Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Stahlhersteller - Zykliker


Seite 1 von 39
Neuester Beitrag: 19.01.20 10:34
Eröffnet am: 03.03.19 22:52 von: Top-Aktien Anzahl Beiträge: 964
Neuester Beitrag: 19.01.20 10:34 von: FD2012 Leser gesamt: 133.577
Forum: Börse   Leser heute: 82
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 39  >  

1135 Postings, 1175 Tage Top-AktienStahlhersteller - Zykliker

 
  
    #1
5
03.03.19 22:52
.
VOESTALPINE  -  AT0000937503

https://raiff.ttweb.net/...tts-399995&siteID=rlbooe&template=


THYSSENKRUPP  - DE0007500001

https://raiff.ttweb.net/...tts-459200&siteID=rlbooe&template=


SALZGITTER  -  DE0006202005

https://raiff.ttweb.net/...tts-459016&siteID=rlbooe&template=


 
938 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 39  >  

871 Postings, 2615 Tage katzenbeissserKurz gesagt:

 
  
    #940
16.01.20 16:16
Das "System M.E.R.K.E.L. funktioniert bestens-wenn noch jemand den Kaffee wiederhochkommen lassen möchte,BILD lesen,unsere armen Polizisten werden brutal von sogenannten "Möchtegernasylanten" kurz & schmerzvoll niedergestochen.... für so einen Staat möchte ich der "zahlungsfähigen"Klientel weder Blut noch Organ spenden...  

268 Postings, 83 Tage Michael_1980Gedanken

 
  
    #941
16.01.20 16:17
Wurde nicht auch schon von der CDU eine Spekulationssteuer mit behalte Zeitraum angedacht?

Börse ist dann erst Casino wenn man sich 100% in wenigen Tagen erwartet.
Klein Anleger spielt nur Zeit in die Hãnde.
Wenn wer wegen ein paar Cent so ein Mimimi Fass aufmacht, muss sich űberlegen ob es fűr das körperliche Entfinden ohne Aktien besser lebt  

3005 Postings, 692 Tage Carmelitadie Amerikaner machen es "besser"

 
  
    #942
16.01.20 16:18
sie Fed druckt Geld lässt die banken Mrd Geschäfte damit machen am Repomarkt, die treiben dann die Aktien nach oben oder von dem erschaffenen Geld werden harte Assets gekauft, während man in der EU die Deutsche Bank vor die Hunde gehen lässt

also selbst Geld drucken und dann in der Welt shoppen gehen, die Chinesen machen das ähnlich, nur wie lange geht sowas gut?  

871 Postings, 2615 Tage katzenbeissserJaja,"besser"...

 
  
    #943
16.01.20 17:06
Bombardier heute bei -36%....  

125 Postings, 417 Tage BeenVor paar Monaten um die 15

 
  
    #944
16.01.20 17:52
Erste posi, um bei ggf 12,50 nochmal nachzulegen. Ich denke, diesmal wird es klappen...
Hätte aber besser vorher bei 20 verkauft  

3005 Postings, 692 Tage CarmelitaBombardier

 
  
    #945
1
16.01.20 18:01
kommen ja auch aus Kanada und arbeiten mit Airbus zusammen, also quasi mit dem Feind von Boeing, die hochgehalten wird vom Staat  

871 Postings, 2615 Tage katzenbeissserC-Klasse...

 
  
    #946
16.01.20 18:15
toller Flieger...  

1374 Postings, 2306 Tage aktienhandel...

 
  
    #947
16.01.20 18:55
Jetzt ist abwarten angesagt.

Vielleicht steigt die Aktie in einem einem Monat, vielleicht in einem Jahr, oder in zwei Jahren oder in 3....
oder garnicht.

Vielleicht wird SZG übernommen.  

1374 Postings, 2306 Tage aktienhandel...

 
  
    #948
16.01.20 22:38
Je mehr der Aktienmarkt steigt, desto tiefer fällt Salzgitter.

Ist es dem Vorstand verboten die Aktie zu kaufen, oder ist ihnen der Kurs noch zu teuer.

Ich werde morgen bei meiner Bank eine Kreditanfrage stellen, damit ich den Laden komplett kaufen kann.  

1374 Postings, 2306 Tage aktienhandel...

 
  
    #949
16.01.20 22:59
Hat jemand gute Englischkenntnisse? Wenn ja, dann schreibt doch einen Brief an Warren Buffet, mit der Bitte SZG zu übernehmen. Er ist doch permanent auf der Suche nach guten und vor allem günstig bewertete dt. Unternehmen.
Günstige geht es wirklich nicht. Gleichzeitig köönte er auch Aurubis übernehem, müsste nur noch für die restlichen 70 % eine Offerte machen.

Also zwei Klappen mit einer Fliege, hehehe
Natürlich zwei Fliegen mit einer Klappe.

Also sitzt nicht nur rum, sondern werdet tätig.  

1135 Postings, 1175 Tage Top-AktienDow Jones bleibt auf Rekordkurs

 
  
    #950
17.01.20 03:11
-
Nach der Teileinigung im Handelsstreit zwischen den USA und China geraten die Anleger an den US-Börsen in Kauflaune.

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/...enflug/25441390.html

 

1135 Postings, 1175 Tage Top-AktienUS-Zölle auf Autoimporte derzeit kein Thema mehr

 
  
    #951
17.01.20 03:19

1135 Postings, 1175 Tage Top-AktienVergleich - Stahlhersteller

 
  
    #952
17.01.20 03:46
-
letztes Quartalsergebnis

Gewinn / Aktie  =    0,10 €      Voestalpine
Gewinn / Aktie  =  - 0,16 €     Thyssenkrupp
Gewinn / Aktie  =  - 0,53 $     ArcelorMittal
Gewinn / Aktie  =  - 2,36 €     Salzgitter


vorletztes Quartalsergebnis

Gewinn / Aktie  =    0,44 €      Voestalpine
Gewinn / Aktie  =  - 0,03 €     Salzgitter
Gewinn / Aktie  =  - 0,15 €     Thyssenkrupp
Gewinn / Aktie  =  - 0,44 $     ArcelorMittal

 

1135 Postings, 1175 Tage Top-AktienVergleich - Stahlhersteller

 
  
    #953
17.01.20 04:02
-
Personalkosten je Mitarbeiter  =  72.310 €     Salzgitter
Personalkosten je Mitarbeiter  =  62.354 €     Voestalpine
Personalkosten je Mitarbeiter  =  62.165 €     Thyssenkrupp
Personalkosten je Mitarbeiter  =  50.043 $     ArcelorMittal

 

1260 Postings, 233 Tage immo2019die SZG Abschreibung macht keinen SInn

 
  
    #954
17.01.20 10:46
Diese resultieren im Wesentlichen aus den aktuellen wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen und den darauf basierenden Erwartungen für die kurz- bis mittelfristige Ergebnisentwicklung

warum gerade jetzt nachdem der Handelskonflikt mit China eigentlich beigelegt ist?

Dieser Schritt
wird das Konzernergebnis zukünftiger Geschäftsjahre in einer Größenordnung von etwa
25 Mio. € p.a. entlasten


woher kommt die Entlastung?


Vor diesem Hintergrund rechnen wir für das laufende Geschäftsjahr 2020 mit einem in etwa ausgeglichenen Vorsteuerergebnis.


macht eigentlich auch kein Sinn zumal alle Börsen auf Rekordhoch sind
 

1260 Postings, 233 Tage immo2019auf der anderen seite SZG

 
  
    #955
1
17.01.20 10:57
haben wir wohl nun das Szenario  Ende mit Schrecken als Schreecken ohne Ende gehabt

SZG hat wohl  Verluste vorghezogen um die Gewinne zu verechnen zu können?

Trotzdem natürlich entäuschend und nun bin ich wieder im Minus bei EK 17,30


Mit einer Dividene rechne ich eigentlich nicht mehr

Meine Schätzung FY2019 gibt noch €51,50 Buchwert

d.h. immer noch ein Witz mit KBV 0,31

mehr als 50% abschlag vom NAV finde ich zuviel d.h. alles unter €25 sollte eigetlich ein Kauf sein
 

299 Postings, 5059 Tage kater69SZ

 
  
    #956
17.01.20 11:26
Evtl. schlechtes Ergebnis mit erhöhten Abschreibungen um Steuern zu sparen und Blick nach vorn auf GJ2020.
Die Frage ist und bleibt, gibt es neue Tiefs oder kommt die Trendwende?
Die Stahlpreisentwicklung und Charttechnik werden Aufschluss geben.

Schönes WE und Grüße  
-----------
Wer sich nicht mehr wundern kann, ist seelisch bereits tot.

1260 Postings, 233 Tage immo2019steuern 2019

 
  
    #957
17.01.20 11:56
die Kartellstrafe kann man leider nicht von der STeuer abziehen
Nun steht SZG da mit dem 175M Gewinn

Eventuell hat man einfach 200 Abschreibung vorgezogen um steuern zu sparen?

die Argumentation von SZG macht ja keinerlei Sinn wenn alle Börsen auf ATH sind
 

1156 Postings, 1318 Tage Korrektor?

 
  
    #958
17.01.20 14:32

Was hat "Börsen auf ATH" mit der Margenentwicklung im Stahlbereich zu tun? - Nichts.

Es nützt auch nichts, wenn "Börsen auf ATH" sind, aber die Salzgitter bewertungstechnisch auf ATL und keiner zugreifen will, sondern lieber die bereits völlig überteuerten Aktien noch weiter hochgekauft werden.

Vllt. sollte es manches Stahlunternehmen wie einige dieser extrem überbewerteten Firmen ala Delivery Hero machen:

  • Also für 2020 500 Millionen Euro Verlust ankündigen.
  • Dann im Mai die Prognose erhöhen auf nur noch 400 Mio. Euro Verlust.
  • Im August die nächste Prognoseerhöhung auf 300 Mio. Euro Verlust nachschieben und
    im November dann mit der 3. Prognoseerhöhung bekanntgeben, das man nur noch 300 Mio. Euro Verlust machen würde und beim EBITDA ganz stolz sogar einen Gewinn erzielen würde.

Vllt. flippt dann die Börse auch hier aus und bewertet die Firmen mit xfach vom Umsatz, Eigenkapital und EBITDA-Gewinn.

Die Salzgitter AG hat ihren operativen Gewinn mit 125 - 175 Mio. Euro bestätigt. Das jetzt jahrzehntealte Kartellsachen beigelegt werden konnten und damit Cash abfliesst, kann man auch so sehen, das eine Unsicherheit genommen wird - jedenfalls wird es andernorts zu interpretiert. Das weitere nicht cashwirksame Abschreibungen vorgenommen werden - geschenkt. Das man wie immer bei der operativen Prognose sehr vorsichtig ist, das sollte bekannt sein.

Delivery Hero sammelt Milliarden Euro neue Gelder via Kapitalerhöhung an Anleihen ein und kauft dafür für einen Wahnsinnspreis einen kleinen verlustmachenden Essenslieferdienst in Südkorea. Börsenwert fast verdoppelt auf fast 14 Milliarden Euro - KBV damit fast bei 10! Dabei hat die Firma noch nie Gewinn gemacht und wann sie es machen wird steht in den Sternen! Das Geschäftsmodell hat auch noch nicht beweisen, das es eine Konsumkrise überstehen kann oder gegen Nachahmer geschützt ist.

Jeder der den Neuen Markt mitgemacht hat, der weiss diese extremen Übertreibungen der Börsen eiinzuschätzen. Das wird eines Tages alles in einem Desaster enden. Der Privatanleger ist vllt. schlauer als viele meinen - kein Wunder das das Sparbuch weiter Trumpf ist bei solchen Exzessen und Disparitäten an der Börse mit einem Mustervergleich Stahlbranche versus Lieferdienstbranche.

Die Stahlherstellung ist DIE industrielle Kernbranche in Deutschland. Wer immer vom Elektroauto spricht und dabei eine Batterieproduktion in Deutschland aufbauen will, der sollte die Stahlbranche im Blick behalten. Wem das Chassis fehlt, dem nützt auch keine Batterie!

 

1260 Postings, 233 Tage immo2019die frage ist und bleibt

 
  
    #959
17.01.20 15:04
2019 also Gewinn 125-175 ok
warum 2020 nur noch die schwarze Null?

das verstehe ich wirklich nicht

ansonsten ist salzgitter natürlich value ohne ende wenn man warten kann
 

1156 Postings, 1318 Tage Korrektorwie geschrieben

 
  
    #960
1
17.01.20 15:39
Vllt. will man es ja mal machen wie diese völlig überteuerten Werte, die von Analysten zu Mondkursen geschrieben werden. Heute z.B. wieder von der Berenberg  zu Hellofresh. Da wird eine EBITDA-Marge von 2,x % als ganz toll und doppelt so hoch wie vorher erwartet angepriesen. "Starke Margenentwicklung" heisst es da. "Ein hochwertiges Geschäftsmodell" sei diese Portionsessenslieferung.

Das das operative Geschäft unter dem Strich immer noch hochdefizitär ist, aber die Salzgitter AG zum Vergleich operativ auch 2019 in der Gewinnzone geblieben ist, das schreiben sie mit keinem Wort. Die einen schreibt man auf mehr als das 15fache ihres Substanzwertes - die anderen auf ca. das 0,3fache. Obwohl das erstere Geschäftsmodell noch nie Gewinn gemacht hat und im Kern überflüssig ist, während die Herstellung von Stahl Ausganspunkt für das Industrieland Deutschland ist.

Das ist schon skrupellose Anlegerverdummung für mich.  

1374 Postings, 2306 Tage aktienhandel...

 
  
    #961
17.01.20 16:24
Ich habe mich mit der aktuellen Situation abgefunden. Warte ab, vielleicht ändert sich was zum positiven.

Leute bleibt einfach locker, versucht die Börse nicht zu erklären.

Negativzinsen kann auch keiner erklären/verstehen. Von daher abwarten, Tee trinken und den Markt beobachten bis die hoch gepushten Werte, welche noch nie Umsatz bzw. Gewinn gamacht haben, irgendwann das investierte Kapital verbrennen.

Und dann geht das übliche gejammer wieder los.  

871 Postings, 2615 Tage katzenbeissserJunge Leute kaufen aber nun mal

 
  
    #962
17.01.20 17:19
lieber HELLOFRESH als Salzgitter,ist moderner...  

1374 Postings, 2306 Tage aktienhandelJunge

 
  
    #963
17.01.20 18:01
Zum Glück kann jeder mit seinem Geld machen was er will.  

4366 Postings, 2935 Tage FD2012Dreiklang folgt

 
  
    #964
19.01.20 10:34
Immo2019: Bin nun demnächst auch dabei mit SGZ, da ich hoch in ThyssenKrupp und Klöckner & Co. SE
investiert bin.

Stahlaktien und der Handel mit Werkstoffen, = derzeit im Keller, aber so wird es m.E. nicht weitergehen.
Bei SGZ haben sich die schlechten Nachrichten summiert, so am 14.01.2020 - und in Folge.

Es könnte allerdings (dennoch) sein, dass das Papier noch auf  14,00 Euro - oder gar darunter -
zurückkommt.

VoVo Fuhrmann von SGZ soll ja von der VoVo Martina Merz von ThyssenKrupp angesprochen worden sein;
sicherlich habt ihr davon ja auch schon gehört, oder?

Mir fehlt jetzt  noch "SGZ in der Sammlung"; ich denke, "hier geht noch was".    Bis bald, FD2012 .  
==================================================
   

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 39  >  
   Antwort einfügen - nach oben