Mietnomaden-Thread


Seite 1 von 6
Neuester Beitrag: 28.07.11 00:10
Eröffnet am: 12.10.09 18:38 von: acker Anzahl Beiträge: 146
Neuester Beitrag: 28.07.11 00:10 von: acker Leser gesamt: 15.122
Forum: Talk   Leser heute: 2
Bewertet mit:
45


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

5115 Postings, 5332 Tage ackerMietnomaden-Thread

 
  
    #1
45
12.10.09 18:38
Dieser Thread soll Erfahrunen mit Mietnomaden offenlegen und als Informationsquelle zum Schutz vor solchen
Menschen dienen.

Ich hatte immer gehofft vor diesen Leuten verschont zu bleiben. Doch jetzt hats mich erwischt.
4500,00 Euro Mietrückstände.Sobald sich die Wohnung wieder in meinem Besitz befindet werde ich die Bilder reinstellen.

Das Schlimme, der Gesetzgeber schützt solche Banausen mit  völlig ungeeigneten Mietgesetzen.  

29429 Postings, 5419 Tage sacrificeMit völlig ungeeigneten Gesetzen? ZB?

 
  
    #2
12.10.09 18:40

4942 Postings, 4342 Tage TiefstaplerVöllig richtig

 
  
    #3
12
12.10.09 18:49
bin zwar kein Jurist aber es ist offensichtlich, dass die Rechtsprechung hier völlig daneben liegt. Mietnomaden müssten als das behandelt werden was sie sind: Kriminelle. Wer das Eigentum anderer mutwillig zerstört gehört nicht in die nächste Wohnung, sondern probeweise hinter schwedische Gardinen. Hierzulande investiert doch niemand mehr in Mietwohnungen, das wäre viel zu gefährlich.  

29429 Postings, 5419 Tage sacrificekann mal einer hier Klartext reden

 
  
    #4
1
12.10.09 18:52
statt 4 x gut analysiert? Bislang ist der Thread wenig aufschlussreich..

5115 Postings, 5332 Tage acker# 2

 
  
    #5
14
12.10.09 19:03
um solche Gauner aus der wohnung zu bekommen benötigst du einen gerichtlichen räumungstitel.
die prozesshöhe  hierfür wird mit einer jahresgesamtmiete angesetzt. das geht aber nur wenn der vermieter bereits mit 2 kompletten monatmieten hintenliegt. hast du den titel benötigst du den gerichtsvollzieher und den umzugs sowie mülllaster.
die kosten hat in diesen fällen der vermieter zu tragen, da der nomade nie zahlen kann.
und während des ganzen ärgers darf der vermieter nicht mal die versorgungsleitungen kappen, auch wenn der mieter gar nichts mehr zahlt.

meistens stehen dies leute im winter bei 28 grad wohnungswärme am offnen fenster und rauchen genüsslich ihre zigarette.  

29429 Postings, 5419 Tage sacrificeok

 
  
    #6
1
12.10.09 19:07
und da kann man sich echt nicht gegen wehren?

Ein Makler hat glaube ich SCHUFA-Einsicht, als Lotterie würde ich Mieteinnahmen generell nicht einstufen. Aber es muss doch wege und mittel geben. Schliesslich ist doch der Vermieter einen Vertrag eingegangen, indem er sich zur Zahlung verpflichtet?!

5115 Postings, 5332 Tage ackerklar, kannst ja noch zusätzlich einen kompetenten

 
  
    #7
1
12.10.09 19:14
anwalt einschalten.§§§§§ dann wirds zwar noch  $$$$ teurer für dich, aber hast die gewissheit ,das sich die klage nicht wegen eines möglichen formfehlers noch verzögert.  

1247 Postings, 4026 Tage Tony Wonderful..Das Mietrecht macht schon Sinn!

 
  
    #8
11
12.10.09 19:16
Kann man nicht wegen ein paar Schmarotzern mal eben so mir nichts dir nichts zugunsten der Vermieter ändern!

Ausgenutzt wird ja auch auf beiden Seiten. Überhöhte Nebenkostenabrechnungen oder falsche m2 Angaben sind genauso ein Beschiss, wie Schmarotzer die keine Miete zahlen wollen! Ne Wohnung ist für die meisten Menschen das Wichtigste und hier muß auch ein guter Schutz von Rechtswegen für Mieter vorhanden sein!

Die Gesellschaft ist ja Gott sei Dank zum überwiegenden Teil an einem steten und soliden Leben interessiert und nicht an kurzfristiger Abzocke!

Diese paar Mietnomadenfälle sind zwar unbequem, aber sicher in viel zu geringem Ausmaß, als das man Gesetze ändern müßte, die für die Masse viel Sinn machen!

LG Tony  

2831 Postings, 4434 Tage Jäger u Sammler 1.@acker

 
  
    #9
3
12.10.09 19:19
Du musst nicht warten bis ich ausgezogen bin, echt ein Saustall deine Wohnung
Ich bin froh wenn ich hier raus bin !!!

Mfg

Dein kostenloser Mieter  
Angehängte Grafik:
6594320.jpg (verkleinert auf 99%) vergrößern
6594320.jpg

40521 Postings, 6456 Tage rotgrünAlso genau deshalb

 
  
    #10
3
12.10.09 19:19
haben wir bis dato, nicht vermietet.
Wenn dann vermieten wir demnächst als Ferienwohnung auf Zeit. Alles andere kann so richtig teuer werden. Die Gesetze schützt solche Maden auch noch. In Amerika werden solche Leute mit Hilfe der Polizei sofort nach Mitrückstand rausgeworden....
Schlimm schlimm, viel Glück, dass Du die schnell rausbekommst...
Greetz

29429 Postings, 5419 Tage sacrificees muss doch möglich sein,

 
  
    #11
4
12.10.09 19:19
einen Mietvertrag so zu gestalten, dass man Mietnomaden gänzlich ausschliessen kann?!

13465 Postings, 5144 Tage gogol@ acker

 
  
    #12
2
12.10.09 19:27
leider hast du als Vermieter nicht das Recht um Auskunft über  frühere Mietverhältnissen zu bitten, denn das ist den Datenschützern ein Dorn im Auge und du darfst auch nicht deine ,,,, Mieter ,,,,, öffentlich machen, dann kommen sie dir mit Privatsphäre
ich rate dir einmal Kontakt mit der vereinigung der Vermieter aufzunehmen

29429 Postings, 5419 Tage sacrificeein Makler kann das, siehe #6

 
  
    #13
1
12.10.09 19:28

5115 Postings, 5332 Tage acker#8

 
  
    #14
2
12.10.09 19:31
mietausfälle in deutschland sind keine lapalien mehr, hier gehts um 3 stellige millionenbeträge.  

13436 Postings, 7364 Tage blindfish@acker...

 
  
    #15
6
12.10.09 19:38
ich verstehe deinen ärger, aber von den 3-stelligen millionenbeträgen sind nur ein kleiner bruchteil "mietnomaden", also böswillige mieter...! da musst du schon differenzieren!

5115 Postings, 5332 Tage acker#14

 
  
    #16
2
12.10.09 19:38
hab gerade gegoogelt ... bundesweit mittlerweile 2 Mrd. Euro Mietrückstände.  

13465 Postings, 5144 Tage gogolso viel zum Thema Schufa als Allheilmittel

 
  
    #17
2
12.10.09 19:40

818 Postings, 4086 Tage DunsanySchlimm, schlimm

 
  
    #18
12.10.09 19:41
Einfach die Miete nicht bezahlen. Wer hat den Menschen nur solche Flausen in den Kopf gesetzt? Und dann auch noch die Vermieter als Opfer wählen. Gerade jene, deren Frauen aus den Trümmern des Krieges mit bloßer Hände Arbeit erst wieder ein wohnliches Deutschland geschaffen haben.

33960 Postings, 4483 Tage McMurphyVorsicht ist die Mutter der Porzelan...

 
  
    #19
8
13.10.09 07:36
Gerade als privater Vermieter sind folgende Handlungen aus meiner Sicht notwendig:

- Bonitätsauskunft
- die letzten drei Gehaltsbescheinigungen
- Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Vormieters

und wenn dann noch Zweifel herrschen, eine Besichtigung der aktuellen Wohnung.

Wer damit nicht einverstanden ist, hat Pech gehabt.

greetz

22764 Postings, 4548 Tage Maxgreeenman sollte unterscheiden zwischen

 
  
    #20
10
13.10.09 07:51
Leuten die plötzlich keine Miete zahlen können ( arbeitslos geworden etc.) , Leuten die nur einmal Miete gezahlt haben ( kriminell weil sie nie vorhatten regelmässig Miete zu zahlen)  und Leuten die keine Miete zahlen und dann die Wohnung als Müllkippe benutzen.

Um die Mietnomaden die keine Miete zahlen wollen zu verhindern sollte man wie beim Arbeitsmarkt eine "Mietprobezeit" einführen, d.h. wer in den ersten sechs Monate seine Miete nicht vollständig gezahlt hat kann sofort auf die Strasse gesetzt werden.  

36607 Postings, 6176 Tage TaliskerHm

 
  
    #21
9
13.10.09 07:52
(Unbedenklichkeitsbescheinigung des Vorvermieters?)

Genau so einen potenziellen Vermieter hatte ich beim letzten Mal, wir waren ein wenig erstaunt, als er uns besuchen wollte. Aber nun gut. Er hatte, als Vermieter von mehreren Wohnungen/Häusern, auch schon mal schlechte Erfahrungen gemacht. Da kann ich seine Vorsicht ein wenig nachvollziehen. Evtl. auch, dass man trotz Beamten als zukünftigen Mieter noch ne Auskunft bei Creditreform einholen will.
Nicht nachvollziehen hingegen konnten wir, dass er an den Vertrag von Haus&Grund noch zwei Seiten Handschriftliches geheftet hatte, das alle Lasten den Mietern aufhalste. Z.B. sinngemäß: die Nebenkostenabrechnung muss ohne Überprüfungsmöglichkeit akzeptiert werden. Und andere Späße.

Weil wir damit nicht einverstanden waren, hatte er eben Pech gehabt.
Absicherung ist das eine, aber alle Lasten derart abwälzen kann es auch nicht sein.
Gruß
Talisker

7774 Postings, 4037 Tage FischbroetchenMorgen

 
  
    #22
2
13.10.09 08:25
"- Bonitätsauskunft
- die letzten drei Gehaltsbescheinigungen
- Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Vormieters"

leider schreckt dies viele Mieter ab und die Räume bleiben dann leer stehen. Der Mietraumschutz ist zwar in Ordnung, aber man sollte eine Extraregelung für die Nomaden einführen, denn das was dort geschiet ist einfach nicht zu verstehen. Aber da gibt es noch eine ganze Mänge anderer Lücken in anderen Gesetzen die gnadenlos missbraucht werden. Ist ein echtes Armutszeugnis der Geselschaft

33960 Postings, 4483 Tage McMurphyklar Vorvermieter - danke

 
  
    #23
2
13.10.09 08:28
" Z.B. sinngemäß: die Nebenkostenabrechnung muss ohne Überprüfungsmöglichkeit"

Auslachen und gut ist. Wenn die o.g. Voraussetzungen erfüllt sind, dann muss es ein faires Miteinander sein und das Mietrecht ist diesbezüglich ausgewogen.

14716 Postings, 4327 Tage Karlchen_VUnd somit weiß ich, dass heutzutage offenbar

 
  
    #24
2
13.10.09 08:31
Leute, die vorgeben, Beamte zu sein, nicht als solche zu erkennen sind, obwohl sie wirklich den Beamtenstatus haben.

Was nicht gegen die Beamten "neuen Typs" spricht.  

36607 Postings, 6176 Tage TaliskerWoher

 
  
    #25
1
13.10.09 08:37
weißt du das, Karlchen?
Gruß
Talisker

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben