Red Electrica/National Grid


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 09.01.22 12:54
Eröffnet am:05.04.18 17:06von: HonigblumeAnzahl Beiträge:71
Neuester Beitrag:09.01.22 12:54von: Eugen1986Leser gesamt:22.061
Forum:Börse Leser heute:4
Bewertet mit:
2


 
Seite: <
| 2 | 3 >  

2009 Postings, 2343 Tage HonigblumeRed Electrica/National Grid

 
  
    #1
2
05.04.18 17:06
Das sichere Rendite-papier?  

1508 Postings, 2631 Tage LASKlerGedanken

 
  
    #2
05.04.18 17:18
Was ist sicher ;-)

Denke ein stabiles Dividenden Papier.  

2009 Postings, 2343 Tage HonigblumeGenau

 
  
    #3
05.04.18 17:51
So kann man es auch sehen.  

1508 Postings, 2631 Tage LASKlerGedanken

 
  
    #4
05.04.18 18:22
Übertragungs Netz
Glasfaserkabel Netz
Bringen Solide Gewinne

Wenn REE den Spanischen Satellitenbetreiber übernehmen kann - weiteres Solides Geschäftsfeld.  

2009 Postings, 2343 Tage HonigblumeIch glaube nicht, dass Eon

 
  
    #5
05.04.18 18:50
So schnell das Niveau von REE erreichen wird. Allein das schwache Eigenkapital von Eon  ist ein Problem. Über ein Glasfasernetz verfügt Eon ebenfalls nicht. Das erfordert weitere  Investionen bei Eon. Strom- und Glasfasernetze passen gut zusammen.  

1508 Postings, 2631 Tage LASKlerGedanken

 
  
    #6
05.04.18 19:01
E.On hat:
Vertriebsnetz
Gasnetz

Glasfaserkabel werden sie vermutlich mit Zusammenarbeit der Deutschen Telekom betreiben.

Das E.On nicht von Heute auf Morgen zu REE Aufschliest ist klar ABER das dass Geschäftsmodel Funktoniert & E.On das Potential einer REE hat - liegt für mich auf der Hand.

REE ist für mich, wie E.On eine Investition für die nächsten Jahre bis ewig.  

2009 Postings, 2343 Tage HonigblumeMal sehen wo heute der Kurs hingeht

 
  
    #7
06.04.18 08:25
will meine Position von REE weiter ausbauen. National läuft inzwischen auch sehr gut. Auch hier stocke ich auf wenn es einen kleinen Rücksetzer gibt. Sehe ebenfalls Eon,  REE und National Grid als Langzeitinvest.  

1508 Postings, 2631 Tage LASKlerGedanken

 
  
    #8
06.04.18 08:42
Mir persönlich gefallen Strom Versorger - denke der Energie Hunger der Welt nimmt zu.
E-Mobilität
Wasserstoff
Blockchang
usw.
Brauchen enorme Energie / Strom.
In Folge habe ich mich in diesen Bereich groß Aufgestellt.
Österreich:
EVN - Mischkonzern m.u. Stromerzeuger mit Verteiler Netz
Verbund - größter Österreichischer Stromerzeuger in Besitz von Übertragungsnetz
GB:
SSE - größter Allternativer Energie Erzeuger GB, Verteiler & Gas netz
Pennon Group - Mischkonzern m.u. Stromerzeuger Biogas
Spanien:
REE - haben wir schon besprochen
BRD:
E.On - Mir gefällt das stabile Netzgeschäft Strom und Gas.
Russland:
Sistema - Mischkonzern mit Stromerzeugung & Verteilernetz in Moskau

Mir ist wichtig das keine AKWs & Thermische Kohle Kraftwerke im Portfolio sind.

Habe Versucht Länderspezifisch aufzuteilen.

USA & / oder China wären noch interessant.
USA ist überbewertet
China zu hoher Staatsanteil  

2009 Postings, 2343 Tage HonigblumeLaskier

 
  
    #9
06.04.18 15:41
Habe heute 2 neue Order für REE aufgegeben mal sehen ob es klappt. Von SSE habe ich schon genug und von Eon  habe ich reichlich mitAltlasten dabei. Da muss der Kurs erstmal auf 11,20 klettern.Nur Versorger sind mir zu einseitig. Bin mit Immos bisher nicht schlecht gefahren.Habe zweimal Aroundtown nach der KE gekauft. Die Position nach der ersten KE mit ordentlichen Gewinn verkauft. Die Position nach der 2. KE entwickelt sich inzwischen auch ganz gut. Auch Grand City habe ich mit gutem Gewinn abgestoßen.
Die Versorger die ich mit aufnehme dürfen ebenfalls keine Atomkraft- und Kohlekraftwerke betreiben. Sie sollten möglichst Stromnetze, Gasnetze und Glasfasernetze haben. Die Länder wie Russland und China sind mir politisch zu instabil. Indien halte zukünftig für interessant.  

1508 Postings, 2631 Tage LASKlerGedanken

 
  
    #10
06.04.18 16:28
Da haben sie mich Falsch verstanden - habe andere Beteiligungen auch.

 

2009 Postings, 2343 Tage HonigblumeDas ist auch wichtig wenn eine Branche mal

 
  
    #11
06.04.18 16:34
nicht so gut läuft.  

1508 Postings, 2631 Tage LASKlerGedanken

 
  
    #12
06.04.18 17:31
Lebensmittel
Telekommunikation
Rohstoff / Bergbau
Bau
Finanz
Glücksspiel
Energie
Versorger  

2009 Postings, 2343 Tage HonigblumeNeue Anleihe von REE

 
  
    #13
06.04.18 17:59
Red Electrica, ein spanischer Versorger, begab einen Bond (XS1788586375) mit einem Emissionsvolumen von 600 Mio. Euro und einer Laufzeit bis zum 13.03.2027. Diese 9-jährige Anleihe wurde zu 99,443% begeben und ist mit einem jährlichen Kupon in Höhe von 1,25% ausgestattet. Dies kam einem Spread von +32 bps über Mid Swap gleich. Das in Spanien für den Betrieb des elektrischen Höchstspannungsnetzes zuständige Unternehmen ließ sich eine Make Whole Option in die Anleihebedingungen aufnehmen. Ferner ist das Wertpapier drei Monate vor Endfälligkeit, sprich am 13.12.2026, zu 100% kündbar.

 

1508 Postings, 2631 Tage LASKlerGedanken

 
  
    #14
06.04.18 18:29
"Red Eléctrica habe Interesse an der Übernahme des spanischen Satellitenbetreiber Hispasat bekundet. Hispasat (2016: Umsatz 228 Mio. Euro, EBITDA: 176 Mio. Euro) sei neben der Iberischen Halbinsel hauptsächlich in Lateinamerika tätig und befinde sich mehrheitlich im Besitz des spanischen Autobahnbetreibers Abertis. Momentan sei jedoch eine Anteilsaufstockung von Abertis (Kauf eines 33%-Anteils von Eutelsat) an Hispasat blockiert, sodass ein Erwerb von Hispasat durch Red Eléctrica aufgeschoben sei. Zudem befinde sich Abertis gerade im Übernahmekampf. Die Hispasat-Aktivitäten würden das Telekomgeschäft (Glasfasernetz) verstärken und damit die Diversifikation erhöhen, was die Aktienanalysten positiv werten würden"

Vermute man Rüstet sich für die Übernahme.  

2009 Postings, 2343 Tage HonigblumeLaskier

 
  
    #15
06.04.18 19:28
Die Übernahme ist meines Wissens abgeschlossen. Der Benneton  Clan  übernimmt 50% + 1Aktie  den Rest der Baukonzern ACS mit seiner Tochter Hochtief. Zur Finanzierung wurden extra neue Aktien von Hochtief ausgegeben. Hochtief verspricht sich neue Aufträge von Abertis. Ich vermute die Anleihe von REE dient zur Finanzierung der Übernahme von Hispasat. ACS wird seinen Anteil zusammen mit Benneton an Hispasat, an REE abgeben.  

1508 Postings, 2631 Tage LASKlerGedanken

 
  
    #16
06.04.18 20:03
Meinte eh Hispasat Übernahme - steht in Meinem Beitrag das REE His. für ihre Telekom Sparte möchte.

Sollte Kurs nochmal Pushen, das Satelliten Geschäft scheint seht Lukrativ.  

2009 Postings, 2343 Tage HonigblumeACS und der Benneton Clan

 
  
    #17
06.04.18 20:57
übernehmen Abertis. Der Abertis Anteil an Hispasat wird was ich vermute wird dann an REE verkauft. Das könnte Sinn machen für die Aufnahme der Anleihe von REE. Nur eine Vermutung von mir.  

1508 Postings, 2631 Tage LASKlerGedanken

 
  
    #18
06.04.18 21:14
Sehe ich genauso ;-)

Ich finde ich sehr Positiv

Wie ist ihre Meinung dazu? ?  

2009 Postings, 2343 Tage HonigblumeNochmal zur Klarstellung was Abertis betrifft

 
  
    #19
06.04.18 21:17
Atlantis ist dem Benneton Clan zu zurechnen. Der Baukonzern ACS mit seiner Tochter Hochtief und Atlantis übernehmen gemeinsam den Autobahnbetreiber Abertis. Dabei hält Atlantis 50% + 1 Aktie den Rest ACS Und Hochtief. Mit dieser Beteiligung wollte man einen Bieterkampf zwischen Hochtief und Atlantis vermeiden der sonst den Preis weiter hochgetrieben hätte. Die Beteiligung Abertis an Hispasat könnte möglicherweise  an REE angedient werden. Die Aufnahme der Anleihe könnte hierfür in Frage kommen. Nur meine Vermutung da nichts über die Verwendund der Anleihe gesagt wurde.  

2009 Postings, 2343 Tage HonigblumeKorrektur Atlantis heißt natürlich Atlantia

 
  
    #20
06.04.18 21:28
ACS übernimmt 30% der Anteile von Abertis und Hochtief 20 % Minus 1 Aktie. Atlantia befindet sich im Besitz von Benetton.

Diese Rechtschreibvorschläge von google sind ein einziger Mist.  

2009 Postings, 2343 Tage HonigblumeWenn man schon über ein Glasfasernetz verfügt

 
  
    #21
06.04.18 21:35
und Telekommunikation anbietet ist die Satellitentechnik eine gute Ergänzung dazu. Kann eigentlich nur von Vorteil sein.  

1508 Postings, 2631 Tage LASKlerGedanken

 
  
    #22
06.04.18 21:52
So ist es  

2009 Postings, 2343 Tage HonigblumeLöschung

 
  
    #23
07.04.18 13:48

Moderation
Zeitpunkt: 08.04.18 10:06
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage.

 

 

1508 Postings, 2631 Tage LASKlerGedanken

 
  
    #24
07.04.18 18:36
Wie schon meht mals geschrieben - sollten sie die jetzigen E.On bzw. INNOGY nicht mit REE vergleichen!
Grund dafür dass KEIN Stein auf den anderen beiden wird.
Mir gefällt das Netzgeschäft der REE & bin Überzeugt das E.On ähnliches schafft.

Der Kurs wird es widerspiegelen wenn viele E.On Geschäft verstehen - was offensichtlich noch nicht der Fall ist.
(RWE als Erzeuger broformt besser weil Leute wissen was die machen)

Hoffe das REE den Satelliten Betreiber wirklich kauft.
Währe überaus positiv.  

2009 Postings, 2343 Tage HonigblumeHabe mir mal die Erstattung derQuellensteuer

 
  
    #25
09.04.18 10:42
für spanische Großunternehmen angesehen.Für 2018 sind in Spanien 21% Quellensteuer fällig.Davon werden in der BRD 15%angerechnet.Die Restlichen 6% die zuviel gezahlt wurden muss man sich auf Antrag bei den zuständigen Finanzamt in Spanien zurückholen. Das spanische Formular Modelo 210 ist inzwischen etwas vereinfacht worden.Es ist somit kein weiteres Formular erforderlich, wenn die Dividende 1500 Euro pro Jahr übersteigt.Eine spanische Steuernummer für nicht Ansässige N.I.F kann man online generieren. Die NIF Nummer muss dann in das Formular Modelo 210 eingetragen werden.Das ausgefüllte Formular Modelo 210 (Impuesto sobre la Renta de no Residentes) ist zusammen mit der Wohnsitzbescheinigung vom in Deutschland ansässigen Finanzamt an das Finanzamt in Spanien zu schicken.

Adresse Finanzamt in Spanien für Großunternehmen

Agencia Estadal de Administracion Tributaria
Oficiana Nacional de Gestion Tributaria
-Recepcion de documentos-
c./Infanta Mercedes, 49
E-28020 Madrid
Quelle:Ministerio DE Economia Y Hacienda


.  

Seite: <
| 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben