Porsche Forum


Seite 1 von 25
Neuester Beitrag: 25.02.24 17:25
Eröffnet am:21.09.22 13:45von: DAS BAnzahl Beiträge:612
Neuester Beitrag:25.02.24 17:25von: ZinarLeser gesamt:159.554
Forum:Börse Leser heute:393
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
23 | 24 | 25 25  >  

554 Postings, 1340 Tage DAS BPorsche Forum

 
  
    #1
3
21.09.22 13:45
586 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
23 | 24 | 25 25  >  

822 Postings, 6547 Tage larsuweDie nächsten Wiederstandslinie liegt bei 83,-€

 
  
    #588
22.02.24 12:07
Sollte auch die Marke von 85,-€ in den nächsten Tagen geknackt werden.Wäre der Weg in Richtung 90,-€ in den nächsten Tagen  Wochen möglich?.Wenn der Gesamtmarkt mitspielt!.Gruß lars  

6026 Postings, 2266 Tage Commander1Wie???

 
  
    #589
1
22.02.24 13:09
Porsche geht ab und ich bin nicht dabei?!?!?!
"Shit Shit Shit  :-)"  

6026 Postings, 2266 Tage Commander1"WTF..."

 
  
    #590
22.02.24 14:38
Will sie mich jetzt ködern? "Komm' komm", sagte die Spinne zur Fliege, ich will doch nur spielen...!"  

3826 Postings, 3804 Tage Bilderbergso, Ziel für heute erreicht

 
  
    #591
22.02.24 14:55
nun geht's wieder in den Rückwärtsgang bis ca. 78,50€ meine Meinung.
Da könnte man aufstocken von dem Geld was heute erlöst werden konnte.  

6026 Postings, 2266 Tage Commander1Genau mein Plan, @Bilderberg

 
  
    #592
22.02.24 14:58

1603 Postings, 5424 Tage Stuttgart_0711Krass....kompletter Tagesgewinn

 
  
    #593
22.02.24 15:28
binnen 30 Minuten abgerippt, das alte Muster.

Irgendwann hat keiner mehr Bock das alles wieder hochzukaufen. Jetzt lass mal eine Korrektur einsetzen um 200 - 300 Punkte  

20 Postings, 13 Tage ScoubieIch bin für heute auch nicht optimisch

 
  
    #594
22.02.24 15:30

Wir haben trotzt 2 starken Käufe heute morgen die den Kurs auf 82,6 € gehoben haben ein Überhang an Verkäufen über die Zeit, was den Kurs drückt.


@Bilderberg: Kaufst und verkaufst du ständig? Wenn alle das so machen ,dann ist das auch kein Wunder, dass die Aktie nicht nachhaltig steigen kann ;)


Interessant waren ja die Zahlen von Mercedes heute... die wissen wie Kurspflege geht... trotz nicht erreichter Ziele werden Aktienrückkäufe verstärkt und es wird eine saftige Dividende von über 5 € ausgeschüttet... Porsche plant ja nicht mal die Hälfte dieser Summe als Dividende für 2024... es ist dann auch kein Wunder, dass die Aktionäre lieber Mercedes Aktien kaufen.

Langsam frage ich mich ob Porsche nicht eine Fehlinvestion ist vor dem Hintergrund, dass der Aktionär gegenüber anderen Autoherstellern hier klar benachteiligt wird... das macht es schwer den aktuellen KGV zu rechtfertigen wenn ich es objektiv betrachte.

 

6026 Postings, 2266 Tage Commander1@Scoubie

 
  
    #595
22.02.24 15:33
Da kann ich Dir in jedem Punkt zustimmen!

Die Aktie ist eigentlich was für Masochisten.  

20 Postings, 13 Tage Scoubie@Commander1

 
  
    #596
22.02.24 15:42

Ja, das ist wohl was dran... wäre ich nicht tiefer eingestiegen hätte ich mich vielleicht auch schon verabschiedet.


Die Porsche Leute haben glaube ich nicht verstanden welche Aufgabe mit der Ausgabe von Aktien zu der damaligen Bewertung einhergeht. Der KGV ist gemessen an Mercedes beispielsweise horrend... Porsche will sich mit Ferrari vergleichen lassen, aber deren Return stimmt da nicht ansatzweise gegenüber Ferrari.


Die Frage ist ja was Porsche machen wird mit der Dividende und co... wenn die es so belassen wie bis jetzt, dann wird es schwierig mit der Aktie denke ich. Ob ich aber die Geduld habe bis zur Aktionärsversammlung zu warten weiß ich gerade auch nicht.

 

3826 Postings, 3804 Tage Bilderberg#594 inzwischen ist es schwierig

 
  
    #597
22.02.24 15:48
langfristig zu investieren.
Ich bin langfristig organisiert.
Stelle aber bei etlichen Aktien fest, da wird der Kurs durch große Player nach Belieben festgestellt.
Hat meiner Meinung nach auch damit zu tun, dass Emittenten diverse ko. scheine wertlos ausbuchen wollen.
Grundsätzlich hat der LV seine Berechtigung um den Markt liquide zu halten.
Aber auch hier hat er sich inzwischen verselbständigt. Meine Meinung.
Wenn ich voller Wehmut an 2007/2008 zurück denke, da konnte man solide Aktien wie Starbucks günstig kaufen und bis heute halten.
Mit der Rendite kommt kaum ein OS mit.
So nun zu Porsche.
Der Kurs ist ja inzwischen weit unter Ausgabekurs gefallen ohne irgendwelche entsprechenden News.
So habe ich hier beschlossen von den Wellen des Kurses zu profitieren.
Ist ja relativ easy je einen Kaufauftrag und einen Verkauf Auftrag mit maximaler Laufzeit reinstellen und gut ist.
Hatte ich mir anders vorgestellt, so bis Ostern warten und bei 110€ verkaufen.  

1603 Postings, 5424 Tage Stuttgart_0711Die Kursentwicklung

 
  
    #598
1
22.02.24 16:38
ist eigentlich nur unter einem Aspekt zu verstehen und das ist die Schwerlastigkeit auf die Elektro Mobilität.

Die 911 Baureihe inkl. Derivaten laufen alle von alleine und bringen einen enormen Deckungsbeitrag. Ein GT3 für 220.000 der in der Produktion kaum 40.000 kostet und die ganzen andern Verbrenner sind Cash Cows.

Aber alles was eine Batterie hat ist ein Albtraum für das Unternehmen derzeit. Die 10 Jahres Garantien auf die Batterien und die Reklamationen machen alles zunichte. Teilweise müssen nach 18 Monaten komplette Batterien getauscht werden, Stückpreise werden gar nicht genannt aber es sind unfassbare Summen. Der Wertverlust liegt auf dem Niveau einer S Klassen oder 7er BMW, 30 % am Tag der Zulassung. Passt überhaupt nicht zu den Leasing Restwerten nach Tabelle und die Absatzmittler haben Horrorabschreibungen wenn die Eimer zurückkommen. Vorne muss das Werk sponsorn und hinten stimmen dann die Rückkaufwerte nicht mehr, 15.000 Restwertunterdeckung ist hier völlig normal. Ein Taycan Turbo S kostet mit bissl was drin 230 - 240. Mit 40.000 Kilometern ist das Auto nach 2 Jahren nicht mal mehr 100.000 wert, wenn überhaupt und die Vermarktung ist ein Riesen Akt, keiner will die im 2ten Leben, das ist kein Tesla Model Y für Nerds.

Der Zielmarkt USA ist kein einfaches Pflaster und selbst Biden will die Mittel für den Ausbau der E Mobilität strecken. Gestern kamen die Zahlen von Rivian und die bauen immerhin richtige Pick Ups. Der Kurs ist kollabiert und die Aktie halbiert sich gerade. Gerade mal 57.000 Stück will man verkaufen und das inkl. der Amazon KEP Shuttles. Lucid ist keine 3 Dollar mehr wert und Fisker oder Polestar wirds auch bald nicht mehr geben.

All diese Probleme hat Daimler und BMW in diesem Umfang nicht, denn von den 2,5 Million Stück bei Daimler sind halt 95 % Verbrenner

 

6026 Postings, 2266 Tage Commander1An so einem Tag

 
  
    #599
22.02.24 16:48

6026 Postings, 2266 Tage Commander12 % vom Topp

 
  
    #600
22.02.24 16:51
gerechnet, wieder abzugeben, ist schon mehr als dämlich! Ehrlich...  

20 Postings, 13 Tage ScoubieWIe zu erwarten das ganze...

 
  
    #601
1
22.02.24 18:01

@Bilderberg: Also bist du auch mit dabei diesen Auf und Ab auszunutzen... verübeln werde ich es aber nicht :/


Ja, 2007 und 2008 waren andere Zeiten... wer damals in Tesla, Apple und Konsorten investiert hatte, der hat Traumrenditen eingefahren.

Aber diese Züge sind abgefahren und so müssen wir uns jetzt ab-strampeln um die Nachfolger zu finden, die nicht so ersichtlich sind... Nvidia ist ja das neuste Einhorn... tolle Zahlen, aber auch erste Indikatoren das das Wachstum sich verlangsamt, was den Kurs aber nicht gebremst hat... Anfang 2025 dürfte es anders aussehen wenn man den Zahlen glauben darf. Bis Mitte - Ende 2024 könnte der Titel aber bis zur nächsten Stufe bei 930-945 Dollars steigen.


@Stuttgart_0711: Das Problem mit den Restwerten der Taycans ist bekannt und wird aktuell auch groß besprochen... du kriegst welche der ersten Generation für 60 bis 70.000 €.

Da muss man Porsche aber auch den Spiegel vorhalten, denn die Leasingraten waren einfach unter-dimensioniert.

Obendrein ist die Reichweite bei der ersten Generation bescheiden... die Neue sieht zum Glück um einiges besser aus.



Ja, Rivian ist im freien Fall... was mich nicht davon abgehalten hat heute einzusteigen. Die Firma hat gute Produkte und die hat es aktuell im Umfeld sehr schwer die  Produktions hochzufahren... ähnlich wie Tesla beim Modell 3 damals... die wären daran auch fast umgekommen. Ob der Kurs auf 7 US$ zurück geht vermag ich nicht zu sagen. Im Moment sehe ich es nicht, aber ich kann mich täuschen. Und Falls doch, dann werde ich einen Verlust halten müssen. Meine Positon ist auch 1/4 von der in Tesla. Ich kann die notfalls gut ausgleichen.



Lucid bin ich viel skeptischer... das wird ein finanzielles Grab für die Saudis.


Fisker ist noch schlechter dran...


Polestar muss dringend die Kosten reduzieren, sonst werden die auch in der Tat Probleme kriegen. Aber die haben ja Gelly hinter sich. Die werden die nicht so leicht aufgeben.

 

700 Postings, 178 Tage cvr infowenn wir schon von Rivian sprechen

 
  
    #602
22.02.24 18:53
die Kisten sind derart hässlich, daß man sich wundern muß warum die überhaupt welche verkaufen. Das ist ein Problem, daß Porsche nicht hat ;-)

Zum heutigen Tag: wenn ich mir Kursverlauf und Umsätze so ansehe, komme ich zu dem Schluß, daß "interessierte Kreise" mit großen Brieftaschen daran interessiert sind den Kurs einzufangen, wenn er auszubüxen droht. Endlos kann man das aber nicht machen, das beruhigt mich dabei.  

20 Postings, 13 Tage ScoubieSchönheit liegt in den Augen des Betrachters...

 
  
    #603
22.02.24 19:35

 ... mein lieber cvr info.

Zugegeben das Design von Rivian ist gewöhnungsbedürftig, allerdings sind die Fahrzeuge von der Technik und Ausstattung sehr gut.

Und gekauft werden sie auch ,also kann das Design nicht so schlimm sein.

Dasselbe sagt man ja auch über den Cybertruck, der hat ja auch ein sehr ausgefallenes Design.
;)


Porsche hat gutes Design, aber wenn die Technik nicht besser wird, vor allem bei den Elektromodellen, dann wird auch kein Schuh daraus. Die erste Generation des Taycans war ja ein Schuss in den Offen. Der Neue sollte es besser machen, aber es sind auch 5 Jahre vergangen seitdem. Batterie und Ladeprobleme sollten hoffentlich passé sein. Aber das wird sich erst noch in den kommenden Jahren wirklich zeigen.

Ich teile die Meinung, dass sich einige sehr viel Muhe geben den Porsche Kurs zu drücken. Ich hoffe auch, dass denen bald das Pullver ausgeht. Ich will endlich Rendite mit der Aktie sehen...

Und Rivian ist gerade zu günstig als das man da nicht die Zehnspitze da eintaucht in der Hoffnung auf etwas Rendite. Natürlich alles in Maßen.

Gestern beinahe bei Zscaler bei 208 Dollars eingetiegen... heute schon wieder bei 227 Dollars. Muss auf schlimme Earnings hoffen :(

 

15 Postings, 2216 Tage Zinarhmm

 
  
    #604
22.02.24 19:36
@cvr erinnert mich an diesen Glatzkopf Varta hyper der meine Varta wird künstlich unten gehalten wie ein Luftballon im Wasser.... irgendwann wird es steigen wenn niemand drückt... tja wo es gelandet ist weiß man ja lol

@STR Kollege
wenn du es so beschreibst müsste ja SE absacken ohne Ende....SE steigt aber und PAG bekommt nur Staub ab

ich denke dass viele einsteigen.... sehen wir katastrophal die Aktie performt und hauen es gleich wieder raus - repeat.

Kurspflege, shareholder Management, News Management usw ist bei PAG ein Fremdwort. die Schwaben glauben wohl an ein Wunder und denken wohl sie hätten es wohl nicht nötig  

700 Postings, 178 Tage cvr infoPorsche hat es tatsächlich nicht nötig

 
  
    #605
1
22.02.24 22:53
da 75% bei der Muttergesellschaft liegen. Die könnte gegensteuern, hat aber anscheinend keine Motivation dazu. Da muß es halt der Streubesitz richten, wenn er höhere Kurse sehen möchte. Dafür muß man Vertrauen in die Stärke der Firma mitbringen, aber das ist nicht jedem gegeben.

Mir schon, denn das man die Einführung des E-Macan verschoben hat, zeigt mir daß man den Fokus auf Qualität legt. Und auf Dauer setzt sich das durch.  

14 Postings, 32 Tage gladiusSweet spot

 
  
    #606
1
23.02.24 10:58
Aus meiner Sicht ist das gerade eine Sweet Spot-Situation bei Porsche, gerade WEIL der Aktienkurs zurzeit noch da rumdümpelt, wo er ist. Der übergeordnete Chart-Trend ist negativ, und dagegen läuft die Aktien momentan eben an, viele geben sich dann mit kleinen Gewinnen zufrieden und verkaufen schnell wieder. Aus meiner Sicht haben wir aber aus mehreren Gründen den Wendepunkt schon eingeläutet. Wenn erstmal die ganzen 100 und 200 TL überwunden sind, auch noch sowas wie ein Goldenes Kreuz gebildet wird, dann geht es genau in die andere Richtung. Mit dem Unternehmen und den Produkten ist alles in Ordnung, beste Voraussetzungen langfristig.

Mit Mercedes kann man Porsche wirklich nicht vergleichen. Porsche ist ein Wachstumsunternehmen, gerade deshalb zahlt es weniger Dividenden, und hat höhere Bewertungen verdient als eine Mercedes. Jedes Jahr sind sagen wir 5% mehr Stückabsatz bei gleichzeitig 5% höheren Preisen realistisch (wenn nicht sogar konservativ), sprich jedes Jahr (in aller Regel) steigen die Gewinne spürbar, genau dafür zahlen Investoren höhere Multiples. Je kurzfristiger der Anlagehorizont, desto mehr ist es eine Lotterie. Meine Sache ist es nicht. Aber tut doch allen hier einen Gefallen: und vergleicht nicht ständig Äpfeln mit Birnen.  

20 Postings, 13 Tage ScoubiePorsche hat es sehr wohl nötig :)

 
  
    #607
23.02.24 15:18

@cvr info: Ich pflichte dir bei, dass Porsche keine Motivation zum Gegensteuern hat. Allerdings wird es der Streubesitz nicht alleine richten können.

Leute die Aktien kaufen schauen sich üblicherweise den Verlauf der Aktie an. Wenn die Aktie ständig Yoyo spielt, dann ist das nicht sehr einladend. Besonders wenn der Yoyo vom Ausgabekurs im Best Case zu gut unter Ausgabekurs pendelt. Wenn eine Aktie Spielball von kurzen Trädes ist, dann scheucht es die Aktionären weg. Das konnte man beispielsweise gut bei Amazon sehen als die im 80 bis 90 US$ Bereich waren... da gab es über 5 Monate jeden Tag Yoyos. Das hat erst aufgehört als Amazon mit sehr guten Zahlen glänzen konnte und weitere Investoren eingestiegen sind, wodurch der Kurs höher und schwieriger zu manipulieren wurde, da auf einmal die Aktie geringere Bewegungen in jegliche Richtung machte. aufgrund der höheren gehandelten Aktienstückzahlen.


Qualität mag sich bei den Käufern durchsetzen, aber das garantiert keinen Erfolg der Firma. Viele Firmen sind mit guten Produkten (Zu guten Produkten) Pleite gegangen. Rendite ist entscheidend für den Aktionär. Als Liebhaber kaufe ich einen Porsche aber halte keine Porsche Aktien wenn die Firma keine gute Rendite bringt. Mit dem gekauften Porsche habe ich zumindest Spaß und kann das dann gegen die Wertminderung aufrechnen. Beim sinkenden Porschekurs habe ich nichts im Gegenzug zum Geldverlust. Die Dividende gleicht das nicht aus.

Es ist schon in meinen Augen besorglich wenn der Kurs, mit nur 20% Streubesitz, nicht den Ausgabekurs halten kann und Yoyo spielt.


@Gladius: Niemand hier im Forum attestiert Porsche problematische Produkte zu haben, mit Ausnahme der ersten Taycan Generation, die doch arg suboptimal gewesen ist wie Stuttgart_0711 darstellte. Die Probleme mit dem Taycan dürften als Anschubsprobleme mit einer neuen Technologie durchgehen. Der neue Taycan dürfte es besser machen, Porsche hatte ja auch 5 Jahre Zeit um die Kinderkrankheiten zu beheben. Parallel hat sich ja bei Elektromobilität auch sehr viel getan.


Mercedes und Porsche kann man auf 2 Weisen vergleichen. Die Produkte und was die Käufer davon halten. Die Rendite aus dem Geschäft.
Während ich schon  vor mehreren Beiträgen meine Meinung zu den Produkten dargestellt habe, so muss man anerkennen, dass die Rendite-mäßig sehr gut drauf sind.


Ein Wachstumsunternehmen ist primär aufs Wachsen fokussiert, wer hätte das gedacht ;). Das bedeutet beispielsweise oft, dass es keine Dividende gibt, dafür aber der Aktienkurs steigt weil die Firma ihren Wert steigert. Siehe Tesla. Porsche sehe ich nicht als reines Wachstumsunternehmen, den dafür ist die Entwicklung zu langsam was den Aktienkurs und die Verkaufszahlen angeht. Es ist eine Kreuzung zwischen Wachstum und Value, wobei keines aktuell gut ausgeführt wird. Ein KGV von 14 verdeutlicht es aber ganz gut.


Ein Aktionär liebt Mercedes weil die Aktienrückkäufe machen und hohe Dividenden zahlen. Bei einem Porsche, das zwar wächst, aber knauserig mit deren Gewinn umgeht (Weniger als 40% der operativen Gewinne wird ausgeschüttet), schaut der Aktionär zwei mal hin, besonders wenn der Aktienkurs dafür keinen Ausgleich bietet.


Natürlich spielt der Besitz der Aktien eine Rolle. Während Mercedes sich vor seinen Aktionären nicht verstecken kann, ignoriert Porsche diese aktuell und kann das sehr gut, weil diese eben eine sehr kleine Minderbeteiligung an der Firma haben.

In der Wirtschaft wird ja nicht umsonst vor Minderbeteiligungen gewarnt, weil man ja keinen Einfluss auf das Geschehen hat.

Der Aktionär ist aber auch nicht masochist. Irgendwann verliert er die Geduld wenn er das Gefühl hat gemolken zu werden und dann passiert das, was seit 6 Monaten passiert ist, der Kurs sackt kontinuierlich ab.

Vor diesem Hintergrund wird es nicht reichen  mit guten Produkten um die Ecke zu kommen, Porsche wird die Rendite verbessern müssen und vor allem die Aktionäre besser daran beteiligen. Ansonsten dürfte nach einer Zeit wieder Ernüchterung einkehren und die Aktie verschwindet wieder unter dem damaligen ambitionierten Ausgabekurs.

 

15 Postings, 2216 Tage Zinarhmm

 
  
    #608
23.02.24 15:56
bin mit Gewinn raus dann wird halt Yo-Yo gespielt why not.... oder PAG ganz ignorieren  

3826 Postings, 3804 Tage BilderbergWochenende

 
  
    #609
23.02.24 17:42
macht et juht.
Der Kurs ist sowas von willkürlich, da bin ich nun komplett raus und bedanke mich.
Sollte es noch mal deutlich runter gehen komme ich wieder.
Porsche fahren ist die eine Sache in Porsche investieren die andere.
SMA finde ich aktuell vielversprechender, meine Meinung.  

700 Postings, 178 Tage cvr infoHoffentlich war das nicht zu früh

 
  
    #610
25.02.24 14:39
für mich sieht es nach Kurserholung aus.  Die Jahrespressekonferenz und Analysten- und Investorenkonferenz  am 12. März 2024 hättest du vielleicht noch abwarten sollen.

Obwohl ich den Halbjahresfinanzbericht am 24. Juli 2024 spannender finde als selbst die HV am 07. Juni 2024, denn dann schlägt sich der neue Macan erstmals in der Bilanz nieder.

Wir werden ja sehen. Auf alle Fälle ist es besser für die Nerven, nicht jeden Tag ohne News auf den Kurs zu gucken ;-)  

15 Postings, 2216 Tage Zinarhmm

 
  
    #611
1
25.02.24 17:24
ist OK wenn es steigt...man muss sich die Frage stellen was schlimmer ist mit Verlust zu verkaufen... oder mit Gewinn und evtl zu früh....ja dann hab ich halt weniger Gewinn aber ich hab mit Gewinn verkauft ^^

ich denke Macan Verbrenner und eMacan werden in summe so viel Absatz in 2024  haben wie Verbrenner  Macan allein in 2023....was schlecht ist den der eMacan deutlich weniger Marge ausweist wie Verbrenner Macan.

die Marge overall wird schlechter sein als 2023 da eMacan die Marge runterzieht.... die Absätze Overall höher was positiv ist.

Dividende 1-2€.... höher werden die nicht gehen das Geld wird intern  

15 Postings, 2216 Tage Zinarhmm

 
  
    #612
25.02.24 17:25
ist nur meine Meinung ohne Gewähr auf Richtigkeit wohlgemerkt  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
23 | 24 | 25 25  >  
   Antwort einfügen - nach oben