Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Mallinckrodt Pharmaceuticals Aktie - Wkn: A1W0TN


Seite 1 von 29
Neuester Beitrag: 17.09.19 21:57
Eröffnet am: 21.01.17 11:17 von: youmake222 Anzahl Beiträge: 711
Neuester Beitrag: 17.09.19 21:57 von: Wndsrf Leser gesamt: 40.701
Forum: Börse   Leser heute: 121
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 29  >  

Clubmitglied, 321113 Postings, 1904 Tage youmake222Mallinckrodt Pharmaceuticals Aktie - Wkn: A1W0TN

 
  
    #1
6
21.01.17 11:17
WKN: A1W0TN

ISIN: IE00BBGT3753

Symbol: MNK

Typ: Aktie

Aktie & Unternehmen:

Branche: Pharmazie  
Herkunft: Irland  
Website: www.mallinckrodt.com  
Indizes/Listen: S&P 500  
Aktienanzahl: 107,7 Mio. (Stand: 29.11.16)  
Marktkap.: 4,96 Mrd. $  
 
685 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 29  >  

1211 Postings, 3784 Tage kbvler2,50 DOllar

 
  
    #687
17.09.19 17:10
bin ja auch davon ausgegangen, das es sehr wahrscheinlich nochmal da zurück geht.
Habe aber zuviel und werde das hin und her mit den Shortsellern nicht mitmachen.

Behalte meine Posis - entweder kommt Chapter 11 dann muss ich mit meinen Aktien ein paar Jahre warten (4-6)
oder es kommt kein Chapter und wir sind nach November 2020 über 8 Dollar - denke sogar 10 Dollar 3 Monate nach den
US Wahlen - wenn kein schwarzer Schwan dazwischen kommt.

Habe nur noch offene Posi bei Amneal - wo ich noch nicht besitze

 

71 Postings, 15 Tage BioTradeMallinckrodt

 
  
    #688
1
17.09.19 17:13
Jetzt hört doch bitte mit Gaps oder Charttechnik auf. Hier bestimmen nur News und Leerverkäufer den Kurs.  

197 Postings, 763 Tage Omega123U

 
  
    #689
17.09.19 17:25
Hier bestimmt nur noch die Politik den Kurs. Die Leerverkäufer werden zentral gesteuert. Sinn macht das weitere Leerverkaufen jetzt nicht mehr. Der Marktwert ist schon in der Zielzone. Sie manipulieren nur weiter, damit die Handvoll Kleinanleger die Lust verlieren und kein Realismus mit normaler Bewertung Einzug hält. Vor 3 Jahren hatten sie 7,3 Mio Schulden, die Opioid Gefahr war auch schon da und der Aktienkurs bei 75$.
Aber genau deshalb finde ich es ja aber auch so interessant. Das es möglich ist in den USA eine ganze Branche zu diskreditieren. Und Purdue wird verstaatlicht und dann werden die Schmerzmittel vom Staat verkauft. Fast schon lustig.  

197 Postings, 763 Tage Omega123J

 
  
    #690
17.09.19 17:26
Jetzt sind nur noch 5 Mrd Schulden übrig, die Krise ist noch genauso am Aufgearbeitet werden und der Kurs ist bei 2,80$
Das ist lächerlich  

1211 Postings, 3784 Tage kbvlerInsolzenz

 
  
    #691
17.09.19 17:32
der 2020 Bond hat sich die letzten 3 Handelstage kaum bewegt - also ist auch die Insolvenzgefahr nicht grösser als die letzten 3 Handelstage.......Aktienkurs ...sind wohl die Shortseller am Werke. Vlt probieren sie nochmal die 1 Dollar zu knacken bei Malli vor dem 21.10.19
Kann mir nicht vorstellen das es die nächsten 4 WOchen ein GENERAL Vergleich mit 40 Staaten ect geben wird.
Und mit jedem einzeln zu verhandeln.........es werden ein paar sterben - wegen Alterstod, weil sich das Jahrzehnte hinziehen würde.  

444 Postings, 870 Tage torres1Omega stimmt schon

 
  
    #692
17.09.19 17:35

aber warum sollten die den Aufwand weiter betreiben? Nur um eine Handvoll Kleinanleger die Lust verlieren zu lassen und keine realistischen, normalen Bewertungen zu akzeptieren? Wozu?  

1211 Postings, 3784 Tage kbvlerEs wird heisser gekocht als gegessen....

 
  
    #693
17.09.19 17:38
DIe Insolvenzschreier hier im FOrum......kleine Frage.

Beschäftigt ihr euch ausführlich mit Börse?

Was ist mit Johnson Aktienkurs? auch wenn die 20 Milliarden verkraften würden ohne Insolvenz .....so eine Summe als Damoklesschwert müsste doch einen Kurseinbruch von über 10% bringen.

Boeing?...MAX, Lieferverzug bei 777x....usw......der Spass wird über 10 Milliarden kosten . nur die 5 Monate grounding - von 9 Monaten grounding spreche ich erst gar nicht......und wo ist der Aktienkurs?

Apple.......seit 2016 stehen 13 Milliarden Steuerzahlung im Verfahren mit EU........Aktienkurs?


Metaphorisch kommt es mir so vor als wenn Teva, Malli, Endo ect fast food läden sind, wo direkt vom Herd aufgetischt wird
und Apple, Johnson, Boeing das Essen von der Kantine per Lieferservice 20 km gefahren wird - da ist es dann kalt.....das "Damoklesschwert"  

197 Postings, 763 Tage Omega123TORRES

 
  
    #694
1
17.09.19 17:42
Tja. Das ist ja genau die Frage. Übernahme? Politischer Druck? Verdienen werden die nicht mehr viel. Sie spielen ja in meinen Augen mit ihren eigenen Aktien. Da das wohl alles von den Institutionen gesteuert wird. Aber Angst vor tieferen Kursen ist in meinen Augen bei einer Mk von einem Drittel des Gewinns unangebracht. Irgendwann ist die Panik rum und der Kurs wieder bei über 10  

71 Postings, 15 Tage BioTradeMallinckrodt

 
  
    #695
17.09.19 17:46
kbvler, im Prinzip haben Sie schon Recht. Allerdings darf man hier eine Insolvenz auch nicht vom Tisch kehren. Die Gefahr besteht definitiv. Mallinckrodt ist jetzt auch nicht das seriöseste Unternehmen und der Aktienkurs der letzten Jahre war auch mehr als fraglich. Man hat sich jetzt ein paar Opfer rausgesucht an und denen wird man ein Exempel statuieren. Ob Mallinckrodt überlebt werden wir sehen. Die Amis sind knallhart.  

1211 Postings, 3784 Tage kbvlerTorres

 
  
    #696
17.09.19 17:47
Wozu?

na dann schau dir den freefloat über die Jahre an.

Teva, Endo, Amneal, Malli.................weit über 50% in US Hand die Aktien. Was den Firmenhauptsitz angeht, sind diese FIrmen vlt in England, Israel, Irland.......aber die Mehrheit der EIgentümer sind AMis.....und die wollen 75% an diesen FIrmen.

Das die Reichen AMis schön an den Generikas verdienen - würden sie aber nicht, wenn die Kisten Konkurs anmelden! Das ist meine Spekulation.

Bei Konkurs würden die Mehrheit der AUsfälle der ANleihen und des Verlustes durch Aktienkurs die AMis zahlen.......daran glaube ich nicht.

Eher daran - Kleinanleger raus mit Trickserei - 75% in US Hand.......d.h. jede Pille die in USA verkauft wird fliesst die Kohle zu 75% in amerikanische Hände PLUS......die Pillen die weltweit durch diese Firmen verkauft werden - auch 75% in deren Taschen - letzteres wohl bei Konkurs nicht.  

1211 Postings, 3784 Tage kbvlerBio

 
  
    #697
1
17.09.19 17:59
Das Exempel ist Vergangenheit und heisst Purdue!

SÄcklers haben wohl nicht viele "Freunde". Aber das Black Rock und diverse andere soviel KOhle verlieren......never!
Schaue dir die Meldungen von den 4 an - aber nicht nur zum 30.06.19 sondern über viele Quartale - dann siehst du annähernd die
Preise die Blackrock und Co für Malli, Teva, ect bezahlt haben. Die verliegen bei Malli nicht nur den aktuellen MK von rund 250 Mio s
bei Konkurs. Die sind eingestiegen als der Kurs jenseits der 10 DOllar waren - allein Malli würde bei Konkurs die AMis über 2 Milliarden
Abschreibung kosten ohne Anleihen  

1211 Postings, 3784 Tage kbvlerEine Kuh die Milch gibt schlachtet man nicht

 
  
    #698
17.09.19 18:05
Malli hat vor GAAP 8 DOllar earnings pro Jahr......8 Dollar!!!! bei den Bewertungen von US Firmen im DOw und Nasdaq wäre das eine MK
von 20-40 Milliarden und nicht 250 Mio s

Freecashflow - damit kann ohne Vergleiche bla bla Malli in 60 Monaten die Schulden bezahlen - dann würde von den 8 Dollar
unter dem Strich über 4 Dollar Gewinn nach Steuern bleiben.

Ohne Pipeline neue Produkte!

Deshalb habe ich Malli gekauft - und keine Boeing und auch keine Wandelanleihe von XYZ wo ich in 0,5& Verzinsung bekomme die mich nicht interessieren und dafür in 3-5 Jahren mit 30% höheren Preis als jetzt AKtien wandeln kann  

71 Postings, 15 Tage BioTradeMallinckrodt

 
  
    #699
17.09.19 18:06
Drücken wir einfach die Daumen und hoffen am 21.10 auf ein Happy End. Bin ja selbst investiert und scheue auch nicht davor nochmals nachzukaufen. Würde es nur bereuen wenn sich die Kurse in den kommenden Monaten wieder deutlich erholen und ich nicht dabei bin. Dann nehme ich schon eher weitere Verluste in Kauf. Ich schätze jedenfalls ihre Kompetenz @ kbvler  

1211 Postings, 3784 Tage kbvlerMalli-boeing

 
  
    #700
17.09.19 18:10
hinkender Vergleich!

Boeing hat Damoklesschwert MAX....wenn ein SOftwareupdate nicht reicht im Oktober.....Kosten grounding reisst ein Riesenloch + Verdienstausfall+ Regresskosten Airlines (liest keiner die News von den AIrlines??) Wenn bei einer Firma mit einer Follte von 400 Autos. 40 nicht gehen, wegen Fehler vom Hersteller - wer zahlt? der AUtohersteller für Ersatzwagen, Rep ect. bei Airlines nicht?

Boeing wird dieses Jahr negatives Eigenkapital ausweisen, wenn sie nicht tricksen durch Neubewertung Firmengeländer, Goodwill und Zuschreibungen machen.

Die haben zwar wenig Schulden zum Umsatz - aber auch kein EK !


Boeing MK 170 Milliarden! für was?
 

71 Postings, 15 Tage BioTradeMallinckrodt

 
  
    #701
17.09.19 18:31
Ordentlich Vola hier, mein lieber Mann!  

71 Postings, 15 Tage BioTradeMallinckrodt

 
  
    #702
1
17.09.19 18:36
Da hat sich einer 400k Stücke gesichert. Wahnsinn. Was eine Manipulation  

65 Postings, 18 Tage WndsrfBio

 
  
    #703
17.09.19 18:39
Hätte ich 1 freie mille hätte ich auch 400000 gekauft ;)  

148 Postings, 616 Tage Brontosaurus@Wndsrf

 
  
    #704
17.09.19 18:48
Ernsthaft?
Gruß Bronto  

65 Postings, 18 Tage WndsrfBronto

 
  
    #705
17.09.19 18:56
Wäre das nicht die einzige mille dann 100%.
Am liebsten würde ich mir den Kurs gar nicht mehr anschauen und einfach bis März 2020 warten aber ich kann nicht ausschließen, dass es nochmals Richtung 1,6-1$ runterfällt. Ich will dort nochmals nachkaufen.  

65 Postings, 18 Tage WndsrfBronto

 
  
    #706
17.09.19 19:03
Sinnvoll zb Posiabsicherung mit Teva malli:teva=3:1 (€).
Zumindest mein Plan.
 

148 Postings, 616 Tage BrontosaurusWndsrf

 
  
    #707
17.09.19 20:15
Danke, das von dir zu hören beruhigt mal ein wenig! Habe nämlich mittlerweile einige Male nachgekauft, bin entsprechend investiert und überlege gegebenenfalls nochmal nachzulegen!
Gruß Bronto  

65 Postings, 18 Tage WndsrfDa verlieren einige die Nerven

 
  
    #708
17.09.19 20:17
Allerdings könnte das uU stimulieren um sich schneller zu einigen.

https://www.change.org/p/...kers-2f89f99a-c08a-40b3-a1f5-ecf65c078d86  

1211 Postings, 3784 Tage kbvlernette Petition

 
  
    #709
17.09.19 21:02
allerdings 50 Unterschriften in 2 WOchen.....da sieht man was Bloomberg, Reuters und Co geschafft hat.
Fehlen ja nur noch 99.950 Unterschriften, das die Petition in Washington eingereicht werden kann  

65 Postings, 18 Tage Wndsrf99.950

 
  
    #710
17.09.19 21:51
Die Pharma würde die 99.950 locker schaffen (Beschäftigte/Familien/Produktion/Distribution). Ich denke aber, dass sie sich so unauffällig wie möglich verhalten wollen. Stehen ja alle fast vor BK und verhandeln in dieser Position die Vergleiche. Ich finde es einmalig dass jetzt über die höchste Schadensersatzklage (samt Systemänderung bei Haftung UND de facto eine VERSTAATLICHUNG eines Industriezweiges in den U!S!A!) der Menschheitsgeschichte verhandelt wird, trotzdem keine relevanten Informationen zur Verfügung gestellt werden. Nichts. Nirgendwo.

Die Petition ist von verzweifelten Menschen aufgesetzt worden und das spürt man auch.

@ Bronto hier gehen wir im schlimmsten Fall gemeinsam unter!

Übrigens wo ist die CMS Entscheidung? Alles sehr dubios. Shorts >50%. Instis noch immer investiert (hoffentlich).  

65 Postings, 18 Tage WndsrfEinfach nur irre

 
  
    #711
1
17.09.19 21:57
https://www.cnbc.com/2019/09/17/...op-illicit-fentanyl-shipments.html  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
27 | 28 | 29 29  >  
   Antwort einfügen - nach oben