TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?


Seite 589 von 597
Neuester Beitrag: 19.09.21 12:13
Eröffnet am: 04.04.19 12:31 von: MySystem Anzahl Beiträge: 15.905
Neuester Beitrag: 19.09.21 12:13 von: dlg. Leser gesamt: 2.759.225
Forum: Börse   Leser heute: 953
Bewertet mit:
47


 
Seite: < 1 | ... | 587 | 588 |
| 590 | 591 | ... 597  >  

5006 Postings, 2999 Tage dlg.Text

 
  
    #14701
1
02.08.21 13:25
Bei all diesen Postings verstehe ich ehrlich gesagt immer noch nicht, was dieser Fokus auf die 2021er bzw. Juni-Quartals-Zahlen soll. Ihr seid doch auch schon alle lang an der Börse – wen interessieren denn jetzt noch wie die Zahlen bis Ende Juni waren? Die ganzen Nachrichten über Lockdowns, Eröffnungen, Inzidenzen, etc. die sind doch alle schon längst bekannt und dass das Jahr 2021 ein absolutes Übergangsjahr wird, weiß man seit fast einem Jahr. TUIs EV liegt je nach Berechnung bei über 10 Mrd. Euro – ist es da ausschlaggebend, ob die Kapazitätauslastung in diesem Sommer nun 5% höher oder tiefer liegt/lag, ob TUI nun 50 Mio mehr oder weniger EBIT erzielt hat? Meines Erachtens ist das völlig irrelevant, auch wenn die Zeitungen darüber berichten werden.

Die 10 Mrd. EV von TUI spiegeln doch viel mehr wider, dass daran geglaubt wird, dass TUI ab 2022 wieder operative Gewinne erzielt, die Verschuldung abbauen kann, die Kostensenkungsmaßnahmen greifen, etc. Aber nicht, ob im Juni 2020 die bereits schlecht erwarteten Zahlen schlecht reingekommen sind.

Die interessantere Frage ist mE die zweite Frage von Lannigsta, ob und wie TUI die Schulden abbauen kann. M.E. Antwort darauf wäre „ja, das können die“. Sonst würden die Banken auch nicht die Kredite verlängern. Für die Kredittilgung ist mE auch genug Tafelsilber vorhanden, zB das JV mit Royal Carribean, Marella Cruises, weitere Hotels, Reiseanbieter, etc. Als Kreditgeber wäre ich einigermaßen relaxt (auch wegen des Bundes im Hintergrund), das spannendere Thema ist dann eher was für die Aktionäre übrig bleibt und welche operative Schlagkraft das Unternehmen nach möglichen weiteren Verkäufen noch hat. Aber diese Skepsis verbalisiere ich hier schon seit mehreren Quartalen. Die Gefahr weiterer verwässernder KEs gilt weiterhin.  

Optionen

6504 Postings, 4516 Tage kbvlerDLG

 
  
    #14702
2
02.08.21 14:13
guter Kommentar von Dir.


"2021 ein absolutes Übergangsjahr wird, weiß man seit fast einem Jahr."

Nur wurde letztes Jahr so getan als wenn in Q3/21 schon wieder Gewinne kommen. Der Aktienkurs hat es bislang auch zu wenig interessiert das das SOmmergeschäft DEUTLICH schlechter wird, als so gewisse Medien vor über 6 Monaten es erwartet haben.

Die Kreditgeben können noch entspannt sein .....daher glaube ich auch langfristig an eine 25% Möglichkeit, das TUi "Zypriotisch" wird.

Nur verheisst das für reine AKtionäre nicht viel Gutes bei den Kursen der letzten Monate.  

Optionen

5006 Postings, 2999 Tage dlg.kbvler

 
  
    #14703
1
02.08.21 16:13
@kbvler, bei der Einschätzung der Aktie sind wir ja nicht soweit auseinander. Aber es interessant zu sehen, wie unterschiedlich verschiedene Aussagen gewertet werden. Ich kopier unten mal rein, was TUI im Februar gesagt hat, u.a. 56% im Vergleich zu 2019 und Kapazität bei nur 80% (wurde im März sogar auf 75% runtergenommen). Was ich NICHT daraus lese, ist Deine Interpretation, dass „so getan wurde als wenn in Q3/21 schon wieder Gewinne kommen“. Dass bei nur 75% der Kapazitäten das Jahr zwangsläufig ein Übergangsjahr werden muss, versteht sich von selbst. Deine Kritik mag sich an den ein oder anderen Foristi richten, aber mE nicht an TUI selbst.

„Trotz der aktuellen Unsicherheiten durch die sich schnell verändernde Pandemielage ist die Nachfrage nach Sommerurlaub gut. Für den Sommer 2021 verzeichnet TUI insgesamt 2,8 Millionen Buchungen – dies entspricht rund 56 Prozent der Buchungen zum vergleichbaren Zeitpunkt für den Sommer 2019. Die Durchschnittspreise liegen dabei 20 Prozent höher als für den Sommer 2019. Die Kapazität für das Sommerprogramm 2021 entspricht weiterhin rund 80 Prozent des Programms vom Sommer 2019. Auch beim Buchungszeitpunkt machen sich die Unsicherheiten der anhaltenden Pandemie und immer wieder wechselnde Quarantäne- und Reiseauflagen wie erwartet bemerkbar. Wie bereits im vergangenen Sommer und Herbst buchen Kunden kurzfristiger und dadurch später im Jahr.“

Quelle: https://www.tuigroup.com/de-de/medien/...meldungen/2021/2021-02-09-q1  

Optionen

6504 Postings, 4516 Tage kbvlerDLG

 
  
    #14704
02.08.21 17:25
wir sind sogar dichter zusammen.

Stimmt alles was du schreibst........doch wieviele lesen GB s und IR Seiten.

Finanzen. net, wiwo, der aktionär und wie sie alle heissen........unda wurde es so rüber gebracht bei TUi, lH ect

Spreche auch nicht von März, sondern von Nov 2020 wo es anscheinend nur aufwärts it solchen Titeln ging......mit Unterbrecher durch KE s ect


 

Optionen

694 Postings, 1602 Tage torres1Tui bündelt das Management seiner Airlines

 
  
    #14705
1
03.08.21 09:24

6504 Postings, 4516 Tage kbvlerTui FLy

 
  
    #14706
03.08.21 10:10
Wird auch Zeit es zu bündeln.

An die 140 FLugeuge wo über 100 geleast sind.

Und alles VOR der Pandemie - sprich zu den damals "hohen" Preisen

Und dann noch die 737 MAX......was Ryan Chef o Learer als "Gamechanger" beizeichnet - der hat einfach reden - Ryan hatte keine MAX im Bestand beim grounding.

FÜr Norwegian AIr und Tui war die MAX bislang ein Gamechanger NEGATIVER Natur.

Nur Kosten und keine bis wenig Kompensationszahlungen von Boeing für den Ausfall.

 

Optionen

146 Postings, 68 Tage JanOliverGünstige Optionsscheine wahrscheinlich gefunden

 
  
    #14707
2
07.08.21 11:06
Ich habe 130000 Call Optionsscheine von
UniCredit HR6XV1 . Diese sind im ask fast 50% billiger als an Eurex und von anderen Anbietern wie DZ GS BNP . Sie laufen bis Juni nächsten Jahres. Also ein Schnäppchen unabhängig davon was Tui macht. IV wahnsinnig niedrig. Das ist keine Werbung oder Empfehlung. Ich bin nicht mit UniCredit außer als Kunde dieser Scheine verbunden oder kenne jemanden dort.  

Optionen

146 Postings, 68 Tage JanOliverKapitalerhöhung bei höheren Kursen wahrscheinlich

 
  
    #14708
08.08.21 09:00
Die Short Quote ist wieder stärker gestiegen nach meinen Daten. Ich denke die Kapitalerhöhung ist bald da… die Hedge Funds shorten vorher oder leihen zumindest die Aktien , um entweder arbitrage zu machen oder zu Voten. Beide Fälle gehen nicht von abnormal fallenden Kursen aus.  

Optionen

125 Postings, 1734 Tage Jupp007@JanOliver

 
  
    #14709
09.08.21 09:13
Deine These setzt voraus, dass die Hedge Funds über eine bevorstehende Kapital informiert sind. Das kann ich mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, warum TUI die informieren sollte und die eigenen Aktionäre nicht.

Wahrscheinlicher ist nach meiner Meinung, dass immer mehr Hedge Funds erkennen, dass TUI stark überbewertet ist.
 

Optionen

146 Postings, 68 Tage JanOliverJupp007

 
  
    #14710
09.08.21 09:52
Ich bin ja Hedge Fund Experte an einer Elite Universität und kann dir sagen, hedge  funds können sowas besser Voraussagen entweder statistisch oder durch Insider wissen da Investment Banken bei funds deren Bereitschaft bei der KE mitzumachen nachfragen.    

Optionen

125 Postings, 1734 Tage Jupp007@JanOliver

 
  
    #14711
09.08.21 10:48
Ich bin ja Experte für den gesunden Menschenverstand und kann Dir sagen, eine Statistik, die eine KE für TUI voraussagt, ist unseriös. Es gibt viel zu viele gravierende Einflussfaktoren, die statistisch nicht erfassbar sind. Es sind aber diese gravierenden Einflussfaktoren, die bei TUI den Zeitpunkt der KE bestimmen. Allein die Darlehen des Staates und deren Bedingungen sind statischtisch nicht auswertbar, weil zu individuell.

Käufe durch Hedge Funds aufgrund von Insiderwissen sind natürlich nicht auszuschließen, aber illegal. Ich gehe auch nicht davon aus, dass TUI über den Markt geht, um die Bereitschaft für eine KE zu erfragen. Es dürfte reichen den russischen Hauptaktionär und den Staat zu fragen. Beide haben Ausfsichtsratsmandate. Deshalb bleibt, so meine ich, die Diskussion über den Zeitpunkt der KE innerhalb der TUI.    

Optionen

146 Postings, 68 Tage JanOliverJupp007

 
  
    #14712
09.08.21 10:54
Der Vorstand  selber sagt seit einem Jahr, dass sie die Refinanzierung immer überprüfen. Profis erkennen diese Wortwahl. Mit Statistik meinte ich Prognose Modelle trainiert vlt mit AI. So läuft Texas bei Hedge Funds.  

Optionen

5006 Postings, 2999 Tage dlg.Jay-O

 
  
    #14713
2
09.08.21 12:38
@JanOliver, versuch doch mal bitte, diese BSD Allüren abzulegen mit „ich bin Experte, Elite und habe den längst…äh die längste Datenbank mit KI“. Das geht auch ohne. Deine Reputation baust Du auf über überzeugende Gedankengänge und gutes Näschen bei der Kursentwicklung. Bei letzterem bist Du noch short.

Da eigentlich JEDER da draußen weiß, dass TUI weitere bilanzverbessernde Maßnahmen ergreifen muss – zu denen wahrscheinlich auch weitere EK-Mittel gehören – muss man jetzt nicht unbedingt viel Weitsicht haben, um von einer weiteren KE auszugehen. Warum weiß das jeder? Weil das a) in quasi jedem sell side Analystenbericht steht (Beispiel: https://www.finanztreff.de/nachrichten/...tlich-den-daumen/25546516), b) das Management das selber angedeutet hat und c) das alleine aus der Bilanz ersichtlich wird. Ob es da Leakage einer konkreten Maßnahme gibt, kann ich nicht einschätzen, kann passieren. Aber ob Modelle mir das mitteilen, wage ich zu bezweifeln.

Die wichtigere Frage, auch im Zusammenhang mit Deiner Empfehlung für den o.a. Call ist doch eher, warum man sich JETZT den Call zulegen muss – also VOR der von Dir erwarteten Kapitalerhöhung. Was sagt denn Deine Datenbank wie oft Aktien positiv reagieren wenn eine (substanzielle) Kapitalerhöhung angekündigt/durchgeführt wird? Meine Erfahrung sagt mir eher, dass es dann einen auf den Deckel gibt. Im Falle von TUI mag das abgeschwächt sein, weil die Arbitrage jetzt vllt schon angefangen hat, aber wenn TUI mit einer Bezugsrechtsemission mit 30-50% neuer Aktien ankommt, will ich ungerne am Tag der Ankündigung investiert sein. Ab dem 27. August darf TUI wieder Kapitainstrumente emittieren.

Nach den Biontech-Impfstoff-News im November hat die Aktie einen riesigen Satz nach oben gemacht, weil man davon ausgehen konnte, dass die Sommersaison 2021 halbwegs gerettet ist. Die Börse hatte also nen Vorlauf von 2-3 Quartalen. Auf welches Ereignis sollte man sich bei TUI in den nächsten 2-3 Quartalen freuen? Da sehe ich leider nicht viel, zumal das sowieso die schwächsten Quartale sind. Da kommen dann wieder Themen wie monatliches Cash Burn auf den Tisch.  

Optionen

146 Postings, 68 Tage JanOliverdlg

 
  
    #14714
1
09.08.21 13:12
Dann sollten meine Gedankengänge für sich sprechen. Leider habe ich den Eindruck, dass diese zu schwer sind.
Das was ich über die KE gesagt have have ich so nirgends gelesen! Zweitens ging es mir darum die Short Quoten Erhöhung so zu erklären dass nicht der Laie deswegen durchdreht und wie soll mir hier einer glauben wenn ich nicht meine Qualifikation darstelle?
Und Vlt idtvdir das nicht klar? Ich habe Optionsscheine mit einer solchen niedrigrn implied vola gekauft die bei einem Kurs Verlust kaum fallen würden aber bei einem Anstieg voll partizipieren mit der Chance auf revaluation auf die richtige IV. Das ist eine Art arbitrage.
Letztlich ist es mir kurzfristig egal ob der Kurs steigt oder fällt tea geht nur um den Kurs in 9 Monaten dass er bei 7 liegt. Und was ihr aus diesem tollen Infos macht, ist eure sache  

Optionen

146 Postings, 68 Tage JanOliverdlg

 
  
    #14715
09.08.21 13:13
Und ich hoffe du added mehr slm ..  

Optionen

6504 Postings, 4516 Tage kbvlerJano

 
  
    #14716
09.08.21 14:06
HR6XV1

5 Euro und kostet nun rund 0,20 mit Laufzeit 06/22

SOrry erst ab 5,20 Euro bei der Tui AKtien fängt der Gewinn an.


Was hattest du vorher gepostet it deinen zig tausend Prozent plus......wo ich nachfragte - wann bekommen ich mal für 1-2 cent solche Optionsscheine im Geldkurs ? (ausser mal für 500 EUro von einem Kleinanleger der schmeisst)


Habe lieber für 028 EUro diesen gekauft bei 3,90 Kurs Telefonica und der war auch die letzten 3 Wochen bei 0,20

DFM27J

ist auch ein 1 er  und geht bis 06/22 aber 4 Euro fängt es an -also 4,28 und mein Gewinn fängt an und Tele..macht Gewinn und war auch mal bei über 6 EUro



 

Optionen

5006 Postings, 2999 Tage dlg.Text

 
  
    #14717
09.08.21 14:46
JanOliver, verstanden – ich glaube, dass man bei der Besprechung von bzw. Werbung für Derivate in einem Privatanleger-Forum noch einmal eine besondere Vorsicht walten lassen sollte. Mag ja sein, dass die implied vol gerade fehlgepreist ist bei dem einen Schein, aber ob dann im Falle einer KE Ankündigung der vol Effekt den Kurseffekt überkompensiert, da wäre ich mir nicht so sicher. Bezüglich SLM: ich habe in der Tat heute Vormittag nachgelegt.  

Optionen

146 Postings, 68 Tage JanOliverOptionen

 
  
    #14718
10.08.21 17:28
Ja das ist nur was für Profis  

Optionen

1653 Postings, 2914 Tage BilderbergSo macht Reisen keinen Spass

 
  
    #14719
10.08.21 21:53
Aber so kann der Nachweis erbracht werden, dass es mit der Immunisierung nicht klappt.
Von Herdenimmunität ganz zu schweigen.
https://report24.news/...-wieder-test-und-maskenpflicht/?feed_id=4407

Meine Meinung  

Optionen

5006 Postings, 2999 Tage dlg.Bilderberg

 
  
    #14720
1
11.08.21 09:00
Bilderberg, ich bin immer wieder fasziniert, aus welchen Querdenkern-Quellen Du Deine Berichte rausziehst. Und jedes mal muss ich mehr oder weniger k*tzen ob der Menschenverachtung, die in diesen Artikeln herrscht.

Da infizieren sich auf einem Kreuzfahrtschiff 712 Reisende innerhalb weniger Tage und es sterben 14 (!), in Worten 14 Gäste bei EINER Kreuzfahrt (bei der harmloseren Alpha-Variante). Und was machen Deine Querdenker daraus? Die Toten werden relativiert ob des Alters und dass die Vorerkrankungen hatten und es wird geschrieben, dass dieses Beispiel zeigt, dass das offizielle Narrativ der gefährlichen Pandemie gefährdet ist. Geht’s noch? Auf die Bundesrepublik bezogen wäre das so als hätten wir über dreihunderttausend tote Deutsche in sechs Wochen zu beklagen gehabt. Über einen längeren Zeitraum und unter der Prämisse, dass jeder irgendwann mal Corona bekommt, kannst Du diese Zahl dann mal fünf nehmen (Dein „Bericht“ schreibt ja, dass ‚nur‘ 20% auf dem Schiff infiziert wurden). Wieviele von den 698 evtl. noch heute unter Long Covid leiden, wird auch ignoriert.

Das war eine Kreuzfahrt-Tour und keine Hospiz-Reise; die waren alle so rüstig, dass sie auf eine Kreuzfahrt gehen konnten. Ich habe mal eine Kreuzfahrt gemacht und da sind alle wieder mit ihren eigenen Koffern raus, da wurde keine 14 Särge im Zielhafen rausgetragen. Auch nicht augrund einer Grippe.

Bilderberg, bei 14 Toten auf einer Kreuzfahrt - ist Deine persönliche Interpretation wirklich, dass Corona nicht gefährlich ist?  

Optionen

146 Postings, 68 Tage JanOliverkbvler

 
  
    #14721
11.08.21 09:47
Sorry Gewinn fängt bei dem Schein auch an, wenn die Vola steigt. Und da die Eurex Calls und Calls anderer Banken deutlich höher stehen, ist das wahrscheinlich. Aber Optionen oder Optionsscheine sind nur für sophisticated investors.  

Optionen

1653 Postings, 2914 Tage BilderbergFalsch Corona ist genauso gefährlich

 
  
    #14722
11.08.21 09:49
wie viele andere Krankheiten auch.
Aber die Impfung ist kein Allheilmittel und kann nur dazu dienen den Krankheitsverlauf lindern.
Es wird keine Herdenimmunität geben. Raucher gefährden sich und andere. Beim Auto fahren nehmen wir den Tod auch billigend in Kauf.
Warum wird weltweit versucht ein Virus statt mit Medikamenten zu behandeln mit einem fragwürdigen  mRNA Impfstoff zu begegnen?
Es gilt überall die Unschuldsvermutung nur hier muss man durch unzuverlässige Tests beweisen, dass man gesund ist? Ich bin für 4G .
Geimpft
Genesen
Getestet
und Gesund.
Normalität in der Reisebranche sehe ich noch lange nicht.
So wird auch TUI weiter darunter leiden.
Meine Meinung  

Optionen

6504 Postings, 4516 Tage kbvlerDLG

 
  
    #14723
11.08.21 10:07
Vorab Corona existiert und ist kein Schnupfen.

Querdenker könnte man , aber auch unsere Politiker nennen oder "Verdreher der Wahrheiten"

Einer der ersten Einreisenden der BRD mussten in Quarantäne.....aber nicht Hausquarantäne sondern 14 Tage isoliert in der Kaserne Germersheim.......das war Ende Jan 2020 !

Da haben diversen Kabinettsmitglieder nichts von Maskenpflicht und teilweise von "wie Influenza" gesprochen!

Aber die Leute vergessen genauso schnell wie ein Inzidenz Wert 50.........wenn die Krankenhäuser voll sind, auf einmal nichts mehr zählt und nun wollen Sie von der "heiligen Kuh" inzidenz weg


Mich wundert da nicht, das es viele in Deutschland gibt , welche so reagieren wie Bilderberg.......ob es richtig ist...eine andere Sache  

Optionen

5006 Postings, 2999 Tage dlg.Bilderberg

 
  
    #14724
1
11.08.21 10:27
Diese Pauschaulaussage, dass Corona genauso gefährlich ist wie andere Krankheiten auch, ist doch nonsense. Wir sind jetzt bei knapp 92.000 Toten in diesem Land und ohne irgendwelche Gegenmaßnahmen hättest Du wahrscheinlich den Faktor 5 dranheften können. Mit welcher (übertragbaren & damit eher verhinderbaren) Krankheit ist das zu vergleichen? Wenn ich einen zu hohen Cholesterin-Spiegel habe gefährde ich nicht meine Mitmenschen. Welche Krankheit hat schon mal 14 Leute auf einem Kreuzfahrtschiff in wenigen Tagen dahingerafft? Dass zB Corona zigfach ansteckenderer und zudem zigfach tödlicher ist als die Grippe, ist auch schon belegt (auch wenn Dein anderer Querdenker-Link das neulich anders sieht).

Dass Impfen das Problem nicht zu 100% löst, ist auch klar. Aber es ermöglicht eben, diese Krankheit so zu einzudämmen, dass es wirklich mal auf einer Stufe mit weniger gefährlichen Krankheiten steht.

Natürlich wird nach Corona Medikamenten geforscht und Milliarden dafür ausgegeben – nur gab es bisher keinen Durchbruch. Warum ist für Dich das Impfen fragwürdig, aber bei einem Medikament zur Behandlung scheinst Du davon auszugehen, dass das sicher und nicht fragwürdig ist. Sehr unlogisch.

Komisches Beispiel mit den Rauchern: eben weil sie andere gefährden, darf man nicht mehr in Innenräumen rauchen, es wird vor gewarnt und man muss auf andere Rücksicht nehmen – Du konterkarierst Deine eigenen Aussagen. Der Vergleich hinkt sowieso weil die Leute wissentlich der Risiken zum Glimmstengel greifen.

Und Dein 4G Konzept widerspricht doch auch jeder Logik: Du weißt selber, dass auch Menschen ohne Symptome das Virus weitergeben und Leute anstecken können. Wie willst Du denn bestimmen, ob jemand „gesund“ ist? Weil die täglich ihre Zink-Tabletten nehmen oder der Meinung sind, dass ihr Immunsystem funktioniert?

Dass Unternehmen wie TUI darunter leiden, ist klar. Deshalb unterstützt ja auch der Bund/die Steuerzahler das Unternehmen unter Abwägung des Schutzes von Menschenleben.  

Optionen

4022 Postings, 2484 Tage EtelsenPredatordlg/kbvler/Bilderberg

 
  
    #14725
2
11.08.21 11:30
Dlg hat wieder in sauberen Beiträgen den Unsinn, den andere hier nach 1,5 Jahren Pandemie weiterhin verbreiten, klargestellt. Diese Mühe mache ich mir nicht mehr. Es ist deutlich, dass alle es falsch verstehen, nur kbvler und Bilderberg (und andere) haben es kapiert.
Der eine zeigt, dass er z.B. den Begriff "Inzidenz" nicht verstanden hat und deshalb gewissermaßen folgerichtig alles bezweifelt. Bei ihm ist Hopfen und Malz verloren.
Der andere kommt vor lauter Bilderbergen (Youtube) ohnehin nicht klar.
Gerade las ich, dass die Quote der bereits vollständig Geimpften wohl nicht korrekt ist. Das RKI selbst glaubt wohl, dass diese Quote bereits höher liegt und die Impfbereitschaft wohl deutlich besser ist als bislang angenommen. Die Quelle bringe ich mal nicht, weil ich dazu noch recherchiere. Empfehle ich euch auch. Vermutlich findet sich da was auf der Homepage des RKI.  

Seite: < 1 | ... | 587 | 588 |
| 590 | 591 | ... 597  >  
   Antwort einfügen - nach oben