Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer


Seite 1 von 2003
Neuester Beitrag: 30.11.22 00:17
Eröffnet am:14.10.17 13:28von: wiliambada62Anzahl Beiträge:51.07
Neuester Beitrag:30.11.22 00:17von: MaxlfLeser gesamt:8.381.736
Forum:Börse Leser heute:519
Bewertet mit:
42


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2001 | 2002 | 2003 2003  >  

12314 Postings, 2318 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

 
  
    #1
42
07.09.17 11:26
Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
50045 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2001 | 2002 | 2003 2003  >  

729 Postings, 121 Tage stockwaveStrompreisentwicklung

 
  
    #50047
2
29.11.22 13:28
Habe gerade meinen neuen Stromvertrag, gültig ab Januar 2023 erhalten: 61,39 ct pro kWh angekommen.
Dies bei 50% erneuerbaren Energien. In Deutschland läuft seit 17 Jahren gehörig was schief. Allmählich merkt es auch der Einfältigste.

Stand heute sind die Stromkosten pro km für ein aktuelles Elektroauto für viele höher, als für einen modernen Diesel.

100km mit einem Turbodiesel: 1,78 Euro pro Liter *5,5l = 9,79 Euro
100km mit Erneuerbare-Kohle-Strommix betriebenen EV: 18kWh* 0,6139 Euro p.kWh =  11,05 Euro, autsch.
Ein Hybrid-Fahrzeug wäre am Günstigsten, Wasserstoff als Treibstoff ist noch lange nicht abgeschrieben.

Das lange hier verbreitete Märchen vom billigen Strom könnt Ihr zum Altpapier geben. In 2023 is für einen großen Teil der Bevölkerung E-Mobilität 2023 bei Fahrzeugpreisen von 45.000 Euro und mehr, nicht bezahlbar. Die Umstellung des Verkehrs auf E-Mobilität wird sich hinziehen. Die Tesla-Euphoriker müssen derweil die Zahlen in Ihren Excel Fantasy-Sheets nach unten korrigieren. Dass der Kurs erst mal wieder ein Stück hoch gepumpt wird ist denkbar, tendenziell sollte er aber weiter purzeln. Teslas Überbewertung ist immer noch extrem und die Berichtigung nach dem langen Kursrutsch noch lange nicht abgeschlossen.  

12314 Postings, 2318 Tage SchöneZukunftTesla Semi kann mehr laden als ein Diesel-Laster

 
  
    #50048
29.11.22 13:39
wenn die Maschine selbst nicht mehr wiegt wie von Musk angekündigt. Denn elektrische LKW dürfen 2.000 Pfund mehr wiegen.
 

2112 Postings, 1225 Tage MaxlfSZ Taz Grünheide

 
  
    #50049
1
29.11.22 13:42
Ich wollte gar nichts sagen, ich habe den Artikel ohne Kommentar eingestellt.  

Optionen

12314 Postings, 2318 Tage SchöneZukunft@stockwave: Strompreisentwicklung in D

 
  
    #50050
1
29.11.22 13:47
Es ist doch schon lange bekannt dass in Deutschland da etwas grundlegend schief gelaufen ist.

Statt von billigen erneuerbaren Energien zu profitieren hat man auf teures Gas und Kohle gesetzt. Ein Irrsinn der sich jetzt rächt. Dazu kommt der massenhafte Ausfall der Atomkraftwerken in Frankreich.

Der hohe Strompreis wird dank des Merit-Order Prinzips durch die hohen Gaspreise nach oben getrieben.

Jetzt wird endlich wieder die Energiewende voran getrieben und bald können wir dann alle von billigem Wind- und Sonnenstrom profitieren. Da die alte Regierung die Arbeitsplätze in der Branche in Deutschland zerstört hat dauert das aber länger als nötig gewesen wäre. Die Betriebe müssen erst wieder aufgebaut werden.

Dazu müssen wir die Umstellung auf umweltfreundliche E-Autos aber beschleunigen, damit genug Batterien da sind um den billigen Strom auf zu nehmen und die Synergieeffekte zu nutzen. Gut dass Tesla in Deutschland E-Autos und bald auch Batterien baut.  

1259 Postings, 5680 Tage ikaruzSieht momentan alles nach einem sehr starken

 
  
    #50051
1
29.11.22 13:52
Quartal aus, gestern kamen die Zahlen für die letzte Woche der November China Auslieferungen rein, mit 16,121 (55,612) sehr stark, die Preisanpassungen funktionieren wie erwartet. Wird mit Abstand das stärkste Quartal für Shanghai sowohl lokal als auch Export.  

Optionen

Angehängte Grafik:
c695b5ca-ec26-41f5-b4bf-f4da60181a3f.jpeg (verkleinert auf 53%) vergrößern
c695b5ca-ec26-41f5-b4bf-f4da60181a3f.jpeg

1259 Postings, 5680 Tage ikaruzExporte sogar noch beeindruckender

 
  
    #50052
3
29.11.22 13:57
mittlerweile sind 42 Schiffe unterwegs laut den Trackern, sogar endlich wieder auch paar S und X für Europa aus US.  

Optionen

Angehängte Grafik:
b0dcfb3d-0446-4331-9884-3b96228ddb1a.jpeg (verkleinert auf 24%) vergrößern
b0dcfb3d-0446-4331-9884-3b96228ddb1a.jpeg

729 Postings, 121 Tage stockwaveWas ist daran beeindruckend, wenn...

 
  
    #50053
1
29.11.22 14:51
ein Autobauer, der mit 650 Mrd USD bewertet wird, im größten Automarkt der Welt in 10 Monaten 200.000 Autos abgesetzt hat?
Doch wohl nur, wie weiter der Preis für die Aktie gehypt hat.

Der Bewertung nach müssten global gesehen jährlich in der Größenordnung von 50 Millionen Autos abgesetzt werden. Wenn man die daran gemessen dünnen Strichlisten der Tesla-Autozähler mit dem Unternehmenswert verknüpft, wird das zur Parodie.

Wie der Dauer-Gag aus Habecks Kinderbuch von der schönen Zukunft mit billigem Strom auch.  

833 Postings, 623 Tage Frauke60Güterbahnhof Wasser Batterien

 
  
    #50054
29.11.22 15:03
Zitate von SZ:

       >>> Tesla will einen Güterbahnhof bauen <<<

Gehört das nicht in die Planung und hätte schon längst gebaut gehört.
Wie kriegen die jetzt fertige Autos umweltfreundlich vom Hof?

PV-Anlage kam erst nachdem die erste Karre ausgeliefert wurde.

Die Aussage, TESLA kann ein Werk in einem Jahr bauen und andere brauchen Jahre muss
relativiert werden.
M.M. gehört Anlieferung Material, Abtransport, PV-Anlage und Brandschutz zu der Bauzeit.


       >>> Und das bisschen Wasser was Tesla verbraucht ist nichts gegen das was für die Kohle abgepumpt wird
               oder für Raffinerien und andere fossile Betriebe verbraucht wird. <<<

Ich wusste nicht, dass andere Verbraucher gleich in der nahen Nachbarschaft angesiedelt sind.
Oder wurden Entfernungen etwa auf einem Globus gemessen?
... nur einen Daumennagel breit entfernt

       >>> Gut dass Tesla in Deutschland E-Autos und bald auch Batterien baut.  <<<

Batterien bauen - ja, bald.
Aktuell erst mal zugunsten USA auf unbestimmte Zeit verschoben.
Ein paar Bäume fällen ist noch keine Batteriefabrik.
 

1644 Postings, 5381 Tage S2RS2#50051

 
  
    #50055
1
29.11.22 15:04
Mit den im November in China ausgelieferten Fahrzeugen dürfte das dortige Order Backlog nahezu vollständig abgearbeitet sein, d.h. ab sofort dürfte in Shanghai überwiegend für die internationalen Märkte bzw. auf Vorrat produziert werden.
Und wenn nächstes Jahr der Nachfolger für das Model 3 kommen soll, kann man die bis dahin produzierten Einheiten mit deutlichen Rabatten verkaufen. Dies sollte nicht zuletzt das Absatzwachstum und die Marktanteilsgewinne von Tesla deutlich Auftrieb verleihen.  

Optionen

5181 Postings, 2566 Tage Winti Elite BLöschung

 
  
    #50056
29.11.22 15:05

Moderation
Zeitpunkt: 29.11.22 16:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unzureichende Quellenangabe

 

 

2112 Postings, 1225 Tage MaxlfWinti Neid

 
  
    #50057
29.11.22 15:16
Hast du auch Quellen für deine Behauptungen?  

Optionen

5181 Postings, 2566 Tage Winti Elite BMaxif du hast recht war Toyota !

 
  
    #50058
29.11.22 15:21

2112 Postings, 1225 Tage MaxlfWinti

 
  
    #50059
29.11.22 15:39
Danke!  

Optionen

729 Postings, 121 Tage stockwaveSagen wir es einfach wie es ist

 
  
    #50060
1
29.11.22 16:15
Tesla ist erstmalig gut im grünen Bereich. Dies fast ohne Konkurrenz und ohne jeden Preisdeckel. Niemand weiß, ob Tesla in einem rauen Marktumfeld überhaupt Gewinne erzielen kann.  

12314 Postings, 2318 Tage SchöneZukunftSagen wir es einfach wie es ist

 
  
    #50061
29.11.22 19:22
Tesla wächst nicht nur rasant sondern hat dabei auch exzellente Margen und einen klaren Plan die Kosten weiter zu senken und so viel Spielraum für Preissenkungen in einem umkämpften Markt zu haben.

Aber wo soll denn diese ominöse Konkurrenz her kommen die in Stückzahlen und Preis mit Tesla mithalten kann? BYD?

Du bist so in deinem Anti-Tesla Käfig gefangen dass keine Informationen mehr von außen durch kommen. So sieht es aus.  

3027 Postings, 901 Tage Micha01Das wir jetzt über Preissenkungen

 
  
    #50062
2
29.11.22 19:46
Sprechen, um Stückzahlen zu verkaufen, bei um die 600Mrd MK sagt eigentlich alles...

Viel Erfolg!  

Optionen

646 Postings, 1633 Tage MichaekaMullen Automotive

 
  
    #50063
29.11.22 20:45
Seht mal was da los ist ! Gamestop 2.0 da morgen die ersten 300 Wagen ausgeliefert werden sollen !  

Optionen

646 Postings, 1633 Tage MichaekaQuelle

 
  
    #50064
29.11.22 20:46

1061 Postings, 4209 Tage ManikoKeine Preissenkung in China:

 
  
    #50065
29.11.22 21:35


Troy Teslike @TroyTeslike 1h
A price drop in China in Q4 is not likely anymore. Just wanted to clarify that. There could be other incentives if Tesla thinks it's necessary.

Bei einem möglichen Shutdown in Shanghai wegen Corona oder wegen Unruhen, würde ich auch abwarten.....
Dass die Inventur in 3-4 Wochen weitgehend zusätzlich zur laufenden Produktion abverkauft wurde ist zwar möglich aber mMn in der augenblicklichen Situation wenig wahrscheinlich.    

Optionen

3735 Postings, 1717 Tage StreuenDas wir jetzt über Preissenkungen

 
  
    #50066
29.11.22 22:57
sprechen ist nichts anderes als der Plan der seit Jahren von Tesla verfolgt wird. Die Preiserhöhungen der letzten Jahre, wegen Totalausfall der angeblich kommenden Konkurrenz, war doch eine Anomalie.

Mit sinkenden Produktionskosten werden die Preiserhöhungen jetzt Stück für Stück zurück genommen.

Dein Beitrag sagt vor allem etwas über dich aus und nichts über Tesla. Wenn Preise gesenkt werden, wer wird davon profitieren? Der Wettbewerber mit sehr hohen Margen und sinkenden Kosten, also Tesla, oder die Wettbewerber die nach eigenen Aussagen kein Geld mit E-Autos verdienen.  

Optionen

729 Postings, 121 Tage stockwaveTesla Kursziele und die Hoffnung

 
  
    #50067
29.11.22 22:57

Kathie Wood hätte gut hier in den Thread gepasst. Als die personifizierte "Tesla-Pumpe" schlechthin sind ihre Kursziele in Bezug auf Tesla so weit von jeder Realität wie die Vorgaben hier. Wintis 15.000 sind genauso wenig vergessen, wie die reißerischen Fantasien des TO. Da stimmt nicht mal die Dezimalstellen vor dem Komma mit den erzielten, realen Kursen überein. Wenn sich Streuen beim Kurs nur um Faktor 5 geirrt hat, ist er bildlich schon der Einäugige unter den Blinden.

Nun hat Kathie Wood gerade ein Bitcoin-Kursziel ausgerufen: 1,3 Millionen USD, pro Stück.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...-kursziel-20321924.html

Musk hatte sich doch als "Krypto King" oder sowas profiliert und mit Tesla Geld riesige Mengen Bitcoins gekauft. Nachdem es ja dann mit dem Bitcoin so bescheiden läuft, wie mit den Solarziegeln, Roboter-Taxis, Cyber-Monster usw. hört man hier ja nichts mehr davon. Es müssten aber noch Bitcoin da sein, oder nicht? Könnte die Bitcoin Kursexplosion das dem Kurs nicht ein wenig auf die Sprünge helfen? So war es doch gedacht. Vielleicht klappt es ja noch, Was sagt die Tesla-Gemeinde?

 

3735 Postings, 1717 Tage StreuenDie Konkurrenz kommt

 
  
    #50068
29.11.22 23:01
und Tesla kann dann nicht weiter wachsen. ROFL Das gleiche Märchen seit Jahren. Heute genauso falsch wie es schon immer war.

Die Disruption ist in vollem Gange. Die Nachfrage nach E-Autos wächst weltweit schneller als die Hersteller die Produktions steigern können. Selbst Tesla kommt da nicht sofort hinterher. Da ist noch auf Jahre ganz viel Luft nach oben.

Fragt sich nur wie es für die ausgeht die nur wenige E-Autos und die noch nicht mal gewinnbringend, bauen können während gleichzeitig die bisherigen fossilen Einnahmen weg brechen.

Bei dieser Konsolidierung wird es Gewinner geben und Tesla ist ganz sicher vorne dabei.  

Optionen

3735 Postings, 1717 Tage Streuenstockwave

 
  
    #50069
29.11.22 23:10
Die Tesla Gemeinde sagt dass du dich wie immer mit uninteressanten Nebenschauplätzen abgibst und an der Sache vorbei schreibst.

Die Bitcoin waren gerade mal auf Portokasse Niveau, deutlich weniger als die gesamte Konkurrenz permanent für Werbung verprasst. Einfluss auf den Kurs hat das höchstens im hinteren Nachkommabereich.

Wintis 15t waren übrigens vor dem Split, aber solche Feinheiten ignorierst du ja gerne. Langfristig immer noch eine mögliche Entwicklung. Wenn es dazu kommt haben die meisten Bullen wohl ausgesorgt und können in Frührente.

Für 2023 erwarte ich erst mal ein neues ATH, wie schnell es dann weiter nach oben geht werden wir dann ja sehen. Der Druck nach oben wächst mit jedem Gewinnwachstum von Quartalsbericht zu Quartalsbericht und wenn dann endlich das Investment Grade Rating von S & P da ist wird es wieder einen schönen Sprung nach oben geben, keine Frage.  

Optionen

559 Postings, 4718 Tage studibuDie Konkurrenz schläft nicht...

 
  
    #50070
29.11.22 23:27
...sie ist nur etwas langsam unterwegs.

230 Meilen Reichweite von Daimler Trucks https://www.teslarati.com/...reightliner-ecascadia-penske-deliveries/

wahrscheinlich auch nur für den regionalen Verteilerverkehr konzipiert?!  

Optionen

2112 Postings, 1225 Tage MaxlfTeslas Dominanz

 
  
    #50071
1
30.11.22 00:17

https://www.cnbc.com/2022/11/29/...s-cheaper-cars-hit-the-market.html

".... that Tesla’s market share of new registered electric vehicles in the U.S. stood at 65% through the third quarter, down from 71% last year and 79% in 2020. S&P forecasts Tesla’s EV market share will decline to less than 20% by 2025 ....."  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
2001 | 2002 | 2003 2003  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: börsianer1