PostNL, ein Zock wert?


Seite 30 von 33
Neuester Beitrag: 11.06.24 04:45
Eröffnet am:15.12.11 14:07von: atitlanAnzahl Beiträge:802
Neuester Beitrag:11.06.24 04:45von: TykoLeser gesamt:279.494
Forum:Börse Leser heute:72
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | ... | 27 | 28 | 29 |
| 31 | 32 | 33 >  

1996 Postings, 2787 Tage Nudossi73@totenkopf

 
  
    #726
23.09.22 13:08
genauso ist es ... nur ins fallende Messer zu greifen ist auch nicht gut.
Post NL und auch andere werden aber langsam interessant.  

1287 Postings, 8861 Tage totenkopfIch sehe das langfristig

 
  
    #727
23.09.22 13:19
wie ich auch weiter oben schon geschrieben hab. Gehe davon aus, dass über die nächsten 10 Jahre im Schnitt(!) mindestens 0,2 EUR pro Aktie/Jahr ausgeschüttet werden. Das entspricht bei einem aktuellen Kurs einer Rendite von ca. 11,5%. Mein Mischkurs ist zwar etwas höher aber trotzdem noch ok für mich. Da macht es mir auch nichts aus, wenn es mal auf 1,2€ oder tiefer fallen sollte.

Kurzfristige Trader werden das Risiko hingegen aktuell vermutlich noch zu hoch einschätzen.  

1 Posting, 638 Tage christianrolleAbwarten!

 
  
    #728
2
26.09.22 22:19

Aktuelle Risiken:

  1. hohe Inflation, d.h. verminderte Konsumlaune (auch für online Käufe)
  2. Perpektivisch steigende Personalkosten
  3. Gestiegene Transportkosten (Benzin)
  4. Weitergabe der gestiegenen Kosten an Kunden wird schwierig im aktuellen Umfeld

Dazu kommt:

  1. Der aktuell länger anhaltende Negativtrend entspricht dem gesamten Segment (siehe DeutschePost usw.), ist also fundamental
  2. Psychologischer Druck von short seller Aktivitäten
  3. hoher Streubesitz 86,9%, also viele Kleinanleger mit evtl. schwachen Nerven
  4. Fundamentaldaten sind nicht viel besser als z.B. bei DeutschePost, aber entsprechend KGV teurer

Von daher denke ich, dass die nochmals verstärkte Talfahrt seit August noch etwas anhalten wird und PostNL unter die beschworenen 1,50 € fallen wird. Evtl. sogar bis zu den erwähnten 1,20 €?
Von daher beobachte ich das ganze noch mind. bis 07.11.2022. Ein KGV um die 7 scheint mir der bessere Einstieg.

 

556 Postings, 3426 Tage Sigi F.Als Vergleich

 
  
    #729
09.12.22 08:19
PostNL läuft ein wenig vergleichbar mit der Deutschen Post, schießt zwischendurch drüber aber der Kursverlauf ist sonst von der Bewegung recht vergleichbar. Mal gucken ob es für das derzeitige Ende des Chart die PostNL sich anpasst.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_postnl.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_3years_postnl.png

556 Postings, 3426 Tage Sigi F.Erste Schätzung Geschäftszahlen

 
  
    #730
13.02.23 12:30

556 Postings, 3426 Tage Sigi F.Zahlen

 
  
    #731
27.02.23 16:13
sind noch etwas schlechter als die Schätzung und die Aussicht ist für 2023 nicht besser, bestenfalls die selben Zahlen wie dieses Jahr.

https://www.postnl.nl/en/Images/...-fy-2022_tcm9-236932.pdf?version=3  

1996 Postings, 2787 Tage Nudossi73war zu erwarten

 
  
    #732
27.02.23 19:36
wie andere auch hat POSTNL mit höheren Kosten zu kämpfen.
ich stehe noch an der Wartelinie.... der Kurs ist mir aktuell noch immer zu teuer.
 

1996 Postings, 2787 Tage Nudossi73die heutige Präsentation

 
  
    #733
27.02.23 19:41
lässt aufhorchen.... Aktienrückkaufprogramm aktuell auf Eis gelegt.....
obwohl der Kurs so schwächelt ?....das sagt ja alles....
 

666 Postings, 3837 Tage Sandos...aber

 
  
    #734
28.02.23 18:26
....es soll wohl eine Dividende von 16 Cent ausgeschüttet werden.
Momentan also fast 10 % (!!!)...alleine das wird m-E. bald wieder für höhere Kurse sorgen.

Nur meine Meinung. Keine Kauf - oder Verkaufsempfehlung.  

43 Postings, 3168 Tage FastimplusDividende

 
  
    #735
01.03.23 08:42
wäre bei Aktienoption natürlich ordentlich und steuerfrei bzw. ohne Quellsteuer. Irgendwann geht es dann aber hoffentlich auch mal auf 2,3,4,5, ich habe Zeit. Ist quasi eine Anleihe in der Hoffnung, dass das Geschäftsmodell solide ist.  

31 Postings, 1904 Tage stksat|229187823Dividende

 
  
    #736
01.03.23 09:20
von den 0,16 EUR wurden aber bereits im Sommer 0,14 EUR ausgeschüttet. D.h. es folgt nur mehr die Restdividende von 0,02 EUR für das GJ 2022. Normalerweise wird für das laufende GJ 1/3 der Vorjahresdividende zum Halbjahr ausgeschüttet, das wären dann ca. 0,04 EUR für dieses Jahr.  

9113 Postings, 6397 Tage TykoBei der Aktie

 
  
    #737
1
04.03.23 06:56
sind Prognosen wirklich schwierig einzuschätzen.
Zwar scheint sich da der Boden um 1,5 gebildet zu haben...aber angesichts der kursverluste der letzten Jahre sehe ich da nur wenig Hoffnung überhaupt auf mein Einkaufspreis zu kommen.
Über die Dividendenzahlungen wird es zig Jahre dauern und bisher war der Kursverlust nach Zahlung mehrfach höher ..
Mir scheint diese Zahlungen werden aus der Substanz gezahlt was den Kurs immer weiter nach Süden zieht.
Bleibt halt nur abzuwarten ...bin jedenfalls sehr unzufrieden mit diesem Invest.

1022 Postings, 1778 Tage brianinhoBoden bei 1,63 ca...

 
  
    #738
13.03.23 18:27
Einsteigen?  

556 Postings, 3426 Tage Sigi F.Quartalszahlen von Gestern

 
  
    #739
09.05.23 22:36

248 Postings, 798 Tage SveGoePerspektive

 
  
    #740
20.05.23 10:34
Ist hier noch jemand investiert? Wie sehr ihr die Perspektive? Ich bin mit einem EK von 2,5 ordentlich im Minus und habe eigentlich vor, zu halten bis es entweder wieder steigt oder ich mit Dividende plus minus null bin. Was meint ihr, wie geht es hier die kommenden Jahre weiter?  

61 Postings, 3884 Tage ICE1000keine Ahnung warum

 
  
    #741
15.06.23 15:33
aber momentan geht es ja in die gewünschte Richtung.  

43 Postings, 3168 Tage FastimplusHochstufung von ING von 1,50 auf 2

 
  
    #742
1
15.06.23 16:43
Link siehe Marktscreener auf nierderländisch ;-)
Hoffe dass der Zyklus auch wieder hochgeht und eps von 30-40 Cent wieder kommt.  

9113 Postings, 6397 Tage TykoTja

 
  
    #743
07.07.23 06:41
Wie bei den meisten hier liegt man wohl meilenweit vom Einkauf weg...
Hab diese Position innerlich schon abgeschrieben...zumal 3,6. wird diese Aktie wohl in meinem Leben nicht mehr sehen.....wird halt vererbt und bin mir sicher damit noch lange über meinem Tod eine Erinnerung zu hinterlassen.
Dividenden sind sowieso nicht fest und werden sicher auch abgesenkt.
:-(

31 Postings, 1904 Tage stksat|229187823Es geht wieder bergauf?

 
  
    #744
07.08.23 10:32
H1 Ergebnisse sind veröffentlicht.
Umsatz + 3%
Ebit +80%

Zwischendividende 0,06 EUR, würde wenn wie üblich 1/3 der Jahresdividende per anno 0,18 ergeben.

Ausblick Ebit von 70-100 auf 100-130 Mio EUR angehoben.
 

248 Postings, 798 Tage SveGoeZwischendividende

 
  
    #745
07.08.23 13:12
Die Zwischendividende beträgt 1/3 der VORJAHRESdividende. Es ist also nicht gesagt, dass dann zum Jahresende noch einmal 12 cent kommen.

Ansonsten sind die Zahlen ja ganz gut, es geht langsam wieder aufwärts. Ob ich hier dauerhaft bleibe, weiß ich nocht nicht. Aktuell bin ich 22% im Minus. Sollte ich irgendwann wieder pari sein, überlege ich, ob ich es abstoße oder halte  

61 Postings, 3884 Tage ICE1000Zwischendividende

 
  
    #746
16.08.23 08:08
0,06EUR zahlbar 28.08.23  

577 Postings, 3764 Tage 308winHier geht ja im wahrsten Sinne

 
  
    #747
08.09.23 13:26
die PostNl ab. Wenn das noch eine Weile so weitergeht mit
dem Kurs, dann wären viele Anleger Anfang nächster Woche
schon im Gewinn. Würde es uns allen von Herzen wünschen.

 

9113 Postings, 6397 Tage TykoWenn nicht

 
  
    #748
05.11.23 12:52
die Realiatät in die andere Rictung gehen würde.
Halte jedenfalls weiter...weil
Prognosen nach soll die Dividende in den nächsten Jahren leicht ansteigen.

9113 Postings, 6397 Tage Tyko?????

 
  
    #749
06.11.23 10:09
Was nu passiert?

9113 Postings, 6397 Tage TykoHeftigster Kursverlust

 
  
    #750
06.11.23 14:34
09.44 Uhr - Enttäuscht reagieren Anleger auf die Zahlen von PostNL. Die Aktien des Brief- und Paketzustellers steuern in Amsterdam mit einem Minus von 6,7 Prozent auf den größten Tagesverlust seit fast eineinhalb Jahren zu. Wegen einer Abkühlung des Paket-Booms fiel der operative Gewinn den Angaben zufolge im dritten Quartal auf 23 von 36 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Das liege allerdings im Rahmen der Erwartungen, schreibt Analyst David Kerstens von der Investmentbank Jefferies.  

Seite: < 1 | ... | 27 | 28 | 29 |
| 31 | 32 | 33 >  
   Antwort einfügen - nach oben