niiio finance group AG-Umstellung auf Namensaktien


Seite 37 von 44
Neuester Beitrag: 16.09.20 17:34
Eröffnet am: 15.04.18 16:55 von: Magellan1 Anzahl Beiträge: 2.078
Neuester Beitrag: 16.09.20 17:34 von: Magellan1 Leser gesamt: 171.901
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 169
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | ... | 34 | 35 | 36 |
| 38 | 39 | 40 | ... 44  >  

356 Postings, 1012 Tage Magellan1@Anlagefuchs

 
  
    #901
20.03.20 11:31
Danke! Den wünsch ich Dir auch. Bleib gesund!  

302 Postings, 1104 Tage OberstHauser...

 
  
    #902
25.03.20 09:58
Ich habe mit heutigem Datum nochmals nachgelegt.

 

356 Postings, 1012 Tage Magellan1Der neue Aktionärsbrief ist da!

 
  
    #903
30.03.20 19:21

116 Postings, 989 Tage AnlagefuchsAktionärsbrief

 
  
    #904
2
31.03.20 10:55

Die entscheidende Frage ist doch:

Hält die Liquiditätsposition der Gesellschaft länger als die Zurückhaltung der Kunden oder nicht?

Weitere Kapitalerhöhung in dem Umfeld unmöglich, da ist Kreativität gefragt: Aktives Zugehen auf Kunden, Investoren. Diese vom Geschäftsmodell überzeugen, direkt Investoren suchen, um den Anteil des CEO zu reduzieren etc.

Das kann doch nicht so schwer sein, wenn die grundsätzlichen Treiber aktuell klar für das Geschäftsmodell sprechen: Eindeutiger Trend hin zu mehr Digitalisierung, anhaltender Kostensenkungsdruck der Banken, erwiesene Top-Performance des AI-Algos in der Corona-Krise. Es gibt doch Argumente für NIIIO noch und nöcher.

Dies ist auch eine Aufgabe der neuen IR-Agentur. Wo ist denn die Equity-Story, die Investoren überzeugt usw.?

In solchen Phasen trennt sich die Spreu vom Weizen, NIIIO scheint das ja hinsichtlich der Performance des Algos zu schaffen, also muss es doch auch möglich sein, dies potenziellen Investoren, auch online, klar zu machen.

Aus dem selbst verkündeten Vetriebsjahr 2020 wird wohl nichts werden, trotzdem wird verstärkt nach Mitarbeitern gesucht,  d.h. sie ist optimistisch für diese auch genug Aufträge zu haben, um die höhere Personaldecke zu finanzieren. Hoffentlich geht dieser Optimismus auf!!!  

12 Postings, 305 Tage Wiqa@Anlagefuchs

 
  
    #905
31.03.20 11:26
Ich bin ganz Deiner Meinung.

Von der IR-Agentur habe ich mir ehrlich gesagt auch mehr erwartet. Außer dass die Homepage neu gestaltet wurde, habe ich noch nichts Erwähnenswertes gefunden. Warum wird beispielsweise kein Researchhaus, wie z.B. SMC, GBC, GSC, Montega oder Sphene, damit beauftragt eine Analyse zu erstellen, welche man auf die Homepage stellen kann und möglichen Investoren zeigen kann.

Aktuell findet man auf verschiedenen Online-Portalen Robo-Advisor-Vergleiche. Leider habe ich dort noch nicht einen Robo von niiio gefunden. Kann man nicht mal aktiv auf die Seitenanbieter zugehen und seine Robos vorstellen? Vor allem nach dem sie sich ja angeblich in der Krise so gut geschlagen haben. Vielleicht wird dann auch mal ein großer Robo Advisor oder eine Bank darauf aufmerksam. Ich hab ja immer noch die Hoffnung, dass z.B. Scalable, welche anscheinend in der Krise schlecht abgeschnitten haben, die Robo-Sparte von niiio aufgrund des tollen Algos kaufen will. Dann könnte sich niiio endlich auf sein Kerngeschäft fokussieren und die Finanzierung der nächsten Jahre wäre gesichert.  

356 Postings, 1012 Tage Magellan1Orderbuch Xetra nach oben

 
  
    #906
01.04.20 10:41
aktueller Stand, ziemlich offen....
Mal sehen ob es so bleibt und ob die Reise trotz Corona nach Norden geht.  

119 Postings, 1031 Tage keimstammEmail von niiio

 
  
    #907
02.04.20 18:54
niiio finance group-Tochter DSER startet Forschungsprojekt zu Quantencomputing mit der Hochschule Zittau Görlitz

Langfristig angelegtes Projekt zur Entwicklung von Pilotlösungen für die Nutzung von Quantencomputern bei der algorithmischen Optimierung von Wertpapier-Postfolien
Vom BMBF gefördertes Forschungskonsortium gemeinsam mit Fraunhofer Gesellschaft und Carl Zeiss Digital Innovation AG
Quantencomputing ermöglicht Quantensprung bei der Rechengeschwindigkeit

Görlitz/ Frankfurt, 02.04.2020: Im Rahmen des neuen Forschungsprojekts Quantum EAO (Quantum Enterprise Analytics und Optimierung) schließt die niiio finance group-Tochter DSER eine weitere Kooperation mit der Hochschule Zittau Görlitz und vertieft damit die Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jörg Lässig auf dem Gebiet des Quantencomputings. An dem Forschungskonsortium werden auch die Fraunhofer Gesellschaft und Carl Zeiss Digital Innovation AG beteiligt sein. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Ziel des auf vier Jahre angelegten Forschungsprojekts ist es, Pilotlösungen für die Nutzung von Quantencomputern bei der algorithmischen Optimierung von Wertpapier-Portfolien (Kernversprechen der DSER) zu entwickeln. Quantencomputing ermöglicht eine neue Generation von Algorithmen, die die bisherigen in ihrer Leistung und Geschwindigkeit bei weitem übersteigt. Diese werden im Finanzsektor eine große Rolle spielen, da gerade in Online Marktszenarien und im Umgang mit Wertpapieren bereits kleine Geschwindigkeitsvorteile große Effekte auf die finanziellen Resultate haben können. „Um auch auf lange Sicht wachsen zu können, müssen wir unser Methodenportfolio stetig weiterentwickeln, dazu bietet uns die Arbeit im Rahmen des Quantum EAO-Konsortiums eine außergewöhnliche Chance.“ betont Johann Horch, DSER-Gründer und CEO der niiio finance group.

„Wir versprechen uns von dem Vorhaben die Einführung neuer und effizienterer Algorithmen, die nicht nur bereits bestehende Lösungen verbessern, sondern auch neue Anwendungsfelder erschließen. Dabei soll insbesondere unser bestehender Trading-Algorithmus, der sog. Risikomanager, weiterentwickelt werden und ein neuer Prototyp entstehen, der Ein- und Ausstiegssignale für die Wertpapieranlage weitaus schneller und noch genauer berechnen kann,“ erklärt Marko Modsching, Entwicklungsleiter der Unternehmensgruppe. Johann Horch ergänzt: „Die Parametrierung unseres Risikomanagers ist von Hand nahezu nicht möglich, denn herkömmliche Computer-Architekturen können die entsprechenden Parameter nicht in vertretbarer Zeit berechnen. Vom Einsatz der neuartigen Quanten-Rechner versprechen wir uns einen Quantensprung bei der Rechen-Geschwindigkeit.“

Axel Apfelbacher, Head of Finance & Strategy der niiio finance group, erläutert: „In der gesamten Finanzbranche wird in den nächsten 3-4 Jahren die Anwendung neuartiger Quantencomputer-Infrastrukturen ein Schwerpunktthema sein, vor allem auch im Bereich der Wertpapieranlage. Unser Ziel ist es, durch die Kombination der Möglichkeiten des Quantencomputings mit unseren beiden bereits angewandten Algorithmen – einem für Buy & Hold-Anlage-Strategien und den Risikomanager für das laufende Trading – einen substanziellen Mehrwert für Vermögensmanager zu schaffen, die auf die algorithmische Optimierung ihrer Kundenportfolien setzen.“

Über die niiio finance group AG:
Als börsennotierter Softwarespezialist für das Vermögensmanagement und „Full-Service-Provider“ digitalisiert die niiio finance group AG die Prozesse von Banken und Vermögensberatern, damit sie effizient, flexibel und rechtssicher arbeiten können. Dank des bereits 2006 entwickelten Rechenkerns zur risiko-adjustierten Wertpapieranlage und fast anderthalb Jahrzehnten Finanz- und Regulatorik-Know-how ist niiio technologischer Vorreiter der Branche – über 50 Banken und Vermögensmanager deutschlandweit nutzen die munio-Software der Tochtergesellschaft DSER GmbH. Im zweiten Geschäftsbereich, der niiio GmbH, entwickelt die Gruppe komplette White Label-Lösungen für Robo-Advisory, die ebenfalls bei namhaften Kunden im Einsatz sind. An drei Standorten in Görlitz, Dresden und Frankfurt beschäftigt die niiio finance group rund 35 hochqualifizierte Mitarbeiter.

Ihr Johann Horch
 

356 Postings, 1012 Tage Magellan12 neue Aufträge.... lt. Twitternachricht J. Horch

 
  
    #908
03.04.20 22:44
DSER GmbH -Johann Horch
Das coole Team ist gesund und alle ziehen am Strang. Neue Bewerbungen flattern rein. Anfrage an Interessenten ist immer noch größer als unsere Webinar Kapazität. 2 neue Verträge auf dem Tisch.  

302 Postings, 1104 Tage OberstHauser...

 
  
    #909
06.04.20 11:02
Aufträge != Verträge  

356 Postings, 1012 Tage Magellan1Aktueller Artikel Finanzmagazin

 
  
    #910
07.04.20 12:34

1077 Postings, 531 Tage Mein2tesHerz907 , 910

 
  
    #911
08.04.20 06:19
Danke für die eingestellten Beiträge!
An sich interessante Meldungen. Leider (meine Sichtweise) wenig Aussagekräftig für den Markt.
Normalerweise sollte doch, wenn man von > Quantensprüngen liest, an der Börse: Sprünge zu
erwarten sein?

Weit gefehlt. Liegt das an der Dauer des Projektes? (4 Jahre) Oder daran, das man (ich !) NICHT
einschätzen kann
a) wieviel Manpower wird gebunden?
b) wieviel Kapital fließt >da rein?
c) wie hoch ist niiio ( in %) in diesem Forschungsprojekt engagiert (neben >Zeiss + >Fraunhofer)
d) wie hoch sind erwarteten und daraus zu erzielenden MEHR-Umsätze? und daraus resultierend
e) Gewinnerwartungen?

Gibt es dazu von Euch Schätzungen/Sichtweisen? Wäre prima. Ein nettes DANKE im voraus! Ciao.

 

356 Postings, 1012 Tage Magellan1@Mein2tesHerz

 
  
    #912
1
08.04.20 13:27
Von a) bis e)  gute Fragestellungen, welche ich Dir jedoch nicht beantworten kann.
Vieles entwickelt sich ja auch erst innerhalb eines Projektverlaufes.

Öffentlich gibt es hierzu aus meiner Sicht zumindest nichts. Schätzungen bringen hier aus meiner Sicht nichts. Aber, ich finde gut, dass NIIIO bzw. DSER dabei sein kann.

Über folgende Seiten aber zumindest auch noch weiteren aus meiner Sicht interessanten Input. Staat investiert in den nächsten 2 Jahren ja auch beachtlich.

https://www.fraunhofer.de/de/forschung/...logie/quantencomputing.html

https://www.it-finanzmagazin.de/...ncomputer-ibm-q-system-one-102673/

 

116 Postings, 989 Tage AnlagefuchsNebenkriegsschauplatz

 
  
    #913
2
09.04.20 11:45
niiio finance group-Tochter DSER startet Forschungsprojekt zu Quantencomputing mit der Hochschule Zittau Görlitz

Das ist ja alles schön und gut, dass NIIIO dabei sein will, wenn rund um das Thema "Quantencomputing" geforscht wird, aber das ist doch alles entferne Zukunftsmusik auf Sicht von 10 Jahren.

NIIIO sollte sich endlich verstärkt auf das "Jetzt und Hier" konzentrieren und keine Nebelkerzen werfen.

Wie ich schon oftmals wiederholt habe: Die entscheidende Frage ist doch wie lange reicht die Liquidität, darauf muss alles ausgerichtet sein und nicht irgendwelche nebulösen Projekte mit der Uni Görlitz, das ist doch lächerlich.

Das einzig positive an diesem Projekt ist, dass NIIIO es auf bis zu 4 Jahre Dauer ansetzt, d.h.: sie glauben selber solange noch zu überleben. Das ist positiv, aber hoffentlich beinhaltet dies nicht zuviel Optimismus.

Wo ist denn im "Hier und Jetzt" die umfassende Social Media- Kampagne; die die hervorragenden  Ergebnisse des NIIIO-Algos in die weite Welt herausposaunt und nicht nur im engen Freundeskreis von Herrn Horch.

Die paar Hansels die NIIIO Twitter oder NIIIO auf Facebook anschauen, werden NIIIO auf jeden Fall nicht voran bringen. Wann kapiert das Herr Horch endlich und gibt dieses unstrukturierte Trauerspiel auf.

Es ist doch zum Haare- Raufen: Da hat man in der Krise einen bewährten Algos, der sich positiv von den zum Teil unterirdischen Performances von Wettbewerbern abhebt und wer erfährt es: Nahezu niemand. Wo sind denn die vielleicht auch von der neuen IR initiierten Kampagnen, gerade JETZT, wo jeder Orientierung sucht. Was macht eigentlich die neue IR, außer kosmetische Veränderungen auf der Home-Page? Wo ist denn die entwickelte Equity-Story, die man interessierten Investoren oder vielleicht auch Researchhäusern zur Verfügung stellen könnte, um vielleicht mal eine aktuelle Studie zur Gesellschaft zu generieren? Und dann endlich mal mit deutlichen prognostischen Aussagen, mit denen Investoren etwas anfangen können!!

Alles in allem erscheint mir die neue IR auch mal wieder nichts weiter als ein vollmundiges Versprechen, auf das nichts folgt, also ein Rohrkrepierer.

Damit die Gesellschaft insgesamt nicht zu einem solchen wird (und diesbezüglich ist sie auf dem besten Wege) muss dringend was passieren, ansonsten bye, bye.....

Eine KE, die ohnehin nahezu keiner nach der Performance seit der letzten KE mitmachen würde, ist jedenfalls bei den Kursen nicht möglich, was gibt es für andere Optionen, um an Liquidität zu kommen. Änderungen in der Gesellschafterstruktur?

Was macht eigentlich der renommierte Aufsichtsrat, außer Zuschauen und sich viermal im Jahr zu treffen? Wo ist die Zukunftsvision der Gesellschaft, außer irgendwelche theoretischen Forschungsbemühungen bezogen auf die FERNE Zukunft. Wo ist die Version im "Hier und Jetzt"??

Ein Mehr an Struktur würde der Gesellschaft sehr gut tun, was macht eigentlich der degradierte Herr Steinbeck (seines Zeichens EX-Vorstand)? Von dem hört man überhaupt nichts mehr, oder war das die Absicht im Hinblick auf die Schaffung des Management Group Committee? Hier redet nur einer, und der heißt Horch?

Fragen über Fragen.... und eine Aktienbewertung von ca. 10 Mio. Es ist zum Haareraufen...  

12 Postings, 305 Tage WiqaNebenkriegsschauplatz

 
  
    #914
09.04.20 13:12
Hallo Anlagefuchs,

da muss ich Dir zu 100% zustimmen. Ich würde es auch sehr begrüßen, wenn sich niiio endlich mal auf sein Kernthema - das digitale Vermögensmanagement - fokussieren würde. Ich persönlich sehe auch die Robo-Advisor-Sparte als wenig aussichtsreich. In Deutschland in diesem Bereich noch relevante Marktanteile zu gewinnen halte ich derzeit für sehr unwahrscheinlich.

Vor ein paar Jahren war Blockchain ganz groß und jetzt sind Quantencomputer interessant. Wenn man sich Artikel von Experten durchliest, wird frühestens in zehn Jahren mit praxistauglichen Quantencomputern gerechnet. Übrigens: Was ist denn mit der Blockchain bei niiio los? Da hört man ja auch gar nichts mehr. Ich kann ja verstehen, dass man als Tech-Nerd solche Themen spannend findet, aber bei niiio gibt es derzeit wahrscheinlich wichtigere Dinge, wie z.B. den Vertrieb von munio und den dazugehörigen Beratungsleistungen. Ich hoffe, dass in diese Richtung im Hintergrund mehr passiert, als es nach außen den Eindruck macht.

Meiner Meinung nach ist niiio in einem sehr interessanten Bereich tätig, und es wäre extrem schade, wenn daraus aufgrund von zu vielen anderen Baustellen nichts wird.  

1077 Postings, 531 Tage Mein2tesHerzNebenkriegsschauplatz (3)

 
  
    #915
14.04.20 19:48
teils berechtigte, konstruktive Kritik. Und da Herr H. selbiger ( vermutl. ) ja aufgeschlossen sein
dürfte(?) vielleicht ändert sich ja Zeitnah diesbezüglich etwas?  Vermutlich würde man aber bei
(viel) höherem Kurs manches "gelassener" sehen? < KEINE Provokation: auch ich wäre an ähm:
so möglich!? höheren Kursen interessiert :-) wiewohl ich heute unter 0.43 bedient wurde. XETRA
war ja über Std. leider nicht nutzbar.
Kleiner Tip (wenn auch OffTopic):  in CoViD-19-Zeiten sind ja manchmal leider techn. Störungen
aufgrund hoher Handelsvolumina (Allgemein) feststellbar. Wohl dem, wer da >  2 versch. Broker
hat und nicht alles auf 1 Handelsplatz setzt (z.B. heute wie erwähnt über Zeit:Xetra)  Ungünstig
dann, wer als einer der Ersten  gerne seine offene Order streichen will und dann nichts passiert.

Genug getippt. Wer überzeugt ist wird auch diese Phase überstehen. Wichtig ist die Gesundheit.
Da davon gaaanz viel!!
 

116 Postings, 989 Tage Anlagefuchs"Social Media Kampagne"

 
  
    #916
15.04.20 15:48
Wie oft will Herr Horch bzw. NIIIO (ist eh gleich) eigentlich noch die immer gleichen Anzeigen an den immer gleichen Adressatenkreis bei Twitter oder Facebook schicken.

Er kommt mir vor wie jemand der immer das gleiche macht, aber ein anderes Ergebnis erwartet: Das funktioniert nicht!!!

Oh Herr, lass endlich Professionalität vom Himmel regnen, das ist ja lächerlich!!

Eine Social Media Kampagne sieht jedenfalls anders aus!!

Mann, oh, Mann...

 

3766 Postings, 2026 Tage Panell@anlagefuchs

 
  
    #917
16.04.20 19:23
dann schreibe ihm das doch mal persönlich mit konstruktiven Vorschlägen. Das fände ich ( wir )  gut und zuträglich für alle.  

356 Postings, 1012 Tage Magellan1Der Aktionärsbrief von April ist eingetroffen

 
  
    #918
21.04.20 14:24

1341 Postings, 543 Tage RoothomInteressante Präsentation.

 
  
    #919
21.04.20 15:28
Aber für den Aktionär sind besonders die Angaben auf S. 20 wichtig.

Positiver c/f und positives operatives Ergebnis werden danach in 3 bis 5 Jahren erwartet..





 

116 Postings, 989 Tage AnlagefuchsHerr Steinbeck

 
  
    #920
21.04.20 17:00
Präsentation ist gut aufgebaut und informativ!

Was mir nur beim ersten Durchschauen aufgefallen ist:

Ist denn der Herr Steinbeck, als EX-Vorstand, gar nicht mehr im Management  Komitee, da er auf der entsprechenden Seite (S. 18) gar nicht mehr auftaucht!

Arbeitet er als Hauptvertriebsmann überhaupt noch bei NIIIO?  

356 Postings, 1012 Tage Magellan1Steinbeck ist Steinberg

 
  
    #921
21.04.20 17:11
Hallo Anlagefuchs,

Du meinst Kris Steinberg. (ehemals Grgurevic), das ist mir auch aufgefallen.
Über linkedin und der Homepage steht er noch als Angestellter bzw. innerhalb des Mgt. Committee´s.

@Rothoom, da finde ich einige andere Seiten sehr viel interessanter....    

1341 Postings, 543 Tage RoothomWelche?

 
  
    #922
21.04.20 18:09
Ich spreche aus Sicht des Aktionärs.

Dass niiio's Produkt am Markt ankommt, ist natürlich positiv. Auch viele neue Aufträge sind grundsätzlich positiv.

Für den Aktionär ist aber entscheidend, ob für ihn am Ende auch was rauskommt. Und zwar in absehbarer Zeit - nicht in ferner Zukunft.

Bis dahin kann viel passieren, bei so einem Produkt muss ständig weiterentwickelt und dafür investiert werden. Niiio ist angabegemäss mit munio schon viele Jahre am Markt. Seit der "Neugründung" sind auch schon zwei Jahre vergangen.

Da ist für mich die Aussicht auf positiven c/f und positives operatives Ergebnis in 3-5 Jahren völlig unbefriedigend. Zumal ein positives operatives Ergebnis auch nicht gleichzusetzen ist mit Gewinn.

Ich bin sehr gespannt auf die konsolidierten Zahlen...  

116 Postings, 989 Tage AnlagefuchsEuro am Sonntag

 
  
    #923
1
25.04.20 09:36
Ganz guter Artikel über NIIIO in der aktuellen Euro am Sonntag!!!

Haben die Aktie auf die Watch-Liste genommen

Euro am Sonntag wird von vielen gelesen, vielleicht hilft das etwas!!

Schönes WE  

2225 Postings, 6942 Tage 011178Ees riecht nach einen Tenbagger..

 
  
    #924
26.04.20 15:05
gut aufgestellt in der Digitalisierung  

1077 Postings, 531 Tage Mein2tesHerzna, dann sollte ab heute ja ein Kursfeuerwerk

 
  
    #925
27.04.20 06:55
zu erwarten sein?
Ich habe allerdings den Eindruck, dass wenn man auf FSE eine Mini-KAUF-Order
mit 5.000 zu 0,402€ aufgab (letzten Donnerstag)diese Order nicht bedient wurde
und umgehend 0,49€ bzw. (letzten Freitag, ab 19:30h) auf 0,50€ " hochgezogen "
wurde. Gut. Dafür wurden in STU 4.000 zu 0,39€ ins BID verkauft. DER Glückliche-
falls @ 011178E Recht behalten sollte :-) Hoffentlich kein kurzes Aufflackern: €aS?
Viel Erfolg!
Quelle Anhang:   http://www.guidants.com/de/

 
Angehängte Grafik:
spekulation.png (verkleinert auf 40%) vergrößern
spekulation.png

Seite: < 1 | ... | 34 | 35 | 36 |
| 38 | 39 | 40 | ... 44  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Der_Held, Kap Hoorn