NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen


Seite 1 von 1944
Neuester Beitrag: 18.04.24 10:15
Eröffnet am:01.05.19 10:58von: na_sowasAnzahl Beiträge:49.595
Neuester Beitrag:18.04.24 10:15von: SersnLeser gesamt:19.084.837
Forum:Börse Leser heute:7.306
Bewertet mit:
93


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1942 | 1943 | 1944 1944  >  

10667 Postings, 2249 Tage na_sowasNEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen

 
  
    #1
93
01.05.19 10:58
Die Vision:
Generationen mit sauberer Energie für immer zu stärken, ist die Vision von Nel. Unsere Technologie ermöglicht Menschen und Unternehmen die tägliche Nutzung von Wasserstoff, dem am häufigsten vorkommenden Element des Universums.

Das Geschäft:
Nel ist ein globales, engagiertes Wasserstoffunternehmen, das optimale Lösungen für die Herstellung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert. Wir bedienen Industrie-, Energie- und Gasunternehmen mit führender Wasserstofftechnologie. Seit der Gründung im Jahr 1927 hat Nel eine stolze Geschichte in der Entwicklung und kontinuierlichen Verbesserung von Wasserstoffanlagen. Unsere Wasserstofflösungen decken die gesamte Wertschöpfungskette von der Wasserstofferzeugungstechnologie bis zur Herstellung von Wasserstofftankstellen ab und bieten allen Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen die gleiche schnelle Kraftstoffversorgung und Reichweite wie herkömmliche Fahrzeuge.

Warum wir glauben, dass erneuerbarer Wasserstoff in Zukunft die Nummer 1 sein wird:

- Die Welt braucht einen neuen Energieträger, um Öl und Gas zu ersetzen
- Wasserstoff ist das Element mit der höchsten Energiedichte
- Durch Elektrolyse kann Wasserstoff aus Wasser und erneuerbarer Energie erzeugt werden
- Der Zugang zu erneuerbaren Energien ist praktisch unbegrenzt
- Die Stromnetze sind nicht in der Lage, den gesamten zukünftigen Energiebedarf alleine zu decken
- Die Nachfrage nach stabiler Energieversorgung weicht generell von der schwankenden Erzeugung erneuerbarer Energien ab
- Die Einführung erneuerbarer Energien in großem Maßstab ist von Energiespeicherlösungen abhängig.


Auf eine sachliche Diskussion rund um NEL,  Nikola und Wasserstoff, gepaart mit reichlich wertvollen Infos.  

Optionen

48570 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1942 | 1943 | 1944 1944  >  

2054 Postings, 1704 Tage Vania1973ich habs

 
  
    #48572
17.04.24 15:10
euch gesagt , die gehen noch bei  0,41 short  . Und Stoploss unter € 0,40 rausgeholt  , wie ich heute  morgen sagte  . War doch klar    

Optionen

3900 Postings, 1816 Tage DreckscherLöffelWow du bist ein echter

 
  
    #48573
17.04.24 15:19
Wahrsager. Wir lauten die Lottozahlen für die Woche?  

278 Postings, 1434 Tage Crash08Natürlich Eurojackpot

 
  
    #48574
1
17.04.24 16:07

   35 36 37 41 48 Zusatzzahlen: 1 + 12
Kein Wunder, dass wir am Freitag 115 Millionen im Pott haben. Wer tippt schon auf solche Zahlen?
Und wer hat schon NEL im Depot? Oder Plug, oder ITM oder sonst sowas?

Und nochwas zum Thema "dummes Zeug erzählen". Da labert ein gewisser Heiländer von einer Kursralley im April. Weiß der eigentlich was eine Kursralley ist? Im April ging es gerade mal von 42 Cents auf 54 Cents nach oben. Lächerlich. AnfangJanuar ging es vom rund 60 Cts auf über 3 Euro nach oben. Im Januar. Allerdings 2021. Also vor dem Krieg.  

Optionen

293 Postings, 1108 Tage gerschondie alte Leier..

 
  
    #48575
17.04.24 16:26
schon mehrmals passiert (kürzlich bei Deutz)..
es gibt -vorsichtig ausgedrückt: "möglicherweise" Insider, die die Zahlen vorab kennen...und dann im Vorfeld den Kurs hochziehen, gut verkaufen und dann-wenn die Zahlen da sind, der Kurs sinkt, wieder billig einsteigen...q.e.d  

Optionen

1664 Postings, 1276 Tage Nutriagerschon

 
  
    #48576
17.04.24 17:43
Es gibt, vorsichtig ausgedrückt, auch Derivatezocker welche im Vorfeld der Zahlen Ihre Shortpositionen schliessen. Nach den Zahlen wird dann wieder voll auf die K@cke gehauen.  

Optionen

48 Postings, 916 Tage Licht313Die Shortis lachen sich schlapp

 
  
    #48577
1
17.04.24 18:13
Die Shortis lachen sich schlapp und die Dummen kaufen und verkaufen bei 4-- 6 Cent plus und haben im Anschluss weniger in der Tasche  und schaufeln Ihr eigenes Grab.-- Geht doch lieber in den Sommerurlaub. Dann geht der Kurs von alleine hoch. Es sind noch über 100 Millionen Shortaktien auf unseren Börsenplatz.so lange die da sind kaufe ich keine Aktie.-- Licht 313--  

Optionen

36 Postings, 71 Tage Midland2 bis 3 Tage nach den Zahlen

 
  
    #48578
17.04.24 18:18
Wird meiner Meinung nach der Kurs gedtuckt, dann etwas seitwärts bevor es wieder dreht.  

Optionen

2054 Postings, 1704 Tage Vania1973MAydorn

 
  
    #48579
1
17.04.24 19:09
meint : Fairer Wert Euro  0,20 - 0,25 . Stimmt wohl , denn die Einmalzahlung von 96 Mio Kronen  fällt dann weg  und dann siehts düster aus .  

Optionen

74 Postings, 183 Tage Janosch69KI und so

 
  
    #48580
1
17.04.24 19:45
...ist doch eh alle fake. Aber MAydorn und fairer Wert ist jetzt schon ein Witz, oder?  

Optionen

74 Postings, 183 Tage Janosch69Aber gerne doch

 
  
    #48581
17.04.24 19:49
Watcher. Warst ja schon länger nicht mehr hier, jetzt Dein Stellvi...  

Optionen

6824 Postings, 5070 Tage WatcherSGNel - der Kurs hat immer Recht! auch heute wieder

 
  
    #48582
2
17.04.24 19:52
oO - habe gesehen das Maydorn fast bei mir abgeguckt hat,... :)

Das Ergebnis ist gegenüber vor einem Jahr eigentlich noch schlechter wenn die die einmal Sache von Nikola nicht reingerechnet hätten,...

alles weiter Rückläufig !

man entwickelt sich zurück von den  Umsatzzahlen nicht nach vorne!,.... das wird weitere Abstrafungen die Tage am Börsenkurs und an den Kurszielen der Analysten geben!,...

Der Fairvalue kommt langsam aber sicher näher,....

NEL ist nachweislich kein Wachstumunternehmen!,....

Performance Nel Aktie
1 Woche 0,458 € -11,70%
1 Monat 0,4235 € -4,51%
3 Monate 0,4596 € -12,01%
Lfd. Jahr 0,6164 € -34,39%
1 Jahr 1,1775 € -65,66%
3 Jahre 2,579 € -84,32%

Quelle: https://www.ariva.de/nel-aktie/kurse/historische-kurse

----- Abbinder for my best Friends und Legal-Disclaimer ---------------------
alles nur meine Meinung,... ;)
keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung,.... ;)

Meinen Fairvalue für diese Aktie sehe ich bestätigt im Bereich: 0,15-0,23 €

PS: immer freundlich zueinander sein,..
PS2: habt Respekt gegenüber dem anderem,....

Follower:  12144
Boardmember LDR(Liga Der Realisten)              

74 Postings, 183 Tage Janosch69Liga der Realisten (LdR)

 
  
    #48583
3
17.04.24 19:58
...das sind die Typen, die gerne brennende Städte posten und das mit NEL in Verbindung bringen. Geschmacklos!  

Optionen

208 Postings, 1226 Tage OBIWANreborninteressanter Artikel

 
  
    #48584
3
17.04.24 21:46
Nels schnelles Geld aus den Neuverhandlungen mit Nikola beflügelt das schwache Quartal bei den Bestellungen für Wasserstoffelektrolyseure


„Positiver Einmaleffekt“ bringt Verlust des norwegischen Unternehmens um fast 77 % näher an die schwarzen Zahlen als im vierten Quartal 2023


Der norwegische Elektrolyseurhersteller Nel verzeichnete im ersten Quartal 2024 einen Rückgang seiner Verluste – hauptsächlich getragen durch zusätzliche Einnahmen in Höhe von 96 Mio. NKr (8 Mio. USD) aus einem neu ausgehandelten Vertrag mit dem Lkw-Hersteller Nikola.


Nel hatte ursprünglich 2018 einen Liefervertrag mit Nikola unterzeichnet, der eine feste Bestellung von 85 MW an Elektrolyseuren und Betankungsgeräten für dessen Phoenix Hydrogen Hub in Arizona beinhaltete.

In den folgenden Jahren verkaufte Nikola jedoch den Phoenix Hydrogen Hub an das australische Unternehmen Fortescue, wodurch sich der Umfang auf 80 MW reduzierte, obwohl die ursprüngliche Kapazität bereits geliefert worden war.

Im Februar kündigten Nel und Nikola ihren alten Liefervertrag und einigten sich auf einen neuen Vertrag über 110 Stacks und Balance-of-Stack-Ausrüstung – was einer Kapazität von 275 MW entspricht, obwohl es sich hierbei nicht um einen festen Auftrag handelt und daher nicht im Auftragsbestand berücksichtigt wird .

Da der alte Vertrag jedoch auch Betankungsausrüstung umfasste, wurde Nel von Nikola mit insgesamt 9 Millionen US-Dollar entschädigt, obwohl in diesem Quartal nur 8 Millionen US-Dollar verbucht wurden.


Diese zusätzlichen, kostenlosen Barmittel führten dazu, dass der Nettoverlust des norwegischen Unternehmens im ersten Quartal des Jahres auf 22 Mio. NKr (2 Mio. USD) schrumpfte und damit fast 77 % näher an den schwarzen Zahlen lag als der Verlust von 94 Mio. NKr im Vorquartal.

„Wir sind mit den Ergebnissen im ersten Quartal zufrieden“, sagte Håkon Volldal, CEO von Nel. „Wir sind uns bewusst, dass es positive Einzelfälle gibt, aber zur Erinnerung: Sowohl intern als auch extern ist es möglich, Einzelfälle zu feiern, weil wir normalerweise über negative Einzelfälle in die Kritik geraten.“

Er fügte hinzu: „Wenn wir diese positiven Einzelfälle haben, liegt das nicht daran, dass sie zufällig passiert sind, sondern auch an der harten Arbeit der Menschen und an klugen Verhandlungen und guten Verträgen.“

Fortescue hatte sich in derselben Neuverhandlung auch bereit erklärt, Nikola 11 Millionen US-Dollar für aktualisierte Garantien und Garantien für die bereits gelieferte Ausrüstung sowie eine Entschädigung für Änderungen im Lieferumfang zu zahlen, obwohl dies in den Ergebnissen von Nel noch nicht berücksichtigt wurde.

„Wir sind uns bewusst, dass wir mehr Aufträge bekommen und die Fabriken füllen müssen, und wenn wir das schaffen, werden sich auch die Ergebnisse deutlich verbessern“, fügte Volldal hinzu.

Subventionen
Allerdings haben die Entwickler wie im Vorjahr gezögert, Aufträge zu erteilen, bevor Subventionen verfügbar sind, sodass Nels Auftragsbestand im Vergleich zum Vorquartal um 1 % auf 2,4 Mio. NKr schrumpfte.

„Es wird viel darüber geredet, dass Milliarden von Dollar oder Euro an Wasserstoffentwickler ausgezahlt werden. Das stimmt nicht, es ist noch nicht passiert – es wurde noch kein einziger Euro oder Dollar ausgezahlt“, sagte Volldal.

„Unsere Kunden warten auf das Geld, und solange sie nicht über das Geld verfügen, sind sie nicht bereit, bei Nel oder einem anderen [Hersteller] eine feste Bestellung aufzugeben. Und ich denke, das ist es, was man auf dem Markt sieht. Das ist nicht Nel-spezifisch, das ist branchenspezifisch, branchenspezifisch“, fügte er hinzu.

Der CEO wies jedoch darauf hin, dass die Gewinner der ersten Subventionsauktion im Rahmen der Europäischen Wasserstoffbank der EU Ende dieses Monats oder Anfang Mai bekannt gegeben werden sollen. „Diese Klarheit wird dazu beitragen, dass bestimmte Projekte, an denen Nel beteiligt ist, vorankommen, und das könnte uns dabei helfen, zusätzliche Aufträge zu buchen.“

Allerdings ist in den USA, wo vor Kurzem eine Konsultation über den Richtlinienentwurf zur Berechnung der Lebenszyklusemissionen der H2-Produktion für die Steuergutschrift von bis zu 3 US-Dollar/kg abgeschlossen wurde , „nicht ganz klar, was passieren wird, und.“ „Unternehmen, unsere Kunden, sind nicht daran interessiert, weiterzumachen, es sei denn, sie haben mehr Einblick in den Geschäftsfall“, fügte er hinzu.

Unterdessen hält Nel selbst Investitionen in seine geplante 4-GW-Fabrik in Michigan zurück, bis die Nachfrage nach Elektrolyseuren die Kapazität seiner bestehenden Anlagen in Norwegen und Connecticut übersteigt – obwohl sich das Unternehmen bereits rund 170 Millionen US-Dollar an Bundes- und Landeszuschüssen gesichert hat, von denen die Hälfte Bargeldanreize sind.

„Wenn Politiker Unternehmen wie Nel Subventionen gewähren, wollen sie natürlich, dass wir Maßnahmen ergreifen, aber sie erkennen auch, dass es nicht immer einfach ist, weiterzumachen“, sagte Volldal auf die Frage, ob diese Unterstützung zeitlich begrenzt sei.

„Es gibt einige Anforderungen, um bestimmte Maßnahmen zu ergreifen, die für Nel nicht unbedingt große Investitionsausgaben bedeuten: Wir müssen angeben, welche Art von Standort wir in Betracht ziehen, und wir müssen uns auf bestimmte andere Aktivitäten festlegen. Und normalerweise haben Sie, sagen wir, zwei bis drei Jahre Zeit, bevor Sie die großen Investitionen tätigen müssen, und das bedeutet, dass wir Zeit haben“, fügte er hinzu.

„Diese Subventionen werden nicht sofort auslaufen. Es ist nicht so, dass wir alles verlieren, wenn wir im Jahr 1924 nichts unternehmen, aber wir müssen zeigen, dass wir aktiv an dem Projekt arbeiten, und wenn wir wollen, müssen wir im Jahr 1925 wahrscheinlich einige Kapitalzusagen eingehen die Subventionen behalten.“

Volldal wies auch darauf hin, dass ein weiterer Grund für die Verzögerung bei der endgültigen Investitionsentscheidung darin besteht, dass die Gigafactory in Michigan auch Technologien der nächsten Generation produzieren wird – d entwickelt sich gemeinsam mit General Motors – die noch einige Jahre von der Markteinführung entfernt sind.

Er erklärte, dass die Erprobung dieser neuen Produkte voraussichtlich bis Ende 2025 dauern wird und dass sie innerhalb eines Zeitraums von [20]26 Jahren kommerziell erhältlich sein werden, ohne jedoch zu spezifisch zu sein.“

Tanken-Spin-Out
Nel erwägt immer noch die Ausgliederung seines Betankungsgeschäfts, da das Unternehmen optimistisch ist, dass die Umstellung auf Tankstellen mit hoher Kapazität für schwere Lkw ihm dabei helfen wird, sich einen Marktanteil von 15 % (ohne China) zu sichern.

Allein in Europa schätzt Robert Borin, Leiter der Betankungsabteilung bei Nel, dass die EU-Infrastrukturverordnung für alternative Kraftstoffe die Installation von 650 bis 700 H 2 -Tankstellen vor 2030 vorantreiben könnte. „Wenn wir jedoch einen konservativen Blick auf die Zeitpläne in den Märkten werfen Wir glauben, dass dies dazu führen wird, dass bis 2030 mindestens 400 Stationen gebaut werden.“

Nel entwickelt derzeit eine Hochleistungstankstelle, die vier Tonnen pro Tag oder 260 kg pro Stunde abgeben kann.

„Es sind ungefähr vier Lkw pro Stunde, und das ist auch an einer normalen Dieseltankstelle möglich, und das ist wichtig, denn aus kommerzieller Sicht muss man bei der Betankung solcher Lkw wirklich Dieselparität haben „, sagte Borin und fügte hinzu, dass die neue Tankstellenausrüstung von Nel nächstes Jahr auf den Markt kommen würde.

Das Unternehmen ist zuversichtlich, dass die Schließung der Tankstellennetze von Unternehmen wie Shell und Everfuel kein Warnsignal für ihr Tankanlagengeschäft ist.

„Wenn wir uns die konkreten Schließungen von Bahnhöfen sowohl in Europa als auch in den USA ansehen, wird deutlich, dass es sich bei diesen Bahnhöfen um leichte Bahnhöfe mit relativ geringer Kapazität handelt“, sagte Borin. „Der Markt konzentriert sich derzeit stark auf den Übergang von der Betankung von Klein- und Privatfahrzeugen zur Betankung von Hochleistungs- und Schwerlastfahrzeugen.“

Nel wird vom japanischen Industriegaseunternehmen Iwatani wegen Problemen mit seiner Betankungsausrüstung verklagt, obwohl das norwegische Unternehmen weiterhin „die in der Klage erhobenen Vorwürfe entschieden zurückweist und sich den Vorwürfen und der Klage energisch widersetzen wird“. (Urheberrechte ©)










https://www.hydrogeninsight.com/electrolysers/...r-orders/2-1-1628630  

1664 Postings, 1276 Tage Nutria19:52 #48582

 
  
    #48585
1
17.04.24 21:48
Der Kurs hat nie recht. Er ist bestenfalls nicht diskutierbar. Selbst wenn manipuliert. Er eilt dem Wert eines Unternehmens voraus oder hinterher.  

Optionen

904 Postings, 230 Tage cvr infoeigentlich wollte ich noch abwarten

 
  
    #48586
2
18.04.24 08:39
Aber wenn Kontraindikator Maydorn abraet , dann ist das ein starkes Kaufargument  

Optionen

18388 Postings, 5879 Tage TrashModeration erforderlich

 
  
    #48587
18.04.24 08:46

Moderation erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

Optionen

18388 Postings, 5879 Tage Trash#48585

 
  
    #48588
1
18.04.24 08:47
"Der Kurs hat nie recht."

Korrekt. Weiss auch nicht, warum sich dieser Spruch so hartnäckig hält, denn er ist absolut sinnfrei. Hatte der Kurs bei 3 Euro Recht ? Offenbar nicht, denn dort war auch nichts anders hinsichtlich Profitabilität ...eher schlechter vielleicht. Was passte ,war einfach nur das Sentiment. Wasserstoff ist aktuell völlig out, selbst Nucera lahmt.  - 50 % nach IPO und das bei einem der wenigen profitavlen H2 Player ,das muss man sich mal geben.    

Optionen

866 Postings, 2309 Tage Grish.

 
  
    #48589
18.04.24 09:18
Ist doch in dem Interview sehr gut beschrieben wo das Problem liegt. Nel lebt und stirbt durch Subventionen. Ohne Subventionen geht's nicht und solange nicht klar ist ob und wie hoch Subventionen wirklich ausgezahlt werden, solange ist Stillstand angesagt, vor allem bei den Kunden und dadurch auch bei Nel. Man sollte auch auf dem Zettel haben, was ein Wahlsieg Trumps bedeuten würde. Dann würde es wahrscheinlich gar keine Subventionen in den USA mehr geben, was dann dazu führen würde, dass man mit der Arizona Fabrik ein Problem bekommt. Denn wenn man nicht bis 2025 investiert sind zugesagte Subventionen weg, so wie ich das verstehe, was dann wahrscheinlich das ganze Projekt killen würde, da man selbst das Geld für die Investitionen ja nicht hat!  

Optionen

1773 Postings, 926 Tage TheCatGOLDMAN SACHS stuft Nel ASA auf 'Buy'

 
  
    #48590
18.04.24 09:21

1664 Postings, 1276 Tage Nutria09:18 #48589

 
  
    #48591
18.04.24 09:34
Falsch.

Nel investiert in Arizona nicht nur weil ein neues Werk Subventioniert wird. Nels Auftraggeber spekulieren auf Subventionen und halten sich daher z.Z. zurück mit Aufträgen. Ist alles eine Frage der Sichtweise.

Nel verkauft seine Ware nicht unter Preis. Das heißt im Umkehrschluss nicht, dass sie von Subventionen leben.  

Optionen

1750 Postings, 4635 Tage G.MetzelSelbstverständlich hat der Kurs recht.

 
  
    #48592
2
18.04.24 09:50
Also in gewisser und sehr entscheidender Weise. Er spiegelt in einem offenen und effizienten Markt alle zu diesem Zeitpunkt öffentlich bekannten Informationen wieder.

Das bedeutet nicht, dass er aus der retrospektive betrachtet auch richtig war, aber er ist zu jedem gegebenen Zeitpunkt die beste Approximation des fairen Wertes eines Handelsgutes. Eine gut begründbare abweichende Einschätzung zum Kurswert kann im Prinzip nur ein Insider haben.  

Optionen

1640 Postings, 2073 Tage BYD666Coole Aktion von Maydorn ;-)

 
  
    #48593
18.04.24 10:06
MfG  

Optionen

1664 Postings, 1276 Tage Nutria09:50 #48592

 
  
    #48594
1
18.04.24 10:14
Leerverkauf und Lieferverzug:
Naked Short Selling …. das sind ungedeckte Leerverkäufe, welche, um nicht in Lieferverzug  zu geraten, nach 2 Tagen geliefert werden müssen. Auch der Verleiher kann in dieser Zeit Kursgewinne einfahren. Frühestens nach 2 Tagen Verzug „kann“ die Zwangsregulierung angedroht werden, welche nach weiteren fünf Tagen durchgeführt werden kann. Ein Naked Short kann bis zu 8 Tage ungedeckt bleiben.

Im Klartext: es können weitaus mehr Aktien verkauft werden als real existent sind. Wow!

Wo gibt es so etwas auf der Long Seite?  

Optionen

1640 Postings, 2073 Tage BYD666Meines Erachtens ein Kauf bei 0,39**

 
  
    #48595
18.04.24 10:15
BERENBERG stuft Nel ASA auf 'Buy'
GOLDMAN SACHS stuft Nel ASA auf 'Buy' bei 6,20 NOK sind 0,528 EUR





 

Optionen

628 Postings, 983 Tage SersnSelbstverständlich hat der Kurs nicht immer recht

 
  
    #48596
1
18.04.24 10:15
Gäbe es keine manipulativen Einflüsse wie Analysenempfehlungen, falsche Presseberichte, Leerverkäufe u Optionsscheine, sondern nur nackte Quartalszahlen dann hätte der Kurs recht.
Dem ist aber nicht so!!  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1942 | 1943 | 1944 1944  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fjord