Bitcoin - mehr als eine Spekulationsblase?


Seite 6 von 424
Neuester Beitrag: 16.07.24 10:08
Eröffnet am:18.05.22 14:33von: EdibleAnzahl Beiträge:11.575
Neuester Beitrag:16.07.24 10:08von: EdibleLeser gesamt:1.103.913
Forum:Börse Leser heute:1.033
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 424  >  

11401 Postings, 1704 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #126
02.07.22 10:00
Aus der PM Schatzkiste:

"Lass gut sein, ich habe ca. 50 % Prozent Buchwertverlust bei meinem Btc-Invest und dennoch bin ich glücklicher als du, der keine Ahnung wie oft gesperrt wurde und dennoch immer wieder zurück kommt um mit den gleichen Leuten zu diskutieren. Kindergarten-Niveau. "

Er verliert die Hälfte seines Invest aufgrund falschen Versprechen/ Hoffnungen und meint sich immer noch glücklicher als ich, weil ich trotz unzähliger Sperren immer noch mit den Leuten darüber streite, dass sie Desinformationen streuen.  Was für ein Opfer!^^ Oder er hat nur 10 Euro investiert.
 

11401 Postings, 1704 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #127
02.07.22 11:13
https://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/...ationsobjekt/28469690.html


"Der Bitcoin ist ein unkalkulierbares Spekulationsobjekt

Immer wieder orakeln Analysten über den künftigen Bitcoin-Kursstand. Das ist unseriös – und gefährlich für Anleger. Ein Kommentar.

[...]

Natürlich sollten Anleger sich ohnehin selbst kritisch mit Finanzanlagen auseinandersetzen. Wie gefährlich die Gier nach der Mega-Krypto-Rendite sein kann, zeigte sich zuletzt im Crash des Terra-Netzwerks. Manche Anleger verloren ihr komplettes Vermögen, sogar von Selbstmordgedanken ist die Rede. Klar, das sind Extremfälle. Dennoch: Analysten sollten verantwortungsbewusst mit ihren Prognosen umgehen.


Zum Glück sind im Push moderierten Pusherthread keine Analysten unterwegs,  sondern "private" Anleger. Für sie gilt daher kein Verantwortungsbewusstsein, sondern nur das private Fortkommen.  

11401 Postings, 1704 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #128
02.07.22 11:18
https://www.finanzen.net/nachricht/devisen/...aet-ins-wanken-11482733

"Nach Krypto-Sinkflug: MicroStrategy gerät ins Wanken


Michael Saylor hat sein Unternehmen MicroStrategy in beispielloser Weise an den Bitcoin gekoppelt. Mit dem Krypto-Crash verliert auch er Milliarden. Dies ist nach der Dotcom-Blase das zweite Mal, dass das Softwareunternehmen aus Virginia massiv unter Druck gerät."



Nicht er verliert Milliarden, sondern seine Gläubiger. Da die Kredite kaum noch von tatsächlichen Werten gedeckt sind, droht hier sogar ein echter Systemschaden. Sollte er seine Bitcoin verkaufen müssen/ oder schon heimlich verkauft haben ... dann könnte es richtig lustig werden. Ein Bitcoin auf Talfahrt. Bleibt zu hoffen, dass es uns allen erspart bleibt.  

11401 Postings, 1704 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #129
02.07.22 17:20
https://www.ariva.de/news/...eizer-besitzen-mehr-bitcoin-als-10218423

"Schweizerinnen und Schweizer besitzen mehr Bitcoin als europäische Personen "


Die Schweiz liegt wohl nicht mehr in Europa?

 

11401 Postings, 1704 Tage EdibleLöschung

 
  
    #130
03.07.22 06:12

Moderation
Zeitpunkt: 04.07.22 11:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

11401 Postings, 1704 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #131
03.07.22 06:16
https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...che-bank-analystinnen-a/


Bitcoin-Kurs könnte bis Ende des Jahres fast 50 Prozent steigen und bei 28.000 Dollar liegen, laut Deutsche-Bank-Analystinnen  

11401 Postings, 1704 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #132
03.07.22 06:35
https://www.btc-echo.de/news/...-kaeufen-el-salvador-ruiniert-145130/

"Hat Bukele mit seinen Bitcoin-Käufen El Salvador ruiniert?

Der Bitcoin-Kurs stürzt ab. Das könnte auch für Krypto-Musterstaat El Salvador unangenehme Konsequenzen haben."


Kurz und knapp: Ja, hat er. PlanBukele hat ein ganzes Land zum Spekulanten gemacht. Da sich Länder auf Kosten ihrer Bürger fast unbegrenzt verschulden können, ist das ein fast unerhörter Schritt. Man müsste sich nur mal vorstellen das andere Vorzeigedemokratien diesem Beispiel folgen. Das wäre dann vermutlich eine ganz moderne Form des Imperialismus. Wer weiß. Wenn alle Dämme reißen kann PlanBukele mit den Bitcoin nach Honduras flüchen. In dieser Sonderwirtschaftszone mit eigener Gerichtsbarkeit gibt es mit viel Glück keine gültigen Auslieferungsverträge mit El Salvador.
 

11401 Postings, 1704 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #133
03.07.22 08:09
https://t3n.de/news/bitcoin-absturz-freut-umwelt-1479261/


"Bitcoin-Absturz freut die Umwelt

Der Niederländer Alex de Vries beobachtet seit Jahren als Digiconomist den Kryptomarkt, vor allem bezogen auf dessen Energieverbrauch. Der jüngste Absturz bringe den Bitcoin erstmals auf ein umweltverträglicheres Niveau, sagt er. "


Bitcoin wird nie umweltverträglich sein. Auch der Bitcoin unterliegt der Globalisierung. Die Miner können dorthin gehen, wo der Strom besonders billig und die Umweltstandards besonders niedrig sind. Man kann den Bitcoin daher gar nicht zur Umweltfreundlichkeit hin regulieren. Dafür ist er zu mobil.  Sklavenarbeit ist auch schon längst verboten und dennoch ein weltweites Phänomen. Würde die EU den Handel mit Bitcoin EU-weit verbieten, dann hätte es einen spürbaren Einfluss auf die Umwelt, weil sich große Volkswirtschaften dem anschließen würden. Aber so ... dem Bitcoin ist es egal mit welchem Strom er geminert wird. Und die Mining Firmen wollen in erster Hinsicht Geld verdienen. Aber schon irgendwie witzig. Für ein virtuelles, nicht vorhandenes, fast total nutzloses, angebliches Gut wird die physisch vorhandene und wichtige Umwelt zerstört.

Da lobe ich mir Gold.  

11401 Postings, 1704 Tage EdibleLöschung

 
  
    #134
03.07.22 10:07

Moderation
Zeitpunkt: 04.07.22 11:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen - Unbelegte Aussage.  

 

 

11401 Postings, 1704 Tage EdibleLöschung

 
  
    #135
03.07.22 10:10

Moderation
Zeitpunkt: 04.07.22 11:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

11401 Postings, 1704 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #136
03.07.22 15:55
https://www.derstandard.de/story/2000137104236/...2-ausstoss-gemessen


"Krypto-Crash: 150.000 Tonnen weniger CO2-Ausstoß gemessen

Der hohe Energieverbrauch von Kryptowährungen wie Bitcoin steht immer wieder in der Kritik – nun scheint der Krypto-Winter auch für die Erde Abkühlung zu bringen"  

11401 Postings, 1704 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #137
03.07.22 16:02
https://www.stern.de/digital/online/...nonyme-zahlungen-32503246.html

Neues für Bitcoin-Anleger: EU erschwert Geldwäsche und anonyme
Zahlungen




Schon wird sich der eine oder andere fragen, wozu dann überhaupt noch Bitcoin? Wenn nicht mal mehr Geldwäsche so richtig funktioniert. Was kommt als nächstes? Keine Terrorfinanzierung mehr? Bitcoin verliert langsam jede Exklusivität.  

11401 Postings, 1704 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #138
1
03.07.22 18:19
Bitcoin Land unter ... das glaubt uns keiner



06.08.21 Motox1982: "gratulation schon mal an alle die unter 40K zugeschlagen haben!"

04.09.21  Motox1982: "denke nicht das instis auf kurse unter 50K warten werden, sondern aktuell eher das ziel ist zumindest unter 60K noch grössere mengen zu erwerben. was schwer wird da die börsenbestände schrumpfen"

23.12.21  Motox1982: "gratulation schon mal an alle die unter 50K zu geschlagen haben! :) "

23.12.21  Motox1982:"würde mich stark wundern wenn wir in ein paar tagen noch unter 50K notieren."

04.03.22  Motox1982:" bin gespannt wie lange sich Bitcoin noch unter 70K halten kann ... "

12.03.22  Motox1982:"Bitcoin mmer noch unter 40K. Investors heaven."

25.04.22   "Motox1982: bitcoin unter 40K surreal but real "

01.05.22  Motox1982:" das 8. weltwunder bitcoin unter 40K, immer noch."

03.07.22: "Motox1982: bitcoin unter 20K....  das glaubt uns in 3 jahren keiner mehr."



Was kommt als nächstes? Bitcoin unter xxxx  zum Glück habe ich beim letzten ATH die Reißleine gezogen?

 

11401 Postings, 1704 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #139
2
04.07.22 06:54
Leck mich am Arsch. Bitcoin immer noch unter 400 000 Euro. Das glaubt uns in 6 Monaten keiner mehr.

Hier kann man richtig viel Kohle machen. nnmbm Keine Kaufempfehlung.


https://www.handelsblatt.com/meinung/kommentare/...siko/28473556.html

Sind Bitcoins ein militärisches Risiko?

Das Pentagon lässt prüfen, ob das System gekapert werden kann. Damit zeigt sich, wie ernst die USA das Thema nehmen.  

11401 Postings, 1704 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #140
04.07.22 07:50
https://www.ariva.de/news/...e-rezession-fr-bitcoin-bedeutet-10218729


Was eine Rezession für Bitcoin bedeutet - Meinungs-ECHO-Spezial



Es gab mal ein Zeit, da wurde der Bitcoin als sicherer Hafen, Krisenschutz, Inflationsschutz und potenzsteigerndes Mittel angesehen. Heute ist der Bitcoin einfach nur noch da. Seine Existenz schwurbelt irgendwo zwischen Bla und Blubb. Sein Nutzen liegt zwischen 0 und 0,01. Realität kann manchmal eine echte Bi*ch sein. Und jetzt soll auch noch eine Rezession kommen. Aber man hat ja noch den Karo Buben auf der Hand: "Dennoch: Der Krypto-Markt hat bereits einige Crashs erlebt, Bitcoin wurde nicht erst einmal für tot erklärt." Man verlässt sich hier auf den letzten Trumpf. Die Mär vom "für tot erklärten Bitcoin". Dass diese Mär vom Krypto Space selbst kommt, ist egal. Aber so ist die Kommunikation, so ist die Desinformation. Erinnert stark an die Begriffe wie "Krisenschutz, sicherer Hafen oder digitales Gold". Als sie medial eingeführt wurden, achtet man zu Beginn immer auf die Anführungszeichen oder Ausdrücke wie  das sogenannte "digitale Gold". Irgendwann haben sich diese Begriffe im Space verselbstständigt und sie wurden völlig unkritisch und total inflationär verwendet.  

7561 Postings, 2153 Tage S3300Scheint als könnte Motox

 
  
    #141
04.07.22 10:32

872 Postings, 3163 Tage VWAktionärEdible

 
  
    #142
04.07.22 13:03
"Leck mich am Arsch. Bitcoin immer noch unter 400 000 Euro. Das glaubt uns in 6 Monaten keiner mehr."
:-) haha  

11401 Postings, 1704 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #143
04.07.22 13:16
Ich glaube meine Schweine pfeifen Ö La Palöma Blanca. Der Bitcoin ist immer noch unter 70000.


Einer von den Gebrüder Grimm weiß mehr....


https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...-laut-einem-experten-p3/


Ihr solltet keine anderen Kryptowährungen als Bitcoin und Ethereum im Depot haben, sagt ein Experte  

301 Postings, 756 Tage darsweederLöschung

 
  
    #144
04.07.22 14:21

Moderation
Zeitpunkt: 05.07.22 17:28
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern.

 

 

301 Postings, 756 Tage darsweederSobald die Kritiker denen nebenan

 
  
    #145
04.07.22 14:27
den Pushern keine Gelegenheiten mehr geben, bricht der Thread komplett zusammen. Ist wohl besser so - der Monsterhype war ein 13 jähriges Nullevent. Aus meiner Sicht kann der komplette Thread geschlossen und gelöscht werden, da eh nur maximaler Unsinn der Sektenmitglieder drinn.
 

28046 Postings, 3879 Tage Galearisich kaufe von Bitcoin Nichts

 
  
    #146
04.07.22 14:30
daher auch keine Verluste damit.  

2188 Postings, 8889 Tage jgfreeman...ich verstehe es noch nicht

 
  
    #147
2
04.07.22 14:37
Bitcoin ist:

- Eine Währung, die man nicht als Währung benutzt
- Ein Wertspeicher, der den Wert nicht speichert (hoch-volatil)
- Ein Inflations-Schutz,  der nicht vor Inflation schützt

...und dafür Ressourcen/CO2 in immensen Mengen kostet.

Ich verstehe es einfach nicht, habe es aber schon öfter versucht.

301 Postings, 756 Tage darsweeder@jg

 
  
    #148
1
04.07.22 14:46
vielleicht noch ergänzend:
- er macht superreiche noch reicher
- und bereichert korruppte Politiker  

301 Postings, 756 Tage darsweederDie armen Teufel

 
  
    #149
04.07.22 14:59
können einem richtig leid tun:
Ich gehe davon aus, dass die meisten durch den hohen Kursverlust aktuell massiv im roten Bereich sind.
Die Hauptprotagonisten werden wohl auf deren eigenen Hype Sprüche auch massiv eingestiegen sein und wenn se wirklich mal irgendwann im Plus waren, sind die komplett unentspannt und haben ein tiefrotes Depot haben.
Warum sonst postolieren se Tag für Tag dass das neue ATH wieder kommt. Die Spacken haben es noch nicht bemerkt, dass es derzeit komplett andere wirtschaftlichen Indikatoren gibt.

Wenn man dann noch liest, dass die Finanzberatung antizyklisch google macht - gute Nacht.

Bin gespannt, wann die nächsten Kerzen beschworen werden
 

11401 Postings, 1704 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #150
1
04.07.22 16:27
Die Pusher im Push moderierten Pusherthread erschaffen eine ganz eigene Realität. Es geht immer nur darum Bitcoin zu kaufen. Klar erwecken sie selbst den Eindruck, als würden sie 5 mal im Monat jeden Dip mitnehmen. Aber unterm Strich ist "Papier" geduldig und die labern Quatsch zusammen. Der eine oder andere wird längst das Risiko aus seinem Invest genommen und irgendwelche Gewinne realisiert haben. Hier rät man locker flockig zum Kauf und chillt selbst an der Seitenlinie, während man auf eine Trendumkehr wartet.  

Seite: < 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... 424  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Blumenpflueckerin, Krypto Erwin, McTec, minicooper, sg-1