Uran Forum


Seite 13 von 155
Neuester Beitrag: 25.02.24 21:52
Eröffnet am:08.11.21 21:08von: BozkaschiAnzahl Beiträge:4.853
Neuester Beitrag:25.02.24 21:52von: MinenfinderLeser gesamt:1.014.439
Forum:Börse Leser heute:915
Bewertet mit:
26


 
Seite: < 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... 155  >  

9965 Postings, 6572 Tage BozkaschiDa Kazatomprom so beliebt ist

 
  
    #301
2
20.01.22 14:09

eine Info die jeden Aktionär von Kazatomprom betrifft.

Mein Post dazu wurde von einem hier beanstandet deshalb ein neuer link damit hier jeder nachlesen kann.

Das der Hauptaktionär von Kazatomprom (der Kasachische Staat) in Form von Samruk-Kazyna-Fonds wird seinen 75% Anteil privatisieren.


Ich denke (das ist Spekulation) : das ein Russischer Staatskonzern diesen Anteil bekommen wird, aufgrund der letzten Vorgänge in Kasachstan.

Wir werden sehen wie das ausgeht und wie sich das auf euren Minderheitsanteil auswirken wird.

Kazatomprom ist bei weitem der größte Uran Lieferant auf diesem Planeten , aber auch ein strategisch wichtiges Unternehmen im weltweiten Rohstoffzyklus (und das für jede Supermacht).

Die gezahlte Dividende von 3-4% könnte ich mit diesem Länderrisiko im Rücken getrost verschmerzen, weil es bessere Alternativen in Sachen Dividende gibt.
Alle großen Rohstoffkonzerne (Rio Tinto , BHP) oder diverse Ölfirmen.

Wie gesagt , jeder ist für seine Investition selbst verantwortlich , wollte diese Tatsache nur veröffentlichen.

Kasachstans Präsident Tokayev will die Privatisierung von Samruk-Kasynas Vermögenswerten mit Transparenz beschleunigen
Veröffentlicht am 19.01.2022

Der kasachische Präsident Kassym-Jomart Tokayev ist daran interessiert, die kasachische Wirtschaft zu öffnen, und will die Privatisierung der Vermögenswerte des Samruk-Kazyna-Fonds zu diesem Zweck beschleunigen. Tokajew machte jedoch deutlich, dass Transparenz bei der Privatisierung ebenso wichtig ist wie der strukturelle Wandel der Wirtschaft. Die kasachische Regierung ist alleiniger Aktionär des National Welfare Fund Samruk-Kazyna. Zu den Portfoliounternehmen des Fonds gehören Air Astana, das nationale Öl- und Gasunternehmen Kazmunaigas, Kazatomprom-Unternehmen und Kazakhstan Railways.

„Nach Angaben des Staatsoberhauptes ist es notwendig, die übermäßige Präsenz des Staates in der Wirtschaft zu reduzieren und die Privatisierung der Vermögenswerte des Samruk-Kazyna-Fonds zu diesem Zweck zu intensivieren. Gleichzeitig ist es wichtig, Transparenz bei der Privatisierung zu erreichen, ohne die der Strukturwandel der Wirtschaft unmöglich ist. Der Präsident erwartet von der Regierung und der staatlichen Kommission spezifische Vorschläge und Maßnahmen zu Privatisierungsfragen“, schrieb Tokajews Pressesprecher Berik Uali auf seiner Facebook-Seite (ins Englische übersetzt).

„Die Portfoliounternehmen des Fonds sind das Rückgrat der Volkswirtschaft. Daher hängt jetzt vom Fonds die Lösung von Aufgaben für die strukturelle Umstrukturierung der Wirtschaft und die Richtung der Ressourcen zum Wohle der Menschen ab. Der Präsident ist der Ansicht, dass sich die Regierung zunächst um den Abbau des umständlichen Verwaltungsaufbaus kümmern sollte“, erklärte der kasachische Pressesprecher des Präsidenten.

https://www.swfinstitute.org/news/90782/...n-of-samruk-kazynas-assets

 

1919 Postings, 2667 Tage Nudossi73Wäre doch vom Vorteil

 
  
    #302
20.01.22 17:37
Wenn das so kommt dann ist das doch vorteilhaft für Kazatomprom ,warum sollte man seine Anteile dann verkaufen ?
Sollten Chinesen den 75% Anteil kaufen dann allerdings wäre es für mich ein Verkaufsgrund. Aber ich kann mir nicht vorstellen das die Anteile von einem Staat zum anderen gegeben werden. Ich denke das die Aktien dann öffentlich angeboten werden und ein Teil könnte zb. Cameco bekommen die ja schon mit Kazatomprom zusammen Projekte haben.  

9965 Postings, 6572 Tage Bozkaschimhhh

 
  
    #303
20.01.22 18:31
erstmal ist das kein normaler Vorgang nach einem fast Staatsstreich sein Tafelsilber zu privatisieren und diesen Vorgang auch noch beschleunigen zu wollen.
Deshalb wird auch kein Chinesischer Konzern den Zuschlag erhalten.Und die Anteile werden nicht von Staat zu Staat übertragen , sondern an einen privaten Investor verkauft und ich könnte wetten das es ein Russischer sein wird , der in Staatskontrolle ist.
Falls das der Fall sein wird und Russland sich auf das Abenteuer Ukraine einlässt dann könnte es Sanktionen geben die unvorteilhaft für Aktionäre aus dem Ausland sein könnten.
Das sind nur Gedankengänge...

Meine Meinung !  

1919 Postings, 2667 Tage Nudossi73Ok....

 
  
    #304
20.01.22 19:22
Aber hallo....Kazatomprom hat Verträge etc. und Kasachstan wäre ja schon richtig dumm wenn Sie die Firma nur einen Investor übergeben mit dem Hintergrund das dieser Investor für Putin die Firma kauft....
Dann wäre Kasachstan aber verloren. Kasachstan ist angewiesen auf Internationale Investoren.
Male mal nicht den Teufel an die Wand ..... :-)    

2157 Postings, 5294 Tage niniveIch sehe,

 
  
    #305
1
20.01.22 19:30
daß dann Rußland und China noch enger zusammen rücken. Rußland wäre dann für China durch die Lieferung von Gas einerseits und Uran für die neuen chinesischen Reaktoren unverzichtbar, was umgekehrt Chinas geostrategische Unterstützung für russische Positionen ebenfalls erhöht.

Wenn ich mir jetzt überlege, wie gut Deutschland mit einer unabhängigen Positionierung dastehen würde könnte ich weinen. Aber unsere Freunde sind ja in Paris - Ironie Off!  

12200 Postings, 3090 Tage ubsb55Uran Videos

 
  
    #306
1
21.01.22 07:55
https://www.youtube.com/watch?v=9qvr8YHq0zE            CountFortune


https://www.youtube.com/watch?v=oqxC2S8H7Tc           Uranium Market Minute – Episode 66  

299 Postings, 2921 Tage kursmalerKazatomprom

 
  
    #307
1
21.01.22 11:06
Es erscheint schon etwas seltsam gerade jetzt die gut laufenden Assets der Kasachen zu verkaufen. Aber wer weiß wo dort das Geld hängen bleibt oder nicht, bei der Bevölkerung scheint es nicht zu bleiben wenn man sieht dass die dort mit 650€ im Monat leben müssen obwohl eigentlich massig Geld in dem Land mit den wenigen Einwohnern verdient wird... .

Die größeren Probleme als Aktionär sehe ich eher darin dass der Staat möglicherweise keinen Profit mehr aus der Unternehmung in Form von Dividenden bezieht. Man hörte ja schon etwas über höhere Besteuerung der Minenunternehmen nach den Unruhen. Mir persönlich ist es lieber wenn die Firmen zu 75% in Staatshand sind als wenn der Staat nichts besitzt und sie dann exzessiv besteuert werden. Aber wenn die Bude an die Russen verkauft wird dann sehe ich auch erst einmal nicht dass sie besteuert werden, das wird schon *intern geregelt*.

Trotz allem ist Kazatomprom immer noch ein wichtiger Lieferant, das braucht man nicht herunterreden. In letzter Zeit haben sich besonders Kazatomprom und Cameco gut gehalten haben. Da gibt es genügend risikoreichere kleine Firmen wo das Risikokapital nun schon nicht mehr so locker sitzt.  

154 Postings, 1382 Tage MinenfinderWebinar Silver&Uranium

 
  
    #308
1
21.01.22 18:48
https://webinars.6ix.com/6ix/...e602559f62&source_from=invitation

Wers live verpasst hat: hier die Aufzeichnung.

Rick Rule on Uranium: es ist eine Frage der Zeit (1-4 Jahre), dass Uranium explodiert, und mindestens eine Verdopplung sei zu erwarten, also ein WANN,nicht ein OB.  

154 Postings, 1382 Tage MinenfinderGwen Preston im obigen Seminar

 
  
    #309
21.01.22 18:55
der letzte uranium Bärenmarkt hat die Scam Firmen ausgedünnt. Heute gibts nur noch ca 70 Firmen, in das Geld fliessen wird und die entsprechend explodieren werden; dh es gibt darunter einige verlässliche Firmen sowie die passiven Investmentmöglichkeiten in Form von Fonds (URNM, SPUT etc.)

GP führt die Zuschauer durch die wesentlichen Entscheidungsmöglichkeiten: empfehlenswertes Seminar!  

154 Postings, 1382 Tage Minenfindernochmal den link

 
  
    #310
21.01.22 18:56

2179 Postings, 2772 Tage M-o-DEnergy Fuels / Seltene Erden

 
  
    #311
1
22.01.22 10:51
"Chinese rare earth minerals are ‘a national security risk’: Sen. Mark Kelly"
Fri, January 21, 2022, 3:19 PM

https://finance.yahoo.com/news/...-risk-sen-mark-kelly-141923102.html  

2179 Postings, 2772 Tage M-o-DWirtschaftsWoche, 23. Januar 2022

 
  
    #312
23.01.22 10:52

2179 Postings, 2772 Tage M-o-DThorium-Flüssigsalzreaktor

 
  
    #313
23.01.22 11:29

Ich muss zugeben, dass mich das Thema " Thorium-Flüssigsalzreaktor / China " schon länger etwas beunruhigt hat. Wenn ich jetzt aber die Zeitschiene anschaue ( vorausgesetzt die Technologie funktioniert überhaupt ) , hat sich das doch sehr relativiert ....


".....  Der Reaktor, der nun am Rande der Wüste Gobi erprobt werden soll, hat erst einmal nur eine Nennleistung von zwei Megawatt. Damit kann er lediglich um die 1000 Haushalte mit Strom versorgen. Sollte sich das Konstruktionsprinzip des TMSR-LF1 bewähren, dann würde allerdings bis etwa 2030 der erste Prototyp eines Thorium-Flüssigsalzreaktors mit 373 Megawatt Leistung in Betrieb gehen, dem dann in schneller Folge identische Anlagen in ganz China folgen. Ob Deutschland zu diesem Zeitpunkt immer noch in seiner Atomkraft-Abstinenz verharrt oder inzwischen auch auf die „Grüne Kernenergie“ setzt, bleibt abzuwarten. ..."

https://paz.de/artikel/perfekte-technologie-a6180.html

 

2179 Postings, 2772 Tage M-o-DJohn Quakes :

 
  
    #314
1
23.01.22 12:03
"The World #Nuclear Association reports that 28 of the 57 new #CarbonFree #Nuclear reactors currently under construction (63.3GW)Atom-SymbolGebäude im Bau are expected to come online this year and next.HochspannungszeichenSonne mit Gesicht There are another 97 in advanced planning/ordered + 325 more proposed."

"In general, a new #Nuclear reactor loads 3 years worth of #Uranium fuel at start-up, swapping out used fuel assemblies every 18 to 24 months. It can take 2 years to make fuel assemblies from raw #U3O8 so  it is usually ordered a few years before scheduled start-up date."

https://twitter.com/quakes99/status/...ive%3Dtrueis_nightmode%3Dfalse  

2179 Postings, 2772 Tage M-o-DEnergy Fuels

 
  
    #315
23.01.22 12:14
Noch ein Artikel über Energy Fuels:

"David Frydenlund – Energy Fuels Inc.
Energy Fuels GC adds ‘elemental expertise’ to ensure growth"
Published on: January 6, 2022

https://www.vanguardlawmag.com/case-studies/...lund-energy-fuels-inc/  

9965 Postings, 6572 Tage BozkaschiSolactive has announced changes

 
  
    #316
2
24.01.22 20:53
Breaking News!  #Uranium & #Nuclear Components Index for Rebalancing Global X ETF $URA by 7 February 2022.Scales 8 Additions highlighted

Der ETF hat jetzt seine Neuzugänge bekannt gegeben, aber noch keine Gewichtungen. Ein Neuzugang ist wichtig weil ich den stark im Depot habe Elevate Uranium.Ansonsten dürfte auch der SPUT sehr star profitiert haben.

 
Angehängte Grafik:
fj45gonvuaazmrt.png (verkleinert auf 58%) vergrößern
fj45gonvuaazmrt.png

2179 Postings, 2772 Tage M-o-DCameco / Kaufempfehlung

 
  
    #317
25.01.22 12:16
Jan. 19, 2022 1:36 PM ET
"Cameco initiated Buy at CIBC - analyst sees nuclear as core to energy transition"

daraus mit google übersetzt:
".... Alles in allem ist Cameco ein Marktführer in einer zunehmend strategischen Branche; die Bewertung ist herausfordernd, aber die Fundamentaldaten der Branche verbessern sich; Mit dem potenziellen Katalysator der europäischen Politik ist Cameco ein Favorit unter Wall Street-Analysten. "

https://seekingalpha.com/news/...eed_news_all&utm_medium=referral  

2179 Postings, 2772 Tage M-o-DJohn Ciampaglia,Chief Executive Officer von Sprott

 
  
    #318
25.01.22 16:35
(mit google):
"Gute Nachrichten für Uran: Die Kernenergie hat trotz vergangener Katastrophen eine Rekordzuverlässigkeit"
Erstveröffentlichung: 20. Januar 2022

https://www.marketwatch.com/story/...spite-past-disasters-11642701480  

9965 Postings, 6572 Tage BozkaschiCrash ?

 
  
    #319
25.01.22 18:12

9965 Postings, 6572 Tage BozkaschiUran Zeitung

 
  
    #320
1
25.01.22 19:35
The Assay – Uranium Edition 2022

Uranium has been in the headlines a lot recently; from the Sprott Physical Uranium Trust buying physical pounds and causing a dramatic spike in price late last year, to whether or not current social unrest in Kazakhstan – the world’s largest producer of the commodity – will affect output. But one overarching theme is that more governments around the world are now recognizing nuclear power as a viable, carbon-free source of energy. This poses a compelling question: are we about to experience a nuclear renaissance?

In this edition, produced in collaboration with Uranium Insider, we tackle the major uranium themes of the last decade, discuss the outlook for future supply and demand, and present number of uranium-focused company profiles for you to explore.

https://www.theassay.com/the-assay-uranium-edition-2022/  

3003 Postings, 1324 Tage grafikkunstAzincourt Energurt Energy beginnt die Bohrarbeiten

 
  
    #321
1
26.01.22 16:39
im Uranprojekt East Preston

Vancouver B.C., 25. Januar 2022 - AZINCOURT ENERGY CORP. („Azincourt“ oder das „Unternehmen“) (TSX.V: AAZ, OTCQB: AZURF) freut sich, den Beginn der Bohrarbeiten im Explorationsprogramm Winter 2022 im Uranprojekt East Preston im westlichen Athabasca-Basin, Saskatchewan, Kanada, bekanntzugeben.



Full Force Drilling Ltd stellt zwei Diamantbohranlagen bereit und führt, unter Aufsicht von TerraLogic Exploration Inc., das Bohrprogramm aus. Die erste Bohranlage ist in Betrieb, und die zweite Bohranlage sollte in einigen Tagen den Betrieb aufnehmen.  



Diamantbohrprogramm Winter 2022



TerraLogic Exploration Inc. setzt das Diamantbohrprogramm für Winter 2022 unter der Leitung und Aufsicht von Azincourts Vice President, Exploration, Trevor Perkins, P.Geo, und Jarrod Brown, M.Sc., P.Geo, seines Zeichens Chefgeologe und Projektmanager bei TerraLogic Exploration, in die Wege um. Das Programm wird mindestens 6.000 Bohrmeter und zwischen 30 und 35 Bohrlöcher umfassen. Die Bohrungen werden sich auf die Trends A-G und K-Q konzentrieren und in der Zone G beginnen, wo im Rahmen des verkürzten Bohrprogramms der letzten Saison erhöhte Uranwerte angetroffen wurden. Im Zuge dieses Programms wird die Zone G weiter in südlicher Richtung erkundet und anschließend der K-H-Q-Trend bewertet. Eine Abänderung des Programms und der Bohrlöcher in Abstimmung mit den Ergebnissen ist möglich.



Die 73 Kilometer lange Winterstraße zur Liegenschaft und das Campgelände sind fertig. Der Bau der Campanlagen nähert sich der Fertigstellung. Accurate Industries wird die Straße in Stand halten und den Transport von Kraftstoff und Vorräten während des Bohrprogramms organisieren.  Discovery Mining Services wird das Explorationscamp in Snoop Lake für die Dauer des Programms in Stand halten, mit Personal besetzen und verwalten.  Das Programm soll bis Mitte / Ende März dauern.



„Das Team hat hervorragende Arbeit geleistet, uns an diesen Punkt und in Bohrbereitschaft zu bringen“, äußerte President und CEO Alex Klenman. „Mehr als 70 Kilometer Straße wurden gebaut und verbessert, ein Camp für 20 Leute wurde gebaut, und alle Ausrüstung ohne Zwischenfälle in das Projekt mobilisiert. Die nächste Phase, die Bohrarbeiten, sind jetzt in Gang. Wir brauchen nicht zu erwähnen, dass wir vom Beginn des umfangreichsten, je in East Preston ausgeführten Bohrprogramms, begeistert sind. Wir konzentrieren uns auf Entdeckung, und die nächsten paar Monate werden eine sehr arbeitsreiche Zeit für uns sein“ fuhr Herr Klenman fort.

M.Mn. n. spricht viel dafür, das der Uranmarkt in diesem Jahr weiter Fahrt aufnimmt. Wir hier in Deutschland bauen mit der neuen Regierung wie Siysyphus an unserer zukünftigen Energieversorgung. Leider auf dem Weg in die Sackgasse: Bereits vor mehr als 8 Jahren hat eine ifo-Studie das so beschrieben:
Um den gesicherten Wind- und Sonnenstrom von 1/7 auf 4/7
der durchschnittlichen Energieerzeugung hierzulande zu heben
und auf diese Weise drei Kernkraftwerke einzusparen, werden
437 Speicherkraftwerke gebraucht. Die Kosten dafür verglich die
ifo-Studie mit den Investitionen für 32 Atomkraftwerke.  

Diese Aussage führt die Behauptung der Grünen, AKW wären zu teuer ad absurdum. Zumal heute die 3.Generation AKW gebaut wird, die kostengünstiger ist als die veraltete 1. und 2. Generation. Wenn wir heute starten würden, neu zu planen, müßten wir uns bereits mit der 4. Generation AKW befassen. Mal googlen, was das bedeutet!  

9965 Postings, 6572 Tage BozkaschiAnfield Energy

 
  
    #322
26.01.22 20:36
Anfield Energy bietet Unternehmensupdate
   
VANCOUVER, British Columbia, Jan. 26, 2022 (GLOBE NEWSWIRE) -- Anfield Energy Inc. (TSX.V: AEC; OTCQB: ANLDF; FRANKFURT: 0AD) ("Anfield" oder "das Unternehmen") freut sich, ein Unternehmensupdate in Bezug auf seine Aktivitäten zur Verfügung zu stellen.

Trotz der anhaltenden Herausforderungen, die COVID-19 mit sich bringt, setzt sich Anfield weiterhin dafür ein, sein Ziel der Uranproduktion mit seinem soliden Vermögensportfolio zu erreichen, das einen klaren und überzeugenden Weg nach vorne bietet.

Im Laufe des Jahres 2021 hat Anfield seine Pläne zur Verbesserung seiner Marktposition vorangebracht, wie unten beschrieben:

• Etwa 4,8 Millionen Dollar Eigenkapital gesammelt und 7,5 Millionen Dollar durch Haftbefehlsübungen erhalten

Anfield sammelte 2021 etwa 4,8 Millionen Dollar Eigenkapital und erhielt etwa 7,5 Millionen Dollar durch Haftbefehlsübungen. Dies hat Anfield nicht nur ermöglicht, zusätzliche Arbeiten im Zusammenhang mit seinem Charlie-Projekt abzuschließen, sondern es hat es dem Unternehmen auch ermöglicht, die Bürgschaftsanleihen in Höhe von 2,4 Millionen US-Dollar für seine West Slope-Immobilien zu ersetzen und die erforderliche Erhöhung seiner 11,3 Millionen US-Dollar-Rückgewinnungsanleihe für die Shootaring-Mühle Anfield schloss das Jahr mit 4,9 Millionen Dollar in der Bilanz ab.

• Engagierte BRS Engineering zur Bewertung des Taylor Ranch ISR-Projekts von Anfield in Wyoming

Anfield beauftragte BRS Engineering mit der Bewertung des Potenzials des Taylor Ranch-Projekts des Unternehmens. Von BRS werden Pläne zur Abgrenzung einer Ressource und zur Bestimmung der Wirtschaftlichkeit aus historischen Arbeiten der Vorbesitzer an der Immobilie sowie das Potenzial der Ressourcenbestätigung und -erweiterung durch ein Bohrprogramm berücksichtigt.

Corey Dias, CEO von Anfield, kommentierte: "2021 begann als herausforderndes Jahr im Uransektor; im Laufe des Jahres gab es jedoch eine positive Bewegung des Rohstoffpreises und der Gesamtstimmung. Darüber hinaus wird die Kernenergie sowohl in Nordamerika als auch in Europa zunehmend als unerlässlich für die Bereitstellung von Grundlaststrom und die Bereitstellung eines kritischen Teils des sauberen Energiemixes angesehen. Kleine modulare Reaktoren (SMRs) der neuen Generation mit kürzeren Durchlaufzeiten und geringerem Kapitalbedarf reduzieren Investitionsengpässe. Darüber hinaus brachte der Markteintritt des Sprott Physical Uranium Trust - nach laufenden Spotmarktkäufen sowohl durch große uranaproduzierende etablierte Unternehmen Cameco als auch Kazatomprom - eine neue Dimension für die strategische Bedeutung des Uran-Spotmarktes und hob die potenzielle Anfälligkeit der Spotmarktabhängigkeit durch Versorgungsunternehmen hervor. Schließlich erinnern die jüngsten Unruhen in Kasachstan und die verschärften Spannungen zwischen Russland und dem Westen als Erinnerung an die Bedeutung stabiler Bergbaugerichtsbarkeiten und gesicherter Uranlieferungen. Angesichts der günstigen Trends sowohl auf dem Uranmarkt als auch im Nuklearsektor und angesichts der zunehmenden Konzentration auf die Angebotsstabilität sind wir zuversichtlich, dass die Uranpreise weiter ansteigen.

Wir glauben, dass die jüngsten Marktereignisse Anfield die Möglichkeit bieten, sich weiter als strategischer Akteur auf dem US-Uranmarkt zu positionieren. Das Vermögensportfolio von Anfield, das sowohl aus kurz- als auch aus längerfristigen Chancen besteht, unterstreicht seinen erheblichen nicht realisierten Wert. Dieses Portfolio umfasst unter anderem das herausragende Charlie ISR-Projekt und das Portfolio konventioneller Urananlagen, das von der Shootaring-Mühle unterstützt wird. Wir fühlen uns gut positioniert, um auf dem kommenden Uranbullenmarkt erfolgreich zu sein.“

Über Anfield
Anfield ist ein Uran- und Vanadiumentwicklungs- und kurzfristiges Produktionsunternehmen, das sich verpflichtet hat, ein erstklassiger US-amerikanischer Energielieferant zu werden, indem es durch nachhaltiges, effizientes Wachstum seiner Vermögenswerte Wert schafft. Anfield ist ein börsennotiertes Unternehmen, das an der TSX-Venture Exchange (AEC-V), dem OTCQB Marketplace (ANLDF) und der Frankfurter Börse (0AD) notiert ist. Anfield konzentriert sich auf zwei Asset Center, wie unten zusammengefasst:

Wyoming - Irigaray ISR-Verarbeitungsanlage (Harzabscheidungs- und -verarbeitungsvertrag)
Anfield hat eine Resin Capture and Processing Agreement mit Uranium One unterzeichnet, wonach Anfield bis zu 500.000 Pfund pro Jahr seines abgebauten Materials in der Irigaray-Verarbeitungsanlage von Uranium One in Wyoming verarbeiten würde. Darüber hinaus kann das Unternehmen Uran von Uran One kaufen und leihen, um einige oder alle seiner Kaufverträge zu erfüllen.

Die 24 ISR-Bergbauprojekte von Anfield befinden sich in den Gebieten Black Hills, Powder River Basin, Great Divide Basin, Laramie Basin, Shirley Basin und Wind River Basin in Wyoming. Die drei Projekte von Anfield in Wyoming, für die NI 43-101-Ressourcenberichte abgeschlossen wurden, sind Red Rim, Nine Mile Lake und Clarkson Hill.

Das Charlie-Projekt, Anfields Flaggschiff-ISR-Uranprojekt, befindet sich im Pumpkin Buttes Uranium District in Johnson County, Wyoming. Das Charlie-Projekt besteht aus einem 720 Hektar großen Wyoming State Urana-Leasing, das sich seit 1969 in der Entwicklung befindet. Für das Charlie-Projekt wurde eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung NI 43-101 abgeschlossen.

Arizona/Utah/Colorado - Shootaring Canyon Mill
Ein wichtiger Vermögenswert im Portfolio von Anfield ist die Shootaring Canyon Mill in Garfield County, Utah. Die Shootaring Canyon Mill liegt strategisch in einem der historisch produktivsten Uranproduktionsgebiete der Vereinigten Staaten und ist eine von nur drei lizenzierten, zugelassenen und gebauten konventionellen Uranmühlen in den Vereinigten Staaten.

Die konventionellen Urananlagen von Anfield bestehen aus Bergbauansprüchen und staatlichen Leasingverträgen im Südosten Utahs, Colorados und Arizonas und zielen auf Gebiete ab, in denen der frühere Uranabbau oder die Prospektion stattgefunden haben. Zu den konventionellen Urananlagen von Anfield gehören das Velvet-Wood Project, das Frank M Uranium Project, das West Slope Project sowie das Findlay Tank Brecciarohr. Für das Velvet-Wood-Projekt wurde eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung NI 43-101 abgeschlossen. Die PEA ist vorläufiger Natur und umfasst abgeleitete mineralische Ressourcen, die als zu spekulativ angesehen werden, um wirtschaftliche Überlegungen auf sie anzuwenden, die es ermöglichen würden, sie als Mineralreserven einzustufen, und es besteht keine Gewissheit, dass die vorläufige wirtschaftliche Bewertung durchgeführt würde. Alle herkömmlichen Urananlagen befinden sich in einem Umkreis von 200 Meilen um die Schießmühle.

https://ceo.ca/@nasdaq/anfield-energy-provides-corporate-update-c111a  

12200 Postings, 3090 Tage ubsb55Uranium Market Minute Episode 69

 
  
    #323
27.01.22 06:59

12200 Postings, 3090 Tage ubsb55Uranium Market Minute Episode 70

 
  
    #324
27.01.22 22:56

154 Postings, 1382 Tage MinenfinderFinding value technical analysis

 
  
    #325
28.01.22 16:34

Seite: < 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... 155  >  
   Antwort einfügen - nach oben