Telefonica Deutschland ..............(WKN: A1J5RX)


Seite 245 von 247
Neuester Beitrag: 21.02.24 14:05
Eröffnet am:30.10.12 09:47von: BackhandSm.Anzahl Beiträge:7.161
Neuester Beitrag:21.02.24 14:05von: Highländer49Leser gesamt:1.813.378
Forum:Börse Leser heute:179
Bewertet mit:
15


 
Seite: < 1 | ... | 243 | 244 |
| 246 | 247 >  

24 Postings, 564 Tage Silkarha144und jetz reduziert auf 0,57 ? seltsam

 
  
    #6101
1
01.12.23 18:42

18655 Postings, 936 Tage Highländer49Telefónica

 
  
    #6102
04.12.23 15:54
Telefónica peilt Marktstart für Hologramm-Telefonie 2026 an
https://www.ariva.de/news/...2-telefnica-peilt-marktstart-fr-11074477  

24 Postings, 564 Tage Silkarha144wird spannend ab dem 18.Januar ....

 
  
    #6103
06.12.23 21:04
"Das Analysehaus Warburg Research hat Telefonica Deutschland angesichts der tags zuvor bekanntgegebenen Annahmefrist für das Übernahmeangebot des Mutterkonzerns von "Hold" auf "Sell" abgestuft. Das Kursziel wurde auf 2,35 Euro belassen. Analyst Simon Stippig empfiehlt den Aktionären in einer am Mittwoch vorliegenden Studie, das Angebot anzunehmen oder die Aktien über den Markt zu verkaufen. Der Aktienwert könnte unter Druck geraten, wenn dem Markt die Liquidität entzogen werde."

"MADRID/ISMANING (dpa-AFX) - Der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica hat die Annahmefrist für sein Übernahmeangebot für die restlichen Anteile seiner deutschen Konzerntochter festgelegt. Das Angebot laufe von diesem Dienstag bis zum 17. Januar 2024 um Mitternacht, teilte Telefonica am Dienstag in Ismaning in der offiziellen Angebotsunterlage mit. Wie bereits bekannt bieten die Spanier 2,35 Euro je Aktie des O2-Netzbetreibers Telefonica Deutschland . Die Madrilenen halten nach aktuellen Angaben bereits mittel- und unmittelbar 81,5 Prozent der Anteile. Eine Mindestannahmeschwelle gibt es nicht."  

14 Postings, 81 Tage Christian9Angebot vom 05.12.23

 
  
    #6104
07.12.23 14:27
Ich habe mir mal die Mühe gemacht und das 73-seitige Angebot durchgelesen, es lohnt sich zumindest die für Aktionäre relevanten Punkte bzgl. der Hintergründe, Dividendenpolitik und etwaiger Strukturmaßnahmen zu lesen (Punkte 9, 10.6 und 10.7 und 16), als nächstes wird das Statement des Vorstandes und Aufsichtsrates kommen, dazu haben sie max. 10 Werktage Zeit, also spätestens bis zum 19.12.23.

Meine Sicht zum Angebot:

Sehr professionell gemacht, nach allen Seiten abgesichert und auch wenn die wahre Absicht der Bieterin natürlich nicht veröffentlicht wird so kann man doch herauslesen dass man letztendlich 100% übernehmen möchte denn nur dann erfüllt man neben einer höheren Konsolidierungsquote des Gewinns/Cash Flow das Ziel der Konzernstrukturvereinfachung, ein verbleibender Streubesitz von ein paar Prozent ist da nur ein Dorn im Auge.

Eine Abwarten auf ein mögliches höheres Squeeze-Out Angebot ist aus meiner Sicht reine Spekulation und die Bieterin wird alles tun das zu vermeiden.

Dazu passt dass gestern der CFO der Mutter sofort gesagt hat dass man kein Delisting plant, der möchte dieser Spekulation auch von Beginn an entgegenwirken.

Und btw, in den letzten 4 Wochen hat die Bieterin fast 10% des Streubesitzes erworben der nun nur noch bei 18,5% liegt...
 

14 Postings, 81 Tage Christian9Angebot vom 05.12.23

 
  
    #6105
1
07.12.23 14:27
Ich habe mir mal die Mühe gemacht und das 73-seitige Angebot durchgelesen, es lohnt sich zumindest die für Aktionäre relevanten Punkte bzgl. der Hintergründe, Dividendenpolitik und etwaiger Strukturmaßnahmen zu lesen (Punkte 9, 10.6 und 10.7 und 16), als nächstes wird das Statement des Vorstandes und Aufsichtsrates kommen, dazu haben sie max. 10 Werktage Zeit, also spätestens bis zum 19.12.23.

Meine Sicht zum Angebot:

Sehr professionell gemacht, nach allen Seiten abgesichert und auch wenn die wahre Absicht der Bieterin natürlich nicht veröffentlicht wird so kann man doch herauslesen dass man letztendlich 100% übernehmen möchte denn nur dann erfüllt man neben einer höheren Konsolidierungsquote des Gewinns/Cash Flow das Ziel der Konzernstrukturvereinfachung, ein verbleibender Streubesitz von ein paar Prozent ist da nur ein Dorn im Auge.

Eine Abwarten auf ein mögliches höheres Squeeze-Out Angebot ist aus meiner Sicht reine Spekulation und die Bieterin wird alles tun das zu vermeiden.

Dazu passt dass gestern der CFO der Mutter sofort gesagt hat dass man kein Delisting plant, der möchte dieser Spekulation auch von Beginn an entgegenwirken.

Und btw, in den letzten 4 Wochen hat die Bieterin fast 10% des Streubesitzes erworben der nun nur noch bei 18,5% liegt...
 

5 Postings, 311 Tage hellblaueskaninchenSqueeze out

 
  
    #6106
1
09.12.23 11:58
Die Höhe der wahlweise zu gewährenden Barabfindung ist nach § 31 Abs. 2 Satz 1 WpÜG in Verbindung mit § 5 WpÜG-AngVO zu ermitteln. Dabei spielt bei börsennotierten Gesellschaften der gewichtete durchschnittliche Aktienkurs (der letzten drei Monate) eine überragende Rolle.

https://de.wikipedia.org/wiki/...%20aus%20einer%20Aktiengesellschaft.


Also doch am besten verkaufen ?

 

5 Postings, 311 Tage hellblaueskaninchen1&1 schaltet sein Handynetz frei - mit viel O2

 
  
    #6107
1
09.12.23 12:43
Überall dort, wo 1&1 keine Antennen hat - also in den allermeisten Gegenden Deutschlands - werden Neukunden mit dem O2-Netz verbunden. Bestandskunden wiederum bekommen ohnehin O2-Netz, da die Firma bisher nur als virtueller Handynetzbetreiber tätig war. Für das eigene Geschäft wurden also Kapazitäten der Konkurrenz angemietet, vor allem von O2.

https://www.n-tv.de/technik/...-frei-mit-viel-O2-article24586989.html

 

25 Postings, 963 Tage 2HerbertLöschung

 
  
    #6108
1
10.12.23 22:02

Moderation
Zeitpunkt: 12.12.23 13:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

1353 Postings, 5342 Tage AKTIENPROFI1990Was ein Quatsch mit den 7,50€

 
  
    #6109
11.12.23 12:10
ich habe längst verkauft und es gab überhaupt kein Angebot von 7,50€.
Verwechselst du vielleicht deinen Gesamtbestand  für 7,50€?
Es wird kein Angebot je Aktie für 7,50€ geben, da bringt auch die Irreführung mit irgendeinem angeblichen US-Recht nix!
Es geht hier um eine in Deutschland gelistete Aktie und keine hinterlegte ADR in den USA.
Entweder man akzeptiert die 2,35€ oder Telefonica wird wohl das Angebot zurückziehen, was dann mit dem Kurs passiert dürfte klar sein.
 

8635 Postings, 5056 Tage Resol_i#6122

 
  
    #6110
11.12.23 13:30
mach mal ein Bild und stell es hier rein.  

14 Postings, 81 Tage Christian9@MaSchu282: Mann kann sich das Profilbild ansehen

 
  
    #6111
1
11.12.23 14:39
funzt also. Das ist schon witzig, bin mal gspannt wie das ausgeht, ich kann mir nicht vorstellen dass die 7,50 bezahlt werden...  

8635 Postings, 5056 Tage Resol_i#6124

 
  
    #6112
11.12.23 15:57
jo geht, möchte ich auch haben..........€-)))  

12 Postings, 778 Tage Scirocco1Telefonica D Steuerlicher Frage

 
  
    #6113
11.12.23 20:25
Hallo zusammen,

hat es eine Auswirkung auf die Besteuerung des Gewinnes bei verkauf an die Telefonica SA oder jetzt aktuell frei an den Markt. Da die Div der Telefonica D bisher ja Steuerfrei gezahlt wurden und somit die Besteuerung erst beim Verkauf berechnet wird.

Danke für eure Infos  

14 Postings, 677 Tage OpaUliich behalte meine Aktien...

 
  
    #6114
11.12.23 20:48
und wenn ich der Letzte bin, der noch welche hat. Soll es doch ruhig zu einem Squeeze Out kommen...  

14 Postings, 677 Tage OpaUliScirocco1, bei der Besteuerung ändert sich nichts.

 
  
    #6115
1
12.12.23 15:01
Der Fiskus hält unverändert die Hand auf besteuert genau so, wie allgemein bekannt.
 

12 Postings, 778 Tage Scirocco1Danke für die Rückinfo

 
  
    #6116
12.12.23 18:29

149 Postings, 1266 Tage AvH2020Steuer

 
  
    #6117
13.12.23 00:52
ich habe schon vor ein paar Tagen verkauft und der Gewinn und auch die in den Vorjahren erhaltenen Dividenden wurde mit meinen Verlusten (bei Ahlers 100 % Verlust) verrechnet, sodass keine Steuer angefallen ist.
 

14 Postings, 677 Tage OpaUliAVH, Aussage so nicht ok...

 
  
    #6118
1
13.12.23 09:33
Hättest du keine Verluste gehabt, hättest du die Steuer an das Finanzamt zahlen müssen.
Wenn Scirocco1 keine Verluste zum verrechnen hat, zahlt er das volle Programm.
 

14 Postings, 81 Tage Christian9Stellungnahme der Gremien vom 13.12.23

 
  
    #6119
13.12.23 15:05
Heute wurde die Stellungnahme des Vorstandes und Aufsichtsrates veröffentlicht, hier ist der Link dazu (es ist das pdf unter "Gesetzliche Informationen"):

https://www.telefonica.de/investor-relations.html

In Kürze: Beide Gremien sprechen sich unabhängig voneinander dafür aus das Angebot anzunehmen. Beide haben Banken beauftrag eine sog. Fairness Opinion abzugeben" und beide (Citi und Goldmann Sachs) haben das Angebot als fair bewertet, dieses Statement ist aber nicht einer Unternehmensbewertung gleichzusetzen.

Desweiteren haben die Mitglieder beider Gremien, die TD Aktien halten (und das sind besonders beim Vorstand nicht wenige Stücke...), geäußert dass auch sie das Angebot annehmen werden.

Diese aus meiner Sicht klare Zustimmung unterstreicht meine hier schon mehrfach geäußerte Meinung dass es wohl wenig Sinn macht auf ein etwaiges und höheres Squeeze-Out Angebot zu spekulieren - und sollte tatsächlich ein beträchtlicher Streubesitz bleiben und kein Delisting erfolgen kann man zu einem späteren Zeitpunkt immer noch zu einem dann tieferen Kurs wieder einsteigen sofern dann auch die zukünftige Dividendenpolitik bekanntgemacht wurde und interessant ist....  

14 Postings, 81 Tage Christian9Stellungnahme der Gremien vom 13.12.23

 
  
    #6120
13.12.23 15:05
Heute wurde die Stellungnahme des Vorstandes und Aufsichtsrates veröffentlicht, hier ist der Link dazu (es ist das pdf unter "Gesetzliche Informationen"):

https://www.telefonica.de/investor-relations.html

In Kürze: Beide Gremien sprechen sich unabhängig voneinander dafür aus das Angebot anzunehmen. Beide haben Banken beauftrag eine sog. Fairness Opinion abzugeben" und beide (Citi und Goldmann Sachs) haben das Angebot als fair bewertet, dieses Statement ist aber nicht einer Unternehmensbewertung gleichzusetzen.

Desweiteren haben die Mitglieder beider Gremien, die TD Aktien halten (und das sind besonders beim Vorstand nicht wenige Stücke...), geäußert dass auch sie das Angebot annehmen werden.

Diese aus meiner Sicht klare Zustimmung unterstreicht meine hier schon mehrfach geäußerte Meinung dass es wohl wenig Sinn macht auf ein etwaiges und höheres Squeeze-Out Angebot zu spekulieren - und sollte tatsächlich ein beträchtlicher Streubesitz bleiben und kein Delisting erfolgen kann man zu einem späteren Zeitpunkt immer noch zu einem dann tieferen Kurs wieder einsteigen sofern dann auch die zukünftige Dividendenpolitik bekanntgemacht wurde und interessant ist....  

14 Postings, 677 Tage OpaUliwar genau so zu erwarten...

 
  
    #6121
13.12.23 15:50
und ändert an meiner Position nichts. Behalte alles und habe sogar noch zu gekauft.
Wenn der Kurs fällt, kann ich mit leben, habe ja weit unter 2,35 eingkauft.
Mich schüchtert hier keiner ein. Schon gar nicht die, die schon verkauft haben und der Meinung sind,
sie müssten mir jetzt ihre Entscheidung aufzwingen es nachzutun...  

3 Postings, 3128 Tage RobGSHAngebot nicht annehmen

 
  
    #6122
13.12.23 16:40
Hallo,

bitte entschuldigt meine Frage, ich hatte so einen Fall noch nicht.
Was passiert genau wenn man das Angebot nicht annimmt?

Vielen Dank euch  

14 Postings, 677 Tage OpaUlidann bleibst du erst mal...

 
  
    #6123
1
13.12.23 17:36
weiter Aktionär. Mit allen Rechten und Pflichten. Man kann dich ja nicht enteignen. Höchstens rausekeln.
Erst über einen  Squeeze-Out kann man dich zwangssabfinden. Dazu wird der Kurswert über eine Wirtschaftsprüfung erneut festgelegt. Dieser kann niedriger oder höher als das jetzige Angebot sein.
Kann jetzt keiner voraussagen.  

149 Postings, 1266 Tage AvH2020Steuer und Dividende

 
  
    #6124
14.12.23 00:36
@Opa Uli: genau das habe ich ja auch geschrieben: die "Steuerfreiheit" der Dividenden gibt es nur, wenn man anderweitig Verluste aus Aktienverkäufen zur Verrechnung hat. Ohne Verlusttopf zahlt man natürlich die vollen Steuern.  

14 Postings, 81 Tage Christian9AvH2020: Steuer und Dividende

 
  
    #6125
14.12.23 12:39
Da muss ich dir leider widersprechen, es können nur Gewinne und Verluste aus Aktienkäufen/-verkäufen verrechnet werden, aber nicht mit Dividenden, siehe Link:

https://www.vlh.de/kaufen-investieren/...%2520nicht%2520m%C3%B6glich.  

Seite: < 1 | ... | 243 | 244 |
| 246 | 247 >  
   Antwort einfügen - nach oben