Realtech weit unter Wert


Seite 7 von 20
Neuester Beitrag: 26.02.24 16:33
Eröffnet am:09.03.04 09:59von: ciskaAnzahl Beiträge:491
Neuester Beitrag:26.02.24 16:33von: gaston866Leser gesamt:140.739
Forum:Börse Leser heute:36
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... 20  >  

96 Postings, 4728 Tage Ich_binsVerkäufe

 
  
    #151
1
17.05.11 07:40
Hi und moinmoin,

also wenn ich das richtig gesehen habe, dann sind in der letzten Zeit Aktienpakete in Höhe von über 33% der Gesamtaktien abgestoßen worden.
Seht ihr das auch so?
Da muss ich dann aber schon mal sagen, dass RealTech hier schon eine ziemliche Stärke beweist, dadurch dass sie kaum absinkt.
Hier kommt wieder meine Vermutung auf, dass die, die die Aktienpakete losgeschlagen habe, auf die Dividende aus waren, und jetzt eben verkauften, nachdem keine Dividende angesetzt wurde.

Ich könnte mir vorstellen, dass wir schon um die 30% - 40% höhere Kurse sehen würden, wenn die 33% der Aktien nicht auf den Markt gekommen wären.  

604 Postings, 5324 Tage DukeLondon83zur Info, Gruß.

 
  
    #152
18.05.11 13:52
Risikominimierte Modernisierung von SAP-Systemlandschaften mit Red Hat und REALTECH

Die Partnerschaft beider Unternehmen vereint die langjährige Erfahrung von REALTECH im SAP-Migrations und Upgrade-Geschäft mit dem tiefen Wissen von Re Hat im Umfeld von Linux-Architekturen.

Walldorf, 16. Mai 2011 - REALTECH, ein weltweit führender Anbieter für SAP-Migrationen, gab heute den Abschluss einer strategischen Partnerschaft mit Red Hat bekannt. Als Red Hat-Partner bietet REALTECH Beratungsleistungen für Unternehmen, die ihre SAP-Anwendungen auf Red Hat Enterprise Linux migrieren oder ihre heterogenen SAP-Anwendungslandschaften auf Red Hat Enterprise Linux konsolidieren wollen.

Seit mehr als 15 Jahren unterstützt REALTECH Unternehmen bei der Modernisierung ihrer Systemlandschaften. Kunden ermöglicht dies, gesteigerten Nutzen aus ihren SAP-Anwendungen zu ziehen. Über 2.000 Kunden weltweit vertrauen bereits auf REALTECHs Beratungsexpertise und Technologielösungen.

Red Hat der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen bietet seinen Kunden mit der Betriebssystemplattform Red Hat Enterprise Linux sowie Red Hat Enterprise Virtualization und JBoss Enterprise Middleware qualitativ hochwertige und kostengünstige Technologien.

"Durch die Zusammenarbeit mit einem Marktführer wie Red Hat erschließt sich uns ein besserer Zugang zu SAP-Kunden, die eine Migration auf Red Hat Enterprise Linux in Erwägung ziehen. REALTECH hat in der Vergangenheit bereits viele hundert Migrationen mit verschiedensten Ausgangs- und Zielplattformen erfolgreich durchgeführt und verzeichnet eine steigende Kundennachfrage nach Migrationen auf Linux. Wir glauben, dass die Kombination aus REALTECHs Beratungsexpertise und der Technologie von Red Hat eine äußerst wettbewerbsfähige Lösung darstellt, die von vielen unserer Kunden honoriert werden wird", erklärt Nicola Glowinski, Vorstandsvorsitzender der REALTECH AG.

Die Partnerschaft beider Unternehmen vereint die langjährige Erfahrung von REALTECH im SAP-Migrations und Upgrade-Geschäft mit dem tiefen Wissen von Re Hat im Umfeld von Linux-Architekturen. REALTECH liefert in partnerschaftlichen Projekten die nötigen Migrationsdienstleistungen, die von SAP für jede Migration auf eine neue Plattform oder Datenbank gefordert werden. Dabei handelt es sich um eine der Kernkompetenzen von REALTECH, was das Beratungshaus bei der Migration von SAP-Kunden von UNIX auf Linux immer wieder unter Beweis stellen konnten. Die Vereinbarung ermöglicht es Red Hat, REALTECH mit der Bereitstellung von SAP-Migrationsdienstleistungen als Teil von Red Hats aktuellen Service-Portfolio zu beauftragen und schafft Rahmenbedingungen für die Beratung von gemeinsamen Kunden weltweit.
"Unser gemeinsames Ziel ist es, Unternehmen einen effizienteren Betrieb ihrer SAP-Systeme auf einer leistungsfähigen, stabilen und kostengünstigen Plattform zu ermöglichen. Dank REALTECHs Expertise in der Migration von SAP-Systemen können wir unseren Kunden heute eine noch umfangreichere Service- und Technologielösung anbieten", sagte Dion Cornett, Vice President, Strategic Alliances bei Red Hat.

Erst kürzlich gelang es REALTECH Inc, der US-Niederlassung der REALTECH AG, zusammen mit Red Hat dem Kunden Freeport-McMoRan Copper & Gold Inc eine gemeinschaftliche Lösung, bestehend aus Dienstleistung und Technologie zu liefern. Freeport-McMoRan (FCX) ist ein weltweit führender Produzent von Kupfer, Gold, Molybdän und Kobalt.
Im Frühjahr 2010 startete FCX ein weltweites SAP-Implementierungsprojekt und entschied sich nach einer eingehenden technischen Prüfung die bestehende UNIX-Umgebung zu optimieren. Dies führte zu der Entscheidung, die Infrastruktur durch eine Umgebung mit moderner Cloud-Architektur zu ersetzen. Red Hat, REALTECH, Cisco, Accenture und NetApp boten dazu eine gemeinschaftliche Lösung unter Verwendung von Red Hat Enterprise Linux an. Damit können Server zukünftig einfacher bereitsgestellt und SAP-Systemkopien leichter erstellt werden. Die Lösung ist Hardware-unabhängig und reduziert Verwaltungskosten. Dank REALTECHs langjähriger Erfahrung in der Migration von SAP-Systemen konnte ein Projektplan entwicklet werden, der die Migration auf Red Hat Enterprise Linux im vom Kunden geforderten Zeitraum möglich machte. Dieses OS/DB-Migrationsprojekt umfasste auch ein Entwicklungssystem das sieben Tage die Woche, rund um die Uhr von 200 Projektmitarbeitern genutzt wurde. REALTECH konnte die Migrationen Ende März 2011 pünktlich und budgetgerecht abschließen. FCX zeigte sich äußerst zufrieden mit der Leistungsfähigkeit und Flexibilität der neuen Umgebung.
"Wir wollten eine Plattform, die uns die nächsten 10 Jahre begleiten soll. Dank der Expertise und Hilfe von REALTECH konnte die SAP-Implementierung fristgerecht umgesetzt und unsere Architektur nachhaltig verbessert werden", so Ketan Patel, Director of Infrastructure bei Freeport-McMoRan.

Ein weiteres gemeinsames Projekt war eine der größten jemals in Europa durchgeführten Linux-Migration, die im Auftrag von Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer, erfolgte.
Neben der Senkung der Betriebskosten konnte Munich Re die Leistung der eigenen Server-Landschaft mit über 80 SAP-Systemen durch die Migration auf Red Hat Linux Enterprise optimieren. Ein weiteres Ziel war eine höhere Flexibilität bei der Bereitstellung von Rechenleistung. Gleichzeitig bestanden hohe Anforderungen an die technische Stabilität der Infrastruktur. Um diese Ziele erreichen zu können, entschied sich Munich Re für die Migration ihrer gesamten SAP Landschaft von HP UX auf Linux.
Um einen reibungslosen Verlauf der Migration sicherzustellen, benötigte Munich Re die Unterstützung eines von SAP zertifizierten Beratungshauses. Es galt einen technisch absolut versierten Migrationspartner zu finden, der bereits Projekte mit vergleichbarer Komplexität durchgeführt hatte - Kriterien die REALTECH voll umfänglich erfüllte. Das SAP-Beratungshaus konnte sich aufgrund seiner Expertise und jahrelanger Erfahrung erfolgreich als kompetenter Partner im SAP Umfeld und Experte im Bereich Linux positionieren.
"Mit REALTECH fiel unsere Wahl auf einen technisch absolut kompetenten Migrationspartner. Dank REALTECHs Unterstützung erschließt sich Munich Re heute eine zuverlässige und kostengünstige Serverinfrastruktur für geschäftskritische SAP-Systeme mit hoher Performance", so Stefan Zahrer, IT Project Manager, Munich Re.  

604 Postings, 5324 Tage DukeLondon83Hauptversammlung

 
  
    #153
19.05.11 08:35
Nächsten Dienstag (24.05.) Jahres-Hauptversammlung  

26 Postings, 4876 Tage BaumkroneVolumen ...

 
  
    #154
12.01.12 17:00
... ist in den letzten Tagen ziemlich hoch (insbesondere Stuttgard).
Kommt da was?

Gruss,
Baumkrone  

26 Postings, 4876 Tage BaumkroneStuttgarT

 
  
    #155
12.01.12 17:02
natürlich ;-)

Gruss,
Baumkrone  

26 Postings, 4876 Tage BaumkroneWer kauft?

 
  
    #156
16.01.12 15:21
Da kauft sich doch die letzten Tage jemand groß ein, oder?

Heut wieder zwischen 13:42 und 13:47 10000 Stück bei Xetra und 16700 Stück in Stuttgart.

Gruss,
Baumkrone  

752 Postings, 5577 Tage zwiebelfroschUnser Papierchen und die SAP

 
  
    #157
17.01.12 01:53
gehts der gut, dann auch unserer Aktie, aber das ist nur vordergründig.

Es gab ja den Vorstandswechsel, und damit Verunsicherung, ausserdem die Sache mit Italien.

Also, ich glaube, dass das Unternehmen jetzt fast richtig aufgestellt ist, und dann sehen wir auch die 10 und mehr wieder.

752 Postings, 5577 Tage zwiebelfroschSchade, bisher keine Reaktion

 
  
    #158
14.02.12 01:57
Das wird sich mit der Vorlage der Bilanz hoffentlich ändern.

752 Postings, 5577 Tage zwiebelfroschSchade, immer noch Totenstille!

 
  
    #159
1
28.02.12 01:22
Ich bin von der Aktie überzeugt und warte weiter auf

1. wieder Dividende
2. stark ansteigende Kurse

Mal sehen was die Zahlen so hergeben.

16233 Postings, 6260 Tage noideahallo zwiebelfrosch

 
  
    #160
28.02.12 08:15
bin auch investiert. wann kommen denn die zahlen ?  

3894 Postings, 4920 Tage Moe SzyslakVorläufige Zahlen zum Konzernabschluss 2011...

 
  
    #161
1
28.02.12 17:15
REALTECH AG: Vorläufige Zahlen zum Konzernabschluss 2011
 - Konzernumsatz leicht gemindert
 - Consultingerlöse bei 26,4 Mio. EUR
 - Softwaregeschäft mit 12,7 Mio. EUR
 - Betriebsergebnis auf 0,2 Mio. EUR gesunken
 - Konzernjahresergebnis von minus 1,4 Mio. EUR auf plus 0,8 Mio. EUR
   verbessert
 - Netto-Liquidität stark gestiegen

http://www.ariva.de/news/...zum-Konzernabschluss-2011-deutsch-3992511  

2538 Postings, 8173 Tage ulrich14Bewertung der Ergebnisse von Realtech

 
  
    #162
2
29.02.12 06:54
--bin gespannt wie die hoch-über-bezahlten Pseudo-Analysten diese Ergebnisse bewerten--dreifach smile..

..dabei ist es ganz einfach: würde Realtech bei 10.- stehen, wären die Ergebnisse schlecht, Kursziel 8,80--da wir aber 6,50 stehen sind die Ergebnisse gut--mit kurzfristigem Potential bis 8.-

..positiv ist vor allem, dass im Unternehmen anscheinend aufgeräumt wurde--und dass dieses Aufräumen erste Früchte trägt--siehe Konzernjahresergebnis, Cash-Flow etc.

..aber das Ergebnis zeigt auch, dass noch nicht alle Baustellen abgearbeitet sind--bei Realtech gibt es noch viel zu tun..

Massstab für Realtech muss sein : Outperformance--und nicht underperformance--zu SAP..und da fehlt noch einiges..

..investierte dürfen sich aber freuen: es kommt Liquidität in die Aktie zurück--und wohl auch steigende Kurse--Dividende obendrein--charttechnisch ist der Kurs bis 7,20 frei  

752 Postings, 5577 Tage zwiebelfroschÄhnlich sehe ich das auch, allerdings frage ich

 
  
    #163
06.03.12 02:30
mich, was denn der AR die letzten 2 Jahre gemacht hat. Als SAP-nahes Unternehmen sollten die doch wie blöd wachsen können!?

752 Postings, 5577 Tage zwiebelfroschGibt es etwas Neues?

 
  
    #164
03.04.12 04:21
Ich habe den Eindruck, dass auch der neue Vorstand mit Nachrichten sehr zurückhaltend ist.

2538 Postings, 8173 Tage ulrich14@Zwiebelfrosch und alle

 
  
    #165
04.04.12 10:28
..für REALTECH gibt es aktuell nur eine Beschreibung, für Kurs, für Volumen und für Unternehmensnachrichten:

----Tiefschlaf---  

2538 Postings, 8173 Tage ulrich14seit langem...

 
  
    #166
14.04.12 13:38
wieder mal ein Umsatzvolumen von über 100.000.- Euro

..dadurch im negativen Umfeld die letzten beiden Handelstage gut im Plus

..ob der Auftrieb zunächst bis zum charttechnischen Widerstand von 7,20 reicht??  

2 Postings, 4340 Tage RabenhorstREALTECH Potenzial?

 
  
    #167
15.04.12 14:24

Ich wäre vorsichtig bei REALTECH.

Das Unternehmen schrumpft dramatisch:
2008: Umsatz: 70,8 Mio Euro; EBIT: 7,0 Mio Euro (10%); Anz. Mitarbeiter: 721
2011: Umsatz: 39,2 Mio Euro; EBIT: 0,2 Mio Euro (0%);   Anz. Mitarbeiter: 329

Die Manager, die bisher für die guten Zahlen gesorgt haben, sind im letzten Jahr gegangen.
Die erhofften Umsätze mit der neuen Softwareversion sind bisher ausgeblieben.
Innovative Ideen für eine positive Geschäftsentwickluung sind nicht zu erkennen.
Wachstum durch Unternehmenszukauf wurde in den letzten Jahren immer wieder angekündigt, aber es fehlte wohl der Mut.

Interessant wäre die Aktie, wenn REALTECH einen Käufer finden würde.
Hoffentlich findet sich der, bevor es noch weiter bergab geht.

Unter diesem Aspekt würde ich auch REALTECH Buy empfehlen.

 

2538 Postings, 8173 Tage ulrich14@Rabenhorst

 
  
    #168
15.04.12 16:46
..danke für dein Posting und deine Infos--das klingt nicht soo gut..

..hast Du beruflich mit Realtech-oder deren Software zu tun??

..stimmen die Mitarbeiterzahlen wirklich--und wenn ja, kommt der Schrumpfungsprozess durch die Schliessung der Auslandstöchter--oder wird Personal am SAP-Standort Walldorf abgebaut?? das wäre wichtig..

..und schliesslich:  vor wenigen Tagen gab es meldepflichtige Käufe in der Realtech-Aktie durch den Vorstand  

2538 Postings, 8173 Tage ulrich14..die Insiderkäufe..

 
  
    #169
16.04.12 15:47
..des Vorstandes bringen Bewegung in die Aktie..

..erste Folgekäufe im Markt..bei noch geringem Volumen

..das Xetra-Buch sieht gut aus..nur der Market-Maker bietet  Material..

..erster charttechnischer Widerstand liegt bei 7,20  

752 Postings, 5577 Tage zwiebelfroschNa dann warten wir mal ab

 
  
    #170
17.04.12 02:15
und auf die HV. Mal sehen, welche Katze dann aus dem Sack gelassen wird.

2 Postings, 4340 Tage Rabenhorst... wie gehts weiter?

 
  
    #171
29.04.12 15:31

Für die Analyse muss man kein Insider sein. Das steht alles in den Geschäftsberichten.

Der Mitarbeiterrückgang resultiert aus dem Verkauf von den Landesgesellschaften in Italien und Spanien.
Allerdings ist aus den veröffentlichten Zahlen kein Wachstum in den verbleibenden Gesellschaften abzulesen.

Die temporäre Kurssteigerung kommt wohl aus den Käufen durch den Vorstand.

Die Quartalszahlen für Q1/12, die diese Woche veröffentlicht wurden, sind enttäuschend.
Der Gewinn ist weiter abgerutscht, obwohl die Kosten aus Restrukturierung etc. doch im letzten Jahr abgeschrieben sein sollten.
Die Softwaresparte, die den Aufschwung bringen sollte, ist nicht besser als im Vorjahr.
Dabei hieß es im Geschäftsbericht 2011, Seite 9:  "Zudem verschoben sich einige Softwareumsätze ins laufende Jahr 2012, die ursprünglich für das vierte Quartal 2011 geplant waren." Jetzt fragt sich der kundige Laie, wo bleiben die denn?

Es ist zu vermuten, dass man alles auf eine Karte setzt, nämlich Aufträge aus dem Softwaredeal mit SAP.
Da haben schon andere große Enttäuschungen erlebt.
Wenn die ausbleiben, lassen die Zahlen nichts Gutes erwarten.

 

 

42014 Postings, 8640 Tage Robinheute schwache

 
  
    #172
24.07.12 09:26
Zahlen und dann auch noch heute morgen der Bericht von GOD -MODE. Au weia das riecht in dieser Woche nach Euro 4. Hier der Bericht:

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 5,00 Euro
Die bei 5,00 Euro gehandelte Realtech Aktie steht derzeit an einem wichtigen Unterstützungsniveau. Bereits seit gut einem Jahr gelingt es den Käufer zwar, diese bei 4,65 Euro liegende Supportzone zu halten, wirklich lösen und vor allem in einen neuen Aufwärtstrend übergehen aber konnte die Aktie hierbei noch nicht. Dies erhöht das Risiko, dass es sich bei der Bewegung der letzten Monate nur um eine Konsolidierung nach dem vorangegangenen Abverkauf handelt. Mit Bruch der 4,65iger Unterstützung könnte es so weiter abwärts bis auf 4,00 Euro und später auch weiter in Richtung 3,00 Euro und tiefer gehen.  

752 Postings, 5577 Tage zwiebelfroschIn einem Monat gibt's neue Zahlen,

 
  
    #173
09.10.12 01:07
und die sind hoffentlich erfrischend!
Für mich ist die Aktie weit unterbewertet, aber vom Vorstand hört man leider sehr wenig.
Also mal abwarten, was der November so bringt.

12676 Postings, 8161 Tage TigerJa, hier sind die Zahlen

 
  
    #174
22.10.12 13:12
REALTECH AG: Vorläufige 9-Monats- und Quartalszahlen 2012

REALTECH AG  / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

22.10.2012 12:25

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

*Konzernumsatz um 2% gestiegen
*Consultingerlöse um 5% ausgebaut
*Software um 4% unter Vorjahr
*Betriebsergebnis verbessert
*Netto-Liquidität leicht gesunken

Walldorf, 22. Oktober 2012. Die REALTECH AG erzielte nach vorläufigen
9-Monatszahlen 2012 mit 29,1 Mio. EUR einen um 2% gestiegenen Konzernumsatz
(9-Montaszeitraum 2011: 28,6 Mio. EUR). Dabei wurden die Erlöse im
Geschäfts-segment Consulting um 5% auf 20,2 Mio. EUR (19,3 Mio. EUR)
ausgebaut. Die Software-Umsätze gingen mit 8,9 Mio. EUR (9,2 Mio. EUR) um
4% zurück.

Das Betriebsergebnis (EBIT) wurde nach minus 0,4 Mio. EUR im Vorjahr auf
0,0 Mio. EUR verbessert. Dazu trugen insbesondere die gestiegenen
operativen Ergebnisse in Japan, Deutschland und Neuseeland bei, die auf der
erhöhten Ertragskraft des Consultingsegments basieren. Geringere
Software-Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr wirkten dieser positiven
Entwicklung entgegen.

Das Jahresergebnis sank von 0,3 Mio. EUR auf minus 0,7 Mio. EUR, was ein
Ergebnis je Aktie von minus 0,13 EUR bedingte nach 0,05 EUR im Vorjahr. Die
Netto-Liquidität lag zum Ende September 2012 bei 10,4 Mio. EUR nach 11,5
Mio. EUR am Vergleichsstichtag des Vorjahres.

3. Quartal 2012:
Der Konzernumsatz blieb mit 10,2 Mio. EUR auf Vorjahresniveau (3. Quartal
2011: 10,2 Mio. EUR). Dabei stiegen die Consultingerlöse um 6% auf 7,4 Mio.
EUR (7,0 Mio. EUR). Die Software verzeichnete einen Umsatzrückgang um 11%
auf 2,8 Mio. EUR (3,2 Mio. EUR).

Gleichzeitig wurde das Betriebsergebnis gegenüber dem Vergleichsquartal des
Vorjahres auf 0,9 Mio. EUR (0,3 Mio. EUR) verbessert. Das Jahresergebnis
stieg auf 0,8 Mio. EUR (minus 0,1 Mio. EUR), woraus ein Ergebnis je Aktie
von 0,15 EUR (minus 0,02 EUR) resultierte.

Der Vorstand bestätigt seine Einschätzung aus dem Juli 2012 und erwartet
für das laufende Geschäftsjahr ein positives Betriebsergebnis.

REALTECH veröffentlicht den Bericht zum 3. Quartal 2012 am 6. November
2012.


Ansprechpartner:
Volker Hensel
Investor Relations
REALTECH AG
Industriestraße 39c
D   69190 Walldorf
Tel.: +49.6227.837.500
Fax: +49.6227.837.9134


22.10.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

--------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  REALTECH AG
             Industriestraße 39c
             69190 Walldorf
             Deutschland
Telefon:      +49 (0)6227 837-500
Fax:          +49 (0)6227 837 9134
E-Mail:       investors@realtech.com
Internet:     www.realtech.com
ISIN:         DE0007008906
WKN:          700890
Börsen:       Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
             in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

--------------------------------------------------  

752 Postings, 5577 Tage zwiebelfroschWas ich nicht verstehe:

 
  
    #175
13.11.12 01:15
Realtech ist doch sehr von der SAP abhängig.
Wenn also die SAP fast immer Zuwächse meldet, wieso kommt das nicht bei unserem Papier an?

Was macht Realtech verkehrt? Oder was machen die nicht?

Seite: < 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... 20  >  
   Antwort einfügen - nach oben