soundtrack 05 White Light White Heat. Jigsaw ghaith·522 videos.  Subscribe Subscribed Unsubscribe ...

 

4343 Postings, 4776 Tage EvermoreJim Croce - Operator (That's Not The Way It Feels)

 
  
    #127
10
28.01.13 20:58

51986 Postings, 5871 Tage Rubensrembrandtstoiber on drums

 
  
    #128
06.02.13 17:40

 

 

Suchergebnisse

Stoiber On Drums - Jonny König - YouTube

youtube.com30. Jan. 2013 - 4 Min. - Hochgeladen von jonnykoenig
Edmund Stoibers Transrapid-Rede als Schlagzeug-Stück. Band: Patrick Müller -  Gitarre Dani Weber ...
 

51986 Postings, 5871 Tage RubensrembrandtEine Opposition in Deutschland gibt es nicht,

 
  
    #129
4
10.02.13 17:40
eine unabhängige Presse ebenfalls nicht. Jetzt löst sich auch noch die Regierung
allmählich auf. Schwanan ist eine doppelt Plagiatorin: Nicht nur die Doktor-Arbeit
ist Plagiat, auch die Hochschul-Reform: Bachelor und Master ist im Grunde genommen
eine Übernahme des US-amerikanischen Modells. Die Globalisierer können sich
jetzt auch im deutschen Akademiker-Markt besser orientieren und die Arbeitskräfte
international gegeneinander ausspielen. Tatsächlich hat an den Hochschulen eine
Verschlechterung stattgefunden: Das Studium ist verschult und erheblich stärker
reglementiert worden. Die Hochschulen sind inzwischen nichts anderes mehr als
Lernfabriken. Der Abgang von Schawan ist zu begrüßen. Schawan hat mitgeholfen,
Europa zu einer Kolonie der USA werden zu lassen.

Schäuble wird es auch nicht mehr lange machen. Inzwischen lässt er sich von Draghi
abkanzeln und verschwindet in der Versenkung.

Ramsauer stolpert von einem Bau-Skandal in den nächsten.

Schröder (Vorname habe ich vergessen) ist eine einzige Lachnummer und trotz
3-stelliger Milliardenausgaben wird es in Deutschland mit der Demographie-Entwick-
lung immer schlimmer. Der Dame gefällt es in der Deklination des Wortes Gottes
(Heißt es der Gott oder die Gott?). Man sollte sie an eine Grundschule abordnen.

Und bei der Chefin Merkel ist alles alternativlos, d. h. alle sollten gefälligst ihren
Geist abschalten. Kein Wunder, dass Deutschland geistig und kulturell tot ist.
Vielleicht könnte bald die Auflösung der jetzigen Regierung alternativlos sein.
Dann regiert nur noch der Euro.

Denn eine andere Politik will der Herr Steinbrück ja nicht betreiben, sondern nur
noch viel mehr Euro ausgeben. Dann werden aus Solidarität Billionen fließen.
Alle Probleme werden durch eine riesige Kreditblase "gelöst". Es wird nicht mehr
gedacht, es werden nur noch Euros gedruckt. Der Euro regiert Deutschland und
Deutschland ist tot.  

51986 Postings, 5871 Tage RubensrembrandtGestern habe ich Kommissarin Lundt

 
  
    #130
11.02.13 09:31
gesehen. Erstaunlich, dass im kleinen Dänemark so viel bessere Filme als
in Deutschland gedreht werden. Ob das an der politischen Korrektheits-
Schere in Deutschland, der ständig vorgebeteten Alternativlosigkeit und
der pädagogischen Bevormundung liegt? Im Vergleich zu den dänischen
Lundt-Filmen sind die deutschen Tatort-Filme in der Regel Schrott.  

13009 Postings, 6935 Tage WoodstoreVerrückt oder?

 
  
    #131
2
11.02.13 09:43
Im Vergleich zu den Deutschen Auto's sind die aus Dänemark Schrott!

Na, sie können ja halt auch nicht alles können! ;-)

7753 Postings, 8446 Tage Mr_BlueLern erstmal den Namen der Komissarin richtig zu

 
  
    #132
11.02.13 11:35
schreiben.  

4343 Postings, 4776 Tage EvermoreJournalismusforschung: "Ganz auf Linie".

 
  
    #133
10
12.02.13 15:12
Uwe Krüger, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig, gibt Antworten auf die Fragen. In einer beeindruckenden Studie hat Krüger die Netzwerkverbindungen deutscher Spitzenjournalisten analysiert. Seine Studie, die gewaltig am pluralistisch-demokratietheoretischen Medienverständnis rüttelt, ist nun unter dem Titel "Meinungsmacht" als Buch erschienen. Ein Buch, das zu einem Standardwerk in der Journalistenausbildung und in den Redaktionen werden sollte.

Im Telepolis-Interview verrät Krüger, welche Journalisten eine besondere Nähe zur Elite aus Politik und Wirtschaft haben und berichtet, welche klassischen Techniken der Propaganda er in deutschen Leitmedien gefunden hat.

[...]

Haben Sie Beispiele?

Uwe Krüger: Alle vier Journalisten haben an der Münchner Sicherheitskonferenz teilgenommen, und alle vier haben die Gegner der Konferenz, die Demonstranten und die Organisatoren der Münchner Friedenskonferenz, in ihren Artikeln entweder verschwiegen, marginalisiert oder delegitimiert. Und alle vier argumentierten bei den Themen Sicherheit, Verteidigung und Auslandseinsätze der Bundeswehr ähnlich.

Wie denn?

Uwe Krüger: Sie erwähnten häufig eine Reihe von Bedrohungen, denen Deutschland vermeintlich ausgesetzt ist, mahnten die Bundesregierung zu verstärktem militärischem Engagement und empfahlen zur Durchsetzung dieser Politik mehr Führung und mehr Überzeugungsarbeit an der skeptischen Bevölkerung.


http://www.heise.de/tp/artikel/38/38515/1.html  

4343 Postings, 4776 Tage EvermoreBundesbehörden wollen Journalisten nicht mehr

 
  
    #134
10
16.02.13 21:56
nach den Pressegesetzen Auskunft erteilen.
Die Argumentation des Bundes beim Bundesverwaltungsgericht ist absurd. Mit dem Verweis, Presserecht liege in Länderkompetenz und könne für Bundesbehörden nicht gelten, gibt sich das Bundesinnenministerium eine unglaubliche Blöße. Wenn es nach dem Bund ginge, könnten dann in letzter Konsequenz Journalisten nicht mehr umfassend über Bundesangelegenheiten, über Bundesregierung und Bundesbehörden berichten. Denn natürlich sind Journalisten auf Auskunft von Bundesbehörden angewiesen. Somit können die Medien ihre demokratische Kontrollfunktion nicht mehr ausüben.
http://www.tabea-roessner.de/presse/...eit-ist-keine-auslegungss.html  

51986 Postings, 5871 Tage RubensrembrandtWird die Pressefreiheit in D abgeschafft?

 
  
    #135
2
17.02.13 09:47
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-in-gefahr-a-883770.html


Auskunftsrechte von Journalisten: Verdi-Chef warnt vor Angriff auf die Pressefreiheit

Von Markus Dettmer

Er sei in Sorge um die Freiheit der Presse: Laut Verdi-Chef Frank Bsirske gefährdet ein Vorstoß des Innenministeriums das Auskunftsrecht von Journalisten. Am Mittwoch beschäftigt sich das Bundesverwaltungsgericht mit dem Thema - womöglich mit weitreichenden Folgen.  

51986 Postings, 5871 Tage RubensrembrandtHintergrund: Sollen Nazis im Bundesnachrichten-

 
  
    #136
2
17.02.13 09:52
dienst geschützt werden?

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-in-gefahr-a-883770.html

Hintergrund ist ein Prozess vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig: Ein Journalist klagt, weil der Bundesnachrichtendienst (BND) die Frage, wie viele frühere BND-Mitarbeiter eine Nazi-Vergangenheit hatten, nicht beantwortete. Der BND argumentiert nun, die Antwort verlange zu viel Aufwand.

Der im Innenministerium angesiedelte "Vertreter des Bundesinteresses" vertritt in einer Stellungnahme die Meinung, Journalisten hätten gegen Bundesbehörden kein einklagbares Auskunftsrecht auf Grundlage der Landespressegesetze oder des Grundgesetzes. Damit stellt er sich gegen die gängige Rechtspraxis. Schließen sich die Leipziger Richter der Meinung an, wären die Möglichkeiten von Journalisten, Informationen von Bundesbehörden zu erhalten, erheblich beschnitten.  

51986 Postings, 5871 Tage RubensrembrandtWürden Sie einem Stasi-Spitzel vertrauen,

 
  
    #137
2
02.03.13 09:04
wenn er politische Wahrheiten verkündet?

Hinsichtlich Angela Merkel gibt es starke Indizien, dass sie als Stasi-Spitzel gearbeitet
hat.

Mit der Opposition sieht es auch nicht besser aus. Steinbrück (SPD) ist in der
Wirtschaftsoberschule Am Lämmermarkt das Dollar-Zeichen eingepflanzt worden.
Inzwischen lässt er sich durch Vortrags-Honorare von Banken aushalten, denen
er als Finanzminister einen Selbstbedienungs-Fond in Höhe von 480 Milliarden
aus Steuermitteln zugeschanzt hat.

Bei den Grünen agiert als Vorsitzender ein Cem Özdemir, der in den USA als
"young-leader" ausgebildet worden ist und hier in D als Trojaner tätig ist.

Von der FDP ganz zu schweigen, die reine Klientel-Partei ist.

Eigentlich sind das Verhältnisse wie in einer Bananen-Republik. Diese Personen
verkünden mit absoluter Unfehlbarkeit die politischen Wahrheiten in Deutsch-
land und die meisten Deutschen glauben ihnen und die Deutschen werden diese
Parteien wieder in unverbrüchlicher Nibelungen-Treue in den nächsten Bundestag
hieven.  

51986 Postings, 5871 Tage RubensrembrandtWhere are we now (bowie)

 
  
    #138
1
03.03.13 11:15

51986 Postings, 5871 Tage Rubensrembrandtblue jeans

 
  
    #139
07.04.13 15:29

51986 Postings, 5871 Tage Rubensrembrandtborn to die

 
  
    #141
13.04.13 10:27

4343 Postings, 4776 Tage EvermorePluralismus ist tot.

 
  
    #145
4
25.09.13 12:53

4343 Postings, 4776 Tage EvermoreBrücken zerbröseln.

 
  
    #146
6
03.10.13 21:35
66.714 entsprechende Bauwerke haben die Difu-Experten ermittelt und in einer Stichprobe festgestellt, dass bei rund 15 Prozent der Brücken "Ersatzneubaubedarf" bestehe. Sprich: Der jeweilige Zustand ist so schlecht, dass eigentlich nur noch Abriss und Neubau infrage kommen.

"Die kommunalen Experten schätzen den Zustand der Straßenbrücken insgesamt als prekär ein. Es würde vielfach seit Jahren von der Substanz gezehrt", fassen die Autoren der Studie zusammen." In vielen Fällen würden Schäden "nur notdürftig repariert. Die Mittel für das Instandsetzen reichen oft nicht." Nach Umfragen bei den zuständigen Behördenchefs soll bis 2030 nur die Hälfte der abrissreifen Bauwerke tatsächlich abgetragen und ersetzt werden.
http://www.welt.de/wirtschaft/article120489862/...schen-Bruecken.html  

4343 Postings, 4776 Tage EvermoreAuch Eisenbahn-Brücken sind kaputt.

 
  
    #147
4
23.11.13 17:17
Deutschland hat fast 25.000 Eisenbahnbrücken, viele sind schon 100 Jahre und älter. Bei 1400 Brücken besteht dringender Sanierungsbedarf. Auch Tausende Stellwerke stammen noch aus der Kaiserzeit. Der Bahn droht ein Gewinneinbruch.

Im deutschen Schienennetz drohen wegen der veralteten Infrastruktur Brückensperrungen. "Ja, leider sind wir nicht mehr weit davon entfernt", sagte Bahn-Chef Rüdiger Grube der "Wirtschaftswoche". "Im Schnitt hält eine Brücke hundert Jahre lang. Fast jede dritte der 25.000 Eisenbahnbrücken in Deutschland ist aber älter", sagte Grube. "Bei 1400 Brücken besteht dringender Sanierungsbedarf". Mit der derzeitigen Finanzausstattung sei aber nur die Sanierung von 125 Brücken pro Jahr möglich. "Das Geld reicht nicht. Und die Folgen einer Sperrung wären dramatisch."

[...]

"Gleichzeitig kostet uns die Energiewende bereits fast hundert Millionen Euro pro Jahr. Wenn jetzt noch für die Eisenbahn in Deutschland ein hoher dreistelliger Millionenbetrag dazukäme - was manche leider diskutieren -, würde sich das sofort in deutlich höheren Ticketpreisen niederschlagen", drohte Grube.
http://www.n-tv.de/wirtschaft/...oht-der-Kollaps-article11781716.html  

58425 Postings, 4861 Tage boersalinoKeine Klausuren mehr in der ersten Stunde:

 
  
    #148
3
23.11.13 17:20

58425 Postings, 4861 Tage boersalinoTalisker, das ist wegen der Staus ...

 
  
    #149
1
23.11.13 18:07
da schaffen es die Busse oft nicht rechtzeitig.  

51986 Postings, 5871 Tage RubensrembrandtRegelmäßig

 
  
    #150
5
02.02.14 10:31
wird in den System-Medien vom neuen Tatort berichtet, dabei sind die
Sendungen höchstens Mittelmaß. Die Trash-Sendung Dschungelcamp
oder so ähnlich wird zum Kulturereignis des Jahres aufgeplustert
mit ständiger Berichterstattung. Scheinbar ist die Kultur in D soweit
heruntergekommen, dass der Verfall übehaupt nicht mehr wahrgenommen
wird.  

Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 11  >  
   Antwort einfügen - nach oben