Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Pfenex Formycon Coherus Momenta Biosimilarwerte


Seite 1 von 6
Neuester Beitrag: 13.08.19 07:17
Eröffnet am: 22.07.16 16:32 von: BICYPAPA Anzahl Beiträge: 127
Neuester Beitrag: 13.08.19 07:17 von: moggemeis Leser gesamt: 27.935
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

1648 Postings, 2113 Tage BICYPAPAPfenex Formycon Coherus Momenta Biosimilarwerte

 
  
    #1
3
22.07.16 16:32

Hier mal der Vergleichschart der wichtigsten Biosimilarwerte. Ich würde mich freuen wenn wir hier eine Diskussion über diese Werte führen könnten.

 
101 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  

1648 Postings, 2113 Tage BICYPAPAEylea

 
  
    #103
13.08.18 22:18
FDA Issues Complete Response Letter For Regeneron's SBLA For EYLEA
LEVERKUSEN (dpa-AFX) - Regeneron Pharmaceuticals, Inc. (REGN) announced that due to ongoing labeling discussions the U.S. FDA has issued a complete response letter regarding the supplemental
https://www.finanznachrichten.de/...egeneron-s-sbla-for-eylea-020.htm
 

1648 Postings, 2113 Tage BICYPAPABayer Eylea

 
  
    #104
13.08.18 22:21
Bayers Eylea bekommt EU-Zulassung für anderes Behandlungsschema
Von Olaf Ridder FRANKFURT (Dow Jones)--Bayer bekommt für sein Blockbustermedikament Eylea ein verlängertes Behandlungsintervall genehmigt und ist damit gut vorbereitet auf ein potenzielles
https://www.finanznachrichten.de/...anderes-behandlungsschema-015.htm
 

1648 Postings, 2113 Tage BICYPAPAEylea Regeneron

 
  
    #105
21.08.18 18:55
Regeneron Pharma: FDA Okays EYLEA Injection SBLA In Wet AMD
WASHINGTON (dpa-AFX) - Regeneron Pharmaceuticals, Inc. (REGN) said that the U.S. Food and Drug Administration or FDA has approved a supplemental Biologics License Application or sBLA for Eylea
https://www.finanznachrichten.de/...injection-sbla-in-wet-amd-020.htm
 

1648 Postings, 2113 Tage BICYPAPAVortrag Biosimilar

 
  
    #106
17.09.18 08:03
https://www.akdae.de/Fortbildung/Vortraege/TS/2018/Biosimilars-LF.pdf
https://www.akdae.de/Fortbildung/Vortraege/TS/2018/Biosimilars-LF.pdf
 

1648 Postings, 2113 Tage BICYPAPABiosimilarwerte im 3 Jahresvergleich

 
  
    #107
03.11.18 12:34
 
Angehängte Grafik:
aaa-biotech-2018-biosimilar-3.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
aaa-biotech-2018-biosimilar-3.png

1648 Postings, 2113 Tage BICYPAPAStelara Formycon

 
  
    #108
03.11.18 12:49
Formycons dritter Wirkstoff ist ein Biosimilar zu Stelara. Hierzu folgende Meldung.
STELARA (Ustekinumab) von Janssen zeigt nachhaltige Wirksamkeit bei der Verbesserung der klinischen Remissionsraten bei Patienten mit mittelschwerem bis schwerem Morbus Crohn über drei Jahre
Neue Studiendaten bestätigen auch die Wirksamkeit von STELARA (Ustekinumab) bei Tumornekrosefaktor-(TNF)-Antagonisten-naiven Patienten bzw. solchen, die diese nicht tolieren Die Janssen
https://www.finanznachrichten.de/...nten-mit-mittelschwerem-b-004.htm
 

1648 Postings, 2113 Tage BICYPAPAMeinungsumfrage Biosimilar

 
  
    #109
07.12.18 07:41
Deutsche sehen in Biosimilars große Chancen für das Gesundheitssystem
München (ots) - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -Aktuelle Umfrage: Deutsche vertrauen Ärzten bei der Entscheidung zwischen
https://www.finanznachrichten.de/...uer-das-gesundheitssystem-007.htm
 

1648 Postings, 2113 Tage BICYPAPAXbrane Lucentis

 
  
    #110
19.12.18 10:27
Xbrane Biopharma has submitted its first national Clinical Trial Application (CTA) to the Food and Drug Administration (FDA) in the United States for the start of the Xplore trial for Xlucane, Xbrane Biopharma's lead candidate. This application represents a significant milestone as the product enters the pivotal phase III trial that will support the Marketing Authorization Application.
"It is with great satisfaction we can announce that our first clinical trial application has been submitted to the first national regulatory authority. Submission of the applications in the remaining countries will be done over the course of the coming 1-2 months. The start of the trial is planned for March 2019 when we also expect to recruit our first patient. After having demonstrated high similarity in-vitro and in-vivo to the originator, it is with great excitement and confidence that we enter into this pivotal phase III trial with Xlucane", says CEO Martin Åmark.
About the Xplore trial
The Xplore trial is a phase III trial designed to confirm biosimilarity with regards to safety, efficacy and immunogenicity of Xlucane versus Lucentis® in patients with wet form of age-related macular degeneration (wAMD). The study design was developed in consultation with the Food and Drug Administration (FDA) in the United States and the European Medicines Agency (EMA). The primary efficacy end-point of the trial is change in visual acuity after eight weeks of treatment, for which the confidence interval of the difference between Xlucane and Lucentis® needs to fall within a pre-defined equivalence margin. In addition, several secondary endpoints related to efficacy, safety and immunogenicity are followed over the full treatment period of 12 months. The study will involve approx. 600 patients across approx. 150 sites in 16 countries and is expected to support the registration of Xlucane across majority of regions globally. Xbrane has for the Xplore trial contracted the global CRO Syneos Health which has conducted some of the largest trials in recent years in the wAMD patient population. Xbrane will communicate in relation to the progress of the trial at following milestones: first regulatory approval, first patient in, last patient in, top-line data on the primary endpoint and final study report.
About Xlucane
Xlucane is a ranibizumab (Lucentis®) biosimilar candidate developed by Xbrane Biopharma. Xlucane has demonstrated high analytical similarity compared to Lucentis® in a panel of methods in accordance with requirements from EMA and FDA as well as equivalent pharmacokinetic profile and tolerability in-vivo compared to Lucentis®. Xbrane has entered a co-development agreement with STADA Arzneimittel AG regarding Xlucane under which the companies finance the continued development of the product 50/50 and will share the profits from sales and marketing of the product 50/50.      

98 Postings, 3421 Tage TF2206Xbrane lucentis

 
  
    #111
22.12.18 02:37
Hi Bicypapa,
weisst su Wielange normalerweise eine PhaseIII Studie dauert? Was hat Formycon für einen Vorsprung?

Ich bin mal gespannt was Pfenex mit ihrem Lucentis Kandidaten maccht. Im Moment scheint wa so als ob die Weiterentwicklung auf Eis liegt dazu.

Cheers
TF  

Optionen

1648 Postings, 2113 Tage BICYPAPADie Phase drei

 
  
    #112
22.12.18 07:11
Die Phase drei selber dauert bei normalen Ablauf etwa 2 Jahre. Dann kommt noch der Zulassungsprozess von etwa einem Jahr dazu. Es kommen aber noch mehrere wichtige Faktoren dazu, wie z.Bsp die Applikation des Wirkstoffes. Das muss alles noch abgeklärt werden. Wie und welche Spritzenform.  Die Patente laufen in USA und Europa in 2020 bzw 2022 aus. Da kommt es mehr darauf an.

Ein wichtiger Punkt, den niemand diskutieren möchte ist aber folgender. Laut der Webseite von XBRANE sind sie in der Lage den Wirkstoff etwa um den Faktor 8 billiger zu produzieren. Ich kann dies erst mal auch nur zur Kenntnis nehmen. Ich kann es aber nicht überprüfen, da mir die Fachkenntnis fehlt. Sollte dies so stimmen, dürfte der Kostenfaktor bei der Produktion allerdings ein sehr wichtiges Argument sein.

Formycon geht jetzt in den Zulassungsprozess. Sie haben in etwa einen Vorsprung von 3 Jahren, doch entscheidend ist hier das Ende der Patentlaufzeit und nicht so sehr der jetzige zeitliche Vorsprung.

Bei Pfenex läuft im Augenblick nach meinem Kenntnisstand nichts. Schau mal in den Formycon Thread von WO. Da stehen auch weitere Einzelheiten zu den Entwicklungen von Lucentis.  

1648 Postings, 2113 Tage BICYPAPAEinzelheiten zu XBRANE

 
  
    #113
22.12.18 08:07
Hier eine Analyse zu XBRANE und Xlucane. Dort stehen die Einzelheiten zu der Konkurrenz von Lucentis beschrieben. Ich hoffe, es hilft ein wenig.
https://www.edisoninvestmentresearch.com/research/...opharma/preview/  

1648 Postings, 2113 Tage BICYPAPAEylea

 
  
    #114
04.01.19 19:46
Alteogen wins patent on optimizing incubation conditions for Eylea Biosimilar

Alteogen said Wednesday that it has registered a patent on quality improvement and mass production of cultivation condition method for the production of Eylea biosimilar fusion protein.
This patent is a method of producing Aflibercept, a fusion protein of the soluble extracellular of the vascular endothelial growth factor (VEGF) receptor domain and the immunoglobulin G (IgG) fragment crystallizable (Fc) domain.
Eylea is a VEGF inhibitor and has various indications such as wet, age-related macular degeneration, retinal vein occlusion macular edema, and diabetic retinopathy associated with diabetic macular edema. This drug is more convenient compared to Lusentis, a competition drug, as patients can inject the treatment once every 2-3 months compared to once every month.
According to Pharma Compass, a biopharmaceutical information site, Eylea is a blockbuster drug that ranked third in sales with $8.26 billion in 2017, a 14.6 percent increase from the previous year.
However, due to restrictions on formulation patents, it is still a difficult product to develop.
The company managed to improve productivity and quality of the fusion protein essential for the production of Eylea biosimilars by optimizing the culturing conditions of the cells producing the fusion protein that have IgG Fc domain as well as the technology for mass-producing and supplying such fusion proteins.
“The company’s patent is a key ingredient that can improve both productivity and similarity through temperature control in the incubation process of Eylea biosimilars,” a company official said. “It can also block the entry of competitors who want to develop Eylea biosimilars.”
This patent is likely to strengthen the competitiveness of Alteogen’s Eyelia biosimilars, helping the product become a global first mover, he added.

Quelle:  http://www.koreabiomed.com/news/articleView.html?idxno=4857  

98 Postings, 3421 Tage TF2206PF708 news

 
  
    #115
1
19.02.19 15:33
http://app.quotemedia.com/data/...rmType=8-K&dateFiled=2019-02-19

SAN DIEGO, February 19, 2019 —Pfenex Inc. (NYSE American: PFNX) today announced that the U.S. Food and Drug Administration (FDA) has accepted for review the 505(b)(2) New Drug Application (NDA) for the Company’s lead product candidate, PF708, a Forteo® therapeutic equivalent in the treatment of osteoporosis, which achieved $1.6 billion in global product sales in 2018. The acceptance of the NDA indicates the application is sufficiently complete to permit a substantive review by the FDA. The FDA set a target goal date under the Prescription Drug User Fee Act (PDUFA) of October 7, 2019. Additionally, the Day-74 letter did not indicate that FDA is planning to hold an advisory committee meeting to discuss the NDA.
“The acceptance of the PF708 NDA filing is an important milestone for Pfenex as it brings us one step closer to the potential approval and U.S. commercial launch of PF708. We are pleased to achieve this stage in the U.S. regulatory pathway for PF708,” said Eef Schimmelpennink, Chief Executive Officer of Pfenex. “We believe PF708 remains on track to enter the U.S. market as early as the fourth quarter of 2019, subject to FDA approval and other factors.”
 

Optionen

1648 Postings, 2113 Tage BICYPAPAEntwicklung Biosimilars

 
  
    #116
22.02.19 13:07
Grafik des Monats Februar: Verdoppelung der Biosimilarverordnungen
Die Zahl der Biosimilar-Verordnungen hat sich innerhalb eines Jahres beinahe verdoppelt.
https://probiosimilars.de/presse/grafik-des-monats-februar/
 

1648 Postings, 2113 Tage BICYPAPAFormycon

 
  
    #117
19.03.19 12:27
Formycon: Wer wird Vermarktungspartner für FYB201?
Frankfurt am Main (www.aktiencheck.de) - Formycon-Aktienanalyse von der EQUI TS GmbH: Thomas Schießle und Daniel Großjohann, Aktienexperten der EQUI TS GmbH, nehmen die Coverage der Aktie des biopharmazeutischen
https://www.finanznachrichten.de/...ktungspartner-fuer-fyb201-358.htm
 

727 Postings, 1552 Tage moggemeisCoherus läuft

 
  
    #118
05.07.19 07:56
https://investors.coherus.com/news-releases/...-four-hundred-thousand

 

727 Postings, 1552 Tage moggemeisVergleich Biosimilarwerte 3 Jahre

 
  
    #119
05.07.19 08:03
Coherus hat sich nach dem "Durchhänger" nun doch sehr schön entwickelt.
Die Aktie ist noch immer mein Favorit, zumal ich einen guten Einstiegszeitpunkt erwischt habe.

Gibt es hier Meinungen zu Momenta und Pfenex?
Eure Einschätzung würde mich interessieren. Besonders Pfenex finde ich auch recht spannend.
 
Angehängte Grafik:
chart_3years_momentapharmaceuticals.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_3years_momentapharmaceuticals.png

727 Postings, 1552 Tage moggemeisSorry....

 
  
    #120
05.07.19 08:18
hatte vergessen die Darstellung des Charts auf % umzustellen.
Hier nun die bessere Darstellung.  
Angehängte Grafik:
chart_3years_coherusbiosciences.png (verkleinert auf 43%) vergrößern
chart_3years_coherusbiosciences.png

98 Postings, 3421 Tage TF2206@moggemeis

 
  
    #121
21.07.19 04:02
Moin Moggemeis,

Bin im Bereich Biosimiliar in Pfenex  und Formycon investiert.

Persönlich sehe ich bei Pfenex im Moment das größte (kurzfristige) Potenzial. Pfenex wird voraussichtlich in Q4 mit der Vermarktung von  PF708 an.  Das wird dann die ersten wirkliche Umsätze generieren, was sich positiv auf den Aktienkurs auswirken sollte.

Denke die Vermarktung kann dann auch Rückschlüsse geben wie es bei Formycon weitergehen kann nach der Vermarktung von FYB201.
Langfristig könnte ich mir vorstellen das Pfenex übernommen werden könnte. Bei Formycon eher nicht. Bei Formycon sind die nur „wenig“ Aktien im free float.

As usual ist das meine Einschätzung und kein Aufruf zum Kauf und Verkauf von Aktien.

Schönen Sonntag
TF  

Optionen

98 Postings, 3421 Tage TF2206Pfenex News

 
  
    #122
02.08.19 00:58
http://pfenex.investorroom.com/news-releases?item=150

Pfenex and Arcellx Announce a Development, Evaluation and License Agreement
First Arcellx sparX protein successfully completed process development using Pfēnex Expression Technology® platform | Second sparX program initiated by Arcellx

SAN DIEGO, August 1, 2019 —Pfenex Inc. (NYSE American: PFNX) and Arcellx, Inc. today announced a Development, Evaluation and License agreement under which Arcellx gains access to the proprietary Pfenex Expression Technology® platform to advance multiple proprietary sparX proteins that activate, silence and reprogram Antigen- Receptor Complex T cell based therapies. Pfenex has successfully completed expression screening and process development activities for the first sparX program. Technology transfer of the program to a cGMP manufacturing facility is underway. The success of the first program has encouraged both parties to initiate a second sparX program, both programs are focused on the treatment of hematologic malignancies.

Under the terms of the agreement, Pfenex is eligible to receive development funding in addition to development, regulatory and commercial milestones ranging from $2.6M up to $18M for each product incorporating a SparX protein expressed using the Pfenex Expression Technology® as well as royalties on worldwide sales of any such products.

“Our collaboration with Arcellx fits our strategy of leveraging the Pfenex protein production platform to advance our products and those of our collaborators. Pfenex’s success with the first sparX program further validates the versatility of our proprietary protein expression platform and the quality of our development capabilities. We look forward to collaborating with Arcellx through the combination of our respective platforms in support of developing new therapies for patients in need.” said Eef Schimmelpennink, chief executive officer of Pfenex.

“The uniquely efficient protein expression technologies and process expertise developed by Pfenex have been critical in accelerating development of our first sparX program,” said David Hilbert, chief executive officer of Arcellx. “Our continued development of new sparX programs provides the basis for a forward looking Pfenex collaboration involving multiple sparX proteins with the potential to revolutionize immune cell therapies.”

About Pfenex Inc.
Pfenex is a clinical-stage development and licensing biotechnology company focused on leveraging its Pfēnex Expression Technology® to develop and improve protein therapies for unmet patient needs. Using the patented Pfēnex Expression Technology platform, Pfenex has created an advanced pipeline of therapeutic equivalents, vaccines, biologics and biosimilars. Pfenex also uses its Pfēnex Expression Technology platform to produce CRM197, a diphtheria toxoid carrier protein used in prophylactic and therapeutic vaccines. Pfenex’s lead product candidate is PF708, a therapeutic equivalent candidate to Forteo® (teriparatide) for the treatment of osteoporosis. In addition, Pfenex is developing hematology/oncology products, including PF743, a recombinant crisantaspase, and PF745, a recombinant crisantaspase with half-life extension technology, in collaboration with Jazz Pharmaceuticals.

Pfenex investors and others should note that Pfenex announces material information to the public about Pfenex through a variety of means, including its website (http://www.pfenex.com/), its investor relations website (http://pfenex.investorroom.com/), press releases, SEC filings, public conference calls, corporate Twitter account (https://twitter.com/pfenex), Facebook page (https://www.facebook.com/Pfenex-Inc- 105908276167776/timeline/), and LinkedIn page (https://www.linkedin.com/company/pfenex-inc) in order to achieve broad, non-exclusionary distribution of information to the public and to comply with its disclosure obligations under Regulation FD. Pfenex encourages its investors and others to monitor and review the information Pfenex makes public in these locations as such information could be deemed to be material information. Please note that this list may be updated from time to time.

About Arcellx, Inc.
Arcellx is a privately held development-stage company devoted to providing patients with superior immune cell therapies through scientific innovation, accelerated development, and responsible patient care. Our lead programs target cancer with first-in-class adaptive immune cells called Antigen-Receptor Complex T cells (ARC-T) that are readily silenced, activated, and reprogrammed by a sparX protein therapeutic. Although our initial clinical focus is cancer therapy, we are committed to extending our therapies across a broad spectrum of human disease.

Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statement
This press release contains forward-looking statements within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements generally relate to future events or Pfenex's future financial or operating performance. In some cases, you can identify forward-looking statements because they contain words such as "may," "will," "should," "expects," "plans," "anticipates," "could," "intends," "target," "projects," "contemplates," "believes," "estimates," "predicts," "potential" or "continue" or the negative of these words or other similar terms or expressions that concern Pfenex's future expectations, strategy, plans or intentions. Forward-looking statements in this press release include, but are not limited to, statements regarding Pfenex's expectations with regard to future development funding, milestones, and royalty payments from Pfenex’s collaborations with Arcellx; the potential to develop new therapies and revolutionize immune cell therapies; and the expectation that Arcellx will initiate additional sparX protein programs under the agreement. Pfenex's expectations and beliefs regarding these matters may not materialize, and actual results in future periods are subject to risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from those projected. Actual results may differ materially from those indicated by these forward-looking statements as a result of the uncertainties inherent in the protein development process; Pfenex's ability to obtain additional funding to support its business activities and establish and maintain strategic business alliances and new business initiatives; Pfenex's dependence on third parties for development, manufacture, marketing, sales and distribution of products; unexpected expenditures; litigation and other proceedings regarding intellectual property rights; and difficulties in obtaining and maintaining intellectual property protection for its product candidates. Information on these and additional risks, uncertainties, and other information affecting Pfenex's business and operating results is contained in Pfenex’s Quarterly Report on Form 10-Q for the period ended March 31, 2019 and in its other filings with the Securities and Exchange Commission.  The forward-looking statements in this press release are based on information available to Pfenex as of the date hereof, and Pfenex disclaims any obligation to update any forward-looking statements, except as required by law.

Company Contact:
Susan A. Knudson
Chief Financial Officer
(858) 352-4324
sknudson@pfenex.com  

Optionen

727 Postings, 1552 Tage moggemeis@TF2206 warst schneller ;-)

 
  
    #123
03.08.19 10:17
Wollte den Link auch einstellen.
Klingt sehr interessant.

Zu deinem Posting vom 21.07.19
Ja, Pfenex finde ich auch sehr spannend.
Ich bin allerdings  zunächst nur bei Coherus dabei.
Mir erschien dies als aussichtsreich, da die Aktie durch den Patentstreit doch sehr gelitten hatte.
Die aktuelle Entwicklung ist auch sehr gut.

 

727 Postings, 1552 Tage moggemeisPosting

 
  
    #124
03.08.19 10:25

Da im Coherus-Forum wohl kaum einer liest, stelle ich die aktuelle Info zu Coherus hier ebenfalls ein.



https://investors.coherus.com/news-releases/...ghlights-and-second-0#


Übersetzt (Google)

Coherus BioSciences gibt Unternehmens-Highlights und Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2019 bekannt
- Das Unternehmen ist profitabel und der Cashflow aus dem operativen
Geschäft positiv für das zweite Quartal. - - UDENYCA ® ist der marktführende Pegfilgrastim-Biosimilar mit einem Marktanteil von ca. 13%. -


REDWOOD CITY, Kalifornien, 01. August 2019 (GLOBE NEWSWIRE) - Coherus BioSciences, Inc. („Coherus“ oder „das Unternehmen“, Nasdaq: CHRS) hat heute die Unternehmenshighlights überprüft und die Finanzergebnisse für das abgelaufene Quartal gemeldet 30. Juni2019.



Unternehmenshighlights des zweiten Quartals 2019


Der Nettoumsatz mit Produkten betrug im zweiten Quartal 2019 83,4 Millionen US-Dollar und das Nettoeinkommen war 23,6 Millionen US-Dollar, oder 0,32 US-Dollarje Aktie auf voll verwässerter Basis. Nettoeinkommen war3,6 Millionen US-Dollar oder 0,05 US-Dollar der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit war im ersten Halbjahr 2019 ebenfalls positiv 12,7 Millionen US-Dollar.

Die Aufnahme von UDENYCA® (pegfilgrastim-cbqv) schreitet in allen Segmenten (340B-Krankenhäuser, Nicht-340B-Krankenhäuser und ambulante Onkologie-Kliniken) stark voran Zentren für Medicare & Medicaid Services auf 1. April 2019.

Nach nur zwei Quartalen auf dem Markt ist UDENYCA® das marktführende Pegfilgrastim-Biosimilar in den USA mit einem Marktanteil von mehr als 13% am Jahresende Juni 2019und es wird erwartet, dass bis Ende 2019 über 20% des Marktanteils pro Einheit erreicht werden.

Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2019

der Nettoumsatz mit Produkten betrug im zweiten Quartal 201983,4 Millionen US-Dollar. Die Herstellungskosten für das zweite Quartal 2019 betrugen0,6 Mio. USD Dies entspricht einer Bruttogewinnmarge von 99 Prozent für das zweite Quartal 2019 nach 94 Prozent im ersten Quartal 2019.

Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung (F & E) betrugen im zweiten Quartal 201918,9 Millionen US-Dollar, verglichen mit 26,5 Millionen US-Dollar für den gleichen Zeitraum im Jahr 2018. F & E-Aufwand für das abgelaufene Halbjahr 30. Juni 2019 war 37,7 Millionen US-Dollar, verglichen mit 52,0 Millionen US-Dollar

Der Rückgang der F & E-Aufwendungen in beiden Perioden ist hauptsächlich auf die Aktivierung der UDENYCA ® -Herstellungskosten im ersten Quartal 2019 und einen Rückgang der Entwicklungskosten für CHS-0214 zurückzuführen.

Die Vertriebs- und allgemeinen Verwaltungskosten (VVG- Kosten ) beliefen sich im zweiten Quartal 2019 auf36,5 Millionen US-Dollar, verglichen mit 18,4 Millionen US-Dollar für den gleichen Zeitraum im Jahr 2018. VVG-Kosten für das abgelaufene Halbjahr 30. Juni 2019 war 69,1 Millionen US-Dollar, verglichen mit 35,0 Millionen US-DollarDer Anstieg der VVG-Kosten im Jahr 2019 war hauptsächlich auf die Kosten im Zusammenhang mit der Vermarktung von UDENYCA ® in zurückzuführen

Die Vereinigten Staaten dies beinhaltete Personal- und Fremdleistungskosten für Handels- und Marketinginitiativen sowie Rechtskosten zur Unterstützung von Rechtsstreitigkeiten.
Die liquiden Mittel und Investitionen in Wertpapiere des zweiten Quartals beliefen sich auf insgesamt111,9 Millionen US-Dollar beim 30. Juni 2019, verglichen mit 96,4 Millionen US-Dollar beim 31. März 2019 und 72,4 Millionen US-Dollar beim 31. Dezember 2018.

Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug12,7 Millionen US-Dollar für das zweite Quartal 2019.
Der dem Unternehmen zurechenbare Jahresüberschuss belief sich im zweiten Quartal 2019 auf 23,6 Mio. a0,32 US-Dollar pro Aktie bei vollständiger Verwässerung, verglichen mit einem Nettoverlust von (43,6) Millionen US-Dollar, oder (0,68 US-Dollar) pro Aktie unverwässert und voll verwässert für den gleichen Zeitraum im Jahr 2018.

Ausblick für die nächsten sechs Monate von 30. Juni 2019


UDENYCA® (Pegfilgrastim-cbqv) Biosimilar zu Neulasta® (Pegfilgrastim)
• Bleiben Sie als marktführendes Pegfilgrastim-Biosimilar Ihrer Wahl bestehen.
• Erzielung eines Marktanteils von 20% oder mehr für den Ausstieg aus dem Jahr 2019.
• Erhöhen Sie die Penetration in alle Neulasta-Darreichungsformen.

CHS-1420, Biosimilar-Kandidat für Humira® (Adalimumab)
• Erfüllen Sie bestimmte Entwicklungsziele, um die Einreichung der BLA im Jahr 2020 zu unterstützen.

CHS-0214, Biosimilarkandidat für Enbrel® (Etanercept)
• Vorbereitung auf BLA-unterstützende Aktivitäten, bis gesetzliche Entwicklungen vorliegen .

CHS-3351, Biosimilar-Kandidat für Lucentis® (Ranibizumab) und CHS-2020, Biosimilar-Kandidat für Eylea® (Aflibercept)
• Weiterentwicklung der Augenheilkunde-Pipeline.

CHS-131, niedermolekularer PPAR-g-Modulator-Medikamentenkandidat bei alkoholfreier Steatohepatitis („NASH“)
• Starten Sie ein klinisches Phasenprogramm in NASH.

Informationen zur Telefonkonferenz

Wann: Donnerstag, 1. August 2019 beginnt um 16:30 Uhr ET
Einwahl: (844) 452-6826 (gebührenfrei) oder (765) 507-2587 (international)
Konferenz-ID: 9268814
Webcast:  investors.coherus.com Nehmen
Sie bitte mindestens 10 Minuten vor Beginn an der Telefonkonferenz teil registrieren. Der Webcast wird auf der Coherus-Website archiviert.

 

727 Postings, 1552 Tage moggemeisÜberlegungen ......

 
  
    #125
03.08.19 17:44

Coherus:


Marktkap:           1,06 Mrd.            Aktienzahl:          69,3 Mio.


Produktpipeline:


Pegfilgastrim (zugelassen)           Referenzmarkt (Neulasta):          4,5 Mrd. $


Adalimumab (Phase 3)                 Referenzmarkt (Humira):             19,9 Mrd. $


Etanercept (Phase 3)                     Referenzmarkt (Enbrel):               7,5 Mrd. $


Weitere Entwicklungen:               Select. PPAR-gamma Modulator, Indikation NASH, Phase 2 initiiert



Pfenex:


Marktkap.:          133,1 Mio.          Aktienzahl:          23,4 Mio.


Produktpipeline


Teriparatide (Phase 3 beendet)  Referenzmarkt (Forteo):              1,57 Mrd. $


Ranibizumab (Phase 2 Ende)       Referenzmarkt (Lucentis):            3,3 Mrd. $


Pegfilgastrim (Präklinik)                Referenzmarkt (Neulasta):          4,5 Mrd. $


Pegaspergase (Präklinik)               Referenzmarkt (Oncaspar):         0,2 Mrd. $


Weitere Entwicklungen:               CRM197 Carrier Protein, Phase 3 Ende, lizensiert



Formycon:


Marktkap.:          291,1 Mio.          Aktienzahl:          9,42 Mio.


Produktpipeline


Ranibizumab (Phase 3)                 Referenzmarkt (Lucentis):            3,3 Mrd $


Ustekinumab (Präklinik)                Referenzmarkt (Stelara):              5,7 Mrd. $


Aflibercept Präklinik)                     Referenzmarkt (Eylea):                 6,55 Mrd. $




Einbezogen in die Betrachtung habe ich alle Phase 3 Produkte, da nur Coherus bisher ein Produkt am Markt hat.

Mit der Betrachtung des Verhältnisses der jeweiligen Referenzmärkte zur Marktkapitalisierung des jeweiligen Unternehmens, kann man sich zumindest grob orientieren.

Natürlich bleibt letztlich immer die Frage, ob alle Phase 3 Präparate zugelassen werden und ob die Breite der Zulassung auch dem des Originalpräparates gleicht.

Der Vergleich soll nur einer Orientierung dienen.


Coherus hat mit der Markteinführung von Pegfilgastrim hier natürlich die Nase vorn.

Zusätzlich befinden sich 2 Substanzen bereits in Phase 3.

Addiert man die Volumina der Referenzmärkte (Neulasta, Humira,Enbrel) ergibt sich eine Summe von 31,9 Mrd. $.

Setzt man die Marktkapitalisierung hierzu ins Verhältnis ergibt sich ein Faktor von 0,032, die Marktkapitalisierung entspricht also nur 3,2% der Summe der potenziellen Referenzmärkte für die beiden Phase 3 Produkte und das zugelassene Pegfilgastrim.


Wiederholt man dies für Pfenex und Formycon, kommt man auf folgende Prozentzahlen.


Pfenex, MK ca. 8,5% der Summe des Referenzmarktes des Phase 3 Produktes.

Bezieht man Ranibizumab mit ein, weil hier die Phase 2 beendet ist, erhält man natürlich ein deutlich günstigeres Verhältnis.


Formycon, MK ca. 8,8% der Summe des Referenzmarktes des Phase 3 Produktes.


Betrachtet man die Situation so, dass man die Zulassung von Pegfilgastrim als Orientierung heranzieht, ergibt sich folgende Überlegung.


Coherus hat mit dem zugelassenen Produkt eine MK von 1,06 Mrd., demgegenüber steht ein Referenzmarkt für Pegfilgastrim von 4,5 Mrd.

Dies bedeutet, die MK entspricht ca. 23,55% des Referenzmarktes.


Dies zugrunde gelegt, kann man auch argumentieren, dass bei Zulassung von Formycons Ranibizumab, welches einen Referenzmarkt von 3,3 Mrd. (ca.73% der Größe des Referenzmarktes von Pegfilgastrim) bedienen könnte, der Aktienkurs von Formycon auf ca. 77 $ steigen könnte und würde dann der heutigen MK von Coherus entsprechen, im Verhältnis zum Referenzmarkt.


Pfenex´ Phase 3 Präparat würde einen Referenzmarkt bedienen, der nur ca. 35% des Referenzmarktes von Coherus´ Pegfilgastrim entspricht.

Nach dieser Annahme wäre, bei Zulassung, ein Kurs für die Aktie von ca. 15,50 $ entsprechend.


Da Coherus bereits ein Präparat am Markt hat und 2 weitere bereit in Phase 3, davon ein Biosimilar zu Humira, mit einem Referenzmarkt von 19,9 Mrd. $, ist die Aktie weiterhin mein Favorit.

Auch das weitere Phase 3 Präparat zielt auf einen riesigen Markt (7,5 Mrd. $).

Wird nur eines dieser Präparate zur Marktreife geführt, liegt hier noch deutlich Potenzial, schaffen es beide Produkte, dann werde ich feiern.


Das Potenzial für die Aktien von Pfenex und Formycon ist in vergleichbarer Größenordnung zu sehen.

Vorteilhaft bei Pfenex sehe ich allerdings, dass bereits eine zweite Substanz die Phase 2 abgeschlossen hat.

 

98 Postings, 3421 Tage TF2206Pfenex H1 report

 
  
    #126
09.08.19 06:13
10k Dokument
http://app.quotemedia.com/data/...mType=10-Q&dateFiled=2019-08-08

8k Dokument
http://app.quotemedia.com/data/...rmType=8-K&dateFiled=2019-08-08  

Optionen

727 Postings, 1552 Tage moggemeisUS-Gerichtsentscheid zu Etanercept

 
  
    #127
13.08.19 07:17
Im Patentstreit um Etanercept, hat Sandoz zunächst eine Schlappe erhalten.
Da auch Coherus ein solches Biosimilar entwickelt, ist dies natürlich auch hier relevant.

Man kann die Entscheidung und die damit weitere Verzögerung der Einführung des Biosimilars von Sandoz auch positiv für Coherus sehen.
Voraussetzung für diese Perspektive ist natürlich, dass Sandoz sich letztlich im Patentstreit durchsetzt und das Produkt im US-Markt verkaufen kannn.

Denn Sandoz hat dadurch deutlich an zeitlichem Vorsprung vor Coherus eingebüßt, was natürlich auch Einbußen in Marktanteilen bedeutet.
Für Coherus ist bis zu Zulassung die Patentsituation wahrscheinlich klar und das spart natürlich Zeit und Kosten.

https://www.globenewswire.com/news-release/2019/...S-patent-case.html

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 6  >  
   Antwort einfügen - nach oben