Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"


Seite 1 von 10281
Neuester Beitrag: 24.04.19 17:34
Eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 258.015
Neuester Beitrag: 24.04.19 17:34 von: agronauterix Leser gesamt: 16.908.130
Forum: Börse   Leser heute: 4.998
Bewertet mit:
345


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10279 | 10280 | 10281 10281  >  

5866 Postings, 4179 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

 
  
    #1
345
02.12.08 19:00

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
256990 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10279 | 10280 | 10281 10281  >  

1861 Postings, 664 Tage ResieParteispendenstopp ...

 
  
    #256992
5
24.04.19 07:44

von Daimler empört CDU-Abgeordneten :
"Der CDU-Bundestagsabgeordnete Thomas Bareiß hat der Daimler AG vorgeworfen, die Demokratie zu gefährden (Auf solchen Schwachsinn muss erst einmal wer kommen, dass Parteispenden die Demokratie stützen) . Hintergrund ist die Ankündigung der Stuttgarter Autobauer, künftig nicht mehr an Parteien zu spenden. Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat der Daimler-Vorstand beschlossen, sämtliche Parteispenden einzustellen. Noch 2018 hatte das Unternehmen je 100.000 Euro an CDU und SPD überwiesen. CSU, FDP und Grüne erhielten je 40 000 Euro."

Ja , zuerst die Autoindustrie ruinieren und dann jammern - so sind sie diese Heuchler . Welches Schaf finanziert schon gerne seinen Henker, wenn es erst einmal diesen Zusammenhang erkannt hat ? Hoffentlich tuen weitere Automobilhersteller in Deutschland diesem verantwortungsvollen Beispiel von Mercedes  folgen . Das Einzige, was diesen Chaotenhaufen interessiert ist  DAS GELD DER ANDREN LEUTE ! sealed

 

932 Postings, 456 Tage yurxSanktionen

 
  
    #256993
5
24.04.19 08:41
Trump droht mit Sanktionen gegen alle, welche nicht mitmachen bei den Sanktionen gegen Iran, gegen alle die sich an nordstream beteiligen. Dafür liefert er Waffen an Saudi-Arabien und will die Golan Höhen Israel schenken und verlegte die usBotschaft nach Jerusalem. Überhaupt scheint er an Israel den Narren gefressen zu haben, noch mehr als manche Vorgänger.

Wäre mal Zeit für Sanktionen gegen die USA und alle die sie nicht befolgen würden von Europa bedroht auch sanktioniert zu werden.

Über Sanktionen die Welt beherrschen ist etwas grössenwahnsinnig, wenn man, wie die USA, so ein grosses Handelsbilanzdefizit hat. USFirmen könnten ihre Hauptsitze auch schnell verlegen, um den Sanktionen zu entkommen, denn produzieren tun sie kaum noch in USA.  

Optionen

15972 Postings, 3064 Tage charly503da isses

 
  
    #256994
1
24.04.19 09:30
bitte mal Rubikon einlesen, " Der Verrat". Hat der Artikel doch ein Bienchen verdient, ich hätte 'nen ganzen Stock spendiert!  

15972 Postings, 3064 Tage charly503beim suchen nach dem Artikel

 
  
    #256995
2
24.04.19 10:28
sollte der um Assange, gelesen werden. Gibt noch sehr viel mehr Andere, jedoch der um den Gründer war mir heute wichtig.  

1678 Postings, 2099 Tage barmbekerbrietLöschung

 
  
    #256996
3
24.04.19 10:44

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 24.04.19 12:11
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

7336 Postings, 3024 Tage farfarawayDer Weber, ein Populist sondergleichen

 
  
    #256997
6
24.04.19 11:12
jetzt vor der Wahl kommen die alle mit den Kanonen aus ihren Spatzenhirnen. Klar, die AfD als das ultimative Böse, die die EU zerstören will. Keiner von denen hat deren Partei Programm gelesen, sie fokussieren lieber auf Plattitüden, wie die wollen aus der EU raus, und man sieht ja was dann passiert (Brexit). Da sieht man bisher doch nur eine ohnmächtige EU, die nichts anpacken kann, außer die Industrie gängeln, den Mittelstand, die Konzerne aber ihre Götter behätscheln wo es nur geht.

Weber nicht wählbar, weil der ein klarer Vertreter des weiter so ist, nichts anderes.  

499 Postings, 653 Tage goldikfarfar..der Weber..

 
  
    #256998
1
24.04.19 11:36
ist doch alles nur "Wahlkampfgetöse",nicht so wichtig.  

1861 Postings, 664 Tage ResieRiesengroße Empörung ...

 
  
    #256999
1
24.04.19 11:49
bei österarms Demokratten über das Zitat : "die Stadtratte (Nagetier mit Kanalisationshintergrund) .
Wie kann man nur die armen Ratten so beleidigen - sind ja liebe Tierchen - noch dazu von einem Verfasser , welcher auch noch aus Braunau kommen tut - igitt  . Jetzt geht sicher die Welt unter :-)  

1678 Postings, 2099 Tage barmbekerbrietZum Brexit

 
  
    #257000
4
24.04.19 11:58
Das hat mich irgenwie an Griechenland erinnert. Das Land haben sie damals mit Geld geflutet damit sie den Euroraum nicht verlassen müssen und den Engländern haben sie soviele Steine in den Weg gelegt, daß sie wohl die EU nicht verlassen werden. Wo kämen wir denn auch hin, wenn da Länder den Club verlassen und nach ein paar Jahren besser da stehen als der Rest. Nein so nicht, da wollen wir doch lieber fest zueinander stehen und zusammen über die Klippe gehen.


Gruß in die Runde
barmbekerbriet  

5138 Postings, 2966 Tage toni1111EVP-Spitzenkandidat Weber will Nord Stream 2 stopp

 
  
    #257001
4
24.04.19 12:26
EVP-Spitzenkandidat Weber will Nord Stream 2 stoppen
Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber, will den Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 zwischen Russland und Deutschland noch verhindern. Damit vertritt der CSU-Politiker eine andere Position als die Bundesregierung. Während Manfred Weber gerade in Athen den Wahlkampf der Europäischen Volkspartei EVP mit der Vorstellung eines persönlichen Regierungsprogramms einläutet, sorgt sein Interview mit der polnischen Zeitung “Polska Times” für einen Paukenschlag in Sachen Gashandel zwischen der EU und Russland: Weber will die derzeit im Bau begriffene Gasleitung “Nord Stream 2” stoppen.
Weber: Nord Stream 2 “nicht im Interesse der EU”

https://www.nachdenkseiten.de/?p=51127  

5138 Postings, 2966 Tage toni1111Radikale Volksinitiative: Konsum und Arbeit wenige

 
  
    #257002
2
24.04.19 12:27
Radikale Volksinitiative: Konsum und Arbeit weniger besteuern

(…) Der Initiativtext ist in drei Landessprachen endgültig bereinigt (siehe ganz unten). Hinter der Initiative stehen keine großen und finanzstarken Lobbys, sondern vier Akademiker, die sich seit einigen Jahren mit einer einfach und automatisch zu erfassenden Steuer auf dem ganzen bargeldlosen Zahlungsverkehr beschäftigen. Im Unterschied zu dieser Mikrosteuer erfasst die seit längerem diskutierte Kapitaltransaktionssteuer oder «Tobin-Tax» lediglich die Börsengeschäfte.
Obwohl der vorgeschlagene Steuersatz im Bereich von kaum bemerkbaren Promillen liegt, sind die Einnahmen nach einer schrittweisen Einführung groß genug, um zuerst die Mehrwertsteuer und dann auch die Stempelsteuer und die Bundessteuer komplett abzuschaffen.
«Erhebliche Entlastung für Unternehmen und Haushalte»
Die Überlegung der Initianten: Anstatt wie heute Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger direkt und indirekt mit insgesamt 30 Prozent Steuern und Abgaben zu belasten, würde bei einem Zahlungsverkehr von 100’000 Milliarden Franken rund 1 Promille Mikrosteuer pro Belastung und pro Gutschrift sogar genügen, um nicht nur den Finanzbedarf des Bundes, sondern auch denjenigen der Kantone und Gemeinden sowie der öffentlichen Sozialversicherungen abzudecken. Dieser gesamte Bedarf erreicht aktuell 230 Milliarden Franken.
«Mit der Mikrosteuer leistet auch die Finanzwirtschaft automatisch einen Steuerbeitrag, was Unternehmen und private Haushalte erheblich entlastet»…
(…) Abwanderung ins Ausland
Auf den zu erwartenden Einwand, die Schweiz könne eine solche radikale Steuerreform nicht im Alleingang einführen, räumen die Initianten zwar ein, dass der hochspekulative Mikrosekundenhandel an der Börse ins Ausland abwandern könnte. Doch auf dieses «Finanzcasino» könne die Schweiz ohne weitere Nachteile verzichten, meint Finanzprofessor Chesney. Eine Debatte über die Mikrosteuer in der Schweiz würde dem Ausland vor Augen führen, welche enorme, bis anhin unentdeckte Steuerquelle «schmerzlos» angezapft werden kann: «Mit der Einführung der automatischen Mikrosteuer kann die Schweiz eine Vorreiterrolle übernehmen.»…
Quelle: infosperber

https://www.nachdenkseiten.de/?p=51127  

5138 Postings, 2966 Tage toni111136 Enthauptungen, eine Kreuzigung: Saudi-Arabien

 
  
    #257003
5
24.04.19 12:32
36 Enthauptungen, eine Kreuzigung: Saudi-Arabien richtet 37 Menschen hin

In Saudi-Arabien sind nach Angaben des Innenministeriums 37 Menschen nach Terrorismus-Vorwürfen hingerichtet worden. Die saudischen Staatsbürger seien unter anderem zum Tode verurteilt worden, weil sie Terrorgruppen aufgebaut, Sicherheitskräfte angegriffen und terroristische Ideologie angenommen haben sollen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur SPA unter Berufung auf das Innenministerium in Riad. Es wurden weder Details noch Hintergründe der Taten genannt.
139 Hinrichtungen im vergangenen Jahr
Laut Innenministerium seien die Todesstrafen in der Hauptstadt Riad, den heiligen Städten Mekka und Medina, in der Provinz Kassim sowie in der Ost-Provinz vollstreckt worden. Einer der Verurteilten wurde sogar gekreuzigt. Diese Hinrichtungsart kommt in Saudi-Arabien bei besonders schweren Verbrechen zum Tragen. Die Urteile seien vom Berufungsgericht und dem Obersten Gerichtshof bestätigt worden, hieß es weiter.
Nach Angaben der Menschenrechtsgruppe Human Rights Watch sind im vergangenen Jahr 139 Menschen in Saudi-Arabien hingerichtet worden. Die meisten Verurteilungen habe es wegen Mordes und Drogendelikten gegeben. Das Königreich steht wegen der Todesstrafe international in der Kritik. In der Regel werden die Verurteilten – zum Teil öffentlich – mit dem Schwert geköpft oder erschossen.
Quelle: Focus

Anmerkung J.K.: Gab es dazu irgendeine Reaktion durch die Bundesregierung, die etwa bei Venezuela sofort die Verletzung von Menschenrechten geißelt? Soviel wieder einmal zur Doppelmoral des Westens.

https://www.nachdenkseiten.de/?p=51127  

499 Postings, 653 Tage goldikBarmbeker.00..Ihre Schlussfolgerungen

 
  
    #257004
24.04.19 13:20
sind leider nur hypotrthisch.  

499 Postings, 653 Tage goldikToni..003.Moral

 
  
    #257005
24.04.19 13:24
hat nix damit zu tun, das wird im vertraulichen Rahmen angesprochen,es geht um Wirtschaftsinteressen.   (Aber das wussten wir ja schon)  

7336 Postings, 3024 Tage farfarawayKlar, nur Getöse

 
  
    #257006
3
24.04.19 13:53
"ist doch alles nur "Wahlkampfgetöse",nicht so wichtig. " was ist dann wichtig Herr Goldik?

Eine Antwort von Weber könnte sein: "Lieber Herr Goldik, sie haben natürlich recht. Wahlversprechen sind was lästiges, so was wie Fußpilz, Hühneraugen oder die Gonorrhö. Aber wir müssen doch unser Wahlvieh in Laune halten, und so vor allem vor denen Warnen, die uns auf die Schliche gekommen sind.

Und dieses mal geht es mal nicht um die Transaktionssteuer, die haben wir schon zu oft versprochen, der Michel vergisst aber immer so schnell. Jetzt machen wir es laut der Richtungskompetenz Geberin Merkel mal anders, mit der Ungerechtigkeit aufzuräumen was die Vergabe von Mittel aus der EU für die Landwirte anbelangt. Mit uns gibt es das nicht mehr, wir werden die Kleinen fördern, ihnen pro Ha mehr geben, und eine Obergrenze von 200 Hundert Tausend einführen... das ist natürlich nur Blabla, denn jetzt vor dem Brexit auch noch die Queen verärgern, die ja jedes Jahr Millionen einkassiert; das können wir doch nicht machen, oder?

Und unser Freund Babis hat uns ja auch gedroht, da dürfen wir die 200 Millionen, die er jedes Jahr von der EU abzockt nicht verbieten. Außerdem kennen sie Herr Goldik ja unsere Vorlieben für die Oligarchen aus dem Osten. Poroschenko gehört auch dazu, der hat leider seine Wahl verbockt, trotz massiver Unterstützung von Maas, Merkel, Steinmeier, um paar zu nennen. Wir können die doch nicht verhungern lassen, oder"

Zu
Andrej Babiš ist ein tschechischer Unternehmer und Politiker slowakischer Herkunft. Seit dem 13. Dezember 2017 ist er Ministerpräsident Tschechiens. Babiš ist laut dem Nachrichtenmagazin Týden mit 4 bis 5 Mrd. Euro der zweitreichste Bürger des Landes und Gründer der Holdinggesellschaft Agrofer
 

499 Postings, 653 Tage goldik004:Soll heissen:hypothetisch!

 
  
    #257007
24.04.19 14:28
 

15972 Postings, 3064 Tage charly503jetzt soll's angeblich

 
  
    #257008
24.04.19 14:36
ein missachtetes Rauchverbot der Gerüstbauarbeiter gewesen sein? Ich krieg mich nicht mehr ein!  

499 Postings, 653 Tage goldikfarfar,gibt´s hier ein Missverständnis?

 
  
    #257009
24.04.19 14:37
Glauben sie im ernst,das wäre meine Meinung, wenn ich die zynische(wahrscheinliche ) Sichtweise der Wahlkampfstrategen referiere? Hier im Forum kann man´s niemand recht machen.  

499 Postings, 653 Tage goldikcharly...krieg mich nicht mehr ein.

 
  
    #257010
24.04.19 14:40
Wieso, waren´s etwa sie?  

15385 Postings, 1969 Tage Galearisder Gerüstbauarbeiter

 
  
    #257011
1
24.04.19 14:44
könnte Kohl gegessen haben und heisse Gase aus der Hose gelassen haben.
Diese haben sich dann an der  brennenden Zigarette entzündet und  dann das fast versteinerte 850 Jahre alte Eichenholz entflammt.
-------
Wann werden die Dummverkäufer endlich offiziell beim Namen genannt ?  

15385 Postings, 1969 Tage GalearisEVP für mich unwählbar

 
  
    #257012
1
24.04.19 14:46
wegen dem niederbayrischen Apparatschik da drinnen.  

7336 Postings, 3024 Tage farfarawayCharly - warum keine Kippe

 
  
    #257013
1
24.04.19 14:49
`platziert man die richtig in der Nähe einer brisanten Lunte, kann man schon einiges erreichen. Aber ansonsten braucht es einen Bunsenbrenner, und das recht lange. Jedenfalls ist man da gewaltig in Erklärungsnot, wie mir scheint.

Goldik, ne, niemand soll es allen recht machen, auch hier lebt man vom Disput. Allerdings mit etwas Niveau, Akhe macht es manchmal zu heftig, aber zündet damit manchmal eine Diskussion an.  

1861 Postings, 664 Tage ResieI glaub ...

 
  
    #257014
1
24.04.19 15:38
der war in Griehenland in nem Auffanglager - jetzt lassen´s ihn nimmer ausreisen , weil er die Strenggläubigen abknutscht hat :-)  

218 Postings, 188 Tage MambaAls ein wichtiger ...

 
  
    #257015
3
24.04.19 15:48
Tatort für die angenommene Goldpreis-Manipulation wird die COMEX in New York und in Erweiterung die elektronische Handelsplattform GLOBEX genannt. An beiden Handelsplätzen werden Futures, also Warenterminkontrakte auf Gold gehandelt. Die physische Auslieferung spielt für den Handel keine beziehungsweise nur eine stark zurückgesetzte Rolle.
Das Verhältnis von gehandelten Futures zu vorrätigem Gold (eligible stocks) liegt typischerweise deutlich unter 10 Prozent und das Verhältnis zu tatsächlich für die Auslieferung vorgemerkten Goldes (registered stocks) bei deutlich unter 1 Prozent. Die aktuellen Zahlen sind jeweils über die Webseite des Börsenbetreibers CME Group einsehbar. Die größten Teilnehmer am Futures-Handel mit Gold sind die sogenannten Bullionbanken wie JP Morgan, HSBC und die Bank of Nova Scotia.
Die US-Notenbank Fed, so der Vorwurf, bedient sich dieser Bullionbanken, um mit ungedeckten Leerverkäufen den Preis von Gold zu drücken. Ungedeckte Leerverkäufe sind Verkäufe von Gold, das real nicht existiert. So wird ein künstliches Angebot geschaffen, das mit dem wirklichen Verhältnis von Goldangebot und Goldnachfrage nichts mehr zu tun hat.  

2588 Postings, 929 Tage agronauterix@Mamba - #257015

 
  
    #257016
24.04.19 17:34
Zitat: "So wird ein künstliches Angebot geschaffen, das mit dem wirklichen Verhältnis von Goldangebot und Goldnachfrage nichts mehr zu tun hat."

Richtig, denn so ist es...!
Aber so lange zu diesem Preis real existierendes und physisch vorhandenes Gold über'n Tresen geht, wird sich weder am Preisfindungsmechanismus, noch am u.U. zu geringen Preis etwas ändern.
Oder anders ausgedrückt: So lange die Nachfrage nach physischem Gold nicht das Angebot übersteigt, wird sich am Preis auch nur wenig ändern.....
Ergo: Die NAchfrage nach physischem Gold ist (derzeit) zu gering, um auf der Angebotsseite eine Knappheit bzw. ein Unterangebot zu erzeugen. Und überall dort, wo das Angebot größer oder gleich der Nachfrage ist, besteht kaum Spielraum für Preisanpassungen nach oben.....und auch ein Aktien- und/oder Währungscrash als weiterer möglicher Preistreiber für Gold (und Silber) ist irgendwie am Horizont nicht so wirklich zu erkennen.....

Aber vielleicht ändert sich die Lage am Goldmarkt und damit dann auch die dem Gold entgegengebrachte Wertschätzung derzeit.....
"16:47 Uhr - Rumänien holt Gold aus London zurück"
https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle20983769.html

Wie auch immer, ich drücke mal allen Goldfans --natürlich völlig selbstlos-- beide Daumen.....  ;-)
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
10279 | 10280 | 10281 10281  >  
   Antwort einfügen - nach oben