Vodafone Group


Seite 1 von 86
Neuester Beitrag: 03.08.21 17:33
Eröffnet am: 12.02.07 11:26 von: Limitless Anzahl Beiträge: 3.135
Neuester Beitrag: 03.08.21 17:33 von: gartenbuch Leser gesamt: 663.826
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 1.086
Bewertet mit:
12


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 86  >  

3544 Postings, 5530 Tage LimitlessVodafone Group

 
  
    #1
12
12.02.07 11:26
Vodafone übernimmt Hutchison Essar....

Rest bitte in den news nachlesen...

lg. limi

 
2110 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 86  >  

216 Postings, 2070 Tage Mineon@Gartenbuch AST SpaceMobile

 
  
    #2112
28.07.21 19:31
ist Starlink nicht eine zu große Konkurrenz ? Starlink ist schon funktionstüchtig und (wenn die Preise fallen) eine Alternative zum Vodafone (Kabelnetz) ? Wenn Starlink Internet kann, kann es auch 5G. Ich bin in Vodafone investiert und hoffe, dass das Unternehmen Alternativen zum Glasfaser/Kabelnetz in Betracht zieht (außer AST).  

38 Postings, 3044 Tage gartenbuch@mineon

 
  
    #2113
28.07.21 22:21
Nein Starlink ist keine Konkurrenz da es unterschieliche Ziegruppen und technologien bedient. Für Starlink benötigst du eine teue Antenne, die den Zugang stationär macht. ASTS und das ist das alleinstellungsmerkmal geht mit einem Handelsüblichen Handy zunächst 4G und später 5G. Dazu nutzt es übrigens Frequenzen der Partner Vodafon, AT&T, Telefonica Rakuten und neuerdings einen Partner aus Indonesien. Genial an dem GM ist das sie damit schon ein paar hundert Mio Kunden vom Start weg haben und sich darum nicht kümmern müssen. Wenn die technik funktioniert wie geplant ist das eine Bombe. Aber macht euch selber ein Bild https://ast-science.com/  

38 Postings, 3044 Tage gartenbuchzur Frage: ist Starlink disruptiv?

 
  
    #2114
28.07.21 22:27
Hab ich auch befürchtet. Ist es aber nicht. Kapazität und Latenz sowie kosten sprechen dagegen. ich glaube nichtmal das Starlink überlebt, da das System 40000 Leo Satelliten benötigt und alle 5 Jahre erneuern muss. ASTS benötigt ca 400 Satelliten für die gesamte Erde.

mfg  

71 Postings, 2336 Tage Sepp131noch dazu..

 
  
    #2115
29.07.21 10:20
...kann ein Satellit nur eine begerenzte Mege an Daten übertragen.  Das is eher ein System für abgelegende Gegenden wos keine Kabelverbindungen gibt. Viel Datentransfer zBsp in Ballungsräumen kann man damit nicht abwickeln.  

13836 Postings, 7881 Tage LalapoMUSK

 
  
    #2116
29.07.21 10:33
hat doch immer gesagt , dass er mit Starlink in die entlegenen Nirvanaorte der Welt will...damit jeder surfen darf ..... der Musk ist doch echt ein Gutmensch ...:-))  

38 Postings, 3044 Tage gartenbuchStarlink

 
  
    #2117
29.07.21 10:57
Musk will schon mehr. Die Bandbreite erhöht er durch die wahnsinnge Anzahl an elektroschott im All. Trotzdem wird er in absehbarer Zeit kein wirtschaftliches Giganetz bereitstell können. VOD wird ab 2025 über Docis 4 und weiterem Ausbau der Glasfaserkonzentratoren sogar 10 Giga anbieten.  

38 Postings, 3044 Tage gartenbuchASTS

 
  
    #2118
29.07.21 22:48
meldet heute das Ihr zweiter Satellite BlueWalker 3 im März 22 mit SpaceX in den Orbit gesendet wird. https://www.businesswire.com/news/home/20210729005507/en/

 

13836 Postings, 7881 Tage Lalapogartenbuch ASTS

 
  
    #2119
30.07.21 08:55
Voda spielt da ja ne Rolle ...

Aber ..wo liegt der Vorteil ...wenn ich im Ausland in der Welt unterwegs bin ...jetzt ...bin ich durch die Partnernetze sofort im jeweiligen Land per 4G und 5G online . Wer braucht da noch ASTS ...wo liegt der Vorteil ...wenn ich jetzt schon weltweit jederzeit online bin ...  

38 Postings, 3044 Tage gartenbuch@Lalapo

 
  
    #2120
30.07.21 09:05
Wie du weisst, gibt es ja in Deutschland noch genügend Netzlücken. Das gilt für Europa und Amerika sicher auch aber der eigentliche Markt liegt in Afrika und Indien. insbesondere dort ist VOD gut vertreten.
Auch bei Katastrophen ist das Netz sofort wieder verfügbar wie Ametsreiter in aussicht stellte.

mfg  

13836 Postings, 7881 Tage Lalapoja sicher ...

 
  
    #2121
30.07.21 09:39
aber rechnet sich sowas ....kann  man mit "Netzlücken " Geld verdienen ....

Für mich macht das alles keinen profitablen Sinn ....zumal man ja viel Geld im Vorfeld in die Hand nehmen muss ....das muss erstmal wieder rein kommen .....aber ....ich lasse mich da gerne überzeugen ...  

38 Postings, 3044 Tage gartenbuchBusinessCase

 
  
    #2122
30.07.21 09:55
ASTS hat auf ihren Internetseiten zum Börsengang eine Präsentation mit den Geschädtsaussichten hinterlegt. Sehr zu empfehlen. Die Kosten sind überschaubar mit 1.4 Mrd Investitionen. Die laufenden Kosten sind marginal und die Erlöse bei 1.2 MRD potenziellen kunden allein im Äquatorialen Bereich sind enorm. Aber schau selbst.  

13836 Postings, 7881 Tage Lalapodanke

 
  
    #2123
30.07.21 11:43
tatsächlich ...sehr interessant .....gut das Voda hier auch die Finger im Spiel hat  

38 Postings, 3044 Tage gartenbuch@Lalapo

 
  
    #2124
30.07.21 12:46
warum spielst du nicht selbst auch mit. ASTS ist in den USA handelbar. Ist allerdings eine binäre wette aufs gelingen und nur für gut informierte ratsam.  

38 Postings, 3044 Tage gartenbuchLösung des Mitbewerbers

 
  
    #2125
30.07.21 13:04
Die DT möchte übrigens was ähnliches machen um die Funklöcher zu stopfen dort wo es unwirtschaftlich ist und der Steuerzahler nicht einspringt. Sie möchte mit Fluggeräten solche Löcher stopfen. Höttges ist ganz begeistert von der Lösung.
Darüber sollte jeder mal selbst nachdenken. Auch das spricht für mich für VOD auf langfristige sicht, auch wenn TMUS der DT aktuell freude bereite (obwohl aufgrund von Abschreibungen und Zinsen) Netto zu wenig hängen bleibt  

13836 Postings, 7881 Tage Lalapoja genau ..

 
  
    #2126
30.07.21 13:40
auch schon dran gedacht hier mit einer (kleineren) Pos. mal mitzuspielen .....
Spiele ja den ganzen Sektor mit Proxiumus ...DTE....Voda...Telefonica D. ..Orange usw ....da wäre ASTS eine interessante Ergänzung ....( wobei die Div. hier leider /noch/fehlt.....aber egal  )

Schönes We...  

48 Postings, 66 Tage Opa_Hotteich dachte,

 
  
    #2127
1
01.08.21 18:01
dass das Märchen "Voda ist im Vgl. zu den Peers günstig" mitlerweile vom Tisch ist aber irgendwie holen sich hier einige Fanboys immer mal wieder was anderes raus. Nun sind es halt die Schulden, die bei der Telekom niemand versteht und alle zu doof sind eine Bilanz zu lesen. Das aber die Telekom wirklich abliefert und eine Wachstumsstory hat (nicht nur auf der anderen Seite des Atlantiks) könnte doch eher der Grund sein, oder? Bei dem angekündigten Wachstumsraten hat die Telekom in 2 Jahren ein ähnliches debt/Ebitda-Verhältnis wie Voda (aktuell 2,9-3) ohne auch nur 1 cent Schulden zu tilgen, alleine durch das enorme Wachstum. Nicht falsch verstehen, ich bin sehr bullisch für alle Telkos ABER in meinen Augen (siehe Posting vorher von mir) ist Voda alles nur nicht günstig (im Vgl. zu Orange, Telekom oder Telefonica).

Und dann kommen noch andere Risiken hinzu:
- das Thema von KlarerVerstand bzgl. Steuerschulden in India. Ich glaube auch nicht, dass sich da Voda so einfach (Konkurs) raus schleichen kann.
- KoAx-Leitungen wirklich ausreichend für den nächsten "Gigazeitalter"-Schritt? In meinen Augen (und wenn man sich die Experten so anhört) geht eher Richtung Fiber bzw. FTTH. Muss hier Voda eventuell doch mehr an der Infrastruktur machen
- Italien und Spanien (!!!!) .... ganz neu, Orange hat für Spanien massive Werte abgeschrieben da man auf absebarer Zeit keine Verbesserung sieht. Voda hat ja mit Italy neben Spanien ein weiteres, eigentlich noch größeres Problemkind. Sind hier ggf. ähnliche Schritte zu erwarten?  

In meinen Augen ist Voda im Vgl. zu den Peers zu teuer, aber nur meine Meinung  

24 Postings, 294 Tage Romeo.TradeOpa..

 
  
    #2128
01.08.21 19:02
Ob über- oder unterbewertet spielt doch in der letzten Zeit keine große Rolle! Es sind so viele Werte dermaßen überwertet und trotzdem kennen die Aktien meinst nur eine Richtung! * Norden *
Da hat Voda noch sehr viel Potenzial, wie auch andere aus dieser Branche!
Ihre Analyse ist gut, aber das interessiert keinen  

1837 Postings, 4416 Tage BörsengeflüsterIndien: Vodafone Idea ("Vi") vor Verstaatlichung ?

 
  
    #2129
02.08.21 17:02
In Indien wird aktuell ein Szenario diskutiert, dass "gar nicht mal so abwegig" erscheint !?

Fakt ist! ... Vodafone Idea hat 25 Mrd. USD "Netto-Schulden" ... und faktisch KEINE Liquidität mehr!
Davon sind aber über 20 Mrd. USD Schulden gegenüber dem indischen Staat (bzw. dem DoT) !!
Gerademal 3 Mrd. USD von den "Schulden" sind "klassische Bankschulden" ...
Dennoch wird kein "privater Investor" unter diesen Rahmenbedingungen bei "Vi" groß einsteigen !!
(auch Vodafone und Aditya Birla haben nochmals untermauert "keine frischen Mittel" mehr in Vodafone Idea zu pumpen!)

Geht Vodafone Idea also mittelfristig insolvent, verliert Indien nicht nur diese "hohen, offenen Forderungen" ... sondern man bekommt in Indien auch noch ein DUOPOL (aus Jio und Bharti Airtel) ... Und BEIDES liegt definitiv NICHT im Interesse des indischen Staates !!
Was also tun, wenn NIEMAND in "Vi" investieren will, um es zu retten ? ...  Ein Debt-Equity-Swap !!

Also ein massiver Schuldenschnitt bei Vodafone Idea, womit der Staat (als Hauptgläubiger) zum Hauptgesellschafter wird (wäre de facto eine "Verstaatlichung"). Im Anschluss würde man Vi dann (frisch entschuldet) "rekapitalisieren" ... und evtl. noch mit der staatlichen BSNL verschmelzen !!    
Das würde zwar die Anteile der Vodafone Group und Aditya Birla Group massiv(st) verwässern ... dennoch hätten diese Anteile dann wenigstens noch einen "kleinen Wert"
(wogegen sie aktuell "de facto wertlos" sind ... und so ja auch in der Bilanz stehen!)

Der Milliardär Kumar Mangalam Birla (Aditya Birla Group) hat gerade seine "Bereitschaft signalisiert, seine Anteile an Vodafone Idea zur Not auch an eine staatliche Gesellschaft abzugeben, wenn so das Überleben von Vodafone Idea als Unternehmen (3. Player im Markt) gesichert werden kann".

Damit ist dieses "noch spekulative Szenario" gerade nochmal deutlich wahrscheinlicher geworden!

So blöd das klingt ...
Aber eine "Verstaatlichung von Vodafone Idea" (inkl. Abfindung / Squeeze-Out) wäre für Vodafone evtl. so sogar noch ein "Trostpflaster" , weil man dann für seine Anteile sogar noch ein "paar Kröten"
(wenige hundert Mio. €) bekommen dürfte !? ...  (aktueller Bilanzwert von Vodafone Idea:  NULL)

Vodafone bekäme noch ein paar Kröten für "Vi" ... und das "leidige Thema" wäre endlich vorbei!

Das wäre auch eine Art " Exit-Variante " ...  mit der ich sehr gut leben könnte!   ;-)


Das Börsengeflüster
 

428 Postings, 704 Tage StockWatchNowDirector/PDMR Shareholding

 
  
    #2130
02.08.21 20:39

38 Postings, 3044 Tage gartenbuchM-Pesa

 
  
    #2131
03.08.21 11:34
Wenn ich mir die Bewertungen von Klarna (ca. 40 Mrd), Square (110 Mrd) oder Afterpay (80 Mrd). ansehe, sollte der Wert von M-Pesa (Tochter von Vodacom für Microkredite und Zahlungsverkehr)   bei richtiger Aufstellung (Read überlegt noch diverse Gestaltungsmöglichkeiten) auch in Regionen von einigen Mrd. liegen. Eure Meinung?  

48 Postings, 66 Tage Opa_HotteBewertung und meine Überlegungen

 
  
    #2132
03.08.21 16:30
Aus den q1-Zahlen:

"M-Pesa now represents 23.7% of total service revenue"
Service Revenue von Vodacom 1,126Mrd. €

Ergibt ein Umsatz von 267 Mio. Euro im q1 was im ersten Anblick tatsächlich mit Klarna, Afterpas usw. zu vergleichen ist.

Ich glaube aber, dass das Geschäft für Microkredite hier eine Menge bei M-Pesa ausmacht (15Mrd. Transaktionsvolumen erwirtschaften einen Umsatz von 1Mrd.), da die Zahlen der Wettbewerber wie Klarna (60Mrd. Transaktionsvolumen bei einem Umsatz von 1Mrd. €) erheblich von den Zahlen abweichen. Hier ist dann M-Pesa auch eher als Bank zu betrachten (mit den verbundenen Risiken), ähnlich wie bei Orange und nicht als reiner Abwickler von Finanztransaktionen.

Schwierig ist hier wahrscheinlich aber auch der Kontinent und die damit verbundenen Unsicherheiten.

Aber nur meine Meinung

=> auch informativ: im abgeschlossenen Geschäftsjahr lag der Anteil noch bei 20% vom Service-Umsatz (im Vgl. zum q1 letztes Jahr noch schlimmer: "M-Pesa volumes +44% Y-o-Y"), d.h. bei ca. 18Mio neuen Mobilfunkkunden (+10%) sowie den bedeutend höheren M-Pesa-Anteil ist nach meiner Rechnung der ARPU stark gefallen (bitte um Berichtigung, falls ich daneben liegen sollte). Umsatz 1,12Mrd. € - 0,23% = 0,8624Mrd. Euro Umsatz Service-Geschäft bei 182Mio Mobilfunkunden.
Ist ja mitlerweile fast wie in Indien, wobei da drüben Joi ja auch anderweitig Geld verdient.  
 

38 Postings, 3044 Tage gartenbuch@opa_hotte

 
  
    #2133
03.08.21 17:01
Danke für deine differenzierte Einschätzung auch wenn ich nicht alles teile.  

38 Postings, 3044 Tage gartenbuchARPU

 
  
    #2134
03.08.21 17:21
Hab nochmal nachgesehen. Die ARPUs von Vodacom lagen im mittel in Q121 bei 65.7 und q122 bei 65.0 ZAR. Sind somit tatsächlich um 0.3% gefallen.  

38 Postings, 3044 Tage gartenbuchQuelle

 
  
    #2135
03.08.21 17:26
vodafon q122 additional Information.xls  

38 Postings, 3044 Tage gartenbuchKorregiere

 
  
    #2136
03.08.21 17:33
natürlich um 1% gefallen.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
84 | 85 | 86 86  >  
   Antwort einfügen - nach oben