Value Aktien mit hoher Dividende


Seite 3 von 3
Neuester Beitrag: 06.03.15 14:56
Eröffnet am:11.05.14 18:28von: Mr.LooongAnzahl Beiträge:61
Neuester Beitrag:06.03.15 14:56von: Rene DugalLeser gesamt:19.564
Forum:Börse Leser heute:2
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 |
>  

1593 Postings, 3611 Tage MitschEs ging ja hier in erster Linie

 
  
    #51
1
12.12.14 17:42
nicht um Aktien, die Buffet kauft, sondern um "Aktien, die ich möglichst lange halten kann und durch sie hohe Dividendeneinnahmen erzielen kann."

Und da gehört nun mal auch Freenet zu mit einer der höchsten Dividendenrenditen auf dem deutschen Parkett.

Ich denke auch, dass unter diesem Aspekt alle anderen Aktien dazu gehören, die ich erwähnt habe. Nur die Quartalsdividende erfüllen meine Werte nicht. Das trifft ja meist nur auf amerikanische Titel zu. Ich bevorzuge aber deutsche Titel, da hier keine ausländische Quellensteuer fällig wird und deutsche Unternehmen transparenter sind.  

1511 Postings, 3894 Tage Mr.LooongIBM

 
  
    #52
19.02.15 20:49
Die Aktie habe ich vor ein paar Monaten gekauft und bin schon gut im Plus. Die Dividendenrendite ist jetzt nicht phänomenal hoch, aber es werden sehr viele Aktien zurückgekauft und die Dividende wird kontinuierlich gesteigert.
Wenn ich eine günstig bewertete Aktie suche, dann werde ich definitiv bei IBM fündig. Im Vergleich zu anderen Dow Werten kann man IBM schon als "billig" bezeichnen.

Dazu zieht der Kurs jetzt auch mal endlich wieder an. Für mich derzeit eines der attraktivsten Unternehmen.  

1511 Postings, 3894 Tage Mr.LooongDividenden Sammler IBM Diskussion

 
  
    #53
19.02.15 20:56

1484 Postings, 3857 Tage verylongGE

 
  
    #54
1
06.03.15 10:46
Liebe Leute, ich brauche mal euren Rat bzw. würde gerne eine Diskussion anregen:

Mein Investment in GE hat bisher schöne Dividende abgeworfen und durch den schwachen Euro ist der Wert inzwischen um 30 Prozent gestiegen. Normalerweise steige ich dann aus meinen Investments aus. Aber bei GE finde ich das sehr schwierig, weil ich vermute, dass der Kurs dieses Jahr noch kräftig anziehen könnte.

Wie steht ihr zu euren Investments in USD?

Gerade bei GE bin ich hin- und hergerissen. Es hängt ja auch irgendwo noch eine kleinere Marktkorrektur in der Luft, die ich aber nicht beschwören kann und möchte. GE selber kann ja nicht mehr viel Korrigieren, nachdem Sie in 2014 in USD um 2 Prozent nachgegeben haben. Mein Wertzuwachs ist also fast ausschliesslich auf den Euro zurückzuführen.
 

6893 Postings, 4439 Tage traveltracker@verylong

 
  
    #55
06.03.15 11:05
>>Wie steht ihr zu euren Investments in USD?

Ich bin für meinen Teil mit denen zufrieden.
Durch EUR-Abwertung kommen ja die Divis, welche ja Amis in USD ausloben mit über 20% Aufschlag im Vergleich zum Vorjahr auf dem Verrechnungskonto an (die aus der Schweiz im übrigen auch). Klar habe ich mir überlegt, ein paar Werte wieder zu verkaufen und auch den Währungseffekt im Kurs mit einzusacken, aber wieso sollte ich mir meinen Cash-Flow ruinieren und wo soll ich das Geld dann wieder rein stecken?  

1484 Postings, 3857 Tage verylongNaja, Travel,

 
  
    #56
06.03.15 12:48
man könnte zum Beispiel in den Euroraum investieren. Vermutlich in spätestens 1,5 Jahren wird der Euro ja wieder etwas Luft nach oben schnuppern können.

Bis dahin dürften einige Exportwerte enorm an Fahrt gewonnen haben und deutliche Quartalsgewinne berichten... Auch im Handel sehe ich grade ein paar Chancen, nachdem das Konsumentenverhalten sich ja ein wenig gebessert hat.  

1484 Postings, 3857 Tage verylongUnd Buffet ist grade auf Einkaufstour in Europa

 
  
    #57
06.03.15 12:49
gewesen...  

6893 Postings, 4439 Tage traveltracker@verylong

 
  
    #58
06.03.15 13:23
>>man könnte zum Beispiel in den Euroraum investieren.

Man kann auch das eine tun oder das andere zu lassen :-))
Wenn ich mir anschaue wie etwa die ansonsten recht behäbige EU-Konsum-, HealthCare- oder auch Industrie-Werte in den letzten Monaten abgegangen sind, habe ich nicht gerade großen Drang, die Positionen gerade jetzt auszubauen. Das mit Draghis QE stand schon seit Monaten fest. Da war genug Zeit, überall rein zu gehen. Ne, ne, ich bin mit meinen Überlegungen und Geld-Rumgeschiebe fertig. Ich kassiere jetzt erst ein 1,5 Jahre mal fette Divis von den Amis und schaue wie weit Draghi die Kurse im Euroraum treibt. Dann sehe ich weiter.  

6893 Postings, 4439 Tage traveltrackerSollte heißen:

 
  
    #59
06.03.15 13:24
"Man kann auch das eine tun ohne das andere sein zu lassen"  

1484 Postings, 3857 Tage verylongverstanden...

 
  
    #60
06.03.15 14:53
muss mir jetzt mal mühe geben. und der euro sackt immer weiter ab.  

6460 Postings, 5343 Tage Rene Dugaldax long TD2TU0

 
  
    #61
06.03.15 14:56

Seite: < 1 | 2 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben