Der große CRASH am Öl-Terminmarkt


Seite 1 von 7
Neuester Beitrag: 25.04.21 13:31
Eröffnet am: 12.06.08 11:02 von: Maxgreeen Anzahl Beiträge: 156
Neuester Beitrag: 25.04.21 13:31 von: Jessicaydcya Leser gesamt: 18.599
Forum: Börse   Leser heute: 16
Bewertet mit:
21


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  

22764 Postings, 4954 Tage MaxgreeenDer große CRASH am Öl-Terminmarkt

 
  
    #1
21
12.06.08 11:02
ich rechne mit 15-20% Ölpreisabschlag an einem Tag. Grund wird die Einführung neuer Regularien sein, die Spekulationen am Ölmarkt beschränken werden. Das ist die große Chance für die Republikaner ein Geschenk an die US-Bürger zu machen und so den Grundstein für eine Wiederwahl zu schaffen (und den DOW zu stützen). Ich rechne jedoch damit das der Ölpreis über 100 Dollar bleiben wird.

Alles ein wenig spekulativ, aber möglich.

Ps:Ich fahre jetzt in den Urlaub und wenn ich zurückkomme will ich den Ölpreis bei 105 USD sehen.
:-)))  

6383 Postings, 7178 Tage SchwachmatFahr mit Fahrad in den Urlaub

 
  
    #2
3
12.06.08 11:09
Du vermeidest damit böse Überraschungen und wochenlange Staus.

Die letzten Tageskerzen sind der Hammer!


Selten war in den USA die Einführung eines neuen Gesetzes, mit dem man ein Problem in den Griff bekommen will, so offensichtlich politisch motiviert, wie das neue Verbraucherschutz-Energiegesetz (»Consumers First Energy Act«), das die Abgeordneten des Repräsentantenhauses soeben mit überwältigender Mehrheit verabschiedet haben, und das jetzt dem Senat vorgelegt wird. Die Bestimmungen dieses Gesetzes sehen vor, dass die OPEC für »illegal« erklärt und der US-Justizminister bevollmächtigt wird, OPEC-Mitglieder wegen illegaler »Preisabsprachen« und Verstoßes gegen das US-Kartellgesetz anzuklagen. Dieses neue Gesetz ist ein bemerkenswertes Beispiel für etwas, das man als »Massenablenkungswaffe« bezeichnen könnte – als den Versuch, in einem Wahljahr bei den erbosten Wählern dadurch Eindruck zu schinden, dass der Kongress sich der explodierenden Energiepreise annimmt, während in Wirklichkeit aber der wahre Grund – nämlich unregulierte außerbörsliche Geschäfte und Öl-Termingeschäfte großer Hedge-Fonds sowie von Investmentfirmen und Banken der Wall Street – unberührt bleibt.

http://info.kopp-verlag.de/so-luegen-journalisten/...cHash=7f8d8c9593  

10739 Postings, 8184 Tage Al BundyKommt drauf an, wie lange du

 
  
    #3
12.06.08 11:09
Urlaub machst.
Neue Ölbestandszahlen sind eher bullish ausgefallen.
Warten wir mal auf den 22.06:
Aufgrund der jüngsten Ölpreisentwicklung hat Saudi Arabien zu einem Krisentreffen am 22.Juni in Jeddah eingeladen. Es sollen sowohl die Ölförderfirmen, wie auch die Förderländer und die Importländer teilnehmen. Ziel soll eine Beruhigung der Ölpreise sein.

22764 Postings, 4954 Tage MaxgreeenTermin steht fest

 
  
    #4
1
23.06.08 11:50
Die Blase platzt am 25.6.2008 um 17:37

zu Pos.3 - war nur auf Kurzurlaub  :))  

22764 Postings, 4954 Tage MaxgreeenÖlpreis leicht im Minus, so hatten sich das die

 
  
    #5
2
23.06.08 15:05
Spekulanten für heute nicht vorgestellt. Weltweit schwächt sich die konjunktur ab, die Inflation zieht an und die Verbraucher sparen Energie. Die Ölnachfrage wird einbrechen, natürlich nicht sehr stark, jedoch soviel um den Öl-Terminmarkt zu erschüttern.  

18637 Postings, 7092 Tage jungchenmax

 
  
    #6
1
23.06.08 15:09
ist das mit dem mittwoch nachmittag-crash nur heisse luft, oder siehst/weisst du was, was der rest nicht weiss?

10203 Postings, 6788 Tage Reinerzufallhey max , hast du einen führerschein ?*ggg*

 
  
    #7
23.06.08 15:29

4209 Postings, 5256 Tage Shenandoahoh je, Jungchen

 
  
    #8
1
23.06.08 15:29
dein posting ist wie dein nickname...

niemand weiss ob wann eine blase platzt....oh je oh je...

Nimm demnaechst den Nick "Junge" and verzichte auf solche posting

unglaublicher kommentar  

10203 Postings, 6788 Tage Reinerzufalloder fährst du mit der DB ?

 
  
    #9
23.06.08 15:31

18637 Postings, 7092 Tage jungchenshen

 
  
    #10
2
23.06.08 15:39
schlecht geschlafen, oder wieso pisst du mir hier ans bein? was hat mein nick bitte mit sachverstand oder dummheit zu tun?
mir ist klar, dass keiner das platzen voraussagen kann, aber dennoch darf man jawohl mal fragen, ob am mittwoch nachmittag irgendwas ansteht, was den oelkurs stark beeinflussen koennt..?

18637 Postings, 7092 Tage jungchenp.s.

 
  
    #11
23.06.08 15:42
sorry, aber ich hab (auch) schlecht geschlafen und bin heut ein wenig gereizt. da brauch ich keine dummen kommentare. nicht persoenlich nehmen

22764 Postings, 4954 Tage MaxgreeenSpekulation über Ölspekulanten

 
  
    #12
24.06.08 12:08
Eine Studie liefert neuen Zündstoff für die Debatte, ob Finanzinvestoren den Ölpreis in die Höhe treiben. Doch sie ist nicht frei von Widersprüchen. US-Abgeordnete wollen jedenfalls eine schärfere Aufsicht durchsetzen.

Ist der Ölmarkt ein Kasino für hemmungslose Glücksritter? Das behauptet zumindest ein demokratischer Kongressabgeordneter. Und er hat gute Argumente. Laut einer Studie des Energieausschusses haben Finanzinvestoren ihr Engagement an den Terminmärkten massiv ausgebaut. Die Zahl ist beeindruckend: Spekulanten halten inzwischen 71 Prozent aller Ölkontrakte an der New York Mercantile Exchange (Nymex). Vor acht Jahren waren es nur 37 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Energieausschusses des US-Repräsentantenhauses.

"Das wirft natürlich Fragen auf, ob sich die Ölpreise von Angebot und Nachfrage entfernt haben und der Ölmarkt zu einem hemmungslosen Kasino für die Spekulanten geworden ist", sagte der demokratische Abgeordnete John Dingell, der gemeinsam mit seinem Kollegen Bart Stupak die Analyse in Auftrag gegeben hat. Am Montag fand dazu eine Anhörung unter anderem mit Vertretern der Energiebörsen und der US-Terminbörsenaufsicht CFTC statt.

Seit Monaten wird debattiert, ob die Ölpreisrally von Spekulanten getrieben wird oder nicht. Die Ölstaaten nutzen solche Untersuchungen dazu, der Finanzwelt die Verantwortung für die Rekordjagd des Ölpreises zuzuschanzen.

Die Untersuchung des Energieausschusses ist aber nicht frei von Widersprüchen. Denn sie kommt zu anderen Ergebnissen als Stellungnahmen der CFTC. Deren Chefökonom Jeffrey Harris hatte wiederholt betont, dass das Engagement der Finanzinvestoren in den vergangenen Jahren nicht zugenommen und sich die Anzahl der Marktteilnehmer nicht entscheidend verändert habe. Das Überraschende daran: Die von Dingell und Stupak in Auftrag gegebene Analyse stützt sich allein auf Daten der CFTC. "Die Ergebnisse verdeutlichen den grundlegenden Wandel, der auf dem Ölmarkt stattgefunden hat. Früher diente der Terminmarkt Käufern und Verkäufern, die sich absichern wollten. Jetzt sind die meisten Handelsteilnehmer Spekulanten", heißt es in einem Memorandum des Ausschusses.

Stupak wirbt schon seit April 2006 für seine Gesetzesinitiative "Prevent Unfair Manipulation of Prices", kurz Pump. Eine am vergangenen Freitag vorgestellte Fassung sieht folgende Verschärfungen vor: Veröffentlichungspflichten für außerbörsliche, bilaterale Handelsgeschäfte, Regulierung ausländischer Börsenplätze, eine stärkere Kontrolle von Swap-Händlern und eine Abschaffung aller Ausnahmen für Positionslimits von Spekulanten.

Erste Erfolge konnte Stupak bereits verbuchen: In die verabschiedete Farm Bill wurde aufgenommen, dass elektronische Handelsplätze der Aufsicht der CFTC unterstellt werden. Diese waren zuvor von der Kontrolle ausgenommen. Dies wurde im Fachjargon als "Enron-Lücke" bezeichnet, weil sie der pleitegegangene Energiehandelskonzern in Washington durchgesetzt hatte. Zudem hat die CFTC die Transparenzvorschriften für Indexinvestoren verschärft. Ab sofort werden deren Positionen auch bei Energiefutures im wöchentlichen Bericht "Commitment of Traders" veröffentlicht. Bisher war das nur bei Agrarrohstoffen der Fall.

Der Energieausschuss nimmt sich zudem die Aktivität von Indexinvestoren und Swap-Händlern vor. Indexinvestoren, darunter auch große Pensionsfonds, setzen passiv auf Rohstoffindizes und wetten auf steigende Kurse. Swap-Händler wiederum sichern die Positionen von Indexinvestoren ab und genießen Ausnahmen von Positionslimits. Für Stupak ein Skandal. Er kommt zum Schluss, dass 85 Prozent der Termingeschäfte von Indexinvestoren über Swaps abgewickelt werden. "Wenn wir diese Ausnahmen zurücknehmen, schließen wir eine der wichtigsten Möglichkeiten für Finanzinvestoren, die Kontrolle der Behörden zu umgehen", sagt Stupak.

http://www.ftd.de/boersen_maerkte/aktien/...377107.html?nv=cd-topnews  

22764 Postings, 4954 Tage MaxgreeenWunschbild

 
  
    #13
3
24.06.08 12:38
 
Angehängte Grafik:
_l-dax.jpg (verkleinert auf 91%) vergrößern
_l-dax.jpg

35553 Postings, 4869 Tage DacapoCrash ja,aber nur am Aktienmarkt...und das brutal

 
  
    #14
4
24.06.08 12:45
Der Ölpreis wird marginal nicht mehr fallen,in 10Jahren ist der bei500$
Schlimm ist es für Aktionäre von Autoakten,
die Kurse werden sich da mehr als halbieren
VW sehe ich nur noch bei 30€
Eine BMW bei ca.7€
Eine DAI kann ich mir cei ca.10€ vorstellen
DC  

328 Postings, 4845 Tage Rote SockeSo schlimm?

 
  
    #15
1
24.06.08 13:09

35553 Postings, 4869 Tage DacapoCrashie

 
  
    #16
24.06.08 13:16
Rezession, Stagflation, Ölpreis-Explosion, Subprime, Schwacher Dollar, schlechte wirtschaftliche Zukunftsaussichten ... wer will da zur Zeit in den Markt investieren ?  
DC  

328 Postings, 4845 Tage Rote SockeBMW bei 7??

 
  
    #17
1
24.06.08 13:16
Stämme oder Vorzüge? ;)  

3785 Postings, 6065 Tage astrid isenbergman, man das sind hier diskussionen

 
  
    #18
7
24.06.08 13:25
und statements, .......wird zeit dass wir wieder gemässigte temperaturen bekommen.....damit der inhalt der birne  wieder mit mehr qualität gefüllt wird.......  

35553 Postings, 4869 Tage DacapoLöschung

 
  
    #19
1
24.06.08 13:46

Moderation
Zeitpunkt: 24.06.08 18:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 12 Stunden
Kommentar: beleidigend

 

 

22764 Postings, 4954 Tage Maxgreeenes geht los, roter Punkt aktueller Preis

 
  
    #20
1
25.06.08 17:46
 
Angehängte Grafik:
_l-dax2.jpg (verkleinert auf 91%) vergrößern
_l-dax2.jpg

10203 Postings, 6788 Tage Reinerzufallreiner zufall *ggg*max

 
  
    #21
25.06.08 17:53

11328 Postings, 6402 Tage Frankerespekt

 
  
    #22
25.06.08 17:57

234008 Postings, 6338 Tage obgicouWTI

 
  
    #23
25.06.08 17:58

sitzt gerade auf dem MA20;
denke aber die nächsten Tage könnten noch blutig werden; Monatsultimo steht vor der Tür und die Specs wollen sich sicher nicht den Pool mit Öl auffüllen lasse.  

139 Postings, 5194 Tage die_total_gute_Luis.Putzig die Vorhersage: Nummer 4

 
  
    #24
25.06.08 17:59
Onkel Max hat geschrieben:

"Die Blase platzt am 25.6.2008 um 17:37"

*Lach*

Und genau dann geht es 3 % runter...

Wobei die Gegenbewegung gerade einsetzt...
Also doch kein ölspritzendes Masaker


Luischen-sich-wundernd  

10203 Postings, 6788 Tage Reinerzufallonkel max , vorsicht, der iran

 
  
    #25
1
25.06.08 18:04
will, so lauten gerüchte, sein öl nicht mehr an den westen verkaufen , das bedeutet weniger angebot !!
bei gleicher bzw. steigender  nachfrage !
ich denke 140 -150 $ sind keine utopie
 

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 7  >  
   Antwort einfügen - nach oben