Puma die Erfolgsaktie


Seite 20 von 23
Neuester Beitrag: 18.07.24 18:34
Eröffnet am:18.02.07 15:23von: Mme.EugenieAnzahl Beiträge:551
Neuester Beitrag:18.07.24 18:34von: Highländer49Leser gesamt:232.425
Forum:Börse Leser heute:177
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | ... | 17 | 18 | 19 |
| 21 | 22 | 23 >  

51 Postings, 258 Tage cal45abnormal was hier immer geknüppelt wird !

 
  
    #476
1
27.02.24 16:04
...wieder meine ingtimfreunde=shortseller am werk ??!

bei nem wert wie puma ist so etwas einfach nicht normal !!!!!!!  

Optionen

22908 Postings, 1085 Tage Highländer49Puma

 
  
    #477
1
27.02.24 16:29
Die neuen Kurziele der Analysten nach den Zahlen
Baader Bank 45,00 EUR
Jefferies & Company Inc. 40,00 EUR
UBS AG 41,00 EUR
Barclays Capital 42,00 EUR
RBC Capital Markets 42,00 EUR
JP Morgan Chase & Co. 50,00 EUR
Deutsche Bank AG 63,00 EUR

Quelle: Finanzen.net  

3068 Postings, 2582 Tage FrühstückseiNa also,

 
  
    #478
27.02.24 16:40
da sich ja immer alles gerne nach J.P. Morgan richtet würde ich mal sagen:
Feuer frei - aufwärts.  

2513 Postings, 1801 Tage Vania1973die

 
  
    #479
2
27.02.24 17:04
würden gerne Stoploss unter € 40 rausholen  

Optionen

18 Postings, 930 Tage fanta4lifeWarum dieser Kursverlauf?

 
  
    #480
27.02.24 17:11
Kann mir jemand sagen warum Puma ständig einen vor de Bommel bekommt? Und adidas und Nike die bestimmt das selbe Problem in Argentinien haben werden null Kursreaktion diesbezüglich haben und dennoch noch total hoch bewertet sind?  

3068 Postings, 2582 Tage FrühstückseiIch verwette meinen Arsch

 
  
    #481
27.02.24 17:18
das es morgen wieder 3-4% nach oben geht.  

909 Postings, 7226 Tage marathonläufer@fanta

 
  
    #482
27.02.24 17:21
unbestätigten Gerüchten zufolge hat Puma Währungsturbulenzen mit den Kongo Franc und es hat ihnen die Bilanz verhagelt.(ist ein Joke)

Möchte nicht wissen wo wir wären wenn die Zahlen schlecht gewesen wären,bei 36,-?

Ich dachte das Sorgenkind in meinem Depot ist Bayer, aber Puma hat wohl den Staffelstab übernommen
 

3068 Postings, 2582 Tage Frühstücksei@Highländer49

 
  
    #483
27.02.24 17:32
Na Hauptsache RBC Capital Markets hat das Kursziel bei Adidas von 180 auf 200 EUR erhöht.  

232 Postings, 2567 Tage EndstationSchließe mich Vania1973 an

 
  
    #484
2
27.02.24 17:32
sieht stark nach SL Fishing aus .
Und wette ein Frühstücksei das die Aktie sich morgen wieder erholt.
Bin wieder zu feige zuzukaufen .  

45 Postings, 1350 Tage The.MoneymakerMal wieder Shortseller zugange??

 
  
    #485
1
27.02.24 17:51
Den Kurs künstlich abverkaufen, um sich dann wieder eindecken zu können. So kennen wir das Spiel doch. Und in einer Woche lobt ein Analyst, den man entsendet, Puma wieder in den Himmel...  

2 Postings, 147 Tage tra68Puma holt die Verluste von gestern wieder auf

 
  
    #486
28.02.24 09:43
bin hier eh long seit zwei Jahren hoffen wir mal das es wieder auf 100 geht  

Optionen

34 Postings, 181 Tage gladiusVolatilität

 
  
    #487
28.02.24 10:30
Keine Ahnung ob der plötzliche Abverkauf gestern mit der Analysten-Konferenz zusammenhing (hier äußerte Puma sich wohl etwas vorsichtig zu einigen Märkten, was meiner Meinung nach aber bereits im Ausblick berücksichtigt sein müsste, sonst hätte man hier korrigieren müssen), möglich, aber nicht unbedingt.

Zu einem guten Teil sieht es wieder nach typischem Charttechnik-Geschehen aus. Kurs dockte gestern ziemlich genau bis an die fallende 100 TL an, und von dort ging es runter bis zur (steigenden) 20 TL, von wo es heute nach oben abgeprallt ist. Inzwischen aber wieder zurückgefallen.

Sehr nervig das Ganze jedenfalls...Kann eine Weile dauern, bis man auch hier eine nachhaltige Wende schafft, ändern nichts an der günstigen Bewertung. Verstehe auch die Analysten nicht mit Kurszielen von 40-50 - fehlt mir irgendwo die Würdigung der langfristigen Chancen.  

Optionen

3068 Postings, 2582 Tage FrühstückseiDie Spielchen sind noch nicht vorbei.

 
  
    #488
28.02.24 10:36

3068 Postings, 2582 Tage FrühstückseiMorgen Capital-Markets Day

 
  
    #489
28.02.24 11:03
Mal schauen ob das noch zu positiven Auswirkungen beim Kurs führt.  

232 Postings, 2567 Tage EndstationAn die Shortseller

 
  
    #490
1
28.02.24 14:39
glaube ich nicht .
https://www.bundesanzeiger.de/pub/de/nlp?4
https://shortsell.nl/short/PUMA
Mit der 0,91 % Short-Quote steht man doch noch ganz ordentlich da.
Wie es aussieht, hatten die Leute die gestern ein Stopp-Loss gesetzt hatten wohl richtig Pech .
Kann eine Attacke gewesen sein , oder wirklich mit der Charttechnik zusammen hängen .
Wobei mir die Charttechnik bei Puma ziemlich egal ist .
Die Aktie sollte uns bei sinkenden Zinsen und wieder ansteigernder Konsumfreude
auch wieder Spaß bringen , von diesem Niveau aus gesehen .  
Long - Etwas Geduld mitbringen.
Nur meine unmaßgebliche Meinung.
 

34 Postings, 181 Tage gladiusAktienrückkauf?

 
  
    #491
1
28.02.24 14:40
Laut Stifel-Analyst wäre ein Aktienrückkauf-Programm eine realistische Möglichkeit, dem Aktienkurs wieder auf die Sprünge zu helfen, die Bilanz sei "strong".

https://www.reuters.com/business/retail-consumer/...arket-2024-02-27/

Mehr darüber vielleicht morgen auf dem Kapitalmarkt-Tag...  

Optionen

2513 Postings, 1801 Tage Vania1973gerade

 
  
    #492
29.02.24 09:38
HAMMERNEWS :  Ausschüttung von 50% vom  Ergebnis  und Aktienrückkauf  

Optionen

34 Postings, 181 Tage gladiusNews...

 
  
    #493
29.02.24 10:00
...hatten leider nur eine kurze Wirkung fürs Erste. Aber ich denke, ein Schritt, der in die richtige Richtung geht, auch wenn das Aktienrückkauf-Programm nicht riesig ausfällt. Aber wie gesagt, ist ein erster richtiger und wichtiger Schritt, und zeugt immer von einer grds. gesunden Lage und zukünftigem Optimismus. Hoffe, dass das den Shorties den Wind aus den Segeln nimmt, und dass langfristige Investoren wieder zunehmend gefallen an der Aktie finden. Im Grunde eine gute Turnaround-Story. Um 13 Uhr fängt der KM-Tag an, welcher hoffentlich auch strategisch überzeugen kann, dann sollte eine nachhaltige Erholung nur noch Formsache sein...  

Optionen

3068 Postings, 2582 Tage FrühstückseiKurs im Moment auf Tagestiefsstand

 
  
    #494
29.02.24 14:12
Aber eh egal, sind nur die üblichen Spielchen. es geht ja nur noch um Leerverkäufe, Charts, Linie, Widerstände und irgendwelche Bänder.. was weiß ich. Die Aktie ist beliebig austauschbar. Daher...  

3068 Postings, 2582 Tage Frühstückseiimmer wieder munter 400-ter Pakete unterwegs.

 
  
    #495
29.02.24 14:24

22908 Postings, 1085 Tage Highländer49Puma

 
  
    #496
29.02.24 16:52

Puma schiebt Margenziel weiter auf
Der Sportartikelhersteller Puma (Puma Aktie) schiebt sein mittelfristiges operatives Margenziel weiter auf. Konzernchef Arne Freundt begründete dies am Donnerstag auf dem Kapitalmarkttag mit einem erheblichen Gegenwind auf der Währungsseite, die das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) belasten werde. Die entsprechende Marge soll 2025 nun 8,0 bis 8,5 Prozent erreichen, sagte er in Herzogenaurach. Im vergangenen Jahr war die Ebit-Marge von 7,6 Prozent auf 7,2 Prozent gesunken.
Das Ziel von rund 10 Prozent, das Puma ursprünglich bei seinem bis dato letzten Kapitalmarkttag 2018 ausgegeben hatte, sieht Freundt künftig als langfristiges Vorhaben. Eigentlich hatte Puma die Marke 2022 erreichen wollen, dann aber wegen der Corona-Krise nach hinten geschoben, zuletzt auf 2025. Einige Analysten hatten bereits mit einer weiteren Verschiebung gerechnet. Beim Umsatz peilt Puma für die Jahre 2023 bis 2025 im Schnitt ein währungsbereinigtes Wachstum im hohen einstelligen Prozentbereich an, wie Freundt weiter erläuterte.

Quelle: dpa-AFX

 

34 Postings, 181 Tage gladiuszähe Geschichte gerade

 
  
    #497
1
01.03.24 10:48
Kapitalmarkt-Tag leider ohne positive Impulse letzten Endes, sehr zäh gerade, bei 43 scheint gerade der Deckel drauf zu sein, meine Hoffnung ist, dass nach unten der Boden mittlerweile aber auch erreicht ist. Turnaround-Konzept von PUMA scheint gut angekommen zu sein lt. dem einen oder anderen Analysten, aber hat wohl nicht zu einer sofortigen Kaufswelle animieren können. Klar, die Situation verbessert sich nicht schlagartig über Nacht. Jedoch zeigen gerade auch viele andere Unternehmen der gleichen/ähnlichen Branche (Adidas, Kering, LVMH, Hugo Boss) so ein Seitwärtsverhalten. Hoffnung bleibt, dass nach und nach die Investoren Puma neu entdecken, und der Kurs nach oben ausbrechen kann. Umfeld und Events sollten eigentlich die nötige Unterstützung bieten. Wenn man bedenkt, dass viele andere Werte schon sehr gut gelaufen sind, ist Puma aus meiner Sicht ein sehr guter Kandidat für eine Aufholbewegung, aber viele bevorzugen es eben, auf einer schon gestarteten Welle mitzureiten, anstatt sich in Geduld zu üben.  

Optionen

3068 Postings, 2582 Tage FrühstückseiSo ist es,

 
  
    #498
01.03.24 11:34
Puma sollte vielleicht mal Schuhe mit KI ins Programm nehmen…dann geht die Post ab.
Genau mein Humor.  

34 Postings, 181 Tage gladius@Frühstücksei

 
  
    #499
01.03.24 11:47
So sieht es aus, bissl KI, vielleicht noch ein paar sportliche Panzer für die Ukraine bauen, oder ins Elektroauto-Geschäft einsteigen (aber halt, da ist ja die Luft schon wieder raus)...klingt jedenfalls nach echter Shareholder Value creation ;-)  

Optionen

51 Postings, 258 Tage cal45Also wenn ich das sehe bei Adidas, welche

 
  
    #500
01.03.24 13:36
enormen Einbußen man in 2023 verzeichnet hat !!!      ..........siehe hier
2023 kommt Adidas auf einen Umsatz von 21,4 Milliarden Euro, währungsbereinigt ist der Sportartikelkonzern somit nicht gewachsen. Das EBIT sinkt von 669 Millionen Euro auf 268 Millionen Euro.02.02.2024

...und Puma zum Vergleich heranziehe, dann ist für mich, Adidas so uuuuuuunglaublich überteuert,  oder Puma ebenso uuuunglaublich zu nieder und zu billig bewertet !!!

* Ebit in 2023 für Adidas 268 millionen
  Ebit  "     "       "    Puma   354 Millionen  !!!!!!!!

* Sind denn alle Analmenschen blind ?????!!!!!

Das EBIT für 2023 bei Puma lag mit 622 Millionen Euro im erwarteten Rahmen (590 bis 670 Millionen Euro). Der freie Cashflow verdoppelte sich auf 369 Millionen Euro.

Artikel Handelsblatt vom 01.03.2024
Puma wächst schneller als Adidas – doch es gibt auch Herausforderungen für den neuen Chef
Im vergangenen Jahr konnte Puma schneller wachsen als Adidas. Die weltweite Nummer drei steigerte die Umsätze um währungsbereinigt knapp 19 Prozent auf erstmals 8,5 Milliarden Euro. Bei Adidas legten die Erlöse dagegen nur um ein Prozent auf 22,5 Milliarden Euro zu. Auch im laufenden Jahr hat Puma ambitioniertere Ziele.

Adidas steckt in einer tiefen Krise: Die China-Umsätze der weltweiten Nummer zwei sind eingebrochen, das Ende der Kooperation mit Skandal-Rapper Kanye West kostet Milliardenumsätze, Investoren bemängeln Defizite bei der Markenstärke.Der Gewinn wächst langsamer als der Umsatz

Auch in Sachen Ertragskraft lief es bei Puma 2022 vor diesem Hintergrund zuletzt besser. Das operative Ergebnis stieg – etwas schwächer als der Umsatz – um 15 Prozent auf den Rekordwert von 641 Millionen Euro. Im vierten Quartal war es allerdings rückläufig. Unter dem Strich verbesserte sich der Gewinn im vergangenen Jahr von 310 auf 354 Millionen Euro. Die Dividende steigt um 10 Cent auf 0,82 Euro.

Dagegen brach bei Adidas der Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen von 1,5 Milliarden Euro auf 254 Millionen Euro ein. Damit wurden die ursprünglichen Erwartungen, die im Lauf des Jahres mehrmals gesenkt wurden, weit verfehlt.
„Kurzfristig stehen die Chancen nicht schlecht, dass Puma auf Erfolgskurs bleibt“, sagte Thomas Jökel, Portfoliomanager bei Union Investment. Schließlich habe Freundt viele Jahre eng mit Gulden zusammengearbeitet. Langfristig müsse sich erst noch erweisen, ob dieser ähnlich gute Entscheidungen treffe wie Gulden, beispielsweise mit dem Einstieg in den US-Basketball.

Leicht ist die Aufgabe für Freundt nicht. „Wer auf dem Gipfel steht, macht mit jedem Schritt, egal in welche Richtung er geht, einen Schritt nach unten“, sagt Andreas Föller, Gründer der Personalberatung Comites. „Und Gulden hat Puma wohl ziemlich auf den Gipfel gebracht.“ Wenn Freundt nicht viel ändere, werde jeder fragen, wozu es diesen neuen Chef brauche. Ändere er aber zu viel, kämen Fragen auf, warum er den Erfolgspfad verlasse.
Verwandte Themen
Adidas
Sportartikelhersteller
Modebranche
Björn Gulden
Führungsstrategien
Puma SE
Nike

Freundt müsse jetzt intern vermitteln, dass der Erfolg unter Gulden vor allem auch der Mitarbeiterleistung zu verdanken gewesen sei. Wenn er dann noch klarstelle, dass in einer volatilen Welt „nicht alles, was gestern richtig war, heute noch richtig sein muss“, könne er an der einen oder anderen Stelle Veränderungen vornehmen, die „wichtig sind, um eine eigene Handschrift zu haben“, sagt Föller.
Nachholbedarf in China und den USA

Es zeichnet sich bereits ab, wo der neue Puma-Chef seine Akzente setzen will. „Unseren Fokus legen wir insbesondere darauf, unsere Markenbegehrlichkeit weiter zu stärken und Marktanteile in den USA und China zu gewinnen“, sagte Freundt.

In der Region Großchina erzielte Puma im vergangenen Jahr nur sechs Prozent der Konzernerlöse. In der Coronapandemie war die eher schwache Präsenz während der Lockdowns eher ein Vorteil, doch ist der Nachholbedarf gegenüber Konkurrenten wie Adidas und Nike zweifelsohne groß. Das gilt auch für die USA, dem größten Sportartikelmarkt der Welt. Es gebe keinen Grund, warum Puma in den beiden wichtigen Märkten nicht dieselben Anteile haben könnte, wie im Rest der Welt, sagte Freundt.

Auch bei der Marke gibt es Verbesserungspotenzial. „Wichtig bleibt, die Innovationspipeline weiter zu befüllen und die Marke vor allem für die jungen Generationen nachhaltig positiv aufzuladen“, sagt Michael Lichtinger, Direktor bei der Managementberatung Atreus.

Der Konsumgüterexperte wertet vor allem die Berufung von Maria Valdes in den Vorstand als Signal. Die 38-Jährige hatte zuvor den Bereich Sportstyle verantwortet und fungiert nun als Chief Product Officer. „Diese Berufung darf sicherlich als Indiz gewertet werden, dass Freundt einen innovativen Produktfokus verfolgt“, sagt Lichtinger.

In der Sportartikelbranche ist die Markenstärke das zentrale Thema. Echte revolutionäre Produktinnovationen sind selten, umso wichtiger sind Marketing und Markenpflege. Helfen soll dabei wieder die US-Künstlerin Rihanna. „Wir freuen uns auf die Neuauflage dieser fantastischen Partnerschaft“, verkündete Freundt. Der Konzern hatte bereits von 2015 bis 2018 mehrere Kollektionen und Sneaker gemeinsam mit der Amerikanerin auf den Markt gebracht.
2023 könnte der operative Gewinn sinken

Im laufenden Jahr aber dürfte Puma erst einmal weiteren Boden auf Adidas gut machen. Freundt stellte ein Umsatzwachstum im hohen einstelligen Prozentbereich in Aussicht. Das operative Ergebnis soll zwischen 590 und 670 Millionen Euro liegen. Ein Gewinnrückgang ist also möglich. Puma begründet dies unter anderem mit den höheren Frachtraten und Rohstoffpreisen.

Bei Adidas rechnet man derweil mit einem weiteren schwierigen Jahr. Gulden warnte als erste öffentliche Amtshandlung bei Adidas, dass der Umsatz in diesem Jahr wohl währungsbereinigt im hohen einstelligen Prozentbereich sinken werde. Möglich sei zudem ein Betriebsverlust von bis zu 700 Millionen Euro. „2023 wird ein Übergangsjahr sein, um die Basis zu schaffen, wieder ein wachsendes und profitables Unternehmen zu werden“, sagte Gulden.

 

Optionen

Seite: < 1 | ... | 17 | 18 | 19 |
| 21 | 22 | 23 >  
   Antwort einfügen - nach oben