Bitcoin - mehr als eine Spekulationsblase?


Seite 202 von 340
Neuester Beitrag: 18.04.24 18:21
Eröffnet am:18.05.22 14:33von: EdibleAnzahl Beiträge:9.496
Neuester Beitrag:18.04.24 18:21von: EdibleLeser gesamt:879.833
Forum:Börse Leser heute:99
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | ... | 200 | 201 |
| 203 | 204 | ... 340  >  

10330 Postings, 1616 Tage EdibleLöschung

 
  
    #5026
10.12.23 08:41

Moderation
Zeitpunkt: 12.12.23 11:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

10330 Postings, 1616 Tage EdibleLöschung

 
  
    #5027
10.12.23 08:47

Moderation
Zeitpunkt: 12.12.23 11:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

10330 Postings, 1616 Tage EdibleLöschung

 
  
    #5028
1
10.12.23 09:00

Moderation
Zeitpunkt: 12.12.23 11:46
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

10330 Postings, 1616 Tage EdibleLöschung

 
  
    #5029
10.12.23 09:13

Moderation
Zeitpunkt: 12.12.23 11:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

10330 Postings, 1616 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #5030
10.12.23 11:26
https://www.deraktionaer.de/artikel/...-jetzt-katar-ein-20345355.html



"Bitcoin kaum zu bremsen: Steigt jetzt Katar ein?

Der Bitcoin scheint aktuell nicht zu bremsen zu sein: Mit dem Überschreiten der psychologisch bedeutenden 40.000-Dollar-Marke hat die Kryptowährung den Weg für weiteres Zukunftspotenzial geebnet – und ein Gerücht feuert den Kursanstieg gerade richtig an."


Gerüchte feuern Kursantiege an? Oder anders ausgedrückt: Spekulationsblase.  

10330 Postings, 1616 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #5031
10.12.23 11:35
https://t3n.de/news/...r-wasser-verbraucht-als-ganz-new-york-1595282/



"Bitcoin-Mining hat 2022 mehr Wasser verbraucht als ganz New York



Neue Schätzungen zeigen, dass Billionen Liter Wasser im Kontext des Minings von Kryptowährungen benötigt werden. Damit werden die Bedenken hinsichtlich der Umweltauswirkungen nicht geringer.

Das Mining von Bitcoin hat etwa im Mai 2020 so viele Emissionen nachsichgezogen, dass die Schäden den Wert um das 1,56-fach überstiegen. "



Wie lange kann sich die Welt den Bitcoin überhaupt noch leisten?  

10330 Postings, 1616 Tage Edible@Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #5032
10.12.23 11:54
philipo: "eine zentralistisch geführte, aufgeblasene institution, wie die ezb,wird mit sicherheit die letzten sein,die den vorteil von bitcoin erkennen werden/können."


Und das ist vermutlich aus zwei Gründen auch ganz gut so.

1) Vorteile gegenüber was? Was für Vorteile besitzt denn der Bitcoin?  Würde der Bitcoin das Fiat System ablösen, was hier teilweise schon fast romantisch herbeigesehnt wird,  dann würde es dystopische Verhältnisse auf der Welt schaffen.


2) Man darf nicht die Wurzeln von Bitcoin etc pepe vergessen.  Bitcoin ist ja jetzt schon komplett verteilt. Auf was für Akteure will man gar nicht wissen.* Bei einer Pseudoanonymität wird man es am Ende auch nicht wissen.


"Für Binance waren Terroristen Premium-Kunden, sagen US-Ermittler

Die Kryptobörse soll unter anderem Hamas-Terroristen nicht nur geduldet, sondern auch aktiv vor Ermittlungen beschützt haben"


https://www.derstandard.de/story/3000000196751/...-sagen-us-ermittler
 

2740 Postings, 1256 Tage sg-1Löschung

 
  
    #5033
10.12.23 12:03

Moderation
Zeitpunkt: 12.12.23 11:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

10330 Postings, 1616 Tage EdibleLöschung

 
  
    #5034
10.12.23 12:13

Moderation
Zeitpunkt: 12.12.23 11:46
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

10330 Postings, 1616 Tage EdibleLöschung

 
  
    #5035
10.12.23 12:18

Moderation
Zeitpunkt: 12.12.23 11:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

1288 Postings, 3985 Tage zocker2109Aussichten für 2024

 
  
    #5036
10.12.23 12:30
die Aussichten hören sich ja sehr sehr positiv an Experten sehen hier die 70.000 bis 100.000 dank der ETF Zulassung????  

5751 Postings, 3399 Tage FeodorLöschung

 
  
    #5037
3
10.12.23 13:31

Moderation
Zeitpunkt: 12.12.23 11:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

307 Postings, 293 Tage NumalfixBitcoin das bessere Gold?

 
  
    #5038
10.12.23 13:50
Zentralbanken halten Goldreserven und kein Bitcoin.
Als Werterhalt erscheint mir auch Bitcoin interessant, aber m.E. ist der Preis zurzeit zu teuer.
Solana ist im Vergleich zu Bitcoin wesentlich günstiger, bietet aber keinen Werterhalt, sondern ist primär ein Transaktionsmedium.

Es ist m.E. sinnvoll, im Depot unterschiedliche Sachwerte als Werterhalt zu haben. Fiatmoney (Papiergeld) halte ich nur als kurzfristige Reserve. Je nach Marktentwicklung passe ich die Gewichtung an. Zurzeit sind Energieaktien wieder attraktiv bewertet.



 

44053 Postings, 6598 Tage minicooper5037....vollste zustimmjng

 
  
    #5039
10.12.23 14:35

13975 Postings, 8813 Tage TimchenIm Falle eines Stromblackouts in Dodoland

 
  
    #5040
10.12.23 14:55
ist der Bitcoin genauso gut wie Gold, das während einer Finanzkrise in einem Banktresor
aufbewahrt wird.


10330 Postings, 1616 Tage EdibleLöschung

 
  
    #5041
1
10.12.23 15:29

Moderation
Zeitpunkt: 12.12.23 11:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

10330 Postings, 1616 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #5042
10.12.23 15:42
Aber um es kurz zu machen. Deswegen ist Bitcoin sicherlich die geilere Spekulation. Wer ein Wertspeicher sucht, der geht in langweilige Investments rein: wenig Rendite, wenig Bewegung, wenig Risiko. Der sucht sich ein Evergreen wie Gold. Gold geht immer. Wer Bock hat sein Geld zu vermehren, der sucht sich hoch Risiko Investments oder eben Spekulationen wie Bitcoin: hohe Rendite, hohe Vola, hohes Risiko. Ist auch nichts verwerfliches daran. Wer Geld hat, der soll es verspekulieren dürfen.  

10330 Postings, 1616 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #5043
10.12.23 15:49
https://de.cointelegraph.com/news/...hits-euronext-amsterdam-exchange


"Erster EU-Spot-Bitcoin-ETF an Euronext Amsterdam

Der Jacobi Bitcoin ETF wurde an der Börse Euronext Amsterdam lanciert, mehr als ein Jahr nach seinem geplanten Start. "



*gähn* toll  

10330 Postings, 1616 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #5045
10.12.23 16:44
Der Bitcoin befindet sich in einer sehr kritische Phase seines Lebens,  immerhin möchte man ihn zum Mainstream transformieren und ihn Mainstream tauglich machen. Erinnert bissel an Wirecard. Auch die wollten weg vom "Schmuddel Image" und hin zum ernstzunehmenden Dax Konzern. Da es mit den Umsätzen nicht funktioniert hat, hat man sie offenbar kurzerhand einfach erfunden. Naja, müssen andere klären. Beim Bitcoin passiert was ähnliches. Auch ihn möchte man von seinem "Schmuddel Image" befreien, auch wenn es bedeutet, ihn seiner bisherigen Bedeutung zu berauben. Mit dem ETF versucht man den Bitcoin zu adeln, ihn Salonfähig zu machen. Sollte er nicht kommen und/oder in der Bedeutungslosigkeit verschwinden wie sein europäisches Bruderfinanzprodukt, dann droht eine Kernschmelze, die zusätzlich noch vom Halving verschärft werden könnte/werden wird.      

6866 Postings, 4901 Tage philipowiederholung

 
  
    #5046
2
10.12.23 17:12
und immer wieder wiederholung.....langweilig.
als studierter sollte man eine eigene meinung haben,abschreiben ist keine eigene meinung.
aber ich verstehe,beim studiengang hat man wahrscheinlich immer von anderen abgeschrieben.

gruß  

10330 Postings, 1616 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #5047
1
10.12.23 18:15
Feodor:" Gewicht: Da Bitcoins nur digital sind, haben sie kein Gewicht und lassen sich im Gegensatz zu Gold mit Hilfe des Internet schnell, einfach und kostengünstig um die Welt schicken. Ja sogar bis zum Mond oder Mars. Da das Gewicht "null" ist, ist es auch egal, wie viele Bitcoin gesendet werden. Eine Bitcoin-Überweisung in Millionenhöhe ist genauso "teuer" wie eine Bitcoin-Überweisung im Wert eines Cents."


Genau: "Ein Pool voll Wasser pro Transaktion

Kryptowährungen wie Bitcoin verbrauchen sehr viel Energie, wie bereits mehrfach kritisiert wurde. Aber auch der Wasserverbrauch ist enorm: mehr als 16.000 Liter pro Transaktion – genug, um einen privaten Pool zu füllen. Wie ein Finanzexperte nun warnt, könnte das den Trinkwassermangel in trockenen Regionen weiter verschärfen. "

https://science.orf.at/stories/3222349/


 

10330 Postings, 1616 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #5048
1
10.12.23 18:19
Feodor: "Teilbarkeit: Da Bitcoin sowieso nur aus Mathematik und Zahlen bestehen, lassen sie sich schnell und einfach beliebig teilen."



Auch Gold ist übrigens beliebig oft teilbar. Es muss ja nicht immer gleich der 5 Kg Barren sein. Es gibt auch sowas wie Gramm oder Milligramm. Darüber hinaus könnte man Gold belieb oft einschmelzen und/oder zerteilen.  

10330 Postings, 1616 Tage Edible@ Fakten vs. Marktmanipulation

 
  
    #5049
10.12.23 18:55
https://www.boerse-online.de/nachrichten/...rskorrektur-20345152.html


"Ende der Party beim Bitcoin? Das spricht jetzt für eine deutliche Kurskorrektur



Der Bitcoin hat binnen kürzester Zeit die Marke von 40.000 US-Dollar durchbrochen und sich deutlich nach oben geschoben. Doch diese beliebte Kennzahl spricht jetzt für eine Korrektur des Wertes:

In der Hoffnung auf Zinssenkungen im Jahr 2024 und die baldige Zulassung eines Bitcoin-ETFs hat die Mutter aller Kryptowährungen in den vergangenen Wochen kräftig zugelegt. Mit dem aktuellen Stand bei 44.400 US-Dollar notiert man übrigens so hoch wie seit April 2023 nicht mehr. Doch es stellt sich die Frage: Wann kommt die Rallye eigentlich mal zum Stehen? "



Lieber ein Spatz in der Hand als eine Taube auf dem Dach ?  

106 Postings, 131 Tage BTC__HodlerLöschung

 
  
    #5050
3
10.12.23 20:00

Moderation
Zeitpunkt: 12.12.23 11:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beschäftigung mit Usern/fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

Seite: < 1 | ... | 200 | 201 |
| 203 | 204 | ... 340  >  
   Antwort einfügen - nach oben