Telefonica Deutschland ..............(WKN: A1J5RX)


Seite 246 von 248
Neuester Beitrag: 16.04.24 22:57
Eröffnet am:30.10.12 09:47von: BackhandSm.Anzahl Beiträge:7.175
Neuester Beitrag:16.04.24 22:57von: gerryyLeser gesamt:1.949.468
Forum:Börse Leser heute:4
Bewertet mit:
15


 
Seite: < 1 | ... | 244 | 245 |
| 247 | 248 >  

14 Postings, 191 Tage Christian9AvH2020: Steuer und Dividende

 
  
    #6126
14.12.23 12:39
Da muss ich dir leider widersprechen, es können nur Gewinne und Verluste aus Aktienkäufen/-verkäufen verrechnet werden, aber nicht mit Dividenden, siehe Link:

https://www.vlh.de/kaufen-investieren/...0ist%20nicht%20m%C3%B6glich.  

1024 Postings, 3872 Tage weisvonnixdie Dividende

 
  
    #6127
14.12.23 13:14
stammt aus dem steuerlichen Einlagekonto und mindert die Anschaffungskosten. Solange man sie hält, bleibt es steuerfrei.  

15 Postings, 787 Tage OpaUlihihi, gar nicht so einfach...

 
  
    #6128
14.12.23 13:53
Grundsätzlich sind Dividenden NICHT mit Aktienverlusten zu verrechen,
ABER
Wenn die Dividende aus dem steuerlichen Einlagekonto gezahlt wird und damit den Anschaffungspreis verringert geht es doch.
So war das dann wohl auch bei AvH2020. Sonst hätte er seine Totalverlust mit Ahlers nicht verrechnet bekommen.  

14 Postings, 191 Tage Christian9OpaUli: hihi, gar nicht so einfach...

 
  
    #6129
14.12.23 18:53
Danke dir again what learned:)  

169 Postings, 1376 Tage AvH2020so isses

 
  
    #6130
15.12.23 00:57
Danke, Opa Uli: genauso isses! Insofern ist es günstig, wenn die Divi aus dem steuerlichen Einlagekonto gezahlt wird.  

15 Postings, 787 Tage OpaUliimmer wieder schön,

 
  
    #6131
15.12.23 15:44
wenn alle durch konstruktiven Informationsaustausch dazulenen können.
So macht die Teilnahme in einem Forum Spass...  

5 Postings, 421 Tage hellblaueskaninchenCash in die Taesch

 
  
    #6132
18.12.23 19:00
Ich habe jetzt alles verkauft .
Das war mir alles zu unsicher.
 

5 Postings, 421 Tage hellblaueskaninchenSqueeze out

 
  
    #6133
19.12.23 14:01
Als Anleger ohne bestehende Beteiligung gibt es die Möglichkeit, ein Unternehmen, für das bereits der Squeeze Out bekannt gegeben wurde, als langfristiges Investment auszuschließen und stattdessen andere Werte zu favorisieren. Andere Anleger sehen jedoch genau Unternehmen in dieser Phase oder solche, bei denen ein Squeeze Out aufgrund der Beteiligungsstruktur wahrscheinlich scheint, als mögliches Investment. Ihre Strategie kann aus einer Beteiligung und der Erwartung auf eine höhere Abfindung als der gegenwärtige Aktienkurs bestehen.

Nach der Bekanntgabe eines Squeeze Out steigt der Kurs einer Aktie für gewöhnlich mindestens auf den Wert der Abfindung. Nur wenn die Investoren an der Durchführung zweifeln, kann sich dies in geringeren Kursen zeigen. Investoren, die sich in dieser Phase beteiligen, hoffen auf eine nachgebesserte Abfindung im Rahmen eines Schiedsverfahrens. Dieses kann jedoch mehrere Jahre dauern. Zudem kann das Abfindungsangebot auch als angemessen bestätigt werden. Einen Gewinn kann der Investor dann nicht realisieren.

Ein beteiligter Aktionär kann bereits durch die steigenden Kurse profitieren, sofern das Abfindungsangebot oberhalb des vorherigen Kurses liegt. Darüber hinaus kann er die eigene Wertvorstellung des Unternehmens mit dem Angebot vergleichen. Grundsätzlich kann der Investor seine Anteile bereits nach der Bekanntgabe des Squeeze Outs verkaufen. Alternativ hält er sie bis zum endgültigen Einzug der Aktien. In diesem Fall kann er von möglichen Erhöhungen des Angebots profitieren.  

61 Postings, 3874 Tage ICE1000Hab auch geworfen

 
  
    #6134
20.12.23 10:57
zu 2,35EUR. Hat Jemand eine Idee für ein ähnliches Investment (Zahlung einer hohen Divi aus der Einlage)?  

1024 Postings, 3872 Tage weisvonnix@ICE1000

 
  
    #6135
20.12.23 14:36
Freenet z.B.  

14 Postings, 191 Tage Christian9weisvonnix: @ICE1000

 
  
    #6136
20.12.23 17:37
...dem Tipp schließe ich mich an, ich habe die schon lange im Depot und die bereiten mir viel Freude:)

Eine andere Anmerkung noch: Seht euch mal das tägliche Ordervolumen an, da gehen jeden Tag z.T. deutliche 2-stellige Millionen Stück über den Tisch und immer der gleiche Käufer, ich gehe daher davon aus dass die Mutter im Laufe des Januar deutlich über 90% der Anteile haben wird...  

14 Postings, 191 Tage Christian9weisvonnix: @ICE1000

 
  
    #6137
20.12.23 17:37
...dem Tipp schließe ich mich an, ich habe die schon lange im Depot und die bereiten mir viel Freude:)

Eine andere Anmerkung noch: Seht euch mal das tägliche Ordervolumen an, da gehen jeden Tag z.T. deutliche 2-stellige Millionen Stück über den Tisch und immer der gleiche Käufer, ich gehe daher davon aus dass die Mutter im Laufe des Januar deutlich über 90% der Anteile haben wird...  

14 Postings, 191 Tage Christian9weisvonnix: @ICE1000

 
  
    #6138
04.01.24 14:35
....der guten Ordnung halber: In dem gestrigen Volumen waren meine Stücker auch drin, ich bin also raus....  

11 Postings, 198 Tage kraftmeierblöde frage

 
  
    #6139
04.01.24 15:52
mal eine (vermeintlich) blöde Frage (ich kenne mich in dem Punkt nicht aus), vielleicht kann die hier jemand eindeutig beantworten.

Was passiert wenn ich das Übernahmeangebot (Frist 17.1.)  ablehne bzw nicht reagiere und nicht verkaufe.
Kann es irgendwann passieren, dass ich meine Aktien nicht mehr verkaufen kann und sie wertlos im Depot verbleiben?
Oder werden sie dann zwangsverkauft?

Könnte es hier im Mai noch einmal zu einer Dividendenzahlung kommen, oder ist das bereits ausgeschlossen?  

84 Postings, 4807 Tage sonnefsgute Fragen

 
  
    #6140
4
05.01.24 14:30
Versuch einer Antwort:

wer das Angebot nicht annimmt, muss damit rechnen - je nachdem, wie hoch die Annahmeqoute ist:

a) Kurs dümpelt vor sich hin
b) Kurs fällt, da der Eigentümer nicht mehr bereit ist, eine Dividenden an den Rest zu zahlen
c) Kurs steigt, da Divi gezahlt wird
d) wie c) und eine weißer Ritter steigt ein S. com direct etc. -> Kurs steigt
e) wie d und in der Folge wird ein höherer Angebotspreis aufgerufen, um den weißen Ritter loszuwerden.

weißer Ritter z.B. Ellington oder oder Inv.unternehmen (evtl. Scherzer): ein Dritter, der sich mit 5% einkauft, um das gesetzlich mögliche Squeeze Out zu verhindern (Zwangsabfindung der restlich Aktionäre: setzt aber eine Aktienquote von 95 % + 1 Aktie Anteile voraus)

Fazit: ich spekuliere auf c) oder und d) und oder e) und behalte meine Aktien!  

138 Postings, 3230 Tage Opa DidiDividende aus Einlagekonto

 
  
    #6141
06.01.24 11:29
Deutsche Pfandbriefbank zahlte bisher auch Dividende aus dem Einlagekonto, zuletzt 0,95 Euro für 2022.
Für 2023 werden aber deutlich geringe Ausschüttungen erwartet.  

35 Postings, 5150 Tage kleinzockerErwerbsangebot

 
  
    #6142
1
10.01.24 11:22
Ich kann nicht einschätzen wie es nach dem 17.01. weitergeht.
Deshalb habe ich 50% der Aktien verkauft.
Für die anderen Hälfte der Aktien hoffe ich auf ein höheres Angebot.  

426 Postings, 6513 Tage lerchengrundSqueeze Out?

 
  
    #6143
12.01.24 08:24
Bisher noch kein weißer Ritter aufgetreten?  

1 Posting, 155 Tage Gordon GHalten oder Verkaufen

 
  
    #6144
12.01.24 17:36
Was veranlasst Dich zu Deiner Schlussfolgerung? Waere nicht naeherliegend dass die Mutter keine Dividende mehr zahlt?  

34 Postings, 1073 Tage 2HerbertCashflow

 
  
    #6145
1
15.01.24 14:28
Bleibt spannend, Mittwoch ist die Deadline. Ich bin weiter drin geblieben. Ich glaube zwar nicht unbedingt an den Kurs, aber an die Dividende. Die letzten Jahre hat TD knapp eine Mrd. im Jahr für 5G Netzausbau ausgegeben, und Daiber meinte in ihrem letzten Artikel, das sei auf Plan, also soweit fast abgeschlossen. Da kein 6G oder sonstige hohe Capex am Horizont ist, dürfte der FCF summa summarum bald um dieselbe Milliarde steigen. Klar, TEF könnte entscheiden, erstmal ein paar Jahre Dividenden-Durststrecke zu machen, um die Kleinaktionäre zu verschrecken. Aber die Mutter braucht auch das Geld zur Schuldentilgung und um die für den Aktienrückkauf ausgegebenen Finanzmittel auszugleichen. Und wenn nur ein kleiner Teil der Dividende an kleine Aktionäre flöten geht, kann man schon in den sauren Apfel beißen.
Die Unterlagen zum Rückkauf erklären ja explizit, dass kein Squeeze-Out geplant ist.  

338 Postings, 1010 Tage PeterDDMeine A1J5RX wurden

 
  
    #6146
15.01.24 14:40
nach Angebotsannahme auf A3MQ08 umgebucht, der Kurs steht bei ca 2,33€.



 

338 Postings, 1010 Tage PeterDDA3MQD8 Berichtigung

 
  
    #6147
15.01.24 14:56

34 Postings, 1073 Tage 2Herbert90%

 
  
    #6148
1
19.01.24 15:24
Wenn ich die Unterlagen auf td-offer.de richtig interpretiere, hatte Telefonica am 16.1. etwa 90% der Anteile. Sprich knapp 2/3 der Aktionäre haben das Angebot angenommen und es sind noch ungefähr 200 Mio. Aktien im Umlauf. Gestern wurden noch etwa 2 Mio. Aktien gehandelt. Es schien eine kurze Panik zu geben in der die Aktie auf 2,20 gefallen ist, nun aber wieder auf 2,35... Bliebe die Divi weiter bei 0,18 wie bisher, dann würde Telefonica jedes Jahr 36M€ an Minderheiten "verlieren" und selbst um die 400M€ kassieren können. Die Dividendenrendite wäre bei 7,6%, was überdurchschnittlich am Markt ist.

Aber wie gesagt, ich glaube die nächsten Jahre wird TD viel FCF zum Ausschütten haben, weil abgeschlossener Netzausbau und kaum Frequenzauktionen weniger Kapital binden werden.  

14 Postings, 191 Tage Christian92Herbert: 90%

 
  
    #6149
23.01.24 12:04
...alternativ kauft die Mutter weiterhin am freien Markt alle angebotenen Aktien bis zu 2,35 auf, in den letzten 4 Tagen nach Ablauf des Angebotes wurden ca. 20 Mio Aktien gehandelt, wenn es in dem Tempo weiterginge sind die 200 Mio Stück Streubesitz (jetzt noch 180 Mio) in überschaubarer Zeit weg...  

34 Postings, 1073 Tage 2HerbertChristian9

 
  
    #6150
24.01.24 11:31
Schwer zu sagen, ob 200 oder 180 Mio. noch auf dem Markt sind. Am 17.1. waren sicher noch 205 Mio. Aktien, 6,9% des Grundkapitals gemäß der Meldung vom 22.1. auf td-offer.com im Free Float. Dass Local Services auch nach dem Ende des Angebots weiter Aktien für bis zu 2,35€ kauft, kann ich mir gut vorstellen. Aber dann sollte der Kurs doch steigen, oder? Denn neben Local Services finden sich sicherlich noch weitere Käufer? Zumal es generell gerade eine Kursrallye gibt und am Markt gekauft wird, was nicht niet + nagelfest ist.

Was sein könnte als Grund für stagnierende Kurse bei TD ist, dass Anleger vorsichtig sind mit dieser Aktie. Wenn TD weiter aufkauft hat Telefonica bald die wichtige 95% Schwelle (etwa 150 Mio Aktien) erreicht, hinter der Kleinanleger wenig tun können, wenn ein Zwangsangebot (Squeeze Out) angekündigt wird.  

Seite: < 1 | ... | 244 | 245 |
| 247 | 248 >  
   Antwort einfügen - nach oben