Datagroup IT Services Holding AG


Seite 26 von 26
Neuester Beitrag: 27.11.23 09:09
Eröffnet am:05.09.06 14:30von: Fibonacci.Anzahl Beiträge:645
Neuester Beitrag:27.11.23 09:09von: JulietteLeser gesamt:289.835
Forum:Börse Leser heute:116
Bewertet mit:
15


 
Seite: < 1 | ... | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 |
>  

5885 Postings, 5075 Tage JulietteEBIT hui, Umsatz pfui. EPS bei starken 2,56 zum HJ

 
  
    #626
24.08.23 07:35
"DATAGROUP SE (WKN A0JC8S) veröffentlicht heute die Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres. Der IT-Dienstleister zeigt weiterhin eine erfolgreiche Geschäftsentwicklung und sieht sich mit seinem Fokus auf das profitable Kerngeschäft mit den CORBOX IT-Services bestätigt.

Die Umsatzerlöse im dritten Quartal liegen bei 123,9 Mio. EUR, das EBITDA liegt bei 20,2 Mio. EUR und das EBIT bei 11,5 Mio. EUR. Im Neunmonatszeitraum liegen die Umsatzerlöse bei 375,0 Mio. EUR. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg im Neunmonatszeitraum um 2,2 % auf 59,6 Mio. EUR (i. Vj. 58,3 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte um 7,4 % auf 34,3 Mio. EUR gesteigert werden (i. Vj. 31,9 Mio. EUR). Das Ergebnis je Aktie (EPS) liegt bei 2,56 EUR, das entspricht einer Steigerung von 9,8 % im Vergleich zur Vorjahresperiode (2,33 EUR). Die EBITDA-Marge im Neunmonatszeitraum verbesserte sich auf 15,9 % gegenüber 15,6 %; die EBIT-Marge stieg deutlich auf 9,1 % im Vergleich zu 8,6 % in der Vorjahresvergleichsperiode....

...„Dieser Seitwärtsbewegung in der Umsatzentwicklung steht jedoch ein deutlicher Sprung in unserer Ergebnisentwicklung gegenüber. Mit einer Steigerung von 7,4 % im EBIT in den ersten drei Quartalen gegenüber der Vorjahresvergleichsperiode beweist sich die Profitabilität des CORBOX-Geschäfts. Deshalb bestätigen wir auch weiter unsere EBIT-Guidance von 45 – 48 Mio. EUR für dieses Geschäftsjahr“, erläutert Oliver Thome, CFO von DATAGROUP....":

https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/...aeftsergebnisse/1885521  

5885 Postings, 5075 Tage JulietteSorry. Der Teil sollte nicht fehlen

 
  
    #627
24.08.23 07:36
"...Die Umsatzentwicklung der ersten neun Monate des Geschäftsjahres wurde von drei wesentlichen Sondereffekten beeinflusst: Zum einen kam es zu einem vorzeitigen Rücklauf der Corona-bedingten Sonderkonjunktur. So schlossen beispielsweise die Impfzentren früher, als zu Geschäftsjahresbeginn absehbar war und somit endeten auch die IT-Service-Leistungen von DATAGROUP früher. Des Weiteren wurden im laufenden Geschäftsjahr Bestandsverträge aus früheren Akquisitionen, die mit geringer Profitabilität außerhalb des CORBOX-Kerngeschäfts betrieben wurden, vorzeitig reduziert. Nicht zuletzt führte eine Veränderung in der Bilanzierungsmethode bezüglich des Lizenzgeschäfts zu einer Verringerung der Umsatzerlöse nach IFRS 15 (Principal Agent). Diese Punkte führen auf Jahresbasis zu negativen Umsatzeffekten von insgesamt ca. 40 Mio. EUR, die durch das Wachstum im CORBOX-Kerngeschäft sowie im Geschäft mit Solutions voll kompensiert werden konnten, in der Summe aber zu einer im historischen Vergleich geringeren Steigerung der Umsatzerlöse gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum um 0,6 % auf 375,0 Mio. EUR führten. Mit Blick auf das vierte Quartal können diese Auswirkungen im aktuellen Geschäftsjahr voraussichtlich nicht vollständig durch das Wachstum kompensiert werden. Aus diesem Grund passt DATAGROUP die Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr auf eine Bandbreite zwischen 485 und 500 Mio. EUR an. Die ursprüngliche Guidance lag bei 520 – 540 Mio. EUR...."  

5885 Postings, 5075 Tage JulietteKorrektur: 2,56 EPS nach 9 Monaten natürlich

 
  
    #628
24.08.23 07:45
Unterm Strich ist Datagroup damit trotzdem günstig bewertet inzwischen. Das 2023er KGV liegt damit i.M. bei ca. 15.  Irgendwann werden solche Wachstumunternehmen auch wieder mit 20er KGVs bewertet.
Bin gespannt, was der Markt heute mit der Umsatzwarnung macht. Könnte mir vorstellen, dass das bereits eingepreist war.  

937 Postings, 1720 Tage Pleitegeier 99massiv enttäuscht

 
  
    #629
24.08.23 08:08
2 Monate bis nach Quartalsende zu warten während die Insider gemütlich verkaufen und dann zu warnen hätte ich bei der Datagroup so nicht erwartet.

Die Vorstandsaussagen im Q2 Call gingen hier ja in die komplett andere Richtung, hat sich kein Stück nun nach Umsatz- und EBIT Rückgang im Q3 angehört. Cashflow sogar richtig eingebrochen, wieso?! Ein bisschen mehr Zurückhaltung würde hier guttun.

Sehe es aber wie Juliette mit der Bewertung, irgendwann geht halt nicht mehr viel nach unten und die Datagroup hat sich noch von jeder Krise erholt, relativ zu den anderen IT-Dienstleistern steht man sogar weiterhin gut da  

442 Postings, 2284 Tage cheffixdas hätte man geschickter machen können..

 
  
    #630
24.08.23 18:24
...schwache Leistung.  

53 Postings, 3814 Tage Geldengeltja

 
  
    #631
1
24.08.23 20:02
Also schlecht waren die Zahlen nicht aber nicht stark genug. Die Umsatzanpassung bestärkt was andere IT-Werte vorweg gezeigt haben.  Ich bin davon ausgegangen das man im Umsatz in etwa von 2022 raus kommt naja, 2024 wird es auch etwas enger werden. Weiß noch nicht mal auswendig ob die Übernahmen im Umsatz schon mit eingerechnet wurden. Carbox kann wohl nicht alles abfedern. Das EpS sehe ich nicht bei 3,6 eher Richtung 3,3 bis 3,45 für 2024 bleiben wir unter 4,0.


Das Wachstum verlangsamt sich noch stärker, Ausblick schwach, Dividende nicht so hoch.
Für mich nicht lohnenswert zu warten.
 

937 Postings, 1720 Tage Pleitegeier 99Analysten reagieren trotzig

 
  
    #632
31.08.23 20:58
Es hagelt weiter Kaufempfehlungen:

https://www.datagroup.de/wp-content/uploads/2023/...30829_Metzler.pdf

Die Analysten (alle sagen kaufen!) sind allerdings seit Jahresanfang mit Wucht gegen die Wand gerannt. Wenn alle sagen kaufen, macht man ohnehin besser das Gegenteil weil auf die Seite wechselt dann niemand mehr.

Dass die Story in Q3 so abrupt endet war mMn aber bei weitem nicht abzusehen. Der Vorstand klang stets optimistisch und auch wenn die Zahlen kein Desaster sind, hatte man hier wie ich finde schon viel verschwiegen und den Markt nun mit dem Wegfall irgendwelcher Sondererlöse vor vollendete Tatsachen gestellt.

Insgesamt trotzdem irgendwie spannend, die Aktie wurde so runtereprügelt dass sie selbst mit Prognosesenkung ziemlich günstig ist. Es gibt nicht viel am Markt was schlechter gelaufen wäre, selbst eine defizitäre Cancom hat sich erholt. Vertrauen ist sicher angeknackst, aber iwie glaub ich doch dass man an die jahrelange sehr gute Entwicklung wieder anknüpfen wird. 2024 wirds noch Gegenwind geben, aber die Messlatte liegt auch sehr tief.  

23067 Postings, 4983 Tage Balu4uInsidertrade

 
  
    #633
05.09.23 10:03

549 Postings, 2162 Tage Ghost0012Absoluter Müll der Chart

 
  
    #634
18.09.23 15:35
Frage mich, ob irgendjemand mehr weiß. Wenn es so weitergeht, dann fallen wir bald unter 40.  

937 Postings, 1720 Tage Pleitegeier 99richtig brutal

 
  
    #635
18.09.23 18:36
Wahnsinn wie stark hier abverkauft wird die letzten Tage! Q3 war sicherlich schwach und der Ausblick auf Q4 nicht besser, aber die Relationen insbesondere zu anderen IT-Aktien sind doch Wahnsinn?!  

5885 Postings, 5075 Tage JulietteKlammheimlich mit

 
  
    #636
09.10.23 15:55
relativer Stärke in den letzten Tagen und heute knapp 7% plus zurück zur 50.
Hier wird wohl die historisch niedrige Bewertung als Kaufchance gesehen  

2329 Postings, 923 Tage maurer0229Trotzdem merkwürdig...

 
  
    #637
09.10.23 16:12
ist mir in den letzten Tagen auch schon aufgefallen. Insiderkäufe oder sowas?  

2329 Postings, 923 Tage maurer0229Heute auch wieder recht auffällig.

 
  
    #638
12.10.23 11:25
Erstmal versucht einen Abverkauf zu starten und gleich wieder auf +4% auf L& S.
Irgendwas läuft doch da, oder?  

937 Postings, 1720 Tage Pleitegeier 99Aktie mutiert zum Flummi

 
  
    #639
17.10.23 22:14
schon unterhaltsam was die Aktie in den letzten Wochen so veranstaltet, heute von +3% bis -5% Intraday wieder alles dabei. Bei einem völlig stabil diskontierbarem Geschäftsmodell wie der Datagroup, finde ich auch irgendwie merkwürdig dass es derart schwankt. Das war früher an Tagen ohne News nicht so.

Einzige Erklärung meinerseits dass manche Fonds weiterhin partout rauswollen und andere zu den ausgebombten Kurse mittlerweile auch im freien Handel zugreifen.  

2329 Postings, 923 Tage maurer0229Hohe Vole leitet öfters mal die Trendwende ein ;-)

 
  
    #640
18.10.23 10:17

937 Postings, 1720 Tage Pleitegeier 99Jahreszahlen

 
  
    #641
21.11.23 08:14
Q4 wohl relativ gut bzw besser sls befürchtet, das müsste bei dem Kursverlauf eigentlich ne Erleichterungsrallye geben.

KGV tatsächlich 15,6 bei nun 3,39€ EPS

https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/...se-uebertroffen/1943057  

5885 Postings, 5075 Tage JulietteDamit dürfte die Dividende

 
  
    #642
21.11.23 08:41
Auf mindestens 1,35 Euro steigen  

53 Postings, 3814 Tage GeldengelGanz Ok

 
  
    #643
21.11.23 13:54
Mit meiner EpS Einschätzung lag ich doch ziemlich richtig. Die kurze Erholung kann ich nicht anhand der heutigen Zahlen zurückführen sondern eher zum Gesamtmarkt. Die Zahlen liegen innerhalb der Vorstandsprognose. Leider kein weiterer Ausblick.Eine Solide Dividende.

Kurs für mich somit fair, keine weitere Rally. Einfach abwarten bis es wieder runter geht und ein abstauber Limit setzen. Ohne Ausblick keine  Schätzung aber unter 3,8 EpS, Wachstum weiterhin zurückhaltend.

 

937 Postings, 1720 Tage Pleitegeier 99Ich hätte halt gedacht

 
  
    #644
21.11.23 20:00
der Markt hat hier schlimmeres befürchtet so wie dir Aktie verprügelt wurde übers Jahr gesehen. Immerhin von 75 im Februar auf 45 geschickt letzten Monat.

Scheint nicht so zu sein und man wird eben einfach nur noch mit dem halben KGV bewertet im Vergleich zu 2019 und vorher. 2020/21 war übertrieben hoch bewertet im Nachhinein das ist klar. Etwas irritierend finde ich dass ausnahmslos alle Analysten, ob bezahlt oder nicht, die Aktie deutlich höher sehen, teilweise doppelt so hoch. YTD dagegen -15% und damit sogar schwächer als Cancom (-5%) und Bechtle (+33% bei immerhin soliden Zahlen) die wahrlich keine bessere bottom line Entwicklung zeigen.

Ich hatte bei der IR mal nachgefragt wegen dem Investitionscashflow der zum Halbjahr ja schon bei -44 mio lag ohne eine Übernahme getätigt zu haben. Da hieß es Zahlung und Earn-Out aus der Urano Übernahme vor 2 Jahren. Die hat sich ja leider nicht in den Zahlen gezeigt da schon zuvor vollkonsolidiert und kein Gewinn. Aus meiner Sicht Geld was nächstes Jahr wieder für kräftiges Wachstum zur Verfügung steht also ganz skeptisch bin ich nicht dass 4€ EPS zu schaffen sind. Aber ich war auch für dieses Jahr zu optimistisch hier, etwas zu sehr auf die Analysten Telkos gehört fürchte ich.  

5885 Postings, 5075 Tage JulietteMehrere Aufträge von Stadtwerken

 
  
    #645
27.11.23 09:09
"...So konnte der IT-Dienstleister kürzlich mit mehreren Stadtwerken Verträge im Gesamtvolumen eines mittleren einstelligen Millionenbetrags schließen. Die Verträge haben Laufzeiten von mehreren Jahren, entsprechend dem Geschäftsmodell von DATAGROUP, über CORBOX-Leistungen wiederkehrende Umsätze zu generieren....":

https://www.eqs-news.com/de/news/corporate/...ren-it-services/1946703
 

Seite: < 1 | ... | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben