Dax + Dow mit Cfd`s


Seite 3 von 8
Neuester Beitrag: 07.09.12 21:00
Eröffnet am: 16.01.12 18:04 von: daxdau Anzahl Beiträge: 184
Neuester Beitrag: 07.09.12 21:00 von: daxdau Leser gesamt: 8.469
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauMarktgerücht: GR%

 
  
    #51
08.03.12 19:51
Beteiligungsquote am griechischen Schuldentausch beträgt 84,5%.
vor < 1 Min (19:49) - Echtzeitnachricht(boerse-go)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauGR letzte

 
  
    #52
08.03.12 20:58
Griechischer Nachrichtensender Skai: Für €195 Mrd an Griechenland-Anleihen wurde die Teilnahme am Schuldenschnitt erklärt. Damit würde die Beteiligungsquote bei rund 94,6% liegen.
vor 9 Min (20:48) - Echtzeitnachricht(boerse-go)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdaucall/put

 
  
    #53
08.03.12 22:19
Eurex: Verhältnis von Calls zu Puts betrug 1,03:1.
20:32 - Echtzeitnachricht

Eurex: Die Zahl der Kaufoptionen (Calls) betrug 454.015 (473.508), die der Verkaufsoptionen (Puts) lag bei 439.540 (564.969).
20:32 - Echtzeitnachricht

Eurex: Bis 20.00 Uhr wurden 893.555 (Mittwoch: 1.038.477) Kontrakte gehandelt.
20:32 - Echtzeitnachricht(boerse-go)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauEuro: Risiken bleiben vorerst bestehen

 
  
    #54
08.03.12 23:49
Der Euro hat heute besser abgeschnitten als zum Handelsstart erwartet. Während die vergangenen Tagen vermehrt von Verunsicherungen im Vorfeld des Schuldentauschs geprägt waren und sich der Euro nur mühsam über der Marke von 1,31 halten konnte, kletterte die Gemeinschaftswährung heute deutlich über 1,32 hinaus. Die Analysten der Helaba machen vor allem positive Impulse von den internationalen Märkten für das aktuelle Plus verantwortlich. Das technische Umfeld hat sich nach Ansicht der Experten aber noch nicht gebessert. Die bekannten Risiken für das Währungspaar Euro-Dollar würden weiterhin bestehen, heißt es.(boerse-go)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauBOA erlässt Hypothekenbesitzern Schulden

 
  
    #55
09.03.12 19:06
(BoerseGo.de) - Die Bank of America erlässt einem Bericht des "Wall Street Journal" am Freitag zufolge sich in finanziellen Schwierigkeiten befindlichen Hypothekenbesitzern weitere Schulden, um dadurch ein geringeres Bußgeld für zweifelhafte Immobilienpraktiken zahlen zu müssen. Das Geldhaus will mehr als 200.000 Haushalten einen „großen Teil“ der Schulden erlassen. Laut einem Sprecher der Bank of America sollen betroffene Familien mehr als 100.000 US-Dollar ihrer Hypothekenschulden erlassen bekommen, um dadurch die Hypotheken an den derzeitigen Marktwert der Immobilien anzupassen. Die Nachlässe betreffen vor allem die Kredite der Hypothekenbank Countrywide Financial, welche von der Bank of America im Jahr 2008 übernommen wurde. Die Bank of America hat sich neben vier weiteren Banken mit der US-Regierung auf einen Vergleich in Gesamthöhe von 25 Milliarden US-Dollar geeinigt. Von dieser Summe entfallen alleine elf Milliarden US-Dollar auf die Bank of America.  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauVolatilitätsindex VIX

 
  
    #56
09.03.12 20:44
Volatilitätsindex VIX -5,1% auf 17,03 Punkte
vor 25 Min (20:17) - Echtzeitnachricht(boerse-go)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdaucall/put

 
  
    #57
09.03.12 21:50
Eurex: Die Zahl der Kaufoptionen (Calls) betrug 377.969 (454.015), die der Verkaufsoptionen (Puts) lag bei 535.068(439.540).
vor 50 Min (20:58) - Echtzeitnachricht

Eurex: Insgesamt wurden bis 20.00 Uhr 913.037 (Donnerstag: 893.555) Kontrakte gehandelt
vor 52 Min (20:57) - Echtzeitnachricht(boerse-go)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauISDA-Entscheid läßt Kurse bröckeln

 
  
    #58
09.03.12 22:22

(Dow Jones) - Mit einem leichten Plus haben die Kurse an Wall Street am Freitag den Handel beendet. Zunächst hatten besser die als erwartete US-Arbeitsmarktdaten und die Erleichterung über den griechischen Schuldenschnitt noch für eine freundliche Tendenz des Marktes gesorgt.

Doch mit der Entscheidung der ISDA, die Umschuldung Griechenlands als ein "Kreditereignis" einzustufen, kamen die Notierungen im späten Handel deutlich unter Druck. Damit greifen nach der bislang weltweit größten Restrukturierung von Verbindlichkeiten die Kreditausfallversicherungen (CDS).  Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) erhöhte sich um 0,1 Prozent bzw 14 Punkte auf 12.922, nachdem er im Tageshoch schon bis auf 12.969 Punkte gestiegen war. Der S&P-500 legte um 0,4 Prozent bzw 5 Punkte auf 1.371 zu. Der Nasdaq-Composite schloss mit einem Aufschlag von 0,6 Prozent bzw 18 Punkten bei 2.988  Die Entscheidung der International Swaps and Derivatives Association (ISDA) war zwar erwartet worden, sorgte aber dennoch für Druck auf den Markt. Das Risiko ausgelöster CDS hält ein Analyst für überschaubar. Auch das Ansteckungsrisiko für andere Staaten in der Peripherie des Euroraums sei angesichts der vorhandenen Liquidität abschätzbar. "Wenn man es positiv betrachten will, dann ist mit der Entscheidung der ISDA ein weiterer Unsicherheitsfaktor für den Markt verschwunden", so ein Teilnehmer.

 

1737 Postings, 4364 Tage daxdauGriechen-Gläubiger werden entschädigt

 
  
    #59
09.03.12 22:31
Vom griechischen Schuldenschnitt betroffene Gläubiger haben Anspruch auf eine Entschädigung. Das teilte der Derivateverband International Swaps and Derivatives Association (ISDA) am Freitag mit. Der Schuldenschnitt stelle ein Kreditereignis dar, das die Zahlung von Kreditausfallderivaten (CDS) auslöst. Damit rollen auf die Finanzbranche weltweit Zahlungsforderungen in Milliardenhöhe zu. Einzelne europäische Banken müssen sich laut Daten der Aufsichtsbehörde EBA auf Kosten in dreistelliger Millionenhöhe gefasst machen.

Die Organisation begründete diesen Schritt auf ihrer Website folgendermaßen: Trotz einer hohen freiwilligen Beteiligungsquote wolle Athen alle Halter von Anleihen nach griechischem Recht zum Forderungsverzicht zwingen. Zu diesem Zweck hatte Griechenland vorsorglich bereits ein Gesetz verabschiedet, das die Möglichkeit eröffnet, alte Anleihen rückwirkend mit Zwangsklauseln (Collective Action Clauses/CAC) auszustatten.
Das Gesamtvolumen umlaufender CDS-Kontrakte auf griechische Staatsanleihen beläuft sich laut Zahlen des Derivate-Abwicklungshauses DTCC auf 68,9 Mrd. Dollar. Da viele Marktteilnehmer CDS-Schutz nicht nur verkauft, sondern zugleich auch gekauft haben, gleichen sich die Zahlungen aber teilweise aus. Netto würden laut DTCC bei einer Staatspleite nur 3,2 Mrd. Dollar fällig.
Legt man diese Berechnung zugrunde, dürften die durch eine Umschuldung ausgelösten Entschädigungsansprüche sogar noch etwas niedriger sein. Schließlich gibt Griechenland den Anleihegläubigern einen Teil ihres Geldes zurück.  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauFolgen sind kaum kalkulierbar

 
  
    #60
09.03.12 22:33
Allerdings ist nicht sicher, ob die DTCC-Zahlen tatsächlich das gesamte Risiko abbilden. Der CDS- Markt ist sehr intransparent, weil der Handel überwiegend abseits der Börsen läuft (Over the counter, OTC).

Profitieren könnten von den Zahlungen nicht nur geschädigte Griechen-Gläubiger, sondern auch Spekulanten. Denn CDS können auch von Investoren erworben werden, die die ausfallgefährdete Anleihe gar nicht besitzen. Vor allem Hedge-Fonds sollen sich mit den Kontrakten eingedeckt und damit auf ein Kreditereignis gewettet haben.

Die ISDA ist die Vereinigung der wichtigsten außerbörslichen Derivatehändler. Als Interessenvertretung hat sie einen Standardvertrag aufgesetzt, den die meisten Marktteilnehmer für ihre Transaktionen nutzen und durch den sie sich verpflichten, die von der ISDA aufgestellten Regeln zu beachten. Somit hat eine Entscheidung über eine Kreditereignis des zuständigen ISDA-Ausschusses eine bindende Wirkung.

Dem Komitee gehören die Vertreter von 15 Händlern und Investoren an, darunter DEUTSCHE BANK AG NAMENS-AKTIEN O.N., die ALLIANZ SE VINK.NAMENS-AKTIEN O.N.-Tochter Pimco und MORGAN STANLEY REGISTERED SHARES DL -,01. Eine Entscheidung wird gefällt, nachdem sie ein Marktteilnehmer beantragt hat.

Eine Zahlungspflicht auf CDS für westeuropäische Länder kann ausgelöst werden durch ein Kreditereignis, das durch eine Nichtzahlung, eine Umstrukturierung oder ein Zahlungsmoratorium eintritt. Im Falle Griechenlands handelt es sich um eine Umstrukturierung durch Herabsetzung des Anleihekapitals, des Zinssatzes und die Verlängerung der Laufzeiten.(markets.ftd.de)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauAsien

 
  
    #61
12.03.12 07:33
Hangseng im minus, Tokio im minus, über 1%
Die Lokomotive der Weltwirtschaft wird langsamer. China verbuchte für den Februar ein massives Handelsbilanzdefizit. Im Februar lag es bei 31,48 Mililarden US-Dollar. Im Januar erwirtschaftete die Volksrepublik noch einen Überschuss von 27,28 Milliarden Dollar. Der Rutsch in die roten Zahlen geht nur teilweise auf saisonale Faktoren zurück. Auch die rückläufige Nachfrage nach Exportgütern aus dem Reich der Mitte ist dafür verantwortlich. Der schwache Export ist die letzte Nachricht einer Welle von enttäuschenden Wirtschaftsdaten aus China. Laut Ökonomen dürfte deshalb die Wahrscheinlichkeit steigen, dass die chinesische Zentralbank und andere Entscheider eine zusätzliche Lockerung der Geldpolitik in Betracht ziehen werden.

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR +++++

Es stehen keine relevanten Daten zur Veröffentlichung an(boerse-go)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauBrent/WTI

 
  
    #62
12.03.12 07:39
Ölpreise geben zum Wochenstart leicht nach. Brent-Öl kostet am Morgen $125,25 (-$0,73), WTI-Öl $107,02 (-$0,85). Enttäuschende Konjunkturdaten aus China.
[Rohstoff]
Brent Crude Öl 22:00:13 126,06 $/Barrel 0,58%
[Rohstoff]
WTI Öl 22:30:00 107,91 $/Barrel 0,69% Hier gibt's Passende Produkte auf Brent Crude Oil!
vor 2 Min (07:36) - Echtzeitnachricht(boerse-go)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauKeine Maßnahmen der Fed zu erwarten

 
  
    #63
12.03.12 16:31
(BoerseGo.de) - Experten zufolge wird die US-Notenbank Fed auf ihrer morgigen Sitzung ihren gegenwärtigen Kurs beibehalten und keine zusätzlichen Maßnahmen ergreifen. Infolge der jüngsten positiven Konjunkturdaten dürfte die Fed die Entwicklung vorerst weiter abwarten und keine weitere Lockerung der Geldpolitik (QE3) in Aussicht stellen. "In Anbetracht der stetigen Erholung auf dem Arbeitsmarkt sowie solider Konjunkturdaten erwarten wir keine Änderung der Geldpolitik" so die Experten der Postbank. In einem Bericht im "Wall Street Journal" würde jüngst die Möglichkeit sterilisierter Anleihekäufe durch die Fed diskutiert. Danach würde die Fed zusätzliche Anleihen aufkaufen, allerdings die dadurch entstehende Liquidität aber gleich wieder stilllegen. "Dieser Artikel ist wohl als Testballon zu verstehen", so Commerzbank-Volkswirt Bernd Weidensteiner.

Eine Entscheidung bereits auf der morgigen Sitzung wird als sehr unwahrscheinlich angesehen, da das Anleihentauschprogramm (Operation Twist) noch bis Ende Juni laufe. Ein reines Anleihekaufprogramm ist laut Weidensteiner aufgrund des Widerstandes auch innerhalb der Fed und der robusteren Konjunktur wohl vom Tisch.  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauEuroland

 
  
    #64
12.03.12 16:57
Euro Gruppenchef Juncker sichert Griechenland zu, dass das zweite Hilfspaket mit einem Volumen von €130 Mrd freigegeben wird.
vor 11 Min (16:45) - Echtzeitnachricht(boerse-go)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauBund-Future einmal mehr als sicherer Hafen

 
  
    #65
12.03.12 16:58
(Dow Jones) - Die Suche nach Sicherheit ist am Montag erneut das Kaufargument für den Bund-Future. "Die Zahlung der Kreditversicherungen auf die Griechenland-Anleihen beinhaltet ein Risiko, wenn auch ein überschaubares", so ein Händler. Daher suche die vorhandene Liquidität nach Sicherheit, und werde im Kontrakt auf die Bundesanleihen geparkt.

Der Juni-Kontrakt des Bund-Futures steigt um 16.25 Uhr um 48 Ticks auf 138,95 Prozent. Das Tageshoch liegt bislang bei 139,06 und das Tagestief bei 138,50 Prozent. Umgesetzt wurden bisher rund 357.707 Kontrakte. Der BOBL-Futures gewinnt 17 Ticks auf 124,4 Prozent.  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauRohstoffe

 
  
    #66
12.03.12 17:04
Rohstoffe gebe am heutigen Tag auf breiter Front nach. WTI -1,20% auf $106,15. Gold -0,50% auf $1.700. Silber -1,61% auf $33,64. Kupfer -0,45% auf 8.460.
[Rohstoff]
Gold 17:03:27 1.700,45 $/Unze -0,66% Hier gibt's Passende Produkte auf Gold!
[Rohstoff]
Silber 17:03:15 33,71 $/Unze -1,40% Hier gibt's Passende Produkte auf Silber!
[Rohstoff]
Kupfer 17:03:01 8.468,00   -0,35%
vor 1 Min (17:02) - Echtzeitnachricht(boerse-go)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauDax - Umsätze heute

 
  
    #67
12.03.12 18:49
Der DAX schloss mit einem Aufschlag von 0,3 Prozent bzw 21 Punkte bei 6.901,35. Den 19 Gewinnern standen dabei 11 Verlierer gegenüber. Umgesetzt wurden in DAX-Titeln auf Xetra rund 126,1 (Freitag: 153,9) Millionen Aktien im Wert von rund 2,43 (Freitag: 3,01) Milliarden Euro.(boerse-go)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdaucall/put

 
  
    #68
12.03.12 21:35
Eurex: Das Verhältnis von Calls zu Puts betrug 0,79:1.
vor 47 Min (20:47) - Echtzeitnachricht
Eurex: Die Zahl der Kaufoptionen (Calls) betrug 343.745 (377.969), die der Verkaufsoptionen (Puts) lag bei 432.767 (535.068).
vor 47 Min (20:47) - Echtzeitnachricht(boerse-go)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauZEW Lagebeurteikung im Minus

 
  
    #69
13.03.12 11:18
Deutschland: ZEW-Lagebeurteilung sinkt im März auf 37,6 Punkte von 40,3 Punkten im Vormonat.
vor 10 Min (11:05) - Echtzeitnachricht(boerse-go)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauUS Daten

 
  
    #70
13.03.12 15:09

USA: Lagerbestände Januar (Business Inventories) +0,7%, erwartet wurden +0,6% nach +0,4% zuvor. (m/m) vor 8 Min (15:00) - Echtzeitnachricht USA: Business Sales Januar +0,4%, erwartet wurden +0,7% nach +0,7% zuvor. (m/m) vor 8 Min (15:00) - Echtzeitnachricht(boerse-go)

 

1737 Postings, 4364 Tage daxdauUS Optimismus

 
  
    #71
13.03.12 15:11

USA: IBD/TIPP Konjunkturoptimismus 6-Monats-Ausblick 48,8 nach 50,2 zuvor. vor 5 Min (15:04) - Echtzeitnachricht USA: IBD/TIPP Konjunkturoptimismus März 47,5, erwartet wurde ein Wert von 53,2 nach 49,4 zuvor. vor 6 Min (15:03) - Echtzeitnachricht(boerse-go)

 

1737 Postings, 4364 Tage daxdauUS Lagerdaten

 
  
    #72
13.03.12 15:49

(BoerseGo.de) – Die Lagerbestände der US-Unternehmen sind im Januar etwas stärker angewachsen als erwartet. Wie das US-Handelsministerium am Dienstag in Washington mit, wurde im Berichtsmonat ein Zuwachs von 0,7 Prozent gegenüber dem Vormonat registriert, während es im Dezember 2011 gegenüber November 2011 lediglich um revidiert 0,6 Prozent nach oben ging (Erstschätzung 0,4%). Ökonomen hatten zuvor einen Januar-Wert von 0,6 Prozent veranschlagt.  Der Umsatz bei den Industrie- und Handelsunternehmen hat im Januar gegenüber dem Vormonat ein Anstieg von 0,4 Prozent (Prognose: plus 0,7%) verzeichnet. Im Vormonat wurde ein Zuwachs von 0,7 Prozent ausgewiesen.

Die Daten der Lagerbestände gelten als wichtiges Indiz für die Entwicklung der US-Konjunktur. Ein Lageraufbau signalisiert einen Produktionsrückgang und damit eine gedämpfte Wirtschaftsentwicklung in den USA.

 

1737 Postings, 4364 Tage daxdauFitch hebt das Rating für...

 
  
    #73
13.03.12 18:09
Fitch hebt das Rating für Griechenland auf "B-", Ausblick stabil(boerse-go)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauGewinnmitnahmen

 
  
    #74
13.03.12 18:11
Euwax-Inside: Anleger nutzen das neue Dax-Jahreshoch bei über 7.000 Punkten um sich von Ihren kurzfristigen Engagements in Dax Calls und Turbo Calls zu verabschieden. Fed-Sitzung um 19:15 Uhr. (boerse-go)  

1737 Postings, 4364 Tage daxdauGold

 
  
    #75
13.03.12 18:13
(Boerse-Go.de) – Gold gibt am Dienstag nach, kann aber angesichts der Erholung bei EUR/USD im weiteren Handelsverlauf einen Großteil der Verluste wieder wettmachen und notiert gegen 16:55 Uhr MEZ bei 1.700,70 US-Dollar je Feinunze.

Im Fokus steht heute der Zinsentscheid der US-Notenbank. Die zuletzt besser als erwartet ausgefallenen US-Wirtschaftsdaten haben dazu geführt, dass die Erwartung am Markt, dass es eine dritte Runde Anleihenkäufe („Quantitative Easing“) geben wird, weiter abgenommen hat, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.  

Seite: < 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 8  >  
   Antwort einfügen - nach oben