Steinhoff International Holdings N.V.


Seite 17 von 10799
Neuester Beitrag: 30.09.20 08:28
Eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 270.954
Neuester Beitrag: 30.09.20 08:28 von: Terminus86 Leser gesamt: 35.747.722
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 7.780
Bewertet mit:
262


 
Seite: < 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... 10799  >  

2163 Postings, 3186 Tage InVinoVeritas28...

 
  
    #401
22.11.17 23:20
Wenn man die Bilanzkennzahlen auch heuer wieder ähnlich "hinzaubert" wie in 2016, dann ist sicher eine Zahlen Rallye möglich.

Zur Not beschafft man sich halt das Geld durch das Töchternetzwerk. Die liegen sicherlich noch ein paar Blankoformulare für Aufträge herum.  

487 Postings, 1360 Tage OlliCashNur noch 9 Tage

 
  
    #402
23.11.17 15:09
bis zu den Zahlen  

347 Postings, 1050 Tage Polequackschnuffel77

 
  
    #403
23.11.17 22:58
Keiner verirrt sich in dieses Forum kann man so nicht sagen bei all meinen anderen Werten in denen ich Investiert bin passiert fast gar nichts viel Sicht alle  3 Tage kommt da mal jemand auf die Idee mal was zu schreiben deshalb bin auch ich seit kurzem nur hier im Forum Aktiv. Bin gespannt ob der kurs vor Zahlen noch mal nach unten sackt habe wieder freie Gelder im Depot würde dann evtl. Verdoppeln um von meinen 4,159 EK auf Mitte 3 runter zu kommen  

918 Postings, 1527 Tage RO-DoktorErneuter Test der 3€?

 
  
    #404
24.11.17 10:49
Gefühlsmäßig nach Abebben der technischen Gegenreaktion könnte ein weiterer Test der 3€ Grenze die nächsten Tage anstehen.
Ich hab den Anstieg jetzt erst einmal genutzt, um wieder Positionen abzubauen und warte jetzt erst einmal ab.  

861 Postings, 3187 Tage schnuffel77Steinhoff

 
  
    #405
24.11.17 12:56
Man kann langsam verzweifeln.
Bei steigenden Gesamtmarkt hätte ich mit höheren Kursen gerechnet.

Dezember / November wird ein langer Monat. Die Zeit zieeeeht sich hin.  

861 Postings, 3187 Tage schnuffel77Steinhoff

 
  
    #406
24.11.17 14:16
Das ist ein Quark. Dax +1% und Steinhoff fällt.
Um 13:15 Uhr hat man schön gesehen wie der Kurs steigen wollte und dann apprupt fiel.
Sind Leerverkäufer am Werk oder was meint Ihr.

Würde mich nicht mehr wundern, wenn es sogar nach dem 06.12. trotz guten Zahlen weiter auf 2,5 fällt.  

918 Postings, 1527 Tage RO-DoktorDie LV scheinen ja erst aufzustocken

 
  
    #407
24.11.17 14:26
Ist natürlich perfektes Futter, die Ungewissheit bis 22. Dez.
Ich bleib jetzt erst mal an der Seitenlinie und werde wieder eine erste Position im 3€ Bereich aufbauen.
Der Rest ist mir aktuell zu riskant.  

84 Postings, 1230 Tage Bama91Kursverlauf

 
  
    #408
24.11.17 16:33
ja ganz klar, das Ding wird wieder extrem gedrückt. LV sind wieder am Werk  

29 Postings, 1051 Tage BW-20-ASSteinhoff International

 
  
    #409
24.11.17 16:39
Hallo,

auf meinen gestrigen Beitrag, der m. E. kurz veröffentlicht war und sodann von der Moderation gelöscht wurde (kann ich nicht nachvollziehen), nehme ich Bezug. Ich bleibe dabei, dass es sich nicht gehört, ein Unternehmen, nur aus Vermutungen heraus zu verunglimpfen. Hoffe, dass wenigstens dieser Beitrag veröffentlich wird. Ich habe bereits mitgeteilt, dass es für mich keinen Grund gibt, Zweifel an den bisherigen Berichte und Mitteilungen von Steinhoff zu haben,  solange keine anderweitigen (echten) Beweise für irgendwelche Manipulationen, etc. vorliegen. Auf jeden Fall werde ich auch nicht die Personen, die an einem niedrigen Aktienkurs und Marktkapitalisierung von Steinhoff Interesse haben (die Branche ist hier gnadenlos), unterstützen. Daher werde ich meine Aktien behalten. Ausgehend davon, dass die Zahlen von Steinhoff, die am 06.12.2017 veröfffenticht werden sollen, positiv ausfallen werden; d. h., die bis dato gute Entwicklung gemäß den bisherigen Offenlegungen (Berichtswesen) fortgesetzt wird, sehe ich mittelfristig (bis Ende März 2018) einen fairen Wert der Aktie im Bereich von € 4,50 - € 5,00 (hier lohnt es sich u. a. auch einen Blick auf die Mehrheit der Analystenmeinungen zu werfen) mit z. T.  steigender Tendenz noch in 2018 (je nach Geschäftsentwicklung) zwischen € 5,00 bis € 6,00 (evtl. sogar deutlich darüber), wobei hinter meinen Gedanken fundierte Überlegungen stehen, dennoch meine Angaben natürlich völlig unverbindlich sind und somit keine Handlungsempfehlungen darstellen.
       
 

1608 Postings, 2505 Tage GurkenheiniLicht aus

 
  
    #410
24.11.17 16:45
Steinhoff wird so wie Alno enden,mit Möbel lässt sich nun mal scheisse Geld verdienen,halbes Jahr noch dann sind hier die Lichter aus.
 

487 Postings, 1360 Tage OlliCashWas für ein blödsinn

 
  
    #411
24.11.17 17:02
Steinhoff und Alno sind grundverschieden.
Alno produziert, Steinhoff verkauft. Oder meinst du auch Ikea ist als nächstes pleite  

1664 Postings, 1054 Tage Klaas Klever# Gurkenheini

 
  
    #412
24.11.17 17:06
Genau, vielleicht dauert es gar keine 6 Monate mehr, sondern nur noch 3 Monate bis Steinhoff pleite ist. Mit Möbel lässt sich halt wirklich kein Geld mehr verdienen. Ikea ist ja auch schon pleite, hab ich gehört. Alno hat es vorgemacht, und nun zieht die ganze Branche nach ...  Mann, Mann, Mann ! Selten was unsinnigeres gelesen. Heut ist zwar für den Kurs von "Steini" ein "Black Friday", aber das wird schon wieder. Ende des Jahres stehen wir zwischen 4 - 5 Euro. Und nächstes Jahr über 5 €. Bei guten Zahlen und einem Erfolg vor Gericht geht's hier zügig nach oben.  

861 Postings, 3187 Tage schnuffel77Steinhoff

 
  
    #413
24.11.17 18:10
Steinhoff hat eine Marge von ca 8-10% die vom Umsatz als Gewinn bleiben.
Daimler schafft nur 5,5%.
Adidas auch nur 5%.

Steinhoff steht sehr gut da verdient einen Haufen Geld.
Aber hier ist der Wurm drin.

Die Aktie fällt weil sie fällt

Warum heute kaufen wenn man sie morgen vermutlich günstiger bekommt....  

8 Postings, 1051 Tage Atb1Hoffnung

 
  
    #414
24.11.17 21:00
Wir hoffen, dass die Zahlen super sind.
Wir hoffen, dass alle Anschuldigungen haltlos sind.
Wir hoffen, dass die Aktie langsam mal dauerhaft nach oben dreht und wir bald alle ein Plus für diesen Wert im Depot haben.
Allen ein schönes Wochenende.  

1664 Postings, 1054 Tage Klaas Klever# Atb1

 
  
    #415
24.11.17 22:30
Deinen Worten ist nichts hinzuzufügen. Höchstens noch das: Ich bin jetzt seit ca. 18 Jahren an der Börse tätig (nicht immer erfolgreich). Und immer wieder gibt es solche Fälle: eine Aktie wird scheinbar grundlos "runtergeprügelt" und bleibt dann eine ganze Weile im Keller. Und irgendwann dann - scheinbar ebenfalls grundlos - fängt sie plötzlich an zu steigen ... und steigt ... und steigt .... und steigt. Ich hatte schon mal das Bsp. Infineon erwähnt, die waren vor ca. 10 Jahren kurz vor der Pleite (im Gegensatz zu Steinhoff) und waren bis auf 35 Cent abgestürzt. Dann begann irgendwann der Rebound und heute sind sie bei fast 25 Euronen. Die Lufthansa-Aktie hat vor nicht allzu langer Zeit auch eine erstaunliche Kehrtwende vollzogen. Warum sollte das nicht auch bei Steinhoff passieren ? Muss ja nicht gleich auf 25 Euro hochschießen ;-) Also abwarten und erwartungsfroh Tee trinken heißt die Devise.  

925 Postings, 2399 Tage Dr. OetkerSteinhoff

 
  
    #416
1
25.11.17 23:19
hat enormes Potenzial und für einen MDax-Wert ist sie sehr günstig. Dazu gibt es noch eine Dividende, ja sie ist klein, aber ein entscheidender Faktor. Dax, MDAX und Dow Jones sind aktuell überbewertet, außer wenige Ausnahmen.  

861 Postings, 3187 Tage schnuffel77#416

 
  
    #417
1
26.11.17 17:35
Die dividende lag letztes Jahr bei 0,15 Cent dieses Jahr sind das etwa 5%. Steigen mit den gewinnen auch die Dividenden könnte dieses Jahr eine dividende von 7 % oder 8 % gezahlt werden. Aber nur wenn man günstig eingestiegen ist.  

8 Postings, 1051 Tage Atb1Das ist

 
  
    #418
26.11.17 19:32
dann aber wirklich nur schön gerechnet würde ich sagen, oder?
Was bringt's wenn der Kurs sich vom Hoch bis zum letzten Tief mehr als halbiert hat?
Nicht jeder hat stark verbilligt oder ist jetzt erst eingestiegen.

Natürlich ist es super wenn es eine gleichbleibend hohe oder höhere Dividende gibt
Aber in der momentanen Situation wohl eher ein Tropfen auf dem sehr heißen Stein.

Aber wir bleiben natürlich zuversichtlich, dass sich der Kurs nach guten zahlen und dem abwenden der Klage sehr schnell erholt.
 

1104 Postings, 4575 Tage MIIC10% Dividende sind möglich

 
  
    #419
26.11.17 21:11
Steinhoff muss nur auf 1,5.- fallen.
Bin gespannt ob auf die ganzen Unsicherheiten mit besseren Geschäftsberichten reagiert wird.
Die Firma Steinhoff muss sich entscheiden, ob sie die Aktionäre ernst nehmen will.

925 Postings, 2399 Tage Dr. OetkerEine Dividende

 
  
    #420
26.11.17 22:42
von 5 bis 7 Prozent wären schön. Meist sinkt jedoch die Dividende, wenn der Kurs im Keller ist. Wie bei aktuell GE. Erst wurde der Kurs halbiert und anschließend die Dividende halbiert.  

1664 Postings, 1054 Tage Klaas Klever# 419

 
  
    #421
27.11.17 04:02
"Steinhoff muss nur auf 1,5.- fallen."

Wovon träumst Du nachts ?  ;-)
Unter 3 € dürfte Steinhoff nicht fallen, es sei denn, es kommen grottenschlechte Zahlen und auch noch eine hohe Geldbuße wegen dieser anderen noch ungeklärten Geschichte. An beides kann ich aber nicht glauben.
Ansonsten dürfte es vermutlich gar keine Dividende geben.
Bei Deinem letzten Satz geb ich Dir allerdings recht. Die Kommunikation von Steinhoff hat erhebliches Verbesserungspotenzial und viel Luft nach oben.  

8 Postings, 1051 Tage Atb1Mal angenommen,

 
  
    #422
1
27.11.17 10:00
die Gerüchte wären wahr und die letzten Zahlen waren auch nicht echt und am 6.12  kommen mal viel schlechtere Zahlen als alle erwarten...
Was passiert dann mit dem Kruse, wo wäre dann der Boden?
Das ist eine Sorge neben der ganzen Hoffnung.  

29 Postings, 1051 Tage BW-20-ASSteinhoff International

 
  
    #423
27.11.17 12:19
Hallo,

bitte gestattet mir, zuerst festzustellen, dass die Kommnetare einiger Nutzer absolut nichts mit dem Aktienmarkt zu tun haben. Anderserseits ist mir durchaus bewusst, dass in diesem Markt sehr viel Emotionen verschwnedet werden.  

Der Aktienkurs hat sich in der letzten Woche etwas gebessert, ist aber bei weitem noch nocht gut genug. Gerade deshalb müssen die, die noch nachkaufen wollen, oder gar noch nicht eingestiegen sind, aber noch einsteigen wollen, aufpassen, den Draht nicht zu verlieren. Nach meinen Recherchen sehen die Fundamentaldaten von Stenihoff weiterhin sehr gut aus. Der Umsatz liegt in etwa bei 16 Mrd. Euro, und die Bruttorendite in etwa bei 9,5 % - 10%, wobei Steinhoff nach den Zahlen über einen sehr hohen Eigenkapitalanteil von ca.  45 % - 48% verfügt.

Hinzu kommt ein  KGV von in ertwa 11 mit einer Dividende für 2017 von vermutlich ca. 3,5% (evtl sogar höher in Richtung 4 %), was bei einem derzeitigen Aktienkurs zwischen € 3,00 bis € 4,00 sehr gut ist. Wer meinen letzten Beitrag vom 24.11.2017 um ca. 16.40 Uhr gelesen hat, und evtl. selbst in der Lage ist, etwas zu recherchieren, sollte sich gut überlegen, ob er jetzt einsteigen, oder nachkaufen sollte, bevor der Zug vorbeigefahren ist. Ergänzend darf ich nur der guten Ordnung halber nochmals feststellen, dass meine Beiträge stets unverbindlich sind und keine Handlungsempfehlungen darstellen.  

 

918 Postings, 1527 Tage RO-DoktorIch denke hier ist noch Zeit...

 
  
    #424
27.11.17 12:29
Hier nochmal ein aktueller Artikel zu den Steinhoff Bilanzen.
http://www.transatlantic-journal.com/2017/11/...s-weiter-unter-druck/

Mit dieser Art der Kommunikation schafft man wenig Vertrauen.
Diese ganze Verstrickung mit Campion und die Gewährung eines 3 stelligen Millionbetrags als Kreidt, mit einer FIrma von der man sich öffentlich distanziert.
Dazu die Thematik mit dem fehlenden Informieren der Aktionäre.

Ich lass mir hier noch Zeit... Solange Steinhoff das alles nicht klar stellt und zwar vertrauenswürdig, ist das für mich kein Invest mehr.  

1104 Postings, 4575 Tage MIICEhr Abenteuer als Invest

 
  
    #425
27.11.17 13:51
RO-Doktor: Der Artikel ist ja beängstigend.
Vielleicht sollte ich mir doch wieder einen Put kaufen ...

Seite: < 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20 | ... 10799  >  
   Antwort einfügen - nach oben