NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen


Seite 570 von 658
Neuester Beitrag: 27.03.20 22:07
Eröffnet am: 12.05.19 18:48 von: Andrej.683 Anzahl Beiträge: 17.436
Neuester Beitrag: 27.03.20 22:07 von: sonnenschein. Leser gesamt: 2.798.308
Forum: Börse   Leser heute: 1.349
Bewertet mit:
47


 
Seite: < 1 | ... | 568 | 569 |
| 571 | 572 | ... 658  >  

623 Postings, 4875 Tage tenbagger85Bei

 
  
    #14226
27.02.20 11:17
0,87 habe ich mir eine kleine Kauforder platziert - leider habe ich im DEZ zu früh verkauft und dann den Zug verpasst - Bitte einmal eure Meinung wie realistisch / unrealistisch - bin der Meinung wir finden einen Boden bei 0,84-0,87  

4831 Postings, 7390 Tage n1608Denke 200-Tage-Linie bei knapp über € 0,80

 
  
    #14227
2
27.02.20 11:22
wird noch getestet. Überhitzter Sektor in Kombination mit einem externen Schock (Corona) ist eine toxische Kombi. Sieht man ja heute. Gute Nachrichten und trotzdem aktuell über 5% runter und Kampf mit der € 1 Marke.  

187 Postings, 137 Tage Neo_onehmm

 
  
    #14228
27.02.20 11:33
~0,84 sehe ich aktuell als absoluten unteresten Punkt - kann ich mir aktuell nicht vorstellen. Aber mit Verschärfung der Krise und "negativen Zahlen UND negativen Aussichten" wäre es möglich.  (also noch schlechter die ohnehin erwarteten schlechten Zahlen)
Nur alleine die Aussichten sprechen für mich schon dagegen. (nur meine Meinung)

Leider kann man in der Marktlage und mit der Volatilität des gesamten Marktes nur schwer eine vernünftige Prognose/Richtung geben.
Ein Schirmchen aufstellen ist nicht verkehrt, muss aber nicht zwingend zum Erfolge führen ;)

Wie ich schon weite oben schrieb, ich warte das Wochenende ab.  

21 Postings, 50 Tage MarkertUngewiss

 
  
    #14229
1
27.02.20 11:36
Egal was ihr vermutet. Der Markt macht eh was er will. Alles reine Glückssache momentan. Schaltet euren gesunden Menschenverstand an und lasst euch nicht emotional treiben. Schon längst raus obwohl long geplant. Manchmal klappt es eben nicht so wie man will. Chance kommt wieder  

5856 Postings, 5889 Tage gripsNochmal günstig nachgekauft...

 
  
    #14230
27.02.20 11:36
Ich glaube, dass wir bald wieder zur Normalität kommen werden und wieder deutlich höhere Kurse hier sehen werden.

Allen viel Spaß u. Erfolg hier.  

Optionen

623 Postings, 4875 Tage tenbagger85Danke euch für eure Meinungen

 
  
    #14231
27.02.20 11:49
Meine Offerte steht akt zum o.g Preis im Orderbuch - und  @ NEO - ganz meine Meinung - ich würde aktuell auch NICHTS über ein Wochenende halten .... die ganzen letzteen Wochenenden ware die Hölle an News ... begonnen mit Raketen im Iran. Da viele so denken, werden sie morgen vor dem WE verkaufen was noch einmal Preisdruck auslöst.  

4831 Postings, 7390 Tage n1608Nochmal günstig nachgekauft...?

 
  
    #14232
27.02.20 11:49
Ich würde mein Pulver lieber trocken halten. Aktuell ein klassisches fallendes Messer. Und es sitzen noch zu viele auf ihren schmelzenden Gewinnen der letzten Monate, die jetzt wie das Kaninchen vor der Schlange am Abzug sitzen...  

1109 Postings, 3852 Tage Kurvenkratzer45wer jetzt verkauft

 
  
    #14233
27.02.20 11:53
sind zocker und schissebuxen die nicht verstanden haben, dass börse eine Langfristanlage ist. Immer mal wieder Gewinne mitnehmen und auf so Situationen warten wie sie sich jetzt zum Nachkauf ergeben.  

19 Postings, 2396 Tage MamfredShell

 
  
    #14234
2
27.02.20 11:55

525 Postings, 424 Tage Schlumpf13@effort

 
  
    #14235
4
27.02.20 12:01
Auch wenn es von Robin und mir jeden Tag das Gleiche wäre, wäre es heute abermals korrekt.
Ganz davon ab, hab ich mich aufgrund des merklich gesunkenen Niveaus hier in den letzten Monaten stark zurückgezogen und kaum noch was geschrieben.

Ich habe heute lediglich gesagt, dass der Kurs vermutlich fallen wird, da der Markt es aktuell nicht hergibt und ein weiterer Big-Player in der H2-Branche schlechte Zahlen geliefert hat.
Natürlich lesen manche lieber Meinungen, die einen Auftrag in Höhe von etwa 0,1 % der MK als Grund für einen Kursanstieg sehen, aber ich geh da lieber realistisch an die Sache ran und kann dann auch verschmerzen wenn Leute meine Posts nicht mehr sehen möchten.

Ich habe mir ja auch schon angewöhnt nur noch Beiträge gewisser User zu lesen oder bestenfalls nur direkt mit denen zu kommunizieren, da sich viele von denen in den vergangenen Monaten ebenfalls deutlich zurückgezogen haben oder deren Beiträge hier untergehen.
 

86 Postings, 220 Tage Bergmann99In Ulm auch schon Corona

 
  
    #14236
27.02.20 12:11
ist die Produktion des Nikola Lkw‘s in Gefahr? Das und mehr, in den kommenden Wochen...  

214 Postings, 147 Tage TobiasJ@n1608

 
  
    #14237
27.02.20 12:15
Wenn es einen Rebound gibt, dann wird er meiner Meinung nach schnell wieder nach oben gehen. Wo ist denn jetzt das Kapital? Gold? Bitcoin? Schau dir US Anleihen an. Völlig überkauft. Die Welle wird vermutlich zurückschwappen und zwar in Zukunftsaktien. Dazu zähle ich H2.  

1190 Postings, 140 Tage Aktiensammler12Bei dem

 
  
    #14238
27.02.20 12:19
Tempo sehen wir schnell die 70ct Marke. Glaub es wird ein richtiger Börsencrash.
Kann mich natürlich täuschen aber diese rasanten Kursstürze sind echt ungewöhnlich.  

214 Postings, 147 Tage TobiasJKE

 
  
    #14239
27.02.20 12:19
Wer den Zuschlag bei 0,95 wird jetzt wohl nicht nachlegen wollen, oder? Darunter sind es für mich schon Kaufkurse. Ich werde auf jeden Fall bei 0,9 nachlegen, sollte es dazu kommen. Oder auf meine Zuteilung warten.  

915 Postings, 283 Tage effortlessTeenbAgger .... ignore

 
  
    #14240
27.02.20 12:19
Meld Dich wieder, wenn Du investiert bist.  

915 Postings, 283 Tage effortlessBergmann 99 ..... ignore

 
  
    #14241
27.02.20 12:21
 

214 Postings, 147 Tage TobiasJCrash oder nicht?

 
  
    #14242
27.02.20 12:22
Das ist natürlich die Frage. Ich wette auf Erholung nächste Woche. Das ist riskant und keine Empfehlung. Aber meine größere Angst ist hier was zu verpassen.  

915 Postings, 283 Tage effortlessAktiensammler .... ignore

 
  
    #14243
1
27.02.20 12:22
 

4831 Postings, 7390 Tage n1608@TobiasJ - Rebound ja, nur wann?

 
  
    #14244
2
27.02.20 12:35
Zurzeit läuft alles auf einen Coronacrash hinaus, ob jetzt rational oder irrational, sei einmal dahin gestellt. Die Märkte werden weiter einbrechen und das Schlimmste steht uns noch bevor (Ausbruch in den USA). Da werden ALLE Aktien in Mitleidenschaft gezogen. Und bei denen, die noch "Fleisch am Knochen" haben, wird es besonders blutig. Deswegen schrieb ich weiter oben ja schon, dass noch zu viele auf ihren schmelzenden Gewinnen der letzten Monate sitzen, die jetzt wie das Kaninchen vor der Schlange am Abzug sitzen... Sieh Dir die Umsätze an...  

778 Postings, 238 Tage GedankenkraftSchlumpf13

 
  
    #14245
2
27.02.20 12:36
@ hab ich mich aufgrund des merklich gesunkenen Niveaus hier in den letzten Monaten stark zurückgezogen


Du bist nicht unschuldig am merklich gesunkenen Niveau. Jeder Neueinsteiger wird erst mal dumm gemacht, weil Du Dich hier für den Oberschlumpf  hälst .  

214 Postings, 147 Tage TobiasJ@n1608

 
  
    #14246
1
27.02.20 12:58
Ja, klingt vernünftig was du schreibst. Aber im Gegensatz zu früheren Crashs sehe ich ein paar Unterschiede:
1. ETFs pumpen große Summen in den Markt. Sparpläne etc. werden jetzt doch nicht gleich aufgelöst.
2. Die Zentralbanken gehen deutlich lockerer mit Liquidität um. Siehe Hongkong Helikoptergeld.
3. Die Aktien mit besonders viel Fleisch, wie z.B. Apple, hätten doch überproportional fallen müssen. Tun sie aber nicht, auch wenn es natürlich jetzt schon heftig ist.

Das Risiko ist derzeit hoch, da geben ich dir vollkommen Recht. Eine kleine Chance auf einen heftigen Rebound sehe ich trotzdem. Die mediale Aufmerksamkeit ist jetzt schon kaum zu toppen. China Aktien halten sich übrigens ganz ordentlich. mein A50 etf sieht noch ganz gut aus.  

214 Postings, 147 Tage TobiasJ@n1608

 
  
    #14247
27.02.20 13:01
Im übrigen gehen die Kurse deutlich stärker zurück als die prognostizierten volkswirtschaftlichen Zahlen von denen ich bisher gehört habe. Wenn das BIP 4 vielicht Prozent unterhalb der Prognosen liegen sollte, sind die Aktienkurse schon deutlich stärker als das gefallen.  

525 Postings, 424 Tage Schlumpf13@Gedankenkraft

 
  
    #14248
27.02.20 13:14
Bislang habe ich mich glaub ich nur an deinen Neueinstieg bzw. die Art des Einstieges gestört und was dazu gesagt. Sonst bin ich nur einmal etwas ausfallender gegenüber einem Nutzer geworden, da dieser braune Schei** von sich gegeben hat.  Und mich persönlich halte ich bestimmt nicht für den Oberschlumpf. Insbesondere was den Aktienmarkt betrifft, kann ich noch einiges lernen.

Aber jetzt auch genug irgendwelcher persönlichen Sachen, hier sollt es um H2 und Nel im Speziellen gehen und ich verkriech mich dann mal wieder...  

72 Postings, 463 Tage Prof.RichErst der Anfang

 
  
    #14249
1
27.02.20 13:29
Das Unternehmen war in den letzten Wochen völlig überbewertet.

Nun passt sich der Aktienwert wieder dem Unternehmenswert an
und
gleichzeitig wir die Wirtschaftslage u.a. durch das Virus immer schlechter.

Der Aktienkurs wird sich evtl. nochmals halbieren! Dann waren die aktuellen Rücksetzer erst der Anfang!  

4831 Postings, 7390 Tage n1608@Tobias - Viele Fragen aber wenig Zeit

 
  
    #14250
3
27.02.20 13:31
Deshalb in aller Kürze:

1. ETF bilden hauptsächlich Indizes ab. Insofern sind sie "nachlaufend" begründen aber keine eigenständige Entwicklung.
2. Notenbank / Liquidität: Dieser externe Schock ist doch nicht mit zusätzlicher Liquidität zu lösen. Wenn die Bänder still stehen, stehen sie still und es wird nichts produziert. Staatliche Geldspritzen können vielleicht kurzfristig die Insolvenz von Unternehmen verhindern, aber nicht das Grundproblem lösen.
3. Bei einem externen Schock leiden alle Werte. Aber kleine, hochspekulative natürlich deutlich mehr als Blue Chips. Die haben i.d.R. auch Kriegskassen, mit denen sie solche Durststrecken leicht überwinden können.
4. Die Schleifspuren im BIP werden wir erst im 4. Q oder 2021 sehen. Außerdem kann man prozentuale Einbrüche beim BIP nicht 1:1 auf Aktienkurse übertragen. Ein Reduzierung des Weltwirtschaftswachstums von aktuell ca. 3,6% auf sagen wir nur noch 1%, würde sicher zu einem Einbruch der Aktienmärkte von 20%-30% führen.  

Seite: < 1 | ... | 568 | 569 |
| 571 | 572 | ... 658  >  
   Antwort einfügen - nach oben