q-loud & die neue QSC AG


Seite 1 von 170
Neuester Beitrag: 01.03.24 21:52
Eröffnet am:04.02.20 05:11von: braxterAnzahl Beiträge:5.232
Neuester Beitrag:01.03.24 21:52von: braxter21Leser gesamt:1.070.197
Forum:Börse Leser heute:583
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
168 | 169 | 170 170  >  

2660 Postings, 6125 Tage braxterq-loud & die neue QSC AG

 
  
    #1
3
04.02.20 05:11

Schlobohm sagte Anfang 2013 im Interview: Die Kür ist es, nun  ITK-Produkte zu entwickeln, die wir auch über indirekte
Vertriebskanäle in lohnenden Mengen am Markt verkaufen können

Gerade
im Energiebereich sieht Schlobohm noch viel Potenzial für sein
Unternehmen. "Es gibt eine Vielzahl von Stadtwerken in Deutschland,
die eine Menge Daten sicher verwalten müssen."


Schlobohm sagte auf der HV im Mai 2013:

Allen voran ist die geplante Umgestaltung des Energiemarkts. Die Energiewende ist ohne ITK und die Cloud-Technologie gar nicht denkbar.  Überall dort, wo es gilt, große Datenmengen zu erfassen, sicher zu verarbeiten und die Ergebnisse adressatengerecht zu verteilen, ohne dass Unbefugte Zugriff haben, ist die Cloud-Technologie gefragt. Die Energiewende ist nur zu stemmen, wenn jedes Solarmodul, jede Windmühle und damit jeder Energieerzeuger, mit Sensorik versehen und schaltbar wird. Auf der anderen Seite müssen auch die großen Verbraucher steuerbar sein. Nur dann wird man langfristig die Stabilität der Stromversorgung erhalten können.

AlldieseDaten werden zentral in einer Cloud erfasst, in Echtzeit verarbeitet und dann mit einem Abrechnungssystem verbunden. Die Energiewende eröffnet für einen Mittelständler wie  QSC interessante Geschäftsmöglichkeiten. Wir arbeiten an Produkten und Dienstleistungspaketen für Stadtwerke und Versorgungsunternehmen. Genauso wie wir schon einmal über die Zulieferung von DSL-Vorprodukten für die Privatkundenanbieter stark gewachsen sind, sehen wir hier mit Cloud-Produkten eine vergleichbare Chance bei den mehr als 1000  kleineren Stadtwerken, die ihrerseits ja über Zigtausende von Kunden verfügen.

Unter dem Stichwort SensorCloud entwickelt QSC gemeinsam mit wissenschaftlichen Instituten, wie der RWTH Aachen und der FH Köln, die dafür notwendige Architektur und Software. Das Projekt wird zudem vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert.

Unabhängig davon verfügt QSC über langjährige und sehr enge Kundenbeziehungen innerhalb der Energiebranche. Netzbetreiber, Energie- und Gasversorger gehören zu unseren Kunden. Bei jedem Projekt vertieft sich auch unsere Kenntnis der Anforderungen des Energiemarkts. Dieses Wissen um das Zusammenspiel von Energieerzeugung und Transport fließt auch in unsere Entwicklungsprojekte ein. 

SeitdiesemJahr sind wir zudem Partner in einem von der Europäischen Union geförderten Projekt, das sich mit der Neuordnung des Energiemarktes befasst. Dabei geht es schwerpunktmäßig um die Zusammenschaltung vieler regenerativer Kraftwerke zu einem virtuellen großen Kraftwerk und das über Ländergrenzen hinweg. QSC ist hier der Partner für ITK-Dienstleistungen.




Schlobohm sagte weiter im Mai 2013 auf der HV: Als unternehmer sucht man immer nach nicht linearem wachstum. Damals DSL Zulieferung. Heute wollen wir Cloud DL Produktpakete an Stadtwerke zuliefern. Wenn man diese Kunden erreicht und überzeugt und nur 100 von diesen erreicht/gewinnt werden wir nicht lineares Wachstum sehen. 

HEUTE:
SOLUCON wurde 2017 schon nicht mehr weiterentwickelt und auf neue Beine gestellt.
Das neue "baby" der q-loud ist der => custom iot hub
Dies erfolgte in etwa zeitgleich mit der Umsetzung von dem Plusnet Verkauf.
Bei genauem Hinsehen ist diese Plattform wie geschaffen für das was Schlobohm 2013 angedacht hat.

03.02.2020 3. Hermann Interview, diesmal im BLOG:
Den Handel bewegen vor allem Omnichannel-Lösungen, also die Verzahnung sämtlicher Vertriebskanäle off- und online. Das setzt ein integriertes Datenmanagement von Kunden, ihrem Kaufverhalten und der Warenwirtschaft voraus. Im produzierenden Gewerbe ist das Thema der effiziente Umgang mit Maschinendaten zur Optimierung von Produktionsprozessen. Und in der Energie ist die intelligente Steuerung von den zahlreichen Energiequellen hin zu den zahlreichen Nachfragern keineswegs gelöst. QSC bietet für all diese Herausforderung hochinteressante Software-basierte Lösungen an.


Die Verspätung eines erfolgreichen QSC AG Starts ist nicht zuletzt der Energiewende geschuldet, die sich um um Jahre verschoben hat. Abgabe Plusnet, Nachkauf der Anteilseigner und die neue Offenherzigkeit des eingesetzten eisernen CEO's sind der Start in die neue Ära. .

 
4207 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
168 | 169 | 170 170  >  

124 Postings, 279 Tage braxter21beste Invest ever

 
  
    #4209
23.02.24 10:43
Basler, Ecotel, Drillisch..................
QSC................q.beyond............ da muss es die Stückzahl rausreissen ;-)
Ich könnte mich ärgern , dass ich nicht in Ecotel diversifiziert hatte. Wenn schon Telco dann sollte man auch UI nicht ausser acht lassen. Die Gelegenheit in 2023 war extrem genial.
Ansonsten die Grandma Jürgen H. fragen wie er die Zukunft seiner 1 Mio Stücke sieht.
Ist Hermann der heimliche Verkäufer ......... Seilschaften wissen, dass dies nicht so ist.

Hat der neue CEO sehr positives in der Pipeline ? Der Umbau ging ja im erneuten Übergangsjahr 2023 lt. offizieller Kommunikation schnell vonstatten. Kosten höher als geplant.
Bleibt offen wo die AG wirklich steht:

- Phönix aus der Asche oder weiterhin
- einen auf dicke Hose machen ohne wirklich zu liefern.

Fakt ist, dass man mit dem bisherigen business nie punkten konnte, NIE gewinne machen konnte.
Also gibt es aktuell nur 2 neue Facts die es bringen können:

- allen voran indirekter Vertrieb mit Grosskunde und neuem Grosskunden (bzw. weiteren...... ?)
- die von Rixen genannte Änderung im Logistik Bereich

das müsste die Profitabilität bringen............ansonsten war es das wieder mal für die nächsten 10 Jahre.
Und wer das wüsste würde seine 1 Mio Stücke sicher nicht behalten.  
 

1261 Postings, 3014 Tage mimamaNach langer Zeit mal wieder

 
  
    #4210
23.02.24 10:51
reingeschaut hier.... Hat sich ja gar nichts geändert, immer noch die gleiche Leier.... Leben eigentlich die beiden Haupteigner noch, wenn ja, in welchem Pflegeheim?  

2713 Postings, 6258 Tage micjagger..........

 
  
    #4211
25.02.24 08:12
du meinst braxter , er müsste die 1 Millionen Stück für 0.01 verscherbeln, da ja kaum Käufer da sind ...
das Orderbuch sieht schon nach unten sehr leer aus  

566 Postings, 3023 Tage kostoliniauf der Lauer

 
  
    #4212
25.02.24 10:13
Bin überzeugt die nächste Zeit wird spannend und entscheidend für die Kursentwicklung  

282 Postings, 3744 Tage naviloveropa bräsig

 
  
    #4213
25.02.24 12:03

ist überzeugt





sehr hochwertig  
Angehängte Grafik:
pauke.jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
pauke.jpg

566 Postings, 3023 Tage kostoliniUnser Navi im Element

 
  
    #4214
25.02.24 14:15
Wenn er sich meldet gehts bald ab
 

124 Postings, 279 Tage braxter21Warum so einseitig

 
  
    #4215
26.02.24 21:32
https://www.plusnet.de/pressemitteilungen/...tz-der-deutschen-telekom


Telekom liefert die Leitungen an Plusnet
Warum liefert denn Plusnet keine Leitungen an Telekom ?
Wer könnte diese Frage beantworten ..... betrifft es die NGA Nachfrager oder alles nur ein Witz  

542 Postings, 1824 Tage Dale77se#4215

 
  
    #4216
27.02.24 17:54
"Warum liefert denn Plusnet keine Leitungen an Telekom ?"

Welche Relevanz sollte diese Frage in einem QBY-Forum besitzen?

Der erste Satz (Telekom liefert Glasfaser an Plusnet) bedeutet, das Plusnet (einen Tochter von EnBW) seine Lieferantenstruktur diversifiziert und nu auch Leitungen der Telekom nutzen kann, um seine Kunden zu betreuen. Gut für Plusnet.
Evtl. entfällt für QBY ein Stück weit Umsatz aus der Glasfaser-Infrastruktur, falls sie das überhaupt noch an Plusnet geliefert haben. Who knows?  

124 Postings, 279 Tage braxter21UI auch sehr spät

 
  
    #4217
27.02.24 21:18
noch später sogar als Plusnet ?
https://www.linkedin.com/posts/...share&utm_medium=member_desktop

#Wholesale-Plattform für White Label Services vorgestellt.

Erst mit Plusnet open access und oder hier UI Plattform .............erst jetzt kommt die Schlobohm'sche Vision auf die Strasse. Natürlich in dem Fall ohne die q.beyond. Bleibt also die Frage des indirekten Vertriebs und welche Leitungen hier an den rosa NGA Nachfrager und /oder einen Anderen (oder mehrere) geliefert werden.  

- Leitungen ist fix
- Security ist expertise
- weitere add on's wie von der AG geschrieben
- RZ Cloud Lösungen wie sie alle am Markt haben Pflicht
- exklusiv ?  Für mich wahrscheinlich weil Plusnet es nicht tut . Andere aber wie DG aber schon

@Dale
das hab ich ja mehrfach hier erläutert. Aber nicht weil ich es frei erfunden habe, sondern weil es die q.beyond AG, insbesondere Rixen so gesagt hat.   Diese Leitungen inkludiert .............  

124 Postings, 279 Tage braxter21Löschung

 
  
    #4218
27.02.24 21:21

Moderation
Zeitpunkt: 29.02.24 10:57
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

124 Postings, 279 Tage braxter21wenn

 
  
    #4219
27.02.24 21:23
Plusnet und gleichzeitig q.beyond AG Leitungen oder managed connectivity und managed services an Telekom liefern würden..........

das ist eben gerade nicht der Fall.  Würde ja auch NULL Sinn machen .
Irgendwo wird die q.beyond ihre Rolle haben. Sonst wär ja auch Rixen nicht so flockisch reingeschneit.  

542 Postings, 1824 Tage Dale77seWarte mal ...

 
  
    #4220
1
27.02.24 23:41
Aussagen Schlobohm 2012 von dir hier oft (schlecht aber ständig) zitiert, großer Masterplan war eigentlich schon immer die Telekom als Wunschpartner ???
D.h. der alte Dr. Schlaukopf wollte schon immer (seit 2012) mit dem Magenta-Riesen zusammen gehen, obwohl sie als DSL-Anbieter eigentlich gegen die Telekom angetreten sind und 1 MRD. Umsatz angepeilt haben??

und damit das die dummen Kleinanleger nicht spitz kriegen ...
setzt der den Hermann als Sachwalter ein, wirft mit UI, DG und KKR Nebelkerzen (wo steht eigentlich offiziell dass UI, DG und KKR da ihre Finger im Spiel hatten?), und drückt den Umsatz auf € 127m runter - und das alles für die Wachstumsstory mit DTAG und indirekte Vertrieb ???

DESWEGEN der Plusnet-Verkauf!! Weil, die DTAG hat ein viel viel größeres DSL-/Glasfasernetz - Kartellprobleme! Und dann wird auch noch der Rixen installiert -

einfach nur GENIAL, Hr. Dr. !  

542 Postings, 1824 Tage Dale77seSorry...

 
  
    #4221
1
28.02.24 00:01
#4217:
"@Dale
das hab ich ja mehrfach hier erläutert. Aber nicht weil ich es frei erfunden habe, sondern weil es die q.beyond AG, insbesondere Rixen so gesagt hat.   ..."

... da stellen sich einem die Nackenhaare auf !!

Wer hat hier in den Foren in den Jahren 2020-2023 immer nur das wieder gegeben was angeblich Hr. Hermann und q.beyond AG "gesagt" haben - was ist denn mit den Wahrheitsgehalt der Hermann'schen Aussagen in der Nachschau ?  War Hermann nach Plusnet-Verkauf nicht entfesselt und sollte loslegen?
Aber das durfte er dann doch nicht, weil der Dr. S. lieber den Rixen installiert wollte ??? Richtig ???

Ein Amüsement wenn man das alles mal auf einem Zeitstrahl abbildet und versucht in einen (und nur einen einzigen - ES KANN NUR EINEN GEBEN) Kontext zu rücken ...
:D

Dann stehen jetzt die 65,50 € ja kurz bevor, es kann morgen schon los gehen ...  Es braucht nur einen Downstream-Merger der DTAG :D  
Dann verteilt sich das Vermögen (inkl. US-Tochter) auf die 124,5m Aktien der QBY und die Verlustvorträge (€ 400m KSt-/GewSt.) gehen auch nicht unter.
Ich denke, deswegen ist die QBY vielleicht noch an der Börse notiert (aber nur meine Spekulation - wer kennt schon die Wahrheit ?) ... das noch kein anderer darauf gekommen ist?  

343 Postings, 1788 Tage BaadermeisterHP,

 
  
    #4222
28.02.24 11:02
da wäre doch jetzt ein ganz lässiges „Sumsi“ die passende Replik.  

124 Postings, 279 Tage braxter21Dale

 
  
    #4223
28.02.24 20:02
Du agierst ziemlich zerüttet .
Klingt eher nach Misserfolg und Häme.


Sumsi und Entli hatten es eingelocht

Nur Dummpusher wissen das nicht  

124 Postings, 279 Tage braxter21Und Deichgraf

 
  
    #4224
28.02.24 20:04
Widerlegt eindrucksvoll mit Dummpusher Parolen die Aussagen von Rixen

Sehr genial .

Diese Aktie bringt doch sehr verhasste destruktive Gestalten zutage    

542 Postings, 1824 Tage Dale77seTypisch Braxter...

 
  
    #4225
28.02.24 22:11
Die Replik ist aussagekräftig genug ...

Das nächste Mal einfach an den Baadermeister halten ...

Ich empfehle mich !
Hochachtungsvoll

Ihr hämischer, millionenfacher misserfolgloser kkkrassser qsc/qby-wirtschaftsprüfender heuschreckennichtinvestor
:D  

124 Postings, 279 Tage braxter21Dale

 
  
    #4226
29.02.24 08:17
Du machst Dich nur lächerlich !
Mit Erfolgen an der Börse würdest Du das kaum tun. Wenn es wenigstens Niveau hätte. Aber so........
 

124 Postings, 279 Tage braxter21immerhin

 
  
    #4227
29.02.24 08:20
unterstellt Dale dass Rixen genauso verlogen mit seinen Aussagen ist wie Hermann

Das ist doch mal ne Ansage !
Hermann war 10 Jahre verlogen und mehr.
Dass Rixen aber genauso verlogen ist wäre ja normal erst zu beweisen. Dale weiss es jetzt schon.

 

1261 Postings, 3014 Tage mimamaWir warten einfach

 
  
    #4228
29.02.24 08:58
weitere 10 Jahre... Dann werden wir es alle wissen  

566 Postings, 3023 Tage kostoliniFachmann mit präziser Aussage

 
  
    #4229
29.02.24 09:37
Liebe Mamma danke für deine doch immer optimistischen Analysen
Ich steige aber vorher noch stärker ein
aber nur wenn's recht ist  

767 Postings, 2511 Tage ToelzerbulleVersuch,

 
  
    #4230
2
29.02.24 11:06
sachlich zu bleiben!

Telko ist verkauft. Open Access war ein wesentlicher Bestandteil der Vision 2016 mit avisierten Umsätzen zwischen 800 Mio. und 1 Milliarde.
Ob QSC beim Plusnetverkauf vertraglich etwas fixiert hat, was uns noch Benefit aus der "Netbridge" von Plusnet bringt, kann niemand ausschließen, unüblich wäre eine derartige Vertragsgestaltung jedenfalls nicht.
QSC hat mit unglaublichen Millionenbeträgen für die Netzvorhaltung/Inaktive HVT , insbesondere UI zur BNG-Abdeckung beigetragen, die nie vergütet wurden.
Begründung auf HV war: Rückbau teurer als Vorhaltung...zeitlich verzögerter günstigerer Rückbau
hätte Vorhaltungskosten kompensiert - für mich unschlüssig!
Auch von da kann noch eine Vergütung erfolgen - auch wenn Telko längst verkauft ist.

Egal, wie man den Verkaufs-Erlös für Plusnet einschätzt, im Vergleich zu den erfolgten Netzinvestitionen war das desaströs, die Verlustvorträge kommen nicht von ungefähr.

Dass sich der Open Access-Geschäft zeitlich sehr verzögert hat, ist unstrittig.
Für Deutschland war m.E. Bernd Schlobohm der Vater dieses Modells und auch der entsprechenden Open Access - Platform.
Wenn es eine Vergütung geben würde, müsste das jedoch irgendwann einmal sichtbar werden und da muss man angesichts der andauernd miesen Zahlen von QBY doch sehr daran zweifeln, dass hier noch etwas zu erwarten ist.
Man kann den Laden aber auch aushungern lassen und Vergütungen erst zeitverzögert zahlen, wenn irgendeine Schwelle überschritten ist.
Gestaltbar ist alles - über die Wahrscheinlichkeiten kann man sich streiten.

Keiner der Investierten hätte etwas gegen solche Vereinbarungen. Nur so wäre der Satz: " bleiben sie dabei, es wird sich lohnen" von Substanz. Kann aber auch nur leeres Geschwätz gewesen sein, wie so vieles.

Den Einstieg von Paladin kann ich mir nur durch Insider-Wissen von derartigen Vertragsgestaltungen erklären,  wie kann man sonst solche Summen in einen marktengen Titel wie QBY mit der Historie investieren?

Alleine mit den aktuell bekannten Geschäftsmodellen von QBY wird es jedenfalls sehr schwer für Langzeitinvestierte jemals wieder auf einen Aktienkurs mit gefühltem Schmerzensgeldniveau zu gelangen.

Also Glückauf allen Investierten - wir haben alle ein gemeinsames Interesse:

Steigende Kurse!!!





 

124 Postings, 279 Tage braxter21sachlich bleiben

 
  
    #4231
29.02.24 14:58
Du kannst es eben Tölzer
Deichgraf weniger. Ich dann auch nichtmehr
Deichgraf könnte ja ergänzend in die Präsentation NGA reinschauen.

Deichgraf sollte lieber mal die news von q.beyond berichten anstatt herumzulästern.
Dafür ist er gut.
Salute
 

767 Postings, 2511 Tage Toelzerbullevielleicht

 
  
    #4232
3
01.03.24 11:20
sollte DG einfach akzeptieren lernen,
dass es jeder so macht, wie er es für richtig hält und sich nicht vom Forendoc gesundreglementieren lassen muss.
Jeder ist selbst fähig, die Beiträge von Anderen für sich einzuordnen. Dazu bedarf es keines DG.

Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, hat übergreifend kein Forenmitglied einen überzeugenden Ansatz,
der uns in unserem Investment weiter hilft,  außer evtl. Empfehlungen für sporadische Zockergeschäfte.

Der gesunde Menschenverstand sagt einem nur: Kein Unternehmer kann dauerhaft ein so katastrophales Missmanagement betreiben... aber auch der kann leider manchmal täuschen.

Ich bin schon länger mit meinem Latein am Ende und investiere viel weniger Zeit in
persönliche Analysen der Aktie, weil jedwede zeitraubende Beschäftigung mit dem Teil
nie etwas gebracht hat, geschweige denn persönliche Gespräche mit dem Management.
Man hat die Aktionäre wiederholt brachial in den Arsch getreten. Aus meiner Sicht unverzeihliche
mutwillige Täuschungen, die jedwedes Vertrauen in die Führungsgremien von QBY unmöglich erscheinen lassen.

Bei Q kommt es immer anders als man denkt....

Vielleicht irgendwann einmal positiver als man denkt - das wäre NEU!






 

124 Postings, 279 Tage braxter21DG

 
  
    #4233
01.03.24 21:52
hat die News von q.beyond immer noch nicht eingestellt. Vll ist er jetzt  ausgefallen als schw.Sekretär ?  
Der Misserfolg schadet ihm definitiv.  
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
168 | 169 | 170 170  >  
   Antwort einfügen - nach oben