Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"


Seite 1 von 9985
Neuester Beitrag: 14.12.18 23:52
Eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 250.619
Neuester Beitrag: 14.12.18 23:52 von: toni1111 Leser gesamt: 16.777.215
Forum: Börse   Leser heute: 1.131
Bewertet mit:
344


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
9983 | 9984 | 9985 9985  >  

5866 Postings, 4049 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
344
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
249594 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
9983 | 9984 | 9985 9985  >  

684 Postings, 326 Tage yurxJa und Nein

 
  
    #249596
5
14.12.18 10:18
Agro, wenn es knallt und es zum Kollaps kommen sollte, ist weder die Welt, noch das Leben zu Ende. Dann muss man dann halt schauen, wie man damit umgeht.
Gemeinsam ist man einfach klüger als alleine mMn. Egoismus und Überlebenstrieb braucht man doch auch als Gemeinschaft. Das schwächste Glied der Kette, wenn das reißt, ist die ganze Kette futsch.

Akhe, was in Fr passiert, hat rein gar nix mit direkter Demokratie zu tun. Im Gegenteil, eben weil die Leute nicht mitbestimmen können, können sie nur fordern, indem sie demonstrieren, die Konsequenzen für das Ganze aber müssen die Leut in einer dir.Demokratie immer überdenken.

Was den Brexit anbelangt, ja, es zeigt doch was für ein Knast die EU ist. Auch das hat wenig mit dir. Demokratie zu tun, weil die Briten einmal ihren Senf abgeben durften und die Mehrheit die EU scheinbar scheisse findet. Doch die EU ändert rein gar nix deswegen. Sollen Polen, Kroaten usw. und bald auch die Ukrainer doch GB und Mitteleuropa bevölkern, ob’s den Leuten dort passt oder nicht, daran wird nicht gerüttelt. Als wäre das die Bedingung für freien Handel. Nein, es geht um das drücken der Löhne mMn. Die Konzerne wollen das, nicht die Leute. Am Ende der Geschichte hat man dann ein Europa, wo es keine Konturen mehr gibt, Ein Volk von versklavten verschuldeten Besitzlosen und eine Feudalhesellschaft, die sich ins Fäustchen lacht. Der Brexit wird der EU das Genick brechen, drum darf der nicht stattfinden für Brüssel. Für dich scheinbar auch nicht.  

Optionen

2093 Postings, 799 Tage agronauterix@yurx - #249596

 
  
    #249597
3
14.12.18 10:53
Zitat: "Gemeinsam ist man einfach klüger als alleine mMn. "

Hm, Schwarmintelligenz.....?
Diese bestreite ich zwar nicht, muss -da auch ich natürlich zu diesen "egoistischen Arschlöchern" gehöre- allerdings einschränken, dass eben diese Schwarmintelligenz m.E. nur und ausschließlich für den Fall (für mich) von Vorteil (und somit wirklich interessant) ist, wenn sich dieser "Schwarm" vorab auf gemeinsame Ziele verständigt hat, und zudem jedes Mitglied dieses "Schwarms" am Ende des Tages dann auch bereit ist, die Ziele des "Schwarms" im Extremfall auch entgegen seiner eigenen Interessen und Überzeugungen umzusetzen.....
Knack! (...denn niemand springt über seinen eigenen Schatten, wenn hinter diesem Schatten nichts als Leere ist).

Zitat: "Egoismus und Überlebenstrieb braucht man doch auch als Gemeinschaft. "

Stimmt, völlig richtig.
Eine Gesellschaft aber wird m.E. niemals zu 100% die Interessen ihrer sämtlichen Mitglieder abbilden können, einige Gesellschaftsmitglieder werden also immer durch den Rost fallen.
Je individueller also die eigenen Interessen und Ansichten, umso größer die Wahrscheinlichkeit, auf der Seite der "Gesellschaftsverlierer" zu stehen. Und umgekehrt: Je gleichgeschalteter das Individuum, umso größer die Wahrscheinlichkeit, zu den "Gesellschaftsgewinnern" zu gehören.

Ich hab' diesbezüglich meine Wahl schon längst getroffen, du und jeder andere hier und "dort draussen" -so denke ich- auch.
Das traurige Ergebnis erleben "wir" jeden Tag aufs Neue.....also Warten auf die nächste Bodenwelle, nach der (du hast es ja selbst geschrieben) zum einen "weder die Welt, noch das Leben zu Ende sein werden", aber zum anderen "wir" erneut unter Beweis gestellt haben werden, weder aus (unseren) Fehlern zu lernen, noch ein gesteigertes Interesse an der Welt ausserhalb unserer eigenen kleinen Wohlfühloase zu haben.....
 

2203 Postings, 2462 Tage farrierEs fehlt halt der Mut Irgendetwas

 
  
    #249598
4
14.12.18 10:58
konsequent zu Ende zu denken...
Ich hab ja schon über die Amazon Doku geschrieben..
www.arte.tv/de/videos/058375-000-A/...me-aufstieg-von-amazon/
Ansehen LOHNT WIRKLICH ! Auch wenn die Aufmerksamkeitsspanne ausgereizt wird.

Schweiz: Wo stünde die Schweiz heute, hätte sie AUSSCHLIEßLICH von ehrlicher Arbeit leben müssen ?
Und nicht von Nummernkonten, ..Gold usw.   ..
Gibt es da Rechenmodelle, Statistiken ? Ich denke nicht..
Die Probleme diese sehr kleinen Landes, haben wenig mit unseren zu tun..

Das ist aber kein Vorwurf, nur eine Erinnerung,  denn wer im Glashaus sitzt...
Demokratie bedeutet für mich Auswahl zu haben. Wo seht ihr die ?
 

2203 Postings, 2462 Tage farrierAKK

 
  
    #249599
4
14.12.18 11:07
Mehrheit hält Kramp-Karrenbauer für nicht kanzlerfähig / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
https://news.guidants.com/#!Artikel?id=6702224  

6911 Postings, 2894 Tage farfarawayUnd schon wieder

 
  
    #249600
5
14.12.18 11:12
sticht ein anderer zu:
Drei Frauen sind am Donnerstagabend Opfer eines Messer-Angriffs geworden. Die offenbar zufälligen Opfer eines noch unbekannten Täters mussten nach den Attacken im Klinikum notoperiert werden. Die Mordkommission ermittelt.

http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/...chwer-verletzt-1.8407472

Ob Deutscher oder nicht, mit Hintergrund oder nicht, das ist Terror. Messerattacken in der Art gab es soweit ich weiß nie hier. Wem ist das geschuldet? Einer Politik der Groko wäre zu einfach, jedenfalls unschuldig steht sie nicht da.

Und klar, auch darüber wird kurz nach der Attacke in Straßburg kaum berichtet, es gab ja "nur" schwer verletzte Frauen.    

2093 Postings, 799 Tage agronauterix@farrier - #249598

 
  
    #249601
1
14.12.18 11:28
Zitat: "Demokratie bedeutet für mich Auswahl zu haben. Wo seht ihr die ?"

Soweit richtig.....aber an der BTW in 2017 nahmen 42 Parteien (34 mit Landeslisten) teil, einen signifikanten Stimmenanteil bekamen dann davon aber nur 7 Parteien.
Auswahl war also m.E. mehr als genug vorhanden.....
Woran also lag es, dass bspw. die "MLPD" nur 29.785, und die "Volksabstimmung" lediglich 9.631 Zweitstimmen bekamen.....?
https://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahlen/...isse/bund-99.html

Nicht jedes Problem hat seine Ursache in der Politik.
 

2203 Postings, 2462 Tage farrierDas wird den USA nicht gefallen ...

 
  
    #249602
3
14.12.18 11:39
Politik: Türkische Luftwaffe greift kurdische Ziele im Nordirak an. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
 

9694 Postings, 3128 Tage TrumanshowMit Edelmetalle verdienen die nix

 
  
    #249603
3
14.12.18 13:47
darum wollens alle ans digitale Erntefeld anschließen, so funktionieren Finanzagenten Holzi<  

12937 Postings, 5128 Tage pfeifenlümmelEin chart sagt mehr als Worte

 
  
    #249604
6
14.12.18 14:03
https://www.boeckler.de/pdf/p_wsi_report_43_2018.pdf Seite 6  

2093 Postings, 799 Tage agronauterix@pfeiffenlümmel - #249604

 
  
    #249605
5
14.12.18 14:36
Ja, ein mehr als deprimierender Chart!

Und wie man an dem Chart unschwer erkennen kann, geht die Schere zwischen Arm und Reich bereits seit mehr als 20 Jahren beinahe bestätig weiter auseinander.
Die Politik hat kaum etwas dagegen unternommen.
Und der Wahlbürger hat diese in diesem Punkt weitestgehend untätigen politischen Parteien dennoch mit z.T. großer Mehrheit (wieder-)gewählt.
Was sagt uns das bzgl. der Interessen und Prioritäten der Wahlbürger.....? Sind diese nun einfach nur dumm, oder sind diese in erster Linie an ihrem eigenen Vorteil interessiert.....?
 

2093 Postings, 799 Tage agronauterixAuch...

 
  
    #249606
2
14.12.18 15:44
das Jugendschutzgesetz scheint rückblickend eine blöde und dumme Idee gewesen zu sein:

"Im konkreten Fall ging es um ein syrisches Flüchtlingspaar, welches im August 2015 über die Balkanroute wegen des Krieges nach Deutschland geflohen war. Sie sind Cousin und Cousine. Das Paar hatte zuvor am 10. Februar 2015 vor einem syrischen Schariagericht rechtmäßig geheiratet. Der Ehemann war zum Hochzeitstag 21 Jahre alt, seine Frau war mit 14 Jahren noch minderjährig. ...()...könne insbesondere der im Grundgesetz verankerte Schutz der Ehe und Familie, aber auch der Gleichbehandlungsgrundsatz verletzt sein."
https://www.welt.de/politik/deutschland/...n-Deutschland-pruefen.html

Wow, Hammer, 100 Jahre Kampf und Aufbauarbeit gehen vor die Hunde. Politik, Jugendschutzverbände und die gesamte Gesellschaft sollten da ja eigentlich Sturm laufen......
Wo laufen sie denn.....?!
 

12937 Postings, 5128 Tage pfeifenlümmelKrise in Deutschland

 
  
    #249607
4
14.12.18 17:24
Nachtwey in der „New York Times“: Deutsche Nachkriegsordnung ist zerstört

Die politische Krise in Deutschland gehe noch viel tiefer, so der Professor weiter: „Sie geht auf ein ökonomisches System zurück, das in stagnierenden Löhnen und unsicheren Jobs resultierte.“

Einen ursprünglichen Auslöser dieser Krise sieht Nachtwey in der Geschichte der Bundesrepublik: „Die Erosion der deutschen Nachkriegsordnung - ein starker Sozialstaat, Vollbeschäftigung, die Möglichkeit aufzusteigen - hat ein Volk geschaffen, das offen ist für Botschaften und Bewegungen, die zuvor an den Rand verbannt waren.“
https://www.merkur.de/politik/...e-in-new-york-times-zr-10853958.html
---------------
Die Migrantenpolitik wird die stagnierenden Löhne und die unsicheren Jobs beseitigen, oder etwa nicht?  

4659 Postings, 2836 Tage toni1111Gladio in Straßburg?

 
  
    #249608
3
14.12.18 17:27
Heute früh kurz nach 7:00 Uhr habe ich mir die Pressestimmen im Deutschlandfunk angehört, darunter ein Teil über den Mordanschlag in Straßburg. Der Täter ist verschwunden. Die Kommentatoren rätseln. Aber keiner fragt oder untersucht, ob alles stimmig ist, ob jemand dahinterstecken könnte, oder wem das nützt, was da in Straßburg passiert ist. Albrecht Müller.

Dieser Beitrag ist auch als Audio-Podcast verfügbar.



https://www.nachdenkseiten.de/?p=47839  

3970 Postings, 1704 Tage Robbi11Sitze

 
  
    #249609
3
14.12.18 17:56
Gerade auf 'm Klo und mein Schip ist wohl verrutscht. Nicht daß ich jetzt Ärger kriege!
Trotzdem für alle ist das das Bequemste, beim Bezahlen, bei Überwachung, bei Eheanbahnung usw. Ich weiß gar nicht, warum wir noch Terroristen brauchen , damit das endlich flächendeckend  durchgesetzt wird. Die moderne Zeit ist alternativlos.
 Habe gerade einen Anruf von meiner Bank bekommen, ob ich eine ÜBW von 2 Mille aus der Schweiz akzeptieren würde. Da es keine Millionen wären, wäre ich einverstanden.
Wahrscheinlich gibt es noch zuviele Arbeitslose in F.  

4659 Postings, 2836 Tage toni1111Die doppelte Moral der Bundeskanzlerin

 
  
    #249610
6
14.12.18 18:25
Pamela statt Angela: Die doppelte Moral der Bundeskanzlerin
In der Fragestunde des Bundestages hat Angela Merkel DIE LINKE aufgefordert, sich von der Gewalt der Gelbwesten in Frankreich zu distanzieren: „Im Übrigen finde ich, dass Ihre uneingeschränkte Unterstützung des Protests der Gelben Westen durch den Vorstand der LINKEN skandalös ist, weil Sie kein Wort zur Gewalt sagen, die dort auf den Straßen angewandt wird. Und Sie sollten sich klar und deutlich von Gewalt bei Demonstrationen distanzieren.“
Peinlich nur für die Bundeskanzlerin, dass DIE LINKE sich selbstverständlich von den Gewalttätern, die sich unter die Gelbwesten gemischt haben, distanziert hat. So hat Sahra Wagenknecht am 29. November gegenüber der Nachrichtenagentur dpa erklärt: „Dass jetzt rechte Kräfte um Marine Le Pen versuchen, den Protest zu vereinnahmen, und dass der Protest durch Gewalt unterlaufen wurde, bedauere ich. Das Anliegen der Gelben Westen ist absolut gerechtfertigt.“
Vielleicht dämmert es der Langzeit-Kanzlerin ja auch, dass sie in Deutschland über viele Jahre eine ähnliche Politik wie Macron in Frankreich gemacht hat, mit der Folge, dass die Ungleichheit hier größer ist als in anderen Industriestaaten und daher auch in Deutschland Proteste wie in Frankreich notwendig wären.
Unübersehbar hat Angela Merkel ein zwiespältiges Verhältnis zur Gewalt. Wenn die von ihr verehrten Vereinigten Staaten von deutschem Boden aus mit Drohnen tausende Menschen ermorden, sieht sie keine Veranlassung gegen diese völkerrechtswidrigen Gewaltakte zu demonstrieren.
Wenn Saudi-Arabien im Jemen mit Rückendeckung der USA einen Krieg führt, der schon zehntausend Menschen getötet und nach Schätzungen von Unicef sieben Millionen Kinder an den Rand einer Hungersnot gebracht hat, hindert sie ihr christliches Herz nicht daran, diese brutale Gewalt mit Waffenlieferungen zu unterstützen.
Und dass der Protest der Gelbwesten auch ein Protest gegen die strukturelle Gewalt in unserer Gesellschaft ist, weiß die Filmschauspielerin Pamela Anderson nicht aber Angela Merkel: “Ich hasse Gewalt. Aber was ist diese Gewalt all dieser Menschen und was sind brennende Luxusautos im Vergleich mit der strukturellen Gewalt der französischen – und globalen – Eliten?”

Quelle: Oskar Lafontaine via Facebook  

4659 Postings, 2836 Tage toni1111sorry link für obigen beitrag

 
  
    #249611
14.12.18 18:28
https://www.nachdenkseiten.de/?p=47850  

12937 Postings, 5128 Tage pfeifenlümmelEigenes Eurozonen-Budget

 
  
    #249612
4
14.12.18 19:41
Die EU-Staaten haben sich bei ihrem Gipfel in Brüssel auf eine Reform der Eurozone geeinigt. Nach den Worten von Kanzlerin Angela Merkel gehört zu den Maßnahmen auch ein Haushalt für die Eurozone.

Der französische Präsident Emmanuel Macron dringt seit 2017 auf ein eigenes Eurozonen-Budget. Nach langem Ringen hatten sich Deutschland und Frankreich vor einigen Wochen in einem gemeinsamen Vorschlag auf eine deutlich abgespeckte Variante innerhalb des EU-Haushaltes verständigt.
https://www.tagesschau.de/ausland/eurozone-reform-101.html
------------------
Woeder eine wesentlicher Schritt zu einem übergeordneten gemeinsamen Haushalt aller EU Staaten.
Wir kennen das ja schon innerhalb der BRD, in der die Länder auch einen eigenen Haushalt haben, aber Defizite von anderen ausgeglichen werden ( müssen ).
Wie schön für den deutschen Steuerzahler.
 

9694 Postings, 3128 Tage Trumanshow09

 
  
    #249613
14.12.18 19:44
womöglich dann doch alles klammheimlich zurecht gebogen, einer selbst inszenierten Überrennung mit bewusst herbei geführten Spaltung inclusiver Kontrollsucht. Soviele Sünden auf einmal, wenn da der Weihnachtsmann kommt<  

12937 Postings, 5128 Tage pfeifenlümmelzu #607

 
  
    #249614
5
14.12.18 19:56
So lebten zur Jahresmitte 2018 etwa 974 000 anerkannte Flüchtlinge im Land, 740 000 mehr als drei Jahre davor. Dazu kommen 638 000 Menschen, die im Register als abgelehnte Asylbewerber vermerkt sind. Das bedeutet jedoch nicht, das diese Personen ausreisen müssen. Mehr als 60 Prozent von ihnen leben schon seit mehr als sechs Jahre hier, viele von ihnen schon seit den Neunzigern, als im zerfallenden Jugoslawien die Bürgerkriege tobten. Vier von fünf von ihnen haben feste Aufenthaltstitel.
https://www.sueddeutsche.de/politik/...ine-bestandsaufnahme-1.4110671
--------------
Mutti legt uns noch ein Ei nach dem anderen ins Nest  bevor sie geht, den Migrantenpakt und nun das eigene Eurozonen-Budget.  Ähnlich wie 2015:  Wir schaffen das.  

9694 Postings, 3128 Tage Trumanshowzu #14

 
  
    #249615
1
14.12.18 21:42
da versteckt sich aber die Mutti hinter einem untergehenden System, wenn der Junge in braun (GB) bald geht und dann der in blau.. usw. ✨ Wie gehts dann nur weiter?<  

4659 Postings, 2836 Tage toni111110 Jahre Finanzkrise ist sie überwunden oder ste

 
  
    #249616
3
14.12.18 22:08
Prof. Dr. Christian Kreiß: 10 Jahre Finanzkrise – ist sie überwunden oder steht eine neue bevor?


18. September 2018, München

Vor 10 Jahren führte der Zusammenbruch der Lehman Bank die Welt an den Rand einer Weltwirtschaftskrise. Durch massive Staats- und Notenbankinterventionen konnte ein Zusammenbruch des Weltfinanz- und Weltwirtschaftssystems verhindert werden. Ist damit die Finanzkrise endgültig überwunden?

Die europäische Notenbank hat in diesen 10 Jahren die Geldmenge vervierfacht, die Notenbankzinsen sind seit Jahren bei Null, die Realzinsen negativ. Die US- und die britische Notenbank haben die Geldmenge in den letzten 10 Jahren verfünf- oder versechsfacht. Das gab es noch nie in der Wirtschaftsgeschichte. Warum ergreifen die Notenbanken solche panische Maßnahmen? Haben sie Angst vor einer zweiten globalen Finanzkrise? Ein Blick hinter die Kulissen der Tagespresse zeigt, dass die Weltwirtschaftslage in der Tat kritisch ist.

https://www.youtube.com/watch?v=sMuXRA-xPl4
 

6911 Postings, 2894 Tage farfarawayDie Teflon Kanzlerin in der

 
  
    #249617
4
14.12.18 22:23
Fragestunde, eine Farce:
Teflon ist hitze- und frostbeständig. An Teflon perlt alles ab – Säure,  Benzin, ja, auch Fragen. Sogar die Frage eines AfD-Abgeordneten, die wie eine Pistolenkugel durch die Luft schwirrt: „Gestehen Sie ein, dass es Zeit ist, dass Sie weg müssen?“ Teflon ist der beste Schutz, wenn man sich als Bundeskanzlerin in einer Fragestunde den Fragen des Parlaments stellt. Und Angela Merkel wäre nicht immer noch Bundeskanzlerin, wenn sie diese Schicht nicht sorgsam pflegen würde.

https://www.cicero.de/innenpolitik/...zlerin-angela-merkel-opposition

Auch das prallt am Teflon der BK ab: Es sind erschreckende Zahlen, die der Paritätische Wohlfahrtsverband vorstellt: Die deutsche Wirtschaft boomt - trotzdem lebt jeder sechste Mensch hierzulande in Armut. Auch viele Erwerbstätige und Rentner sind davon betroffen. "Höchst skandalös", finden Experten.

https://www.n-tv.de/politik/...utschland-ist-arm-article20771391.html

Und da geht es um Langzeitarmut, teilweise auch um vererbte Armut. Dagegen gibt es immer mehr Reiche, auch Langzeitreiche, die ihre Vermögen durch Know How und entsprechende Gesetze steuerlos an die nächste Generation weitergeben können.

Keine der Groko Politiker, schon gar nicht die der Grünen juckt es, was ihre Politik während der letzten 13 Jahre für Fehlentwicklungen uns gebracht haben. Im Gegenteil, sie schwärmen geradezu von ihren Erfolgen. Gerade so als ob ohne deren Existenz Europa längst ausgelöscht worden wäre. Denn was anderes positives können sie ja kaum vorweisen!  

14158 Postings, 2934 Tage charly503steht gerade geschrieben,

 
  
    #249618
2
14.12.18 22:26
Straßbourg Attentäter trafen 14 Kugeln. Die wollten ganz sicher gehen!  

9694 Postings, 3128 Tage Trumanshow1111toni

 
  
    #249619
1
14.12.18 22:41
<sag doch wie es ist, "einfach zu blöd in EM zu wechseln.." so ein harte Aussprache ist nicht erwünscht. Da wird eher weiter gemauschelt, neuer Honigduft liegt in der Luft, mit gezielter Werbung in die nächste Finanzhütte gedreckt... Wer es anders sieht, hier äußern.  

4659 Postings, 2836 Tage toni1111Seltsame Parallelen zur heutigen Zeit .....

 
  
    #249620
1
14.12.18 23:52
Seltsame Parallelen zur heutigen Zeit .....

Mit diesem Video sollen keine politischen Anschauungen oder Meinungen verbreitet werden, nur Denkanstöße!!

https://www.youtube.com/watch?v=iJTGXuMvdQ0&feature=youtu.be  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
9983 | 9984 | 9985 9985  >  
   Antwort einfügen - nach oben