"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"


Seite 1 von 12240
Neuester Beitrag: 16.06.21 23:19
Eröffnet am: 23.02.17 10:54 von: Olivenpresse Anzahl Beiträge: 306.992
Neuester Beitrag: 16.06.21 23:19 von: Scheinwerfe. Leser gesamt: 25.889.922
Forum: Börse   Leser heute: 3.205
Bewertet mit:
362


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
12238 | 12239 | 12240 12240  >  

5866 Postings, 4964 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
362
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
305967 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
12238 | 12239 | 12240 12240  >  

15385 Postings, 3037 Tage NikeJoe@Katjuscha: VW-Vorstand

 
  
    #305969
2
16.06.21 15:13
Das ist meine Meinung. Man sehe sich die Unternehmenspolitik an. Das ist für mich neo-grüner Aktionismus pur und das ist zumindest meist mit linken Ideologien (Bevormundung der Kunden, Umgehung eines Marktes, Kassieren von staatlichen Subventionen, etc.) verbunden.

Klar kann man argumentieren, dass sie dazu politisch gezwungen werden. Das meine ich ja, es werden die "richtigen" Vorstände politisch (auch über die Medien) "ernannt".  So etwas ist immer mit hohen Risiken verbunden. WAS, wenn sich all dieser künstlich gepushte Elektro-Hype, wie so vieles in der Geschichte, im Sande verläuft?

Wo ist der Plan B bei VW ???


 

16387 Postings, 6043 Tage pfeifenlümmelDie Inflationsrate

 
  
    #305970
4
16.06.21 15:36
von 5% ist erschreckend, aber noch viel erschreckender ist die extreme Inflation bei den Aktienkursen und dem Betongold.
Es werden Kredite aufgenommen bis zur Halskrause, Geld kostet ja nichts, Hauptsache die Banken geben das Geld.
Aus dem Bekanntenkreis brüsten sich einige, nun inzwischen mehrere Mietshäuser zu besitzen. Der Trick: Die bereits erworbenen Häuser sind im Wert inzwischen kräftig gestiegen und dieser Mehrwert wird als Sicherheit für die Bank benutzt, um wieder neue Kredite für den nächsten Hauskauf zu bekommen. Dieses Pyramidisieren ist extrem gefährlich, für den Hauskäufer, wenn die Preise für Immobilien stark fallen sollten ( der verliert dann alles ) und aber auch für den Staat ( die Gemeinschaft der Bürger ), weil ein Bankencrash die Folge sein würde.
Die FED und die EZB heizen aber voll weiter.
Einer der Anführer sitzt ja in Italien fest im Sattel und schätzt sich als immun ein.
Ob die FED dem Mut nun haben wird, endlich zu bremsen?
Wahrscheinlich nicht.  

22057 Postings, 2754 Tage Galearistrotz angeblicher Grünlingen im VW

 
  
    #305971
3
16.06.21 15:53
mein Golf Diesel II  mit H Kennz. dieselt immer noch dahin, mit etwa 4,7 Liter Verbrauch auf 100km.
Es ist schön anzusehen wie man belächelt wird und beim Parken versteckt man sich hinter riesigen Kröten an SUVs. Letztere passen nicht mal in eine Tiefgarage, so dass diese Besietzer sie nicht nutzen können....Ich lach mich schlapp.  

4219 Postings, 2551 Tage BrennstoffzellenfanAngebot und Nachfrage entscheiden für GOLD

 
  
    #305972
2
16.06.21 16:01
https://www.cash.ch/news/...angebot-und-nachfrage-entscheiden-1779476

Mein Tip: Gleich die Goldminen-Aktien (z.B. Barrick Gold / GOLD) mit einem Hebel auf den Goldpreis, zuzüglich vierteljährlichen Dividenden und laufenden Aktien-Rückkauf-Programmen ins Depot legen.

Die heutige FED-Sitzung um 20:00h MEZ wird spannend...................  

4458 Postings, 1449 Tage ResieFrankreichs Sieg über ...

 
  
    #305973
2
16.06.21 16:06
die "Mannschaft" tut die Resl besonders freuen . Ohne "National" bringen´s nix mehr gebacken - Daher ...  

4458 Postings, 1449 Tage ResiePumuckls Meister Eder hat recht :

 
  
    #305974
1
16.06.21 16:39
https://t.me/GeheimeswissenderEliten/14455  19 sek.
"es wern immer mehr"  

1899 Postings, 501 Tage ScheinwerfererGedankenleser Q

 
  
    #305975
16.06.21 17:26
so eine technische Chartreflektion lässt sich natürlich bärisch lesen. Aber der Gehörnte wird sich das nicht bieten lassen. Außerdem möchte der Fedzauberer der Scheinwerfer sein. Er soll nicht soviel Knochenleserei betreiben sondern es ordentlich sprudeln lassen.  

152 Postings, 264 Tage Sandviperob long ob short

 
  
    #305976
16.06.21 17:29
das Geld ist fort !  

1899 Postings, 501 Tage ScheinwerfererGemein geheim

 
  
    #305977
1
16.06.21 18:39
löschen die Elektronischen mein True-Post-ing vom Scheinwerferer. Möchten sich selbst ins Licht stellen.  

6 Postings, 18 Tage frölich#305954

 
  
    #305978
16.06.21 19:48

1899 Postings, 501 Tage ScheinwerfererDerselbe Ulk

 
  
    #305979
16.06.21 19:55
wie bei der letzteren Krise. Die Maschinerie soll den Menschen steuern. Es sollte doch umgedreht sein. Mal sehen ob das gut enden wird. Darum nimmt der Scheinwerferer den Rat vom Scheinwerfer an. Daher<  

16387 Postings, 6043 Tage pfeifenlümmelFED

 
  
    #305980
16.06.21 20:28
As expected, the policymaking Federal Open Market Committee unanimously left its benchmark short-term borrowing rate anchored near zero. But officials indicated that rate hikes could come as soon as 2023, after saying in March that it saw no increases until at least 2024. The so-called dot plot of individual member expectations pointed to two hikes in 2023.
https://www.cnbc.com/2021/06/16/...and-makes-no-mention-of-taper.html  

1899 Postings, 501 Tage ScheinwerfererWieso und Warum gab es etwas

 
  
    #305981
16.06.21 20:40
auf den Eurofiat-popo? Versteht der Scheinwerferer nicht da es doch ein bilaterales Bündnis is oder? #ReModern80. <  

16387 Postings, 6043 Tage pfeifenlümmelFED

 
  
    #305982
16.06.21 21:03
“In coming meetings, the committee will continue to assess the economy’s progress toward our goals. As we have said, we will provide advance notice before announcing any decision to make changes to our purchases.”
https://www.cnbc.com/2021/06/16/...es-watch-jerome-powell-speech.html
----------------
Sie achten auf die möglicherweise kommende Inflation, aber tun nichts.
Kräht der Hahn auf dem Mist, erhöht die Fed den Zinssatz oder auch nicht.
Allerdings: Die FED hat schon mal registriert, dass es eine höhere Inflation geben könnte.
Darauf wäre man selbst nie gekommen.

Die Märkte scheinen allerdings aus der fundamentalen Erkenntnis der FED ein wenig Muffensausen zu bekommen.
Muffe auf, zunächst Druck raus.  

1899 Postings, 501 Tage ScheinwerfererGegrillt na prima

 
  
    #305983
16.06.21 21:04
sehr entgegenkommend vom Fedzauberer aus Übersee. Auf Dich konnte sich der Scheinwerferer immer gut verlassen. Offenbar zerfällt nun das Römische Imperium durch diese gute Beziehung. Wir bleiben Dir aber ewig treu mit der Virus-Bekämpfung denn du bist der Himmel. Hab Dank.  

4458 Postings, 1449 Tage Resiehabe gerade wieder ...

 
  
    #305984
3
16.06.21 21:18
einheizen müssen , weil es so kalt war . Es wird immer kälter und der von der Presse geblendete Bürger wählt die Grünen wegen der so genannten Erderwärmung! Auch die Gletscher wachsen weltweit wie wild . Die Co2-Steuer zeigt schon Wirkung :-)
Kann man schon wieder abschaffen, od. a Negativ-Co2-Steuer einführen, wie bei den Zinsen - dann bekommt Jeder , der viel ausstossen tut  100,-Euronen / Tonne , damit ma net erfriern .
https://dieunbestechlichen.com/2020/07/...er-wachsen-weltweit-wieder/
Es stehen uns eiskalte Jahre bevor. Es könnte sogar noch schlimmer werden, als das berühmte Maunder-Minimum, die sogenannte „kleine Eiszeit“ von 1645 bis 1715. Das ist die Zeit der Missernten und der Gemälde mit den zugefrorenen Seen. Schon im Jahr 2018 wurden Tiefsttemperaturen reihenweise unterboten. Ab 2020 soll das solare Minimum richtig zur Geltung kommen. Dann können wir uns warm anziehen.  

1899 Postings, 501 Tage ScheinwerfererDer Schneekönig

 
  
    #305985
16.06.21 21:33
lass es nächstes Mal bei Mir etwas mehr schneien. Ich stehe auf weiß und himmelblau. < #ReModern#84 <  

4348 Postings, 448 Tage 0815trader33Fed:Zusammenfassung wichtigsten Beschlüsse

 
  
    #305986
16.06.21 21:46
Die Online-Konferenz der Fed endete um 21:30 Uhr. Die wichtigsten Beschlüsse, die Fed-Chef Powell internationalen Journalisten vorgetragen hat, können Sie in diesem Artikel einsehen.
Ende der Online-Konferenz der Fed: Zusammenfassung der wichtigsten Beschlüsse

16.06.2021 21:35
Die Online-Konferenz der Fed, die von den DWN verfolgt wurde, endete um 21:30 Uhr. Die wichtigsten Beschlüsse, die Fed-Chef Powell internationalen Journalisten vorgetragen hat, können Sie in diesem Artikel einsehen.
DEUTSCHE WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN
 

1899 Postings, 501 Tage ScheinwerfererIlluminiert nun der Fedzauberer?

 
  
    #305987
16.06.21 22:11
2023 sollen angeblich die Zinsen hochgehen. Bankrott (und) oder Standard? Wie sehr ihr das im elektronischen Löschforum? Es wird bestimmt eine Variante treffen. <  

1899 Postings, 501 Tage ScheinwerfererNa wat nu

 
  
    #305988
16.06.21 22:32
elektronische N WO oder net Resie?  

16387 Postings, 6043 Tage pfeifenlümmelBitte geben Sie einen Betreff an.

 
  
    #305989
16.06.21 22:36
Nette Formulierung der DEUTSCHEN WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN.
Fazit: Die FED hat sich nicht getraut, Tachelis zu reden.

Statt dessen unverfängliche Andeutungen über zukünftige mögliche Zinssatzerhöhungen.
Allerdings war es für die Marktteilnehmer anscheinend überraschend, dass selbst die FED von einer möglichen Erhöhung der Inflationsrate informiert ist.
 

16387 Postings, 6043 Tage pfeifenlümmelDen Dow

 
  
    #305990
16.06.21 22:42
hat übrigens die Presseveröffentlichung der FED nicht besonders berührt.
Warum auch. Es wird weiter Gas gegeben. 2023 ist noch lange hin.
Lasst die Aktienmärkte doch weiter in den Himmel schießen.
 

1899 Postings, 501 Tage ScheinwerfererEr oder Sie

 
  
    #305991
16.06.21 22:46
dazwischen muss sich doch einmal entscheiden können. ,,Bankrott und oder der Standard“ <  

22057 Postings, 2754 Tage GalearisGutä Nacht !

 
  
    #305992
16.06.21 23:01
labert s ned so viel rum.  

1899 Postings, 501 Tage ScheinwerfererDein Golf

 
  
    #305993
16.06.21 23:19
sollte dann bis 2023 wie die Hölle abgehen bei deinen Geschichten mit den Paletten im Kofferraum. #92
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
12238 | 12239 | 12240 12240  >  
   Antwort einfügen - nach oben