Corona Short


Seite 1 von 5
Neuester Beitrag: 29.06.20 08:47
Eröffnet am: 19.04.20 17:56 von: Blediiii Anzahl Beiträge: 110
Neuester Beitrag: 29.06.20 08:47 von: florida0723 Leser gesamt: 29.522
Forum: Börse   Leser heute: 71
Bewertet mit:
1


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 5  >  

747 Postings, 832 Tage BlediiiiCorona Short

 
  
    #1
1
19.04.20 17:56
Diese drei Unternehmen hat der deutsche Kleinanleger in letzter Zeit gekauft.
Bei allen ist es relativ offen, ob die Aktien nach der Coronakrise noch etwas Wert sind.

https://www.ig.com/de/aktien/maerkte-aktien/...e-lufthansa-ag-LHAG-DE    82% long
https://www.ig.com/de/aktien/maerkte-aktien/tui-ag-TUI-DE                                           82% long
https://www.ig.com/de/aktien/maerkte-aktien/carnival-corp-CCL-US                           97 % long

Was hier auch interessant ist, die meisten der ig Künden, sind hier long investiert.
Beim DAX sind aktuell                      
https://www.ig.com/de/indizes/maerkte-indizes/deutschland-30             66 % der Kunden short

Ob ich bei den drei Kanditaten short Einsteige: Ich weiß es nicht. Aber long mal auf keinen Fall.
Vielleicht einfach schauen, ob hier Schwäche aufkommt und dann reinshorten.

Short auf jeden Fall mit Stopp-Loss. Bei Long, na ja der Kurs kann nicht unter 0 fallen;-)  

747 Postings, 832 Tage BlediiiiBei Carnival habe ich jetzt short zugeschlagen

 
  
    #2
2
20.04.20 19:31
Gründe:
1. Staatliche Unterstützung wird es hier nicht geben. (wer keine Steuern zahlt braucht auch keine Unterstütung)
2. Die sind noch bis Ende des Jahres liquide.
3. Wer jetzt für 2021 bucht, ich verstehe es nicht. Carnival dürfte bis dahin pleite sein.  

747 Postings, 832 Tage BlediiiiIch spiele alle drei Werte momentan short

 
  
    #3
2
24.04.20 09:26
Natürlich mit Money- und Riskmanagment.

Meine genauen Ein- und Ausstiege werde ich nicht posten.
Ist halt als Shortspieler nicht einfach in den Pusherforen....

Euch allen viel Erfolg.  

747 Postings, 832 Tage BlediiiiEin guter Tag für die Shorties

 
  
    #4
24.04.20 19:57
Bei der Lufthansa sieht es sehr düster aus:
https://www.godmode-trader.de/analyse/...iserregende-aussagen,8323968
https://www.godmode-trader.de/artikel/...-droht-die-insolvenz,8326224

Ich gehe persönlich davon aus, dass auch in ein paar Jahren noch Flugzeuge mit dem Kranich fliegen, aber ob da der heutige Aktionär noch etwas davon hat ist eine berechtigte Frage.
Ein anderes Beispiel: Heute fahren ja auch noch Opel's durch die Gegend. Derjenige, der damals General Motors Aktien besaß hat halt davon nichts mehr.

Als Spohr, davon sprach man mache jede Stunde eine Million Verlust, hat er höchstwahrscheinlich den Verlauf des Ölpreises noch nicht zu 100% eingerechnet. Hier droht ein Riesenverlust der höchstwahrscheinlich  noch nicht eingerechnet ist. Es ist hier auch total schwer  vom Staat mit Steuergeldern zu helfen und die Altaktionäre ungeschoren davonkommen zu lassen.
Ich lese schon die Schlagzeile in der Bild:
Lufthansa verzockt 1 Mrd mit Ölwetten, und wir sollen zahlen!
1 Mrd Verlust bei Kerosin-Hedging ist nicht aus der Luft gegriffen. Das könnte auch noch mehr werden.
Bei einem Jahresdurchschnittspreis von 45 Dollar je Barrel Brent-Öl erwarten sie hier nach eigenen Angaben 800 Millionen Dollar Verlust. Wir wissen alle, wo Öl momentan steht.
siehe:
https://www.airliners.de/lufthansa-fuel-hedging-verluste/55019
https://www.aerotelegraph.com/...n-wird-fuer-viele-airlines-zum-fluch
https://www.airliners.de/...sa-group-iag-air-france-klm-ryanair/45852
 

747 Postings, 832 Tage BlediiiiDarauf war Lufthansa am Anfang des Jahres stolz

 
  
    #5
24.04.20 20:14
https://www.airliners.de/airlines-oelpreis/45003
Das entwickelt sich momentan nicht gut....  

1595 Postings, 2050 Tage EtelsenPredatorGutscheine

 
  
    #6
24.04.20 22:30
Frankfurter Allgemeine heute:
EU hat entschieden: Zwang zu Gutschein verstößt gegen EU-Recht! Gutschein nur auf freiwilliger Basis, also Wahlrecht des Reisenden!
Wie von mir gefordert.
Morgen Termin im Reisebüro. Veranstalter hat kostenloses Storno meiner Reise Mitte Juni angeboten.
Noch knapp 400 Tage bis zum nächsten Sommerurlaub...  

4936 Postings, 4148 Tage deadlinedie riesen Schweinerei ist doch, dass da Leute

 
  
    #7
4
24.04.20 22:41
in Berlin und sonst wo sitzen und Hundertausende Existenzen auf dem Gewissen haben.
Diese Leute tuen mir wahnsinnig leid. Die Verursacher laufen frei herum, erhöhen sich regelmässig die Diäten und finden das noch richtig.

Corona ist der größte Skandal der Menschheit. Die Wahrheit wird raus kommen und hoffentlich werden die Verantwortlichen dafür zur Rechenschaft gezogen...
Schöne Grüssen an das RKI und die Charite...

alles klar  

6185 Postings, 1236 Tage gelberbarondie LH war schon mal auf 7

 
  
    #8
4
25.04.20 01:52
nach dem Absturz in den frz. Alpen und dem Anfang des Brexit das ist nicht
lange her.

Was Corona betrifft wer weiß schon warum hier so ein Theater gemacht wurde?
Die Medien malten ein düsteres Weltuntergangsbild und jetzt schon wieder
wird gewarnt vor einer 2. Welle.

Hätte man gar nichts getan...keine Länder...ich denke das wäre so ausgegangen
wie die Schweinegrippe bei Schweinen...ganze Bestände gekeult nur dass es
Menschen gewesen wären....Millionen Menschen.

Also wollen wir das mal so hinnehmen.....was das Versagen von Scholz ist
ist nicht das jetzige Verteilen von Billionen nein,

es ist das Hinnehmen der Leerverkäufe großer Hedgefonds wo die Reichen
ihr Geld anlegen und sich mit Corona bereichern.

Zocken mit Shorts bis eine Thyssen auf 4 Euro ging oder eine SGL auf 2....
oder Coba auf 3 und DB auf 4....das war ein Verbrechen.

Die USA richten hier den größten Schaden an bei uns....ihre eigene Börse
shorten sie nicht und halten sich schadlos.

Nun haben deutsche Kleinanleger die Hälfte oder mehr jetzt schon verloren.
Und die Bafin und Scholz haben den USA HF und den australischen oder
schweizer oder englischen Zockerbuden Billionen in den Rachen geschmissen.

Wir hätten das Geld selber gebraucht denn diese Kleinanleger kaufen nun kein
Auto und gehen nicht in den Urlaub und fliegen oder fahren auf See mit dem
Kreuzfahrschiff. Auch werden sie keine Freizeitparks besuchen oder shoppen.

Da können die noch so viel Geld verteilen, nach Einbruch des Angebots durch
platzen der Lieferketten folgen Einbruch der Nachfrage.

Die Superschlauen Gewinner der Krise kaufen vielleicht einen neuen Porsche.

Traurig ist das so was zu erleben die AMIs haben mich enttäuscht schon mit
Trumps Zollkrieg, wo sie uns ausgenommen haben, und mit dem Dieselgate
und den hohen Strafen der DB und den Embargostrafen deutscher Firmen
Plünderung.

Nun fallen die USA Ratings über die deutschen Aktien her und stufen auf Ramsch.

Den Verbrechern ist nicht beizukommen. Der Amerikaner ist zu stark dazu horten
sie Atomwaffen Raketen und Kriegsgerät dass keiner aufmuckt.

Und erpressen weiter mit Zollkriegen und Wirtschaftssanktionen,  sabotieren den
Umweltschutz und die WHO Gesundheit.
Ein Schlag ins Gesicht warum mußte VW zahlen für Luftverschmutzung wenn nun
in USA weiter durch Fracking und weiteren Umweltsünden das Land kaputt geht?

Sie wollten Deutschland nur schaden!

Auch mit den Banken die DB hat die Schuldenkrise nicht verursacht es waren
die Amerikaner selber mit Schulden auf Autos und Häuser (Subprime)

und noch was : wir haben uns selber kastriert mit Verramschung der Atomindustrie
und Vernichtung aller Atomkraftwerke durch die Grünen.
Was soll aus Deutschland nun werden? Es wird nie mehr so sein wie vorher.

Unser Lebensstandart war feudal und nun ist er am unteren Limit....wir werden
bis auf wenige verarmen...d.h. die Schere Arm und Reich wird wie in den USA
explodieren, Bürger werden nun nicht mehr ETWs kaufen wie Brötchen sie
bleiben in ihren Mietswohnungen hängen und die Wohnungskonzerne können
weiter scheffeln. Dazu wird es einige Versteigerungen geben wo sich wieder
Reiche freuen mit Geld aus der Hosentasche aufzukaufen.

Wie blöd sind wir? Sehr blöd....mit so einer Regierung die sich mit dem
Bankenwesen aus Faulheit nicht beschäftigen wollen (Hochfrequenzhandel)
der uns nur schadet schlittern wir genau so doof weiter rein wie mit dem
CumEx das ja keiner gemerkt hat/ merken wollte (Eichel Steinbrück Scholz)

Eine TaskForce gebildet die das Finanzwesen mal versteht....dazu sind unsere
Polithansel nicht in der Lage.




 

6185 Postings, 1236 Tage gelberbarondie Beamteten

 
  
    #9
4
25.04.20 02:14
Politeliten in unserem Land sind ja sicher. Zigtausende Professoren von denen
vorher niemand was gehört hat und die ihren Schreibtischschlaf und hohes
Salär sicher haben melden sich nun besserwisserisch und schlau zu Wort.

Aber unserer Industrie und Finanzindustrie standen sie nicht zur Verfügung.
Verteilen ist erst mal einfach die Folgen kommen später.

Vorher knauserten alle bei Schulen, Kindergärten, Rente, Altersheimen,
Strassen und Brücken und den Löhnen von Altenpflegerinnen.

Auf einmal ist sogar schwarzarbeiten erlaubt was vorher eine Sünde war
obwohl die Armen dass mußten und das Geld sofort in den Waren Kreislauf
ging un d die Waren schon mit hohen Steuern belastet sind.

Das Ganze System ist eine einzigartige Verarschung.

Wenn ein Gericht sagt CumEx ist nicht legal....hahaha....ja vorher konnte man
das nicht wissen dass es Betrug ist sich Steuern erstatten zu lassen die man
nie bezahlt hat und das mehrmals.

Manchmal denkt man je mehr im Bundestag sitzen desto dümmer werden die alle.
Nicht nur mit Cum>Ex da gibt es massenhaft schlimmste Mißwirtschaft und Fehlentscheidungen.

Die wir in den Nachrichten dann hören beim >Bier abends.....

ist das Volk noch dümmer?  

6185 Postings, 1236 Tage gelberbaronder esel der den karren zieht

 
  
    #10
7
25.04.20 02:34
und einmal im Jahr mit der Lufthansa nach Malle düst oder Tunesien.....brav
seine Steuern zahlt und abends müde vor der Glotze die peinlichen Patzer
der Regierung hört ist schon so ausgelaugt dass er es gar nicht mehr registriert.

Bums auf einmal tragen wir eine Maske, sitzen in Quarantäne und das Geld
ist futsch und nichts kommt mehr rein.

Das Ersparte weg die Aktien am Arsch die man nicht mehr verkaufen kann,
das Geschäft zu die Gäste weg.  Zum Anlaufen braucht man auch wieder
viel Geld.....Autos meldet man ab Leasing gibt man zurück.

Auf einmal geht man zu Aldi statt zu Edeka. Oder zur Tafel.

Das alles ist nicht zum lachen aber es gibt trotzdem grinsende Zeitgenossen
die ihren Reibach aus dem allen ziehen.

Wer hätte gedacht dass sogar Piloten in Not kommen könnten die haben auch
Häuser abzuzahlen und dicke Leasing Autos.

Und nun soll das alles keine Inflation bringen.....also ich sehe nur den Rotstift.

Ich hatte übrigens mit 1000 LH Aktien mir schon früher eine blutige Nase geholt.

Das ist die gefährlichste Aktie vorher auch schon gewesen als die Vulkane
ausbrachen, GermanWings abstürzte und der Brexit kam mit den früheren
ewigen Streiks der Cockpit...nun Corona das ist der Garaus worst case der Gau.

Die ganze Börse hat mir nur noch den Magen umgedreht ich bin kränker
als hätte ich Corona und das sage ich ehrlich das hat mich getroffen.

Aber wissen konnte es keiner nachher besser wissen gilt nicht!  

257 Postings, 132 Tage BlaumonchiDanke dafür!

 
  
    #11
1
25.04.20 08:15
Ich gebe Dir da auf ganzer Linie recht!  

321 Postings, 6940 Tage Trendliner@gelberbaron

 
  
    #12
2
25.04.20 10:44
Hervorragend analysiert, besser könnte es niemand beschreiben!!!  Ich bin 100000000 % deiner Meinung und danke dir für deine Mühe und Zeit.  Auch ich habe mit Lufthansa viel Geld verloren, konnte aber einen Teil mit anderen Werten wettmachen.  Ich könnte jetzt auch viel schreiben, was mir schon lange auf der Leber liegt, würde aber nicht viel bringen. Nur soviel:  Ich bin Deutscher, all meine Vorfahren waren Deutsche, aber allmählich fange ich an, dieses unsere Land zu hassen. Ist leider so!  Ich ziehe meine Schlüsse aus der hiesigen Entwicklung und investiere nur noch einen kleinen Teil in Deutsche Aktien und in Aktien von Euro-Staaten. Schaue mir z.B. einige Norwegische Firmen an, wo ich auch schon leicht investiert bin. Die haben die Norwegische Krone und nicht so ein Monopoly-Geld wie den Euro.  Ansonsten kann ich zur Zeit nicht so viel essen, wie ich kotzen wollte.  Dir wünsche ich alles Gute und viel Glück!    

Clubmitglied, 9591 Postings, 2313 Tage Berliner_Trendliner

 
  
    #13
2
25.04.20 11:22
Dein eigenes Land zu hassen, finde ich übertrieben! Würdest du auswandern? Wo würdest du so gut leben wie in De? Ich denke mal, niergendwo. Dass die Menschen in De nicht die freundlichsten und nettesten sind, das ist sehr bekannt, aber der Rest ist völlig in Ordnung. Es wird hier bei uns viel zu viel gejammert. Schau dir bitte zahlreiche, andere Länder an!

Wo ich mir noch viel mehr Sorgen mache, ist diese ganze Grüne-Scheiße, dumme Politiker, die das Land völlig zerstören werden, wenn die mehr Macht bekommen.  

321 Postings, 6940 Tage Trendliner@Berliner

 
  
    #14
1
25.04.20 11:37
Das ist es ja, in deinem letzten Abschnitt bringst du alles auf den Punkt.

Zum Auswandern bin ich nicht mehr jung genug, sonst wär ich wirklich weg.  

747 Postings, 832 Tage BlediiiiVollstes Verständnis,

 
  
    #15
1
26.04.20 18:20
für Foristen die verzweifelt sind und momentan eine unendliche Wut in diesen schwierigen Zeiten haben.
Wenn ich an die vielen, kleine Selbständigen denke, die nach jahrzehnten harter Arbeit vor den Trümmern ihrer Existenz stehen, es ist zum weinen. Für Taxiunternehmer, die sich auf den Flughafentransfer spezialisiert haben => grausam. Die werden diese Durststrecke nicht überleben.
Die Leasingverträge laufen weiter, es ist aber kein Einkommen vorhanden.
Die Zukunfstsängste, die momentan Situation, ja es sind schwere Zeiten, die einige momentan durchmachen.
Ich finde es auch voll in Ordnung wenn man sich "auskotzt".  

1682 Postings, 313 Tage BioTradeLufthansa

 
  
    #16
2
26.04.20 18:24
Ich gönne ja jedem Gewinne, nur bitte nicht außerbörslich von L&S abzocken lassen ... nur Anfänger fallen darauf rein.  

747 Postings, 832 Tage Blediiiikeine Politik - nur Aktien

 
  
    #17
1
26.04.20 18:25
In der "Corona Short" Diskussion soll es um fallende Kurse von Firmen mit Schwierigkeiten in der Coronakrise gehen.
In einem Finanzforum sollte dies möglich sein. Ich bin auch keine Basherin (siehe meine Beiträge im MC Donald's Forum)
In anderen Foren wird man schnell "schief" angeschaut, wenn man sich kritisch über eine Aktie äussert.

Politische Meinungen und generelle Systemfragen sollten hier nicht diskutiert werden.
Hierfür gibt es besser geeignete Diskussion auf Ariva.
Als aktive Trader müssen wir mit der Politik leben, die gerade gemacht wird. Ob es uns passt oder nicht.

P.S. Mir persönlich wäre es am liebsten, wenn die Corona Zeit morgen vorbei wäre und ich diesen Thread schließen könnte.
Leider ist es Wunschdenken, dass Corona morgen vorbei ist. So lasst uns gemeinsam die besten Handelsideen finden.

 

5 Postings, 272 Tage Jürgen SteinertWas meinst Du mit vorbörslicher L&S-Abzocke?

 
  
    #18
26.04.20 18:30
7,80 € ist doch ausblickend ff. (für MO) für die Handelswoche ein netter Anfang...Wo kann es am MO hinlaufen?  

1682 Postings, 313 Tage BioTradeHoppla

 
  
    #19
26.04.20 18:47
Da bin ich ausversehen in einem anderen Thread gelandet. Nichts für ungut.  

173 Postings, 115 Tage SchreiberlingInteressant, wieviele Leute hier offensichtlich

 
  
    #20
2
26.04.20 20:36
ganz viel Zeit haben, um ellenlang aufzuzählen, was angeblich alles schief läuft in unserem Lande bzw. in unserer Gesellschaft. Leider, ohne einen Hinweis zu geben, wo es denn besser ist/läuft. Solche Postings habe ich auch schon anderen Foren gesehen. Es gilt nach wie vor der Grundsatz: Investiere nur Geld in Aktien, auf das du im Zweifelsfall auch verzichten könntest! Wer mit seinen Ersparnissen spekuliert, muss auch Verluste aushalten, ansonsten hat er/sie an der Börse nichts zu suchen. Das hat auch nichts mit dem System in Deutschland, der Euro-Zone oder sonstwas zu tun und gilt übrigens auch in Norwegen bzw. auch für norwegische Aktien. Wer das Risiko abfedern möchte, geht  z. B. in (Misch-) Fonds o. ä.

@ gelberbaron und Trendliner: Wenn ihr so viel Zeit mit der Analyse von Aktien verbringen würdet wie mit der Verbreitung von Missverständnissen, Lügen und Tatsachenverdrehungen, klapp`s bestimmt auch mit der Wertpapieranlage! Ach, und übrigens: mein Erspartes (auf der Bank) ist entgegen deiner Einschätzung (gelberbaron) noch da, ich habe zur Sicherheit eben noch mal nachgeschaut!  

321 Postings, 6940 Tage Trendliner@Schreiberling

 
  
    #21
1
26.04.20 21:04
Dann freu dich jetzt schon auf die Negativzinsen auf deinem Bargeldkonto, die bald kommen in unserem tollen Euro-Land!  Du gehörst eben auch zu den Millionen, die nicht mitbekommen, was im tollen Euro-Land gespielt wird!?    

321 Postings, 6940 Tage Trendliner@Schreiberling

 
  
    #22
1
26.04.20 21:25
Wie ich dich einschätze, bist du auch noch ein großer Fan von Merkel und den restlichen Stümpern der Koalition!?    

173 Postings, 115 Tage SchreiberlingJa, da warte ich jetzt bereits seit einigen Jahren

 
  
    #23
1
26.04.20 21:54
vergebens drauf; vielleicht gibt`s eines Tages Negativzinsen für normale Verbraucher, vielleicht auch nicht. Wenn`s kommt, wird es auf jeden Fall nicht überraschend sein und alle können sich darauf einstellen und entsprechend handeln. Du scheinst einen konkreten Zeitpunkt dafür zu kennen?! Immer raus damit! Was wird denn konkret von wem gespielt? Klär mich auf! Werden wir "ausgewechselt", vom israelischen Geheimdienst auf den Mars entführt oder müssen für Außerirdische in Gestalt von Angela Merkel in der Antarktis nach Rohstoffen schürfen? Bis dahin bin ich auf jeden Fall froh, dass ich im Euro-Raum bzw. in D seit meiner Geburt in Frieden leben darf und fühle mich hier sauwohl!  Wer nicht einsieht, wie gut wir es hier haben, dem sei (nach Corona) ein kurzer Trip z. B. auf den afrikanischen Kontinent empfohlen. Asien oder Südamerika geht auch. Wer danach im hiesigen System weiterhin nicht klar kommt, sollte den Fehler nicht im System, sondern bei sich selber suchen. (Kranke, Opfer von Verbrechen oder Leute mit Handycap natürlich ausgenommen...) Es gibt eben Leute, die immer und überall auf der Welt Probleme haben und ihre "Benachteiligung" und die angeblich zum Himmel schreienden Missstände möglichst öffentlich anprangern. Das einzigen Dinge, die zum Himmel schreien, sind aber deren Selbstmittleid und Selbstgerechtigkeit. Der Rest ist heiße Luft...  

747 Postings, 832 Tage Blediiii@Trendliner

 
  
    #24
26.04.20 22:10

hier bitte keine Politik und allgemeine Systemdiskussion

 

173 Postings, 115 Tage SchreiberlingEs muss natürlich "Die einizgen Dinge..."

 
  
    #25
26.04.20 22:11
im letzten Satz meines Postings heißen.

@ Trendline: Was geht`s dich an, wessen "Fan" ich bin?! Wir sind hier im Forum über die (negativen) Auswirkungen auf insbesondere deutsche Aktien und nicht bei "Was bin ich"!  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 5  >  
   Antwort einfügen - nach oben